Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Canterbury Requiem

Ein Krimi aus Kent

(2)
Es regnet und ein kalter Wind fegt durch Canterburys Straßen, als Ella sich nach der Chorprobe von Aileen verabschiedet. Am nächsten Morgen ist Aileen tot. Zunächst sieht alles nach einem Unfall mit Fahrerflucht aus, doch dann stellt sich heraus, dass Aileen starke Beruhigungsmittel im Blut hatte.
Entschlossen beginnt Ella, die erst kürzlich nach Canterbury gezogen ist, in Aileens Leben nachzuforschen. Dabei stößt sie auf Ungereimtheiten, häkelnde alte Damen, einen mürrischen Professor, einen pfiffigen Nachbarsjungen, einen ausgesprochen attraktiven jungen Mann im Pub und einen Detective Inspector, der ihr das Leben nicht unbedingt leichter macht …
Portrait
Spannung mit einem Augenzwinkern findet man nicht nur in Gitta Edelmanns zahlreichen Kurzkrimis und Kinderbüchern, sondern auch in ihrem neuen Kriminalroman "Canterbury Requiem". Derzeit lebt die Autorin in Bonn, von wo aus der Weg zu den Britischen Inseln nicht allzu weit ist.
Gitta Edelmann ist Co-Autorin eines Schreibratgebers und leitet auch Seminare für kreatives Schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 264, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783940258434
Verlag Dryas Verlag
Verkaufsrang 4.958
eBook (ePUB)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42488219
    Canterbury Serenade
    von Gitta Edelmann
    eBook
    6,99
  • 33670189
    Kleine Morde für zwischendurch
    von Gitta Edelmann
    (1)
    eBook
    4,99
  • 34649889
    Singleton Soul
    von Mara Laue
    (1)
    eBook
    7,99
  • 38854593
    Dalmore Jazz
    von Mara Laue
    eBook
    7,99
  • 42378771
    Petronella Apfelmus 03
    von Sabine Städing
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42465132
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (2)
    eBook
    8,99
  • 44187596
    Tombquest - Die Schatzjäger, Band 01
    von Michael Northrop
    eBook
    8,99
  • 45254849
    Gegen den Hass
    von Carolin Emcke
    eBook
    19,99
  • 45289327
    Inspector Swanson und der Magische Zirkel
    von Robert C. Marley
    eBook
    6,99
  • 35473477
    Der katholische Bulle
    von Adrian McKinty
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    eBook
    14,99
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    16,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    19,99
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (7)
    eBook
    19,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    18,99
  • 45069817
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    (7)
    eBook
    14,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45060650
    Jeremias Voss und die Tote vom Fischmarkt - Der erste Fall
    von Ole Hansen
    (10)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Nette Unterhaltung
von Birgit aus Brunsbüttel am 01.06.2016

Nette Unterhaltung für kleines Geld (als eBook).Gemächlich und teilweise vorhersehbar,nur mit DEM Ende hätte ich überhaupt nicht gerechnet. Macht Lust auf Mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gemütlicher Krimi aus Südengland
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 11.06.2015

Wer einen blutigen Thriller oder schwarzen englischen Humor erwartet, der soll lieber nicht zu diesem Roman greifen. Wer jedoch in das Leben einer englischen Kleinstadt mit all seinen schrulligen Besonderheiten und historischem Hintergrund eintauchen will, der wird die Geschichte um die deutsche Autorin Ella Martin, die nach Canterbury gekommen... Wer einen blutigen Thriller oder schwarzen englischen Humor erwartet, der soll lieber nicht zu diesem Roman greifen. Wer jedoch in das Leben einer englischen Kleinstadt mit all seinen schrulligen Besonderheiten und historischem Hintergrund eintauchen will, der wird die Geschichte um die deutsche Autorin Ella Martin, die nach Canterbury gekommen ist, um einen Liebesroman zu schreiben und, die in ein kriminelles Abenteuer gerät, lieben. Ich mag die Stimmung der Geschichte inmitten der häkelnden Damen, mit Tee und Scones und Pub-Gesprächen. Die Heldin erlebt ein bisschen viel auf diesen 254 Seiten und wer als Mörder in Frage kommt, war mir auch vor dem Ende klar - doch ich habe die sympathische Protagonistin sehr gern durch ihr englisches Abenteuer begleitet und das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich wissen wollte, was sie noch alles erlebt und für welchen Mann sie sich schließlich entscheiden wird. Besonders der Einfall auf Seite 224 fand ich sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi mit hohem Unterhaltungswert
von Kathrin Bolte aus Peine am 23.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Es scheint ein ganz normaler Tag in Canterbury zu sein. Ein eiskalter Wind fegt über die Stadt. Es regnet. Ella Martin, die gerade erst nach Canterbury gezogen ist, verabschiedet sich nach der Chorprobe von Aileen. Am nächsten Tag ist Aileen tot. Alles sieht nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht aus.... Es scheint ein ganz normaler Tag in Canterbury zu sein. Ein eiskalter Wind fegt über die Stadt. Es regnet. Ella Martin, die gerade erst nach Canterbury gezogen ist, verabschiedet sich nach der Chorprobe von Aileen. Am nächsten Tag ist Aileen tot. Alles sieht nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht aus. Nach der Obduktion stellt sich aber heraus: Aileen hatte ein starkes Beruhigungsmittel im Blut. Ella Martin, ihres Zeichens Autorin, beschließt eigene Nachforschungen anzustellen. Dabei trifft sie auf alte Damen die häkelnde, einen Professor mit stets schlechter Laune, einen vorlauten aber sympathischen Nachbarsjungen und jede Menge Ungereimtheiten. Die Hauptfigur Ella Martin hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Sie hat einen tollen Charakter von der Autorin Gitta Edelmann bekommen. Allerdings ist Ella streckenweise sehr naiv, was aber vielleicht das Erfolgsgeheimnis der Dame ist. Gitta Edelmann erzählt auf leichte Art und Weise eine spannende Geschichte, die man nicht so schnell aus der Hand legen kann. Mit Humor und Scharfsinn für das Erfassen alltäglicher Situationen entführt Edelmann in das britische Städtchen und lässt den Leser tief in die Geschichte eintauchen. Wer einen blutrünstigen Krimi erwarten wird enttäuscht sein. Wer einen grundsoliden Krimi und einige Stunden beste Unterhaltung sucht, der ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Durchweg spannend und daher gibt es eine klare Empfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Klasse Geschichte die mich schwer begeistert!!! :D
von Solara300 aus Contwig am 05.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Kurzbeschreibung Nach der Chorprobe wo Ella die neu ist in Kent auf Aileen trifft verabschieden sich die beiden Frauen und Aileen kommt an diesem Abend tragisch ums Leben. Allerdings stellt sich heraus das Aileen ein Beruhigungsmittel im Blut hatte. Die Polizei ermittelt und auch Ella die in den Dunstkreis der Verdächtigen... Kurzbeschreibung Nach der Chorprobe wo Ella die neu ist in Kent auf Aileen trifft verabschieden sich die beiden Frauen und Aileen kommt an diesem Abend tragisch ums Leben. Allerdings stellt sich heraus das Aileen ein Beruhigungsmittel im Blut hatte. Die Polizei ermittelt und auch Ella die in den Dunstkreis der Verdächtigen der Polizei gehört macht sich auf die Suche und stößt auf so manche Ungereimtheit. Cover Das Cover ist sehr schön gestaltet und erinnert mich an alte verschlungene Schriften in einem Ort wo so manch Geheimnis lauert. Aber auch zu der Karte die im Buch am Schluss wartet kann man sehr gut die Schauplätze nachschauen und es gibt auch viel Wissenswertes am Ende des Buches das mich sehr schnell in die Geschichten einführte. Sehr passend und Detailreich gestaltet. Charaktere Ella Martin ist nicht nur eine Schriftstellerin sondern hat damit auch sehr viel Erfolg. Sie ist mutig und scheut sich nicht auch mal auf die Suche zu gehen. Aber da sind auch noch die neuen Nachbarn die McDonalds die einen aufgeweckten Sohn namens George haben der sich sehr gerne mit Ella unterhält und auch Agatha die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht oder der Chor der so viele Geheimnisse birgt, sei es nun den Professor James Appelton oder auch Aileen die kurz nach dem kennen lernen tragisch verstirbt. Aber auch der Inspector Drake ist jemand der einen auf die Palme bringen kann. Schreibstil Die Autorin Gitta Edelmann schreibt nicht nur flüssig sondern besticht durch eine spannende Geschichte in der man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Denn ich war wirklich erst am Schluss sicher das könnte der Täter sein, nur warum. Eindeutig spannend geschrieben mit einer Geschichte die nicht nur gerade verläuft sondern viele Parallele hat zu Ella die davon noch nichts ahnte als sie nach Canterbury kam um ihren Roman zu schreiben. Meinung Wenn eine Erfolgsautorin auf einen Mord trifft sind die Verwicklungen schneller da als ihr lieb ist... Genau das passiert nämlich der liebe Ella die erst seit ein paar Tagen in Canterbury ist und laut ihrer Verlegerin ihren nächsten Bestseller schreiben soll. Allerding beim Erkunden trifft sie nicht nur auf Agatha sondern schließt sich dem ansässigen Chor an und trifft dort viele Menschen unter anderem Aileen, die noch am selben Abend ihres kennen lernen einen tragischen Unfall hatte und verstirbt. Ella ist noch immer geschockt von der Nachricht und bekommt schon bald darauf Besuch von der Polizei um ihre DNA zu untersuchen. Denn Aileen hatte ein starkes Beruhigungsmittel intus und man geht von Mord aus. Nur wer sollte Aileen sowas verabreichen und laut den Aussagen ihrer Freunde hätte Aileen sowas nie genommen. Ella beschließt sich selbst auf wahrheitssuche zu machen und entdeckt nicht nur Ungereimtheiten in Bezug auf Ellas Mann und ihr Leben, sondern auch jede Menge Verdächtige im Chor selber. Und dann ehe sie es sich versieht wird der Mörder auf sie aufmerksam und ein Wettlauf um die Zeit beginnt. Fazit Eine sehr gelungene Geschichte die ich weiter empfehlen kann und die mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ. Bitte mehr davon... :D Sehr empfehlenswert!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gelungen
von Regine Kölpin aus Sande am 28.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Mich hat Canterbury Requiem begeistert. Gefallen hat mir die typisch englische Atmosphäre, die die Autorin perfekt und mit einem Augenzwinkern eingefangen hat. Canterbury Requiem ist von der Machart her etwas ganz Besonderes: Eine Paarung aus Spannung und sanfter Ermittlungsarbeit, als Subtext ist die Liebe zu England immer zu spüren.... Mich hat Canterbury Requiem begeistert. Gefallen hat mir die typisch englische Atmosphäre, die die Autorin perfekt und mit einem Augenzwinkern eingefangen hat. Canterbury Requiem ist von der Machart her etwas ganz Besonderes: Eine Paarung aus Spannung und sanfter Ermittlungsarbeit, als Subtext ist die Liebe zu England immer zu spüren. Der Roman ist kein klassischer Kriminalroman und hebt sich von den typischen Krimis erheblich ab. Der Leser muss auf Action, blutrünstige Szenen und den gängigen überforderten Ermittler verzichten, erlebt aber eine subtile Spannung, die sich inmitten häkelnder Chordamen am Ende zu einem überraschenden Showdown entwickelt. Ich freue mich schon auf den nächsten England- Krimi von Gitta Edelmann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 08.10.2014
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

Gitta Edelmann hat ein leichtes und sympathisches Krimi-Vergnügen mit sehr viel englischem Lokalcholorit gezaubert, das Lust auf mehr Krimi und eine Reise zum Schauplatz macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Häkeln in Kent
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 21.02.2015
Bewertetes Format: Einband: Kunststoff-Einband

»Wieder empfing sie draußen kalter Regen. Dieses Mal jedoch kam er ihr gelegen und es kümmerte sie nicht, dass ihre Haare schon nach wenigen Metern am Kopf klebten. Der Regen wusch den leichten Wein-Nebel weg und auf dem Heimweg hatte sie Gelegenheit nachzudenken. Kein Unfall? Aileen war ermordet worden? Aber... »Wieder empfing sie draußen kalter Regen. Dieses Mal jedoch kam er ihr gelegen und es kümmerte sie nicht, dass ihre Haare schon nach wenigen Metern am Kopf klebten. Der Regen wusch den leichten Wein-Nebel weg und auf dem Heimweg hatte sie Gelegenheit nachzudenken. Kein Unfall? Aileen war ermordet worden? Aber wie hatte der Autofahrer wissen können, dass sie so unvorsichtig sein würde, die Straße zu überqueren, statt die Unterführung zu nehmen? Kannte er sie? Hatte er gewusst, wann sie unterwegs sein würde? Hatte er irgendwo gewartet, um sie zu erwischen? Ella schüttelte den Kopf. Das konnte nicht sein. Der Plot war völlig undicht. Halt! Sie erschrak vor ihren eigenen Gedanken. Dies war kein Plot für irgendeine ihrer Geschichten! Der Unfall war wirklich passiert. Und Aileen, die nette, hilfsbereite Aileen, die ihre Freundin hätte werden können, war tot.« Ella Martin, Erfolgsautorin von Portugal-Romanzen, möchte für ihren Verlag künftig genauso erfolgreiche England-Romanzen schreiben. Um Land und Leute kennenzulernen, hat sie sich für einige Monate in Canterbury niedergelassen. Mit dem Wetter tut sie sich noch sehr schwer, aber dafür hat sie schon nach kurzer Zeit einige nette Bekanntschaften gemacht. Und Aileen, die sie bei einer Chorprobe kennenlernte, war ihr besonders sympathisch. Umso größer die Trauer, als diese, kaum dass sich die beiden auf dem Heimweg getrennt haben, von einem Auto überfahren und getötet wird. Und die Trauer wird zum Schock, als kurz darauf zwei Polizisten bei Ella erscheinen und ihr zwei Dinge mitteilen: Erstens, dass Aileen nicht das Opfer eines Unfalls, sondern ermordet wurde. Und zweitens, dass sie selbst verdächtig ist, an dem Mord beteiligt gewesen zu sein. Für Ella steht schnell fest, dass sie den tatsächlichen Mörder wohl selber suchen muss. Ich hatte mich also auf einen Häkel-Krimi eingelassen. Das kommt nicht so häufig vor, aber hin und wieder schau ich mal ganz gerne über meinen eigenen „Lese-Rand“ hinüber. Was mir gleich gut gefiel, war die gesamte sehr britische Atmosphäre in diesem Buch. Auf beinahe jeder Seite war mir bewusst, dass ich einen Krimi las, der in England spielte. Die Gegend wurde beschrieben und die Stadt Canterbury. Immer wieder auch das Wetter (in all seiner Feuchtigkeit ;-) Man hielt sich in Pubs auf oder traf sich zum Tee. Unterstützt wurde alles noch durch Englisch-Brocken, die sich durch die Dialoge zogen. Nichts, wozu man großartige Englisch-Kenntnisse benötigen würde, sondern einfache Floskeln wie „come on“, „I see“, „oh dear“, „thanks“, „nice to meet you“ usw. Der Effekt war aber klasse, auf mich wirkte alles sehr, sehr britisch. Der Krimi beginnt als geruhsame Detektivgeschichte – schließlich hat Ella bislang ausschließlich Liebesszenarien entworfen. Ich war dann auch überrascht, als sie plötzlich in Gefahr geriet. Damit hatte ich nicht gerechnet und auch die Auflösung gestaltete sich überraschend kreativ. Was dazwischen passiert, fand ich allerdings nicht sooo spannend. Der Polizei wurde keine glückliche Rolle verpasst, ihr dargestelltes Verhalten erschien mir doch zu unrealistisch. Es wirkte auf mich, als ob die wichtigste Funktion des zuständigen Inspectors wäre, als Vorlage für einen Charakter in Ellas neuem Buch zu dienen und bei ihr immer mal wieder „so ein Ziehen im Bauch“ auszulösen. Besagtes „Ziehen“ lösten aber noch weitere männliche Personen aus, Ella flirtete und küsste sich durch die Kapitel, ohne Anzeichen einer sonstigen Verliebtheit. Als Charakter kam sie mir nie sehr nah. Sonderliche Tiefe habe ich aber bei keiner der agierenden Personen gefunden – da wäre sicher noch mehr drin gewesen. Und eine Sache hat mich glatt ein wenig geärgert, weil sie für meinen Geschmack einfach zuuu unwahrscheinlich und zuuu sehr ein Druck auf die Tränendrüse war. Wer in der Lage ist, das Buch mit mehr „Hach! Wie schön!“ als ich zu lesen, den wird das aber vermutlich nicht stören. Zu den weiteren Nebenschauplätzen des Buches zählten auch die Schwierigkeiten, die Ella mit dem Schreiben ihres neuen Romans hat. Nicht uninteressant! Und ganz am Rande: Tatsächlich wird in dem Buch gehäkelt. Und zwar nicht zu knapp ;-) Ganz nett fand ich zudem den Anhang, in dem es sowohl einige Infos zu Sehenswürdigkeiten in Canterbury als auch eine kleine Karte der Stadt gibt. Fazit: Netter und sehr britischer Häkelkrimi mit viel englischer Atmosphäre. Freunde des Häkelkrimis dürften nichts vermissen. Abraten würde ich aber jedem, der im Krimi nicht auf Spannung verzichten kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Canterbury Requiem

Canterbury Requiem

von Gitta Edelmann

(2)
eBook
6,99
+
=
Die Lilieninsel

Die Lilieninsel

von Sophia Cronberg

(5)
eBook
9,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen