Thalia.de

Carl Großmann und Friedrich Schumann. Zwei Serienmörder in den zwanziger Jahren

Der Serienmörder ist ein Medienphänomen des 20. Jahrhunderts. Als Serienmörder werden Menschen bezeichnet, die mit zeitlichem Abstand drei oder mehr Menschen ermordet haben.
Seit den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts hat es in Deutschland zahlreiche Serienmorde gegeben. Berichte über Mordtaten waren geeignet, in der Bevölkerung Entsetzen über den sittlichen Verfall der Nation hervorzurufen. Bemerkenswert ist die relativ große Anzahl von Serienmördern, die, insbesondere zu Beginn der Weimarer Republik, in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg auftrat.
Friedrich Schumann (1893-1921) kann man als ersten Serienmörder der Neuzeit in Deutschland bezeichnen. Inzwischen ist er fast völlig in Vergessenheit geraten. Sein Spitzname: „Der Massenmörder vom Falkenhagener See“. Sein Wirkungsort: das heutige Falkensee. Schumann wurde am 27. August 1921 im Strafgefängnis Plötzensee enthauptet.
Carl Großmann (1863-1922), ein sexueller Sadist wie aus dem Lehrbuch, wird als die Bestie vom Schlesischen Bahnhof bezeichnet. Fast ein Jahr lang tauchte sein Name in den Gazetten auf, fast ein Jahr lang versuchten die Behörden, Licht in das Dunkel um Großmanns Verbrechen zu bringen. Hingebungsvoll war Carl Großmann angeblich nur zu seinem Zeisig – sein innigster Wunsch soll die Anschaffung dieses Vogels gewesen sein. Großmann wurde des Mordes in drei Fällen überführt, er erhängte sich vor dem Ende der Hauptverhandlung am 5. Juli 1922. Zu diesem Fall wertete Matthias Blazek die komplette Akte aus dem Landesarchiv Berlin aus.
Beide Fälle werden in dem vorliegenden Band erstmals ausführlich dargestellt. Matthias Blazek legt dabei bislang unveröffentlichte Fotos sowie neue Erkenntnisse aus der Auswertung zuvor unbeachteter Quellen vor.
Ergänzend fügt Blazek am Schluss noch eine kurze Darstellung der 'Denke-Affäre' hinzu. Der Serienmörder und Kannibale Karl Denke ermordete zwischen 1903 und 1924 in Münsterberg in Schlesien mindestens 31 Menschen und entzog sich am 22. Dezember 1924 der Justiz durch Selbstmord.
Dem Historiker und Journalisten Matthias Blazek, Jahrgang 1966, ist mit diesem Buch ein besonderes Werk gelungen, mit dem er an den Erfolg seines Bandes Haarmann und Grans – Der Fall, die Beteiligten und die Presseberichterstattung (ISBN 978-3-89821-967-9) anknüpft.
Portrait
Matthias Blazek, Jahrgang 1966, hat bereits mit mehreren regionalhistoriographischen Werken über den Celler Raum Beachtung gefunden. Zudem ist er genealogisch tätig in der Erforschung mehrerer Ahnenlinien, unter anderem in eben den Ortschaften Bockelskamp und Flackenhorst. Mit diesem Werk legt er ein bemerkenswertes Zeugnis seiner Fähigkeit vor, historische Fakten zu recherchieren und anschaulich und exemplarisch zu präsentieren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 152
Erscheinungsdatum 02.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8382-0027-9
Verlag Ibidem
Maße (L/B/H) 212/148/13 mm
Gewicht 208
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 87.343
Buch (Kunststoff-Einband)
15,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17240368
    Haarmann und Grans. Der Fall, die Beteiligten und die Presseberichterstattung
    von Matthias Blazek
    Buch
    15,90
  • 42650091
    Berlin in frühen Farbfotografien
    von Michael Sobotta
    Buch
    24,99
  • 18257552
    Die große Enzyklopädie der Serienmörder
    von Michael Newton
    (1)
    Buch
    19,90
  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (18)
    Buch
    7,99
  • 16546246
    "Auf Lachen steht der Tod!"
    (1)
    Buch
    29,90
  • 45332298
    «Man treibt sie in die Wüste»
    von Dora Sakayan
    Buch
    29,50
  • 6397438
    Von den Kriegen
    von Carolin Emcke
    Buch
    8,95
  • 44248217
    Das Höcker-Album
    (2)
    Buch
    49,95
  • 2976866
    Anmerkungen zu Hitler
    von Sebastian Haffner
    (2)
    Buch
    7,95
  • 45923212
    Fremde Eltern
    Buch
    24,80
  • 45127780
    Der erste Stellvertreter
    von David Kertzer
    Buch
    38,00
  • 45127796
    Hitlers heimliche Helfer
    von Karina Urbach
    Buch
    29,95
  • 42650575
    Der Panzer und die Mechanisierung des Krieges
    von Markus Pöhlmann
    Buch
    44,90
  • 45398356
    Die zweite Reihe
    Buch
    26,90
  • 23208040
    Tagebuch eines Ostfrontkämpfers
    von Otto Will
    Buch
    25,95
  • 14305416
    Eine Mutter und sieben Kinder
    von Helma Herrmann-Schicht
    Buch
    14,95
  • 41008057
    Deutschland umsonst
    von Michael Holzach
    Buch
    9,99
  • 42362419
    Im goldenen Käfig
    von Aicha Laoula
    Buch
    32,90
  • 45383733
    Kinder, Krieg und Karriere
    von Franziska Rogger
    Buch
    39,00
  • 22221471
    Die Ritterkreuzträger der Waffen-SS
    von Ernst-Günther Krätschmer
    Buch
    49,80

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Carl Großmann und Friedrich Schumann. Zwei Serienmörder in den zwanziger Jahren

Carl Großmann und Friedrich Schumann. Zwei Serienmörder in den zwanziger Jahren

von Matthias Blazek

Buch
15,90
+
=
Racheherbst

Racheherbst

von Andreas Gruber

(3)
eBook
8,99
+
=

für

24,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen