Thalia.de

Celebrating Jon Lord

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren.
1. Fantasia 2. Durham Awakes 3. All Those Years Ago (with Steve Balsamo and Micky Moody) 4. Pictured Within (with Miller Anderson) 5. Sarabande (with Rick Wakeman) 6. One From The Meadow (with Margo Buchanan) 7. Bourrée 8. Afterwards (with Jeremy Irons and Paul Mann) 9. Things Get Better (featuring Paul Weller) 10. I Take What I Want (feat. Paul Weller and Micky Moody) 11. Silas and Jerome (featuring Phil Campbell from The Temperance Movement, Ian Paice, Bernie Marsden) 12. I`m Gonna Stop Drinking (featuring Phil Campbell from The Temperance Movement, Ian Paice, Bernie Marsden) 13. Soldier of Fortune (with Steve Balsamo, Sandi Thom and Micky Moody) 14. You Keep On Moving (with Glenn Hughes, Bruce Dickinson, Ian Paice, Don Airey and Micky Moody) 15. Burn (with Glenn Hughes, Bruce Dickison, Ian Paice, Don Airey and Rick Wakeman) 16. This Time Around (with Glenn Hughes) 17. Uncommon Man (Deep Purple) 18. Above And Beyond (Deep Purple) 19. Lazy featuring Stephen Bentley-Klein, Violine (Deep Purple) 20. When A Blind Man Cries (Deep Purple) 21. Perfect Strangers (Deep Purple) 22. Black Night (Deep Purple) 23. Hush feat. Bruce Dickinson, Rick Wakeman, Phil Campbell, Bernie Marsden, Micky Moody (Deep Purple) 24. Documentary (60 minutes)
Rezension
Was Eric Clapton einst so bewegend für seinen verstorbenen Freund George Harrison ausrichtete und Steve Winwood für seinen 2005 von uns gegangenen Traffic-Kollegen Jim Capaldi, das oblag nun Ian Paice. Der Schlagzeuger war wie der 2012 einem Krebsleiden erlegene Jon Lord 1968 Gründungsmitglied bei Deep Purple. Im April 2014 trommelte Paice die Band sowie Gäste wie Paul Weller, Glenn Hughes (Deep Purple) oder Bruce Dickinson (Iron Maiden) zusammen, um in der Royal Albert Hall in London des verstorbenen Organisten und Komponisten mit einem zweistündigen Tribute-Konzert zu gedenken, das nun in mehreren, liebevoll gestalteten Formaten erschienen ist. Die Doppel-DVD und die Blu-ray zeigen das gesamte Konzert, eine Einfach-CD konzentriert sich unter dem Titel "Jon Lord - The Composer" auf den Teil des Konzerts mit den klassischen Werk von Lord, während die Doppel-CD "Jon Lord - The Rock Legend" den Rock-Teil des Abends wiedergibt. Auf diese Weise decken die CDs und die audiovisuellen Veröffentlichungen das gesamte, beeindruckende Spektrum des Jon-Lord-Werks ab. Die Karriere des am 9. Juni 1941 in Leicester geborenen Engländers nahm Mitte der 60er Jahre bei den Artwoods Fahrt auf, der Band von Ron Woods älterem Bruder Arthur Wood. Mit Paul Weller hat Ian Paice einen kongenialen Interpreten für zwei Songs aus dem Repertoire der britischen R&B/Mod-Band gefunden. Danach folgen zwei Songs aus dem Album "Malice In Wonderland", das Lord gemeinsam mit Paice und dem 2001 verstorben Tony Ashton nach der zwischenzeitlichen Auflösung von Deep Purple 1976 aufgenommen hatte. Die beiden Stücke, bei denen Phil Campbell von The Temperance Movement den Gesangspart übernimmt, stehen beispielhaft für die zahlreichen Projekte, die Jon Lord zeitlebens neben seinem klassischen Oeuvre und Deep Purple verfolgte. Das waren in der Tat so viele, dass man eine ganze Konzertreihe hätte einplanen müssen, hätte man etwa auch noch Lords Engagement für Whitesnake, seine Zusammenarbeit mit Eberhard Schoener oder wegweisende Solo-Alben wie "Before I Forget" würdigen wollen. Aber Ian Paice hat einen gelungenen Querschnitt durch das Werk von Jon Lord gefunden, der einen immer wieder staunen lässt ob der Vielseitigkeit und der Qualität, mit der Jon Lord zu Werke ging. Klug ausgewählt sind auch Glenn Hughes, der in der sogenannten "Mark 3"-Besetzung von Deep Purple Bass spielte, und Iron-Maiden-Frontmann Bruce Dickinson, die mit "Burn" und "This Time Around" zwei Stücke aus jenen "Mark 3"-Jahren singen. Besonders "This Time Around" (aus dem Album "Come Taste The Band" von 1975), das Hughes einst zusammen mit Jon Lord schrieb, ist einer der Gänsehaut-Höhepunkte des Konzerts. Die aktuelle Deep-Purple-Besetzung, in der seit dem Jahr 2002 Don Airey für Jon Lord die Keyboards bedient, spielt ein ganzes Set mit Songs, denen Jon Lord mit seinem unverkennbaren Hammond-Spiel einen Stempel aufgedrückt hatte. Zum Finale kommen für eine mitreißende Jam-Version von "Hush" noch einmal alle Gäste auf die Bühne und beschließen einen Abend, den man sich würdiger und dem Künstler angemessener kaum vorstellen kann. Begonnen hatte das Konzert in der Royal Albert Hall indes mit dem klassischen Werk von Jon Lord, das vielleicht noch intensiver, noch umfassender die Seele Jon Lords offenlegt. Man hört und spürt, hier war ein Künstler am Werk, der nicht nur Musik schrieb, Musik machte und Musik lebte, sondern Musik war. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Die englische Rockband Deep Purple wurde im April 1968 gegründet. Der markante Stil der Band machte sie zu eine der ersten und einflussreichsten Vertreter des Hard Rock und Heavy Metal Genres. Sie wurde sogar im Jahr 1975 als "lauteste Popgruppe der Welt" im Guiness-Buch der Rekorde eingetragen.
Im Laufe der Jahre richtete sich die Band, auch durch die zahlreichenen Besetzungswechsel, musikalisch stets neu aus und entwickelte sich weiter. Stilprägend waren jedoch die Mitgleider der 1970er Jahre, aus deren Schaffen die bekanntesten und prägnantesten Songs "Smoke on the Water" und "Highway Star" hervorgingen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 26.09.2014
EAN 4029759095606
Genre Musik
Hersteller Edel
Spieldauer 189 Minuten
Komponist Jon/Deep Purple & Friends Lord
Musik (DVD)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39548132
    Yesterdays
    von Pennywise
    Musik
    9,99
  • 39705453
    Between Wine And Blood
    von New Model Army
    Musik
    6,99
  • 39799687
    Live At Bush Hall 2007
    von Gary Moore
    Musik
    16,99
  • 39521835
    Graz 1975
    von Deep Purple
    Musik
    16,99
  • 36280591
    Live In Tokyo
    von Portnoy
    Musik
    17,99
  • 39573849
    Thick As A Brick-Live In Iceland
    von Jethro Tulls Ian Anderson
    Musik
    17,99
  • 39655950
    Celebrating Jon Lord-The Composer
    von Deep Purple
    Musik
    16,99
  • 39712250
    Frantic Fours Final Fling-Live In Dublin
    von Scooter vs. Status Quo
    Musik
    6,99
  • 32954419
    Triggerfinger
    von Triggerfinger
    Musik
    9,99
  • 36620570
    Pure Heroine
    von Lorde
    Musik
    8,99
  • 40050884
    Hoarse (Remasterd)
    von 16 Horsepower
    Musik
    15,99
  • 39655940
    Celebrating Jon Lord
    von Deep Purple
    Musik
    19,99
  • 15998135
    Trafalgar-A Celebration Of Horatio,Lord Nelson
    von Various Artists
    Musik
    9,99
  • 43797734
    No Means Of Escape
    von Nazareth
    Musik
    19,99
  • 38874005
    A Sunday Night Above The Rain
    von Marillion Marillion
    Musik
    18,99
  • 31074436
    En Vivo! Live In Santiago De Chile
    von Iron Maiden
    Musik
    14,99
  • 42054750
    Bush
    von Snoop Dogg
    Musik
    17,99
  • 208794
    Sextant
    von Herbie Hancock
    Musik
    6,99
  • 39952073
    Frozen By Sight
    von Paul & Brewis,Peter Smith
    Musik
    13,99
  • 41613621
    Ruckers Hill
    von Husky
    Musik
    14,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Celebrating Jon Lord

Celebrating Jon Lord

von Deep Purple , Bruce Dickinson , Glenn Hughes , Jon Lord

Musik
17,99
+
=
Sensation-The Story Of Tommy

Sensation-The Story Of Tommy

von The Who

Musik
17,99
+
=

für

34,90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen