Thalia.de

Cherryman jagt Mister White

Roman

(5)
Achtzehn Jahre, Ostdeutscher, arbeitslos, Nazimitläufer – der Stoff, aus dem ein deutscher Held ist? Wie viel Gewalt erlaubt die Notwehr? Und wie schmutzig darf man sich die Hände machen beim Griff nach dem Glück?
Portrait
Jakob Arjouni, geboren 1964 in Frankfurt am Main, veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Erzählungen und Hörspiele. Er war 21 Jahre alt, als sein Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya in ›Happy birthday, Türke!‹ zum ersten Mal ermittelte, ein hochgelobtes Debüt (1991 unter der Regie von Doris Dörrie verfilmt). Es folgten vier weitere Fälle, für ›Ein Mann, ein Mord‹ (dritter Fall) erhielt Jakob Arjouni 1992 den Deutschen Krimipreis. Seine Romane ›Hausaufgaben‹, ›Chez Max‹ und vor allem der Roman über einen ostdeutschen Nazimitläufer, ›Cherryman jagt Mister White‹, sind mittlerweile Schullektüre. Das Thema, das sich wie ein roter Faden durch Arjounis Werk zieht, ist die Auseinandersetzung mit Gewalt in all ihren Formen. Seine Leser liebten ihn für seine spannenden, scharfzüngigen, sprachlich unprätentiösen, witzigen und klugen Bücher. Sein Werk ist in 23 Sprachen erschienen. Er starb am 17. Januar 2013 in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 22.05.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24167-9
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/113/12 mm
Gewicht 157
Auflage 5
Verkaufsrang 32.956
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26096765
    Hasenleben
    von Jens Steiner
    Buch
    20,00
  • 14588845
    Tannöd
    von Andrea Maria Schenkel
    (14)
    Buch
    7,99
  • 32017987
    Im Meer schwimmen Krokodile
    von Fabio Geda
    (4)
    Buch
    8,99
  • 42218517
    Barfuß am Meer / Barfuß Bd. 4
    von Roxanne St. Claire
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 11328322
    Ein Streifen Silberpapier
    Buch
    8,90
  • 20900811
    Ein Amateur
    von Walter Kappacher
    Buch
    9,90
  • 2935649
    Ein Freund
    von Jakob Arjouni
    Buch
    8,90
  • 18688964
    Shantaram
    von Gregory David Roberts
    (20)
    Buch
    12,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Was ist ein Held?“

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Rick ist ein Underdog. Seine Eltern sind tot und er lebt bei Tante Bambusch. Tante Bambusch ist nicht seine richtige Tante, sie ist noch nicht einmal mit ihm verwandt. Doch die Bindung zu ihr könnte kaum stärker sein. Dann sind da noch seine „Freunde“. Für diese ist er bereit einiges zu tun, denn er muss Tante Bambusch beschützen und Rick ist ein Underdog. Seine Eltern sind tot und er lebt bei Tante Bambusch. Tante Bambusch ist nicht seine richtige Tante, sie ist noch nicht einmal mit ihm verwandt. Doch die Bindung zu ihr könnte kaum stärker sein. Dann sind da noch seine „Freunde“. Für diese ist er bereit einiges zu tun, denn er muss Tante Bambusch beschützen und sie bieten ihm einen Job. Doch dieser Job hat einen Haken. Zu allem Unglück verliebt sich Rick auch noch, doch diese Liebe läßt ihn über sich hinaus wachsen. Ist er Held oder Antiheld?
Jakob Arjouni hat trefflich beschrieben in welchem Zwiespalt Jugendlich sich befinden können. Da ist auf sind auf der einen Seite die, die man liebt. Da ist der Gruppendruck auf der anderen Seite. Nun stellt sich die Frage, was man selbst für richtig hält.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein knackiger und absolut glaubwürdiger Roman, der unter die Haut geht - sehr empfehlenswert! Ein knackiger und absolut glaubwürdiger Roman, der unter die Haut geht - sehr empfehlenswert!

André Lanninger, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Eine spannende, lustige, zutiefst traurige und zunehmend an Bedeutung gewinnende Geschichte über das andere Deutschland und die Frage: Was wäre wenn? Eine spannende, lustige, zutiefst traurige und zunehmend an Bedeutung gewinnende Geschichte über das andere Deutschland und die Frage: Was wäre wenn?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 33756219
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (9)
    Buch
    13,00
  • 15166646
    Die Bücherdiebin
    von Markus Zusak
    (7)
    Buch
    19,95
  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (18)
    Buch
    7,99
  • 40788838
    Sommer unter schwarzen Flügeln
    von Peer Martin
    (11)
    Buch
    19,99
  • 15528719
    Der Junge im gestreiften Pyjama
    von John Boyne
    (72)
    Buch
    7,95
  • 2911819
    Der wiedergefundene Freund
    von Fred Uhlman
    (4)
    Buch
    8,00
  • 3023729
    Das kurze Leben der Sophie Scholl
    von Hermann Vinke
    (2)
    Buch
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Mitläufer oder couragierter Individualist?
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 26.01.2013

In Form eines Berichts rekonstruiert der Hauptperson seine Geschichte. Als Leser vermutet an, dass etwas passiert sein muss im Vorfeld. Die Tragweite des Vorfalls wird dem Leser im Laufe des Buches eröffnet. Durch die Form des Berichts bekommt man einen nachvollziehbaren Einblick in sein Leben, seine Ansichten, seine Motivation und... In Form eines Berichts rekonstruiert der Hauptperson seine Geschichte. Als Leser vermutet an, dass etwas passiert sein muss im Vorfeld. Die Tragweite des Vorfalls wird dem Leser im Laufe des Buches eröffnet. Durch die Form des Berichts bekommt man einen nachvollziehbaren Einblick in sein Leben, seine Ansichten, seine Motivation und die prekären Umstände, die sein Leben bestimmen, die ihn tun ließen was er tat. Rick ist 18 Jahre, arbeitslos und lebt bei Tante Bambusch. Sie ist seine Familie. Neonazi-Bekannte machen ihm das Leben schwer und versuchen ihn auf ihre Seite zu ziehen, wenn sie ihn nicht gerade piesacken und demütigen. Als Rick eine Lehrstelle von einem älteren Neonazi offeriert bekommt, nimmt er moralische Bedenken und kleine Aktivitäten seinerseits für "die Sache" in Kauf. Jedoch nur bis zu dem Zeitpunkt in dem sich ihm das Ausmaß seines (Nicht-)Handelns offenbart. Durch die Dartellung Arjounis Kann man sich in den Jungen hineinversetzen und ihn verstehen, wie man Mitläufer werden kann. Man rutscht so schnell hinein. Aber Rick hatte den Mut sich gegen das ihm Widersprechende aufzulehnen, wenn auch die Methoden nicht Jedermanns Sache sein werden und vor allem sollten! Grandios! Auch für Schüler ab 16 zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eindringlich!
von Anna Stiefel aus Freiburg im Breisgau am 25.06.2012

Rick, aus einem brandenburgischen Dorf, erzählt in Berichtform, wie er ins Gefängnis kam und offenbart seinen Einstieg in die Neonazi-Szene. Und das nur, weil er für eine Lehrstelle in einer Gärtnerei einen jüdischen Kindergarten überwachen soll. Dass das nicht alles ist, begreift er zu spät. Ein Buch wie ein Schlag... Rick, aus einem brandenburgischen Dorf, erzählt in Berichtform, wie er ins Gefängnis kam und offenbart seinen Einstieg in die Neonazi-Szene. Und das nur, weil er für eine Lehrstelle in einer Gärtnerei einen jüdischen Kindergarten überwachen soll. Dass das nicht alles ist, begreift er zu spät. Ein Buch wie ein Schlag ins Gesicht. Einfach erzählt und eindringlich beschrieben, zeigt Arjouni auf, wie schnell man zum Mitläufer werden kann oder sogar werden muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Thriller ebenso wie eine engagierte Gesellschaftskritik
von Silke Schröder aus Hannover am 21.05.2012

In vielen ländlichen Gegenden der östlichen Bundesländer gibt es große Probleme mit dem Rechtsextremismus, der laut offiziellen Quellen seinen Zenit noch lange nicht erreicht hat. Aber auch in Großstädten sind Neo-Nazis wie die "autonomen Nationalisten" seit Jahren sehr aktiv. Nicht zuletzt der große Skandal um die Mordserie der “NSU”... In vielen ländlichen Gegenden der östlichen Bundesländer gibt es große Probleme mit dem Rechtsextremismus, der laut offiziellen Quellen seinen Zenit noch lange nicht erreicht hat. Aber auch in Großstädten sind Neo-Nazis wie die "autonomen Nationalisten" seit Jahren sehr aktiv. Nicht zuletzt der große Skandal um die Mordserie der “NSU” zeigt, wie brisant das Thema ist. Jakob Arjouni ("Happy Birthday, Türke!"), der sich immer wieder mit brisanten und aktuellen Themen auseinandersetzt, legt mit “Cherryman jagt Mr. White” eine zwar kurze, aber sehr eindrucksvollen Geschichte vor. Durch die Augen seiner Romanfigur Rick, der die Story in Form von Briefen erzählt, erfahren wir Einiges über das Leben als 18-jähriger Außenseiter in einem kleinen Kaff bei Berlin, in dem es kaum eine Chance gegen die vier aggressiven Jungen im Ort gibt. Dabei behält sich Rick in seiner Erzählung jedoch eine gesunde Naivität und berichtet einfach und geradeaus, wie er selbst die Ereignisse erlebt und was er dabei empfindet. Auf diese Weise fesselt der Autor seine Leser von der ersten Seite an und führt sie durch eine Geschichte, die mit einer moralischen Frage endet: Ist Selbstjustiz unter Umständen erlaubt und wenn ja, wie weit darf sie gehen? Jakob Arjournis "Cherryman jagt Mr. White" ist ein spannender Thriller ebenso wie eine engagierte Gesellschaftskritik.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Als Schulbuch gelesen und begeistert!!
von Stefan Drießler am 30.01.2015

Meine Schulklasse hat dieses Buch als Klassenlektüre gelesen und auch wenn viele aus meiner Klasse über das Buch als "Nazibuch" gelästert haben, finden die meisten es sehr gut. Sicherlich auch wegen des Blutes ;) Das Buch haut mich jetzt nicht vom Hocker ist aber sehr gut zu lesen und... Meine Schulklasse hat dieses Buch als Klassenlektüre gelesen und auch wenn viele aus meiner Klasse über das Buch als "Nazibuch" gelästert haben, finden die meisten es sehr gut. Sicherlich auch wegen des Blutes ;) Das Buch haut mich jetzt nicht vom Hocker ist aber sehr gut zu lesen und gibt einen kleinen Einblick in die Neonaziszene, die für den Großteil der Menschen nur Erzählungen von Deutschland oder aus der Zeitung sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Kezia Kriegler am 14.10.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Geschichte über Neonazis? Oh ja! Politisch korrekt und langweilig? Im Gegenteil!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cherryman jagt Mister White

Cherryman jagt Mister White

von Jakob Arjouni

(5)
Buch
10,00
+
=
Hausaufgaben

Hausaufgaben

von Jakob Arjouni

(5)
Buch
9,90
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen