Thalia.de

Chevolution

Mythos und Wirkung des Ernesto Guevara

(1)
Welche Rolle spielt der »Posterboy«? Und welche der Politiker und Mensch Che Guevara? Was bedeutet seine Figur heute? In welchen historischen und theoretischen Verbindungen stehen der Mythos und das Wirken des »Ché«? Welchen Ort fanden sein politisches Wirken und sein lebensgeschichtliches Erbe im Fundus der Linken Europas?
Dutzende Publikationen haben sich seit seinem Tod 1967 mit der Person Ernesto Guevara auseinandergesetzt und seine Rolle als Befreiungskämpfer, Politiker und Visionär in Lateinamerika und Afrika thematisiert. In den 1970-er Jahren erschienen auch im deutschsprachigen Raum zahlreiche Werke, seine Ideologie und Theorie wurden von verschiedensten Autoren verstärkt aufgegriffen.
Das Buch spannt den Bogen vom Werk und Wirken Guevaras, seinem »Aufkommen« 1968 bis zur Transformation des Mythos und der Entpolitisierung und Kommerzialisierung seines Abbildes in der Gegenwart. Es scheint hoch an der Zeit, einen der zentralen Protagonisten der symbolträchtigen kubanischen Revolution in seinem historischen Kontext zu analysieren und jene verschiedenen mythologischen Dimensionen zu dekonstruieren, die seine ungebrochene Popularität und seine Rolle in der Konsum- und Jugendkultur heute ausmachen.
Portrait
Verfasst von einem Team der 'Aussteller – Verein zur Förderung von historischen und kunsthistorischen Ausstellungen', bestehend aus Wiener StudentInnen der Geschichte.
Herausgegeben von:
BARIS ALAKUS, geb. 1976 in Ispir/Türkei, Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien. Studienschwerpunkte: Museologie, Ausstellungswesen, Kulturmanage-ment.
KATHARINA KNIEFACZ, geb. 1982 in Wien, Studium der Geschichte und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Studienschwerpunkt: Nationalsozialismus.
WERNER REISINGER, geb. 1981 in Linz, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Studienschwerpunkt: politische Zeitgeschichte, Nationalsozialismus, historische Kulturwissenschaften, österreichische Gedächtnisdiskurse.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Werner Reisinger, Katharina Kniefacz, Baris Alakus
Seitenzahl 307
Erscheinungsdatum Mai 2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85476-227-0
Verlag Mandelbaum
Maße (L/B/H) 180/150/19 mm
Gewicht 284
Abbildungen mit 30 Abbildungen 18 cm
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 23487638
    Methoden der empirischen Sozialforschung
    von Peter Atteslander
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 15302679
    Formulierungshilfen
    von Andrea Friese
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,80
  • 2942091
    Die Arbeitslosen von Marienthal
    von Hans Zeisel
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 15543555
    Sozialforschung
    von Uwe Flick
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 1610705
    Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt
    von Umberto Eco
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 32562651
    Forschungsmethoden und Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler
    von Peter Sedlmeier
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • 11398263
    Empirische Sozialforschung
    von Andreas Diekmann
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 34895871
    Abschlussarbeiten in der Psychologie und den Sozialwissenschaften - Schreiben und Gestalten
    von Tobias Dörfler
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • 3003958
    Das Unbehagen der Geschlechter
    von Judith Butler
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 37311378
    Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften
    von Jürgen Bortz
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    49,99
  • 53839116
    Beißreflexe
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 33022601
    Soziale Diagnostik
    von Peter Pantucek
    Buch (Taschenbuch)
    24,90
  • 21212590
    Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse
    von Grit Laudel
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 34714676
    Fragebogen
    von Rolf Porst
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 14645352
    Einführung in die systemische Organisationstheorie
    von Fritz B. Simon
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    13,95
  • 24968632
    Die Qualität qualitativer Daten
    von Cornelia Helfferich
    Buch (Taschenbuch)
    22,99
  • 3035649
    Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme
    von Armin Nassehi
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 52330270
    Systemische Interventionen
    von Jochen Schweitzer
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 19880974
    Der Fragebogen
    von Siegfried Schlawin
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 39144072
    Der Fragebogen
    von Michael Benesch
    Buch (Taschenbuch)
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Welche Rolle spielt der »Posterboy«?
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 06.01.2007

Und welche der Politiker und Mensch Che Guevara? Was bedeutet seine Figur heute? In welchen historischen und theoretischen Verbindungen stehen der Mythos und das Wirken des »Che«? Welchen Ort fanden sein politisches Wirken und sein lebensgeschichtliches Erbe im Fundus der Linken Europas? Dutzende Publikationen haben sich seit seinem Tod 1967... Und welche der Politiker und Mensch Che Guevara? Was bedeutet seine Figur heute? In welchen historischen und theoretischen Verbindungen stehen der Mythos und das Wirken des »Che«? Welchen Ort fanden sein politisches Wirken und sein lebensgeschichtliches Erbe im Fundus der Linken Europas? Dutzende Publikationen haben sich seit seinem Tod 1967 mit der Person Ernesto Guevara auseinandergesetzt und seine Rolle als Befreiungskämpfer, Politiker und Visionär in Lateinamerika und Afrika thematisiert. In den 1970-er Jahren erschienen auch im deutschsprachigen Raum zahlreiche Werke, seine Ideologie und Theorie wurden von verschiedensten Autoren verstärkt aufgegriffen. Das Buch spannt den Bogen vom Werk und Wirken Guevaras, seinem »Aufkommen« 1968 bis zur Transformation des Mythos und der Entpolitisierung und Kommerzialisierung seines Abbildes in der Gegenwart. Es scheint hoch an der Zeit, einen der zentralen Protagonisten der symbolträchtigen kubanischen Revolution in seinem historischen Kontext zu analysieren und jene verschiedenen mythologischen Dimensionen zu dekonstruieren, die seine ungebrochene Popularität und seine Rolle in der Konsum- und Jugendkultur heute ausmachen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1