Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Chlorophyll

(4)
"Chlorophyll ist unfassbar neu, detailreich, wissenschaftlich fundiert recherchiert, damit authentisch und glaubwürdig. Die Story ist so bizarr wie realistisch geschildert."
"Ich bin schon gespannt auf den nächsten Roman und würde mir für den hier sogar eine Fortsetzung wünschen! Gute Arbeit Herr Herberth"
"Zunächst ein großes Lob an die Story und den Plot insgesamt - endlich einmal neue Ideen und nicht die einheitliche Science-Fiction- bzw. Weltuntergangseinheitskost"
".....dann aber entfaltet sich eine Geschichte von epischem Ausmaß. Dabei ist sie intelligent geschrieben und fordert den Leser manchmal auch zum Nachdenken bzw. Nachschlagen heraus. Großes (Kopf) Kino!"
Die Natur ist die größte Massenmörderin aller Zeiten.
In M.J. Herberths Science Fiction - Thriller wird dies zur schrecklichen Gewissheit und der Untergang der Menschheit scheint durch mysteriöse, genetische Veränderungen besiegelt. Herberth inszeniert ein globales Katastrophenszenario, dessen Ursache zunächst im Dunkeln bleibt. Der vierzehnjährige Toni entdeckt im finnischen Wald eine unbekannte Pflanzenerkrankung, die sich rasend schnell ausbreitet. Am Grund skandinavischer Seen findet man fremdartige Organismen, die mit elektromagnetischen Anomalien das Mobilfunknetz stören. Menschen fallen schnell wachsenden Pilzen zum Opfer. Der Biologe Alex Krämer und seine Geliebte finden in Finnland einen Meteoriten, der aus einem völlig unbekannten chemischen Element besteht.
Sind das nur Launen der Natur oder wird die Menschheit von einem übermächtigen Feind angegriffen?
Die beiden glauben nicht an Zufälle und Alex macht schließlich eine sehr beunruhigende Entdeckung. Die Physikerin Mia Schindler erkennt die großen Zusammenhänge und den allem zugrunde liegenden Masterplan. Gemeinsam können sie das Schlimmste zunächst verhindern. Aber die Astrophysikerin Naomi Mae Wood bringt die ganze ungeheuerliche Wahrheit ans Licht und die Menschheit steht vor einem entsetzlichen Abgrund.
Portrait
M.J. Herberth wurde 1965 in Marburg an der Lahn geboren und studierte nach dem Abitur in Gießen. Nach einem bewegten Berufsleben als Taxifahrer, Bauglaser, Türsteher, Kurierdienstfahrer, Gutachter, Sachverständiger für Umweltfragen, Lehrer, Geologe und Lebenskünstler, hat er sich als passionierter Science Fiction Fan einen Traum erfüllt und seinen Debütroman „Chlorophyll“ veröffentlicht. M.J. Herberth lebt heute mit seiner Familie und vielen Haustieren in einem alten Bauernhof in der Nähe von Fr
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 778, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738066371
Verlag Neobooks
Verkaufsrang 54.692
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44401420
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (17)
    eBook
    11,99
  • 41108585
    Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
    von Lauren Miller
    (27)
    eBook
    9,99
  • 46475303
    The Chemist - Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (14)
    eBook
    19,99
  • 36508379
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (108)
    eBook
    9,99
  • 43335603
    Quarantäne
    von Joshua Spanogle
    eBook
    5,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44401895
    Okular
    von Alastair Reynolds
    eBook
    8,99
  • 45245121
    Rock Kiss - Bis der letzte Takt verklingt
    von Nalini Singh
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45244993
    Ein Vampir im Handgepäck
    von Ralph Sander
    eBook
    8,99
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von John Tiffany
    (133)
    eBook
    14,99
  • 45395462
    Geliebte des Feuers
    von Christine Feehan
    eBook
    8,99
  • 45345296
    Close Up - Erregende Nähe
    von Erin McCarthy
    (2)
    eBook
    9,99
  • 47375119
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    12,99
  • 47003887
    Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    eBook
    6,99
  • 45244992
    Die Braut des Meeres
    von Barbara Först
    eBook
    8,99
  • 45245111
    Bourbon Kings
    von Marion Herbert
    (39)
    eBook
    9,99
  • 47171162
    Die Ritter des Vatikan
    von Rick Jones
    eBook
    4,99
  • 52928956
    Die Gefangene des Krinar
    von Dima Zales
    eBook
    4,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (91)
    eBook
    9,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (8)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Rezension zu "Chlorophyll"
von Zsadista am 01.02.2017

Irgendwo in Finnland fängt es an … eine seltsame Krankheit befällt einen Baum. Und sie breitet sich aus. Man kann sie einfach nicht aufhalten. Und sie bleibt nicht nur in Finnland. Sie breitet sich über die gesamte Welt aus. Das große Pflanzensterben hat begonnen. Doch mit dem Pflanzensterben kommt... Irgendwo in Finnland fängt es an … eine seltsame Krankheit befällt einen Baum. Und sie breitet sich aus. Man kann sie einfach nicht aufhalten. Und sie bleibt nicht nur in Finnland. Sie breitet sich über die gesamte Welt aus. Das große Pflanzensterben hat begonnen. Doch mit dem Pflanzensterben kommt auch das Mensch- und Tiersterben. Was hat diese Katastrophe ausgelöst? Wer ist Schuld und kann man sie noch stoppen? „Chlorophyll“ ist ein, man kann schon sagen, apocalyptischer Science Fiction Roman aus der Feder des Autors M. J. Herberth. Die Aufmachung des Buches ist eher unspektakulär. Das grüne Blatt verschwindet eher in einer Buchhandlung als Naturbuch. Das Cover ist zum Inhalt passend, doch versteckt es den hochbrisanten Inhalt mehr, als es ihn präsentieren würde. Dazu, dass dann noch die Inhaltsangabe orange auf grünem Grund ist, tut mir in den Augen weh. Ich kann das kaum lesen. Dabei hat es der Inhalt verdient, gelesen zu werden. Das Buch ist mit seinen 688 Seiten sehr umfangreich. Von seinem Inhalt her ist es auch keine Story, die sich mal fix lesen lässt. Es gibt schon viel zu denken und ab und an musste ich auch schon mal google fragen um etwas nachzulesen. Die Geschichte an sich ist Science Fiction, aber wie lange noch? Der Inhalt könnte mit der Zeit erschreckende Realität werden. Ich mag Romane in diese Richtung sehr gerne, wenn sie gut geschrieben sind. Gerade hier zeigt es wieder, wie klein und unbedeutsam der Mensch ist, wenn es keine Natur mehr gibt. Der Roman an sich scheint mir recht gut recherchiert zu sein. Ich hatte an sich nicht das Gefühl, es könnte etwas nicht passen. Die Figuren an sich zerflossen etwas vor der Story. Dies machte hier aber gar nichts aus. Man konnte jetzt nicht direkt irgendwelche Hauptcharaktere herausfiltern. Ich fand dies aber sehr passend zum Rest der Handlung. Der Abschluss des Ganzen fand ich etwas zu spontan und abgehackt. Er hätte für mich etwas runder kommen können. Es war mal wieder diese einzige Person, die alles aufdeckt und weiter gibt. Das war dann für mich etwas an den Haaren herbei gezogen. Ich hätte mir einen runderen Abschluss der Sache gewünscht. Trotz den paar negativen Punkten, die ich hier angeführt habe, vergebe ich an das Werk volle Sternezahl. Das Buch ist Science Fiction, könnte aber eine erschreckende Wirklichkeit werden. Ein Buch, das den Leser zum Denken zurück lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 30.12.2016

Mit Chlorophyll ist dieses Jahr endlich Mal wieder ein guter und innovativer Roman auf den Markt gekommen .Es gibt nur ganz wenige Autoren von denen ich Sience Fiktion Romane lese aber seit diesem Buch kann sich M.J.Herberth voller Stolz dazugesellen. Zum Inhalt. Es ist der 25 Dezember als ein kurzes... Mit Chlorophyll ist dieses Jahr endlich Mal wieder ein guter und innovativer Roman auf den Markt gekommen .Es gibt nur ganz wenige Autoren von denen ich Sience Fiktion Romane lese aber seit diesem Buch kann sich M.J.Herberth voller Stolz dazugesellen. Zum Inhalt. Es ist der 25 Dezember als ein kurzes Flackern im nächtlichen Himmel die Bewohner Finnlands kurz aufschrecken lässt . Kurz darauf stellen Waldarbeiter an einigen Bäumen Veränderungen fest . Was sich anfangs noch als schnell umsichgreifende Baumkrankheit datieren lässt entwickelt sich zunehmend mehr und mehr als Seuche die alzubald auch andere Pflanzenarten befällt und sich zur Globalen Katastrophe entwickelt . Denn eine Welt ohne Pflanzen ist dem Untergang geweiht ...... Zum Buch . Das Cover passt absolut zum Buch und der Titel erst recht .Auf 688 Seiten wird hier die Geschichte in 3 Teilen erzählt welche sich nochmals in viele kleine Unterkapitel aufteilen . Teil 1 befasst sich mit der Entdeckung der Seuche . Im 2 en Teil geht es darum das sie sich ausbreitet und wie Schutzmaßnahmen getroffen werden und die Welt und die Bewohner sich anfängt zu verändern . Und der 3 e Teil ist die Zeit nach dem Tod der Pflanzen und andere Dinge die hier nicht verraten werden . Der Schreibstil ist einfach und flüssig lesbar so das man von Anfang an gut in die Geschichte hereinkommt . Die Protagonisten und ihre Rollen sind sehr authentisch und lassen einen noch besser in die Geschichte eintauchen da man diese aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten kann . Meine Meinung . Ein mehr als gelungenes Buch welches ich in kurzer Zeit regelrecht verschlungen habe da es einfach meinen Nerv getroffen hat durch seine Geschichte . Die Thematik aus Biologie ,Physik,Chemie und Astronomie ist hier sehr gut gewählt und wurde zu einer ganz neuen und kreativen Art zusammengefügt die ich so noch nirgendwo gelesen habe . Die meisten der Vorgänge stammen sogar aus der realen Wissenschaft und bringen so nochmal den gewissen Funken mehr ins Spiel . Von mir ganz klare 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Packendes Endzeitszenario
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 27.12.2016

Es wird ein merkwürdig orange leuchtender Baum inmitten Finnlands gefunden. Vermutet wird eine bis dato nicht bekannte Krankheit. Innerhalb weniger Tage greift dieses Erscheinungsbild auf weitere Pflanzen über. Eine kleine Gruppe kämpft dagegen an, bis klar wird, dass es mehr als nur eine neue Pflanzenerkrankung ist. Es breitet sich... Es wird ein merkwürdig orange leuchtender Baum inmitten Finnlands gefunden. Vermutet wird eine bis dato nicht bekannte Krankheit. Innerhalb weniger Tage greift dieses Erscheinungsbild auf weitere Pflanzen über. Eine kleine Gruppe kämpft dagegen an, bis klar wird, dass es mehr als nur eine neue Pflanzenerkrankung ist. Es breitet sich aus.... Der Autor entführt und in ein Endzeitszenario nicht vorstellbarem Ausmaßes, in dem Moral und Ethik sowie Menschlichkeit nicht mehr vorkommen sowie auch die Grundlagen des normalen Lebens verschwinden. Das sehr ausführlich und gut geschriebene Buch zeigt deutlich auf, wie wenig notwendig ist, das Ökosystem Erde sowie Tiere, Menschen und Pflanzen fast gänzlich auszulöschen. Dazu wurden gut recherchierte und verständlich geschriebene Fakten zu Allgemeinwissen der Erdentstehung und des Lebens eingefügt, so dass auch viele Geschehnisse erklärbar sind und man die Hintergründe versteht. Das Buch im Stil von "Independance Day", "Planet der Affen" und "2012" kann ich nur jedem empfehlen und hoffe auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Welt ihr Grün verliert
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 29.12.2016

Eine Pflanzenseuche breitet sich unaufhaltsam ihren Weg durch die weltliche Flora. Der kampf scheint vergebens, aber die Menschheit gibt nicht auf. Die Geschichte wird aus den veschiedensten Perspektiven durch einen übergeordneten Erzähler erzählt. Sprache und Erzählstil sind flüssig und ansprechend. Wobei ein großer Teil der Geschichte sehr wissenschaftlich daherkommt und... Eine Pflanzenseuche breitet sich unaufhaltsam ihren Weg durch die weltliche Flora. Der kampf scheint vergebens, aber die Menschheit gibt nicht auf. Die Geschichte wird aus den veschiedensten Perspektiven durch einen übergeordneten Erzähler erzählt. Sprache und Erzählstil sind flüssig und ansprechend. Wobei ein großer Teil der Geschichte sehr wissenschaftlich daherkommt und trotzdem fühlte ich mit gut unterhalten. Die zwischenmenschliche Inteaktion der Charakere fand ich nicht immer geglückt, aber hierbei handelt es sich ja auch nicht um eine Liebesgeschichte, weswegen das nicht allzusehr ins Gewicht fällt. Eigentlich beleuchte ich an dieser Stelle immer die wichtigsten Charaktere der Geschichte, aber durch die Vielzahl der in diesem Buch vorkommenden Personen weiß ich nicht wirklich welche ich ins Licht zerren sollte ohne damit zuviel zu verraten. Manche Charaktere tauchen nur kurz auf, manche scheinen unwichtig und haben dann doch noch einen wichtigen Beitrag zu leisten. Das Buch hat mir auf jeden Fall gezeigt, das ich niemanden so einfach als Unbedeutenden Nebencharaktere abtun sollte. Das Buch hat mir im Gesamten gut gefallen und ist genau das Richtige von Fans von Schätzings "Der Schwarm" und/oder Baxters "Die Flut" und "Die letzte Arche"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Chlorophyll

Chlorophyll

von M.J. Herberth

(4)
eBook
2,99
+
=
Knochen lügen nie

Knochen lügen nie

von Kathy Reichs

(11)
eBook
8,99
+
=

für

11,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen