Thalia.de

Chucks

Roman

(9)
Mae zog noch vor Kurzem als Punk durch die Straßen Wiens, lebte von Dosenbier und den Gesprächen mit ihrer Freundin über Metaphysik und Komplizierteres. Im AidsHilfe-Haus, wo sie eine Strafe wegen Körperverletzung abarbeiten muss, lernt sie Paul kennen und verliebt sich in ihn. Als bei ihm die Krankheit ausbricht, beginnt Mae gegen sein Verschwinden anzukämpfen: Sie sammelt seine Haare und Fußnägel wie Devotionalien und fängt zuletzt die Luft in seinem Krankenzimmer in einem Tupperdöschen ein. Schon einmal hat sie einen geliebten Menschen verloren, ihren älteren Bruder, von dem ihr nur ein paar rote Chucks geblieben sind.


Rezension
"Poetisch, lakonisch und unsentimental ... Ein beachtliches Talent." Neue Zürcher Zeitung, 11.07.2012
Portrait
Cornelia Travnicek, geboren 1987, lebt in Niederösterreich. Sie studierte an der Universität Wien Sinologie und Informatik und arbeitet in Teilzeit als Researcher in einem Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung. Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. für ihr Romandebüt "Chucks" (DVA 2012) mit dem Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich und dem Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendium. Für einen Auszug aus ihrem Roman "Junge Hunde" erhielt sie 2012 den Publikumspreis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Die Verfilmung des Debütromans "Chucks" wurde beim Montréal World Film Festival mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 13.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74702-3
Verlag btb
Maße (L/B/H) 185/118/20 mm
Gewicht 203
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17535774
    Fütter mich
    von Cornelia Travnicek
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 37256196
    Verteidigung der Missionarsstellung
    von Wolf Haas
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 18708020
    Das Matratzenhaus
    von Paulus Hochgatterer
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 15143819
    David Copperfield
    von Charles Dickens
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,50
  • 37822368
    Vom Ende des Punks in Helsinki
    von Jaroslav Rudis
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877801
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47795021
    Vergessene Kinder
    von Luna Darko
    (2)
    Buch (Paperback)
    12,00
  • 47832567
    Der Lärm der Zeit
    von Julian Barnes
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47602443
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 47871929
    Sie kam aus Mariupol
    von Natascha Wodin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 46411876
    4 3 2 1
    von Paul Auster
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47878280
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47877962
    Das Buch der Spiegel
    von E. O. Chirovici
    (113)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
0

Junge Literatur aus Österreich – Prädikat: Sehr lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2014

Mae kann den Krebstod ihres Bruders nicht überwinden und trägt täglich seine Chucks. Mae ist ein Punk auf den Straßen von Wien und lebt von Dosenbier und Metaphysik. Mae führt mit Jakob ein bürgerliches Leben, scheitert aber beim Bauen von Luftschlössern. Mae lernt Paul kennen und lieben, doch er... Mae kann den Krebstod ihres Bruders nicht überwinden und trägt täglich seine Chucks. Mae ist ein Punk auf den Straßen von Wien und lebt von Dosenbier und Metaphysik. Mae führt mit Jakob ein bürgerliches Leben, scheitert aber beim Bauen von Luftschlössern. Mae lernt Paul kennen und lieben, doch er ist HIV-positiv und jeder Tag kann der letzte sein. Mae kämpft gegen das Vergessen. Mae ist all das und vieles mehr… Chucks ist ein Roman über Verlust Chucks ist ein Roman über Erwachsenwerden Chucks ist ein Roman über Liebe Chucks ist ein Roman über Tod Chucks ist ein Roman über all das und vieles mehr… Die junge österreichische Autorin hat mich und viele Kritiker mit diesem Roman absolut begeistert. Ihre klare und zugleich großartige Sprache ist frech, flott, rebellisch, punkig aber auch humorvoll und lebenslustig und dabei zugleich zärtlich, ehrlich und ernst. Die episodenhafte Gliederung ist literarisch toll gelungen und nicht gekünstelt, sondern authentisch. Denn es geht um Erinnerungen und die sind nicht geradlinig – so wie das Leben selbst. Prädikat: Sehr sehr sehr sehr… lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chucks
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2014

Travnicek erzählt die Geschichte von Maeva. In Momentaufnahmen erfährt der Leser mehr über den Punk, den Krebstod ihres Bruders, Tamara, über Paul und Jakob. Es ist das erste Buch der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen. Auf alle Fälle schon wegen der nicht chronologischen Reihenfolge bekommt es... Travnicek erzählt die Geschichte von Maeva. In Momentaufnahmen erfährt der Leser mehr über den Punk, den Krebstod ihres Bruders, Tamara, über Paul und Jakob. Es ist das erste Buch der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen. Auf alle Fälle schon wegen der nicht chronologischen Reihenfolge bekommt es einen ganz eigenen Charakter, einen ganz eigenen Stil. Obwohl es jetzt nicht elendslang ist, muss man dennoch sehr konzentriert lesen. Es wirkt so, als würde der Leser, tief in die verworrene Gedankenwelt der Hauptprotagonistin eintauchen. Was mir ein wenig fehlte war der Wiener Schmäh. Vor allem bei den Gesprächen wirkt es so, als ob die Protagonisten mit Absicht, distanziert mit anderen Protagonisten kommuniziert. Das Gefühl fürs Detail hat mir gefehlt. Vielleicht wurde ja mit Absicht darauf verzichtet. Mir hat das allerdings nicht so gut gefallen. Über allen Begebenheiten hängen, wie Damoklesschwerter, die Traurigkeit und Melancholie mehrere Menschenleben. Die Protagonistin Maeva wirkt altklug und oft ein bisschen gestellt, womit wahrscheinlich das Erwachsenwerden zum Ausdruck gebracht werden sollte. Chucks ist, finde ich, eine Hommage an eine Gesellschaft die nicht gelernt hat Abschied zu nehmen und die nicht vergessen kann und will. Der Titel (=es geht um die Chucks des verstorbenen Bruders) verrät die fehlende Verarbeitung des Traumas, dass unweigerlich nach dem Tod ihres Bruders entstand. Ich würde mich freuen, mehr von dieser genialen Autorin zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte, die sich Leben nennt
von Lisa-Marie Gabriel aus Bürs am 27.10.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Chucks“ ist weder eine besonders schöne Geschichte noch eine außerordentlich traurige, aber scheinbar so sehr aus dem Leben gegriffen, dass man meinen könnte, an der nächsten Ecke zufällig auf Mae zu stoßen. Ob man ihr tatsächlich begegnen möchte, bleibt dabei fraglich, denn Mae, im Verlaufe des Buches irgendwo zwischen... „Chucks“ ist weder eine besonders schöne Geschichte noch eine außerordentlich traurige, aber scheinbar so sehr aus dem Leben gegriffen, dass man meinen könnte, an der nächsten Ecke zufällig auf Mae zu stoßen. Ob man ihr tatsächlich begegnen möchte, bleibt dabei fraglich, denn Mae, im Verlaufe des Buches irgendwo zwischen 14 und Anfang 20, läuft oft weg, ist vielleicht aber auch nur auf der Suche und eigentlich ständig voller Wut und Aggression. Auf mehreren Ebenen und in angenehm zu lesenden Abständen fließt Maes Geschichte mal hierhin, mal dorthin und bietet jeweils Momentaufnahmen aus einem jungen Dasein, die sich am Ende zu einer ganzen Existenz zusammenfügen. Dabei ist es der Autorin gelungen, eine sprachlich derart dichte Atmosphäre zu schaffen, dass das Buch ohne lange Reden auf knapp 200 Seiten eine Geschichte vom Lachen und Leiden, vom Sterben und Tod, vom Leben eben, zu erzählen vermag. „Chucks“, ein Buch, das mich zugegebenermaßen sehr überrascht hat. Ohne große Erwartungen oder konkrete Vorstellungen begann ich zu lesen und war plötzlich derart in der Erzählung gefangen, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Eine zweifellos abgedroschene Floskel, die auf zahlreiche Bücher jedweder Art zutreffen mag, doch hat „Chucks“ bei mir einen derart nachhaltigen Eindruck hinterlassen, wie lange kein Buch mehr. Oder anders gesagt: Das recht schlichte Cover soll nicht darüber hinwegtäuschen, wie viel Leben sich tatsächlich zwischen einem Paar roter Turnschuhe und einem Netz voller Schmetterlinge verbergen kann... Fazit: Meiner Meinung nach ein Buch, dass man gelesen haben sollte. Empfehlung: Literatur ab 16+

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was für ein Debüt der erst 25jährigen Cornelia Travnicek! Sie schildert in verschiedenen Rückblenden das Leben von Mae, deren Familie nach dem Tod ihres Bruders zerbricht, die als Punk auf der Straße lebt und schliesßich bei Paul landet, der mit HIV infiziert ist. Mae ringt einem mit ihrem Durchhaltewillen... Was für ein Debüt der erst 25jährigen Cornelia Travnicek! Sie schildert in verschiedenen Rückblenden das Leben von Mae, deren Familie nach dem Tod ihres Bruders zerbricht, die als Punk auf der Straße lebt und schliesßich bei Paul landet, der mit HIV infiziert ist. Mae ringt einem mit ihrem Durchhaltewillen und ihrer trockenen Sichtweise der Dinge Respekt ab. Viele Sätze bleiben einem im Gedächtnis wie "Das gleichmäßige Piepen der Geräte ermüdet mich, mein Lidschlag und sein Herzschlag werden gemeinsam fast unmerklich langsamer. Ich unterdrücke ein Gähnen, weil sich das nicht gehört, das man gähnt, wenn jemand stirbt." Ein Buch, das den Leser beglückt und reicher zurücklässt. Ich bin schon gespannt, was man von dieser begabten Autorin noch lesen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Entdeckung
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 13.06.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

C. Travnicek hatte mich von der ersten Seite an, eigentlich schon von der ersten Begegnung, denn Chucks gehören definitiv auch zu meinen Lieblingsschuhen, deswegen fühlte ich mich schon mal vom Cover magisch angezogen - und dann natürlich auch von der wundervollen Geschichte von Mae. Geschrieben in flüssiger, bildhafter... C. Travnicek hatte mich von der ersten Seite an, eigentlich schon von der ersten Begegnung, denn Chucks gehören definitiv auch zu meinen Lieblingsschuhen, deswegen fühlte ich mich schon mal vom Cover magisch angezogen - und dann natürlich auch von der wundervollen Geschichte von Mae. Geschrieben in flüssiger, bildhafter Sprache - immer spannend und immer wissen wollend wie es weiter geht. Eine Geschichte eines wilden Mädchens, dass im Kuddelmuddel ihres Lebens nicht so recht weiß wo sie hingehört, deswegen auf der Suche ist, in Erinnerung an bessere Zeiten schwelgt und am Ende eine tragische aber bedingungslose Liebe findet...und ein bisschen sich selbst! Ein Lieblingsbuch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eigensinnig, aber liebenswert.
von Nina Brennecke aus Bielefeld am 01.05.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge Mae vertreibt sich die Zeit mit Dosenbier und Punks. Sie philosophieren über das Leben, Metaphysik und weiteres Kompliziertes. Gleichzeitig wohnt sie mit ihrem Freund Jakob, einem Architektem, zusammen. Als Mae mal wieder einen Konflikt mit dem Gesetz hat und Strafarbeit in einem Aids-Hilfe-Haus leisten muss, lernt sie... Die junge Mae vertreibt sich die Zeit mit Dosenbier und Punks. Sie philosophieren über das Leben, Metaphysik und weiteres Kompliziertes. Gleichzeitig wohnt sie mit ihrem Freund Jakob, einem Architektem, zusammen. Als Mae mal wieder einen Konflikt mit dem Gesetz hat und Strafarbeit in einem Aids-Hilfe-Haus leisten muss, lernt sie Paul kennen, der so ganz anders ist als Jakob: spontan, verrückt, abwechslungsreich. Allerdings ist Paul krank und jeder der einzigartigen, unbeschreiblichen Tage mit ihm werden weniger, da sich erste Symptome äußern. Paul soll nicht so in Vergessenheit geraten wie ihr Bruder, von dem ihr nur die roten Chucks geblieben sind. Anrührend, melancholisch schön ist die Geschichte dieser jungen Wienerin, mit der ich nur zu gern einen verrückten Tag erleben möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rote Schuhe an den Füßen, Sperma im Gefrierfach
von Iris Donnert aus Wien am 30.04.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mae lebt mit ihrem Freund Jakob, einem Architekten, zusammen, ist arbeitslos und vertreibt sich ihre Zeit, indem sie auf der Straße, bei Dosenbier, mit Punks philosophiert. Als sie Paul während der Strafarbeit im Aids-Hilfe-Haus kennenlernt, vergehen ihr die immerwährende Frust und Langeweile. Jeder Tag mit ihm ist einzigartig, doch bald... Mae lebt mit ihrem Freund Jakob, einem Architekten, zusammen, ist arbeitslos und vertreibt sich ihre Zeit, indem sie auf der Straße, bei Dosenbier, mit Punks philosophiert. Als sie Paul während der Strafarbeit im Aids-Hilfe-Haus kennenlernt, vergehen ihr die immerwährende Frust und Langeweile. Jeder Tag mit ihm ist einzigartig, doch bald zeigen sich bei Paul die ersten Symptome seiner Krankheit. Mae ist entschlossen ihn nicht so in Vergessenheit geraten zu lassen, wie ihren verstorbenen Bruder, von dem ihr nur seine roten Chucks geblieben sind. Eine schöne, melancholische Geschichte über das Leben, den Tod und die Trist- und Hilflosigkeit einer Jugendlichen in Wien.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Chucks

Chucks

von Cornelia Travnicek

(9)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Die Verratenen / Eleria Trilogie Bd.1

Die Verratenen / Eleria Trilogie Bd.1

von Ursula Poznanski

(45)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen