Thalia.de

Coco Lavie

Nachtschattenherz

(1)
Du kannst mich nicht sehen, aber dennoch bin ich hier. Du kannst niemals fliehen, du bist ein Teil von mir ... Das, was unbedingt verborgen bleiben sollte, ist offenbart worden: Coco ist ein Spiegelblut und die Liste derer, die ihr Blut als Machtgarant besitzen wollen, wird stündlich länger. Ränkespiele werden zum offenen Schlagabtausch und selbst die, die ihr Beistand versprechen, meinen es nicht immer gut mit ihr. Schon bald weiß Coco nicht mehr, wem sie wirklich vertrauen kann. Dabei wünscht sie sich jetzt nichts sehnlicher, als Damontez’ Seele zu retten. Aber gerade seine Liebe wird für sie bald zur todbringendsten Gefahr, denn in seinem Seelenbruder Remo lodert bereits der verzehrende Wunsch, sie zu besitzen. Als er die Seelenverbindung zu Damontez aufbricht, muss Coco sich entscheiden. Zwischen Freiheit und Liebe, Leben und Tod …
Portrait
Ich wurde 1972 in Mannheim geboren und lebe heute mit meinem Mann und meinen drei Kindern – nur Mädchen! – im Odenwald. Dazu gesellt sich noch eine Katze, die am liebsten hinter dem Laptop schläft, mit ihren Haaren die Lüftung verstopft und regelmäßig einen Totalabsturz verursacht, bevorzugt dann, wenn ich gerade denke, eine Szene sei perfekt, aber noch nicht gespeichert habe ...
Geschrieben habe ich schon immer, mal mehr, mal weniger, und mit zwölf wollte ich Schriftstellerin werden – vorwiegend um ganz legitim in eine andere Welt abtauchen zu können. Aber es kam alles anders. Ich studierte Lehramt mit Hauptfach Germanistik und machte danach eine Ausbildung als Ergotherapeutin. Erst als meine Kinder älter waren, fing ich wieder an, mich ernsthaft mit dem Thema Schreiben zu beschäftigen. Die Ergebnisse kann man jetzt sogar kaufen …
Wenn ich nicht gerade schreibe, lektoriere ich für Verlage, Selfpublisher und manchmal auch für verzweifelte Studenten.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 422
Erscheinungsdatum Februar 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945766-01-9
Verlag Latos Verlag
Maße (L/B/H) 205/120/30 mm
Gewicht 481
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44712187
    Coco Lavie
    von Uta Maier
    Buch
    18,95
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    19,90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Buch
    10,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (8)
    Buch
    9,99
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (17)
    Buch
    24,99
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45526292
    Kennense noch Blümchenkaffee?
    von Renate Bergmann
    Buch
    8,00
  • 44239713
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 45306070
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (5)
    Buch
    9,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 37430334
    Keidtel, M: Karaoke für Herta
    von Matthias Keidtel
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 46319364
    Du hättest gehen sollen
    von Daniel Kehlmann
    (2)
    Buch
    15,00
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39180828
    Dörr, C: Muffensausen
    von Christoph Dörr
    (3)
    SPECIAL
    3,99 bisher 12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein gelungener Abschluss mit viel Kopfkino.
von büchersalat am 03.03.2016

Was soll ich sagen? Ich bin auch nach dem zweiten Band Fan von Coco. Coco Lavie - Nachtschattenherz " ist der zweite Band der Coco Lavie- Reihe. Das Cover passt perfekt zum ersten Band "Spiegelblut". Es ist ein schickes Cover welches durchaus zum Buch passt, auch wenn es nicht... Was soll ich sagen? Ich bin auch nach dem zweiten Band Fan von Coco. Coco Lavie - Nachtschattenherz " ist der zweite Band der Coco Lavie- Reihe. Das Cover passt perfekt zum ersten Band "Spiegelblut". Es ist ein schickes Cover welches durchaus zum Buch passt, auch wenn es nicht viel vom Inhalt verrät. Man sollte unbedingt den ersten Band vorher lesen, da es im zweiten Band direkt weiter geht. Man fiebert wieder mit Coco mit und die Autorin zieht einen sofort mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil in ihren Bann. Uta Maier hat einen sehr bildlichen Schreibstil. Beim Lesen ist man mittendrin und erlebt alles hautnah. Besonders schön finde ich, dass die Kapitel auch in diesem Band wieder mit Zitaten, Liedausschnitten und ähnlichem beginnen. Es sind wirklich sehr sehr schöne Sachen dabei und es passt sehr gut zur Art der Erzählung. Die Grundidee ist grandios, extrem vielschichtig und bietet sehr viel Potenzial. Manchmal leider etwas zu viel. Ich hatte oft das Gefühl, dass sie sich selbst etwas in ihrem Schreiben verliert und kein richtiges Ende finden kann oder vielleicht auch will? Die Charaktere von Damontez, Remo, Coco und den Lichtträgern sind so schön ausgearbeitet und beschrieben. Es hätte locker noch ein dritter Band daraus werden können. Coco wächst im Laufe der Geschichte extrem und steht endlich voll und ganz dazu was sie ist. Sie trainiert ihre Kräfte und muss viele Hürden überqueren. Die Liebe zu Damontez ist alles andere als einfach. Die beiden verbindet so viel, und es trennt sie noch mehr. Jeder für sich muss Entscheidungen treffen. In diesem Band lernen wir Remo endlich etwas besser kennen und auch ein bisschen mehr verstehen.. Der ständige Machtkampf zwischen den Angelus und Seelenlosen geht gnadenlos weiter. Und dann gibt es da ja auch noch den lieben Pontus, er tut mir zwischendurch wirklich leid. Er hat es zu keiner Zeit leicht und fühlt sich einsam und verlassen. Wird er sich zum Schluss für das richtige Entscheiden? Wie gesagt ich hätte mir hier fast noch einen dritten Band gewünscht, einfach um allen Protagonisten noch etwas mehr Zeit zu geben oder einfach nur etwas langsamer voranzuschreiten in der Geschichte. Im Großen und Ganzen ein tolles Buch, welches nicht ganz an den ersten Band heran kommt, aber trotzdem sehr lesenswert ist. Manchmal ist weniger doch mehr. ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich Teil 2 <3
von diebobsi aus NRW am 05.07.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Auch wenn meine letzte Rezi schon ein bisschen her ist, gibt es Dinge die man nicht verlernt und auch nicht ändern möchte. Also, wie immer zu Beginn, keine Klappentextwiederholung oder Nacherzählung des Inhalts. Falls euch diese Info noch fehlt, schnell nachholen und dann wiederkommen! „Coco Lavie – Spiegelblut“, der erste... Auch wenn meine letzte Rezi schon ein bisschen her ist, gibt es Dinge die man nicht verlernt und auch nicht ändern möchte. Also, wie immer zu Beginn, keine Klappentextwiederholung oder Nacherzählung des Inhalts. Falls euch diese Info noch fehlt, schnell nachholen und dann wiederkommen! „Coco Lavie – Spiegelblut“, der erste Teil, sollte unbedingt vor „Coco Lavie – Nachtschattenherz“ gelesen werden! Darum geht´s in ungefähr fünf Worten: Vampire, Halbseelenträger, Engel, eine Bestimmung und Liebe Hach, dieses Cover. <3 Ich finde es wunderschön, sehr passend und wirklich gelungen, weil es gut mit dem ersten harmoniert. Nachdem Spiegelblut nicht so gemein endete, konnte ich die Wartezeit echt gut aushalten und überbrücken. Und dann war es auf einmal da. Weil mir jedoch die Zeit für meine geliebten und geschätzten Leserunden auf lovelybooks fehlte, kaufte ich mir Nachtschattenherz kurzentschlossen. Ich kam gut rein und alles, aus Band eins, tauchte aus meinen Erinnerungen ans Licht. Da waren beim Lesen wieder diese krassen und nach mir greifenden Gefühle. Die aufgezwungene Demut und die Angst die Coco spürte, ging an mir nie spurlos vorbei. Remo, der so schwer einzuschätzen war, wurde noch undurchsichtiger und für mich hassenswerter, gleichzeitig gewöhnte ich mich an ihn und an seine Präsenz im zweiten Teil. Er liebte und quälte stärker und mehr denn je und die Verbundenheit der Halbseelenträger und die Liebe die sie beide Coco entgegenbrachten konnte nur in einem Krieg enden. Damontez der kämpfte und litt, dann der Eine, Ponuts, das vampirische Königshaus, so viele Ereignisse, das Sanctus Cor war auf einmal nicht mehr der Schauplatz, sondern man befand sich in Italien. Die „Kollision“ der beiden Welten, also Mensch- und Vampirwelt, war super. Irgendwann gab es dann diesen Moment im Buch, wo ich der Meinung war, jetzt, genau jetzt wird alles besser. Ich bin eine Romantikerin, folglich besiegt bei mir die Liebe alles und genau das war mein Wunsch für Coco und Damontez, doch es kam anderes als ich dachte und es endete, wie ich es mir hätte nie vorstellen können. Nie! Es gab bestimmt viele Szenarien die sich vor meinem inneren Auge abgespielt haben, aber dieses Finale war für mich so niemals denkbar. Ich war entsetzt und tat mich damit echt erst sehr schwer, doch nun bin ich doch zufrieden. Es ist ein gutes, wenn auch echt hartes/schwer zu akzeptierendes Ende. Wie schon in Teil 1 beginnen die Kapitel mit Zitaten, Liedpassagen und anderen Dingen und immer passen sie richtig gut zum nachfolgenden Abschnitt. Ich habe mal bewusst darauf geachtet, ob man aus ihnen erahnen kann, wie es gleich weitergeht und sage nun „Nein, kann man nicht!“ Zum Schluss möchte ich nur noch sagen, dass diese beiden Bücher anders und etwas besonders sind. Der Schreibstil ist fühlbar, man kann durch ihn riechen, sogar schmecken und manchmal ist er auch hörbar! Ich vergebe 5, demütige, ständig von anderen Vampiren gewollte, von einige Wenigen beschützte, in großer Gefahr schwebende und dazu bestimmt die Halbseelenträger wieder zu vereinende, STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesehighlight 2015 <3
von Tiana_Loreen am 22.01.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Spannend! Packend! Mitreißend! Einmal eingetaucht ist aufhören extrem schwer! Finster, düster und absolut herzerwärmend! <3 Absolute Leseempfehlung! Inhalt: [Inhaltsangabe] Du kannst mich nicht sehen, aber dennoch bin ich hier. Du kannst niemals fliehen, du bist ein Teil von mir ... Das, was unbedingt verborgen bleiben sollte, ist offenbart worden: Coco ist ein... Spannend! Packend! Mitreißend! Einmal eingetaucht ist aufhören extrem schwer! Finster, düster und absolut herzerwärmend! <3 Absolute Leseempfehlung! Inhalt: [Inhaltsangabe] Du kannst mich nicht sehen, aber dennoch bin ich hier. Du kannst niemals fliehen, du bist ein Teil von mir ... Das, was unbedingt verborgen bleiben sollte, ist offenbart worden: Coco ist ein Spiegelblut und die Liste derer, die ihr Blut als Machtgarant besitzen wollen, wird stündlich länger. Ränkespiele werden zum offenen Schlagabtausch und selbst die, die ihr Beistand versprechen, meinen es nicht immer gut mit ihr. Schon bald weiß Coco nicht mehr, wem sie wirklich vertrauen kann. Dabei wünscht sie sich jetzt nichts sehnlicher, als Damontez’ Seele zu retten. Aber gerade seine Liebe wird für sie bald zur todbringendsten Gefahr, denn in seinem Seelenbruder Remo lodert bereits der verzehrende Wunsch, sie zu besitzen. Als er die Seelenverbindung zu Damontez aufbricht, muss Coco sich entscheiden. Zwischen Freiheit und Liebe, Leben und Tod … meine Meinung: Ich bin hin- und hergerissen! Ich liebe dieses Buch und auch den ersten Teil davon! Ich liebe dieses Ende, ABER es ist jetzt vorbei *seufz*. 2013 entdeckte ich Band 1 und war gefesselt, 1,5 Jahre später Band 2 und jetzt....jetzt ist alles vorbei! Wie sagt man so schön? Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehe ich auf das Buch hinab. Lachend, weil es mir großartige und unglaublich packende Lesestunden beschert hat. Traurig, weil jetzt ein Abschied notwendig ist! Die Charakter sind großartig! Vielseitig, vielschichtig und etwas Besonders! Allen voran Coco! Coco Lavie, Spiegelblut und Nachtschattenherz vom Halbseelenträger Damontez. Coco ist einfach nur toll! Stark. Stur. Unsicher. Sie weiß was sie will und doch hindert etwas sie immer daran. Einmal ihr Freiheitsdrang. Einmal die Liebe. Einmal...ach, lest selbst ^^ . Coco ist einfach nur toll! Damontez und Remo sind wie Ebbe und Flut, Tag und Nacht, wie Sonne und Mond. Unterschiedlich und doch eines, denn sie sind Halbseelenträger, sie teilen sich eine Seele! In diesem Teil lernen wir Remo etwas besser kennen. Ich muss zugeben, dass ich selbst über meine Gedanken ihn gegenüber anfangs schockiert war, denn WER sollte ihn bitte mögen oder gar sympathisch finden? Tjaaa...es geschah...still und heimlich, aber irgendwann konnte ich den "Bösen" der zwei nicht mehr hassen. Es ging einfach nicht. Wie es wohl Coco erging? ^^ Viele Opfer, viele Überraschungen UND noch mehr Nervenkitzel erwartet einem beim Lesen des Buches! Ich hätte nicht gedacht, dass nach Teil 1 überhaupt eine Steigerung möglich gewesen war, aber Uta hat es geschafft! Ich bin in das Buch abgetaucht und habe mich wirklich schwer davon wieder trennen können. Aus "kurzes" Lesen wurde meist mehr als zwei Stunden! Aufhören? Ein Kraftakt! Die Schreibweise war auch wieder toll! Cocos Sicht als Ich-Erzähler ist perfekt gewählt, da sie nach wie vor nicht viel von dieser gefährlichen und geheimnisvollen Welt weiß! Es tut gut, dass man alles wie Coco erklärt bekommt, denn einfach diese mysteriöse Vampirwelt jedenfalls nicht! Aber neben Cocos Sicht liest man manchmal auch etwas über Pontus, der die zweite Hälfte von Hadurah in sich trägt, der die Erzählperspektive in der 3. Person Einzahl wählt. So sieht man nicht nur Cocos Chaos, sondern erfährt teilweise auch, was in der "anderen" Welt passiert! Fazit: Packend! Faszinierend und voller Überraschungen! Mit DIESEM Ende hätte ich nie gerechnet, aber es ist toll gewählt! Ich bin begeistert und freue mich schon auf mehr spannende Geschichten aus der Feder von Uta Maier! "Coco Lavie - Nachtschattenherz" verdient die vollen 5 von 5 Sterne, da es einfach ein Jahreshighlight von 2015 ist und das bereits im Jänner xP Inhalt: packend Personen: großartig Handlung: überraschend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Dein Spiegel die Liebe ist für den Du bereit bist, wirst Du diesen Weg gehen.....
von Solara300 aus Contwig am 12.01.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil von Uta Maier geht es um ein würdiges Finale das mich in seinen Bann gezogen hat und die Gefühlspalette der Protagonisten miterleben ließ. Coco wird immer mehr in die Düstere Welt der Intrigen und Machtspiele hinein gezogen und nur die Liebe zu Damontez und das... Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil von Uta Maier geht es um ein würdiges Finale das mich in seinen Bann gezogen hat und die Gefühlspalette der Protagonisten miterleben ließ. Coco wird immer mehr in die Düstere Welt der Intrigen und Machtspiele hinein gezogen und nur die Liebe zu Damontez und das sie ihm helfen will scheint sie noch aufrecht zu erhalten, bis sich alles verändert. Denn Remo bleibt nicht länger versteckt... Cover Das Cover ist für mich ein Eyecatcher wie schon der erste und mit dem Mädchen im Vordergrund gelungen. Denn für mich stellt das Mädchen Coco da, die sich im Hintergrund nach der Freiheit sehnt und im Verborgenen verschwinden will und auf der anderen Seite dem lodernden Zorn und der Liebe entgegenstellt. Mit dem Titel Klasse Gestaltet. Charaktere Coco ist nach den Erlebnissen gewachsen und muss viel ertragen ohne daran zu zerbrechen. Sie ist eine Willensstarke Persönlichkeit die mir mit ihrem Überlebenswille und ihrem liebevollen Charakter ans Herz gewachsen ist. Damontez ist nicht nur düster sondern weiß um die Angst die Coco ausstehen muss, er liebt sie und fühlt ihren Schmerz nur allzu deutlich. Gleichzeitig muss er selbst gegen seinen inneren Dämon ankämpfen. Schreibstil Die Autorin Uta Maier hat hier wieder einen fulminanten zweiten Teil geschrieben, der mich durch die Welt Cocos mitgenommen hat. Durch ihre Sehnsüchte, Ängste, Stärke, Hass, Trauer, Verlust, Liebe und vieles mehr und hat das Gefühlte und erlebte nur umso echter und bildhafter machen können. Man ist tief in diese Geschichte versunken und will wissen was hinter dem Fluch steckt und wie Coco das überstehen kann oder soll. Sehr gelungen und ich freue mich schon auf mehr von der Autorin. Beschreibung Wenn Dein Spiegel die Liebe ist für den Du bereit bist, wirst Du diesen Weg gehen..... Bei Coco gestaltet sich das eher schwierig denn Coco ist ein Spiegelblut und Damontez ein Halbseelenträger und doch, beide lieben sich obwohl Coco einen mit ihrer Spiegelblut Magie in den Bann zieht was Damontez mehr als einmal merkt. Er liebt sie und will sie beschützen dabei machen es ihm seine inneren Dämonen oder in dem Fall der zweite Teil seiner Seele Remo nicht leicht. Viele wollen Coco für sich beanspruchen da sie wissen welche Kräfte ihr Blut haben kann. Und so kommt es das Coco zum Königshaus soll in dem dann über ihr Leben entschieden wird. Coco weiß das sie in dieser Welt nur ein Gegenstand ist und nichts weiter tun kann als sich dem Befehl zu beugen. Auch wenn Damontez an ihre Seite ist, wird Coco schnell klar, das Eduardo der König nur auf ein Ziel aus ist seinen abtrünnigen Sohn wieder bei sich zu haben und in diesem Fall vereint denn nur dann wäre er zufrieden. Das hieße aber für Coco das sie Damontez töten müsste und das kann sie nicht, auch wenn ihre Freiheit und ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber wie kann sie diesen Fluch brechen und was steckt hinter dem Engelsmädchen und was weiß Pontus genaueres darüber. Für Coco wird sich eine Entscheidung auftun.... Fazit Ein sehr gelungenes Finale und durchweg Spannend beschrieben!!! Eine eindeutige Leseempfehlung!!! 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Engel, Dämonen und ein Mädchen - schaurig schön
von Sursulapitschi am 09.12.2014
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Sehr lange habe ich auf den zweiten Teil der Geschichte von Coco Lavie gewartet. Jetzt habe ich ihn gelesen - in einem Rutsch - und er hat mich weggefegt. In wunderschön poetischer Sprache voller zauberhafter Bilder wird hier eine düstere, oft brutale und sehr blutige Geschichte erzählt. Inzwischen ist Coco... Sehr lange habe ich auf den zweiten Teil der Geschichte von Coco Lavie gewartet. Jetzt habe ich ihn gelesen - in einem Rutsch - und er hat mich weggefegt. In wunderschön poetischer Sprache voller zauberhafter Bilder wird hier eine düstere, oft brutale und sehr blutige Geschichte erzählt. Inzwischen ist Coco zu Hause in dieser finsteren Dämonenwelt. Sie hat Damontez lieben gelernt, da wird sie nach Rom verschleppt... Sie ist Spielball unterschiedlicher Mächte, die alle ihr Spiegelblut wollen. Mit der Zeit lernt sie ihre wundersamen Kräfte besser zu beherrschen, hat aber keinen echten Einfluss auf die Geschehnisse. Dabei wird viel von Ihr erwartet, sie soll Halbseelen vereinigen und weiß gar nicht wie. Die Situation ist bedrohlich, aussichtslos und verfahren. Man erlebt Gruseliges, Blutiges aber auch magisch Zauberhaftes. Bis kurz vor Schluss kann man sich nicht vorstellen, wie hier alles zu einem befriedigenden Ende gebracht werden könnte. Der Schreibstil nimmt einen gefangen. Man ist ganz tief drin in der Geschichte, erfährt sehr viel Leidvolles und hat das Gefühl, man wäre dabei. Gleichzeitig liest man aber auch eine wirklich mitreißende Liebesgeschichte. Ein Wechselbad der Gefühle. Es ist eins von den Büchern bei denen man am Ende meint, man könnte sich jetzt so schnell nicht mehr auf ein anderes Buch einlassen, weil dieses hier einfach zu schön war. Mondwind gibt es nicht ohne Silbersterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Coco Lavie

Coco Lavie

von Uta Maier

(1)
Buch
11,99
+
=
Coco Lavie

Coco Lavie

von Uta Maier

(1)
Buch
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen