Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Coherent

(1)
Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun?
Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination.
Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 21.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783959911832
Verlag Drachenmond Verlag
Verkaufsrang 11.619
eBook (ePUB)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39927589
    Die Ummauerte Stadt
    von Jan Reschke
    (3)
    eBook
    3,99
  • 43644708
    Blutzoll der Wölfe: Band 1
    von Alegra Cassano
    (1)
    eBook
    5,99
  • 42379076
    Winterzauber im Kerzenschein
    von Jenny Hale
    eBook
    7,49
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (23)
    eBook
    14,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    9,99
  • 42755175
    Der zehnte Heilige
    von Daphne Niko
    (19)
    eBook
    2,49
  • 42799555
    Die Frau des Kodiakbären (Kodiak Point, #1)
    von Eve Langlais
    (5)
    eBook
    4,71
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 45245108
    Pakt der Dunkelheit
    von Lara Adrian
    (3)
    eBook
    3,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45069849
    Die Bibliothek der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (2)
    eBook
    9,99
  • 46306770
    Bloody Womberg
    von Chris Trautmann
    eBook
    2,99
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 46202651
    Del - Ungezähmtes Begehren
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 43859414
    The Black - Der Tod aus der Tiefe
    von Paul E. Cooley
    (9)
    eBook
    4,99
  • 46202659
    Porter - Geheimnisvolle Leidenschaft
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 47745067
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 18: Der Feind in mir (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (1)
    eBook
    2,49
  • 40942455
    Die Stadt der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (1)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43594378
    Nachtsonne - Flucht ins Feuerland
    von Laura Newman
    Buch
    19,99
  • 36647306
    Wen der Rabe ruft
    von Maggie Stiefvater
    (2)
    eBook
    8,99
  • 35352879
    Frozen Time
    von Katrin Lankers
    eBook
    14,99
  • 42378848
    Maddie - Immer das Ziel im Blick
    von Katie Kacvinsky
    (1)
    eBook
    11,99
  • 38990575
    Monument 14: Jakes Geheimnis
    von Emmy Laybourne
    (1)
    eBook
    0,00
  • 33752359
    Maddie - Der Widerstand geht weiter
    von Katie Kacvinsky
    (3)
    eBook
    7,49
  • 29132162
    Die Rebellion der Maddie Freeman
    von Katie Kacvinsky
    (3)
    eBook
    7,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Fesselnd bis zur letzten Seite
von Corinna Z. am 07.01.2016

Inhalt : Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination.... Inhalt : Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Meine Meinung : Viele Blogger Meinungen habe ich zu Coherent gelesen und ich selbst musste dieses Buch jetzt auch unbedingt vom Verlag anfragen. Da ich noch nicht so viele zeitgenössischer Sci-Fi-Romane gelesen habe, war dieses Buch auch für mich eine Überraschung im positiven Sinne. In " Coherent" geht es um die siebzehnjährige Sophie, die eigentlich ein ganz normales Mädchen ist in mitten von Handys, Tablets und Computern. Doch sie selbst mag diese Welt nicht besonders wohl und will nicht Teil davon sein. Sie denkt, dass diese Dinge mit ihr reden und immer wenn sich ein Gerät ins Netz wählt kann sie darauf zugreifen. Sie glaubt nicht damit umgehen zu können. Als sie in Frankreich zu einem Schüleraustausch muss, passt das momentan gar nicht. Doch sie will ihrer Mutter noch einen letzten Gefallen erfüllen und diesen Austausch machen. In Frankreich trifft sie auf Jean und es funkt und als sie ihm von seiner Gabe erzählt.... Sophie hat viele Schicksalsschläge hinter sich und schlägt sich so durch das Leben. Sie versucht niemals aufzugeben und ist trotz ihrer Gabe immer vorsichtig mit dem was sie macht. Sie macht im Verlauf zwar einige Fehler und diese machen sie aber noch authentischer. Der Schreibstil von Laura Newman ist angenehm flüssig und hat mich nach nur ein paar Seiten in die Geschichte von Sophie gezogen. Das Buch wird aus mehreren Sichten erzählt angefangen mit Sophie als Protagonistin selbst, dann Jean einem Franzosen den sie bei ihrem Austausch kennen lernt und zu guter Letzt von Agent Lamar Bishop der Sophie beobachten soll und anscheinend von ihrer Gabe weiß. So kommt der Leser verschiedenen Charakteren näher und kann so mehr über die einzelnen erfahren. Die Spannung und Handlung der Geschichte hat mich zu Beginn in das Buch gezogen. Die Geschichte ist in drei Teile unterteilt und der Leser wird zuerst mit nach Frankreich mitgenommen und lernt dort das Land, die Menschen und viel Neues kennen. Im zweiten wiederum ist es zwei Jahre später in dem Sophie jetzt studiert, sie wohnt in einer neuen Stadt und auch mit ihren Fähigkeiten kommt sie besser zurecht. Auch hat sie sich mehr darüber angeeignet und merkt aber nicht, dass sie sich damit vielleicht sogar schon in Gefahr gebracht hat. Ihr Fall wird wieder aufgenommen und sie muss sich umsehen.. Man merkt das sich Sophie vom ersten Teil ab verändert hat und auch sich weiter entwickelt hat und leider auch durch Umstände die nicht sehr schön waren. Der zweite Teil führt den Leser nun wieder weiter und auch Jean trifft man wieder, was mich sehr gefreut hat. Der nun letzte Teil wird immer mehr zu einem spannenden Showdown und man kann sich einfach nicht daraus entziehen. Bei den verschiedenen Perspektiven musste man aufpassen das man nicht etwas zu schnell liest, denn durch den Wechsel wird manchmal etwas eher erzählt und kann man etwas durcheinander kommen. Das Cover hat mich schon von weitem neugierig gemacht und es passt perfekt auf Sophie mit ihren Haaren. Auch der helle Ton und der Schriftzug haben es komplett gemacht und zu einem Hingucker werden lassen. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite gefordert und ich konnte nicht aufhören mit dem lesen. Ein packendes Ende das mich nicht enttäuscht hat und es hätte von mir aus gleich weiter gehen können. Fazit Mit „ Coherent „ hat Laura Newman einen fesselnden zeitgenössischer Sci-Fi Roman geschaffen, der den Leser durch eine spannende Geschichte über die Protagonistin Sophie führt, deren Leben auf einmal ganz anders wird. Fesselnde Handlung, authentische Protagonisten und ein toller Schreibstil zeichnen die Autorin in diesem Buch aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
SciFi, Liebe, Dramatik und eine tiefgründige Story. Das schafft nur Laura Newman
von Gizem Medeni am 06.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Rezension - »Coherent« - Laura Newman Danke an den Drachenmond Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches! Über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Doch was, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um im World Wide Web zu sein? Was würdest du tun? Diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie. Sie gerät in einen Orkan aus... Rezension - »Coherent« - Laura Newman Danke an den Drachenmond Verlag, für die Bereitstellung dieses Buches! Über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Doch was, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um im World Wide Web zu sein? Was würdest du tun? Diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie. Sie gerät in einen Orkan aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen und gefährlichen Organisation, begibt sie sich auf eine Flucht rund um mehrere Kontinente. Zusammen mit Jean, dem geschickten und gut aussehenden Franzosen gibt Sophie alles dafür, den Ursprung und das Rätsel über ihre Gabe und ihre Vergangenheit herauszufinden. »Sie war einfach etwas Besonderes. Zumindest empfand Jean das so. Irgendwas war an ihr, das ihn aufhorchen ließ. Er hatte es gleich bemerkt. Sie hatte etwas mysteriöses, Einzigartiges an sich. In ihrer Nähe hatte er das Gefühl gehabt, ständig unter Strom zu stehen, obwohl er natürlich alle Mühe gegeben hatte, sich seine Aufregung nicht anmerken lassen.« Fünf Worte reichen, um meine Gefühlslage nach dem Beenden des Buches zu beschreiben: Dieses Buch ist verdammt genial! Dieses Buch gehört zu dem Genre "Young Adult/ Science Fiction", oder einfach nur "Young Adult Fiction". Normalerweise lese ich Bücher viel lieber in der Ich-Perspektive. Doch nun, nachdem ich mein zweites Buch aus dem Hause Newman beendet habe (Das war übrigens Jonah), kann ich mit gutem Gewissen sagen: Diese Autorin kann beide Formen perfekt und ausgedacht nutzen. Mit geraumer Zeit ist die Perspektive nur eine Nebensache und der Leser vergisst diesen bis Dato wichtigen Fakt. Der ganze Plot ist bis ins Detail durchdacht und bis zur letzten Seite mitreißend. (Okay, ein Fehler ist trotzdem durchgegangen, aber dem ist die Autorin sich scheinbar bewusst und das ist gar nicht bewertend bei diesem Buch!) Oh Gott, ich glaube, ich komme nicht mehr aus dem Schwärmen raus. »Mit den Gedanken im Smartphone eines zwielichtigen, geheimnisvollen Angestellten irgendeiner ominösen Behörde stand sie hinter einer Hauswand versteckt mit dem Rücken an die Schulter ihrer ersten großen Liebe gelehnt, mitten in einer dunklen Stadt, der sie die Lichter ausgeblasen hatte.« Die Hauptcharaktere sind so gut ausgebaut und die Entwicklung zwischen den beiden Protagonisten ... Ich will mehr! Mehr von Jean's & Sophies's Geschichte. Mehr von Sophie's Techy-Skills. Mehr von ihrer Liebe. Dieses Buch ist so realistisch. An einigen Stellen hatte man tatsächlich das Gefühl, dass alles stattfindet oder stattgefunden hat. Wie gerne hätte ich, wenn auch kurz, Sophie's Skills. Wie gerne würde ich ohne jegliche Geräte dennoch im Internet surfen. Tolle Stellen, die ich über das ganze Buch markiert habe sieht man in dem Bild. SO (!) sieht ein tolles Buch bei mir aus und das geschah bisher nur bei CoHo-Büchern. Ich liebe den Plot dieser Story. Ich liebe dieses Finale und diese Aufdeckung. Diese Entwicklung ist umwerfend! Die Charaktere sind witzig, mitfühlend. Kurzzeitig hasst man sie, man liebt sie und bis zur letzten Seite fesseln sie. Ich liebe Scott! Sein Humor ist genial! Und dieses Cover. Die Werke von Laura Newman sind verrückt genial. Ihre Kreativität wirkt sich extrem auf ihre Bücher ab. Das Cover ist aus ihrer Feder und ist genauso genial, wie diese Frau! Der Buchname ist der Handlung nach gewählt und bedeutet so viel wir "Zusammenhängend", wie die ganze Story. Dieses Buch ist definitiv ganz oben meiner Jahreshighlights! Wo ist Teil 2? Wieso tut Laura Newman uns das an? Dieses Ende verlangt und bettelt doch nach einem weiteren Teil! " »Du hast also - wie sagt man? Eine Verbindung, eine«, er suchte nach dem richtigen Wort, »du bist sozusagen kohärent.« " Definitiv mehr als 5 Sterne! (Aber leider nicht möglich :D)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, neue Technologien, Action - durchweg erstklassiger Roman !
von Sandra W. am 15.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Rezension zu „Coherent“ von Laura Newman Inhalt : Sophie macht eine schwere Zeit durch. Ihre Eltern sind erst kürzlich bei einem Unfall ums Leben gekommen, und ihre Tante, die sich jetzt um sie kümmert, leidet unter einer schweren Krankheit. Vor diesem Hintergrund hat Sophie absolut keine Lust, an dem geplanten Schüleraustausch... Rezension zu „Coherent“ von Laura Newman Inhalt : Sophie macht eine schwere Zeit durch. Ihre Eltern sind erst kürzlich bei einem Unfall ums Leben gekommen, und ihre Tante, die sich jetzt um sie kümmert, leidet unter einer schweren Krankheit. Vor diesem Hintergrund hat Sophie absolut keine Lust, an dem geplanten Schüleraustausch nach Frankreich teilzunehmen, fährt aber dennoch in der Hoffnung, etwas Ablenkung zu bekommen. Zudem macht Sophie etwas zu schaffen : Scheinbar empfängt sie von allen mit dem Internet verbundenen Geräten Daten direkt in ihren Kopf, mit denen sie nicht sonderlich viel anfangen kann. In Frankreich angekommen, lernt sie Jean kennen, in den sie sich verliebt – und er sich in sie. Während die Romanze ihren Lauf nimmt, kommt Sophie immer mehr hinter ihre geheimnisvolle „Gabe“ und lernt, nicht nur Daten von Geräten zu empfangen, sondern diese willkürlich abzurufen und zu steuern. Sie erzählt Jean schließlich von ihrer Fähigkeit und beide beschließen, dem Geheimnis auf den Grund zu gehen und die Ursache dieser merkwürdigen Begabung herauszufinden. Doch da kommt eine mysteriöse Geheimfirma ins Spiel, der sogenannte „Hive“. Er scheint hinter Sophie her zu sein und sie hat keine Ahnung warum. Und was hat ihr verstorbener Vater, der als Neurowissenschaftler bei der Firma OmniSane gearbeitet hat, damit zu tun ? Hat er etwa Experimente an der eigenen Tochter durchgeführt ? Und dann ist da noch der Ex-FBI Agent Lamar Bishop, der selber nicht zu wissen scheint, auf welcher Seite er eigentlich steht. Ehe sich Sophie versieht, nehmen Dinge ihren Lauf, denen sie scheinbar nichts entgegensetzen kann Zum Buch Zuerst das Cover : Rausgerissen hat es bei mir der Titel, das Cover gefällt mir leider nicht so gut – ich mag grundsätzlich eher keine Fotos oder fotoähnliche Bilder, ich mag lieber gemalte oder zusammengesetzte Darstellungen aus Dingen und Zeichnungen. Aber die Geschichte entschädigt einen für alles. Die Liebesgeschichte zwischen Jean und Sophie ist einfach zauberhaft und man kann gar nicht genug davon bekommen, ohne dass es kitschig oder schnulzig wird. Beide Protagonisten sind lebensecht und sympathisch dargestellt. Die Handlung verläuft durchgehend ereignisreich, rasant und spannend, ohne oberflächlich oder zu langatmig zu sein – die Autorin trifft hier genau das richtige Mittelmaß zwischen Detail und Handlungsfortschritt, das einen exzellenten Roman ausmacht. Im Gegensatz zu der Trilogie „Nachtsonne“, die wir vor kurzem von Laura Newman gelesen ( und übrigens auch rezensiert ) haben, ist dieses Buch ein meilenweiter schriftstellerischer Fortschritt, was Spannungsbogen, Schreibstil und Beschreibung von Personen etc. angeht. Es handelt sich hierbei um eine Geschichte, die in unserer Gegenwart spielt, jedoch technologische Entwicklungen behandelt, die es ( noch ) nicht gibt – oder vielleicht doch und wir wissen nichts davon ? Verschwörungstheoretiker kommen hier sicherlich ebenso auf Ihre Kosten wie Freunde eines guten Thrillers. Würde es 6 Sterne geben, würde dieses Buch diese von mir bekommen – absolut fantastisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender als vermutet...
von Büchersüchtig am 14.09.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

INHALT: Als Sophies Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommt und sie nun bei ihrer Tante Anna leben muss, vergräbt sie sich in ihrer Trauer. Auch den Schüleraustausch in Frankreich, für den sie ihre Mutter angemeldet hat, will sie eigentlich gar nicht antreten. In Avignon lernt sie den charmanten Jean... INHALT: Als Sophies Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommt und sie nun bei ihrer Tante Anna leben muss, vergräbt sie sich in ihrer Trauer. Auch den Schüleraustausch in Frankreich, für den sie ihre Mutter angemeldet hat, will sie eigentlich gar nicht antreten. In Avignon lernt sie den charmanten Jean kennen und verliebt sich nicht nur in das schöne Land. Und sie vertraut ihm ihr größtes Geheimnis an, denn seit dem Tod ihrer Eltern fühlt sie eine eigenartige Verbindung zu technischen Geräten, mit denen sie kommunizieren kann. So benötigt Sophie kein Handy, um eine SMS zu versenden oder das Internet, um online zu sein. Doch diese Gabe ruft einige Zeit später, als Sophie wieder in den USA lebt, eine geheime Organisation auf den Plan, die an ihren Fähigkeiten interessiert ist und sie deshalb jagt... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Obwohl ich mit "Nachtsonne - Flucht ins Feuerland" nicht allzu viel anfangen konnte, hat mich "Coherent" dank des vielversprechenden Klappentextes interessiert. Reihe: Nein, zur Abwechslung mal ein Einzelbuch. Handlungsschauplätze: Die Schauplätze wurden in die Kleinstadt Green River (USA) bzw. nach Avignon (Frankreich) verlegt und führen uns sogar bis nach Prag (Tschechien) und Lyon (Frankreich). Handlungsdauer: Die Story, die sich in 3 Teile gliedert, beginnt im September und endet ca. 3 Jahre später. Hauptperson: Sophie Wallis ist zu Beginn der Geschichte süße 16, ein Einzelkind und Vollwaise, da ihre Eltern bei einem Unfall verstorben sind. Seitdem lebt das hübsche Mädchen mit den roten Haaren und den grünen Augen mit ihrer lebenslustigen Tante Anna in ihrem Elternhaus in Green River und wirkt wegen eines Schüleraustausches nach Avignon geschickt. Sophie reagiert seit dem Tod ihrer Eltern sehr sensibel auf elektronische Geräte und kann sich nur mit der Kraft ihrer Gedanken mit allem verbinden, was einen Internet-Zugang hat... Mit Sophie hat die Autorin eine sympathische und toughe Protagonistin mit Facetten, Ecken & Kanten erschaffen, mit der man sich rasch identifiziert. Wichtige Nebenfiguren: Der Franzose Jean Remie ist zu Beginn der Story 17 Jahre jung, groß und mit seinen dunklen Haaren bzw. blauen Augen äußerst gutaussehend. Er wohnt in einer WG, geht in Avignon zur Schule und trifft dort auf Sophie, die ihn auf Anhieb fasziniert... Lamar Bishop ist Anfang 40 und hat sein Leben nicht im Griff. Der ehemalige FBI-Agent hat ein Alkoholproblem, ist geschieden und leidet darunter, dass er seine Tochter Amanda kaum sieht. Lamar hat den Auftrag, Sophie für eine Geheimorganisation zu entführen, doch ihm kommen langsam Zweifel an der Richtigkeit seines Tuns... Die mitwirkenden Nebencharaktere wurden ebenfalls reizvoll gestaltet und fügen sich gut in die Handlung ein. Romanidee: Höchst interessante Grundidee, die viel mit Technik zu tun hat und zum Nachdenken anregt. Erzählperspektiven: Die temporeichen Geschehnisse werden vorwiegend von Sophie und Jean, aber auch von Lamar (in der 3. Person) geschildert, die uns an ihren Gefühlen und Gedanken (in kursiver Schrift) teilhaben lassen, was für Abwechslung sorgt. Handlung: "Coherent" nimmt den Leser auf eine abenteuerliche Verfolgungsjagd voller Action, Mystery, Technik, Spannung & Romanik mit. Der neueste Roman von Laura Newman wartet mit einer spannungsgeladenen & abwechslungsreichen Geschichte voller Rätsel, ungeahnten Wendungen und Turbulenzen sowie ein paar allzu ausgeschmückten Schilderungen auf. "Coherent" zieht einen in seinen Bann und sorgt für packende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite, so dass das zufriedenstellende Ende viel zu schnell erreicht wird. Schreibstil & Co: Abgerundet wird der Plot durch die mitreißende Schreibweise, die jugendliche Sprache und die lebendigen Beschreibungen. FAZIT: "Coherent" erzählt die Geschichte von Sophie, die eine einzigartige Gabe besitzt und bietet dem Leser eine gelungene Mischung aus Action, Abenteuer, Technik & Romantik. Dank der abwechslungsreichen Story, der sympathischen Hauptperson und der flüssigen Schreibweise ist "Coherent" ein Garant für spannende Lesestunden. Da mir "Coherent" viel besser als der "Nachtsonne"-Auftakt gefallen hat, erhält der Young Adult-Roman wegen den klitzekleinen Längen "nur" bescheidene 5 STERNE und eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 26.06.2015
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Inhalt Technik wird immer wichtiger in unserem Leben. Smartphone und Tablet sind unsere ständigen Wegbegleiter. Wie praktisch es doch wäre, wenn wir nicht für jede Nachricht das Gerät aus der Tasche kramen müssten. Sophie hat eine ganz besondere Gabe, Computer "sprechen" mit ihr und sie kann sich mit ihnen in... Inhalt Technik wird immer wichtiger in unserem Leben. Smartphone und Tablet sind unsere ständigen Wegbegleiter. Wie praktisch es doch wäre, wenn wir nicht für jede Nachricht das Gerät aus der Tasche kramen müssten. Sophie hat eine ganz besondere Gabe, Computer "sprechen" mit ihr und sie kann sich mit ihnen in Verbindung setzen. Anfangs noch verwirrt, erforscht sie diese Fähigkeit immer weiter und bleibt dabei nicht unbemerkt. Eine geheimnisvolle Organisation nimmt ihre Spur auf und es beginnt eine nervenaufreibende Flucht quer über den Globus. Meinung "Coherent" ist nach der Nachtsonne-Reihe das 4. Buch von Laura Newman, das seinen Weg zu mir fand und wieder einmal war ich von der ersten Seite an begeistert. Ich hatte nicht einmal das Gefühl, mich zu langweilen, wurde gut unterhalten und bin mit allen Charakteren sehr warm geworden. Das Buch ist in der dritten Person geschrieben und wir wechseln immer zwischen drei Perspektiven: Sophie, Jean, den sie bei ihrem Schüleraustausch in Frankreich kennenlernt und Lamar, einem Ex-FBI-Agenten. Diese Wechsel sind keineswegs verwirrend, sondern sorgen dafür, dass die Geschichte aufgelockert wird und spannend bleibt. Außerdem erfahren wir natürlich, wie andere Menschen in Sophies Umfeld über ihre Gabe denken. Ich hatte anfangs ein wenig Zweifel, dass "Coherent" vielleicht zu technisch werden könnte, zu unverständlich. Diese bestätigten sich jedoch überhaupt nicht. Natürlich spielt die Technik eine große Rolle. Trotzdem ist die Geschichte gut zu verstehen, glaubwürdig und man muss keine "Nerd"-Qualitäten oder -kenntnisse besitzen, um hinterher zu kommen. ;) Trotz der Bezeichnung "Young Adult Fiction" wirkt "Coherent" mit seinen Protagonisten doch sehr erwachsen und selbstbewusst. Es ist also keinesfalls nur für jüngere Leser geeignet. Die Erwachsenen werden auch ihren Spaß damit haben. :) Fazit "Coherent" bietet eine wirklich abenteuerliche Geschichte, die von Beginn an fasziniert. Eine Liebesgeschichte kommt natürlich auch nicht zu kurz, bleibt aber immer authentisch und wirkt nicht aufgesetzt. Ein wirklich sehr spannender Roman! Absolute Kauf- und Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu Beginn wétwas schwach, aber es wird mit jeder Seite besser
von Clary Herondale am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover Das Cover ist wunderschön und sehr passend zu der Geschichte. Auch den Titel „Coherent“ finde ich toll und habe ihn ehrlich gesagt sofort gegoogelt, nachdem ich das deutsche Wort „kohärent“ dafür gefunden habe? Inhalt Ob Smartphone, Tablet oder Computer über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir... Cover Das Cover ist wunderschön und sehr passend zu der Geschichte. Auch den Titel „Coherent“ finde ich toll und habe ihn ehrlich gesagt sofort gegoogelt, nachdem ich das deutsche Wort „kohärent“ dafür gefunden habe? Inhalt Ob Smartphone, Tablet oder Computer über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Meine Meinung Nachdem ich schon „Nachtsonne“ von Laura Newman gelesen und geliebt habe, war ich unglaublich gespannt auf „Coherent“. Nicht nur das Cover, sondern auch der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Leider muss ich jedoch sagen, dass der Anfang sich etwas gezogen hat, wobei der Schreibstil an sich großartig war, wie man es von Laura Newman gewohnt ist, mir die Schreibweise im ersten Drittel des Buches jedoch nicht so gut gefallen hat. Meistens bekommt man die Geschehnisse nicht mit, sobald sie passieren, sondern danach, wenn die Protagonistin darüber nachdenkt und noch einmal zusammenfasst. Das war wohl auch der Grund, warum mir das Geschehen zunächst gezogen vorkam. Aber nun zu den positiven Aspekten! Die Charaktere sind alle wunderbar ausgearbeitet und man erfährt auch viel über ihre Vergangenheit. V.a. Sophie als Protagonistin mochte ich sehr. Zudem ging es nach dem ersten Drittel von „Coherent“ unglaublich spannend weiter und ab diesem Zeitpunkt (es findet ein Zeitsprung von 2 Jahren statt), konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand lassen, weil ich es so spannend fand. Sophie findet mehr über ihre Gabe heraus und auch den Grund dafür… Die Handlung ist ab hier auch wieder besser verknüpft, sodass man beim unmittelbaren Geschehen dabei ist, was ich auch sehr gut finde. Eine Geschichte mit kohärenten Personen habe ich bisher auch noch nirgends gefunden. Laura überzeugt also nicht nur durch einen guten Schreibstil, sondern auch durch innovative Ideen. Charaktere Sophie: Sie ist eine toghe Protagonistin, die jedoch nicht die ganze Zeit über die Starke spielt, sondern auch Gefühle zeigt. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig, genauso wie Jean. Jean: Jean verliebt sich praktisch auf den ersten Blick in Sophie und unterstützt sie ab diesem Zeitpunkt, womit er nur kann. Jean ist Franzose und lernt Sophie bei ihrem Schüleraustausch kennen. Lamar: Er ist der Detective, der auf Sophie angesetzt wurde. Lamar hat eine schwere Zeit hinter sich, doch er versucht sein Leben wieder auf die richtige Bahn zu kriegen. Fazit Ein wundervolles Buch, welches zwar nicht perfekt ist, jedoch trotzdem mehr als lesenswert. Ich kann allen, denen innovative Ideen und faszinierende Visionen gefallen und auch für Computerfreaks ist bei „Coherent“ alles dabei! Vielen Dank, lieber Drachenmond-Verlag, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar! Ich liebe euren Verlag und finde es toll, wie viel Zeit, Arbeit und Liebe ihr in ihn hineinsteckt!?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Coherent
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 30.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Sophie ist anders, als andere Mädchen. Nicht nur, dass sie schon mit ihren 17 Jahren herbe Verluste in der Familie hinnehmen muss, auch ihre "Gabe" ist nicht gerade förderlich. Irgendwie kann sie gedanklich Kontakt mit internetfähigen Geräten aufnehmen. Als sie bei einem Schüleraustausch in Frankreich Jean kennenlernt, ist er... Sophie ist anders, als andere Mädchen. Nicht nur, dass sie schon mit ihren 17 Jahren herbe Verluste in der Familie hinnehmen muss, auch ihre "Gabe" ist nicht gerade förderlich. Irgendwie kann sie gedanklich Kontakt mit internetfähigen Geräten aufnehmen. Als sie bei einem Schüleraustausch in Frankreich Jean kennenlernt, ist er der erste, der von ihrer Fähigkeit erfährt. Und so verbringt Sophie mit Jean wunderschöne Monate. Als Sophie dann jedoch wieder nach Hause fahren muss, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn es warten nicht nur weitere Schicksalsschläge auf sie, sondern auch Männer in dunklen Anzügen, die sich nicht für Sophie, sondern mehr für ihre Fähigkeiten interessieren. Mit ihrem Dilogie-Auftakt "Another day in Paradise" ist mir die Autorin schon sehr positiv aufgefallen. Dies lag unter anderem an dem bildhaften Schreibstil, der mich in den Bann gezogen hat. Mit "Coherent" lag mir nun der nächste Roman vor. Schon der Klappentext hat mich sehr angesprochen und als ich mich dann den ersten Seiten hingegeben habe, war ich sofort wieder vom Stil gefangen. Es ist nicht nur die bildhafte Schreibweise, sondern auch die Liebe zum Detail, die mir sofort aufgefallen ist. Nicht nur die die Beschreibung der Charaktere oder der Landschaften, auch die einzelnen Szenen und Dialoge sind gut ausgearbeitet. Ich hatte mehr als einmal das Gefühl, mittendrin zu sein. Sophie ist eine sympathische junge Frau, die durch einen Schicksalsschlag schon mit ihren 17 Jahren viel zu früh erwachsen werden muss. Sie hat sich um vieles zu kümmern und ist gleichzeitig noch mit ihrer besonderen Gabe "gestraft". Nach und nach ergibt sich erst, warum Sophie so ist, wie sie ist. In drei Teilen erzählt die Autorin nun die Geschichte Sophies. Und dem jungen Franzosen Jean, der Sophie gehörig den Kopf verdreht. Allerdings fand ich Jean letzten Endes nicht so gut gelungen. Er war mir etwas zu perfekt. Er hatte stets einen passenden Spruch auf den Lippen, hat sich (zu) rührend um Sophie gekümmert und war auch sonst fast ohne Fehler. Ich hätte mir bei ihm etwas mehr Ecken und Kanten gewünscht. Außer seiner lästigen Angewohnheit zu rauchen, war fast gar nichts "fehlerhaftes" an ihm. Aber auch die etwas langwährenden Szenen im ersten Teil des Buches führen zu Punktabzug. Die Geschichte des "Schüleraustausches" war etwas zu sehr in die Länge gezogen. Doch ab dem zweiten Teil macht die Autorin dies alles wieder wett. Denn dann kommt endlich Sophies Gabe ins Spiel und es beginnt die eigentliche Geschichte. Und es wird spannend. Das kann ich versprechen. Es beginnt ein Katz- und Maus-Spiel. Dabei kommen einige überraschende Wendungen zum Vorschein. Die letztendliche Umsetzung des Endes hat mich dann auch nicht richtig überzeugen können. Ich denke aber, dass es bei mir einfach doch am Thema lag. Manchmal verstand ich eben nur den berühmten Bahnhof, was aber an meinen mangelnden Kenntnissen über Computer sowie Soft- und Hardware liegt. Und deswegen sehe ich darüber weg. Insgesamt fand ich - als eingefleischter "The Walking Dead"-Fan - "Another Day in Paradise" um Längen besser, was dann aber eben an der Thematik lag. In diesem Fall werde ich mich auf jeden Fall noch der "Nachtsonne"-Trilogie der Autorin widmen. Alles in allem war ich dann aber doch mittendrin und hatte kurzweilig Lesestunden. Fazit: Spannen ab dem zweiten Drittel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein tolles Drachenmond Buch! Trotz anfänglicher Längen auf ganzer Linie überzeugend.
von Selection Books am 20.04.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Auf „Coherent“ von Laura Newman war ist sehr gespannt, da mir der Trailer zu dem Buch gut gefallen hatte. Zwischendurch lese ich New Adult Fiction Bücher sehr gerne und neben dem tollen Cover hörte sich auch der Klappentext vielversprechend an. Ich liebe die Bücher aus dem Drachenmond Verlag und... Auf „Coherent“ von Laura Newman war ist sehr gespannt, da mir der Trailer zu dem Buch gut gefallen hatte. Zwischendurch lese ich New Adult Fiction Bücher sehr gerne und neben dem tollen Cover hörte sich auch der Klappentext vielversprechend an. Ich liebe die Bücher aus dem Drachenmond Verlag und wurde auch bei "Coherent" nicht enttäuscht. Mit dem Tod ihrer Eltern beginnt Sophies persönlicher Alptraum. Während sie noch den Unfall und seine schrecklichen Folgen verarbeiten muss, beginnt sich etwas in ihr zu verändern. Es scheint so, als könnte sie mit technischen Geräten kommunizieren. Für Sophie eine furchtbare Erfahrung, denn sobald sie sich in der Nähe von technischen Errungenschaften befindet, brechen deren Daten über sie herein. Selbst die Handys ihrer Mitschüler bringen sie aus dem Konzept. Als sei das alles noch nicht genug, steht auch noch ein lästiger Schüleraustausch an. Schließlich springt Sophie über ihren eigenen Schatten und fährt für den Austausch nach Avignon in Frankreich. In der Provence in Südfrankreich angekommen, lernt sie recht schnell den smarten Franzosen Jean kennen. Er ist der erste Mensch, dem sich Sophie anvertraut. Gemeinsam testen sie Sophies Gabe und verfeinern sie. Doch Sophies Treiben bleibt nicht lange unbemerkt. Sie kann sich zwar nur durch ihre Gedanken in jedes technische Gerät einhacken, doch dabei ist sie nicht so unsichtbar, wie sie immer dachte. Eine mysteriöse Organisation hat starkes Interesse an Sophie und heftet sich an ihre Fersen. Gerade noch rechtzeitig flieht Sophie gemeinsam mit Jean vor den feindlichen Agenten, immer auf der Suche nach Antworten auf all ihre Fragen. Denn Sophie will nur noch Eines: Das Rätsel um ihre Gabe lösen. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin Laura Newman gibt der Story zu Beginn viel Raum, um sich zu entfalten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sophie, Jean und dem Agenten Lamar Bishop erzählt. Dadurch bekommt man tolle Einblicke in die Gedankenwelt der Protagonisten und kann ihre Handlungen gut nachvollziehen. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil wird man langsam an die Hauptstory herangeführt. Das Erzähltempo ist eher gemächlich und ruhig. In diesem Abschnitt lernt man die Protagonisten besser kennen. Im Vordergrund steht Sophies jugendliche Romanze mit Jean sowie das Entdecken und Ausbauen ihrer Gabe. Obwohl das Tempo recht langsam war, hat mir dieser Teil sehr gut gefallen. Es war sehr interessant, Sophie bei dem Austesten ihrer Fähigkeiten zu beobachten. Auch das Setting hat mir gut gefallen. Man bekommt direkt Lust, nach Frankreich zu fahren und die Kulisse anzuschauen. Zwischen dem ersten und dem mittleren Teil gibt es einen Zeitsprung von 2 Jahren. Die vergangenen Jahre werden nur kurz zusammengefasst, was ich irgendwie schade fand. Im Leben von Sophie und Jean hat sich vieles verändert und es kommt der Zeitpunkt, an dem die geheimnisvolle Organisation die Jagd auf Sophie eröffnet. Dieser Abschnitt des Buches besteht vorwiegend aus der Flucht von Sophie und Jean. Das Erzähltempo wird schneller und langsam kommt Spannung auf. Im letzten Teil des Buches wartet ein spannendes Showdown auf den Leser. Das Erzähltempo wird rasant und auch der Verlauf der Story ist nicht vorhersehbar, sodass es bis zum Schluß spannend bleibt. Ab der Mitte der Story konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nur die zwischenzeitlichen Längen am Anfang haben mich etwas gestört. Ab und an hatte ich das Bedürfnis, einfach ein paar Seiten zu überblättern, bis es wieder spannend wurde. Ich konnte mich aber, aus Angst etwas zu verpassen, zügeln. „Coherent“ hat mir aber insgesamt wirklich gut gefallen. Der Plot ist gut durchdacht und die Thematik ist wahnsinnig interessant und zeitgemäß. Auch das Setting und die Idee des Buches konnten mich auf ganzer Linie überzeugen. Fazit: „Coherent" ist ein tolles Young Adult Fiction Buch aus dem Drachenmond Verlag, das nach anfänglichen Längen mit einer interessanten Thematik und einem rasanten Showdown überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Coherent erschafft die Autorin ein grauenvolles Szenario, daß ungeahnte Ausmaße entwickelt
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 07.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext dieser Geschichte klang sehr interessant und vielversprechend für mich und auch das Cover ist so schön, daß es zum lesen einlud. Der Einstieg war für mich jedoch erstmal etwas mühsam. Man lernt erstmal die zentralen Personen kennen. Da wäre zum einen Sophie, die ich sofort mochte. Sie ist sympathisch, verfügt über... Der Klappentext dieser Geschichte klang sehr interessant und vielversprechend für mich und auch das Cover ist so schön, daß es zum lesen einlud. Der Einstieg war für mich jedoch erstmal etwas mühsam. Man lernt erstmal die zentralen Personen kennen. Da wäre zum einen Sophie, die ich sofort mochte. Sie ist sympathisch, verfügt über Loyalität und sehr viel Herzenswärme. Sie musste gerade erst den Tod ihrer Eltern verschmerzen, als sie seltsame Sachen an sich feststellt. Sie kann plötzlich Dinge, die sie nie für möglich gehalten hätte. Das macht ihr Angst und verunsichert sie zutiefst. Doch sie wächst an ihren Aufgaben und Fähigkeiten. Zudem lernt sie noch Jean bei einem Schüleraustausch in Frankreich kennen und eine tiefe Verbindung zwischen den beiden entsteht. Dann hätten wir natürlich noch Jean. Er ist eine Person, die mich sehr fasziniert hat. In einem Augenblick war er noch der Herzensbrecher von nebenan und im nächsten Moment ist er Sophie hoffnungslos verfallen. Im Laufe des Buches hat er mir sehr imponiert mit seiner Art. Er tut alles für Sophie und man spürt förmlich seine Hingabe und Liebe. Aber auch sein Schmerz und seine Verzweiflung ist sehr deutlich zu spüren und hat mich doch mitunter mal in ein Gefühlschaos gestürzt. Und dann haben wir noch Lamar Bishop, einen Agenten der über einige Ecken und Kanten verfügt. Das hat mir gut gefallen, denn das hat ihn menschlicher und authentischer werden lassen. Auch er macht im Laufe des Buches eine gewaltige Entwicklung durch, die mich nicht unberührt gelassen hat. Ich hab ihn immer mehr ins Herz geschlossen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten nahm die Geschichte langsam aber sicher an Fahrt auf. Und ab einem gewissen Punkt konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich war schockiert, fassungslos, aber auch ungemein fasziniert von dem ganzen Geschehen. Der Himmel stürzte über mir zusammen, als ich begriff, was das Ganze für Ausmaße annahm. Wenn man sich das Ganze mal vorstellt. Nein, das möchte ich lieber nicht. Denn es ist entsetzlich und macht unheimlich Angst. Womit ich schon beim zentralem Thema bin, daß die Autorin wirklich sehr gut rübergrebracht hat. Sie schafft damit eine Woge des Entsetzens und der Ausweglosigkeit aufzuzeigen. man kann einfach nicht anders, man fiebert unglaublich mit den Personen mit. Man hofft und bangt, ist aber gleichzeitig auch ungemein wütend und verzweifelt. Durch einige Wendungen schafft es die Autorin, das die Geschichte immer wieder an Spannung und Auftrieb gewinnt. Aber sie hat es damit auch geschafft mich vollends zu schockieren. Die Thematik entwickelt immer mehr an Substanz und das Grauen nimmt seinen Lauf. Es wird immer spannender und der Showdown ist einfach nur explosiv und sehr emotional gehalten. Ich geb ehrlich zu, am Ende ging es mir nicht schnell genug. Ich war total gefangen und emotional völlig am Boden. Der Abschluss hat mir richtig gut gefallen. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sophie, Jean und Lamar, was ihnen viel Raum und Tiefe verschafft. Im Laufe des Buches gewannen sie immer mehr an Seele und Leben. Aber auch die Nebencharaktere waren wunderbar und authentisch gezeichnet. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Das Buch ist in 3 Teile gegeliedert, die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Mir hat die Gestaltung im inneren Buches ungemein gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Mit Coherent erschafft die Autorin ein grauenvolles Szenario, daß ungeahnte Ausmaße entwickelt. Es ist komplex, versteht aber mit seinen liebevoll gestalteten und interessanten Charakteren sowie dem Grundthema zu beeindrucken. Einmal angefangen kommt man nicht mehr los davon. Es ist spannend und hat mich ziemlich umgehauen. Eine klare Leseempfehlung. ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geschichte mit einigen Längen
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Sophie ist nicht begeistert, als der Zeitpunkt des Schüleraustausches gekommen ist. Sie möchte ihre Tante Anna nicht verlassen, um bei einer fremden Familie in Avignon unterzukommen. Dort angekommen, muss sie natürlich auch die örtliche Schule besuchen. Sophie holt sich vor ihrem ersten Tag dort einen Kaffee und rennt... Inhalt: Sophie ist nicht begeistert, als der Zeitpunkt des Schüleraustausches gekommen ist. Sie möchte ihre Tante Anna nicht verlassen, um bei einer fremden Familie in Avignon unterzukommen. Dort angekommen, muss sie natürlich auch die örtliche Schule besuchen. Sophie holt sich vor ihrem ersten Tag dort einen Kaffee und rennt auch prompt in einen Franzosen. Kaum hat sich dieser abgeregt, lädt er sie dann kurzerhand ein, auf der Stange seines Fahrrads Platz zu nehmen und gemeinsam mit ihm zur Schule zu fahren. Sophie findet in Jean einen Freund und später auch einen Vertrauten, denn irgendetwas scheint mit ihr nicht ganz zu stimmen. Erst sind es nur die Einzelteile, die Sophie sofort erkennt, wenn sie ein elektronisches Gerät wahrnimmt. Dann gelingt es ihr, die Daten eines Handys auszulesen. Sophie kann genau erkennen, welche Apps der Besitzer auf seinem Smartphone nutzt und welche Kontakte er im Telefonbuch abgespeichert hat. Schließlich entdeckt das Mädchen die Fähigkeiten die Geräte selbst zu steuern. Wichtigste Charaktere: Sophie lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Anna. Sie ist in der Lage technische Geräte auszulesen und die Software auch auf große Distanz hin zu verändern. Jean ist ein typischer Franzose. Er neigt zu emotionalen Ausbrüchen. Wenn das Schicksal ihm nicht wohlgesinnt ist, geht sein Temperament mit ihm durch. Lamar war ein erfolgreicher FBI-Agent. Nach der Scheidung von seiner Frau und dem Entzug des Sorgerechts für seine Tochter, verfällt er dem Alkohol und verliert den Job. Erst nach und nach gelingt es ihm im Leben wieder Fuß zu fassen. Schreibstil: Laura Newman schafft mit Coherent einen Roman mit besonders starkem Gegenwartsbezug. Sophie ist mit ihren Fähigkeiten in der Lage, sich in technische Geräte „einzuhacken“ und Veränderungen an der Software vorzunehmen. Diese Fähigkeit bereitet dem Mädchen anfangs Sorge. Wie kann es sein, dass sie über solch ein Talent verfügt? Was wird der Junge an ihrer Seite dazu sagen, wenn sie ihm von ihrem Geheimnis erzählt? Und dann gibt es da noch den gescheiterten FBI-Agenten Lamar, der nach Scheidung und Entzug des Sorgerechts versucht, in seinem Beruf wieder Fuß zu fassen. Er wird auf niemand geringeren als Sophie angesetzt. Die Geschichte klingt spannend und verspricht mit Jean auch eine Lovestory. Bedauerlicherweise wird hier das Potential nicht zur Genüge ausgeschöpft. Der Großteil des Romans stellt die Charaktere vor und lässt diese ihre zukünftigen Taten planen. Zum Ende (auf den letzten sechzig Seiten), nimmt die Handlung Schwung auf. Die Charaktere werden verfolgt, es gibt eine überraschende Wendung und man erfährt mehr über die einzelnen Beweggründe. Auch die Liebesgeschichte wusste mich nicht so recht zu fesseln. Zwar wurden die Charaktere zu Genüge ausgebaut, doch ist gerade Jean jemand, der – so Sophie – mit seinem typisch französischem Temperament, auffällt. Mal verteufelt er seine gesamte Umwelt, dann verhält er sich wieder normal. Gerade dieser Pessimismus lässt Jean aber in meinen Augen stellenweise unsympathisch wirken. Auch hier hätte ich mir eine Straffung der Handlung gewünscht. Sehr gemächlich entfaltet sich eine Bindung, die eher wie eine Freundschaft, als wie eine Liebe wirkt. Im Mittelteil entfernen sich Sophie und Jean örtlich und auch emotional wieder voneinander, nur um sich dann schließlich wieder näher zu kommen. Einige Charaktere werden gut vorgestellt - so zum Beispiel Anna und Beth – spielen dann aber im Geschehen nur eine Randrolle. Es bleibt zu erwähnen, dass ich den Schreibstil der Autorin sehr mag. Mit einer sehr bildhaften Wortwahl schafft es Laura Newman Filme fürs Kopfkino zu schreiben. Fazit: Die Charaktere werden gut ausgebaut. Jean neigte dazu, die Menschen und Situationen zu verteufeln, wenn das Schicksal ihm nicht wohlgesinnt war. Das machte ihn in meinen Augen etwas unsympathisch. Die Handlung und auch die Liebesgeschichte hätten schneller vorangetrieben werden können. Coherent ist eine Geschichte mit einem sehr interessanten und zukunftsorientiertem Plot, der jedoch in Sachen Straffung und Höhen noch ausbaufähig gewesen wäre. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt bildhaft und macht Spaß. Buchzitate: Allmählich begriff sie, was Anna an Frankreich so sehr mochte. Das Land war ein Song. Eine Melodie, mal traurig, mal lebendig. Müde auf eine Weise, in der Elfenbeinjäger müde werden oder Sozialarbeiter. Menschen, die Tag für Tag Dinge tun, die verwerflich sind oder emotional aufreibend, die einen von innen aushöhlen, bis nur noch ein trauriger Überrest zurückbleibt. Ein Mensch ohne Seele.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Coherent

Coherent

von Laura Newman

(1)
eBook
4,99
+
=
Ein Stern über Sylt

Ein Stern über Sylt

von Ines Thorn

eBook
9,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen