Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Collector

Collector 1 - Roman

(3)
Das Weltall ist nicht groß genug, um zu entkommen...


Wir schreiben das Jahr 3042. Die Menschheit ist ins Weltall aufgebrochen und große, multinationale Konzerne treiben mit Macht und viel Geld die Eroberung der Galaxis voran – bis man auf eine geheimnisvolle außerirdische Spezies trifft: die Collectors. Eine Spezies, der selbst die härteste Spezialeinheit der Konzerne, die Justifiers, scheinbar machtlos gegenübersteht …


Wir schreiben das Jahr 3042. Die Menschheit ist ins Weltall aufgebrochen, doch nicht mit eigener Technik, sondern mit Hilfe von Objekten, die man bei Ausgrabungen auf der Erde gefunden hat: außerirdische Hinterlassenschaften, die zwar funktionieren, deren Funktionsweise die menschlichen Piloten jedoch nur in Ansätzen verstehen. So verläuft die Besiedelung anderer Planeten denkbar chaotisch. Doch dann treffen die Menschen auf eine außerirdische Spezies – die Collectors –, die anbietet, die menschliche Zivilisation unter ihre Fittiche zu nehmen und in die Gemeinschaft der galaktischen Völker einzuführen. Ein Angebot, das die Menschen nicht ablehnen können – mit katastrophalen Folgen ...


Portrait
Markus Heitz wurde 1971 in Homburg geboren, studierte an der Universität des Saarlands, arbeitete lange Jahre als Journalist und ist heute einer der erfolgreichsten deutschen Phantastik-Autoren. Seine Romane »Die Zwerge«, »Der Krieg der Zwerge« und »Die Rache der Zwerge« standen monatelang auf den Bestsellerlisten.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 864, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641038908
Verlag Heyne
Verkaufsrang 21.666
eBook (ePUB)
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20422631
    Sanctum
    von Markus Heitz
    (4)
    eBook
    9,99
  • 20422859
    Blutportale
    von Markus Heitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 37416218
    Inspector Barnaby
    von Sabine Schreiner
    eBook
    10,90
  • 32107188
    Oneiros - Tödlicher Fluch
    von Markus Heitz
    (5)
    eBook
    9,99
  • 28745768
    Tief
    von Mike Croft
    (3)
    eBook
    7,99
  • 37413125
    Der Gewählte
    von Sam Bourne
    eBook
    9,99
  • 29237729
    Perry Rhodan 39: Paladin (Silberband)
    von Clark Darlton
    eBook
    9,99
  • 20422262
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (13)
    eBook
    9,99
  • 40942299
    Rain – Das tödliche Element
    von Virginia Bergin
    eBook
    9,99
  • 36819203
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (31)
    eBook
    8,99
  • 30693885
    Die Stadt am Ende der Zeit
    von Greg Bear
    eBook
    8,99
  • 34203306
    Inferno - ein neuer Fall für Robert Langdon
    von Dan Brown
    (49)
    eBook
    8,49
  • 20422720
    Ritus
    von Markus Heitz
    (5)
    eBook
    9,99
  • 26273371
    Judastöchter
    von Markus Heitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 20423092
    Kinder des Judas
    von Markus Heitz
    (5)
    eBook
    10,99
  • 32365898
    Ich fürchte mich nicht
    von Tahereh Mafi
    (3)
    eBook
    8,99
  • 34580488
    Todesfrist
    von Andreas Gruber
    (12)
    eBook
    8,99
  • 44140330
    Those Girls – Was dich nicht tötet
    von Chevy Stevens
    (2)
    eBook
    9,99
  • 28064684
    Prophezeiung
    von Sven Böttcher
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32119535
    Der blaue Planet
    von Carlos Rasch
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Endlich... Deutschland bekommt sein eigenes Science Fiction Universum!“

René Herrmann-Zielonka, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Seit die Battletech-Reihe in Deutschland leider eingestellt wurden ist, habe ich keinen Science-Fiction Roman mehr gelesen. Also wurde es endlich mal wieder Zeit und da viel mir Collector von Markus Heitz in die Hände… und ich kann nur sagen: UNBEDINGT LESEN!!!

Collector ist die Einführung in das Justifiers-Universum, welches Markus
Seit die Battletech-Reihe in Deutschland leider eingestellt wurden ist, habe ich keinen Science-Fiction Roman mehr gelesen. Also wurde es endlich mal wieder Zeit und da viel mir Collector von Markus Heitz in die Hände… und ich kann nur sagen: UNBEDINGT LESEN!!!

Collector ist die Einführung in das Justifiers-Universum, welches Markus Heitz bereits aus früheren Zeiten bekannt ist und bei dem die Rechte brach lagen. Also hat er sich kurzerhand die Rechte gesichert und macht sich nun auf den Weg, diesem höchst interessanten Science Fiction Universum wieder Leben einzuhauchen.

In Collector geht es um das plötzliche auftauchen der sogenannten „Collectoren“ welche sich einen Planeten nach dem Anderen einverleiben und es immer mit der gleichen Aussage begründen: Schützenswerte Rasse Mensch, ihr seit vom Aussterben bedroht und wir werden euch beschützen…
Allerdings werden die besetzten Planten komplett abgeriegelt, so das keiner weiß was auf den Planeten überhaupt passiert.

An diesem Punkt, beginnt die eigentliche Geschichte, denn eine firmengesponserte Expedition soll einen Allienantrieb testen und zugleich versuchen auf einem der besetzten Planeten zu landen um Informationen zu sammeln und womöglich dadurch unermesslichen Gewinn manchen zu können…

Collector ist der würdige Auftakt zu einer neuen Science Fiction Welt von der man hoffentlich noch sehr viel hören wird und jeder der Markus Heitz seine anderen Bücher gelesen hat, sollte sich auch dieses zu Gemüte führen, denn sein Schreibstil ist einfach nur sensationell.

„Collector“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Im Jahr 3042 n. Chr. tauchen sie plötzlich in allen Winkeln der Galaxis auf: die Collectors, technologisch übermächtige Wesen, die komplette Planeten ungefragt unter ihre Obhut stellen und völlig von der Außenwelt abschneiden. Dabei agieren die Collectors keineswegs feindselig. Ihre Mission, so sagen sie, sei es die "schützenswerte Im Jahr 3042 n. Chr. tauchen sie plötzlich in allen Winkeln der Galaxis auf: die Collectors, technologisch übermächtige Wesen, die komplette Planeten ungefragt unter ihre Obhut stellen und völlig von der Außenwelt abschneiden. Dabei agieren die Collectors keineswegs feindselig. Ihre Mission, so sagen sie, sei es die "schützenswerte Rasse Mensch" zu beschützen, vor wem sagen sie allerdings nicht.
Eine Eingreiftruppe von Justifiers wird zusammengestellt, um den Vorgängen auf den Grund zu gehen. Mit dabei: der Schwerlastpilot Kris Schmidt-Kneen, die ehemalige Drogendealerin und zu Justifierdienst verknackte Faye Durrick, ihre Schwester Dr. Nuria Suede sowie ein geistig labiler Raumschiffpilot namens 23. Gemeinsam mit einer Ordenschwester des Technokratieordens 2OT und dem flüchtigen Outlaw Anatol Lyssander versuchen hinter das Geheimnis um die Collector-Quarantäne des Planeten Putin zu kommen (der tatsächlich nach einem russischen Politiker längst vergangener Tage benannt wurde).

"Collector" fängt hochinteressant an und die unterschiedlichen Charaktere und ihre Schicksale konnten mich 200 oder 300 Seiten lang fesseln, danach ging es für meinen Geschmack aber ziemlich bergab und das ganze Buch verlor sich in unübersichtlichen Weltraumschlachten und "Wer ist jetzt eigentlich der Feind"-Spielereien. Trotz großer Sympathie für den Autor (mit dem ich jederzeit wieder nachts um zwei ein Weizenbier trinken würde): ich habe bisher noch kein Heitz-Buch gelesen, das sich derart zog wie Kleister und bei dem ich mich quälen musste, um es zu Ende zu lesen. Dennoch fand ich nicht unbedingt, dass Collector ein schlechtes Buch ist, nur 200 Seiten weniger hätten es schon sein dürfen.
Von mir 3 Sterne.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mal ein grandioser Science-Fiction-Roman unseres beliebtesten Fantasy-Autoren ganz im Sinne von Douglas Adams und Timothy Zahn! Viel zu wenig beachtet worden! Mal ein grandioser Science-Fiction-Roman unseres beliebtesten Fantasy-Autoren ganz im Sinne von Douglas Adams und Timothy Zahn! Viel zu wenig beachtet worden!

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Heitz erneuter Ausflug in die SciFi ist eine Space Opera wie man sie sich wünscht! So gut wie er schreibt in diesem Genre sonst nur noch Andreas Eschbach! Heitz erneuter Ausflug in die SciFi ist eine Space Opera wie man sie sich wünscht! So gut wie er schreibt in diesem Genre sonst nur noch Andreas Eschbach!

„Endlich wieder in der Zukunft“

J. Güthoff, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nach einer langen, erfolgreichen und sehr guten Fantasy- Phase, geht Markus Heitz jetzt „back to the roots“. Wer ihn kennt weiß, dass Markus Heitz seine Karriere unter anderem mit sechs Shadowrun- Romanen begonnen hat, eine Science- Fiction- bzw. Cyberpunk- Reihe, die ihre Ursprünge in einem Rollenspiel der 80er Jahre hat.
Auch Collector
Nach einer langen, erfolgreichen und sehr guten Fantasy- Phase, geht Markus Heitz jetzt „back to the roots“. Wer ihn kennt weiß, dass Markus Heitz seine Karriere unter anderem mit sechs Shadowrun- Romanen begonnen hat, eine Science- Fiction- bzw. Cyberpunk- Reihe, die ihre Ursprünge in einem Rollenspiel der 80er Jahre hat.
Auch Collector basiert auf einem Rollenspiel, dass allerdings lange Jahre im Untergrund verschwunden war, bis Markus Heitz es jetzt wiederbelebt hat. Nicht nur mit seinem Roman hat er die „Justifiers“ wieder zurück gebracht, sondern auch mit dem gleichnamigen Rollenspiel- Regelwerk (erschienen bei Ulisses Spiel & Medien).
Achja das Buch: Richtig tolle, spannende Space- Opera. Wer gute Science- Fiction mag, wird dieses Buch lieben.

„Sein erster Science-Fiction Roman“

Christopher Rebmann, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Unser Zweibrücker Star Autor lässt mit seinem neuen und ersten Roman im Science-Fiction-Genre grüßen. Er erschuf mit Collector ein neues eigenes Universum, aus dem sich nun auch andere bekannte Autoren, wie Christoph Hardebusch, Thomas Finn etc. bedienen. Ein neues Projekt von Markus Heitz, das eine große Sache werden wird. Unser Zweibrücker Star Autor lässt mit seinem neuen und ersten Roman im Science-Fiction-Genre grüßen. Er erschuf mit Collector ein neues eigenes Universum, aus dem sich nun auch andere bekannte Autoren, wie Christoph Hardebusch, Thomas Finn etc. bedienen. Ein neues Projekt von Markus Heitz, das eine große Sache werden wird.

„Schon das erste Kapitel ist der pure Spaß“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Eigentlich lese ich querbeet, habe aber noch nie einen echten Science-Fiction-Roman gelesen oder gehört.
Bei Markus Heitz habe ich eine Ausnahme gemacht und bin begeistert.
Auch das Hörbuch ist toll gemacht, sehr gut gelesen von Michael Hansonis !
Eigentlich lese ich querbeet, habe aber noch nie einen echten Science-Fiction-Roman gelesen oder gehört.
Bei Markus Heitz habe ich eine Ausnahme gemacht und bin begeistert.
Auch das Hörbuch ist toll gemacht, sehr gut gelesen von Michael Hansonis !

Rene Friedrich, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Gute Grundlage für eine abgedrehte, actiongeladene Space-Fiction-Reihe. Heitz schafft es jedesmal aufs Neue, völlig eigene Welten zu erschaffen, die sich an ihre Gesetze halten. Gute Grundlage für eine abgedrehte, actiongeladene Space-Fiction-Reihe. Heitz schafft es jedesmal aufs Neue, völlig eigene Welten zu erschaffen, die sich an ihre Gesetze halten.

Heike Blume, Thalia-Buchhandlung Dresden

Bisher haben mir alle Romane von Markus Heitz sehr gut gefallen, aber mit diesem bin ich nicht so richtig warm geworden... Bisher haben mir alle Romane von Markus Heitz sehr gut gefallen, aber mit diesem bin ich nicht so richtig warm geworden...

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36476703
    In die Dunkelheit
    von Evan Currie
    eBook
    9,49
  • 36551626
    Die Lange Erde
    von Terry Pratchett
    (1)
    eBook
    8,99
  • 34081693
    Collector - Operation Vade Retro
    von Markus Heitz
    eBook
    9,49
  • 42302068
    Star Wars™ Erben des Imperiums
    von Timothy Zahn
    eBook
    8,99
  • 31573826
    Die Differenzmaschine
    von William Gibson
    eBook
    8,99
  • 34301383
    Die Hyperion-Gesänge
    von Dan Simmons
    (1)
    eBook
    14,99
  • 28026058
    Quest
    von Andreas Eschbach
    eBook
    8,49
  • 38665482
    Mirage
    von Matt Ruff
    (1)
    eBook
    9,99
  • 47927679
    Per Anhalter durch die Galaxis
    von Douglas Adams
    eBook
    9,99
  • 35424189
    Cryonic
    von Vitali Sertakov
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Markus Heitz in der Science-Ficition
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 01.11.2010

Das Jahr 3042, die Erde ist so gut wie hinüber und die Menschheit hat sich durch die Hilfe von uralten, außerirdischen Artefakten im Universum ausgebreitet. Die Rasse der Collectors bietet an der Menschheit zu helfen und sie zu unterstützen. Ein Fehler wie sich bald zeigt. Markus Heitz, der bekannte Fantasyautor... Das Jahr 3042, die Erde ist so gut wie hinüber und die Menschheit hat sich durch die Hilfe von uralten, außerirdischen Artefakten im Universum ausgebreitet. Die Rasse der Collectors bietet an der Menschheit zu helfen und sie zu unterstützen. Ein Fehler wie sich bald zeigt. Markus Heitz, der bekannte Fantasyautor aus Zweibrücken, stürzt sich in die Science-Fiction und hat mit "Collector" ein Buch geschrieben das alles enthält was ein gutes Buch dieses Genres braucht. Ein genialer Start für sein Justifiers Universum, man darf gespannt sein was in diesem Universum noch alles geschehen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Collector
von Niklas Roling aus Lingen (Ems) am 13.01.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Im Jahr 3042 ist der Mensch bereits mehreren Außerirdischen Rassen begegnet und lebt mit vielen von Ihnen in Freundschaft zusammen. Doch plötzlich taucht eine neue Rasse namens Collectors auf. Diese Rasse hat es sich zur Aufgabe gemacht die Menschheit zu schützen, zur Not auch gegen ihren Willen. Man kann... Im Jahr 3042 ist der Mensch bereits mehreren Außerirdischen Rassen begegnet und lebt mit vielen von Ihnen in Freundschaft zusammen. Doch plötzlich taucht eine neue Rasse namens Collectors auf. Diese Rasse hat es sich zur Aufgabe gemacht die Menschheit zu schützen, zur Not auch gegen ihren Willen. Man kann Markus Heitz wirklich nur dafür danken, dass er das Justifiers-Universum wiederbelebt hat. Collectors ist ein toller Start der Reihe für die Markus Heitz sich bereits die Zusammenarbeit 8 weiterer Autoren gesichert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Tor zu einer neuen Welt!
von scythe am 21.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Mit "Collector" schlägt Markus Heitz das Tor zu einer neuen, faszinierenden Welt auf, die mit dem vorliegenden Roman sehr gute Unterhaltung verspricht. Abgesehen von kleineren Logikfehlern (Bsp: Ein kleines Raumschiff wird von mehreren Dutzend Raketen getroffen und stürzt nur beschädigt ab anstatt in der Luft zu explodieren) und einigen... Mit "Collector" schlägt Markus Heitz das Tor zu einer neuen, faszinierenden Welt auf, die mit dem vorliegenden Roman sehr gute Unterhaltung verspricht. Abgesehen von kleineren Logikfehlern (Bsp: Ein kleines Raumschiff wird von mehreren Dutzend Raketen getroffen und stürzt nur beschädigt ab anstatt in der Luft zu explodieren) und einigen Widersprüchen beim Übergang einzelner Kapitel (Bsp: Kapitel endet mit einem gegnerischen Angriff, im nächsten entsprechenden Kapitel ist zu Beginn aber plötzlich nichts mehr von einem Angriff erkennbar) bietet Collector eine spannende Story, die Lust auf mehr macht. An dieser Stelle der Verweis auf die "Justifiers"-Reihe, die mit Christoph Hardebusch "Justifiers: Missing in Action" ihren Anfang nimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Collector
von Jasmin Rickenberg aus Lemgo am 12.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Es gibt eigentlich nur zwei Arten von Tieren, die, die wir essen, und die, die wir vor der Ausrottung schützen wollen. Was passiert, wenn Außerirdische zu uns kommen und dasselbe mit uns geplant haben? Eine von Anfang an fesselnde, durchdachte und bis zum Ende spannende Weltraumgeschichte, in der der Mensch... Es gibt eigentlich nur zwei Arten von Tieren, die, die wir essen, und die, die wir vor der Ausrottung schützen wollen. Was passiert, wenn Außerirdische zu uns kommen und dasselbe mit uns geplant haben? Eine von Anfang an fesselnde, durchdachte und bis zum Ende spannende Weltraumgeschichte, in der der Mensch einmal nicht an der Spitze der Nahrungskette steht, sondern das schwächste Glied darstellt. Heitz schafft es wieder mal Schauplätze und Charaktere so detailliert und zugleich spannend zu beschreiben, dass auch jemand, der eigentlich kein Science-Fiction liest, sofort mitgerissen wird und sich gut in die Geschichte einfinden kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wahnsinn
von MarGen am 11.08.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dies ist mein erstes Science Fiction Buch, was ich gelesen habe. Eigentlich hat mich dieses Genre nie sonderlich interessiert, aber da ich die Bücher von Markus Heitz super finde, habe ich mich mal herangetraut. Ich bin restlos begeistert von der Geschichte, den Intriegen, den Verstrickungen der Charaktere und der... Dies ist mein erstes Science Fiction Buch, was ich gelesen habe. Eigentlich hat mich dieses Genre nie sonderlich interessiert, aber da ich die Bücher von Markus Heitz super finde, habe ich mich mal herangetraut. Ich bin restlos begeistert von der Geschichte, den Intriegen, den Verstrickungen der Charaktere und der Profitsucht der Unternehmen/ Menschen. Die Geschichte ist richtig gut durchdacht, sowie durch unerwarteten Wendung spannend bis zum Schluss und darüber hinaus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 04.06.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Markus Heitz führt mit viel Spannung in das Universum im Jahre 3042 ein, wo die Samariter (Collectors) auftauchen um die schützenswerte Rasse Mensch unter ihre Obhut zu nehmen. Es gelingt im eine Welt zu schaffen, die doch noch etwas mit unserem Jahrhundert verwurzelt, was immer zu unterhalsamen kleinen Episoden... Markus Heitz führt mit viel Spannung in das Universum im Jahre 3042 ein, wo die Samariter (Collectors) auftauchen um die schützenswerte Rasse Mensch unter ihre Obhut zu nehmen. Es gelingt im eine Welt zu schaffen, die doch noch etwas mit unserem Jahrhundert verwurzelt, was immer zu unterhalsamen kleinen Episoden führt. Absolut lesenswert, nicht nur für Fiction Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Ausflug in den Weltraum!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Markus Heitz - Ein Name der eher mit High Fantasy oder Dark Fantasy in Verbindung gebracht wird. Wie die meisten seiner Fans wissen gelangte Heitz über das Rollenspielen (Pen and Paper, keine PC Grausamkeiten bei denen Phantasie nicht gefragt ist) zum Schreiben. Jetzt bedient er sich eines solchen um... Markus Heitz - Ein Name der eher mit High Fantasy oder Dark Fantasy in Verbindung gebracht wird. Wie die meisten seiner Fans wissen gelangte Heitz über das Rollenspielen (Pen and Paper, keine PC Grausamkeiten bei denen Phantasie nicht gefragt ist) zum Schreiben. Jetzt bedient er sich eines solchen um Deutschland eine eigene Science Fiction Plattform zu geben. Die Handlung wurde schon ausreichend geschildert aber eines noch: auch Menschen die Sci-Fi nicht unbedingt mögen kommen hier auf ihre Kosten. Heitz ist einfach ein grandioser Erzähler den man gelesen haben sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Imposanter Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden aus Werdau am 04.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich gutes Buch. Ich hatte bisher eher weniger Kontakt mit Sci-Fi. Um ehrlich zu sein bin ich auch jetzt noch kein Fan von diesem Genre. Allerdings ist dieses Buch die Ausnahme. Die Verstrickung der einzelnen Personen ineinander zu einer rasanten Gesamtgeschichte ist wieder typisch Markus Heitz. Dazu die Details,wie die einzelnen Charaktere und... Ein wirklich gutes Buch. Ich hatte bisher eher weniger Kontakt mit Sci-Fi. Um ehrlich zu sein bin ich auch jetzt noch kein Fan von diesem Genre. Allerdings ist dieses Buch die Ausnahme. Die Verstrickung der einzelnen Personen ineinander zu einer rasanten Gesamtgeschichte ist wieder typisch Markus Heitz. Dazu die Details,wie die einzelnen Charaktere und die Hintergrundgeschichte beschrieben wird faszinieren mich immer wieder.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Auferstehung des Science Fiction?
von Loki_VA aus Neufahrn i.NB am 31.01.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wahnsinn, was Markus Heitz sich hier einfallen lassen hat. Auch wenn es dieses Universum bereits seit einiger Zeit gibt, legt er mit diesem Buch den Grundstein zu einer hoffentlich neuen Science Fiction Ära. Man kann es sich nur wünschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heitz goes Space
von Inga Pokora aus Frankfurt am 08.12.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Markus Heitz, bisher eher durch knackige Fantasy und Vampirromane aufgefallen, hat einen Schatz gehoben: ein uraltes Rollenspiel-System namens "Justifiers" . Und wenn man sein Hobby zum beruf gemacht hat, dann kauft man einfach die Rechte und legt die ganze Sache neu auf. Zum Einstieg gibt es einen lekker SciFi... Markus Heitz, bisher eher durch knackige Fantasy und Vampirromane aufgefallen, hat einen Schatz gehoben: ein uraltes Rollenspiel-System namens "Justifiers" . Und wenn man sein Hobby zum beruf gemacht hat, dann kauft man einfach die Rechte und legt die ganze Sache neu auf. Zum Einstieg gibt es einen lekker SciFi - Roman mit allem, was das Herz begehrt: Söldnertrupps, Genexperimente, Raumschiffschlachten, Außerirdische, die nicht so nett sind, wie sie scheinen, Megakonzerne undundund... Ein echter Genuß, der Lust auf mehr macht. und hier kommt die beste Nachricht: das war erst der Anfang! Eine ganze Menge hochrangiger deutscher Phantastikautoren wird am Justifiers - Universum mitschreiben und es weiterentwickeln. Also Kinder, Laserwumme raus und ab ins All!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios wie immer
von Blutorange am 24.10.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mich eigentlich nie besonders für Science-Fiction-Romane interessiert und war anfangs auch ziemlich skeptisch. Gekauft habe ich das Buch nur, weil ich von den alten Büchern von Markus Heitz extrem begeistert war. Und siehe da, auch dieses Buch ist ein weiterer Top-Roman. Wer etwa "Die Zwerge" von Markus Heitz... Ich habe mich eigentlich nie besonders für Science-Fiction-Romane interessiert und war anfangs auch ziemlich skeptisch. Gekauft habe ich das Buch nur, weil ich von den alten Büchern von Markus Heitz extrem begeistert war. Und siehe da, auch dieses Buch ist ein weiterer Top-Roman. Wer etwa "Die Zwerge" von Markus Heitz auch mochte, wird sich ebenfalls in dieses Buch sehr schnell hineinlesen und es lieben. Vom Anfang bis zum Ende immer spannend und witzig. Entäuscht hat mich lediglich, dass ich das Buch zu schnell durchhatte, trotz den 656 Seiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Buch, welches ich gerne gelesen habe
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 15.05.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich fand das Buch sehr spannend und hatte viel Spaß beim lesen. Ich bin froh, dass ich es gekauft und gelesen habe. Es bietet einerseits Unterhaltung und andererseits bringt es einen zum Nachdenken über sich und die Menschheit. Die Geschichte entwickelt sich nach und nach und man wird immer... Ich fand das Buch sehr spannend und hatte viel Spaß beim lesen. Ich bin froh, dass ich es gekauft und gelesen habe. Es bietet einerseits Unterhaltung und andererseits bringt es einen zum Nachdenken über sich und die Menschheit. Die Geschichte entwickelt sich nach und nach und man wird immer wieder in ihrem Verlauf durch verschiedene teilweise auch schockierende Geschehnisse überrascht. Als science fiction fan kam ich auf meine Kosten. Auch die Fortsetzung "Collector Operation vade retro" ist dem Autor sehr gelungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Kopfkino
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mein erstes SciFi-Hörbuch, ausgesucht nach Inhalt, Spieldauer und Rezensionen. Die lange Spieldauer wird kurzweilig, da in "hörbare Abschnitte" unterteilt, in denen der /die handelnden Personen in deren jeweilige Geschichte wechseln. Für den Anfangsteil ist etwas "Einhören" erforderlich, man findet sich aber recht bald in der Geschichte zurecht. Dem Verlauf... Mein erstes SciFi-Hörbuch, ausgesucht nach Inhalt, Spieldauer und Rezensionen. Die lange Spieldauer wird kurzweilig, da in "hörbare Abschnitte" unterteilt, in denen der /die handelnden Personen in deren jeweilige Geschichte wechseln. Für den Anfangsteil ist etwas "Einhören" erforderlich, man findet sich aber recht bald in der Geschichte zurecht. Dem Verlauf der Geschichten kann man gut folgen. Eine einfache aber durchgehend spannende Geschichte, bei der ich nicht ständig das Gefühl hatte, ich müßte "etwas hinein interpretieren". Zu meiner Entspannung war das HB gut geeignet .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Start ins Justifiers Universum
von Philipp Rohn aus Pforzheim am 09.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dass Markus Heitz' "Die Zwerge" mittlerweile so sicher in ein deutsches Fantasy-Regal gehören wie Tolkien, Paolini und Canavan, ist ein bekannter Umstand. Dass der Bestseller-Autor aber auch Science-F... Pardon, ich meine Space-Fiction schreibt, ist hingegen ein Novum. "Schuster bleib bei deinen Leisten" wäre ein Ratschlag, den man Heitz zu... Dass Markus Heitz' "Die Zwerge" mittlerweile so sicher in ein deutsches Fantasy-Regal gehören wie Tolkien, Paolini und Canavan, ist ein bekannter Umstand. Dass der Bestseller-Autor aber auch Science-F... Pardon, ich meine Space-Fiction schreibt, ist hingegen ein Novum. "Schuster bleib bei deinen Leisten" wäre ein Ratschlag, den man Heitz zu Unrecht gegeben hätte. Denn was er macht, macht er absolut großartig. "Collector" ist der Auftakt ins fantastische Justifiers-Universum, begleitender Lektüre zu Heitz' hauseigenem Fantasy-Rollenspiel-System. Die namensgebende Alienrasse, taucht im Jahr 3042 aus den Weiten des Universums auf und stellen die Menscheit kurzerhand unter Schutzhaft auf ihren eigenen Planeten. Begründung: Auf die größe des Universums gerechnet sind 800 Milliarden Menschen eine verschwindend geringe Zahl. Es muss aufgeforstet werden. Dabei gehen die Collector nicht anders vor, als wir selbst das mit "geschützten" Tierarten machen. Tolle Thematik und schöner Schmöker, nicht nur für Science-Fiction Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wir schreiben das Jahr 3042...
von Nathalie Möhle aus Hamburg am 26.02.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

...Die Menschen sind mit Hilfe von uralten außerirdischen Erfindungen ins Weltall aufgebrochen, dessen Funktionen sie nur annähernd verstehen, haben andere Planeten übernommen und besiedelt und jetzt gibt es ein großes Problem: die Collectors - eine Gruppe ahumaner Wesen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die schützenswerte Rasse... ...Die Menschen sind mit Hilfe von uralten außerirdischen Erfindungen ins Weltall aufgebrochen, dessen Funktionen sie nur annähernd verstehen, haben andere Planeten übernommen und besiedelt und jetzt gibt es ein großes Problem: die Collectors - eine Gruppe ahumaner Wesen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben die schützenswerte Rasse Mensch durch ein strenges Aufbauprogramm zum Aufschwung zu verhelfen. Nicht jeder mag Heitz, nicht jeder mag "Collectors"! Für mich war dieses Buch die erste Annäherung an die Wel tdes Science Fiction und als eingefleischter Markus Heitz-Fan hat mich dieses Buch natürlich wieder durch seine ungewöhnliche und spannende Story, sowie durchgehende Action begeistert. Aber...ja es gibt ein Aber und dafür einen Stern Abzug! Ich bin kein Freund von Umgangssprache und diese kommt in "Collector" leider öfters vor und am Ende wird man über viele Dinge im Dunkeln gelassen. Wer damit leben kann, wird mit dem neuen Heitz ein paar schöne Stunden verbringen können!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Science Fiction vom Feinsten!
von Svenja Esch aus Wuppertal am 27.08.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Tauchen Sie ab in unbekannte Welten. Die Geschichte hat alles, was zu einem guten Science Fiction Roman gehört, Raumschiffe jeglicher Art, schräge Einzelgänger-Helden und natürlich den bösen übermächtigen Feind inklusive Herzschlag-Finale. Bei diesem Hörbuch schlafen Sie garantiert nicht ein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Action pur
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 29.06.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mit dem Raum"kutscher" Kris (Spezialist für alles was fliegt) kann man diese Action erleben. Beinahe nüchtern, lakonisch gelesen, (ja! so muß ein Held klingen!) wird viel, viel Material zerschossen. Konzerne auf der Jagd nach Profit, machtgierige Orden, Chimären, Freaks und ...die Collectors, Fremde, die (vielleicht) doch Freunde sind?... Mit dem Raum"kutscher" Kris (Spezialist für alles was fliegt) kann man diese Action erleben. Beinahe nüchtern, lakonisch gelesen, (ja! so muß ein Held klingen!) wird viel, viel Material zerschossen. Konzerne auf der Jagd nach Profit, machtgierige Orden, Chimären, Freaks und ...die Collectors, Fremde, die (vielleicht) doch Freunde sind? Zwei sympatische Helden, Sex ( was will "Mann" mehr?sorry an die Herren).....ein süffiger, filmreifer Mix! Gutes Kopfkino!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Da geht noch mehr
von Alex am 28.01.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Stellenweise war das Buch etwas zu langatmig. Die Charaktere waren gut dargestellt und in Szene gesetzt. Von der Idee her war das Buch nicht schlecht aber stellenweise etwas zu kühl geschrieben. Science-Fiction geht auch etwas unterhaltsamer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verschenkt Potential
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Obwohl ich seit Jahren die „Shadowrun“ Romane von Markus Heitz in Regal stehen habe und die aktive deutsche Rollenspiel- und SF&F Szene doch recht überschaubar ist, handelt es sich bei „Collector“ tatsächlich um den ersten Roman von Heitz, den ich gelesen habe. Daher habe ich versucht, ganz unvoreingenommen an... Obwohl ich seit Jahren die „Shadowrun“ Romane von Markus Heitz in Regal stehen habe und die aktive deutsche Rollenspiel- und SF&F Szene doch recht überschaubar ist, handelt es sich bei „Collector“ tatsächlich um den ersten Roman von Heitz, den ich gelesen habe. Daher habe ich versucht, ganz unvoreingenommen an den Roman heranzugehen und verwende als Maßstab andere SF Romane, die ich zuletzt gelesen habe. Kategorien sind immer so eine Sache, aber „Collector“ weist starke Züge des Post-Cyberpunks auf. Das Setting ist ziemlich interessant. Eine Welt, die einige Merkmale des Cyberpunks aufweist, aber rund 1.000 Jahre in der Zukunft liegt. Dazu kommt ein guter Schuß Transhumanismus, der momentan an verschiedenen Ecken in der Literatur und im Rollenspiel zu beobachten ist. Wieviel davon genau dem ursprünglichen Justifiers-Universum entstammt und welche Teile Heitz mit Erweb der Rechte an diesem Setting neu geschaffen hat, ist so ohne weiteres nicht zu erkennen. Leider ist das aber genau die Stelle, an der das Potential der Settings nicht ausgeschöpft wird. Die Hintergrundwelt bietet jede Menge Stoff für interessante, zwischenmenschliche Konflikte. Sowohl zwischen den ‚normalen’ Menschen und den nach Transzendenz strebenden Technos, als auch den Mensch-Tier-Kreuzungen der Betas. Leider wird aber mit den Collectors ein praktisch übermächtiger Feind aufgefahren, der dann auch nur mit einer Auflösung des Plots besiegt werden kann, dem ein gewisses Gefühl nach Deus-ex-machina anhaftet. Passend dazu gibt es ausufernde Raumschlachten, die in ihren Dimensionen zwar gewaltig sind, aber mit ihrem Hang zur Gigantomie ein wenig den Boden verlieren und nur noch bedingt dem Plot dienen und dem Gefühl nach mehr zum Selbstzweck werden. Es gibt Werke auf dem Sektor der Mil-SiFi, die mit ruhigeren Worten mehr Stimmung bzw. Spannung erzeugen. Die Figuren sind im großen und ganzen überzeugend. Die Motivationen sind nachvollziehbar und nach einer Weile entwickelt man auch eine Sympathie für die beiden Hauptfiguren. Ob man die Sorge um sie allerdings wirklich mit zwei, drei beiläufig getöteten Nebenfiguren aus deren Umfeld steigern muß, sei dahingestellt. Ein ganzer Nebenplot kommt damit jedenfalls abrupt zum Stillstand und wird einfach nicht mehr weiter erwähnt. Was man mit „Collector“ in der Hand hat, ist ein Actionfeuerwerk und ein tiefergehendes Werk lag vermutlich auch gar nicht in der Absicht des Autors. Kurzweilige Unterhaltung ist es auf jeden Fall. Leider kann ich persönlich mit der ganzen Geschichte rund um die Collectors nur bedingt etwas anfangen. Sie sind meiner Meinung gar nicht nötig, um in dem an sich wirklich guten Justifiers-Universum eine spannende und interessante Geschichte zu erzählen. Insofern geht der Roman für mich ein wenig ‚am Thema vorbei’. Was ich mir gewünscht hätte, wäre, etwas mehr auf den transhumanistischen Faktor in Bezug auf den Order of Technology und die Beta-Humanoiden einzugehen. Aber, vielleicht muß man sich dafür an Doris Lessings „Canopus in Argos“ halten und ist bei Markus Heitz einfach an der falschen Adresse. Mein persönliches Fazit laute daher, daß „Collector“ zwar ein guter Unterhaltungsroman ist, ich aber glaube, daß ein Autor vom Format eines Markus Heitz mehr daraus hätte machen können. Daher vergebe ich hier nur 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Collector

Collector

von Markus Heitz

(3)
eBook
9,49
+
=
Collector - Operation Vade Retro

Collector - Operation Vade Retro

von Markus Heitz

eBook
9,49
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen