Thalia.de

Conversion 01

Zwischen Tag und Nacht

(6)
Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden ...«
Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?«
Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.«
Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.«
Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.«
Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!«
Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona ... sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben ...«
Portrait
Jasmin Romana Welsch wurde 1989 in Graz geboren und lebt auch heute noch mit ihrem Freund und ihrer Hündin Yuki in der Steiermark. Obwohl sie bereits im Teenageralter das Schreiben für sich entdeckte, begann sie ein Jura-Studium. Erst nach der Veröffentlichung ihres ersten Romans widmete sich die junge Autorin gänzlich der Schriftstellerei. Aus ihrer Feder stammen mehrere Jugendbücher, in denen sich fast immer humoristische, aber auch dramatische Akzente wiederfinden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 422
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 28.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906829-23-4
Verlag Sternensand Verlag
Maße (L/B/H) 207/136/40 mm
Gewicht 485
Auflage 1
Verkaufsrang 17.789
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45631678
    Die Legenden von Karinth 01
    von C. M. Spoerri
    (5)
    Buch
    12,95
  • 46312578
    These Broken Stars. Jubilee und Flynn
    von Amie Kaufman
    (4)
    Buch
    19,99
  • 44290493
    Phantasmen
    von Kai Meyer
    (1)
    Buch
    8,99
  • 44290498
    Light & Darkness
    von Laura Kneidl
    (4)
    Buch
    8,99
  • 42437378
    Sehnsuchtsvolle Berührung / Dark Elements Bd.3
    von Jennifer L. Armentrout
    (21)
    Buch
    16,90
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    12,95
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (25)
    Buch
    17,00
  • 43962009
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (19)
    Buch
    12,95
  • 35332255
    Dein göttliches Herz versteinert
    von Kelly Keaton
    (2)
    Buch
    14,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (12)
    Buch
    8,99
  • 45120000
    Masterminds. Im Sog des Verbrechens
    von Gordon Korman
    (2)
    Buch
    12,95
  • 44253411
    Jackaby
    von William Ritter
    (7)
    Buch
    9,99
  • 45244455
    AMANI - Rebellin des Sandes
    von Alwyn Hamilton
    (11)
    Buch
    16,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 44290480
    Gläsernes Schwert / Die Farben des Blutes Bd.2
    von Victoria Aveyard
    (17)
    Buch
    21,99
  • 35057967
    Weil ich Layken liebe
    von Colleen Hoover
    (60)
    Buch
    9,95
  • 47749868
    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    von Mary E. Pearson
    Buch
    18,00
  • 44245224
    Im Schatten der Welten / Das Licht von Aurora Bd.2
    von Anna Jarzab
    (7)
    Buch
    17,95
  • 45030478
    Stone Rider
    von David Hofmeyr
    (1)
    Buch
    16,95
  • 46029169
    Sternenglanz
    von Josephine Prinz
    Buch
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

>>Heul-Mona, Pazifisten-Calem und Ego-Skya - ein traumhaftes Trio<<
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 19.10.2016

Vor allem ein gemischtes Trio, denn die Mädels sind Diès und Calem ein Nox, ebenso wie sein Bruder Zero, der das Trio als traumhaft bezeichnet. Leben tun die vier an sich auf zwei Inseln, abgeschirmt von der Außenwelt, Kraft bekommend von der Göttin Solaris (Diès) tagsüber und dem Gott... Vor allem ein gemischtes Trio, denn die Mädels sind Diès und Calem ein Nox, ebenso wie sein Bruder Zero, der das Trio als traumhaft bezeichnet. Leben tun die vier an sich auf zwei Inseln, abgeschirmt von der Außenwelt, Kraft bekommend von der Göttin Solaris (Diès) tagsüber und dem Gott Lunos (Nox) nachts. Durch diese unterschiedliche Lebensweise sollten die beiden Völker sich einander nicht nähern können, denn jeweils zur *Wachzeit* des anderen Volkes haben sie keinerlei Energie. Trotzdem treffen sich zwei junge Inselbewohner, lernen sich lieben und erwarten ein Kind. Doch das darf nicht sein, wurde ihnen von den Ratsmitgliedern und älteren Bewohnern der jeweiligen Inseln jahrelang beigebracht, denn wenn eine Diès und ein Nox sich vereinen, werden sie zum einen vom Rat aufs Schwerste bestraft, wenn nicht gar getötet und .... wahrscheinlich wird die Diès bei der Geburt sterben. Um dies zu verhindern, verbünden sich die vier, also das traumhafte Trio und der kleine Bruder, und verstecken sich, was natürlich nicht unentdeckt bleibt. Können die gemischten Paare sich retten? Werden sie entdeckt? Was hat es mit den Inseln auf sich? Und vor allem mit dem Schutzschild? Ich muss auch mal ausnahmsweise zwei längere Zitate loswerden, die mich berührt haben, wobei ersteres aussagt, dass die Diès uns Menschen gar nicht so unähnlich sind ;) und das Zweitere zeigt, dass die Nox, besonders einer davon gar nicht so hart sind, wie sie scheinen. Zitat Skya: >>Sonntag war heilig bei uns. Es war der Tag der Göttin und der Anfang der neuen Woche, die mit dem Montag - dem Tag von Lunos, dem Gott der Nox - jedes Mal einen Dämpfer zu verkraften hatte. Wir Diès hassten Montage>Abenddämmerung, dieser kurze, besondere Moment zwischen Tag und Nacht. Mir fiel zum ersten Mal auf, wieviel Harmonie in diesem göttlichen Schauspiel lag. Kein harter Wechsel, keine klare Mauer, ein fließender Übergang, weich, friedlich und nur möglich, weil Solaris und Lunos Hand in Hand arbeiteten.<< Da ich auf der Buchmesse, die heute eröffnet wird, mal bei C.M. Spoerri vorbeigucken will und bisher nichts von ihr gelesen hatte, hab ich auf die Schnelle in meinem Bücherfreundeskreis nachgefragt (danke Heike) und bekam unter anderem die Conversion geliehen, stürzte mich relativ zeitnah darauf und war hin und weg, was das Autorenduo da verfasst hat. Endlich mal wieder ein Buch in der Hand, das ich kaum weglegen konnte. Sehr einnehmend werden einmal aus Skyas Sicht ein, zwei Kapitel erzählt, anschließend berichtet Zero, wie es weiter geht. Da beide Autorinnen neu für mich sind, kann ich nicht zuordnen, wer welchen Part im Kopf hatte, aber die beiden ergänzen sich wie Ying und Yang, so dass keinerlei Lücken im Gedankenfluss entstehen. Die Erzählung ist mit ganz viel Liebe zu den Protagonisten geschrieben, die sich auf mich übertragen hat. Ich habe mitgefühlt, mitgelitten, mich gefreut, geärgert, Angst gehabt und befreit gefühlt. Abgesehen davon, dass ich nun total gespannt auf den zweiten Teil bin, werde ich schnellstmöglich *Einzel*bücher der beiden jungen Autorinnen lesen, um zu sehen, was sie alleine zustande bringen und natürlich um herauszufinden, wer für welche *Spezies* federführend ist. Ein tiefer Griff in meine Kiste fördert fünf Chaospunkte zutage.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von der Sonne geküsst und von der Dunkelheit geblendet und ich will mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldkirchen am 05.09.2016

Ich konnte mich lange nicht für ein Buch dieser Autorin C.M. Spoerri entscheiden. Interessant und spannend klangen sie alle. Auch bei diesem Buch dachte ich erst: Schon wieder eine Reihe! Ewig warten auf den nächsten Band. Doch ich muss den beiden Autorinnen Recht geben – diese Geschichte lässt sich... Ich konnte mich lange nicht für ein Buch dieser Autorin C.M. Spoerri entscheiden. Interessant und spannend klangen sie alle. Auch bei diesem Buch dachte ich erst: Schon wieder eine Reihe! Ewig warten auf den nächsten Band. Doch ich muss den beiden Autorinnen Recht geben – diese Geschichte lässt sich nicht einfach in einen Band erzählen. Schon am Anfang merkt man, wie ausdrucksstark die Charaktere in diesem Buch sind. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich wunderbar lesen. Ich hatte gleich Bilder von den Inseln im Kopf und bin mit Zero, Skya, Mona und Calem leise im Dunklen durch das Wasser und den Wald geschlichen. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, so hat mich die Geschichte gefesselt und ich wollte hinter das Geheimnis der Inseln kommen. Ja – ich habe mich von der Sonne küssen und von der Dunkelheit blenden lassen. Doch auf das Ende war ich nicht gefasst. Nur das eine Wort: Experiment. Liebe Autorinnen, das könnt ihr doch nicht machen!!! Also ich kann Euch das nur verzeihen, wenn ich schnellstens den nächsten Teil zum Weiterlesen bekomme. Vielen Dank für die wunderschönen Lese-Stunden. Ja Stunden, denn Tage habe ich nicht gebraucht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Tag und Nacht
von Marion Kroll aus Diedorf am 27.08.2016

Als ich dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse war, erzählte mir die Autorin Jasmin Romana Welsch, dass es bald ein gemeinsames Projekt von ihr und C.M. Spoerri geben wird. Ab diesem Zeitpunkt war für mich ganz klar, dass ich dieses Buch will, brauche, haben muss. Zwei großartige Autorinnen schreiben ein Buch.... Als ich dieses Jahr auf der Leipziger Buchmesse war, erzählte mir die Autorin Jasmin Romana Welsch, dass es bald ein gemeinsames Projekt von ihr und C.M. Spoerri geben wird. Ab diesem Zeitpunkt war für mich ganz klar, dass ich dieses Buch will, brauche, haben muss. Zwei großartige Autorinnen schreiben ein Buch. Was da wohl rauskommt? Nur der Titel war mir bekannt. Keinen Schnipsel habe ich gelesen. Nichts! Es hieß irgendwann, man kann vorbestellen, also bestellte ich! CoverEnthüllung: ein Wahnsinn von Cover. ErscheinungsTermin: 28.08.16 Mein erster Gedanke war: so ein Mist, erst nach meinem Geburtstag. Aber ich hielt am 19.08.16 dieses in Händen. Ich bin so geflasht. Dieses Cover ist so toll, so gelungen. Keine 24 Stunden später war ich durch. Nur einmal konnte ich mich von diesem Buch losreißen. Es fesselte mich so sehr, dass ich fast nicht mehr rausgekommen wäre. Es ist stimmig, spannend, fesselnd. .. Mittlerweile habe ich es zweimal gelesen. Ich wusste es! Es ist Grandios. Eine absolute LeseEmpfehlung von mir. Und ganz klar 5 Sterne ?????

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ohne Tag keine Nacht - toller Jugendroman
von thora01 am 23.08.2016

Inhalt/Klappentext: Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos... Inhalt/Klappentext: Skya: »Ich bin Skya und lebe auf der Insel Diés. Mein Volk ist äußerst intelligent und wir beten die Göttin Solaris an, die uns tagsüber ihre Gabe leiht. Dann gibt es noch diese gehirnlosen Muskelpakete, die auf der Nachbarsinsel Nox leben und deren Kräfte nachts von ihrem Gott Lunos verstärkt werden …« Zero: »Was willst du damit sagen, Prinzessin?« Skya: »Unterbrich mich nicht. Ich versuche gerade, den Lesern zu erklären, wie unsere Welt funktioniert.« Zero: »Du meinst wohl eher: unsere beiden Inseln.« Skya: »Dieser Besserwisser hier ist übrigens Zero, der selbstverliebte Anführer der Nox. Aber immerhin hilft er mir, meine Freundin Mona vor den Diés zu verstecken.« Zero: »Mhm. Aber nur, weil mein dämlicher Bruder sich mit deiner Freundin eingelassen und sie geschwängert hat!« Skya: »Wir müssen jetzt zusammenarbeiten und versuchen, die Schwangerschaft vor den Ältesten geheim zu halten. Ansonsten droht uns allen die Todesstrafe – wir dürfen untereinander keinen Kontakt haben. Und schon gar keine Kinder zeugen, weil Mona … sie wird bei der Geburt wahrscheinlich sterben …« (Quelle: Lovelybooks.de) Meine Meinung: Das Autorenduo C.M.Spoerri und Jasmin Romana Welsch hat mit Conversion einen sehr spannenden „Schlafräuber“ erschaffen. Ich konnte mich einfach nicht von Skya und Zero losreißen. Die Schreibstile der beiden Autorinnen ergänzen sich perfekt. Ich konnte während dem Lesen nicht feststellen wer welchen Abschnitt geschrieben hat. Das Buch ist sehr spannend und jugendlich geschrieben. Die Autorinnen haben eine sehr schöne von Gegensätzen geprägte Welt erschaffen. Die Protagonisten haben alle einen tollen Charakter und sind sehr detailiert ausgearbeitet. Für mich war Zero mein Held. Er ist stark und der geborenen Anführer. Er hat das Herz am rechten Fleck und bildet sich seine eigene Meinung. Er lässt sich nicht so einfach in eine Kategorie stecken. Skya ist mir auch sehr sympathisch. Sie ist auch eine Kämpferin. Sehr schön finde ich wie sich Skya für ihre Freunde einsetzt und auch etwas ungewöhnliche Wege einschlägt. Beide zusammen machen aus Conversion etwas ganz besonderes. Die Geschichte ist sehr spannend. Sehr gut hat mir die Interaktionen von Skya und Zero gefallen. Sehr spannend fand ich wie die Autorinnen derzeit sehr aktuelle Themen in die Geschichte einfließen ließen. Die Spannung wird von der ersten Seite weg auf einem hohen Level gehalten. Das Werk ist undurchsichtig. Ich konnte die Zusammenhänge erst am Schluss erkennen. Der Schluss ist rasant und actionreich. Er bringt ein wenig Licht ins dunkel. Dennoch bleiben noch viele Fragen offen und die Story endet in einem ganz fiesen Cliffhänger. Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastischer Reihen-Auftakt - fantasiereich, frech und humorvoll
von Selection Books am 21.08.2016

Nachdem ich schon die Alia-Reihe und die Greifen-Saga von C.M. Spoerri verschlungen habe, musste ich „Conversion - Zwischen Tag und Nacht“ unbedingt lesen. Das Cover stammt von Kopainski Artwork und ist einfach umwerfend. Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen. C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch haben zusammen... Nachdem ich schon die Alia-Reihe und die Greifen-Saga von C.M. Spoerri verschlungen habe, musste ich „Conversion - Zwischen Tag und Nacht“ unbedingt lesen. Das Cover stammt von Kopainski Artwork und ist einfach umwerfend. Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen. C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch haben zusammen eine fantastische Dystopie erschaffen, die vor allem durch ihre humorvolle und freche Schreibweise überzeugt. Skya lebt auf der Insel Diés, auf der die Göttin Solaris angebetet wird. Solaris verleiht dem Volk der Diés während des Tages eine besondere Gabe. Gegenüber von Diés liegt die Insel Nox. Die Bewohner von Nox glauben an den Gott Lunos, der ihnen während der Nacht zu besonderen Kräften verhilft. Zwischen beiden Völkern herrscht ein strenges Kontaktverbot. Doch Mona, Skyas beste Freundin, hält sich nicht an dieses Gebot. Eines Tages beichtet sie Skya, dass sie sich in einen Nox verliebt hat und ein Kind von ihm erwartet. Skya ist schockiert, denn weder auf Nox noch auf Diés gibt es Schwangerschaften. Sobald die Schwangerschaft für andere ersichtlich wird, wäre das Monas Todesurteil. Um das Leben ihrer Freundin zu retten, die alleine völlig hilflos ist, muss Skya dem Feind vertrauen. Denn der Mann, der Mona geschwängert hat, ist niemand Geringeres als der Bruder des Nox-Anführers Zero. Von nun an kämpfen Skya und Zero im Verborgenen Seite an Seite auf der Suche nach einer Lösung. Der Einstieg in das Buch ist mir dank des jugendhaften und frechen Schreibstils sehr leicht gefallen. Da ich die Fantasybücher von C.M. Spoerri liebe, ist mir direkt der ungewohnt flapsige Schreibstil aufgefallen. Obwohl ich eigentlich besonders den Schreibstil von C.M. Spoerris Büchern so klasse finde, passt der freche Tonfall doch sehr gut zu dieser Geschichte und vor allem zu den Protagonisten. Skya und Nox sind beide sehr willensstarke Persönlichkeiten, die sich nicht von dem jeweils anderen dominieren lassen wollen. Daher entstehen eine Reihe von Wortgefechten und manchmal fliegen richtig die Fetzen. Skya übertreibt es dabei gerne mal. Es scheint so, als müsste sie immer das letzte Wort haben. Manchmal wollte ich sie einfach schütteln, damit sie den Mund hält. Skya ist sehr impulsiv und lässt sich häufig von ihren Gefühlen leiten. Dabei verliert sie mitunter schon einmal den Ernst der Lage aus dem Blick und verhält sich unvorsichtig. Trotzdem ist sie eine liebenswerte Protagonistin, die viel Mut beweist. Mit Nox verhält es sich ähnlich. Er ist das typische Alpha-Männchen und der geborene Anführer. Leider ist er auch sehr von sich eingenommen, oberflächlich und arrogant. Umso schöner ist dann die Entwicklung beider Protagonisten im Laufe der Geschichte. Sie beginnen nicht nur ihren Glauben zu hinterfragen, sondern verändern sich auch charakterlich zum Positiven. Die Grundidee des Buches gefällt mir sehr gut. Das Setting wird detailreich und bildhaft beschrieben, sodass man alles direkt vor den Augen hat. Besonders gut haben mir die vielen kleinen Details aus dem alltäglichen Leben gefallen. Man kann sich in dieser dystopischen Welt von Anfang an gut orientieren und versteht auch alle Zusammenhänge auf Anhieb. In diesem ersten Band erfährt man vordergründig viel über beide Völker und deren Lebensweise. Natürlich fragt man sich die ganze Zeit, was hinter diesen zwei Kulturen steckt. Gibt es tatsächlich Menschen, die nur am Tag oder nur in der Nacht besondere Kräfte haben? Stirbt eine Frau tatsächlich bei der Geburt eines Kindes? Oder steckt hinter dem Glauben und den Regeln mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist? Durch den flüssigen Schreibstil bin ich super schnell durch die Seiten geflogen, immer auf der Suche nach Antworten. Dadurch bleibt das Buch vom Anfang bis zum Ende spannend. Zum Schluß wartet ein genialer Cliffhanger auf den Leser, der es fast unmöglich macht, die Fortsetzung nicht zu lesen. An dieser Stelle bekam ich endlich einen Hinweis auf die Antwort einer meiner Fragen. Ich bin schon sehr gespannt darauf, was sich C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsh für Band 2 einfallen lassen. Fazit: „Conversion – Zwischen Tag und Nacht“ ist ein wunderbarer Auftakt einer dystopischen Reihe von C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch. Frech und humorvoll geschrieben überzeugt das Buch mit starken Protagonisten und einer spannenden Story. Ich bin sehr gespannt darauf, welche Überraschungen im zweiten Band auf den Leser warten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
» Rezension « "Conversion - Zwischen Tag und Nacht" • C.M. Spoerri & Jasmin Romana Welsch
von time.for.nele aus Greiz am 27.08.2016

Beginnen möchte ich kurz mit dem Cover, welches von Kopainski Artwork entworfen wurde. Dieses passt zur Geschichte wie die Faust auf's Auge und ich bin froh, dass sich der Verlag so einen tollen Designer geschnappt hat. Denn eine fantastische Geschichte hat ein ebenso fantastisches Cover verdient. Nun möchte ich aber... Beginnen möchte ich kurz mit dem Cover, welches von Kopainski Artwork entworfen wurde. Dieses passt zur Geschichte wie die Faust auf's Auge und ich bin froh, dass sich der Verlag so einen tollen Designer geschnappt hat. Denn eine fantastische Geschichte hat ein ebenso fantastisches Cover verdient. Nun möchte ich aber zur eigentlichen Handlung übergehen, welche zu Beginn mit einem Prolog beginnt, bevor die eigentliche Geschichte beginnt. Nachdem ich das Buch nun beendet habe kann ich nur immer wieder sagen, dass ich einfach kein Freund von Prologen werde. Entweder spoilern sie mich oder erschweren es mir einfach in die Geschichte zu finden. Das ist aber natürlich nur mein persönliches Empfinden. Ansonsten begann die Handlung mit der Hauptprotagonistin Skya und dessen hysterischer besten Freundin, welche ziemlich tief im Schlamassel steckt. Die Autorinnen haben keine Zeit mit langgezogenen Einleitungen verschwendet, sondern es wurde direkt ein Spannungsbogen erzeugt. Auf den Schreibstil war ich besonders gespannt, denn ich kannte bisher nur Werke von C.M. Spoerri. Umso mehr war ich gespannt, wie es sich wohl bemerkbar machen würde, dass hier zwei Autorinnen geschrieben haben. Und ich kann sagen, dass ich davon nichts wahrgenommen habe. Ich konnte nicht rauslesen, wer welchen Teil geschrieben hat. Hin und wieder gab es einige Stellen, die anders formuliert hätten werden können, aber die meiste Zeit war ich völlig in den Bann gezogen und begeistert. Einen ersten Kritikpunkt habe ich bei einigen Charakteren des Buches. Von Skya und Zero, und auch Calem und Mona habe ich für meinen Geschmack zu wenig erfahren. Ich konnte mir kein klares Bild von ihnen macht, was weniger den Charakter betrifft, sondern vielmehr das Aussehen, äußerliche Eigenschaften wie zum Beispiel Narben, eine besonders große Nase oder Tätowierungen. Ich stelle mir das Volk der Diés ähnlich wie Indianer bzw. Pocahontas vor, aber das war's dann auch schon. Den Ratsvorsitzenden der Nox, Neurus, konnte ich mir dafür umso besser vorstellen und musste die ganze Zeit an Walder Frey von Game of Thrones denken, der auch den Hausmeister in Harry Potter gespielt hat. Ein ekelhaft schmieriger Typ. Ich glaube aber auch an dieser Stelle, dass dies viel persönlicher Geschmack ist. Für einige werden die Protagonisten genau so richtig sein, wie sie sind. Völlig begeistert und überrascht war ich vom Plott und der Handlung des Buches. Anfänglich war ich ja noch wahnsinnig skeptisch und sogar genervt, weil ich befürchtet habe es wird so ein furchtbar kitschiges Liebesschnulzen-Drama - was es zum Teil auch war - aber dann wurde ich ziemlich schnell eines Besseren belehrt und in die Irre geführt. So dachte ich nämlich zunächst, dass der Fokus des Buches auf der Hilfe für Mona liegen würde, doch ich hatte mich so gewaltig geirrt. Ich wusste zwar im Voraus, dass dies der 1. Band einer Reihe ist, aber WIE groß das Ganze werden würde habe ich unterschätzt. Denn meiner Meinung nach haben C.M. Spoerri und Jasmin Romana Welsch den Spagat zwischen schnulziger Liebesgeschichte und aufregender Dystopie mit Bravur gemeistert. Beide Genrefans werde hier auf ihre Kosten kommen, wenn auch die Dystopie-Fraktion sich noch ein klein wenig gedulden muss und vermutlich in Band 2 erst so richtig befriedigt wird. Einen Punkt der allerdings ein großes Minus von mir bekommt ist die Liebesgeschichte, welche für mich einfach viel, viel zu schnell ging. Innerhalb von 2 Tagen wurde aus Hass plötzlich Liebe, was ich einfach bei Büchern nicht ausstehen kann. Es ist einfach unrealistisch und das finde ich wahnsinnig schade. Hier hätte ich mir wirklich sehr gewünscht, dass die beiden Autorinnen einen Gang zurückschalten, egal wie genial ich die Sprüche von Zero fand. Und eine Bezeichnung, bei der sich bei mir die Nackenhaare aufstellen, kam leider auch vor, als gesagt wurde, dass einer der Protagonisten "von einem Bein auf's andere" trat. Das ist so eine Floskel, die ich bereits in einigen Büchern lesen musste und die eigentlich Nervosität oder Unbehagen ausdrücken sollen. Jetzt kommt aber der Punkt, der mich so stört: Ich kenne niemanden, der so etwas bei Nervosität tut, sondern allerhöchstens, wenn man einmal dringend auf die Toilette muss. Man zupft an losen Fäden, spielt mit seinen Händen herum, starrt auf seine Schuhe oder Sonstiges, aber man tritt sich doch nicht abwechselnd auf die Füße, und auf die Beine schon gleich dreimal nicht. Doch diese Kritik ist zu verschmerzen und sind zwei Dinge die als Beispiel hervorheben wollte, denn - wie bereits gesagt - ist der Großteil der Geschichte wirklich fantastisch. Auch das Ende konnte mich von sich überzeugen und lässt mich wahnsinnig aufgekratzt und neugierig zurück. Es ging zwar alles ziemlich überstürzt und hektisch zu und mir erschließen sich manche Dinge nicht ganz, aber dennoch ein Ende das auf so viel mehr hoffen lässt, dass ebenso großartig wird wie diese Geschichte. Ich habe sehr viele Fragen und freue mich schon, wenn diese sich im nächsten Band klären werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Conversion 01

Conversion 01

von C. M. Spoerri , Jasmin Romana Welsch

(6)
Buch
12,95
+
=
Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

von Stefanie Hasse

(1)
Buch
12,99
+
=

für

25,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen