Thalia.de

Cry Baby - Scharfe Schnitte

Roman. Winner of the Ian Fleming Steel Dagger 2007 and the New Blood Dagger 2007

(3)
DAS ERSTE BUCH VON GILLIAN FLYNN, DER MEGA-BESTSELLERAUTORIN VON ›GONE GIRL<
›Babydoll‹ steht auf ihrem Bein. ›Petticoat‹ auf ihrer linken Hüfte. ›Böse‹ findet sich ganz in der Nähe. ›Girl‹ prangt über ihrem Herzen, ›schädlich‹ ist in ihr Handgelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern. Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß ›verschwinden‹. Danach stellte sie sich. Den Therapeuten, aber auch ihrer Vergangenheit. In ihrer alten Heimatstadt Wind Gap wurden zwei Teenager entführt und ermordet. Camille Preaker soll den Fall für ihre Zeitung vor Ort recherchieren. Sie findet die Dämonen ihrer Kindheit. Und die verbreiten nicht nur Angst und Schrecken, sondern töten auch.
Rezension
Ein spannender, düsterer Thriller - mit unerwartetem Tiefgang Main-Echo 20070324
Portrait

Gillian Flynn ist mit ihrem dritten Buch >Gone Girl< eine weltweite Sensation gelungen: Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste, wurde mehr als 3 Millionen mal verkauft und in 40 Sprachen übersetzt. Die 20th Century Fox verfilmte den Stoff prominent mit Ben Affleck und Rosamunde Pike. Auch die beiden Vorgänger-Bände >Cry Baby< (erhielt gleich zwei >British Dagger Awards<) und >Dark Places< waren große Erfolge und wurden ebenfalls verfilmt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Chicago.

Literaturpreise:

British Dagger Award

Zitat
»Wenn Sie mit diesem Buch anfangen, werden Sie nicht schlafen, bis Sie es zu Ende gelesen haben. [...] ein mitreißendes und manchmal verstörendes Debüt«
Amica, 1.2.2007

»Hier geht`s nicht nur ums Ritzen, hier wird gemetzelt.«
Brigitte, 15.1.2014
»›Cry Baby‹: ein Konzentrat, die Essenz der Gattung.«
Die Weltwoche, 22.2.2007

»Ein spannender, düsterer Thriller – mit unerwartetem Tiefgang«
Main-Echo, 24.3.2007

»Gillian Flynn schreibt flott mit viel Witz und Kenntnisreichtum aus dem Zeitungsalltag. […] ›Cry Baby‹ ist zu gleichen Teilen Krimi wie Neurosenanthologie.«
bücher, 1.6.2007
»Selbst Steven King lobte es in höchsten Tönen!«
Gong/Bild+Funk, 14.2.2014

»Gesamt-Ergebnis: gruselig und berührend zugleich. Ein Buch, das besser als jede Studie über die Auswirkungen falsch gelenkter Liebe Auskunft gibt.«
Kurier Wien, 23.2.2007
»Dies ist ein absolut grandioser Debutroman. Mir grauste es vor den letzten dreißig Seiten, aber ich konnte nicht anders, ich musste weiterlesen.«
Stephen King
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 21.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03202-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/30 mm
Gewicht 340
Originaltitel Sharp Objects
Auflage 3
Verkaufsrang 13.555
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43857371
    Broken House - Düstere Ahnung
    von Gillian Flynn
    (2)
    Buch
    6,00
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 37135221
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (13)
    Buch
    12,99
  • 37821840
    Totenbuch / Kay Scarpetta Bd.15
    von Patricia Cornwell
    Buch
    9,99
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (14)
    Buch
    9,99
  • 45244895
    Wo kein Zeuge ist / Inspector Lynley Bd.13
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • 42419325
    Mörderische Obsession / Roy Grace Bd.8
    von Peter James
    Buch
    9,99
  • 39192543
    Knochenbett / Kay Scarpetta Bd.20
    von Patricia Cornwell
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44127622
    Der Fänger / Julia Durant Bd.16
    von Andreas Franz
    (3)
    Buch
    9,99
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 4592946
    Rotkehlchen
    von Jo Nesbo
    (10)
    Buch
    9,95
  • 42465701
    Und am Morgen waren sie tot / Jan Römer Bd.2
    von Linus Geschke
    (6)
    Buch
    9,99
  • 13866626
    Sonnensturm
    von Åsa Larsson
    (7)
    Buch
    9,99
  • 43251292
    Das Labyrinth
    von Sigge Eklund
    Buch
    9,99
  • 2999024
    Selbs Betrug
    von Bernhard Schlink
    (1)
    Buch
    12,00
  • 11431267
    Das Schweigen der Lämmer / Hannibal Lecter Bd. 2
    von Thomas Harris
    (9)
    Buch
    9,99
  • 43961943
    Verheißung Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (3)
    Buch
    14,90
  • 6131725
    Das Souvenir des Mörders
    von Ian Rankin
    (6)
    Buch
    9,95
  • 42435846
    Kains Opfer / Rabbi Klein Bd. 1
    von Alfred Bodenheimer
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„ „Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt!““

Valerie Ilarda, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Eigentlich ist die Journalistin Camille Preaker auf der Suche nach der Story des Jahres, als sie über ihre eigene Vergangenheit stolpert. Fortan gilt es nicht nur mysteriöse Mordfälle zu lösen, sondern auch ihre eigene „Geschichte“ abzuschließen. Die Autorin Gillian Flynn schafft es eine unglaublich konstante Spannung aufzubauen, die Eigentlich ist die Journalistin Camille Preaker auf der Suche nach der Story des Jahres, als sie über ihre eigene Vergangenheit stolpert. Fortan gilt es nicht nur mysteriöse Mordfälle zu lösen, sondern auch ihre eigene „Geschichte“ abzuschließen. Die Autorin Gillian Flynn schafft es eine unglaublich konstante Spannung aufzubauen, die Sie bis zum unvorhersehbaren Ende fesseln wird. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Das Début der Amerikanerin ist im wahrsten Sinne des Wortes ein einschneidendes Erlebnis!

„Spannend, düster, psychisch krank“

Yentl Heinrich, Thalia-Buchhandlung Ulm

Um über den Mord eines Mädchens zu schreiben, das in ihrem Heimatort gestorben ist, fährt Camille Preaker nach Wind Gap. Doch was sie dort erwartet ist nicht einfach die Auflösung des Falles. Sie wird nicht nur mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, sondern auch gleichzeitig noch mit ihrer Mutter, mit der sie schon immer ein schlechtes Um über den Mord eines Mädchens zu schreiben, das in ihrem Heimatort gestorben ist, fährt Camille Preaker nach Wind Gap. Doch was sie dort erwartet ist nicht einfach die Auflösung des Falles. Sie wird nicht nur mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, sondern auch gleichzeitig noch mit ihrer Mutter, mit der sie schon immer ein schlechtes Verhältnis hatte.
Wird Camille den Fall lösen können? Vor allem wo nun ein zweites Mädchen veschwunden ist?
Ist man erstmal in der Story drin, kann man das Buch nicht mehr weglegen! Ein spannender, düsterer Thriller mit Figuren, die ans psychisch kranke grenzen.

Charlotte Feit, Thalia-Buchhandlung Essen

Selten habe ich einen Roman mit einer solch schrägen Protagonistin gelesen. Man reibt sich mehr an ihr, als dass man mit ihr mitfühlt. Spannend bis zum Schluss wie bei Gone Girl! Selten habe ich einen Roman mit einer solch schrägen Protagonistin gelesen. Man reibt sich mehr an ihr, als dass man mit ihr mitfühlt. Spannend bis zum Schluss wie bei Gone Girl!

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein weiterer genialer Thriller aus der Feder von Bestsellerautorin G. Flynn. Gut zu lesen, rasant und äußerst spannend. Sie werden nicht ruhen, bis Sie es zu Ende gelesen haben. Ein weiterer genialer Thriller aus der Feder von Bestsellerautorin G. Flynn. Gut zu lesen, rasant und äußerst spannend. Sie werden nicht ruhen, bis Sie es zu Ende gelesen haben.

Carolin Brehmeier, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Es lässt sich langsam an, aber hat man erst mal die ersten 50 Seiten geschafft, ist es mindestens so spannend, wie Gone Girl! Es lässt sich langsam an, aber hat man erst mal die ersten 50 Seiten geschafft, ist es mindestens so spannend, wie Gone Girl!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieses Debüt legen Sie nicht aus der Hand! Ein Familiendrama wie es spannender nicht sein. Versetzt Sie Gewalt und Brutalität nicht in Schrecken, das Ende tut es in jedem Fall! Dieses Debüt legen Sie nicht aus der Hand! Ein Familiendrama wie es spannender nicht sein. Versetzt Sie Gewalt und Brutalität nicht in Schrecken, das Ende tut es in jedem Fall!

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Abgründe einer amerikanischen Kleinstadt, menschlicher Seelen und mütterlicher Liebe. Dieses Buch verschlingt Sie!
Abgründe einer amerikanischen Kleinstadt, menschlicher Seelen und mütterlicher Liebe. Dieses Buch verschlingt Sie!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein spannender Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, bis man zu dem wahnsinnig überraschenden Ende kommt. Ein spannender Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann, bis man zu dem wahnsinnig überraschenden Ende kommt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Zwei Mädchen werden brutal ermordet & die Journalistin Camile will heraus finden, was in ihrem Heimatort vor sich geht.
Wer Gone Girl gut fand, wird Cry Baby lieben!
Spannung pur!
Zwei Mädchen werden brutal ermordet & die Journalistin Camile will heraus finden, was in ihrem Heimatort vor sich geht.
Wer Gone Girl gut fand, wird Cry Baby lieben!
Spannung pur!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Fast jeder cm ihrer Haut ist mit einem Wort versehen.Jedes hat seine eigene Bedeutung und jedes ist ein Aufschrei.Dass Camille in ihre alte Heimat muss,lässt die Narben schmerzen. Fast jeder cm ihrer Haut ist mit einem Wort versehen.Jedes hat seine eigene Bedeutung und jedes ist ein Aufschrei.Dass Camille in ihre alte Heimat muss,lässt die Narben schmerzen.

Sowas von spannender Krimi, wie ich ihn lange nicht gelesen habe! Camille Preaker deckt die Geheimnisse um zwei mysteriöse Mädchenmorde auf - und die ihrer eigenen Vergangenheit. Sowas von spannender Krimi, wie ich ihn lange nicht gelesen habe! Camille Preaker deckt die Geheimnisse um zwei mysteriöse Mädchenmorde auf - und die ihrer eigenen Vergangenheit.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Super spannender Blick in die menschliche Seele! Interessante Entwicklungen in einer Kleinstadt! Konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Super spannender Blick in die menschliche Seele! Interessante Entwicklungen in einer Kleinstadt! Konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Wahnsinnig dunkel und erschreckend. Hier werden Abgründe einer ganzen Familie aufgezeigt. Wahnsinnig dunkel und erschreckend. Hier werden Abgründe einer ganzen Familie aufgezeigt.

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Dieses Buch ist so spannend wie verstörende. Jeder Charakter hat hier sein Päckchen zu tragen und die sind oftmals nicht klein. Kann man eigentlich gar nicht weglegen! Dieses Buch ist so spannend wie verstörende. Jeder Charakter hat hier sein Päckchen zu tragen und die sind oftmals nicht klein. Kann man eigentlich gar nicht weglegen!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie bei allen Büchern von Flynn bewegt sich auch dieses immer auf der Grenze von nervenaufreibend zu verstörend. Aber gerade deshalb kann man dieses Buch nicht mehr weglegen! Wie bei allen Büchern von Flynn bewegt sich auch dieses immer auf der Grenze von nervenaufreibend zu verstörend. Aber gerade deshalb kann man dieses Buch nicht mehr weglegen!

„Unvergesslicher Thriller“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wunderbar, dass das Debut von Gillian Flynn dank des Erfolges von „Gone Girl“ neu aufgelegt wurde. Das war einer der Krimis, die einen schockieren und auf Ewig in den Gedanken haften bleiben. So geht es mir zumindest und wenn Sie dieses Buch damals nicht gelesen haben, dann sollten Sie das auf jeden Fall jetzt nachholen, wenn Sie Wunderbar, dass das Debut von Gillian Flynn dank des Erfolges von „Gone Girl“ neu aufgelegt wurde. Das war einer der Krimis, die einen schockieren und auf Ewig in den Gedanken haften bleiben. So geht es mir zumindest und wenn Sie dieses Buch damals nicht gelesen haben, dann sollten Sie das auf jeden Fall jetzt nachholen, wenn Sie gute, lesenswerte Krimis lieben. Es lohnt sich!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Camille ist Journalistin und wird in ihre Heimat Wind Carp geschickt, weil dort ein kleines Mädchen tot aufgefunden wurde. Dort wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Camille ist Journalistin und wird in ihre Heimat Wind Carp geschickt, weil dort ein kleines Mädchen tot aufgefunden wurde. Dort wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.

„Gute Story mit spannenden Wendungen “

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Dieser Roman hat alles, was ein guter Psychothriller braucht. Viel Spannung, eine gehörige Prise Entsetzen und Ekel und unerwartete Wendungen.Auf jeden Fall lesenswert! Dieser Roman hat alles, was ein guter Psychothriller braucht. Viel Spannung, eine gehörige Prise Entsetzen und Ekel und unerwartete Wendungen.Auf jeden Fall lesenswert!

Elisabeth Dose, Thalia-Buchhandlung Dresden

Spannend bis zur letzten Seite. Eine Geschichte, die nicht nur auf den Seiten des Buches spielt, sondern sich im Kopf erst richtig entfaltet. Gern hätte ich mehr gelesen. Spannend bis zur letzten Seite. Eine Geschichte, die nicht nur auf den Seiten des Buches spielt, sondern sich im Kopf erst richtig entfaltet. Gern hätte ich mehr gelesen.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Die unglaublich spannende Geschichte um die Journalistin Camille, die auf Geister ihrer Vergangenheit trifft. Die unglaublich spannende Geschichte um die Journalistin Camille, die auf Geister ihrer Vergangenheit trifft.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein fesselndes Buch, das einen nicht mehr loslässt! Ein fesselndes Buch, das einen nicht mehr loslässt!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Gillian Flynns erster Psychothriller. Eine Journalistin soll in ihre alte Heimatstadt fahren und über einen Serienkiller berichten. Doch die Vergangenheit holt sie ein. Spannend! Gillian Flynns erster Psychothriller. Eine Journalistin soll in ihre alte Heimatstadt fahren und über einen Serienkiller berichten. Doch die Vergangenheit holt sie ein. Spannend!

„OH, MEIN GOTT!“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Die geschundene und sich selbst verletzende Journalistin muss in ihrem Heimatort recherchieren. Sie muss sich ihrer lieblosen Kindheit stellen, der Mutter, die sie nicht lieben konnte. Schreckliche Dinge passieren, da muss sie durch und wir können nicht aufhören zu lesen! Die geschundene und sich selbst verletzende Journalistin muss in ihrem Heimatort recherchieren. Sie muss sich ihrer lieblosen Kindheit stellen, der Mutter, die sie nicht lieben konnte. Schreckliche Dinge passieren, da muss sie durch und wir können nicht aufhören zu lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 42419317
    Dark Places - Gefährliche Erinnerung
    von Gillian Flynn
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32174290
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    (30)
    Buch
    9,99
  • 15149414
    Die Blutlinie
    von Cody McFadyen
    (104)
    Buch
    10,90
  • 42462681
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (23)
    Buch
    9,99
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    9,99
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (14)
    Buch
    9,99
  • 44253097
    Locked in
    von Holly Seddon
    (14)
    Buch
    12,99
  • 16306774
    Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    (78)
    Buch
    10,99
  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (166)
    Buch
    9,99
  • 42419327
    Tu es. Tu es nicht.
    von Steve J. Watson
    (12)
    Buch
    14,99
  • 37333054
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

Psychos so weit das Auge reicht...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2015

CRY BABY war das erste Buch aus der Feder Gillian Flynns. Camille Preaker, deren Körper mit Wörtern, die sich über die Dauer von 14 Jahren eingeritzt hat, übersät ist, arbeitet für eine Zeitung in Chicago. Als sich in ihrer Heimatstadt Wind Gap zwei Morde an jungen Mädchen ereignet haben,... CRY BABY war das erste Buch aus der Feder Gillian Flynns. Camille Preaker, deren Körper mit Wörtern, die sich über die Dauer von 14 Jahren eingeritzt hat, übersät ist, arbeitet für eine Zeitung in Chicago. Als sich in ihrer Heimatstadt Wind Gap zwei Morde an jungen Mädchen ereignet haben, fährt sie hin um einerseits eine Wahnsinnsstory abliefern zu können und sich andererseits ihrer Vergangenheit zu stellen... Anders als GONE GIRL ist CRY BABY nicht von der ersten Seite an mitreissend. Es dauert eine Weile bis man drin ist. STEPHEN KING sagte, ihm habe es vor den letzten 30 Seiten gegraust. Jene letzten Seiten, waren der Grund für die 4 Sterne meiner Bewertung. Obschon es schon nach wenigen Seiten absehbar war, wer die Morde begangen hat, konnte ich das Buch doch nicht aus der Hand legen. Es wäre ein Fehler gewesen, denn so wären mir neue puppenhaus-architektonische Meilensteine entgangen. -_^ Die Figur Camille Preaker ist sehr oberflächlich gestaltet. Sie wird durch unzählige Situationen an verschiedene Worte erinnert, die sie sich im Laufe der Jahre eingeritzt hatte. Ihr "Leiden" und so auch der Klinikaufenthalt wirken gekünstelt, ohne greifbaren Hintergrund und schlichtweg oberflächlich, was sehr schade ist, da man wesentlich mehr daraus hätte machen können. Alles in Allem ein spannender Thriller, einmal mehr um geisteskranke Frauen bzw. Mädchen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Cry Baby
von einer Kundin/einem Kunden aus Langenlois am 03.09.2015

Am Anfang ein ziemlich harmloser Krimi/Thriller der sich ein bisschen zieht. Je näher man aber zum Ende kommt desto spannender wird es, und weglegen konnte ich das Buch dann auch nicht mehr. Ich mag den Scheibstil der Autorin und wie sie die Gegend beschreibt in der die Geschichte spielt. Richtig... Am Anfang ein ziemlich harmloser Krimi/Thriller der sich ein bisschen zieht. Je näher man aber zum Ende kommt desto spannender wird es, und weglegen konnte ich das Buch dann auch nicht mehr. Ich mag den Scheibstil der Autorin und wie sie die Gegend beschreibt in der die Geschichte spielt. Richtig abartig, verrucht und schonungslos. Die Hintergründe der "Heilen Welt" in den Südstaaten. Kranke Charaktere, ehrlich und offen. Es wird nichts verharmlost oder schöner umschrieben. Das hat mir gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 26.08.2015

Das Ende hat mich nicht besonders überzeugt, obwohl die Story an sich sehr interessant war. Stellenweise ist es ein wenig langweilig geworden. Man kann es trotzdem lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung bis zur letzten Seite
von Lydia aus Intothewoods.de - Bücherblog am 05.10.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Cry Baby ist eine dieser Geschichten, die sich still und leise um deinen Hals legen und die Schlinge von Seite zu Seite immer enger ziehen. Dabei hat sie alles was einen guten Krimi ausmacht: toll gezeichnete Charaktere, eine unvermittelte Wendung und eine bedrohliche Stimmung, die dich noch Tage nach... Cry Baby ist eine dieser Geschichten, die sich still und leise um deinen Hals legen und die Schlinge von Seite zu Seite immer enger ziehen. Dabei hat sie alles was einen guten Krimi ausmacht: toll gezeichnete Charaktere, eine unvermittelte Wendung und eine bedrohliche Stimmung, die dich noch Tage nach der letzten Seite verfolgt. Einfach super und absolut kein Fehlkauf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Kann mich nicht anschließen...
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 07.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Leider kann ich mich der positiven Rezensionen nicht anschließen. Ich finde dieses Thrillerdebüt extrem mies und richtig schlecht. Die Story ist so sehr amerikanisch klischeehaft, dass ich es fast nicht aushalte. Ab ca. Seite 50 wusste ich ziemlich sicher wie die Geschichte zu Ende geht bzw. wer der Mörder... Leider kann ich mich der positiven Rezensionen nicht anschließen. Ich finde dieses Thrillerdebüt extrem mies und richtig schlecht. Die Story ist so sehr amerikanisch klischeehaft, dass ich es fast nicht aushalte. Ab ca. Seite 50 wusste ich ziemlich sicher wie die Geschichte zu Ende geht bzw. wer der Mörder ist. Ich war richtig enttäuscht, denn der Klappentext ist vielversprechend und Gone Girl war wirklich toll und sehr, sehr spannend! Das kann man von Gillian Flynns ersten Buch nun wirklich nicht behaupten. Ich spreche hiermit - und das tut mir wirklich leid - eine Warnung aus! Sehr schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Abgründiges Familiendrama
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 21.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Für mich ist dieses Buch kein Thriller. Düster, morbide, manchmal erschreckend, ja - aber kein Thriller. Und für mich ist das auch ok. Die Spannung liegt weniger in den Mordfällen und deren Aufklärung. Tatsächlich kamen mir diese eher wie ein Aufhänger vor, der Camille dazu zwingt, in ihren Heimatort... Für mich ist dieses Buch kein Thriller. Düster, morbide, manchmal erschreckend, ja - aber kein Thriller. Und für mich ist das auch ok. Die Spannung liegt weniger in den Mordfällen und deren Aufklärung. Tatsächlich kamen mir diese eher wie ein Aufhänger vor, der Camille dazu zwingt, in ihren Heimatort (scheinbar idyllisch) und zu ihrer Mutter (scheinbar perfekt) zurückzukehren und sich den Dämonen ihrer Kindheit zu stellen. Was mich von Anfang an fasziniert und durch das Buch hinweg bei Stange gehalten hat, sind die Abgründe einer harmonischen Kleinstadt und die Psychologie einer kranken und kaputten Familie, die nach außen hin erscheint wie eine Bilderbuchfamilie. Bis ganz zum Schluss war ich mir sicher, dass ich ohnehin schon wusste, was passiert ist und warum - und dennoch war es für mich spannend und ich habe die Seiten quasi verschlungen. Allerdings lag ich falsch! Nicht komplett, aber die Auflösung war komplexer, als ich vermutet hatte. So abgründig, wie es die Geschichte manchmal ist, ist auch die Protagonistin. Camille ist auf jeden Fall keine typische Heldin - ihre Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, auf ihrer Haut und ihrer Seele, und sie reagiert auf vieles sehr extrem. Ich fand es manchmal richtig schwer, über ihr selbstzerstörerisches Verhalten zu lesen, wobei sich gerade da zeigt, wie gut die Autorin schreiben kann. Die Wörter, die sich Camille in die Haut ritzt, flüstern und reden zu ihr, und sie bilden einen ständigen unterschwelligen Kommentar zu den Geschehnissen. Oft habe ich allerdings nur noch den Kopf schütteln können über Camilles Verhalten. Besonders die Beziehung, die sie zu ihrer 13-jährigen Schwester aufbaut, ist alles andere als altersgerecht oder gesund. Allerdings benimmt sich das Mädchen ohnehin weder noch... (Mehr möchte ich hier noch nicht verraten, aber das Verhalten der Schwester und anderer Teenager in diesem Buch ist manchmal sehr verstörend.) Das soll aber nicht heißen, dass ich Camille als Charakter nicht mochte! Sie ist schwierig, sie ist ein psychisches Wrack, sie ist voller Wut und Selbsthass... Aber sie ist auch glaubhaft, und ich habe mit ihr mitgelitten. Jede schlechte Entscheidung, die sie trifft, jede kaputte Beziehung, die sie eingeht, sind das Resultat von einem Familiengeheimnis, das sie selber erstmal gar nicht realisiert. Mehr kann ich hier wirklich nicht sagen, ohne zuviel zu verraten! Die meisten Charaktere haben ihre Abgründe, sogar die Kinder. Deswegen fand ich es manchmal schwer, eine richtige Beziehung zu ihnen aufzubauen, aber interessant fand ich sie alle. Mir war nach dem Klappentext schon klar, dass das hier kein bequemes Buch sein würde, und es ist manchmal richtig sperrig und schwer zu lesen, aber meiner Meinung nach lohnt es sich! Man sollte an dieses Buch nicht mit falschen Erwartungen herangehen - es ist weniger ein Thriller als ein Familiendrama. Darüber muss man sich im Klaren sein. Meiner Meinung nach wird das Buch wirklich falsch vermarktet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugend spannend!
von MissRichardParker am 12.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Camille, eine mittelmässige Reporterin aus Chicago wird in Ihre Heimatstadt Wind Gap geschickt um dort über einen Serienmörder zu berichten, der es auf kleine Mädchen abgesehen hat. Nur ungern nimmt Camille den Auftrag an. Die Kleinstadt Wind Gap ist ein trostloser Ort, jeder kennt jeden und Camille wird es... Camille, eine mittelmässige Reporterin aus Chicago wird in Ihre Heimatstadt Wind Gap geschickt um dort über einen Serienmörder zu berichten, der es auf kleine Mädchen abgesehen hat. Nur ungern nimmt Camille den Auftrag an. Die Kleinstadt Wind Gap ist ein trostloser Ort, jeder kennt jeden und Camille wird es nicht gerade leicht gemacht, Ihren Artikel zu schreiben. Mehr und mehr gerät sie in einen Strudel aus Gegenwart und Vergangenheit... Nachdem ich von "Gone Girl" nicht so begeistert war, hatte ich keine grossen Erwartungen an dieses Buch. Ich hab sogar fast etwas lustlos angefangen zu lesen und konnte dann aber nicht mehr aufhören. Dieses Buch hat mich von der Autrin nun definitiv überzeugt. Gillian Flynn schreibt flüssig in einer unkomplizierten, teils derben Umgangssprache und zieht den Leser sofort in den Bann. Anfangs ist Camille einem ein Rätsel, doch der Leser versteht immer wie mehr warum sie so ist, wie sie ist. Von Seite zu Seite wurde Sie mir sympathischer. Man leidet und fühlt mit Ihr! Was mir besonders gefallen hat: man hat das Gefühl, dass die Stadt Wind Gap ein Ort voller total schräger Psychopathen ist. Jeder dort verhält sich so komisch dass es eigentlich zu viel des Guten ist, und trotzdem passt es so toll in die Geschichte! Ich war mir ziemlich früh sicher, wer hinter den Morden steckt und erst ganz kurz vor Schluss hab ich gemerkt, dass ich mich geirrt habe. Herrlich diese Spannung! Unebdingt lesen! Es lohnt sich wirklich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hervorragendes Debüt
von Michael Lehmann-Pape am 24.02.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

„Gone Girl“ war kein Zufall oder Glückstreffer, wie dieser Erstling von Gillian Flynn aus dem Jahre 2006 zeigt. Schon in diesem eher schmalen Thriller (verglichen mit Gone Girl) legt Flynn alles vor, was sie späterhin ausgebreiteter an Seitenzahl an Qualität aufzeigt. Eine überzeugende, in sich gebrochene, von Kindheit an „geschlagene“ (in... „Gone Girl“ war kein Zufall oder Glückstreffer, wie dieser Erstling von Gillian Flynn aus dem Jahre 2006 zeigt. Schon in diesem eher schmalen Thriller (verglichen mit Gone Girl) legt Flynn alles vor, was sie späterhin ausgebreiteter an Seitenzahl an Qualität aufzeigt. Eine überzeugende, in sich gebrochene, von Kindheit an „geschlagene“ (in ganz bestimmter Art und Weise, die sehr kreativ zu Grunde gelegt wird) weibliche Hauptfigur, umfassend „geritzt“ und nun, als erwachsene Frau und Reporterin, wieder am heimischen Ort in der Kleinstadt in Missouri. Da, wo vor langer Zeit ihre Schwester an einer ominösen Krankheit starb, da, wo ihre Mutter wartet, von der Camille keine Liebe erwarten durfte und darf. Bei ihrer Mutter, ihrem Stiefvater, ihrer frühreifen Stiefschwester, alten Collegebekannten und „neu nachgewachsenen“ Jugendlichen. In dem Ort, in dem zwei junge Mädchen auf grausame Weise verstümmelt aufgefunden wurden. Alle Zähne wurden den beiden Toten gezogen. Camille beginnt mit ihren Recherchen und findet, trotz viel Schweigens und wenig offiziell klaren Aussagen sehr schnell Abgründe hinter vielen Fassaden aufrechter und offenkundig beliebter Bürger jeden Alters, von den jugendlichen Mädchen hin bis zum eigenen Elternhaus, vom Hintergrund der beiden getöteten Mädchen hin bis zur Schweinzucht ihrer Familie. Ein sich immer schneller drehendes Geschehen, eine immer dichter werdende Atmosphäre, in der Camille selbst zu einen sich fast in ihrer Vergangenheit verliert und zum anderen ihr starke Gefahr eben durch vergangene, verdrängte Ereignisse droht, die sie in der Gegenwart beginnen, einzuholen. Machtkämpfe, Zynismus schon in frühestem Alter, ein Polizeibeamter, der seine ganz eigenen Ermittlungsideen hat (und dem Camille sehr nah kommen wird), der Bruder eines der getöteten Mädchen, der fast allzu weich wirkt (und ebenfalls Camille naherücken wird), ein Sammelsurium von Selbstbetrug, Grausamkeit, Hilflosigkeit und verdeckten Abläufen, die Gillian Flynn bestens in die hervorragend dargestellte Atmosphäre des provinziellen Orte mit seinen „Ortsfürsten“ einbettet. Mit Drehungen und Wendungen, die den Leser immer wieder überraschen und ihn lange Zeit völlig ahnungslos vor all den Figuren stehen lässt. Denn irgendjemand hat die Mädchen ja getötet und wer Flynn kennt weiß, dass hier nicht irgendwann der „große Unbekannte“ aus dem Hut gezaubert werden wird, sondern unter all den bekannten Figuren zumindest eine ein massives doppeltes Spiel betreibt. Was sich erst am „Ende hinter dem vermeintlichen“ Ende herausstellen wird. Eine Gemengelage, bei der Münchhausen eine Rolle spielen wird und der Leser von der ersten Seite an bestens unterhalten und emotional dicht an der Seite Camilles in die Tiefen menschlicher Destruktivität und derer möglichen Gründe vorstößt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Böses findet sich ganz in ihrer Nähe.
von Lisa Kristina aus Krefeld am 18.12.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Es geht um eine 30 jährige Reporterin, namens Camille, die sich auf den Weg in ihre alte Heimatstadt macht um einen Bericht über zwei Morde zu schreiben. Das sie dort ihre alten Wunden aufreißt und Sachen aufdeckt, die ihr gar nicht so lieb sind, ahnt sie bis dahin noch... Es geht um eine 30 jährige Reporterin, namens Camille, die sich auf den Weg in ihre alte Heimatstadt macht um einen Bericht über zwei Morde zu schreiben. Das sie dort ihre alten Wunden aufreißt und Sachen aufdeckt, die ihr gar nicht so lieb sind, ahnt sie bis dahin noch nicht ... Die Geschichte wird im "Ich"-Stil erzählt und ist sehr flüssig geschrieben. Man kann sich genau in die Protagonistin hinein versetzen, man kann erahnen was für Schmerzen sie erleidet bzw. erlitten hat. Außerdem finde ich Camille auch sympathischer als die Charaktere aus den anderen zwei Büchern, irgendwie. Am Anfang hat es wirklich viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und mit zu verfolgen was in dem kleinen beschaulichen Städtchen alles geschieht und geschehen ist! Man hat Lust zu erfahren wer wirklich der Täter sein könnte und einem fallen direkt mehrere Leute ins Profil. Ich hatte nur leider auf den vergeblichen BOOM gewartet, etwas das alles wieder aus der Bahn wirft, nur leider was das Ende schon vorhersehbar (für mich zumindest, versuche immer alles selbst zusammen zu reimen). Es ist zwar psycho und freaky, wie bei den anderen zwei Büchern, nur irgendwie nicht knifflig genug - leider! Es hätte wirklich toll werden können. Trotzdessen empfehle ich dieses Buch jedem der gerne die Geschichten von Gillian Flynn liest. Sie hat eine bemerkenswerte Fantasie, wie ich finde, und schreibt flüssig, ohne das man es nochmal nachlesen müsste. Ich bereue nicht das Buch gelesen zu haben, bleibt ein komischer Nachgeschmack den ich so toll finde an ihren Büchern. Also - wer sie mag, sollte es unbedingt gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Cry Baby..
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

In der kleinen Stadt Wind Gap wird die Leiche eines kleinen Mädchens gefunden. Etwa ein Jahr zuvor wurde ebenfalls ein ermordetes Mädchen im gleichen Alter gefunden. Da die beiden auf die gleiche Art umgebracht wurden und beiden kurz nach der Tat die Zähne gezogen wurden, geht die Polizei vorerst... In der kleinen Stadt Wind Gap wird die Leiche eines kleinen Mädchens gefunden. Etwa ein Jahr zuvor wurde ebenfalls ein ermordetes Mädchen im gleichen Alter gefunden. Da die beiden auf die gleiche Art umgebracht wurden und beiden kurz nach der Tat die Zähne gezogen wurden, geht die Polizei vorerst von einem Serienmörder aus. Camille ist Reporterin und soll in ihre Heimatstadt Wind Gap fahren um eine interessante Story über diese Vorfälle zu schreiben. Doch dabei stößt sie immer wieder auf unerklärliche Rätsel und merkt dann, dass sie viel mehr mit diesen Morden zu tun hat als sie jemals geglaubt hätte. Als ich angefangen habe dieses Buch zu lesen konnte ich es nicht mehr aus der Hand geben. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Habe mehr erwartet
von Cora Lein aus Berlin am 04.07.2015
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Inhalt: Camille Preaker ist froh endlich in Chicago zu leben und zu arbeiten. Endlich ist sie weg aus Wild Gap, ihrer alten Heimat. Endlich konnte sie alles vergessen, den Tod ihrer Schwester und ihre sehr schwierige Mutter. Doch alles holt sie wieder ein, als es 2 Todesopfer in Wald Gap... Inhalt: Camille Preaker ist froh endlich in Chicago zu leben und zu arbeiten. Endlich ist sie weg aus Wild Gap, ihrer alten Heimat. Endlich konnte sie alles vergessen, den Tod ihrer Schwester und ihre sehr schwierige Mutter. Doch alles holt sie wieder ein, als es 2 Todesopfer in Wald Gap gibt und Camille, als Journalistin, zurück muss um hautnah für einen Artikel zu recherchieren … Stil: Bereits bei „Gone Girl“ habe ich festgestellt, dass Gillian Flynn eher auf Verwirrungen steht als auf Thrill, dies spiegelt sich in „Cry Baby“ ebenfalls wieder. Die Geschichte plätschert so dahin und es passiert nicht wirklich viel. Zudem ist der Stil auch sehr einfach. Nach jedem Satz kommt „sagte sie“, „erwiderte er“, „echote sie“ … Das ist ermüdet, aber leider auch zwingend erforderlich, da Christine Marx als Sprecherin nicht überzeugt. Sie spricht sehr monoton und wenn sie mal die Stimme verstellt ist es einfach unpassend. Charaktere: Diese blieben alle recht farblos und ich konnte keinen wirklich greifen. Flynn greift zwar eine schlimme psychische Störung auf (Camille ritzt sich Wörter in die Haut), behandelt diese aber eher als nebensächlich. Camille wirkt krank, aber dennoch nicht natürlich krank – ich habe leider keine Ahnung, wie ich es beschreiben soll. Sie wirkt unfertig, so als ob sie eine „Macke“ haben müsste um Camille zu sein, aber es ist dennoch unerklärlich. Ebenfalls Probleme hatte ich mit Camilles Mutter und Schwester. Familie Preaker ist anscheinend durchweg gestört, aber dennoch nicht richtig. Vielleicht liegt es an der gekürzten Fassung, aber es fühlte sich zu konstruiert an, so als ob „die bekommt jene Störung und der dichte ich jenes an“. Ich mag so etwas nicht und daher war mir egal was mit den Charakteren passiert und warum. Cover: Das Cover finde ich gut. Diese Schlichtheit mit dem einen Detail passt zur Geschichte. Fazit: Ein Hörbuch für zwischendurch, welches mich nicht begeistern konnte. Das Ende war überraschend und hat daher noch einen Stern gewonnen – daher vergebe ich für „Cry Baby“ 3 Sterne. Dennoch gebe ich keine Hörempfehlung, da mich die Geschichte nicht fesseln konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr speziell
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.01.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hat mich in einen Zwiespalt gebracht: Einerseits ist die Geschichte spannend und die Wendungen überraschend, andererseits hinterlassen die Einblicke in die psychischen Abgründe der Protagonisten ein unbehagliches Gefühl. Muss man mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Warum so ein Hype?
von einer Kundin/einem Kunden aus Wipfing am 14.02.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Mir grauste es vor den letzten dreißig Seiten. - Stephen King. ... Mir grauste es vor den letzten dreißig Seiten. - Stephen King. Sie werden nicht schlafen, bis Sie dieses Buch zu Ende gelesen haben.- Amica. Ich kann diese Meinung überhaupt nicht teilen. Wollte mir aufgrund guter Kritiken gleich alle drei Bücher dieser Autorin kaufen, tat es Gott sei Dank nicht. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Meiner ist es nicht. Typisch Amerikanischer Schwachsinn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine idyllische Kleinstadt...
von Isabel am 09.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Cry Baby erzählt die Geschichte, der Reporterin Camille, die in ihre Heimatstadt Wind Gap geschickt wird um über kürzlich passierte Morde, bei denen junge Mädchen zuerst erdrosselt und ihnen anschließend die Zähne gezogen wurden, zu berichten. Die Protagonistin ist über ihre Rückkehr nach Wind Gap nicht sonderlich erfreut, da... Cry Baby erzählt die Geschichte, der Reporterin Camille, die in ihre Heimatstadt Wind Gap geschickt wird um über kürzlich passierte Morde, bei denen junge Mädchen zuerst erdrosselt und ihnen anschließend die Zähne gezogen wurden, zu berichten. Die Protagonistin ist über ihre Rückkehr nach Wind Gap nicht sonderlich erfreut, da sie keine besonders erfreuliche Beziehung zu ihrer Mutter unterhält. Schon als Kind fühlte sich Camille, neben ihrer kranken Schwester ungeliebt und daran hat sich nach deren Tod auch nichts geändert. Während ihrer Recherche lernt die Protagonistin ihre Halbschwester Amma kennen, die ebenfalls zu Krankheiten neigt aber gleichzeitig auch ein aufbrausender und aggressiver Charakter ist. Erst als sie sich immer mehr mit ihrer unschönen Vergangenheit auseinandersetzt, erkennt sie, dass ihre Mutter nicht nur in ihrem Leben eine entscheidende Rolle gespielt hat, sondern auch an den Morden nicht gänzlich unbeteiligt gewesen ist. Nachdem ich von Gone Girl sehr begeistert gewesen bin habe ich mich auf dieses Buch besonders gefreut - wurde aber enttäuscht: In der gesamten Stadt gibt es keine einzige "normale Person". Jeder ist psychisch gestört und hat etliche Geheimnisse zu verbergen. Mädchen schafften es im zarten Alter von 10 Jahren ihren Klassenkolleginnen mit einer Schere die Augen auszustechen; mit 13 Jahren fordern sie Burschen auf ihre unbeliebten Schulkameradinnen zu vergewaltigen und die Protagonistin besäuft sich nicht nur ständig, sondern nimmt auch noch mit ihrer Schwester Drogen... Der Schreibstil ist wenig facettenreich und außerdem fehlt es dem Buch eindeutig an Spannung: bis auf den Schluss tröpfeln die Geschehnisse nur seichte vor sich hin. Einräumen muss ich jedoch, dass der Schluss gelungen ist, da der Mörder doch jemand anderer ist, als man erwartet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cry Baby - Scharfe Schnitte

Cry Baby - Scharfe Schnitte

von Gillian Flynn

(3)
Buch
9,99
+
=
Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Dark Places - Gefährliche Erinnerung

von Gillian Flynn

(2)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen