Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Cupid. Unendliche Nacht (Die Niemandsland-Trilogie, Band 2)

(7)
Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe – ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde – solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst denselben Mann begehren könnten. Doch während ihr perfektes Leben durch ein einziges Gefühl in Schutt und Asche liegt, sind die nachtaktiven Cupids längst dabei, sich neu zu formieren. Jolette und Cy müssen sich beeilen, denn dieses Mal wird es nicht nur um den Schutz einer einzigen Person gehen. Dieses Mal geht es um einiges mehr… Dies ist der zweite Band der Niemandsland-Trilogie.
Portrait
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, schreiben seit fünfzehn Jahren gemeinsam. Bis vor kurzem waren es hauptsächlich Krimis und Thriller sowie Kurzgeschichten und Drehbuchideen, für welche die Autorinnen zahlreiche Preise erhielten. Einer ihrer Romane wird derzeitig fürs ZDF verfilmt. Nachdem sie bereits als Kinder an einer fantastischen Geschichte schrieben, war die Niemandslandtrilogie ihre erste Veröffentlichung im Bereich der All Age Fantasy.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 283 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646600520
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 30.615
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942545
    Cupido
    von Jilliane Hoffman
    (3)
    eBook
    9,99
  • 41090717
    Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Nadine d'Arachart
    (3)
    eBook
    9,99
  • 19684422
    The Forest - Wald der tausend Augen
    von Carrie Ryan
    (1)
    eBook
    7,99
  • 45361536
    Darthula
    von Petra Hartmann
    eBook
    4,99
  • 45254876
    Selection 05 - Die Krone
    von Kiera Cass
    eBook
    14,99
  • 45502155
    Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!
    von Jennifer Wolf
    (1)
    eBook
    12,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (52)
    eBook
    9,99
  • 44178588
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44880963
    BookElements: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Stefanie Hasse
    (1)
    eBook
    9,99
  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    9,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44421805
    Die Zeitlos-Trilogie, Band 3: Flammen der Zeit
    von Sandra Regnier
    (1)
    eBook
    11,99
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    13,99
  • 44881643
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Spiegel-Saga )
    von Ava Reed
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44421804
    Die Farben des Blutes, Band 2: Gläsernes Schwert
    von Victoria Aveyard
    (2)
    eBook
    14,99
  • 41040123
    Obsidian, Band 3: Opal. Schattenglanz
    von Jennifer L. Armentrout
    (5)
    eBook
    13,99
  • 38777160
    Selection - Die Elite
    von Kiera Cass
    (5)
    eBook
    9,99
  • 45201302
    Worte für die Ewigkeit
    von Lucy Inglis
    (3)
    eBook
    13,99
  • 44421815
    Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz
    von Jennifer L. Armentrout
    (2)
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Die unendliche Nacht der Cupids
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 06.03.2015

Auch in diesem Band war ich wieder sehr beeindruckt vom Einfallsreichtum der Autorinnen. Ihre Welt ist so unglaublich dicht und lebendig und detailliert und außergewöhnlich... Wobei es oft keine *schöne* Welt ist, sondern eine perverse, selbstsüchtige, in der zum Beispiel Menschen mit Geisteskrankheiten vor zahlendem Publikum vorgeführt werden wie... Auch in diesem Band war ich wieder sehr beeindruckt vom Einfallsreichtum der Autorinnen. Ihre Welt ist so unglaublich dicht und lebendig und detailliert und außergewöhnlich... Wobei es oft keine *schöne* Welt ist, sondern eine perverse, selbstsüchtige, in der zum Beispiel Menschen mit Geisteskrankheiten vor zahlendem Publikum vorgeführt werden wie dressierte Tiere. Umso mehr packte mich die Geschichte, denn ich wollte unbedingt, dass unsere Helden diese Welt zu einer besseren machen! Die Geschehnisse werden immer verwickelter und vielschichtiger und bleiben dabei rasant und spannend. Jo war mir in diesem Band auch wieder sehr sympathisch - nur war sie mir manchmal ein wenig *zu* selbstlos. Ich hatte öfter das Bedürfnis, sie kräftig zu schütteln und sie anzuschreien: Denk auch mal an dich selbst, um Gottes willen! Aber natürlich macht es Sinn, dass sie sich so kompromisslos aufopfert, schließlich ist ihr genau diese Einstellung in der Wächterschule regelrecht antrainiert worden. Es ist jedoch nicht so, als würde sie sich nicht weiterentwickeln! Langsam aber sicher entdeckt sie, wer sie eigentlich unter all dieser Gehirnwäsche ist, und ich fand es sehr spannend, ihr dabei zuzugucken. Mein absoluter Lieblingscharakter ist inzwischen Skinner, denn er ist komplex und immer wieder für eine Überraschung gut. So sarkastisch, bitter und arrogant er auch manchmal wirkt, man merkt immer deutlicher, dass dahinter ein zutiefst verwundeter Mensch steckt. Die Freundschaft, die sich zwischen ihm und Jo entwickelt, ist einfach rührend, und er trägt viel dazu bei, dass sie beginnt, die Dinge zu hinterfragen. Die beiden haben eine irrsinnige Chemie, wobei ich das nicht im romantischen Sinne meine. Zitat: Skinners Worte erzeugen einen Film in meinem Kopf. Ich sehe einen blassen kleinen Jungen, allein in der Wildnis, allein in einem Verlies, immer und immer allein. ...ich spüre Skinners Hände auf meinem Rücken, seinen sich hebenden und senkenden Brustkorb ganz nah an meinem. "Du bist kein schlechter Mensch", sage ich leise. "Nein", antwortet er dicht an meinem Ohr. "Ich bin überhaupt kein Mensch." Cy blieb für mich ein wenig blass, aber auch Patience blüht als Persönlichkeit so richtig auf. Mir gefiel, wie absolut ihr Mitgefühl ist - Cupid, Wächter, Industrieller, das interessiert sie alles nicht; wenn jemand Hilfe braucht, tut sie ihr Bestes. Auch und gerade die Cupids gewinnen in diesem Band viel an Tiefe, denn man erfährt mehr darüber, woher sie kommen und warum sie so sind, wie sie sind. Und das ist eine so tragische Geschichte, dass man trotz allem Mitgefühl mit ihnen empfinden muss! Der Schreibstil ist wieder großartig und bildgewaltig, und dabei flüssig und unterhaltsam zu lesen. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung! Die Charaktere werden immer vielschichtiger und bleiben dabei glaubhaft, die Geschichte ist voller unerwarteter Wendungen, und die Autorinnen hauchen ihrer beeindruckenden Welt mit originellen Bildern immer wieder echtes Leben ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Diese Fortsetzung konnte mich RICHTIG packen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 05.08.2014

--- ACHTUNG --- Es handelt sich um den 2. Teil einer Trilogie --- Sollte Band 1 noch nicht bekannt sein, nicht weiterlesen --- Rezi kann SPOILER enthalten --- Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten): Was „Watcher“, der Anfang der Trilogie, nicht wirklich geschafft hatte, gelang „Cupid-Unendliche Nacht“ nun problemlos: Ich bin ein... --- ACHTUNG --- Es handelt sich um den 2. Teil einer Trilogie --- Sollte Band 1 noch nicht bekannt sein, nicht weiterlesen --- Rezi kann SPOILER enthalten --- Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten): Was „Watcher“, der Anfang der Trilogie, nicht wirklich geschafft hatte, gelang „Cupid-Unendliche Nacht“ nun problemlos: Ich bin ein Fan und warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung, die schon im Oktober erscheinen wird – zum Glück! Die Handlung wird konsequent fortgesetzt und ohne Pause steigt der Leser wieder ins Geschehen ein. Patience wurde gerettet und Jolette (Jo) und Cy sind mit ihrem Schützling und der Hündin Mali auf der Flucht. Ein wenig zur Ruhe kommen sie auf der Insel, ihrem Versteck. Hier erfährt man auch durch eine eindrucksvolle „Vorstellung“, was die besondere Aufgabe der Schützlinge ist. In dieser Umgebung kommen sich Jo und Cy auch näher und endlich steht die „eiskalte“ Wächterin zu ihren Gefühlen und weiß, dass diese auch erwidert werden. Da gibt es nur ein Problem: Auch Patience hat sich in ihren männlichen Beschützer verliebt und Jo als pflichtbewusste Watcher will zu Gunsten ihres Schützlings auf ihre eigene Liebe verzichten. Zusammen mit Skinner macht sich Jo nun auf der Suche nach der Zentrale bzw. Darian Leigh und flieht im Grunde genommen auch vor ihrem inneren Chaos… Meine Meinung Die Dystopie wird hauptsächlich aus Sicht von Jolette erzählt, aber auch Lynn, ein Cupid-Mädchen kommt zu Wort. Die Cupids rücken mehr in den Vordergrund, wie schon der Titel vermuten lässt. Ich habe sogar gewisse Sympathien entwickelt, was mich selber erstaunt hat. Die Hintergrundgeschichte von Slade fand ich sehr aufschlussreich und hat mich berührt. Zu meinem persönlichen Liebling hat sich Skinner herauskristallisiert, der als Halb-Cupid einen wahrlich schweren Stand in der Geschichte hat, sich aber als wahrer Freund und Held zeigt. Ich mag ihn sehr und wäre ehrlich gesagt bei der Fahrstuhl-Szene beinahe gestorben!!! Auf die Protagonisten wird mehr eingegangen und ich hege sehr große Sympathien für die „kleine“ Patience, den „echten Kerl“ Cy und die innerlich zerrissene Jo. Ich konnte in dieser verzwickten Dreiecksgeschichte wirklich jeden Standpunkt dieser Persönlichkeiten nachvollziehen und verstand die Beweggründe, warum sie sich so verhalten haben, wie sie es nun einmal taten. Ich kam wesentlich besser in den Handlungsstrang hinein als bei „Watcher“. Die Szenen wurden sehr schön ausgeschmückt und plastisch dargestellt. Ich habe u.a. mitgezittert und mitgefiebert und mitgelitten bei den „Hinrichtungen“. Der Spannungsbogen in der Geschichte wurde unaufhaltsam aufgebaut und hat mich voll in seinen Bann gezogen. Ich mochte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Und war über diesen Cliffhanger am Ende doch etwas überrascht. Ich danke den Autorinnen von Herzen für diese interessante Storyline und ich bin froh, dass ich nach dem für mich schwachen Start der Trilogie doch am Ball geblieben bin. Wie üblich beim Impress Verlag erscheint dieses Buch leider zunächst nur als eBook. Und ich muss es ja zugeben: Auch dieser Roman ist wieder einmal für Jugendliche ab 14 Jahren ausgelegt, ist aber natürlich auch für Erwachsene – wie mich - geeignet. Fazit Eine Dystopie, die komplett überzeugen konnte und von der Grundidee für mich sehr neu und überraschend ist. Der Leser muss sich schon drauf einlassen können. Ich vergebe nunmehr hervorragende 5/5 Sterne und ich muss es noch einmal erwähnen: Ich warte sehnsüchtig auf den Abschluss dieser rasanten, actionreichen und spannenden Niemandsland-Trilogie!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich! DAS hätte ich nicht erwartet!
von Tiana_Loreen am 29.07.2014

Zugegeben, nach dem mittelmäßigen Reihenauftakt war meine Erwartung niedrig, aber DAS hätte ich nicht erwartet! Alles, was mir im ersten Teil fehlte, war im zweiten da! Ich kann nur sagen: Lesen und selbst ein Bild machen! Inhalt: Jolettes Welt hat sich verändert oder nur ihre Sicht darauf? Ihr Arbeitsgeber ist ein machthungriger... Zugegeben, nach dem mittelmäßigen Reihenauftakt war meine Erwartung niedrig, aber DAS hätte ich nicht erwartet! Alles, was mir im ersten Teil fehlte, war im zweiten da! Ich kann nur sagen: Lesen und selbst ein Bild machen! Inhalt: Jolettes Welt hat sich verändert oder nur ihre Sicht darauf? Ihr Arbeitsgeber ist ein machthungriger Tyrann, sie ist mit einem Halbcupid befreundet und was das schlimmste ist, ihr Schützling liebt den gleichen Mann wie sie. Nach ihrer Flucht auf eine verlassene Insel ist aber die Gefahr noch lange nicht gebannt. Darian Leigh sucht immer noch nach ihrer Tochter, die Cupids formieren sich wieder und die Watcher müssen jeden Moment rechnen, dass sie durch ihren Chip ausgeschaltet werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn entweder Darian beendet die Leben der Wächter oder der Wächter-Chip, denn Jo hat sich mit Skinner alleine auf die Suche nach der Zentrale gemacht und ihr bleibt nur wenig Zeit, bis ihre Bestimmung als Wächter sie daran erinnert, von welcher Seite sie niemals weichen sollte... meine Meinung: Erster Gedanke? WOW! Das hätte ich nicht erwartet! Natürlich habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut, aber ich war eben nicht mehr ganz so enthusiastisch, als bei Teil 1. Doch dann - große Überraschung - konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Beim ersten Teil fehlte mir diese Fessel, die dem Leser das Weglegen unmöglich macht und genau DAS hatte ich bei diesem Teil. Vielleicht lag es daran, da ich die Grundlagen vom vorherigen Teil bereits kannte oder es lag an etwas Anderem. Vielleicht an der Spannung, die sich permanent durch das Buch zog, da war es egal ob man in Jolettes Sicht steckte oder mehr über die "bösen" Cupids erfährt. Durchs ganze Buch zog sich Spannung und genau diese Fessel ließ einem nicht mehr los. Auch die Charakter schienen sich verändert zu haben. Patience wirkt reifer und stärker und Jo(?)...Jo ist immer noch die harte Schale mit dem weichen Kern, nur dass sie mittlerweile viiiel öfters ihren weichen Kern auch zeigt. Man erfährt auch einiges über Skinner, der mir immer symphatischer wurde, sodass ich hoffe, dass es auch für ihn bald ein Happy End gibt :D . Und dann gibt es natürlich noch die Cupids...die Bösen, die Monster. Doch wie waren sie entstanden? Was sind sie oder besser, was waren sie? Fragen, die in diesem Teil erklärt werden und diese Antworten lassen niemanden kalt. Cupids sind anders als gedacht, oder? Die Schreibweise hat sich zum ersten Teil (natürlich) nicht verändert. Es ist immer noch unglaublich angenehm Jos Sicht zu lesen und auch Lynns Perspektive macht neugierig auf mehr. Das Buch ist locker leicht zu lesen, aber nicht so leicht, dass es "einfach" wirkt (anders kann ich das nicht nennen O.o ) . Du fängst zum Lesen an und nach wenigen Seiten bist du so gefangene, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Unglaublich! So etwas hätte ich nie und nimmer erwartet! Fazit: Ein wirklich großartiger zweiter Teil der Niemandsland-Trilogie!.Wer vom ersten Teil begeistert war, wird diesen LIEBEN und die, die nur mittelmäßig überzeugt waren (so wie ich) werden diesen Teil verschlingen - wirklich! Die Geschichte ist packender, man erfährt mehr über die "neue" Welt und vor allem passiert immer etwas Neues, ohne das es aufgesetzt wirkt. Ein wirklich klasses Buch! Ich gebe dem Buch volle 5 von 5 Sternen, denn ich habe nichts zum Aussetzen. Ein Buch, das dich in eine andere Welt entführt und dich erst freilässt, wenn du die Worte "Ende von Teil 2" liest! Grob zusammengefasst: Inhalt: packend Charaktere: mitreißend Handlung: interessant

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Warten auf den Tod ist manchmal qualvoller als der Tod selbst ...
von Avirem aus Niederösterreich am 27.07.2014

Meinung "Cupid - Unendliche Nacht" von Nadine dÁrachart und Sarah Wedler ist der zweite Band der Niemandslandtrilogie, in der uns die Autorinnen in eine düster Zukunftsvision entführen. In Band eins, der mich vollkommen überzeugen konnte, lernen wir die Watcher und ihr Dasein kennen, ebenso wie das System der Stadt... Meinung "Cupid - Unendliche Nacht" von Nadine dÁrachart und Sarah Wedler ist der zweite Band der Niemandslandtrilogie, in der uns die Autorinnen in eine düster Zukunftsvision entführen. In Band eins, der mich vollkommen überzeugen konnte, lernen wir die Watcher und ihr Dasein kennen, ebenso wie das System der Stadt und das Leben dort. Wir machen die Bekanntschaft von Darian Leigh, einem skrupellosen Geschäftsmann und seinen Machenschaften. Dieses Wissen wird in Band zwei vertieft. Der Leser erhält Hintergrundinformationen zu den Cupids, ihrem Leben und ihrer Herkunft. Die Grenzen zwischen Gut und Böse beginnen zu verschwimmen, den Schwarz und Weiß lassen sich nicht mehr eindeutig trennen. Die Liebesgeschichte nimmt einen wichtigen Teil in der Geschichte ein, drängt sich aber nicht unangenehm in den Vordergrund. Die Handlung von Cupid schließt unmittelbar an Watcher an und gestaltet sich interessant und spannend - Habgier, Machthunger, Angst, Verrat, Freundschaft, Liebe und Hoffnung ... Erzählt wird wieder von Jo in der Ich Perspektive. Zwischendurch erleben wir Kapitel aus der Sicht von Lynn dem Cupidmädchen. Dies erhöht die Spannung und gewährt dem Leser Einblick in deren Leben. Der Schreibstil von Nadine dÁrachart und Sarah Wedler ist klar, leicht, flüssig, bildhaft und angenehm zu lesen. Fazit: "Cupid - Unendliche Nacht" von Nadine dÁrachart und Sarah Wedler ist die gelungene Fortsetzung der Niemandslandtrilogie. Eine Geschichte über Habgier, Machthunger, Angst, Verrat, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Charaktere, die mir ans Herz gewachsen sind. Ein Handlungsverlauf, der mich fesselte. Ein Schreibstil, den ich als sehr angenehm empfand. Zitat "Ja, am Anfang ist es schlimm. Man fühlt sich wie ein Verdurstender in der Wüste, der endlich ein Glas Wasser findet ... aber das Glas hat ein Loch und man muss hilflos zusehen, wie das Wasser im Boden versickert. Tropfen für Tropfen. Aber dann, sobald das Glas leer ist und man weiß, dass es kein Zurück mehr gibt, wird es leicht. Wenn du akzeptierst, dass du keine andere Wahl hast als zu verdursten, lässt der Durst schnell nach." (Seite 77) Trilogie Band 1: Watcher - Ewige Jugend Band 2: Cupid - Unendliche Nacht Band 3: (Herbst 2014)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Fortsetzung die Hammer ist!!! :D
von Solara300 aus Contwig am 20.07.2014

Kurzbeschreibung Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe – ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde – solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst... Kurzbeschreibung Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe – ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde – solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst denselben Mann begehren könnten. Doch während ihr perfektes Leben durch ein einziges Gefühl in Schutt und Asche liegt, sind die nachtaktiven Cupids längst dabei, sich neu zu formieren. Jolette und Cy müssen sich beeilen, denn dieses Mal wird es nicht nur um den Schutz einer einzigen Person gehen. Dieses Mal geht es um einiges mehr… Dies ist der zweite Band der Niemandsland-Trilogie. Der dritte Band erscheint im Herbst 2014. (Auszug vom Impress Verlag) Cover Das Cover ist ein Eyecatcher und macht Neugierig auf den Inhalt vom zweiten Teil und ich finde man wird nicht enttäuscht!!! :D Das Farbzusammenspiel passt Herrvorragend und rundet das Gesamtbild stimmig ab. Charaktere Jo ist stark und unabhängig und unsterblich in Cy verliebt. Aber kann diese Liebe überhaupt auf Dauer eine Chance haben. Patience ist nicht nur liebevoll, sondern hegt auch Gefühle für Cy die Sie Jo gesteht. Sie ist hilfsbereit und wächst einem schnell ans Herz. Cy steht zwischen den Gefühlen für Jo die er liebt und Patience die auuch Gefühle in ihm weckt. Skinner gefällt mir sehr gut und auch er scheint verborgene Gefühle zu hegen... Schreibstil Das Autorenduo Nadine d'Arachart & Sarah Wedler haben nicht nur einen wunderbaren Schreibstil der sich flüssig liest, sondern hier eine Geschichte geschrieben die Klasse ist. Auch der zweite Teil den wir hier haben, steht dem ersten in nichts nach und knüpft an den wundebareb bildhaften Schreibstil an! :D Die Charaktere sind sehr gut beschrieben sodas man mitfiebert wie es nun weiter gehen mag! Meinung Leigh gibt nicht auf und jagt Patience, die von Jo gerade befreit wurde. Aber kann das auf dauer gut gehen. Denn Leigh hat die Möglichkeit die Chips die eine Verbindung zu den Watcher und Ihren Schützlingen darstellt zu töten und somit beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Und als wäre das nicht schon aufregend genug gesteht Patience Jo das Sie Cy auch liebt. Jo ist geschockt und beschliesst aber der Liebe zwischen Cy und Patience nicht im Weg zu stehen. Denn somit hätten die zwei eine Chance glücklich zu werden. Auch wenn Jo, Cy über alles liebt will sie Ihre Gefühle lieber zurückstecken. Aber wird Ihr das gelingen..... Fazit Ein packender zweiter Teil über Liebe, Vernunft, Gefühle und einem spanenden Wettlauf mit der Zeit! :D Einfach sehr empfehlenswert und ich freue mich schon auf mehr von dem Autorenduo lesen zu dürfen. 5 vo 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
und die Jagd geht weiter...
von suggar am 19.07.2014

Den beiden Autorinnen ist es wieder gelungen eine fantastische Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte über Freundschaft & Liebe, Verrat & Verbundenheit, Schicksal & Hoffnung. Nahtlos wird an den 1. Teil der Niemandsland-Triologie angeknüpft und man findet sich schnell wieder an der Seite von Jolette, Cy, Patience und ihren Bruder Skinner. Nach dem... Den beiden Autorinnen ist es wieder gelungen eine fantastische Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte über Freundschaft & Liebe, Verrat & Verbundenheit, Schicksal & Hoffnung. Nahtlos wird an den 1. Teil der Niemandsland-Triologie angeknüpft und man findet sich schnell wieder an der Seite von Jolette, Cy, Patience und ihren Bruder Skinner. Nach dem 2. Teil ist man gezwungen, nicht nur die Cupids in einem anderen Licht zu sehen. Eine spannende Reise geht weiter & einmal mehr stellt sich die Frage, wer hier eigentlich der Jäger oder der Gejagte ist! "Und doch gibt es Glück im Niemandsland,... etwas, das nicht vernichtet, das nicht einfach so ausgelöscht werden darf." S. 334

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr gute Fortsetzung der dystopischen Trilogie
von Manja Teichner am 04.08.2014

Kurzbeschreibung: Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe – ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde – solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst denselben... Kurzbeschreibung: Die Welt, in der sich Jolette einst so sicher fühlte, ist eine andere geworden. Nie hätte die Wächterin gedacht, dass ausgerechnet die Liebe – ein Gefühl, das ihr vom System zeitlebens verweigert wurde – solche Komplikationen hervorrufen könnte. Und noch viel weniger, dass sie und ihr Schützling einst denselben Mann begehren könnten. Doch während ihr perfektes Leben durch ein einziges Gefühl in Schutt und Asche liegt, sind die nachtaktiven Cupids längst dabei, sich neu zu formieren. Jolette und Cy müssen sich beeilen, denn dieses Mal wird es nicht nur um den Schutz einer einzigen Person gehen. Dieses Mal geht es um einiges mehr… (Quelle: Impress) Meine Meinung: Jos Welt hat sich mittlerweile sehr verändert. Ihr Arbeitgeber ist ein richtiger Tyrann, befreundet ist sie mit einem Halbcupid und als ob das noch nicht reichen würde ist Patience, ihr Schützling, auch noch in genau denselben Mann verliebt wie sie. Und es kehrt keine Ruhe ein, denn auch wenn sie mittlerweile auf eine einsame verlassene Insel fliehen konnten so droht noch immer Gefahr. Zum einen sucht Darian noch immer seine Tochter, dann formieren sich die Cupids wieder neu und auch die Chips der Watcher machen Probleme, Durch sie können die Watcher nämlich ausgeschaltet werden. Die Zeit läuft eindeutig gegen sie, denn entweder werden die Watcher durch Darian ausgeschaltet oder aber durch die Chips. Gemeinsam mit Skinner macht sich Joa auf die Suche nach der Zentrale, wohl wissend, dass dies nicht einfach wird … Der dystopische Roman „Cupid. Unendliche Nacht“ stammt vom Autorenduo Nadine d’Arachart und Sarah Wedler. Es ist der zweite Teil der „Niemandsland-Trilogie“ und es empfiehlt sich Teil 1 „Watcher. Ewige Jugend“ vorab zu lesen, damit man sich hier besser zurecht findet. Die Charaktere sind eigentlich gut bekannt aus Teil 1. Patience ist ein absolut liebenswerter Charakter. Man kann gar nicht anders als sie zu mögen. Sie hilft unter anderem wehrlosen Cupid ohne nachzudenken. Und hier in Band 2 gibt sie ein Geheimnis preis, sie liebt Cy. Jo ist eine toughe und harte Person. Sie ist eine Watcher und würde für Patience wirklich alles tun. Jo liebt Cy, obwohl eine Liebe zwischen Watchern verboten ist. Von Patience erfährt sie hier nun, dass diese Cy ebenso liebt. Für ihren Schützling würde Jo ihre Liebe sogar aufgeben. Cy steht zwischen den Stühlen. Einerseits liebt er Jo aber er mag auch Patience sehr gerne. Eine Zwickmühle. Die Nebencharaktere, wie Skinner oder auch die Cupids mit ihrem Anführer Slade, sind fester Bestandteil der Trilogie und machen die Handlung komplett. Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist recht flüssig und gut zu verstehen. Sie beschreiben die Szenen sehr bildhaft, man kann sie sich gut vorstellen. Geschildert wird das Geschehen zum einem aus der Sicht von Jo, die in der Ich-Perspektive erzählt. Zwischendrin gibt es aber immer wieder Passagen, die Lynn, ein Cupid-Mädchen schildert. Dieser Perspektivenwechsel ist gut gelungen und macht die Handlung sehr umfangreich. Die Handlung ist temporeich, vielseitig und spannend. Sie knüpft genau da an wo „Watcher. Ewige Jugend“ geendet hat. Trotz allem aber fiel mir der Einstieg doch erstaunlich schwer. Ich habe mich schwer getan mit den ganzen Namen. Leider gibt es auch sehr wenige Rückblicke, so dass ich zu Anfang kämpfen musste. Mit der Zeit aber ging es besser und ich war wieder mittendrin. Die von den Autorinnen geschaffene Welt ist vorstellbar aber doch auch recht düster. Im Verlauf der Geschichte werden Fragen aus Band 1 beantwortet. Leider aber kommen auch dieses Mal wieder neue Fragen auf. Das Ende ist zum großen Teil abgeschlossen. Es gibt aber noch ein paar Dinge, bzw. Handlungsstränge, die nicht abgeschlossen sind. Somit ist die Spannung auf den Abschlussband, der im Herbst 2014 erscheinen soll, geschürt. Fazit: Zusammenfassend gesagt ist „Cupid. Unendliche Nacht“ von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler eine sehr guter Fortsetzung der dystopischen Trilogie. Die liebgewonnenen Charaktere, der gut zu lesende Stil und eine nach doch recht schwierigem Start rasante vielseitige Handlung bescheren hier spannende Lesestunden und machen Lust auf Band 3. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cupid. Unendliche Nacht (Die Niemandsland-Trilogie, Band 2)

Cupid. Unendliche Nacht (Die Niemandsland-Trilogie, Band 2)

von Nadine d'Arachart , Sarah Wedler

(7)
eBook
3,99
+
=
Shadowcaster: Die ganze Geschichte (Alle drei Bände in einer E-Box!)

Shadowcaster: Die ganze Geschichte (Alle drei Bände in einer E-Box!)

von Cathy McAllister

(3)
eBook
9,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen