Thalia.de

Daldossi oder Das Leben des Augenblicks

Roman

(1)

"Ihrer hochsensiblen Sprache ist es geschuldet, dass sich hier nicht bloß Abbilder von Reporter-Veteranen in einem Helden verdichten, sondern es ist ihr ein zarter, wertschätzender Text über Heimatlose und deren Unmöglichkeit des Ankommens gelungen"

Peter Grubmüller, Oberösterreichische Nachrichten, 12. November 2016



"Die Schriftstellerin nimmt ihre Leser so intensiv mit, als ob sie selbst durch die Linse des Kriegsfotografen schauen"

BR Rundschau, 11. November 2016



"Gruber [...] erzählt dicht, genau, schön und spannend"

buch aktuell, Herbst 2016



"Ein moderner 'Krieg und Frieden' mit politischem Tiefgang"

Helmut Groschup, Dolomiten, 8. September 2016



"Sabine Gruber stellt in ihrem packenden und kenntnisreichen Roman Fragen, die uns alle angehen"

Antje Liebsch, Brigitte, 3. August 2016



"Spannend, klug, gefühlsstark"

Deutschlandradio, 2. August 2016



"Ein Meisterstück"

Julian Schafferhofer, Kleine Zeitung, 30. Juli 2016



"Die personale Erzählweise des ebenso sorgfältig recherchierten wie komponierten Romans ist eine Herausforderung, die Sabine Gruber bravurös meistert"

Daniela Strigl, Der Standard 16. Juli 2016



"Kein überflüssiges Wort steht bei Sabine Gruber"

Peter Pisa, Kurier Wien, 23. Juli 2016



"Nicht nur ein gutes, sondern auch ein wichtiges Buch"

Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung, 21. Juli 2016



"Sie hat einen spannenden, klugen, gefühlsstarken Roman geschrieben, den man nicht vergisst"

Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur Lesart, 22. Juli 2016



"Überzeugend"

Thomas Rothschild, Die Presse, 23. Juli 2016

Rezension
"Gruber [...] erzählt dicht, genau, schön und spannend"
buch aktuell, Herbst 2016
"Ein moderner 'Krieg und Frieden' mit politischem Tiefgang"
Helmut Groschup, Dolomiten, 8. September 2016
"Sabine Gruber stellt in ihrem packenden und kenntnisreichen Roman Fragen, die uns alle angehen"
Antje Liebsch, Brigitte, 3. August 2016
"Spannend, klug, gefühlsstark"
Deutschlandradio, 2. August 2016
"Ein Meisterstück"
Julian Schafferhofer, Kleine Zeitung, 30. Juli 2016
"Die personale Erzählweise des ebenso sorgfältig recherchierten wie komponierten Romans ist eine Herausforderung, die Sabine Gruber bravurös meistert"
Daniela Strigl, Der Standard 16. Juli 2016
"Kein überflüssiges Wort steht bei Sabine Gruber"
Peter Pisa, Kurier Wien, 23. Juli 2016
"Nicht nur ein gutes, sondern auch ein wichtiges Buch"
Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung, 21. Juli 2016
"Sie hat einen spannenden, klugen, gefühlsstarken Roman geschrieben, den man nicht vergisst"
Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur Lesart, 22. Juli 2016
"Überzeugend"
Thomas Rothschild, Die Presse, 23. Juli 2016
"Ihrer hochsensiblen Sprache ist es geschuldet, dass sich hier nicht bloß Abbilder von Reporter-Veteranen in einem Helden verdichten, sondern es ist ihr ein zarter, wertschätzender Text über Heimatlose und deren Unmöglichkeit des Ankommens gelungen"
Peter Grubmüller, Oberösterreichische Nachrichten, 12. November 2016
"Die Schriftstellerin nimmt ihre Leser so intensiv mit, als ob sie selbst durch die Linse des Kriegsfotografen schauen"
BR Rundschau, 11. November 2016
"Gruber [...] erzählt dicht, genau, schön und spannend"
buch aktuell, Herbst 2016
"Ein moderner 'Krieg und Frieden' mit politischem Tiefgang"
Helmut Groschup, Dolomiten, 8. September 2016
"Sabine Gruber stellt in ihrem packenden und kenntnisreichen Roman Fragen, die uns alle angehen"
Antje Liebsch, Brigitte, 3. August 2016
"Spannend, klug, gefühlsstark"
Deutschlandradio, 2. August 2016
"Ein Meisterstück"
Julian Schafferhofer, Kleine Zeitung, 30. Juli 2016
"Die personale Erzählweise des ebenso sorgfältig recherchierten wie komponierten Romans ist eine Herausforderung, die Sabine Gruber bravurös meistert"
Daniela Strigl, Der Standard 16. Juli 2016
"Kein überflüssiges Wort steht bei Sabine Gruber"
Peter Pisa, Kurier Wien, 23. Juli 2016
"Nicht nur ein gutes, sondern auch ein wichtiges Buch"
Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung, 21. Juli 2016
"Sie hat einen spannenden, klugen, gefühlsstarken Roman geschrieben, den man nicht vergisst"
Jörg Magenau, Deutschlandradio Kultur Lesart, 22. Juli 2016
"Überzeugend"
Thomas Rothschild, Die Presse, 23. Juli 2016
Portrait

Sabine Gruber, geboren 1963 in Meran, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Für ihr Werk, Erzählungen, Hörspiele und Theaterstücke sowie ihre Romane "Aushäusige", "Die Zumutung", "Über Nacht" und "Stillbach oder Die Sehnsucht" und den Gedichtband "Fang oder Schweigen" erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien, u. a. den Priessnitz-Preis, den Förderungspreis zum österreichischenStaatspreis, das Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien, den Anton Wildgans-Preis, das Robert Musil-Stipendium und den Veza Canetti-Preis der Stadt Wien.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 315
Erscheinungsdatum 07.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-69740-1
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 211/134/32 mm
Gewicht 465
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
21,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230396
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (9)
    Buch
    19,99
  • 45165530
    Sozusagen Paris
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    22,00
  • 45332487
    Die Toten
    von Christian Kracht
    Buch
    20,00
  • 45244044
    Die Unvollkommenheit der Liebe
    von Elizabeth Strout
    (4)
    Buch
    18,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (3)
    Buch
    22,00
  • 44321980
    Das Mädchen mit dem Fingerhut
    von Michael Köhlmeier
    (29)
    Buch
    18,90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 45105259
    Die Auswandernden
    von Peter Waterhouse
    Buch
    28,00
  • 4559208
    Wenn ich dich je vergesse, oh Jerusalem
    von Angelika Schrobsdorff
    Buch
    9,90
  • 45254649
    Gegenüber
    von Erika Pluhar
    Buch
    24,00
  • 44200534
    Wer die Nachtigall stört ...
    von Harper Lee
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44200444
    Mogador
    von Martin Mosebach
    (2)
    Buch
    22,95
  • 45165512
    Bei Sturm am Meer
    von Philipp Blom
    Buch
    20,00
  • 43961993
    Verdrehte Zeit
    von Wlodzimierz Odojewski
    Buch
    18,00
  • 44253188
    Wenn du aus der Reihe tanzt, tanze ich mit
    von Pippa Wright
    Buch
    9,99
  • 44252906
    Straus Park
    von P. B. Gronda
    (1)
    Buch
    24,99
  • 44239899
    Blauschmuck
    von Katharina Winkler
    (4)
    Buch
    18,95
  • 45243853
    Bei den Wölfen
    von Sarah Hall
    Buch
    19,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Tod, Liebe, Abhängigkeit - Spannungen zwischen Kriegs- und Alltagsleben
von einer Kundin/einem Kunden am 21.08.2016

Dieser Roman nimmt uns mit in das Leben Bruno Daldossis, eines erfolgreichen Kriegsfotografen, der - in die Jahre gekommen - entschieden hat, beruflich kürzer zu treten. Als ihn dann seine langjährige Partnerin Marlis für einen anderen Mann verlässt, verliert er den Halt, sucht das "Vergessen-Können" im Alkohol. Er stellt... Dieser Roman nimmt uns mit in das Leben Bruno Daldossis, eines erfolgreichen Kriegsfotografen, der - in die Jahre gekommen - entschieden hat, beruflich kürzer zu treten. Als ihn dann seine langjährige Partnerin Marlis für einen anderen Mann verlässt, verliert er den Halt, sucht das "Vergessen-Können" im Alkohol. Er stellt sich zunehmend die Frage, wie mit all dem Leid umzugehen sei, das in der Welt herrscht und was der Zweck der unzähligen in den Kriegs- und Krisengebieten geschossenen Fotos ist. Schließlich versucht er seine verlorene Liebe zurückzubekommen, um wenigstens für eins der Leben, die an dem seinigen vorübergezogen sind, Verantwortung übernehmen zu können. Ein großartiger Roman, der wunderbare Einblicke in das Hand- und "Augenwerk" der Kriegsfotografie gibt und uns den Menschen näher bringt, die diese Bilder schießen. Sehr unterhaltsam und unbedingt empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Daldossi oder Das Leben des Augenblicks

Daldossi oder Das Leben des Augenblicks

von Sabine Gruber

(1)
Buch
21,95
+
=
Cox

Cox

von Christoph Ransmayr

(6)
Buch
22,00
+
=

für

43,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen