Thalia.de

Dance of Shadows

Tanz der Dämonen

(5)

Die New Yorker Ballettakademie verheißt die Erfüllung aller Träume. Nur wenige werden aufgenommen und noch weniger dürfen bleiben. Doch für die tanzbegeisterte Vanessa ist sie mehr als das: Vor kaum drei Jahren verschwand ihre Schwester von diesem Ort, kurz nachdem sie die begehrte Rolle des Feuervogels ergattert hatte - genau die Rolle, für die jetzt auch Vanessa vortanzen soll. Erst langsam beginnt sie zu verstehen, dass dieser ungewöhnliche Part zusammen mit dem richtigen Tanzpartner eine gefährliche Wirkung haben kann...

Portrait

Yelena Black hat an der Columbia University studiert und lebt als Autorin in New York. Sie liebt das Tanzen - und die Magie, die darin steckt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 30.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31377-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 185/107/32 mm
Gewicht 355
Verkaufsrang 54.847
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45189652
    Percy Jackson: Percy-Jackson-Taschenbuchschuber
    von Rick Riordan
    Buch
    29,99
  • 40974372
    Dein letztes Solo
    von Sona Charaipotra
    (3)
    Buch
    12,99
  • 40013032
    Schatten der Macht / Mystic City Bd.3
    von Theo Lawrence
    (1)
    Buch
    16,99
  • 42433217
    Splitterlicht
    von Megan Miranda
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44068483
    Selection 03. Der Erwählte
    von Kiera Cass
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40401990
    Sie sind überall / Gated Bd. 2
    von Amy Christine Parker
    (5)
    Buch
    16,95
  • 39268541
    Ihr seid nicht allein
    von Robison Wells
    (3)
    Buch
    14,99
  • 39182435
    Untot 01 - Lauf, solange du noch kannst
    von Kirsty McKay
    (1)
    Buch
    8,99
  • 39263938
    Stigmata
    von Beatrix Gurian
    (21)
    Buch
    16,99
  • 32128351
    Der Atem des Teufels / Chroniken der Weltensucher Bd.4
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    Buch
    9,95
  • 37401664
    Firelight 01. Brennender Kuss
    von Sophie Jordan
    (5)
    Buch
    9,95
  • 45243549
    Küsse wie Schneeflocken
    von Joanna Wolfe
    (2)
    Buch
    9,99
  • 41008547
    Lebe lieber übersinnlich 01: Flames 'n' Roses
    von Kiersten White
    (1)
    Buch
    8,99
  • 37879630
    Numbers 03. Den Tod im Griff
    von Rachel Ward
    Buch
    8,99
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (38)
    Buch
    14,99
  • 4203298
    Der Tag X - die Zeit läuft
    von Ron Koertge
    (1)
    Buch
    5,95
  • 41008535
    Dangerous Deal
    von Andreas Schlüter
    Buch
    7,99
  • 24647480
    Wie viele Level hat dein Leben?
    von Werner Färber
    Buch
    5,99
  • 42433310
    Nur eine Liste
    von Siobhan Vivian
    Buch
    8,99
  • 37199371
    Dark Village 04 - Zurück von den Toten
    von Kjetil Johnsen
    (2)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein tolles Buch! Ein tolles Buch!

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Vanessa ist neu an der New Yorker Ballettakademie. Sie will herausfinden was mit ihrer Schwester geschah. Atmosphärisch, Spannend und Aufregend. Vanessa ist neu an der New Yorker Ballettakademie. Sie will herausfinden was mit ihrer Schwester geschah. Atmosphärisch, Spannend und Aufregend.

„Schaurig schön!“

Sabine Schröter, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Mit ihrem begnadeten Tanztalent schafft es Vanessa auf die New Yorker Ballett Academy.Hier will sie ihre verschollene Schwester Margaret finden.Genau wie sie erhält Vanessa die Hauptrolle im Ballett "Der Feuervogel".Doch sowohl ihr Tanztrainer als auch ihr Tanzpartner Zep verhalten sich merkwürdig und geheimnisvoll.Und was ist mit Justin, Mit ihrem begnadeten Tanztalent schafft es Vanessa auf die New Yorker Ballett Academy.Hier will sie ihre verschollene Schwester Margaret finden.Genau wie sie erhält Vanessa die Hauptrolle im Ballett "Der Feuervogel".Doch sowohl ihr Tanztrainer als auch ihr Tanzpartner Zep verhalten sich merkwürdig und geheimnisvoll.Und was ist mit Justin, der heimlich auf sie aufzupassen scheint? Es geschehen merkwürdige Dinge an der Ballettschule und Vanessa ist wild entschlossen,das Geheimnis zu entschlüsseln.Dieses Buch hat die richtige Mischung aus Spannung,Romantik und Grusel vor dem Hintergrund des wunderschönen klassischen Balletts.

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Fantasievolles Buch über die Macht des Tanzes! Fantasievolles Buch über die Macht des Tanzes!

„Black Swan als Roman für Jugendliche“

Heike Eichinger, Thalia-Buchhandlung Düren

Vanessa wird an der New Yorker Ballet Akadamie aufgenommen, doch eigentlich ist sie nicht zum Tanzen hier sondern um ihre verschollene Schwester Margaret zu finden. In Zep ihrem Partner im Pas de Deux findet sie schnell einen Freund, doch auch der unheimliche Justin scheint etwas für sie zu empfinden. Als Vanessa für die Rolle des Feuervogels Vanessa wird an der New Yorker Ballet Akadamie aufgenommen, doch eigentlich ist sie nicht zum Tanzen hier sondern um ihre verschollene Schwester Margaret zu finden. In Zep ihrem Partner im Pas de Deux findet sie schnell einen Freund, doch auch der unheimliche Justin scheint etwas für sie zu empfinden. Als Vanessa für die Rolle des Feuervogels ausgewählt wird scheint sie dem Rätsel um die verschiedenen Tänzerinnen näher zu kommen.

Ein Buch das gruselt, rätseln lässt, romantisch ist und genau die richtige Menge an Ballett einfliesen lässt. An einigen Stellen erinnert die Art der Story sehr an den Film Black Swan. Doch das Buch ist weniger verstörend aber dafür romantischer. Eine Fortsetzung scheint bei dem offen Ende nicht unwahrscheinlich...

„Endlich mal wieder etwas Neues!“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Vanessa ist eine großartige Tänzerin. Deshalb erhält sie auch die Hauptrolle in einem unbekannten und sehr ungewöhnlichen Stück. Alle Mädchen, die zuvor ihre Rolle in diesem Ballett tanzen sollten, sind verschwunden. Kommen Vanessa und ihre Freunde hinter das Geheimnis bevor auch sie verschwindet?
Endlich mal wieder etwas Neues! Yelena
Vanessa ist eine großartige Tänzerin. Deshalb erhält sie auch die Hauptrolle in einem unbekannten und sehr ungewöhnlichen Stück. Alle Mädchen, die zuvor ihre Rolle in diesem Ballett tanzen sollten, sind verschwunden. Kommen Vanessa und ihre Freunde hinter das Geheimnis bevor auch sie verschwindet?
Endlich mal wieder etwas Neues! Yelena Black hat sich getraut und etwas Unvergleichliches geschaffen. Es trifft genau den Geist der Zeit, denn das Buch ist sowohl romantisch als auch spannend, düster und voller Geheimnisse. Welches Mädchen möchte nicht gerne die Primaballerina sein und welches Mädchen möchte nicht mit dem heißesten Typen der ganzen Schule gehen? Doch dieses Leben hat nicht nur positive Seiten.

Karina Walgenbach, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Gute Idee, Story leider ein wenig flach. Gute Idee, Story leider ein wenig flach.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
2

Feuervogel
von Cora Lein aus Berlin am 27.02.2015

Inhalt: Vanessa erhält ein Stipendium an der New Yorker Ballett-Akademie, doch nur zum Tanzen ist sie nicht an der Schule. Ihre Schwester ging vor ein paar Jahren ebenfalls an die NYBA, kehrte aber nie zurück. Was damals geschah möchte Vanessa herausfinden … Schreibstil: Der Stil von Yelena Black gefällt mir sehr gut.... Inhalt: Vanessa erhält ein Stipendium an der New Yorker Ballett-Akademie, doch nur zum Tanzen ist sie nicht an der Schule. Ihre Schwester ging vor ein paar Jahren ebenfalls an die NYBA, kehrte aber nie zurück. Was damals geschah möchte Vanessa herausfinden … Schreibstil: Der Stil von Yelena Black gefällt mir sehr gut. Sie schreibt rasant ohne Langeweile aufkommen zu lassen und widmet sich ihrer Leidenschaft: dem Tanzen! Wer damit nun gar nichts anfangen kann, wird mit “Dance of Shadows” auch nichts anfangen können, für alle anderen ist die Liebe zu den Figuren, zum Tanz und zur Geschichte eine wahre Lesefreude. Der Ausdruck ist passend und sehr gut für Jugendliche geeignet, ohne in eine abgehackte Sprache zu verfallen. Charaktere: Vanessa versucht von Anfang an das Geheimnis um ihre Schwester zu entschlüsseln ohne dabei ihre Leidenschaft fürs Tanzen aufzugeben. Dieser Drahtseilakt gelingt ihr sehr gut und auch ihre Zerrissenheit ist spürbar. Die anderen Charaktere haben mir auch gut gefallen, so wird natürlich eine Liebesgeschichte gesponnen, die auf den ersten Blick anders ist, als in einem typischen Teen-Buch. Cover: Das Cover passt hervorragend zur Geschichte und zeigt worum es in diesem Buch geht: Tanz! Fazit: Wer mit Tanzen und Ballett nichts anzufangen weiß, wird sich hier eindeutig langweilen! Wer eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Intrigen lesen möchte ist definitiv gut bedient und wird mit “Dance of Shadows” einen eindrucksvollen und schillernden Jugendthriller lesen. Mir hat die Geschichte gut gefallen und daher vergebe ich 4 Sterne. Für 5 hat es leider nicht gereicht, da ein paar Dinge nicht aufgeklärt wurden – für die Geschichte aber irrelevant.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dance of shadows
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Neuenahr-Ahrweiler am 07.02.2015

"Tanze dein Leben" lautet das Motto der New Yorker Ballettakademie. Doch wie soll Vanessa sich ausgerechnet an dem Ort ihrer Karriere als Primaballerina konzentrieren, an dem ihre Schwester vor drei Jahren verschwand? Gemeinsam mit ihren Freunden versucht Vanessa, dem Rätsel auf die Spur zu kommen, und gerät dabei in immer... "Tanze dein Leben" lautet das Motto der New Yorker Ballettakademie. Doch wie soll Vanessa sich ausgerechnet an dem Ort ihrer Karriere als Primaballerina konzentrieren, an dem ihre Schwester vor drei Jahren verschwand? Gemeinsam mit ihren Freunden versucht Vanessa, dem Rätsel auf die Spur zu kommen, und gerät dabei in immer größere Gefahr. Denn beim Tanzen mit ihrem geheimnisvollen Partner ergreift etwas Dämonisches von ihr Besitz. Vanessa muss um ihr Leben tanzen … Ich bin durch das auffällige und schöne Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Nach dem ich erstmal mit dem Buch angefangen hatte, konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Die Spannung wird langsam, aber stetig aufgebaut. was andere als langweilig empfinden war für mich absolut wichtig und stimmig. Die Figuren waren zwar nicht besonders tiefgründig dargestellt, was aber hier für mich nicht besonders störend war. Zum Ende hin wird die Story ein wenig wirr und man kann dem Geschehen nicht mehr so richtig folgen. Leider habe ich erst nach dem Lesen erfahren, dass die Folgebände nicht mehr ins Deutsche übersetzt werden. Schade, denn ich bin sicher, dass Erklärungen gefolgt wären und daraus eine schöne Geschichte geworden wäre, die sich sehr von anderen abgehoben hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanz, Liebe & ein klein bisschen Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2015

Vanessas eigentliche Intention die berühmte Balletschule in New York zu besuchen ist, weil vor drei Jahren dort ihre ältere Schwester verschwunden ist und nicht unbedingt weil sie eine berühmte Tänzerin werden will. Ihre Mutter ist deswegen alles andere als begeistert, dass Vanessa sich genau für diese Schule qualifiziert hat.... Vanessas eigentliche Intention die berühmte Balletschule in New York zu besuchen ist, weil vor drei Jahren dort ihre ältere Schwester verschwunden ist und nicht unbedingt weil sie eine berühmte Tänzerin werden will. Ihre Mutter ist deswegen alles andere als begeistert, dass Vanessa sich genau für diese Schule qualifiziert hat. Dort angekommen, erwarten Vanessa strenge hierarchische Strukturen gegenüber den älteren Semestern und eigentümliche Initiationsriten. Yelena Black hat einen tollen Fantasyroman geschrieben, in dem es vornehmlich auch um das Tanzen geht. Wenn man nun keine besondere Affinität zum Tanzen hat, wird einem die Geschichte wahrscheinlich ein wenig langatmig vorkommen. Inhaltlich ist der Roman geprägt von Vanessas Alltag und ihrer verzweifelten Suche nach ihrer Schwester. Die romantischen Verstrickungen machen zwar ihr Leben nicht leichter, aber dafür kommt ein bisschen Abwechslung rein. Die eher oberflächigen Charaktere hätten ruhig ein bisschen mehr Tiefe vertragen können und waren mir ein bisschen zu stereotyp. Die Fantasy - Elemente werden ständig angedeutet und kommen erst gegen Ende zu ihrer Entfaltung. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und bildhaft und im Großen und Ganzen fand ich „Dance of Shadows – Tanz der Dämonen“ etwas durchwachsen, mit Potential das eindeutig nach oben zeigt. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was die Autorin sonst noch so in Petto hat und freue mich auf weitere Veröffentlichungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanze Dein Leben
von HK1951/trucks am 19.08.2015

Vanessa schreibt sich an der berühmten New Yorker Ballettschule ein, um das Verschwinden ihrer Schwester aufzuklären. Bald gerät sie in einen Sog aus einer scheinbar dämonischen Kraft. Dass das Buch für eine Zielgruppe ab 14 Jahren gedacht ist, merkt man dem Buch natürlich von Anfang an auch an. Das muss... Vanessa schreibt sich an der berühmten New Yorker Ballettschule ein, um das Verschwinden ihrer Schwester aufzuklären. Bald gerät sie in einen Sog aus einer scheinbar dämonischen Kraft. Dass das Buch für eine Zielgruppe ab 14 Jahren gedacht ist, merkt man dem Buch natürlich von Anfang an auch an. Das muss kein Minuspunkt sein, denn ich lese eigentlich auch ganz gerne mal ein Jugendbuch zwischendrin. Es gibt da durchaus gute dabei und hier war ich erstmal ganz froh, dass mal kein Vampir oder Werwolf vorkam... Aber die Geschichte vermochte mich leider nicht zu fesseln, so dass das wieder mal ein Buch war, durch dass ich mich leider mehr durchquälen musste, als es gelesen zu haben und somit auch nicht bis zum Ende lesen konnte. Die Geschichte um Vanessa war mir einfach zu unausgegoren und auch leider recht langweilig geschrieben, so dass ich nicht am Ball bleiben konnte und mich interessantere Dinge immer wieder so ablenkten, dass ich zum Weiterlesen keine Lust mehr hatte. Von daher kann ich auch nur bedingt rezensieren natürlich, aber ich bin für Ehrlichkeit und für mich war das Buch nunmal leider nichts. Ich denke, für junge Mädchen, die sich für Ballett auch interessieren, ist das Buch gut geeignet und dürfte auch Gefallen finden. Für alle Anderen... ich weiß nicht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanze Dein Leben
von HK1951/trucks am 30.07.2015

Vanessa schreibt sich an der berühmten New Yorker Ballettschule ein, um das Verschwinden ihrer Schwester aufzuklären. Bald gerät sie in einen Sog aus einer scheinbar dämonischen Kraft. Dass das Buch für eine Zielgruppe ab 14 Jahren gedacht ist, merkt man dem Buch natürlich von Anfang an auch an. Das muss... Vanessa schreibt sich an der berühmten New Yorker Ballettschule ein, um das Verschwinden ihrer Schwester aufzuklären. Bald gerät sie in einen Sog aus einer scheinbar dämonischen Kraft. Dass das Buch für eine Zielgruppe ab 14 Jahren gedacht ist, merkt man dem Buch natürlich von Anfang an auch an. Das muss kein Minuspunkt sein, denn ich lese eigentlich auch ganz gerne mal ein Jugendbuch zwischendrin. Es gibt da durchaus gute dabei und hier war ich erstmal ganz froh, dass mal kein Vampir oder Werwolf vorkam... Aber die Geschichte vermochte mich leider nicht zu fesseln, so dass das wieder mal ein Buch war, durch dass ich mich leider mehr durchquälen musste, als es gelesen zu haben und somit auch nicht bis zum Ende lesen konnte. Die Geschichte um Vanessa war mir einfach zu unausgegoren und auch leider recht langweilig geschrieben, so dass ich nicht am Ball bleiben konnte und mich interessantere Dinge immer wieder so ablenkten, dass ich zum Weiterlesen keine Lust mehr hatte. Von daher kann ich auch nur bedingt rezensieren natürlich, aber ich bin für Ehrlichkeit und für mich war das Buch nunmal leider nichts. Ich denke, für junge Mädchen, die sich für Ballett auch interessieren, ist das Buch gut geeignet und dürfte auch Gefallen finden. Für alle Anderen... ich weiß nicht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ballettkrimiromanze
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Es ist schwierig, diese Story einem Genre zuzuordnen - es hat die Romantik einer Liebesgeschichte, die Spannung eines Krimis und das Übernatürliche eines Fantasyromans. Aufgrund dieser Eigenschaften ein wahrer Genuss - nicht nur für Ballettliebhaber/-innen! Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dämonischer Schattentanz
von mac tíre súl am 17.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Obwohl dieses Buch mehr für Teenager geschrieben wurde, kann ich es auch jedem Erwachsenen sofort empfehlen, der mysteriösen Lesestoff sucht. Ballett ist zwar auch nicht gerade mein spezielles Thema, doch wird man hier in dem Buch sofort in die geheimnisvolle Geschichte reingezogen. Vanessa hat sich bei der New Yorker Ballettakademie eingeschrieben.... Obwohl dieses Buch mehr für Teenager geschrieben wurde, kann ich es auch jedem Erwachsenen sofort empfehlen, der mysteriösen Lesestoff sucht. Ballett ist zwar auch nicht gerade mein spezielles Thema, doch wird man hier in dem Buch sofort in die geheimnisvolle Geschichte reingezogen. Vanessa hat sich bei der New Yorker Ballettakademie eingeschrieben. Sie hofft, so etwas über ihre verschwundene Schwester Margeret herauszufinden, die dort auch getanzt hat. Zusammen mit ihren Freunden, Steffie, Blaine und TJ geht sie auf Spurensuche. Schon am ersten Tag kommen sie zu spät und fallen auf. Eine seltsame Stimmung liegt in der Luft. Am Abend müssen die Neuankömmlinge die 'wahre' Prüfung der Tänzer durchlaufen und es wird immer unheimlicher. Bei dieser Probe hört Vanessa plötzlich einige Worte Französisch, die aber wohl nur für sie hörbar waren. Was haben sie zu bedeuten? Will sie jemand warnen? Wie sich langsam herausstellt, ist es wirklich so - doch.... Vanessa tritt in die Fußstapfen ihrer Schwester, wird erste Besetzung zusammen mit dem äußerst attraktiven und sehr mysteriösen Zep. Sie geht förmlich auf in dieser Rolle und vergisst beim Tanzen alles um sich herum. Doch was haben die merkwürdigen Schatten an der Wand ihr zu sagen? Ist dort nicht ein Schatten, der ihrer Schwester ähnlich sieht? Ihre Schwester ist nicht das einzige Mädchen, dass an dieser Schule verschwunden ist. Die Zeit wird knapp bis zur Premiere, doch die Spur wird immer heißer. Von ungewöhnlicher Seite erhält sie Unterstützung und .......... den Rest müsst Ihr selber lesen!!! Das Buch hatte ich in zwei Tagen ausgelesen. Umso mehr habe ich mich dann gefreut, als ich hörte, dass es Teil einer Trilogie ist. Jetzt kann ich den zweiten Band kaum noch erwarten. Weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannnend und geheimnisvoll
von Sharons Bücherparadies am 04.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Da mich der Klappentext sehr ansprach, und ich mir hierzu auch schon mehrere Rezensionen durchgelesen hatte, die allerdings sehr durchwachsen waren, entschied ich mich schon nach relativ kurzer Zeit für dieses tolle Buch und habe es in keinster Weise bereut! Nachdem Vanessas Schwester Margaret an der New Yorker Ballettakademie eines... Da mich der Klappentext sehr ansprach, und ich mir hierzu auch schon mehrere Rezensionen durchgelesen hatte, die allerdings sehr durchwachsen waren, entschied ich mich schon nach relativ kurzer Zeit für dieses tolle Buch und habe es in keinster Weise bereut! Nachdem Vanessas Schwester Margaret an der New Yorker Ballettakademie eines Tages spurlos verschwunden war, beschließt sie nach einigen Jahren selbst in Margarets Fußstapfen zu treten um ebenfalls eine erfolgreiche und tallentierte Ballerina und Tänzerin zu werden. Sie geht auch an die New Yorker Ballettakademie, lernt dort ihre Freunde Steffie, Blaine und TJ kennen und auch den geheimnisvollen Justin und Zep. Irgendwann entdeckt Vanessa geheimisvolle weiße, verbrannte Figuren an den Wänden und will herausfinden, ob an dieser Ballettschule etwas nicht stimmt, denn auch andere Mädchen waren spurlos verschwunden. Schon bald soll Vanessa den "Feuervogel" tanzen. Was hat es mit Joseph und Hilda, den Ballettlehrern auf sich? Und was haben sie mit Vanessa vor? Ein heikles Spiel beginnt. Die Geschichte ist leicht zu verstehen, da der Schreibstil sehr flüssig und einfach gehalten ist. Ich habe mich gleich in das Buch hinein gefunden, es fesselte mich ab der ersten Seite, bis hin zum Ende, da es voller Spannung steckte. Teilweise erinnerte es mich sogar an den Film "Black Swan". Ich konnte mich sehr gut in Vanessa hineinversetzen und spürte ihre Trauer um ihre Schwester sehr deutlich. Aber auch das Misstrauen, was sie nach und nach in Justin entwickelte, wurde von der Autorin sehr gut dargestellt. Ebenso wurde der Leser bis zum Schluss auf die Folter gespannt und ich wollte immer wissen, was es mit dem Verschwinden von Margaret und auch den anderen Ballettschülerinnen auf sich hatte. Als sich dann endlich aufklärte, was hier für ein Spiel getrieben wurde, gab es für mich kein Halten mehr. Das Buch wurde regelrecht von mir "verschlungen". Die Autorin schaffte es einfach, die Geschichte bildlich darzustellen. Ich konnte mir jeden Punkt, der dort passierte genau vor Augen vorstellen. Selbst ein Gänsehautgefühl, welches mit Wut und Angst verbunden war, kam zum Schluss in mir auf. Da das Buch ein offenes Ende hatte und das eigentliche Rätsel nicht richtig geklärt werden konnte, hoffe ich nun auf eine ganz schnelle Fortsetzung. Die Charaktere in dem Buch waren mir sehr sympathisch. Auch diese, die erst am Ende ihr wahres Gesicht zeigten, da sie immer mysteriös und geheimnisvoll auf mich wirkten. Vanessa bewies oft viel Mut, war immer ehrlich sich gegenüber und ich spürte ihre Verzweiflung und auch Trauer in einigen Abschnitten sehr deutlich. Ebenfalls bewies sie ihr Talent, was das Tanzen anging. Ihre Freundinnen, die sie dort kennenlernte, waren immer für sie da und auch zwischen Zep und Vanessa entwickelte sich nach und nach eine Liebesbeziehung, welche aber unter keinem guten Stern gestanden hatte. Ich hoffe es wird schnell ein zweiter Teil dieser Reihe erscheinen und vergebe hier für 5 von 5 Palmen, da mich die Autorin mit ihrer Geschichte einfach nur begeistern konnte. http://sharonsbuecher.blogspot.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der (Alp)Traum vom Tanzen
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 03.04.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

An der New Yorker Ballett Akademie gehen seltsame Dinge vor sich: Mädchen, die auserwählt wurden um eine Hauptrolle zu tanzen, verschwinden spurlos, so auch Margaret, Vanessas ältere Schwester. Aufgrund ihres Talents schaffte das junge Mädchen die Aufnahmeprüfung und begibt sich nach New York. Im Gegensatz zu ihren Klassenkameraden träumt... An der New Yorker Ballett Akademie gehen seltsame Dinge vor sich: Mädchen, die auserwählt wurden um eine Hauptrolle zu tanzen, verschwinden spurlos, so auch Margaret, Vanessas ältere Schwester. Aufgrund ihres Talents schaffte das junge Mädchen die Aufnahmeprüfung und begibt sich nach New York. Im Gegensatz zu ihren Klassenkameraden träumt sie nicht von einer Tanzkarriere. Vanessas größter Wunsch ist es ihre Schwester wiederzufinden. Doch bald gerät auch sie in Gefahr... Yelena Black ist ein romantischer und dennoch spannender Roman gelungen, der von der ersten Seite an fesselte. Vanessas Gefühle beschreibt sie sehr schön, sodass man förmlich mit ihr mitfühlt. Wer das Thema: Tanzen mag, wird dieses Buch einfach lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
La Danse de Feu
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vanessa ist eine begabte Tänzerin und wurde durch ihr beeindruckendes Talent an der New York Ballettakademie aufgenommen. Doch Vanessa will nicht wegen des Balletts an die Schule sondern wegen ihrer Schwester die auch an der Schule war und verschwunden ist. Kurz nach Semesterbeginn bekommt Vanessa die Ehre, in der Jahresaufführung... Vanessa ist eine begabte Tänzerin und wurde durch ihr beeindruckendes Talent an der New York Ballettakademie aufgenommen. Doch Vanessa will nicht wegen des Balletts an die Schule sondern wegen ihrer Schwester die auch an der Schule war und verschwunden ist. Kurz nach Semesterbeginn bekommt Vanessa die Ehre, in der Jahresaufführung die Hauptrolle zu tanzen, genau die gleiche Rolle wie ihre Schwester. Nach wochenlangem Training und endlosen Wiederholungen bricht Vanessa unter dem Druck fast zusammen. Sie kommt dem dunklen Geheimniss immer näher und bekommt dabei nicht mit, dass sie selbst in Gefahr schwebt. Warum muss alles so perfekt sein? Was ist mit den Mädchen passiert, die wie vom Erdboden verschluckt scheinen und was ist mit ihrer Schwester passiert? Ein wirklich toller Start einer Trilogie die spannend ist und einen rätseln lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanz für Deine Schwester
von einer Kundin/einem Kunden aus Isselburg am 31.10.2015
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt: Die 15jährige Vanessa hat ihr Ziel erreicht: sie wird an der New Yorker Ballettakademie angenommen. Doch gleich zu Anfang wird klar, dass es ihr gar nicht so sehr ums Tanzen geht. Sie sucht vielmehr nach ihrer älteren Schwester Margaret, die ebenfalls an der Akademie studiert hat, jedoch vor... Zum Inhalt: Die 15jährige Vanessa hat ihr Ziel erreicht: sie wird an der New Yorker Ballettakademie angenommen. Doch gleich zu Anfang wird klar, dass es ihr gar nicht so sehr ums Tanzen geht. Sie sucht vielmehr nach ihrer älteren Schwester Margaret, die ebenfalls an der Akademie studiert hat, jedoch vor 3 Jahren spurlos verschwunden ist. Angeblich sei sie einfach davongelaufen. Das kann und will Vanessa nicht glauben. Und so macht sie sich daran, neben ihrem normalen Tagesablauf, der von harten Tanzproben und Schulunterricht geprägt ist, das Rätsel um Margaret zu lösen. Unterstützt wird sie dabei von ihren Freunden Steffie, Blaine, TJ und Elly. Doch sie ahnen nicht, in welch tödliche Gefahr sie sich dabei begeben. Als Vanessa dann auch noch die Hauptrolle in demselben Stück bekommt, für die auch einst ihre Schwester vorgesehen war, eskalieren die Ereignisse. Immer, wenn sie ihre Rolle probt, versucht eine geheimnisvolle Macht, Besitz von ihr zu ergreifen. Und wie es aussieht, sind alle ehemaligen Hauptdarstellerinnen der letzten Jahre dieser Macht bereits zum Opfer gefallen. Meine Meinung: Dieses Buch vereint auf eine ganz neue Weise das klassische Tanzen mit Fantasyelementen. Das ist der Autorin in meinen Augen auch sehr gut gelungen.Sie nimmt das "sich im Tanzen verlieren" wörtlich und zieht auch so den Leser in den Sog dieses Buch mit hinein. Der Schreibstil ist sehr angenehm, und man spürt die Begeisterung der Autorin für das Ballett in jeder Szene. Die Tanzsequenzen werden so anschaulich beschrieben, dass die Bilder dazu quasi direkt vor den Augen des Lesers entstehen. Die Protagonistin kommt sehr sympathisch herüber, wenn auch manchmal ein bißchen naiv und blauäugig, was allerdings angesichts ihres Alters auch nicht sehr verwundert. Dasselbe gilt auch für ihre Freunde. Die Spannungskurve der Geschichte geht bis zum Ende steil bergauf. Aber dann endet das Buch mit einem ganz fiesen Cliffhanger. Und es ist klar, dass es noch mindestens eine Fortsetzung geben muss. Aber es gibt auch Kritikpunkte. Die Autorin benutzt sehr oft Fachbegriffe des Balletts, ohne diese näher zu erkären. Für "Laien", ist es schwierig, insbesodere die Bewegungen der Tänzer(innen) nachzuvollziehen. Ein kleiner Anhang, in dem diese Begriffe erläutert werden, wäre hier schon angebracht gewesen, um mühsames Recherchieren, z.B. im Internet zu ersparen. Ausserdem stellt sich unweigerlich die Frage, warum niemandem vorher aufgefallen ist, dass immer wieder Tänzerinnen an der Akademie verschwinden, die dazu noch über viele Gemeinsamkeiten verfügen. Aber sei es drum. Sehr gelungen hingegen finde ich das Cover. Es ist einfach wunderschön. Die Tänzerin auf Spitze, mit wallendem roten Haar und einem Kleid aus roten Blüten, die sich langsam von ihr lösen. Aber im Hintergrund diese bedrohlichen Schatten. Dieses Bild gibt die ganze Atmosphäre dieses Buches perfekt wieder. Und die Schatten und die Blütenblätter findet man auch unter dem Schutzumschlag auf den Buchdeckeln wieder. Einfach genial. Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch für jemanden, der sich auf die Symbiose von Tanz, Magie und Fantasie einlassen kann und möchte. Wer jedoch nichts für's Ballett übrig hat und sich seinem Zauber entzieht, der sollte die Finger von diesem Buch lassen. Ich jedoch freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung, denn ich möchte unbedingt wissen, ob es Vanessa gelingt, ihre Schwester und die anderen verschwundenen Tänzerinnen wieder zum Leben zu erwecken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tanzende Dämonen
von Andrea Baumgartner aus Krems am 21.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vanessa, eine begabte junge Tänzerin, bekommt die Chance die New Yorker Ballettakademie zu besuchen. Doch es fällt ihr schwer sich auf ihr Training und die Aufführung des Feuervogels, in der sie die Hauptrolle übernehmen soll, zu konzentrieren. Denn ihre Schwester ist vor drei Jahren von der gleichen Schule verschwunden.... Vanessa, eine begabte junge Tänzerin, bekommt die Chance die New Yorker Ballettakademie zu besuchen. Doch es fällt ihr schwer sich auf ihr Training und die Aufführung des Feuervogels, in der sie die Hauptrolle übernehmen soll, zu konzentrieren. Denn ihre Schwester ist vor drei Jahren von der gleichen Schule verschwunden. Vanessa kann nicht glauben, dass Margret den Druck nicht standgehalten hat und untergetaucht sein soll. Doch ständig geschehen weitere mysteriöse Dinge und zudem erfährt Vanessa, dass es ausser ihrer Schwester noch einige andere vermisste Tänzerinnen gibt.Sie alle hatten die weibliche Hauptrolle im "Feuervogel", so wie Vanessa jetzt. Was ist mit ihnen passiert und wieso hat Vanessa ständig das Gefühl von irgendwem beobachtet zu werden??? Sie setzt alles daran die Wahrheit ans Licht zu bringen. Spannender Auftakt einer Trilogie, nicht nur für Ballettfans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[Rezension] Dance of Shadows: Tanz der Dämonen - Yelena Black
von Bianca Graf am 04.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung: Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er... Kurzbeschreibung: Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er begonnen hat, der Tanz auf dem Vulkan... Zum Buch: Als erstes muss ich zugeben das ich mir das Buch nur gekauft habe wegen den wunderschönen Cover, dass mich von Anfang bezaubert hat. Nach dem ich das Buch gelesen hatte muss ich auch sagen das Cover richtig gut zu der Story passt. Nach dem ich das Buch angefangen hatte, könnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich einfach in seinen Bann gezogen, auch wenn es Stellenweise sehr langatmige stellen im Buch gibt, die man verkürzen hätte können. Dazu kommt leider noch das die Tanzszenen einzig mit den Fachbegriffen beschrieben wurden und das macht es den Lesern schwer, sich die Handlung vorstellen zu können, wenn man die Fachbegriffe nicht kennt. Ich kannte nur einige wenige und hatte dadurch auch meine Probleme damit, zu verstehen, was die Tänzer dort eigentlich machen. Vielleicht hätte man einige weitere Beschreibungen einfügen können oder vielleicht sogar eine Erklärung der Begriffe. (Habe oft meine Freundin gefragt wie welche Stellung aussieht … aber das ist ja eigentlich nicht der Sinn, wenn man ein Buch liest) Der Story ist sehr mystisch mit dem ich erst gar nicht wo wirklich gerechnet hatte. Ich möchte an dieser Stelle natürlich nicht zu viel verraten, aber es macht die Geschichte einzigartig und grenzt sie von einer reinen Balletthandlung sehr ab. Das Ende ist demnach natürlich auch so gestrickt, dass man als Leser sofort merkt, dass es eine Fortsetzung geben wird, auch wenn die Handlung aus dem ersten Teil trotzdem abgerundet ist. Fazit: Bei "Dance of Shadows" handelt es sich mal wieder um den ersten Band einer geplanten Trilogie, die Spannend und geheimnisvoll, jedoch auch mit einigen langatmigen Stellen. Ich bin schon sehr gespannt wie die nächsten zwei Bücher werden ^^

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dance of Shadows
von buchleserin am 18.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vanessa hat beschlossen an die Ballettakademie nach New York zu gehen. Sie ist auf der Suche nach ihrer Schwester Margaret. Ihre Schwester war vor 3 Jahren auch auf der Akedemie und hat sogar die Hauptrolle als Feuervogel bekommen und ist dann plötzlich vor der Aufführung spurlos verschwunden. Alle meinen,... Vanessa hat beschlossen an die Ballettakademie nach New York zu gehen. Sie ist auf der Suche nach ihrer Schwester Margaret. Ihre Schwester war vor 3 Jahren auch auf der Akedemie und hat sogar die Hauptrolle als Feuervogel bekommen und ist dann plötzlich vor der Aufführung spurlos verschwunden. Alle meinen, dass sie dem Druck nicht gewachsen war und in New York untergetaucht ist, doch Vanessa glaubt nicht daran. Ihre Freunde Steffie, Blaine und TJ helfen Vanessa bei der Suche nach Margeret. Bei der Einführungsveranstaltung erfahren sie, dass Strawinskys Feuervogel im Winter aufgeführt werden soll. Zeppelin Gray hat bereits die Rolle des Prinzen Iwan. Steffie und Vanessa schleichen sich spät abends in ihr Zimmer und stehen in einer Pfütze von etwas Dickem, Rotem. Zwei Paar Ballettschuhe baumeln von der Deckenlampe und Blut tropft von ihnen herunter. Es beginnt ein Aufnahmeritual. Die beiden sollen sich mit einem Skalpell den Fuß verletzten. Vanessa hört auf französisch: „Fliehe. Fliehe, um dein Leben zu retten. Rette deine Seele“. Vanessa ist verliebt sich in den attraktiven Tänzer Zeppelin Gray. Doch inzwischen zeigen zwei Tänzer Interesse an Vanessa. Die Schüler der Ballettakademie stehen ziemlich unter Druck, das Training ist sehr hart. Vanessa bekommt die Rolle des Feuervogels. Eines Tages verschwindet auch noch Elly, eine Freundin von Vanessa. Wem kann sie trauen an der Akademie und wem nicht? Wird sie Margaret finden? Das Cover ist wunderschön und ansprechend gestaltet und passt richtig gut zum Buch, ein echter Hingucker. Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich ganz angenehm lesen. Der Schreibstil ist flüssig, aber es gibt jedoch auch einige langatmige Stellen. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Vanessa war mir gleich sehr sympathisch. Die Geschichte ist spannend und geheimnisvoll. Dämonenbeschwörung durch einen Tanz. Die Idee der Story gefällt mir ganz gut. Alles ist sehr mysteriös, das Verschwinden der Mädels und die Geschehnisse auf der Akademie. Merkwürdig fand ich, dass die Polizei da nicht intensiver nachgeforscht hat, weil so viele Mädchen verschwunden sind. Die Eltern geben sich doch auch nicht damit zufrieden, dass ihre Töchter einfach so verschwinden. Klar war mir auch gleich, wer hier die Bösen und wer die Guten waren. Ich fand es doch sehr vorhersehbar. Aber das ist ja nicht unbedingt schlimm. Der Schluss war dann trotzdem noch spannend. Doch es sind noch Fragen offen geblieben und es sieht nach einer Fortsetzung aus. Fazit: Spannend und geheimnisvoll jedoch auch mit einigen langatmigen Stellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blutende Füsse
von CabotCove aus Lemgo am 04.07.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vanessa Adler trainiert an der renommierten New Yorker Julliard School und glaubt, auf der Strasse ihre Schwester Margaret gesehen zu haben. Diese ist vor drei Jahren an eben dieser Schule spurlos verschwunden... Allein aus diesem Grund kam Vanessa überhaupt in den "Big Apple" und auch nur das Verschwinden ihrer Schwester bringt... Vanessa Adler trainiert an der renommierten New Yorker Julliard School und glaubt, auf der Strasse ihre Schwester Margaret gesehen zu haben. Diese ist vor drei Jahren an eben dieser Schule spurlos verschwunden... Allein aus diesem Grund kam Vanessa überhaupt in den "Big Apple" und auch nur das Verschwinden ihrer Schwester bringt sie mit Ballett im Grunde genommen in Verbindung. Bald wird ihr klargemacht, dass es klare hierarchische Strukturen und sogar Initiationsriten der älteren Mitglieder gibt. Von der Decke baumelnde, scheinbar blutende Balettschuhe sind da noch das kleinste Übel... Tanzen ist ein sehr intimer Sport und Vanessa hadert mit sich, nie so gut zu werden wie ihre Schwester. Die Erfüllung all ihrer Träume wie bei vielen Anderen ist es bei ihr nicht wirklich. Für Vanessa wird der Tanz bald zu einem echten Albtraum... Denn durch ihren Tanz werden Kräfte freigesetzt, deren dunkel-düstere Macht sie nicht beherrschen kann... Mich hat „Dance of Shadows“ sehr an „Black Swan“ erinnert, den ich kurz vor der Lektüre gesehen habe. Ich weiß nun nicht, welche Idee die erste war, aber ich fand das nach dem Film dann nicht mehr so rasend spannend. Gut, dafür kann die Autorin nun nichts und das ist selbstverständlich ein rein subjektiver Eindruck, den Viele auch nicht teilen werden wahrscheinlich, aber mir ging es eben so. Ich möchte das Buch dadurch auch gar nicht wirklich „abwerten“; ich denke nur, ohne den Film vorher gesehen zu haben, wäre ich an das Buch vielleicht anders herangegangen, wer weiß. Natürlich taucht auch ein hübscher Jüngling auf. Schließlich handelt es sich hier ja auch um einen Jugendroman für die Zielgruppe 14-17 Jahre. Die Darstellung dieses war mir teilweise einfach zu platt. Die Geschichte an sich ist nicht schlecht geschrieben, aber im Gegensatz zu anderen Jugendbüchern schaffte „Dance of Shadows“ es einfach nicht, mich zu fesseln. Mir war das Buch oft zu verworren, langwierig und unspannend, so dass mein Fazit wie folgt lautet: für die Zielgruppe sicherlich ein reizvolles Buch, aber für Erwachsene, die ganz gerne auch mal gut geschriebene, spannende, ein wenig tiefer gehende Jugendbücher lesen, ist dieses Buch meiner Meinung nach wohl eher nichts. Daher die goldene Mitte = aufgerundet sind das dann von mir drei Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kopfkino Pur
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meinung / Fazit Vanessa ist eine sympathische Hauptprotagonistin, zumindest anfangs. Sie ist ein offenes junges Mädchen, welches leicht neue Freunde findet. Sie lässt dennoch nicht ihr Ziel aus den Augen, welches überhaupt der Grund war nach New York zu gehen. Über ihre Schwester Margaret erfährt man leider zu wenig,... Meinung / Fazit Vanessa ist eine sympathische Hauptprotagonistin, zumindest anfangs. Sie ist ein offenes junges Mädchen, welches leicht neue Freunde findet. Sie lässt dennoch nicht ihr Ziel aus den Augen, welches überhaupt der Grund war nach New York zu gehen. Über ihre Schwester Margaret erfährt man leider zu wenig, hier hätte die Autorin mehr in die Tiefe gehen können, immerhin ist die Schwester ja der rote Faden der sich durch das Buch zieht. Als Vanessa's anfängliche Schwärmerei für Zep, dem hübschesten Jungen an der Juilliard, erhört wird, fängt eine merkwürdige Veränderung bei Vanessa an. Sie wurde mir unsympathisch, ja sie wurde sogar richtig zickig und mir kam es vor, als wäre sie nicht die hellste Leuchte. Sie stellte sich gegen das Offensichtliche und nahm sich somit selbst ständig die Chance endlich mehr zu erfahren. Ich bekam schon Mitleid mit Justin, der ihr immer wieder half, denn sie aber nie richtig zu Wort kommen lässt. Warum habe ich mir das Buch gekauft? Wegen dem Cover? Nein,obwohl es unbestreitbar, sofort ins Auge sticht. Aber ich musste Dance of Shadows unbedingt lesen weil mich die Idee faszinierte: Fantasy gemischt mit Ballett, man könnte fast sagen mit Magie, denn wer schon mal jemanden mit leidenschaftlicher Ekstase tanzen gesehen hat, weiß wovon ich rede. Die Autorin hat es geschafft dieses Bild in meinen Kopf zu projizieren, jedesmal wenn Vanessa tanzte, hatte ich das Gefühl ich säße in der ersten Reihe. Besonders bei den Stellen als eine geheimnisvolle Kraft Besitz von Vanessa ergreift und sie zusammen mit Zep um ihr Leben tanzt. Justin und die Zwillinge wirkten anfangs noch wunderlich, aber man kommt schnell hinter ihr Geheimnis. Man konnte schon ahnen worauf das ganze hinausläuft. Bei fast allen Nebencharaktere wurde nur an der Oberfläche gekratzt. Schade! Einzig Vanessas Zimmergenossin bekam ein wenig Farbe ab. Die Beschreibungen der Szenen waren detailliert und somit sehr angenehm zu lesen. Der Schreibstil war passend jugendlich, aber leider kam erst gegen Mitte der Geschichte richtig Spannung auf. Davor plätscherte die Handlung nur so vor sich hin, nicht langweilig, aber der gewisse Pepp fehlte eben. Ein eher mittelmäßiger Auftakt! Dennoch gefiel mir die Idee und der bildhafte Schreibstil hat das Ruder noch mal herum gerissen. Wer gerne ein wenig Ballett Luft schnuppern und in den Alltag der Schüler eintauchen will, wer dazu eine ordentliche Portion Fantasy und einen Hauch von Thriller (mit Cliffhanger) mag, dem kann ich Dance of Shadows nur empfehlen. Ich werde dem zweiten Teil sicherlich eine Chance geben und hoffe somit auf eine Steigerung. Hierfür kann ich leider nur 3 Rawr's vergeben. ©Sarah Rawrpunx http://rawrpunx.blogspot.co.at

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dance of Shadows

Dance of Shadows

von Yelena Black

(5)
Buch
9,99
+
=
Schattendunkel / Obsidian Bd.1

Schattendunkel / Obsidian Bd.1

von Jennifer L. Armentrout

(6)
Buch
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen