Thalia.de

Das alte Gänserndorf

Vom Bauerndorf zur Stadt

Die 1958 zur Stadt erhobene Gemeinde Gänserndorf feierte 2015 ihr 900-jähriges Bestehen und blickt damit auf eine lange Geschichte zurück. Der vorliegende Bildband, dem zum größten Teil Materialien der Sammlung Franz Müller zugrunde liegen, zeigt die Wandlung eines Bauerndorfs zur Stadt. Ein entscheidender Faktor
in dieser Entwicklung ist die eher zufällige Errichtung einer „Mittelstation“ der Kaiser-Ferdinand- Nordbahn, die enorme Impulse auslöste und zur Ansiedlung von Betrieben führte.
Mit der Errichtung der Bezirksverwaltungsbehörde wurde Gänserndorf Verwaltungszentrum, bald folgten eine Bürgerschule, ein Gymnasium und schließlich kaufmännische Schulen. Heute zeichnet sich Gänserndorf durch eine rasante Bevölkerungsentwicklung nicht nur in der Stadt selbst, sondern in der gesamten Region aus.
Portrait
Hofrat Mag. Gerhard Antl studierte Geschichte und Anglistik an der Universität Wien. Er ist Direktor der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule in Gänserndorf und seit mehreren Jahrzehnten Obmann des Museumsvereins Stillfried-Grub.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 16.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9504274-0-0
Verlag Edition Winkler-Hermaden
Maße (L/B/H) 215/157/15 mm
Gewicht 394
Abbildungen mit ca. 80 Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.