Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Beste von allem

(3)
Fünf junge Frauen auf dem Sprung ins echte Leben. Für sie ist New York ein flirrender Kosmos voll atemberaubender Möglichkeiten. Die eine sucht die große Liebe, die andere den Traumjob, die eine träumt vom Broadway, die andere von der Ehe. So unterschiedlich die Frauen auch sind, sie stürzen sich mit derselben Leidenschaft ins Leben, wild entschlossen, auszukosten, was dieStadt ihnen zu bieten hat.
Portrait
Rona Jaffe, 1931-2005, hat zahlreiche Romane veröffentlicht. Sie war Gründerin der Rona-Jaffe-Foundation, einer Stiftung, die amerikanische Nachwuchsautorinnen fördert.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 656, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.05.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783843702690
Verlag Ullstein eBooks
Originaltitel The Best of Everything
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25425734
    Lügen, die von Herzen kommen
    von Kerstin Gier
    (7)
    eBook
    6,99
  • 44140284
    Das Wichtigste von allem
    von Michael Puett
    eBook
    14,99
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (3)
    eBook
    4,99
  • 42195871
    Mazes and Monsters
    von Rona Jaffe
    eBook
    5,99
  • 33799174
    Wer schön sein will, muss sterben
    von Michele Jaffe
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42195834
    Family Secrets
    von Rona Jaffe
    eBook
    5,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    5,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44244532
    Hardline - verfallen
    von Meredith Wild
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43584654
    Die Sturmschwester
    von Lucinda Riley
    (12)
    eBook
    15,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (2)
    eBook
    18,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (17)
    eBook
    6,99
  • 46339113
    Easy Love - Ein Pitch für die Liebe
    von Kristen Proby
    (1)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

„50er Jahre??“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Kaum zu glauben, welche Ereignisse und Verhaltensweisen von fünf jungen Frauen im New York der fünfziger Jahre sich mit denen der jungen Frauen von heute ähneln. Die eine sucht den Traumjob, die anderen Liebe und Ehe. Sie kämpfen mit verschiedensten Mitteln für die Erfüllung ihrer Wünsche und Träume. Sie haben es mit Draufgängern, Kaum zu glauben, welche Ereignisse und Verhaltensweisen von fünf jungen Frauen im New York der fünfziger Jahre sich mit denen der jungen Frauen von heute ähneln. Die eine sucht den Traumjob, die anderen Liebe und Ehe. Sie kämpfen mit verschiedensten Mitteln für die Erfüllung ihrer Wünsche und Träume. Sie haben es mit Draufgängern, schüchternen Männern und aufdringlichen Vorgesetzten zu tun. Die einen schaffen es, andere nicht. Ich bin sehr beeindruckt, wie hochspannend, aber auch für diese Zeit sehr offen, Rona Jaffe diesen tollen Roman geschrieben hat.

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Großartig und mit Liebe zum Detail erzählt. Ein Roman der zeigt wie wunderbar unterschiedlich das Leben sein kann. Ein bisschen Mad-Man-Szene inklusive. Sehr gute Unterhaltung. Großartig und mit Liebe zum Detail erzählt. Ein Roman der zeigt wie wunderbar unterschiedlich das Leben sein kann. Ein bisschen Mad-Man-Szene inklusive. Sehr gute Unterhaltung.

„Wirklich das Beste!“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Caroline Bender hat gerade das College abgeschlossen und war im Begriff ihre Jugendliebe Eddie zu heiraten, als sie von ihm einen Brief aus Europa erhält, in dem er die Verlobung löst , da er eine andere Frau heiraten will. Um sich von ihrem ganzen Unglück abzulenken, beginnt Caroline eine Stelle als Sekretärin beim Fabian Verlag in Caroline Bender hat gerade das College abgeschlossen und war im Begriff ihre Jugendliebe Eddie zu heiraten, als sie von ihm einen Brief aus Europa erhält, in dem er die Verlobung löst , da er eine andere Frau heiraten will. Um sich von ihrem ganzen Unglück abzulenken, beginnt Caroline eine Stelle als Sekretärin beim Fabian Verlag in New York. In kürzester Zeit klettert sie die Karriereleiter nach oben und ist Lektorin. Auf ihrem Weg dorthin trifft sie vier Mädchen, mit denen sie sich anfreundet und die so ähnliche Probleme haben wie sie.

Da wäre einmal April Morrison, eine Schönheit, die nach New York kam, um Schauspielerin zu werden und den Job als Schreibkraft bei Fabian annahm, um sich in New York über Wasser zu halten. April ist immer in irgendeinen jungen Mann verliebt, aber immer in den falschen.

In der gleichen Abteilung wie Caroline arbeitet auch Mary Agnes, ein sehr traditionelles Mädchen, das bereits zwei Jahre auf ihre Hochzeit wartet und mit ihrem Verlobten auf dieses große Ereignis spart.

Eine Etage tiefer arbeitet Barbara, die zwar erst einundzwanzig Jahre alt ist, aber schon geschieden mit kleiner Tochter bei ihrer Mutter eingezogen ist. Sie sucht noch immer nach der großen Liebe und hofft, dass sie diese vielleicht in Sidney Carter gefunden hat, allerdings ist er noch verheiratet.

Und zuletzt gibt es noch Gregg Adams, mit der Caroline zusammenwohnt und die eigentlich Schauspielerin ist, aber sich auch nebenher Geld bei Fabian zum Überleben verdienen muß. Gregg, die nie gerne alleine ist und mit dem bekannten Theaterregisseur Davis liiert ist. Eine Liebe, die mehr zwanghaft als leicht und locker ist.

Alle fünf Freundinnen träumen von der großen Liebe und sind auf der Suche, ihr Leben in dieser schönen Stadt New York zu gestalten und sich ihren Traum zu erfüllen.

Ein toller Roman aus den fünfziger Jahren, der uns zeigt, wie junge Frauen in dieser Zeit um ihr Glück, ihre Unabhängigkeit und ihren Lebensmut kämpfen mussten. Ich finde, dass es viele Paralellen zu unserer Zeit gibt und dass deshalb dieser Roman sehr fesselnd und immernoch zeitgemäss sein kann.

Für mich der bisher beste Roman 2012!

„Schöner Schmöker!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Diese Neuübersetzung des gleichnamigen Romans aus den 1950er Jahren ist einfach schön zu lesen. Man leidet mit den Mädchen, genauso wie man sich über ihre Naivität aufregen muss. Das Frauenbild der damaligen Zeit ist meines Erachtens nach wunderbar porträtiert und zeigt die Probleme aber auch die Klarheit der vergangenen Zeiten. Einfach Diese Neuübersetzung des gleichnamigen Romans aus den 1950er Jahren ist einfach schön zu lesen. Man leidet mit den Mädchen, genauso wie man sich über ihre Naivität aufregen muss. Das Frauenbild der damaligen Zeit ist meines Erachtens nach wunderbar porträtiert und zeigt die Probleme aber auch die Klarheit der vergangenen Zeiten. Einfach wunderbar für gemütliche Lesestunden...

„wie sich Träume verändern...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

New York in den 50iger Jahren- Barbara, Caroline,Gregg ,Mary Agnes und April, fünf bezaubernde junge Frauen stehen am Anfang ihrer Lebensträume und Wünsche und stürzen sich voller Leidenschaft ins Leben. Der Weg ist gepflastert mit Höhen und Tiefen, mit Erfolgen ,Enttäuschungen und sehr bitteren Erfahrungen.ob es sich nun um
die große
New York in den 50iger Jahren- Barbara, Caroline,Gregg ,Mary Agnes und April, fünf bezaubernde junge Frauen stehen am Anfang ihrer Lebensträume und Wünsche und stürzen sich voller Leidenschaft ins Leben. Der Weg ist gepflastert mit Höhen und Tiefen, mit Erfolgen ,Enttäuschungen und sehr bitteren Erfahrungen.ob es sich nun um
die große Liebe, den Mann der Träume, die Karriere am Broadway, die erste schäbige Wohnung,oder die berufliche Karriere dreht - jede der fünf versucht auf ihre ganz eigene Weise das Glück zu finden !
Ich habe das Buch sehr, sehr gern gelesen, es ist voller Leichtigkeit und ohne Tabus, sogar schwere Themen wie Abtreibung sind keine Schranke und das im prüden Amerika der 50iger Jahre - und es ist nach wie vor aktuell ,es beschreibt die Lebenswelten und die Gedanken von sehr jungen Frauen auf eine zeitlose Art und Weise.Besonders schön fand ich auch die jeweiligen kurzen Kapiteleinführungen, die sich um New York drehen, man kann gedanklich mit durch die Straßen gehen und die Jahreszeiten genießen ! Zauberhaft ...und unbedingt lesen !

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Mein Dankeschön geht an Don Draper!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 15.05.2013

Wie schön daß es Don Drapers Bettlektüre jetzt auch als e-book gibt! Keiner hätte in den 50er Jahren gedacht, daß mal ein e-book- reader auf einem Männernachttisch liegen würde! Diese Geschichte über junge Büroangestellte in New York in den 50er Jahren zieht mich sofort rein in den Text. Mich... Wie schön daß es Don Drapers Bettlektüre jetzt auch als e-book gibt! Keiner hätte in den 50er Jahren gedacht, daß mal ein e-book- reader auf einem Männernachttisch liegen würde! Diese Geschichte über junge Büroangestellte in New York in den 50er Jahren zieht mich sofort rein in den Text. Mich verblüfft, wie wenig sich in den letzten Jahrzehnten für Frauen in Büros geändert hat, wie aktuell die Geschichte auf mich wirkt! Was liest Don Draper denn noch so?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5 junge Frauen in New York
von einer Kundin/einem Kunden am 16.06.2012

Caroline Bender wollte eigentlich heiraten. Aber ihre große Liebe verließ sie für eine andere. Um irgendetwas zu tun, nimmt sie eine Stelle bei einem Verlag in New York an. Bald freundet sie sich mit ihren Kolleginnen in der Abteilung an. Jede hat so ihren eigenen Traum, ihre Vorstellungen vom Leben.... Caroline Bender wollte eigentlich heiraten. Aber ihre große Liebe verließ sie für eine andere. Um irgendetwas zu tun, nimmt sie eine Stelle bei einem Verlag in New York an. Bald freundet sie sich mit ihren Kolleginnen in der Abteilung an. Jede hat so ihren eigenen Traum, ihre Vorstellungen vom Leben. Gemeinsam erleben sie so manches, nicht immer angenehmes. Eine große Rolle spielt New York, die besondere Atmosphäre der Großstadt. Dieses Buch erschien erstmals in den fünziger Jahren und war damals ein Bestseller. Schön, daß es wieder entdeckt und neu übersetzt wurde!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein "Bestes Buch"
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Es sind so tolle Frauenpersönlichkeiten, der Schauplatz die Stadt New York in den 50 Jahren, die Thematik, das Berufs- und Liebesleben der Frauen. Dieser Roman könnte genauso auch, in unserer Zeit gespielt haben. Wirklich lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Liebe macht blind
von buchina aus Mainz am 30.08.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist zuerst einmal ein Blickfang, nicht unbedingt was das Cover angeht, da ist es nett gestaltet aber nicht ungewöhnlich, interessant sind die Buchränder, die sonst immer vernachlässigt werden, hier sind sie mit bunten Applikationen von Sonnenbrillen und Cocktails. Leider fällt dies in einem gewöhnlichen Bücherregal nicht auf,... Das Buch ist zuerst einmal ein Blickfang, nicht unbedingt was das Cover angeht, da ist es nett gestaltet aber nicht ungewöhnlich, interessant sind die Buchränder, die sonst immer vernachlässigt werden, hier sind sie mit bunten Applikationen von Sonnenbrillen und Cocktails. Leider fällt dies in einem gewöhnlichen Bücherregal nicht auf, weil verdeckt, aber im Buchladen ist das ein echter Hingucker. Was mich als 2. neugierig gemacht hat, dass dies ein neuaufgelegter Bestseller aus den 50er Jahren ist. Da ich vor allem Filme aus den 50ern total liebe, bin ich mit gewissen Erwartungen an den Roman herangetreten und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Im Mittelpunkt des Romans stehen 5 Frauen, die auf der Suche nach einem perfekten Ehemann sind und bis dahin beruflich tätig sein müssen. Denn im Gegensatz zu heute war es damals absolut unüblich als verheiratete Frau weiterhin zu arbeiten. Diesen Grundsatz zweifeln auch die fünf vorgestellten Frauen nicht an, auch wenn sie zum Teil beruflich sehr erfolgreich sind. Immer wieder wechselt die Autorin zwischen den einzelnen Protagonistinnen, die sehr charakterlich sehr verschieden sind. Dadurch bekommt man ein sehr abwechslungsreiches Bild von den berufstätigen Frauen in New York. Oft musste ich wegen der Naivität mancher von ihnen nur den Kopf schütteln. Gleichzeitig wurde mir bewusst, dass dies nicht unbedingt an der damaligen Zeit lag, sondern einfach daran, dass Liebe oft blind macht und das Gehirn ausschaltet. Das passiert leider auch diesen Frauen und man musste einfach mitleiden. Auch wenn sie in einer ganz anderen gesellschaftlichen Zeit leben, konnte ich mich in ihre Träume und Gedanken gut hineinversetzen und mit ihnen mitleiden, aber auch freuen. Nicht für alle ist ein Happy End beschienen und das ist auch gut so, denn das hätte den Roman zu viel Realitätsferne gegeben. Nicht nur damit bricht die Autorin ein Tabu in den 50ern, sondern sie spricht Themen an, die sonst nur mit vorgehaltener Hand besprochen wurden, wie Abtreibung, Alkoholmissbrauch, eheliche Untreue. Das scheint für heutige Zeiten nichts Besonderes zu sein, aber damals kann ich mir sehr gut vorstellen, mit welcher Kritik Rona Jaffes überhäuft wurde. Ich bin wirklich begeistert von dem Roman. Nur selten konnte ich ihn aus der Hand legen. Trotz seiner Länge wurde es für mich nie langweilig, dies lag vor allem an den interessanten Charakteren im Buch und ihren Schicksalen, die mich bewegt haben. Wer die 50er mag, wird dieses Buch lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Träume der Frauen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Schauplatz ist das New York der Fünfziger Jahre. Junge Frauen kommen in die Stadt um bis zu ihrer Heirat zu arbeiten. Caroline Benders Verlobung ist geplatzt, deshalb beginnt sie im Verlagshaus Fabian Publications als Sekretärin. Dort lernt sie April kennen, die eigentlich Schauspielerin werden will. Mary Agnes möchte heiraten... Schauplatz ist das New York der Fünfziger Jahre. Junge Frauen kommen in die Stadt um bis zu ihrer Heirat zu arbeiten. Caroline Benders Verlobung ist geplatzt, deshalb beginnt sie im Verlagshaus Fabian Publications als Sekretärin. Dort lernt sie April kennen, die eigentlich Schauspielerin werden will. Mary Agnes möchte heiraten und Barbara ist mit Anfang zwanzig schon wieder geschieden. Trotz unterschiedlicher beruflicher Vorstellungen ist das ersehnte Ziel immer noch die Ehe. Rona Jeffe beschreibt anhand der Lebengeschichten der jungen Frauen das Sittenbild des Amerika der fünfziger Jahre. Ein großartiges Buch. Bitte unbedingt lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sex and the City 1950
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchardt am 03.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die 20 jährige Caroline will nach der Trennung von ihrem Verlobten ein neues Leben in New York beginnen, und findet einen Job als Sekretärin im renommierten Verlag Fabian Publications. An ihrem ersten Arbeitstag lernt Caroline die anderen jungen Schreibkräfte des Verlages Mary Agnes und April kennen, die ebenso wie... Die 20 jährige Caroline will nach der Trennung von ihrem Verlobten ein neues Leben in New York beginnen, und findet einen Job als Sekretärin im renommierten Verlag Fabian Publications. An ihrem ersten Arbeitstag lernt Caroline die anderen jungen Schreibkräfte des Verlages Mary Agnes und April kennen, die ebenso wie sie selbst ihr privates oder berufliches Glück in New York suchen. Der Leser begleitet die fünf jungen Frauen (April, Caroline, Barbara, Mary Agnes und Gregg) durch die Höhen und Tiefen auf ihrer Suche 3 Jahre lang hindurch. Bis am Ende (fast) jede der Fünf das erreicht hat, was sie sich gewünscht haben. Durch die sehr gefühlvoll gezeichneten Figuren und ihren liebevoll und stimmigen Charakteren, die sich im Verlauf des Romanes weiterentwickeln und dadurch noch mehr an Profil und Sympathie gewinnen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin entfaltet mit ihrem zurückhaltendem Erzählstil eine gewisse poetische Kraft und Sensibilität, die durch die kristallklare Schlichtheit der Sprache beim Lesen eine Sogwirkung entwickelt, die man sich als Leser schwer entziehen kann. Dies ist der Übersetzerin Susanne Höbel wunderbar geglückt. Wer einen sehr gut gelungenen Roman mit Stil und Gefühl sucht und ein Fan von Sex and the City ist, trifft hier Vorgängerinnen.:-)) ein klasse Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Endstation der Sehnsucht
von Brilli aus Hagen am 02.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

für fünf junge Frauen scheint New York zu sein, die glitzernde, verlockende, freizügige amerikanische Metropole, in der sich zu Beginn des Jahres 1952 ihre Wege kreuzen. Es mag sein, dass die Anzeige in der New York Times, welche lautet "Sie verdienen das Beste von allem, den besten Job, die... für fünf junge Frauen scheint New York zu sein, die glitzernde, verlockende, freizügige amerikanische Metropole, in der sich zu Beginn des Jahres 1952 ihre Wege kreuzen. Es mag sein, dass die Anzeige in der New York Times, welche lautet "Sie verdienen das Beste von allem, den besten Job, die beste Umgebung, die beste Bezahlung, die besten Kontakte" eben vom Verlag Fabian Publications aufgegeben wurde, der dort in einem Wolkenkratzer über fünf klimatisierte Etagen hinweg seinen Sitz in Radio City hat. Hier konzentrieren sich die Hoffnungen der fünf verschiedenen Frauen auf einen beruflichen Neustart, der die unterschiedlichsten Beweggründe hat. Sie treffen einander zum erstenmal, tauschen die frühen Worte des Bekanntwerdens und werden von nun an morgens gemeinsam vom subway Richtung Fabians eilen, um pünktlich ihren Dienst anzutreten. Doch jede hat ihre eigene Vergangenheit zu bewältigen und ihren Zukunftstraum, der verwirklicht werden soll. Und das alles soll New York möglich machen, diese Stadt, in der man oft fröstelt, weil man so allein sein kann, selbst wenn die spektakuläre Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet ist, oder sich "one-night-Stands" und bedeutungslose Cocktail-Partys abwechseln. Welche dieser jungen Frauen eines Tages der quirrligen Stadt ihr Glück verdanken wird - ob Caroline, April, Gregg oder Barbara, oder aber am Ende Mary-Agnes, die einfach nur eine traumhafte Hochzeit erleben möchte, erfahren wir im Laufe dieses wunderbaren Romans. Rona Jaffe, deren Debutroman von 1958 am 11.5.2012 als Neuübersetzung in Wiederauflage erschien, hat hier ein schriftstellerisches Meisterwerk geschaffen. Auf über 650 Seiten nimmt sie die Leserin mit in eine Zeit, die recht besonders war. Trotz einiger noch existierender Tabuthemen, wie Abtreibung, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und Scheidung fühlte man sich frei, war modisch orientiert, besaß berufliche Voraussetzungen, weiter zu kommen und deshalb startete man durch - und zwar ins Zentrum des Erfolges - nach New York. Was sich dort erfüllte, veränderte oder verloren ging, fesselt uns über den ganzen Roman hinweg. Mit wunderbarem, ausdrucksstarkem Einfühlungsvermögen läßt Rona Jaffe uns an jedem Schicksal teilnehmen, fordert die Zeit von uns, sich so detailliert mit den Protagonistinnen zu beschäftigen, wie sie es selber tut, und wir spüren eine erstaunliche Veränderung in uns. Wir - die eiligen "Hab-wenig-Zeit" - Menschen der Gegenwart genießen die auferlegte Muße, die man einfach benötigt, um diesem Wortgemälde gerecht zu werden. Es ist so, wie Rona Jaffe zum Ende in ihrem Nachwort schreibt: "Das Beste von allem ist ein soziologisches Dokument, aber es handelt auch von Veränderung: wie sich das Leben verändert, wie alles, was einem zustößt, etwas anderes verändert. Und das bleibt immer gleich." Wieder einmal ein Buch, bei dem es mir schwerfällt, das letzte Blatt umzudrehen und es wegzustellen - vergessen werde ich es nicht. Das sind die besten Bücher, die du begrüßt wie ein Gast und von denen du Abschied nimmst wie von einer Heimat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste von allem. Fünf Frauen erobern New York.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 30.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Bereits beim ersten Erscheinen 1958 erreichte der Roman unter dem Titel - Alle meine Träume - von Rona Jaffe eine große Leserschaft. Es war der große Durchbruch der Autorin. Ich persönlich freue mich über die gelungene Neuübersetzung „Das Beste von allem „ ... Bereits beim ersten Erscheinen 1958 erreichte der Roman unter dem Titel - Alle meine Träume - von Rona Jaffe eine große Leserschaft. Es war der große Durchbruch der Autorin. Ich persönlich freue mich über die gelungene Neuübersetzung „Das Beste von allem „ Denn selten wurde damals so offen über das berufliche und private Leben junger Frauen erzählt. Aber auch heute noch hat die Geschichte nichts von seinem Zauber verloren und die Thematik ist immer noch sehr aktuell. Fünf junge Frauen, Anfang zwanzig, wagen den Sprung ins pralle Leben und zwar in die atemberaubende Weltstadt New York. Alle sind hungrig nach der Fülle des Lebens. Auch wenn ihre Ansprüche, Wünsche und Träume recht unterschiedlicher Natur sind, wollen sie doch letztendlich alle dasselbe, das große Abenteuer, die ewige Liebe, die einmalige Chance. Doch die Suche danach gestaltet sich nicht immer so wie sie es sich vorstellen. Trotz aller Widrigkeiten entwickelt sich zwischen den fünf Frauen eine tiefe, freundschaftliche Verbundenheit, sie können sich blind aufeinander verlassen. Die Autorin Rona Jaffe hat zahlreiche Romane veröffentlicht, sie war Gründerin der Rona-Jaffe Foundation, einer Stiftung, die amerikanische Nachwuchsautorinnen förderte. Leider ist sie im Jahre 2005 verstorben. Ein Frauenroman voller Lebendigkeit, Spannung aber auch entbehrt er nicht einer gewissen Komik .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Inhalt, Stil, Zeitvergleich – vieles spricht für dieses Buch!
von Anne Harms aus Bremen am 09.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

5 junge Frauen, die Anfang 20 sind und in New York ihr selbstständiges Leben beginnen, versuchen Liebe und Arbeit zu organisieren. Was sich nach einer zigmal gelesenen (und gesehenen) Story anhört ist in Wahrheit deren Pionier, das Buch ist in den 50er Jahren schon einmal erschienen und jetzt neu... 5 junge Frauen, die Anfang 20 sind und in New York ihr selbstständiges Leben beginnen, versuchen Liebe und Arbeit zu organisieren. Was sich nach einer zigmal gelesenen (und gesehenen) Story anhört ist in Wahrheit deren Pionier, das Buch ist in den 50er Jahren schon einmal erschienen und jetzt neu übersetzt. Damit bekommt dieses Buch neben dem eigentlichen Inhalt eine weitere Facette: was erscheint heute ganz anders und was noch sehr ähnlich oder genauso wie für Caroline und April? Besonders charmant ist natürlich auch das Flair der 50er Jahre, das durch viele Details in diesem Buch (authentisch) lebendig wird. Dieses Buch ist auf vielen Ebenen lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
New York
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Fünf junge Frauen kommen in den 50-iger Jahren nach New York und arbeiten alle bei einem großen Verlag. Sie werden Freundinnen und sind wild entschlossen ihr Glück zu finden. Ein großartiger Roman aus dem Jahre 1958, der nichts von seiner Aktualität verloren hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste von allem!
von Elisabeth aus Oberösterreich am 15.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Den besten Job, die beste Umgebung, die beste Bezahlung, die besten beruflichen und privaten Kontakte. In diesem Roman werden fünf Frauen begleitet, die "ihren Weg" im New York der fünfziger Jahre suchen. Welche Wünsche tragen die Frauen aus dieser Zeit in ihrem Herzen? Darüber handelt das geschickt aufgebaute Buch.... Den besten Job, die beste Umgebung, die beste Bezahlung, die besten beruflichen und privaten Kontakte. In diesem Roman werden fünf Frauen begleitet, die "ihren Weg" im New York der fünfziger Jahre suchen. Welche Wünsche tragen die Frauen aus dieser Zeit in ihrem Herzen? Darüber handelt das geschickt aufgebaute Buch. Nach und nach lernt die Leserin / der Leser die Frauen kennen. 5 junge Frauen auf der Suche nach dem Glück und dem richtigen Leben in der großen Stadt. 5 junge Frauen, mit denen man tief in die Moralvorstellungen und Werte jener Zeit eintaucht. Das Frauenbild und die Geschlechterrollen sind noch klar festgelegt. Für die damalige Zeit war es undenkbar, dass die fünf Frauen in dem Buch ihre Sexualität und ihre Karrierewünsche lebten und - noch schlimmer - darüber sprachen. Es überrascht aber auch, in wie vielen Aspekten das Buch heute genauso relevant ist wie damals.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste von Allem
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Wenn die Autorin selbst aus einer anderen Zeit stammt... Dieses Buch war für mich eine ganz neue Erfahrung. Wie aus Zeit und Raum verrückt, befand ich mich in den 50ern. Die Beschreibungen waren sehr bildhaft und so fällt es dem Leser leicht, sich in dem damaligem New York wiederzufinden. Die... Wenn die Autorin selbst aus einer anderen Zeit stammt... Dieses Buch war für mich eine ganz neue Erfahrung. Wie aus Zeit und Raum verrückt, befand ich mich in den 50ern. Die Beschreibungen waren sehr bildhaft und so fällt es dem Leser leicht, sich in dem damaligem New York wiederzufinden. Die fünf Charaktere sind liebevoll und für damalige Verhältnisse authentisch. Und hier mag ein kleines Problem vorhanden sein: So manch ein Vorgehen der Frauen ist schlicht für die Frau von heute nicht mehr nachvollziehbar. Ich war erstaunt. Doch auch ich war teilweise beschäftigt mit augenrollen, weil ich bestimmte Vorgehensweisen vollkommen abwegig hielt. Wer sollte soetwas warum machen? Was bringt das? Und doch scheint es wahr zu sein. War ich beim Lesen noch hier und da leicht genervt, fand ich es im nachhinein schlüssig. Man muss umdenken. Dann fällt das Verstehen leichter. Und plötzlich hat dieses Buch enorm viel Tiefgang. Ich habe viel darüber nachgedacht. Man muss es lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
5 Frauen auf der Suche nach ihren Traumprinzen
von vöglein am 21.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

NY in den 50-ern und damit verbunden, die Probleme junger Frauen im Großstadtdschungel. Sie alle fangen mit ihren ersten Jobs an und machen die ersten Erfahrungen mit Männern und ihren eigenen Ängsten und Gefühlen. Ein Buch, das nicht nur damals, sondern durchaus auch heute noch aktuell ist, denn sind wir doch... NY in den 50-ern und damit verbunden, die Probleme junger Frauen im Großstadtdschungel. Sie alle fangen mit ihren ersten Jobs an und machen die ersten Erfahrungen mit Männern und ihren eigenen Ängsten und Gefühlen. Ein Buch, das nicht nur damals, sondern durchaus auch heute noch aktuell ist, denn sind wir doch mal ehrlich.......soooo viel hat sich doch gar nicht geändert in den letzten Jahrzehnten, zumindest was das Gebalze zwischen den Geschlechtern betrifft . Jona Jaffe hat die Geschichte durch die Mädels und ihre Geschichten sehr lebendig erzählt und man kann deutlich nachempfinden, was jede einzelne erleben darf/muss. Insgesamt ein schönes Buch, sehr geeignet als Strandlektüre oder wie in diesem Jahr öfter mal, ein veregnetes Wochenende auf der Couch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
New York City in den 50ern
von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Caroline Bender wurde von ihrem Verlobten verlassen, und um sich abzulenken geht sie nach New York und nimmt eine Stelle in einem Verlag an. Was vorerst nur eine Notlösung war, entpuppt sich als Glücksfall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
'Wahrscheinlich ist es alles eine Frage des richtigen Zeitpunkts.'
von sabatayn76 am 08.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Die 20-jährige Caroline Bender tritt im Januar 1952 ihre erste Stelle an und hofft, dass sie sich durch die Arbeit bei dem New Yorker Verlag Fabian Publications von ihrer aufgelösten Verlobung ablenken kann. Sie steigt bald die Karriereleiter nach oben, doch im Privatleben hängt ihr die Trennung von... Inhalt: Die 20-jährige Caroline Bender tritt im Januar 1952 ihre erste Stelle an und hofft, dass sie sich durch die Arbeit bei dem New Yorker Verlag Fabian Publications von ihrer aufgelösten Verlobung ablenken kann. Sie steigt bald die Karriereleiter nach oben, doch im Privatleben hängt ihr die Trennung von ihrem Verlobten noch lange nach. Neben Carolines Geschichte wird vom Leben von vier anderen jungen Frauen erzählt, die auf der Suche nach den unterschiedlichsten Dingen sind, sich jedoch alle Erfolg, Glück und Liebe erhoffen. Mein Eindruck: Der Roman 'Das Beste von allem' ist bereits in den 1950er Jahren (damals mit dem Titel 'Alle meine Träume') erschienen und wurde nun neu übersetzt und aufgelegt. 'Das Beste von allem' vermittelt glaubwürdig und überzeugend die Stimmung im New York der 1950er Jahre und lässt den Leser so in eine andere Welt eintauchen. Sehr gefallen hat mir, dass sich der Roman flüssig lesen lässt, kaum Längen aufweist, durch die verschiedenen Protagonisten und die vielen Dialoge sehr abwechslungsreich und lebhaft ist. Durch die Länge des Romans und den lebendigen Schreibstil der Autorin sind mir die Protagonistinnen richtig ans Herz gewachsen, und am Ende hätte ich gerne noch ein paar hundert Seiten mehr gelesen. Mein Resümee: Ein Roman, der den Leser glaubhaft in die 1950er Jahre versetzt und der dennoch nicht altbacken oder unmodern wirkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
'Wahrscheinlich ist es alles eine Frage des richtigen Zeitpunkts.'
von sabatayn76 aus Deutschland am 08.06.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Die 20-jährige Caroline Bender tritt im Januar 1952 ihre erste Stelle an und hofft, dass sie sich durch die Arbeit bei dem New Yorker Verlag Fabian Publications von ihrer aufgelösten Verlobung ablenken kann. Sie steigt bald die Karriereleiter nach oben, doch im Privatleben hängt ihr die Trennung von... Inhalt: Die 20-jährige Caroline Bender tritt im Januar 1952 ihre erste Stelle an und hofft, dass sie sich durch die Arbeit bei dem New Yorker Verlag Fabian Publications von ihrer aufgelösten Verlobung ablenken kann. Sie steigt bald die Karriereleiter nach oben, doch im Privatleben hängt ihr die Trennung von ihrem Verlobten noch lange nach. Neben Carolines Geschichte wird vom Leben von vier anderen jungen Frauen erzählt, die auf der Suche nach den unterschiedlichsten Dingen sind, sich jedoch alle Erfolg, Glück und Liebe erhoffen. Mein Eindruck: Der Roman 'Das Beste von allem' ist bereits in den 1950er Jahren (damals mit dem Titel 'Alle meine Träume') erschienen und wurde nun neu übersetzt und aufgelegt. 'Das Beste von allem' vermittelt glaubwürdig und überzeugend die Stimmung im New York der 1950er Jahre und lässt den Leser so in eine andere Welt eintauchen. Sehr gefallen hat mir, dass sich der Roman flüssig lesen lässt, kaum Längen aufweist, durch die verschiedenen Protagonisten und die vielen Dialoge sehr abwechslungsreich und lebhaft ist. Durch die Länge des Romans und den lebendigen Schreibstil der Autorin sind mir die Protagonistinnen richtig ans Herz gewachsen, und am Ende hätte ich gerne noch ein paar hundert Seiten mehr gelesen. Mein Resümee: Ein Roman, der den Leser glaubhaft in die 1950er Jahre versetzt und der dennoch nicht altbacken oder unmodern wirkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste von allem
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 20.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Alle fünf Frauen, die im Fabian Verlag in New York als Sekretärinnen arbeiten, möchten das Beste von allem. Jede von ihnen auf verschiedene Weise. Caroline wurde kurz vor der Hochzeit von ihrem Verlobten verlassen, doch sie liebt ihn immer noch. Glücklicherweise wurde sie von ihren Eltern zu einer guten... Alle fünf Frauen, die im Fabian Verlag in New York als Sekretärinnen arbeiten, möchten das Beste von allem. Jede von ihnen auf verschiedene Weise. Caroline wurde kurz vor der Hochzeit von ihrem Verlobten verlassen, doch sie liebt ihn immer noch. Glücklicherweise wurde sie von ihren Eltern zu einer guten Ausbildung gedrängt und nun gilt ihr ganzen Streben dem Erfolg im Beruf. April verliebt sich in den Falschen, dabei möchte sie doch so gern zur besseren Gesellschaft gehören. Als sich herausstellt das sie schwanger ist wird sie zur Abtreibung gedrängt. Barbara ist mit Anfang 20 auch noch sehr jung, sie ist geschieden und hat eine kleine Tochter und ihre unselbstständige und nur vorm Fernseher sitzende Mutter neben ihrem Beruf zu versorgen. Gregg ist nach New York gekommen um Schauspielerin zu werden. Nach der ernüchternden Erkenntnis das sie nicht die einzigste ist und auch nicht sonderlich gut verliebt sie sich in den deutlich älteren David, der ihr beim Film kleinere Rollen verschafft. Doch ihre Eifersucht zerstört alles. Mary Agnes redet seit Jahren von ihrer geplanten Hochzeit, seit langem wird auf alles verzichtet um das Geld für eine große, unvergessene Feier zusammen zu bekommen. Sie träumt von einem ruhigen Leben an der Seite ihres Mannes und vieler Kinder. Alle Frauen treffen im New York der 1950-Jahre aufeinander. Rona Jaffe beschreibt sehr feinfühlig das Leben, die Gedanken, Wünsche und Gefühle der jungen Frauen. Vielleicht kann man sich besser in die Handlung hineinversetzen, wenn man die Zeit selbst mit erlebt hat. Mir sind die Lebensträume der jungen Frauen sehr fremd und antiquiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
New York
von Twins am 07.02.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Das Beste von allem" habe ich schon vor einiger Zeit zu Ende gelesen. Ich lese normalerweise Abenteuergeschichten am liebsten. Da mich die USA und vor allem die Großstädte we z.B.: New York City reizen, habe ich mich für diesen Roman entschieden. Man konnte sich perfekt in das New Yorker... "Das Beste von allem" habe ich schon vor einiger Zeit zu Ende gelesen. Ich lese normalerweise Abenteuergeschichten am liebsten. Da mich die USA und vor allem die Großstädte we z.B.: New York City reizen, habe ich mich für diesen Roman entschieden. Man konnte sich perfekt in das New Yorker Stadtleben hineinversetzen, auch wenn die Handlung in den Sechzigern spielt. Rona Jaffe beschreibt aber auch ihre vielen Charaktere toll. So wird jede Figur einzigartig und erzählt ihre eigene Geschichte. Durch die vielen Personen gab es keine Haupthandlung, deswegen fieberte man auf nichts hin! Die Spannung fehlte einfach. Dennoch kann ich gute drei Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste von allem
von Alexandra Zander aus Köln am 14.08.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Fünf junge Frauen suchen 1958 ihr Glück in New York. Caroline steigt selbstbewusst die Karriereleiter hoch, April sucht die Liebe ihres Lebens, Barbara versucht sich als allein erziehende Mutter über Wasser zu halten und gleichzeitig die große Liebe nicht zu übersehen, Gregg will als Schauspielerin berümt werden und... Fünf junge Frauen suchen 1958 ihr Glück in New York. Caroline steigt selbstbewusst die Karriereleiter hoch, April sucht die Liebe ihres Lebens, Barbara versucht sich als allein erziehende Mutter über Wasser zu halten und gleichzeitig die große Liebe nicht zu übersehen, Gregg will als Schauspielerin berümt werden und Mary Agnes bereitet sich auf ihr Leben als Hausfrau vor. So unterschiedlich die Charaktere auch sind- sie kämpfen alle um die Erfüllung ihrer Träume und das ist in den 50er Jahren nicht immer so einfach! Lesen Sie den Klassiker aus den 50er und malen sich ihr eigenes Bild von N.Y.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sex in the City....
von Susan Nebel-Chmel aus Plauen am 17.04.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

....so ziemlich vieles in diesem Roman erinnert an eine erfolgreiche amerikanische Fernsehserie. Lustigerweise wurde der Roman bereits in den 50er Jahren verfasst und hat doch bis heute nicht's von seiner Aktuallität verloren. Denn es wird sich wohl niemals ändern, dass juge Frauen glauben die Großstadt erobern zu können. Die... ....so ziemlich vieles in diesem Roman erinnert an eine erfolgreiche amerikanische Fernsehserie. Lustigerweise wurde der Roman bereits in den 50er Jahren verfasst und hat doch bis heute nicht's von seiner Aktuallität verloren. Denn es wird sich wohl niemals ändern, dass juge Frauen glauben die Großstadt erobern zu können. Die von der große Liebe, den Traumjob oder von einer Karriere am Brodway träumen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Beste von allem

Das Beste von allem

von Rona Jaffe

(3)
eBook
8,99
+
=
Aschenpummel

Aschenpummel

von Nora Miedler

(1)
eBook
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen