Thalia.de

Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)

(1)

Weitere Formate

Oscar Wildes Dorian Gray ist eine der berühmtesten Figuren der Weltliteratur: So stauneswert schön er ist, so unverdorben und naiv ist sein Blick auf die Welt. Verführt durch den geistreichen Zyniker Lord Wotton, stürzt Dorian sich haltlos ins lüsterne Londoner Nachtleben. Ausschweifung und Genuss wecken in ihm den innigen Wunsch nach unvergänglicher Jugend - und auf wundersame Weise altert fortan nicht mehr er selbst, sondern ein Porträt von ihm. Doch Dorians unbedachter Pakt mit dunklen Mächten hat grausame Folgen...
Portrait
Oscar Wilde, geb. 1854 in Dublin, studierte erst am Trinity College in Dublin, dann in Oxford, wo er sich mehr und mehr einem Ästhetizismus zuwandte, den er nicht nur in der Kunst, sondern auch im Leben zum Maß aller Dinge machte. 1884 heiratete er in London; zwei Söhne wurden geboren. In den folgenden Jahren entfremdete er sich zunehmend von seiner Frau und wurde sich wohl seiner homoerotischen Neigungen deutlicher bewusst. Gleichzeitig nahm sein Ruhm stetig zu; in rascher Folge entstanden Essays, sein einziger Roman 'Das Bildnis des Dorian Gray', die Märchen, Erzählungen und mehrere Theaterstücke. 1895 wurde er wegen seiner Liebesbeziehung zum jungen Lord Alfred Douglas in einen Prozess mit dessen Vater verwickelt, der ihm zum Verhängnis wurde: Wilde wurde zu Zwangsarbeit verurteilt und war nun gesellschaftlich, aber auch künstlerisch erledigt. 1897 aus seiner Einzelzelle entlassen, floh er nach Frankreich, unternahm noch einige Reisen und starb 1900 resigniert in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 31.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86647-865-7
Verlag Anaconda
Maße (L/B/H) 193/122/30 mm
Gewicht 356
Originaltitel The Picture of Dorian Gray
Verkaufsrang 26.947
Buch (gebundene Ausgabe)
4,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43678370
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    13,90
  • 35428674
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (1)
    Buch
    6,00
  • 14588838
    Und Nietzsche weinte
    von Irvin D. Yalom
    (8)
    Buch
    9,99
  • 30583845
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    11,00
  • 26240717
    Der große Gatsby
    von F. Scott Fitzgerald
    (2)
    Buch
    4,95
  • 13902110
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (2)
    Buch
    3,95
  • 13865682
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    (2)
    Buch
    7,50
  • 15523833
    Grusel- und Schauergeschichten
    von Edgar Allan Poe
    (1)
    Buch
    8,99
  • 16431161
    Maria Stuart
    von Friedrich Schiller
    (1)
    Buch
    3,95
  • 2800181
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    9,00
  • 43954369
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    15,90
  • 41935679
    Große Erwartungen
    von Charles Dickens
    Buch
    7,99
  • 31933196
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    8,90
  • 42478582
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    19,80
  • 35298521
    Die Elenden / Les Misérables
    von Victor Hugo
    (1)
    Buch
    9,95
  • 35374517
    Der alte Mann und das Meer
    von Ernest Hemingway
    (2)
    Buch
    8,99
  • 39233916
    Orlando. Eine Biographie. Roman (Neuübersetzung)
    von Virginia Woolf
    Buch
    6,95
  • 15143988
    Das Dekameron
    von Giovanni Boccaccio
    (1)
    Buch
    9,50
  • 14577516
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (12)
    Buch
    6,95
  • 40934766
    Oscar Wilde - Die besten Geschichten
    von Oscar Wilde
    Buch
    4,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Für immer jung!“

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Dorian Gray ist ein junger, aufstrebender und zugleich noch atemberaubend gut aussehender Engländer. Leider hat er zwei Schwächen: sein Narzissmus und seine Naivität. Diese Kombination lässt ihn die falschen Freunde wählen und schlechte Entscheidungen treffen. Als ihm seine eigene Vergänglichkeit aufgezeigt wird, verkauft er seine Seele Dorian Gray ist ein junger, aufstrebender und zugleich noch atemberaubend gut aussehender Engländer. Leider hat er zwei Schwächen: sein Narzissmus und seine Naivität. Diese Kombination lässt ihn die falschen Freunde wählen und schlechte Entscheidungen treffen. Als ihm seine eigene Vergänglichkeit aufgezeigt wird, verkauft er seine Seele für ewige Jugend. Anstelle seiner selbst, altert von nun an das Gemälde, das von einem befreundeten Künstler stammt und ihn in seiner ganzen Schönheit darstellt. All die schlimmen Taten, die er begangen hat, spiegeln sich in diesem Kunstwerk wieder. Am Ende erkennt Dorian, dass das Gemälde sein wahres Wesen zeigt; es fungiert als Spiegel zu seiner Seele.
Es ist nicht nur das Thema, das dieses Buch von Oscar Wilde zu einem meiner Lieblingsbücher macht. Am beeindruckendsten finde ich die Sprache Wildes, denn er beschreibt alles so unglaublich bildhaft, dass man in eine andere Welt eintaucht, und zwar solange, bis man das Buch wieder aus der Hand legt. Für mich ist dieser Roman ein zeitloser Klassiker, den man immer wieder lesen will. Typisch Oscar Wilde eben.

J. Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Einer der englischen Klassiker schlechthin. Damals sowie auch heute thematisch aktuell, wer seine Seele für Schönheit verkauft, wird auch kein richtiges Glück finden. Einer der englischen Klassiker schlechthin. Damals sowie auch heute thematisch aktuell, wer seine Seele für Schönheit verkauft, wird auch kein richtiges Glück finden.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Ein Klassiker! Oscar Wilde ist es gelungen einen zeitlosen Roman darüber zu schreiben, wie gefährlich der Einfluss anderer auf sein eigenes Leben sein kann. Ein Klassiker! Oscar Wilde ist es gelungen einen zeitlosen Roman darüber zu schreiben, wie gefährlich der Einfluss anderer auf sein eigenes Leben sein kann.

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Einer meiner liebsten Klassiker überhaupt.
Niemand schafft es wie Wilde, einem mit wenigen Worten ein Bild in den Kopf zu zaubern. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen
Einer meiner liebsten Klassiker überhaupt.
Niemand schafft es wie Wilde, einem mit wenigen Worten ein Bild in den Kopf zu zaubern. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen

Anne Katrin Lotz, Thalia-Buchhandlung Jena

Oscar Wildes Meisterwerk über die Vergöttlichung der Schönheit und die Philosophie des Genusses. Wunderbar elegant und zutiefst abgründig. Für immer eines meiner Lieblingsbücher. Oscar Wildes Meisterwerk über die Vergöttlichung der Schönheit und die Philosophie des Genusses. Wunderbar elegant und zutiefst abgründig. Für immer eines meiner Lieblingsbücher.

Katja Steuer, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Ein Klassiker, der sehr gut, wenn auch an manchen Stellen etwas verwirrend geschrieben ist. Zum richtigen Verständnis bitte öfter lesen und etwas über die Aufklärung wissen ;) Ein Klassiker, der sehr gut, wenn auch an manchen Stellen etwas verwirrend geschrieben ist. Zum richtigen Verständnis bitte öfter lesen und etwas über die Aufklärung wissen ;)

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Dorian Gray altert einfach nicht. Er sieht immer jung und stets wunderschön aus. Ganz anders als das versteckte Bild von ihm, welches jeden Tag grausiger wird. Ein klasse Buch! Dorian Gray altert einfach nicht. Er sieht immer jung und stets wunderschön aus. Ganz anders als das versteckte Bild von ihm, welches jeden Tag grausiger wird. Ein klasse Buch!

Katrin Stephan, Thalia-Buchhandlung Frankfurt am Main

Ein fesselndes Buch über die Vergänglichkeit des Lebens! Ein Klassiker, welcher auch heute noch begeistert! Ein fesselndes Buch über die Vergänglichkeit des Lebens! Ein Klassiker, welcher auch heute noch begeistert!

Melissa Maldonado-Eichelberger, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Dorian Gray: Schön, jung, verflucht. Seine Erscheinung verzaubert alle und zieht sie in seinen Bann. Auch mich hat die Geschichte fasziniert, spannender Klassiker! Dorian Gray: Schön, jung, verflucht. Seine Erscheinung verzaubert alle und zieht sie in seinen Bann. Auch mich hat die Geschichte fasziniert, spannender Klassiker!

Yvonne Kampa, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Grusel der alten Schule mit sehr eindringlichen Beschreibungen, besonders wenn deutlich wird, welchen Preis der Traum ewiger Jugend kostet. Ein lesenswerter Horrorklassiker. Grusel der alten Schule mit sehr eindringlichen Beschreibungen, besonders wenn deutlich wird, welchen Preis der Traum ewiger Jugend kostet. Ein lesenswerter Horrorklassiker.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Die Geschichte des attraktiven Dorian Gray, der für Aufregung in der Londoner Oberschicht sorgt. Sehr gut zu lesender Klassiker! Sehr gute Übersetzung. Die Geschichte des attraktiven Dorian Gray, der für Aufregung in der Londoner Oberschicht sorgt. Sehr gut zu lesender Klassiker! Sehr gute Übersetzung.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Gutes Buch :) Gutes Buch :)

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Oscar Wildes Schreibstil ist einfach unnachahmlich. Auch diese Geschichte ist geprägt von einer düsteren Atmosphäre und einem rasanten Handlungsstrang. Ein unglaublicher Klassiker! Oscar Wildes Schreibstil ist einfach unnachahmlich. Auch diese Geschichte ist geprägt von einer düsteren Atmosphäre und einem rasanten Handlungsstrang. Ein unglaublicher Klassiker!

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein grandioser Klassiker von Oscar Wilde in seinem typischen Sprachstil und der düsteren und mysteriösen Atmosphäre. Unbedingt lesen! Ein grandioser Klassiker von Oscar Wilde in seinem typischen Sprachstil und der düsteren und mysteriösen Atmosphäre. Unbedingt lesen!

„Was würden sie tun,“

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

wenn sie die Möglichkeit hätten, nicht alt zu werden ? Dorian Gray hat es geschafft. Er besitzt ein Ölgemälde, das für ihn altert. Und so kann der Dandy tun und lassen, was immer er will. Und leider entwickelt er sich dabei zu einem Monster. Konventionen zählen für ihn nicht, Moral hält er für überflüßig und schließlich schreckt er wenn sie die Möglichkeit hätten, nicht alt zu werden ? Dorian Gray hat es geschafft. Er besitzt ein Ölgemälde, das für ihn altert. Und so kann der Dandy tun und lassen, was immer er will. Und leider entwickelt er sich dabei zu einem Monster. Konventionen zählen für ihn nicht, Moral hält er für überflüßig und schließlich schreckt er auch vor Mord nicht mehr zurück. Nur sein Gemälde mag er nicht mehr betrachten. Als er es doch tut, erhält er die Strafe für all seine Untaten.
Dorian Gray hat einige Züge von Oscar Wilde selbst, auch er hielt sich nicht an Konventionen - und das war auch sein Untergang.
Das Buch lebt von der genialen Sprache Oscar Wildes, die nichts von ihrer Sogkraft verloren hat. Und Jugendwahn ist heute ein noch viel größeres Thema als damals. Dadurch ist dieses Buch heute noch genauso aktuell wie früher.

Emily Stein, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein spezielles Buch verknüpft mit der Biografie des Autors. Ein spezielles Buch verknüpft mit der Biografie des Autors.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32184697
    Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)
    von Oscar Wilde
    (1)
    Buch
    4,95
  • 16435740
    Frankenstein oder Der neue Prometheus
    von Mary Shelley
    Buch
    6,95
  • 5709175
    Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
    von Robert Louis Stevenson
    (1)
    Buch
    6,00
  • 2005844
    Der Glückliche Prinz
    von Oscar Wilde
    Buch
    9,90
  • 15177753
    Das Gespenst von Canterville u.a.Märchen
    von Oscar Wilde
    (2)
    Buch
    3,95
  • 41742402
    Der Rabe und sämtliche Gedichte
    von Edgar Allan Poe
    Buch
    6,00
  • 44795195
    Dracula
    von Bram Stoker
    Buch
    21,90
  • 6143923
    Oliver Twist
    von Charles Dickens
    Buch
    7,50
  • 34671598
    David Copperfield
    von Charles Dickens
    Buch
    34,90
  • 42466185
    Edgar Allan Poe - Das gesamte Werk
    von Edgar Allan Poe
    eBook
    0,99
  • 25991673
    Der große Gatsby
    von F. Scott Fitzgerald
    (1)
    Buch
    3,50
  • 32151103
    Der Kaufmann von Venedig
    von Barbara Kindermann
    (1)
    Buch
    16,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

bestimmt ganz gut
von Saskia Schidda am 09.03.2014

Ich denke, hätte ich das Buch durch gelesen, wäre es mit Sicherheit spannender geworden, als es zu Beginn war. Allerdings hatte ich keinerlei Ansporn dies zu tun. Ich hatte angefangen dieses Buch zu lesen, weil im Bonusmaterial des Filmes ,,Phantom der Oper" auf den dazugehörigen Film hingewiesen wurde. Der... Ich denke, hätte ich das Buch durch gelesen, wäre es mit Sicherheit spannender geworden, als es zu Beginn war. Allerdings hatte ich keinerlei Ansporn dies zu tun. Ich hatte angefangen dieses Buch zu lesen, weil im Bonusmaterial des Filmes ,,Phantom der Oper" auf den dazugehörigen Film hingewiesen wurde. Der Trailer wirkte sehr vielversprechend, was das Buch allerdings nicht war. Es gab eine sehr lange Einleitung in der ein Künstler und sein Freund über Gott und die Welt reden. Es ist in diesem Teil nicht gerade schwer den Faden zu verlieren. Für die Menschen, die kein Problem mit einer sehr langen Einleitung haben und sich dafür interessieren, ist das Buch bestimmt perfekt. Aber wenn man von Anfang an Action will, sollte man sich vielleicht eher an den Film halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WOW
von einer Kundin/einem Kunden aus Obertshausen am 19.11.2008
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Einfach nur der HAMMER bei dem Mist den man sonst so lesen muß. Jeder dritte Satz in diesem Buch läßt sich als "Weisheit" verkaufen... Strotz vor Eloquenz :-D

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
absolut empfehlenswert
von Blacky am 11.04.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Für immer jung? Der Jugendwahn schlägt zurück: Dorian Gray wird geliebt, begehrt und beneidet, als seine makellose Schönheit dem Alter trotzt. Doch sein dunkles Geheimnis, ein alterndes Ölporträt, überschattet seinen Erfolg. Man paktiert nicht ungestraft mit dem Teufel, der Society-Löwe wird allmählich zum Raubti Obwohl ich eher die moderne... Kurzbeschreibung Für immer jung? Der Jugendwahn schlägt zurück: Dorian Gray wird geliebt, begehrt und beneidet, als seine makellose Schönheit dem Alter trotzt. Doch sein dunkles Geheimnis, ein alterndes Ölporträt, überschattet seinen Erfolg. Man paktiert nicht ungestraft mit dem Teufel, der Society-Löwe wird allmählich zum Raubti Obwohl ich eher die moderne Literatur/Belletristik liebe , hat mir dieses Buch außerordentlich gut gefallen. Nachdem ich den Film "Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman" gesehen hatte, musste ich einfach wissen was es mit der Figur des Dorian Grey auf sich hatte. Ich wusste bis dahin nicht, das es sich dabei um ein Buch von Oscar Wilde handelte. Ich habe es dann gekauft und obwohl es ja vor über hundert Jahren geschrieben wurde, hat es wirklich etwas faszinierendes an sich. Da ich gern Fantasy-Romane lese ist das vermutlich auch ein Grund warum mir das Buch so gut gefallen hat. (Es passt irgendwie in diese Kategorie). Ich kann es jedem nur empfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Jessica Hattler aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Oscar Wilde brilliert mit einer unglaublich bildhaften Sprache und sorgt dafür, dass dieses Buch auch noch in hundert Jahren gelesen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Meisterwerk. Punkt.
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 07.10.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Was wie ein kunstfertig inszeniertes und lustvoll fabuliertes Märchen beginnt, entwickelt sich im weiteren Verlauf zu einem Schauerroman, der unter die Haut geht. Dorians moralischer Verfall versprüht eine morbide Faszination, die weniger durch ein mystisches Wesen zustande kommt, als vielmehr durch die Erkenntnis, zu welchen Grausamkeiten ein Mensch in... Was wie ein kunstfertig inszeniertes und lustvoll fabuliertes Märchen beginnt, entwickelt sich im weiteren Verlauf zu einem Schauerroman, der unter die Haut geht. Dorians moralischer Verfall versprüht eine morbide Faszination, die weniger durch ein mystisches Wesen zustande kommt, als vielmehr durch die Erkenntnis, zu welchen Grausamkeiten ein Mensch in der Lage, um den Schein zu wahren. Auf den falschen Pfad wird dieser dabei von jemanden geführt, der seine Worte wie Gift in das Ohr seiner Zuhörer tröpfelt. Lord Henrys Manipulation des unschuldigen Jungen Dorian Gray erinnern an einen Puppenspieler. Immer wieder wird an den richtigen Fäden gezogen, die Marionette in die gewünschte Richtung bewegt, bis sich diese wie gewollt verhält. Das Erschreckende daran: Auch der Leser ertappt sich dabei, wie er den Worten Henrys Glauben zu schenken, die Richtigkeit zwischen den Zeilen zu entdecken beginnt. Und Jorge Luis Borges bringt es auf dem Punkt, wenn er konstatiert: „Nachdem ich im Laufe der Jahre Wilde gelesen und wieder gelesen habe, bin ich auf eine Tatsache aufmerksam geworden, die seine Lobredner, so scheint es, nicht einmal geahnt haben: die nachprüfbare, elementare Tatsache nämlich, dass Wilde fast immer recht hat.“ Dieses Körnchen Wahrheit findet sich auch stets in Henrys Ausführungen, die, trotz ihrer fehlenden Moral, das aussprechen, was tief verwurzelt in jedem von uns schlummert und ausbrechen will. Und das nur von den Gesetzen der Zivilisation, dem Glauben und dem Gewissen in Zaum gehalten wird. „Das Bildnis des Dorian Gray“ ist mehr als ein Gesellschaftsportrait, mehr als nur das faszinierende Bild einer Persönlichkeitsentwicklung. Es ist ein Spiegel, der alles zeigt und in dem wohl niemand wirklich gern hineinblickt. Die Geschichte eines wunderschönes Monsters, das umso schrecklicher ist, weil man es ihm nicht ansieht, sondern nur seinem Seelenbildnis, das er vor der Welt verborgen hält. Ich habe nun schon einige Kriminalromane der härteren Gangart gelesen – dennoch hat mich kaum ein Mord in einem Buch so verstört, wie der hier von Dorian Gray begangene, welcher lediglich noch vom tragischen Ende übertroffen wird. Dieses lässt uns atemlos, betroffen, verwirrt und geschockt zurück – und wirkt lange, lange nach. Insgesamt ist „Das Bildnis des Dorian Gray“ ein Stück herausragender Weltliteratur und ein unbedingt lesenswertes Werk, das nichts von seiner Aktualität (und damit seiner Jugend) verloren hat und wohl leider auch nie verlieren wird. Und es ist gleichzeitig eine schmerzliche Reflexion über Wildes eigenes Doppelleben, das sein eigenes Versinken in Schimpf und Schande beinahe prophetisch vorweg nimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Klassiker der Weltliteratur
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Der Dandy Dorian will um jeden Preis seine Jugend und Makellosigkeit erhalten. Er gibt seine Seele, damit ein Portrait von ihm alter - er selbst jedoch bleibt jung und schön. Jedoch sein Bild wird immer wie hässlicher, auch weil Dorians Arroganz immer schlimmer wird. Irgendwann zerstört Dorian aus Wut... Der Dandy Dorian will um jeden Preis seine Jugend und Makellosigkeit erhalten. Er gibt seine Seele, damit ein Portrait von ihm alter - er selbst jedoch bleibt jung und schön. Jedoch sein Bild wird immer wie hässlicher, auch weil Dorians Arroganz immer schlimmer wird. Irgendwann zerstört Dorian aus Wut und Hass sein enstelltes Portrait. Das Bild zeigt nun den jungen schönen Dorian, Dorian selbst jedoch zerfällt zu Staub.... Im Jahre 1890 erschien dieses Buch erstmals. Ist es nicht erstaunlich, das viele Menschen heute mehr denn je um jeden Preis jung bleiben wollen? Als ob Oscar Wilde unsere Zeit vorausgesehen hätte.... Sehr lesenswertes Buch - nicht nur als Schul-Pflichtlektüre

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Innere Schönheit
von Stefanie Strachotta aus Berlin am 20.05.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dorian Gray hält sich für so unsterblich schön, dass er niemals altern möchte. Statt seiner selbst soll sein Portrait altern. So geschieht es und Dorian führt von nun an ein unbeschwertes Leben, bis ihn die Vergangenheit einholt... Was erst etwas schleppend beginnt, wird zu einem großartigen Roman mit ganz, ganz... Dorian Gray hält sich für so unsterblich schön, dass er niemals altern möchte. Statt seiner selbst soll sein Portrait altern. So geschieht es und Dorian führt von nun an ein unbeschwertes Leben, bis ihn die Vergangenheit einholt... Was erst etwas schleppend beginnt, wird zu einem großartigen Roman mit ganz, ganz zarten homoerotischen Anspielungen und einem wunderbaren, einzigartigem Stil. Packendes und spannendes Ende garantiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lesbarer Klassiker
von *Effendi* aus Biberach am 04.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Mal wieder Lust auf etwas anspruchsvollere Literatur? Einen Klassiker, aber bitte einen, der nicht so geschwollen Geschrieben ist und den man auch versteht? Und packend sollte er auch noch sein? Dann sind sie hier richtig! Interessante Charaktere, Lustiges, Trauriges, etwas zum Nachdenken und vor allem eine Hammer-Story. Dorian, der von... Mal wieder Lust auf etwas anspruchsvollere Literatur? Einen Klassiker, aber bitte einen, der nicht so geschwollen Geschrieben ist und den man auch versteht? Und packend sollte er auch noch sein? Dann sind sie hier richtig! Interessante Charaktere, Lustiges, Trauriges, etwas zum Nachdenken und vor allem eine Hammer-Story. Dorian, der von Lord Henry, einem seiner Freunde, viel manipuliert wird wünscht sich seine Jugend und seine unvorstellbare Schönheit für immer behalten zu können und irgendwie wird dieser Wunsch war und ein Bild altert an seiner Stelle. Jede Schandtat in seinem Leben hinterlässt dort ihre Spuren. Das macht ihn servlich fertig und so sucht er Ablenkung jedweder Art und versinkt immer mehr im Sumpf der Sünde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Klassiker
von Christine Groll aus Magdeburg am 20.10.2010
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Roman von Oscar Wilde ist vor 120 Jahren erschienen, hat aber nicht an Aktualität verloren. Der Wahn nach ewiger Jugend und Schönheit ist gerade Heute ein großes Thema. Der junge Dorian Gray schließt einen Pakt mit dem Teufel,während Dorian äußerlich jung und schön bleibt altert sein Gemälde. Der... Der Roman von Oscar Wilde ist vor 120 Jahren erschienen, hat aber nicht an Aktualität verloren. Der Wahn nach ewiger Jugend und Schönheit ist gerade Heute ein großes Thema. Der junge Dorian Gray schließt einen Pakt mit dem Teufel,während Dorian äußerlich jung und schön bleibt altert sein Gemälde. Der Roman ist keine leichte Kost, aber durch die geniale Sprache ein Lesegenuss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schönheit über alles - damals wie heute
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 05.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dorian Gray ist ein junger Lebemann aus gutem Hause. Zwar ist seine Abstammung nicht ganz rein, denn seine Mutter heiratete weit unter ihrem Stand, aber alles in allem ist er ein durchaus gelungener Gentleman. Nach dem Tod seines Vaters und dem kurz darauf folgenden Tod seiner Mutter wurde er... Dorian Gray ist ein junger Lebemann aus gutem Hause. Zwar ist seine Abstammung nicht ganz rein, denn seine Mutter heiratete weit unter ihrem Stand, aber alles in allem ist er ein durchaus gelungener Gentleman. Nach dem Tod seines Vaters und dem kurz darauf folgenden Tod seiner Mutter wurde er von jungen Jahren an von seinem Großvater erzogen, der ihm nach seinem Tod ein beträchtliches Vermögen vermachte, sodass Dorian keine Geldsorgen kennt. In seinem kleinen Freundeskreis ist Dorian sehr beliebt und wird von allen geachtet. Er erklärt sich einverstanden, seinem Freund, dem Maler Basil Hallward, Modell zu sitzen, denn dieser hegt den großen Wunsch, Dorian zu porträtieren und in der Tat erschafft Basil ein Meisterwerk, dass das Wesen Dorians exakt wiedergibt - er wirkt darauf jung und unverbraucht. Dorian selbst ist von dem Bild so begeistert, dass Basil es ihm zum Geschenk macht. Dorian selbst ist fasziniert von dem Bild und betet, dass das Bild, dass ihn leibhaftig darzustellen scheint, an seiner statt altern möge. Durch Basil hat Dorian Lord Henry kennengelernt und dieser entdeckt sofort, dass Dorian noch sehr formbar ist und beschließt, den jungen Mann nach seinem Bilde zu formen. Tatsächlich verändert sich Dorians Wesen unter Lord Henrys Einfluss, doch sein Äußeres, sein Äußeres bleibt ihm erhalten - an seiner statt verändert sich das Bildnis ... Schönheit über alles - damals wie heute! Der Plot des Buches wurde sehr bildgewaltig erarbeitet. Auf Grund der präzisen und anschaulichen Darstellung der Ereignisse hatte ich jederzeit das Gefühl, direkt vor Ort dabei zu sein. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet, wobei Dorian Gray leider keine Sympathieträger ist. Zu Beginn erscheint er sehr naiv und auch recht weltfremd, aber anstelle eines gesunden Wachstums seiner Reife, verfällt er mit unter in Boshaftigkeiten, denn ihm ist es wichtig, wie er auf andere wirkt und dank des Gemäldes sieht niemand, wie sich sein Wesen wirklich darstellt. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, muss jedoch gestehen, dass ich wohl zu hohen Ansprüche an das Buch hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schau mich an
von Polar aus Aachen am 01.11.2007
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Man muß sich vor Augen führen, vor wie langer Zeit dieser Roman geschrieben wurde, sonst könnte man glauben, er sei als ein Reflex auf unsere Zeit aufzufassen. In Oscar Wildes Kreisen war das Thema der ewigen Jugend sicher allgegenwärtig, aber sie war noch nicht zu einer Industrie angewachsen, zu... Man muß sich vor Augen führen, vor wie langer Zeit dieser Roman geschrieben wurde, sonst könnte man glauben, er sei als ein Reflex auf unsere Zeit aufzufassen. In Oscar Wildes Kreisen war das Thema der ewigen Jugend sicher allgegenwärtig, aber sie war noch nicht zu einer Industrie angewachsen, zu der Philosophie einer breiten Schicht, die von allen Seiten gefüttert wird, um Produkte zu kaufen. Die Schönheit war eng verbunden mit dem Leben eines Dandys. Eine Lebenseinstellung weniger Industriezweig. Oscar Wildes meisterhafter Roman ist eine Allegorie, sie führt uns in die Abgründe der Selbstliebe und ist als Lektüre jedem zu empfehlen, der den Verlockungen blinder Schönheit erliegt. Oscar Wilde hält unserem letzten Jahrhundert einen Spiegel vors Gesicht. Der Teufelspakt besteht längst darin, daß der Ausverkauf jeglicher Werte an die Werbung soweit fortgeschritten ist, daß wir nun wie Dorian Gray zu Zeiten feststellen, daß unser Abbild eine Fratze trägt. Zwar wird der Teufelspakt im Roman nur von gläubigen Menschen als Ausverkauf der Seele, als Verdammnis empfunden, aber wer wünscht sich heutzutage nicht, daß anstatt seiner zum Beispiel das digitalisierte Portrait von einem altert. Wilde ist ein zu guter Autor, um nicht zu wissen, daß jedes Verlangen seinen Preis einfordert. Seine Geschichte ist zu einem Mythos geworden. Dorian Gray hat in der Zeit des Gen-Designs seinen Schrecken verloren. Müssen wir noch unsere Seele verkaufen? Einen Roman zu schreiben, der die Jahrhunderte überlebt, sich in den verschiedensten Facetten unter Beweis stellt, darin liegt die Kunst der Literatur. Wenn sie mit so leichter Feder wie bei Oscar Wilde daherkommt, muß jemand tief in die Abgründe der Menschheit geschaut haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)

Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)

von Oscar Wilde

(1)
Buch
4,95
+
=
Krieg und Frieden

Krieg und Frieden

von Leo N. Tolstoi

(2)
Buch
9,95
+
=

für

14,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen