Thalia.de

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Phantastik-Preis 2015, Kategorie Bester deutschsprachiger Roman

(6)

Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Markos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von königlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den König ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter - und schrecklicher - ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat.
Portrait

Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft und Germanistik in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut in Frankfurt a. M. wandte er sich nach dem Studium dem Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig. 2015 erhielt Bernd Perplies den Deutschen Phantastikpreis in der Kategorie "bester deutschsprachiger Roman" für sein Werk Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 06.11.2014
Serie Imperium der Drachen 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86396-070-4
Verlag Egmont INK
Maße (L/B/H) 216/135/40 mm
Gewicht 524
Auflage 1. Auflage 2014
Verkaufsrang 86.985
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40779383
    Der Gefährte des Drachen / Flammenwüste Bd.2
    von Akram El-Bahay
    (10)
    Buch
    9,99
  • 44092787
    Ära der Drachen - Schattenreiter
    von Gesa Schwartz
    (7)
    Buch
    19,99
  • 37333024
    Flammenwüste Bd.1
    von Akram El-Bahay
    (9)
    Buch
    9,99
  • 42555260
    Drachengift / Drachen Trilogie Bd.3
    von Markus Heitz
    (3)
    Buch
    19,99
  • 18689240
    Herrscher des Lichts / Die Nebelgeborenen Bd.3
    von Brandon Sanderson
    (4)
    Buch
    15,00
  • 30574461
    Die Flamme der Nacht / Grim Bd.3
    von Gesa Schwartz
    (4)
    Buch
    19,99
  • 37818192
    Das Lied der Dämonen / Die drei Prophezeiungen Bd.1
    von Wolfgang Thon
    (2)
    Buch
    15,00
  • 18708147
    Der Drachenbeinthron / Das Geheimnis der Großen Schwerter Bd.1
    von Tad Williams
    (15)
    Buch
    24,95
  • 35147218
    Nuramon
    von James A. Sullivan
    (3)
    Buch
    14,99
  • 14570931
    Die Mächte des Feuers
    von Markus Heitz
    (7)
    Buch
    10,99
  • 40779244
    Wenn der Sommer stirbt
    von C. L. Wilson
    (5)
    Buch
    9,99
  • 26655470
    Dragon Touch / Dragon Bd.3
    von G. A. Aiken
    (5)
    Buch
    9,99
  • 39192568
    Das vergessene Reich / Weltenmagie Bd.2
    von Aileen P. Roberts
    (4)
    Buch
    12,99
  • 40952829
    Der Tänzer der Klingen / Wächter Trilogie Bd.2
    von David Dalglish
    Buch
    13,99
  • 39188230
    Die Stürme des Zorns / Die Sturmlicht-Chroniken Bd.4
    von Brandon Sanderson
    (2)
    Buch
    24,99
  • 44068477
    Sternenwald / Bannwald-Trilogie Bd. 3
    von Julie Heiland
    (9)
    Buch
    16,99
  • 20946321
    Jenseits der Schatten / Schatten Trilogie Bd.3
    von Brent Weeks
    (7)
    Buch
    15,00
  • 33755194
    Assassin's Creed 05. Forsaken - Verlassen
    von Oliver Bowden
    (4)
    Buch
    14,99
  • 30574501
    Wolfsfeuer / Geschöpfe der Nacht Bd.9
    von Lori Handeland
    (3)
    Buch
    9,99
  • 39188817
    Der Ruf des Drachen / Die Saga von Licht und Schatten Bd.2
    von Pierre Grimbert
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anna-Maria Beck, Thalia-Buchhandlung Fulda

Großes Kino! Großes Kino!

Lara Schubel, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Richtig gute deutsche Fantasy. Richtig gute deutsche Fantasy.

Sarah Engels, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Eine Geschichte voll mit Intrigen, Spannung und Geheimnissen! Wer bist du wirklich und welche Pläne verfolgen die anderen mit dir? Fesselnd und sehr gut geschrieben! Eine Geschichte voll mit Intrigen, Spannung und Geheimnissen! Wer bist du wirklich und welche Pläne verfolgen die anderen mit dir? Fesselnd und sehr gut geschrieben!

Jakob Bühring, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Dieses Buch ist geprägt von seinen unglaublich ausgearbeiteten Charakteren und einem gut durchdachten und komplexen Universum. Ein bombastischer Auftakt. Klare Empfehlung. Dieses Buch ist geprägt von seinen unglaublich ausgearbeiteten Charakteren und einem gut durchdachten und komplexen Universum. Ein bombastischer Auftakt. Klare Empfehlung.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Ein Buch voller Rache, Fantasy, Spannung und Zusammenhalt! Ein Buch voller Rache, Fantasy, Spannung und Zusammenhalt!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5750828
    Eragon 01. Das Vermächtnis der Drachenreiter
    von Christopher Paolini
    (38)
    Buch
    19,90
  • 37333024
    Flammenwüste Bd.1
    von Akram El-Bahay
    (9)
    Buch
    9,99
  • 32724563
    Das Königreich der Drachen / Serafina Bd.1
    von Rachel Hartman
    (16)
    Buch
    17,99
  • 37818192
    Das Lied der Dämonen / Die drei Prophezeiungen Bd.1
    von Wolfgang Thon
    (2)
    Buch
    15,00
  • 45346115
    Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt
    von Akram El-Bahay
    Buch
    14,90
  • 40779383
    Der Gefährte des Drachen / Flammenwüste Bd.2
    von Akram El-Bahay
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40952829
    Der Tänzer der Klingen / Wächter Trilogie Bd.2
    von David Dalglish
    Buch
    13,99
  • 42555260
    Drachengift / Drachen Trilogie Bd.3
    von Markus Heitz
    (3)
    Buch
    19,99
  • 37822456
    Der letzte Drache / Weltenmagie Bd.1
    von Aileen P. Roberts
    (7)
    Buch
    12,99
  • 40681502
    Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2
    von Bernd Perplies
    (5)
    Buch
    12,99
  • 39180881
    Das Schwert der Drachen / Die drei Prophezeiungen Bd.2
    von Wolfgang Thon
    Buch
    14,99
  • 31157933
    Der Turm von Avempartha / Riyria Bd.2
    von Michael J. Sullivan
    (2)
    Buch
    16,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

High Fantasy vom Feinsten made in Germany
von Lunas Leseecke aus Münster am 09.01.2015

Inhalt Iurias Agathon ist der König eines riesigen Reiches, doch als er Dyrrach überfällt und in den dortigen Tempel eindringt, wird er von der Hohepriesterin verflucht. Als dem König ein Sohn geboren wird, manifestiert sich in ihm der Fluch, und Iurias und sein Erztheurg beschließen, dass des Kind zu opfern,... Inhalt Iurias Agathon ist der König eines riesigen Reiches, doch als er Dyrrach überfällt und in den dortigen Tempel eindringt, wird er von der Hohepriesterin verflucht. Als dem König ein Sohn geboren wird, manifestiert sich in ihm der Fluch, und Iurias und sein Erztheurg beschließen, dass des Kind zu opfern, um dem Reich zu dienen. Doch es gibt Kräfte im Schloss, die andere Pläne hegen, und dass Kind entrinnt dem Tod und so wächst Iolan als, Sohn eines Fischers heran. Als das Dorf überfallen wird, kann Iolan mit seiner Schwester Mirene entkommen. Und auch ihr Bruder Markos ist entkommen. Während der Weg von Iolan und Mirene sie in die Hauptstadt Aidranon führt, macht sich Markos auf sie Suche nach seinen Geschwistern, und hat auf seinem Weg mit ganz eigenen Herausforderungen zu kämpfen. Meine Meinung Man verfolgt die Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven, und gewinnt so Einblick in die Geschehnisse, die um die Geschwister Iolan, Mirene und Markos passieren. Aber auch andere Charaktere stehen Zeitweise im Fokus, und so kann man verschiedenen Parallele Handlungsstränge verfolgen. Die Charaktere haben mir gut gefallen, natürlich im positiven und ich negativen Sinne. Schön fand ich, dass die Charaktere alle sehr unterschiedlich sind, und ich bin vor allem schon sehr gespannt, wie sie sich weiterentwickeln werden. Besonders interessant fand ich die Quano-Magier, die ihre Macht aus der Weltenseele ziehen, und die ihr ganz eigenes, geheimes Ziel zu verfolgen scheinen. Schön mysteriös. Und auch unsere drei Hauptcharaktere Iolan, Mirene und Markus sind sehr angenehme Zeitgenossen, die mich bisher noch nicht zur Verzweiflung gebracht haben, wie es manche Charaktere zu tun pflegen. Die Welt die Bernd Perplies hier geschaffen hat, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Das antike Setting und auch die Beschreibung der Welt, wie ich sie wahrgenommen habe, erinnert an den Mittelmeerraum und die griechische Ägäis. Es gibt verschiedene Völker, aber zur Abwechslung mal keine Orks, Elfen und Zwerge, und ich bin schon sehr gespannt, mehr über sie zu erfahren. Besonders über das geheime Wüstenvolk der Sidhari, deren Kultur ich sehr interessant fand, nachdem, was man im ersten Band erfahren hat. Und auch die Quano und ihre Magie möchte ich näher kennen lernen. Die Story an sich würde ich mal als typisch Fantasy bezeichnen. Es gibt einen Fluch, einen König, Kriegsdrohungen der Nachbarländer und jede Menge Intrigen und Verwschwörungen in der Hauptstadt, eben alle Komponenten, die eine gute Geschichte braucht. Und Bernd Perplies hat es auch ganz wunderbar geschafft, all diese Komponenten in ein großes Ganzes zu verwandeln und in seine Welt einzufügen. Es war spannend und abwechslungsreich, und auch Action kam nicht zu kurz. Fazit Imperium der Drache – Das Blut des schwarzen Löwen ist für mich ein fantastischer Auftakt zu dieser neuen High Fantasy Reihe. Ich kannte Bernd Perplies vorher noch nicht, aber sein toller Schreibstil und die gelungene Umsetzung des Romans konnten mich für seine Werke begeistern. Tolle Fantasy made in Germany, die ich gerne weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verflucht
von leseratte1310 am 22.12.2014

Das Land Dyrrach wird von Agathon, dem Schwarzen Löwen, überfallen. Drei Priesterinnen versuchen mit ihren Mitteln zu kämpfen und verfluchen den Iurias Agathon, den König von Cordur. Cassendra, Agathons Frau, bekommt nach einiger Zeit einen missgebildeten Sohn. Der Fluch wurde wahr. Der König befiehlt, den Jungen zu töten. Der... Das Land Dyrrach wird von Agathon, dem Schwarzen Löwen, überfallen. Drei Priesterinnen versuchen mit ihren Mitteln zu kämpfen und verfluchen den Iurias Agathon, den König von Cordur. Cassendra, Agathons Frau, bekommt nach einiger Zeit einen missgebildeten Sohn. Der Fluch wurde wahr. Der König befiehlt, den Jungen zu töten. Der Fischer Bourabas nimmt Iolan als Baby von Arastoth an. Dort wächst er normal und zufrieden in der Dorfgemeinschaft auf. Doch dann wird das Dorf von Soldaten überfallen, viele getötet und Iolan und seine Schwester Mirene entführt. Wer hat ein Interesse an Iolan? Das Buch liest sich sehr flüssig und die Geschichte beginnt schon spannend mit dem Fluch. Aber es geht auch spannend weiter. Es gibt Überfälle, Kämpfe, Verschwörer und Magie. Aus verschiedenen Perspektiven wird uns die Handlung geschildert. Dadurch erhält man einen guten Überblick über Motivation und Pläne der Personen. Die Protagonisten sind toll beschrieben und man konnte sich sehr gut in ihre jeweilige Lage hineinversetzen. "Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen" ist der erste Band einer Fantasy-Reihe. Obgleich das nicht mein Genre ist, hat mich das Buch überzeugt. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie die Geschichte um Iolan, Mirene und Markos weitergeht. Ein unterhaltsames und spannendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 09.06.2016

Mit „Imperium der Drachen – Das Blut des Schwarzen Löwen“ hat Bernd Perplies den gelungenen Auftakt zu einer High- Fantasy- Reihe veröffentlicht. Mit diesem Roman wird einem ein Buch mit großem fantastischen Potential geboten. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn... Mit „Imperium der Drachen – Das Blut des Schwarzen Löwen“ hat Bernd Perplies den gelungenen Auftakt zu einer High- Fantasy- Reihe veröffentlicht. Mit diesem Roman wird einem ein Buch mit großem fantastischen Potential geboten. Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext): Iolan ist ein Findelkind und wächst gemeinsam mit seinem Ziehbruder Marcos als Sohn eines einfachen Fischers auf. Doch als er das Mannesalter erreicht hat, wird sein Dorf von kaiserlichen Soldaten in Schutt und Asche gelegt, die Einwohner fallen den Schwertern der Eindringlinge zum Opfer. Iolan entkommt mithilfe des geheimnisvollen Arastoth, der ihm eröffnet, dass auch seine echten Eltern durch den Kaiser ermordet wurden. Von Rachegelüsten getrieben, folgt Iolan seinem Retter in die Hauptstadt des Imperiums, nur um festzustellen, dass die Wahrheit deutlich komplizierter – und schrecklicher – ist als alles, was der alte Mann ihm erzählt hat. Zuerst möchte ich die Gestaltung des Buches loben. Schon beim Aufschlagen ist man von der bunten Karte begeistert und auch das Personenverzeichnis ist recht hilfreich. Auch das Cover ist ansprechend und hat mich auf den ersten Blick neugierig gemacht. Der Schreibstil von Bernd Perplies ist sehr angenehm, das Buch lässt sich flüssig lesen und ist durchweg spannend. Der Stil ist sehr bildhaft und man kommt sich oftmals wie bei einem actionreichen Film vor, das Kopfkino ist an vielen Stellen vorprogrammiert. Zu Beginn muss man sich erstmal an die doch sehr ungewöhnlichen Namen gewöhnen, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist auch diese erste Hürde gemeistert. Inhaltlich hat „Imperium der Drachen“ viel zu bieten. Es wird aus verschiedenen Handlungsperspektiven erzählt, sodass noch mehr Spannung und Schwung in die Geschichte kommt. Im Verlauf der Geschichte werden diese teilweise zusammengeführt und andere führen einen auf die andere Seite des Meers, sodass man auch über diese Region etwas lesen und dabei über dessen Traditionen und Sitten lernen kann. Auch das Setting allgemein ist sehr interessant und gefällt mir recht gut. Es ist von der Antike inspiriert und besticht durch seine Atmosphäre. Die Charaktere wirken allesamt sehr real und scheinen ein Eigenleben zu haben. Auch die Nebencharaktere sind detailreich gestaltet und hauchen dem Buch noch zusätzlich Leben ein. Bei manchen ist man sich nicht sicher, ob man für diese Sympathie empfinden soll. Die vielen kleinen Nebencharaktere wirken alle recht echt und sind interessant gestaltet. Aber auch die Hauptpersonen sind durchweg spannend beschrieben, sodass man mit ihnen mitfiebert. So lernt man mit Markos einen ganz anderen Teil des Landes kennen, als z.B. mit Iolan. Mit diesem lernt man die bessere Gesellschaft kennen und erkundet sein Geheimnis. Auch fragt man sich, was Arastoth eigentlich für Beweggründe hat, warum er sich so viel Mühe mit Iolan macht. Und so befindet man sich selber mitten in einer Welt voller Intrige und Geheimnisse. Leider ist das Buch an sich nicht richtig abgeschlossen. Es gibt gewisse Etappenlösungen, die einen geringfügig Befriedigung verschaffen, jedoch will man unbedingt wissen, wie es denn nun eigentlich weiter geht. Schade finde ich es, dass die Drachen meiner Meinung nach etwas zu kurz kommen. Bei einem Blick auf das Cover denkt man doch, dass das Buch im Wesentlichen von Drachen handelt – dem ist leider nicht so. Auch etwas schade finde ich es, dass man über gewisse Kulturen und auch Völker leider nicht so viel zu lesen bekommt. So werden zwar ein paar Eigenheiten der Quano erwähnt, aber im Detail wird darüber nicht berichtet. Dies war wirklich ein gelungener Auftakt zu einer Fantasy- Reihe. „Imperium der Drachen“ war mein erstes Buch von Bernd Perplies gewesen, aber wird definitiv nicht mein letztes sein. Auch warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung und bin schon sehr gespannt, wie es mit Iolan, Mirene und auch Markos weitergehen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Auftakt!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 20.03.2015

Buchinhalt: Als Sohn eines Fischers aufgewachsen, durchlebt Findelkind Iolan eine recht unbeschwerte Kindheit, zusammen mit den leiblichen Kindern seiner Ziehfamilie. Als Iolan 17 Jahre alt ist, brandschatzen die Soldaten des Königs das Fischerdorf und richten ein Blutbad an. Iolan und seine Schwester Mirene entkommen wie durch ein Wunder und mit... Buchinhalt: Als Sohn eines Fischers aufgewachsen, durchlebt Findelkind Iolan eine recht unbeschwerte Kindheit, zusammen mit den leiblichen Kindern seiner Ziehfamilie. Als Iolan 17 Jahre alt ist, brandschatzen die Soldaten des Königs das Fischerdorf und richten ein Blutbad an. Iolan und seine Schwester Mirene entkommen wie durch ein Wunder und mit Hilfe des Magiers Arastoth. Was Iolan nicht weiß: Arastoth hat dem Jungen schon einmal das Leben gerettet – denn Iolan ist der totgeglaubte Sohn des Herrschers…. Persönlicher Eindruck: Perplis‘ spannender Auftakt in seine neue Fantasy-Reihe beginnt schon auf den ersten Seiten spannend, so dass man sich schnell in der recht komplexen Handlung festbeißt. Mit Iolan bekommt man als Leser einen Protagonisten mit Identifikationspotential, denn so wie er macht man sich beim Lesen auf, die Identität des Findelkinds nach und nach zu ergründen. Die Beschreibung des Settings ist episch und durchdacht, die bildhafte Erzählweise lässt sofort Kopfkino entstehen und man ist gleich mittendrin in einem ausgefeilten Weltentwurf. Was ich nicht vermisse dabei ist eine Landkarte, bei High Fantasy in meinen Augen ein absolutes Muss. Hier sogar eine Edelversion in den Klappen – toll! Glossar und Personenverzeichnis sind ebenfalls reichlich vorhanden, was von mir sogleich mit Pluspunkten bewertet wird. Der Klappentext verrät im Grunde schon ein wesentliches Detail der Handlung, nämlich, dass Iolan der totgeglaubte und ob seiner körperlichen (und durch Magie verborgenen) Entstellungen verfluchte Königssohn ist. Das hätte man anders machen können – ich lasse mich gerne selbst überraschen, wenn ich ein Buch lese. Insgesamt entfaltet sich eine spannende und detailreiche Geschichte, ein Buch wie ein Film. Ganz so, wie ich es bereits von anderen Romanen des Autors gewöhnt bin. Die Idee, eine Welt, die unserer Antike ähnelt, mit einer Fantasywelt zu verknüpfen, finde ich spannend, auf jeden Fall bin ich schon mehr als gespannt, wie die Saga weiter geht. Eine Leseempfehlung für alle, die epische Fantasy mögen und sich nicht von der großen Anzahl fremder Namen, Orte und Begriffe abschrecken lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein MUST READ für Fantasyfans
von Sharons Bücherparadies am 02.12.2014

Ich, als kleiner Fan des Autors musste also auch schnell sein neues Buch besitzen. Auch dieses konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Aber lest selbst... Worum gehts? Iolan ist ein Findelkind. Er wächst in der Gemeinschaft des kleinen Dorfes Efthaka auf. Doch als Iolan älter ist, wird das Dorf überfallen... Ich, als kleiner Fan des Autors musste also auch schnell sein neues Buch besitzen. Auch dieses konnte mich wieder voll und ganz überzeugen. Aber lest selbst... Worum gehts? Iolan ist ein Findelkind. Er wächst in der Gemeinschaft des kleinen Dorfes Efthaka auf. Doch als Iolan älter ist, wird das Dorf überfallen und Einwohner getötet. Iolan wird von Arastoth in die Hauptstadt gebracht und erzählt Dinge, die er zuvor nicht wusste. Iolan ist in großer Gefahr und der Zorn des Königs erwacht... Was halte ich von dem Buch? Ich habe bereits schon mehrere Bücher des Autors gelesen und wusste, wo Bernd Perplies drauf steht, da steckt auch Bernd Perplies drin. Und so war es auch. Den tollen, fesselnden Schreibstil war ich bereits schon aus den anderen Büchern gewöhnt und so fiel es mir eigentlich relativ einfach in die Geschichte einzutauchen, wären da nicht besonders am Anfang die vielen Namen der Charaktere und Orte gewesen, die bei mir zur leichten Verwirrung führten. Doch da ich es liebe, über Drachen zu lesen, war ich einfach nur gespannt auf die Story. Gleich zu Beginn lernten wir aus verschiedenen Blickwinkeln die Lage der Charaktere kennen, so wurde beispielsweise aus Iolas oder Markos Sicht geschrieben, was ich sehr gut fand. So konnte man sich jeden Charakter und die Situation, in der sich dieser befand vorstellen. Ebenso konnte man so auch die Handlungen dieser sehr gut nachvollziehen. Im Laufe der Geschichte gewöhnte man sich auch an die vielen Namen und konnte somit eine Beziehung zu den einzelnen Personen aufbauen, ohne dann immer im Namensverzeichnis nachzuschauen. Auch für viele actiongeladene Fantasyelemente wurde hier gesorgt und die Geschichte dazu mit spannenden Momenten versehen. Für mich genau das Richtige an einem kalten, dunklen Abend. Das Ende des Buches machte wieder richtig Appetit auf Band 2, aber ein kleines Bisschen müssen wir uns dann doch noch gedulden. Das Cover zeigt einen Drachen. Es passt wunderbar zur Geschichte und lässt einen einfach auf ein wunderbares Fantasybuch hoffen und das wurde auch bestätigt! Iolan mochte ich sehr. Er ist sehr klug und man konnte sich perfekt in ihn hineinversetzen, auch wenn er manches Mal seinen Zorn zeigte. Was ich toll fand, war die Entwicklung dieses Charakters in der Geschichte. Von einem kleine Zwerg zu einem erwachsenen, jungen Mann. Bernd Perplies ließ den Charakter im Laufe der Geschichte nur so heranwachsen und reifen. Das gefiel mir sehr gut. Aber auch die vielen anderen Charaktere waren für mich sehr gut ausgearbeitet und interessant. Von Grausamkeiten bis hin über treue Gefährten, furchtlose Helden. Alles war hier dabei und somit hatte jeder Charakter seine eigene Position. Fazit: Dies war ein tolles Fantasyleseabenteuer mit tollen Kreaturen, aussagekräftigen Charakteren und einer guten Portion Spannung und viel Aktion. Ein MUST READ für jeden Bernd Perplies Fan und Drachenliebhaber! - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Charaktere: 4/5 - Schreibstil: 4/5 - Emotionen: 5/5 Gesamt: 4/5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auftakt eines komplexen Fantasy-Epos
von Lilli33 am 29.11.2014

Inhalt: Iolan wird als Findelkind von einem Fischer und seiner Frau aufgezogen. Zusammen mit deren leiblichen Kindern Markos und Mirene wächst er behütet in der Gemeinschaft des kleinen Dorfes Efthaka auf. Doch als Iolan 17 Jahre alt ist, wird das Dorf überfallen und die Einwohner getötet. Iolan und Mirene werden... Inhalt: Iolan wird als Findelkind von einem Fischer und seiner Frau aufgezogen. Zusammen mit deren leiblichen Kindern Markos und Mirene wächst er behütet in der Gemeinschaft des kleinen Dorfes Efthaka auf. Doch als Iolan 17 Jahre alt ist, wird das Dorf überfallen und die Einwohner getötet. Iolan und Mirene werden von einem Freund der Familie, dem Magier Arastoth, gerettet und in die Hauptstadt gebracht. Arastoth erzählt Iolan nun auch von seiner wahren Herkunft und entfacht in diesem somit den Zorn auf den König. Er sinnt auf Rache. Meine Meinung: Anfangs tat ich mich schwer mit den vielen ungewöhnlichen Namen und Details. Doch sobald der Protagonist erscheint, tritt alles andere etwas in den Hintergrund. Die ersten Kapitel dienen lediglich dazu, eine Atmosphäre zu schaffen, dem Leser zu zeigen, in was für einer Welt sich die Geschichte abspielt. Man muss sich also diese ganzen Namen nicht merken. Im Übrigen gibt es hinten im Buch ein ausführliches Personen- und ein Götterverzeichnis, das man notfalls zu Rate ziehen kann. Auch die Landkarte im Klappenumschlag kann sich zur besseren Orientierung als nützlich erweisen. Die Welt, die Bernd Perplies sich mit viel Fantasie ausgedacht hat, erinnert entfernt an das antike Griechenland und seine Umgebung. Und natürlich spielt auch Magie eine große Rolle. Leider ist mir diese Quano-Magie ziemlich fremd geblieben. Hier hätte ich mir noch mehr Erklärungen gewünscht, wie sie funktioniert und was sie alles kann. Die Handlung teilt sich in verschiedene Erzählstränge. Einmal sind wir bei Iolan, einmal bei Markos, dann wieder im cordurischen Königshaus oder an anderen Orten. Es werden politische Ränke geschmiedet, Schlachten geschlagen und verschiedene Gefühle ausgelebt. So gestaltet sich die Geschichte insgesamt sehr abwechslungsreich und spannend. Der Protagonist Iolan war mir sehr sympathisch. Meistens konnte ich seine Handlungsweisen auch gut nachvollziehen. Als Leser weiß man immer etwas mehr als er und so manches Mal muss man bibbern, wenn er den falschen Leuten vertraut. Denn um ihn herum werden Intrigen gesponnen, sein ganzes Leben baut auf Lügen auf und auf einem Fluch, der erst nach und nach zum Tragen kommt. Am Ende hat Iolan einen kleinen Etappensieg erreicht, aber es bleiben mehr Fragen offen als es Antworten gibt. Auch von Drachen ist in diesem ersten Band noch nicht allzu viel zu sehen. Jetzt heißt es, die Zeit bis zum zweiten Band, der im Sommer 2015 unter dem Titel „Kampf um Aidranon“ erscheinen soll, zu überbrücken. Ich freue mich darauf und bin schon sehr gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

Das Blut des Schwarzen Löwen / Imperium der Drachen Bd.1

von Bernd Perplies

(6)
Buch
12,99
+
=
Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2

Kampf um Aidranon / Imperium der Drachen Bd.2

von Bernd Perplies

(5)
Buch
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen