Thalia.de

Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2

Das dunkle Herz der Magie

(32)
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das "Turnier der Klingen" für sich entscheiden kann - dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse "Unfälle" sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster ...
+++ Dieses Buch können Sie bequem auf Ihrem Smartphone und Tablet weiterlesen - mit Papego: Kostenlose App downloaden, Buchseite scannen und sofort mobil weiterlesen. Nähere Infos auf www.papego.de +++
Rezension
"'Black Blade' - definitiv eines der schönsten, magischsten, spannendsten Leseerlebnisse in den Fantasyliteratur.", literaturmarkt.info, 09.05.2016
Portrait
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 02.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70356-7
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 216/128/43 mm
Gewicht 590
Originaltitel Dark Heart of Magic
Verkaufsrang 4.667
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165417
    Die helle Flamme der Magie / Black Blade Bd.3
    von Jennifer Estep
    (17)
    Buch
    14,99
  • 44253411
    Jackaby
    von William Ritter
    (6)
    Buch
    9,99
  • 31199126
    Schmetterlinge im Gepäck
    von Stephanie Perkins
    Buch
    8,99
  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (18)
    Buch
    9,95
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    17,95
  • 43962009
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (19)
    Buch
    12,95
  • 44246748
    Digby #01
    von Stephanie Tromly
    (27)
    Buch
    14,99
  • 42435981
    Küss mich unterm Nordlicht
    von Joanna Wolfe
    Buch
    9,99
  • 2961384
    Damals war es Friedrich
    von Hans Peter Richter
    (12)
    Buch
    6,95
  • 45244342
    Paris, du und ich
    von Adriana Popescu
    (11)
    Buch
    14,99
  • 45165002
    Plötzlich Banshee
    von Nina MacKay
    (31)
    Buch
    15,00
  • 36096563
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (34)
    Buch
    19,99
  • 45305977
    Isola
    von Isabel Abedi
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45305973
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    (1)
    Buch
    12,99
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (73)
    Buch
    9,95
  • 35074299
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (22)
    Buch
    16,99
  • 45217302
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    (2)
    Buch
    8,00
  • 44191670
    Elena - Ein Leben für Pferde, Band 5: Elena - Ihr größter Sieg
    von Nele Neuhaus
    (1)
    Buch
    11,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„gefährliche Geheimnisse“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Buch ist Urlaubslektüre pur ! Auch der 2.Band der „Black Blade“-Trilogie sollte jeden Fantasy (+Romantik)-Liebhaber sozusagen aus den Puschen hauen, denn die actionreiche Handlung aus Tl.1 "Das eisige Feuer der Magie" wird hier sofort nahtlos weitergeführt.
Lila Merriweather ist nun Leibwächterin bei einer der einflussreichsten
Dieses Buch ist Urlaubslektüre pur ! Auch der 2.Band der „Black Blade“-Trilogie sollte jeden Fantasy (+Romantik)-Liebhaber sozusagen aus den Puschen hauen, denn die actionreiche Handlung aus Tl.1 "Das eisige Feuer der Magie" wird hier sofort nahtlos weitergeführt.
Lila Merriweather ist nun Leibwächterin bei einer der einflussreichsten Familien in der kleinen magie-reichen Touristenstadt „Cloudburst Falls“.Die Sinclairs kannten schon ihre Eltern und das toughe Waisenmädchen muss nun seinen Lebensunterhalt nicht mehr mit gewagten Diebstählen bestreiten.
Dass sie dann aber bei einem großen Kampf-Event, dem „Turnier der Klingen“ für und mit ihrer neuen Familie antreten soll,ist Lila nicht wirklich recht.Sie bliebe lieber im Hintergrund, um herauszubekommen, was der gefährliche Anführer der mächtigsten magiebegabten Familie (und Mörder ihrer Mum) insgeheim im Schilde führt.Und wenn sie dafür wieder einbrechen muss, soll es ihr auch recht sein,Hauptsache, sie kann sich an Victor Draconi rächen….
Sympathische Figuren,interessante magische Fähigkeiten,problematische (Teenager-) Liebesbeziehungen,aber auch Humor und viel Action – erneut stellt die Autorin unter Beweis, dass sie süffige Lektüre zu schreiben versteht-
zwar bei IVY prinzipiell in einem Jugendbuch-Imprint des Piper Verlages erschienen, aber auch für "große" Leser(innen) ein toller Schmöker !
Gut das „Die helle Flamme der Magie“ , der dritte + letzte Teil Anfang Oktober 2016 erscheint !!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der zweite Teil der Fantasy-Reihe rund um Lila und Devon. Super sympathische Charaktere und eine grandiose Story! Genauso überzeugend wie Teil Eins! Der zweite Teil der Fantasy-Reihe rund um Lila und Devon. Super sympathische Charaktere und eine grandiose Story! Genauso überzeugend wie Teil Eins!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Genauso spannend wie der erste Teil. Eine actiongeladene Handlung mit viel Mystik und absolut witzigen Charakteren, die man einfach lieben muss. Unbedingt lesen! Genauso spannend wie der erste Teil. Eine actiongeladene Handlung mit viel Mystik und absolut witzigen Charakteren, die man einfach lieben muss. Unbedingt lesen!

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Brühl

Fantastischer Auftakt einer neuen Reihe mit einem innovativen Weltentwurf, einer für Jennifer Estep typischen starken, aber authentischen Heldin und sympathischen Nebencharakteren. Fantastischer Auftakt einer neuen Reihe mit einem innovativen Weltentwurf, einer für Jennifer Estep typischen starken, aber authentischen Heldin und sympathischen Nebencharakteren.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Noch packender als der erste Band zieht uns dieser Teil wieder in das mystische Cloudburst Falls, wo sehr komische Dinge ihren Lauf nehmen. Noch packender als der erste Band zieht uns dieser Teil wieder in das mystische Cloudburst Falls, wo sehr komische Dinge ihren Lauf nehmen.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ein Turnier versetzt die ganze Stadt in Aufruhr. Lila kämpft dabei nicht nur gegen die verfeindeten Clans sondern auch gegen ihre Gefühle für Devon. Ein Turnier versetzt die ganze Stadt in Aufruhr. Lila kämpft dabei nicht nur gegen die verfeindeten Clans sondern auch gegen ihre Gefühle für Devon.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Es geht spannend weiter: Neue Akteure treten auf und die Bedrohung für alle kristallisiert sich langsam heraus. Es geht spannend weiter: Neue Akteure treten auf und die Bedrohung für alle kristallisiert sich langsam heraus.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Wer den ersten Band mochte, wird auch am zweiten Gefallen finden. Spannend und kurzweilig. Wer den ersten Band mochte, wird auch am zweiten Gefallen finden. Spannend und kurzweilig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33810657
    Frostherz / Mythos Academy Bd.3
    von Jennifer Estep
    (10)
    Buch
    14,99
  • 32159995
    Frostfluch / Mythos Academy Bd.2
    von Jennifer Estep
    (16)
    Buch
    14,99
  • 35359653
    Frostglut
    von Jennifer Estep
    (13)
    Buch
    14,99
  • 39271241
    Frostkiller
    von Jennifer Estep
    (6)
    Buch
    16,99
  • 45165519
    Spinnenkuss / Elemental Assassin Bd.1
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    12,99
  • 36735751
    Spartan Frost
    von Jennifer Estep
    (1)
    eBook
    1,99
  • 45165688
    Spinnenjagd / Elemental Assassin Bd.3
    von Jennifer Estep
    Buch
    12,99
  • 45165222
    Spinnenfieber / Elemental Assassin Bd.4
    von Jennifer Estep
    (1)
    Buch
    12,99
  • 35455789
    Spinnentanz
    von Jennifer Estep
    (6)
    Buch
    12,99
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 42570856
    Spinnenbeute
    von Jennifer Estep
    (7)
    Buch
    12,99
  • 11380737
    Die Gilde der Schwarzen Magier 01. Die Rebellin
    von Trudi Canavan
    (52)
    Buch
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
29
3
0
0
0

Ein hervorragender 2. Teil, der Lust auf mehr macht!
von Book-addicted am 24.10.2016

"Black Blade - Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Roman der "Black Blade"-Trilogie von Jennifer Estep. Da ich ihre "Mythos Academy" - Reihe regelrecht verschlungen habe und mich Band 1 der Black Blade Trilogie ebenso überzeugt hat, wollte ich natürlich unbedingt die Fortsetzung lesen. Lila Merriweather, einst Meisterdiebin,... "Black Blade - Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Roman der "Black Blade"-Trilogie von Jennifer Estep. Da ich ihre "Mythos Academy" - Reihe regelrecht verschlungen habe und mich Band 1 der Black Blade Trilogie ebenso überzeugt hat, wollte ich natürlich unbedingt die Fortsetzung lesen. Lila Merriweather, einst Meisterdiebin, ist nun Teil der Familie Sinclair und hat sich dort bestens eingelebt. Nun steht das alljährliche "Turnier der Klingen" an, bei dem die besten der verschiedenen Familien gegeneinander antreten, um den besten Kämpfer zu ermitteln. Doch wie es so ist, in Cloudburst Falls, ist dies nicht das einzige spektakuläre: jemand ermordet kaltblütig Monster, ohne, dass sie irgendeinem etwas zu leide getan hätten. Lila, Felix und Devon versuchen nun auf eigene Faust herauszufinden, was vor sich geht, wobei sie sich in größte Gefahr begeben... Der zweite Band der Trilogie bietet einen angenehmen Einstieg in die Geschichte und lässt uns, durch den ein oder anderen Rückblick, schnell wieder einen Kontakt zu den einzelnen Charakteren herstellen. Auch wenn sich bei Jennifer Estep's Büchern häufig beschwert wird, dass sie einige Wiederholungen aus den vorherigen Büchern einflechten lässt, so bin ich dafür meist doch sehr dankbar, denn in meinem Fall lag Band 1 schon ein ganzes Jahr zurück - da ist das Wissen natürlich nicht mehr ganz so präsent. Das Wiedersehen mit der Sinclair Familie, den Draconis und einigen anderen Charakteren aus verschiedenen Familien, machte Spaß und fühlte sich ein bisschen an, wie nach Hause kommen und auch die Story war wieder ungemein spannend, gespickt mit einigen Überraschungen, ungeahnten Wendungen und einer Menge Magie. Der fesselnde Schreibstil, sowie die jugendliche Sprache, machen Jennifer Esteps Romane immer wieder zu einem wahren Vergnügen und sorgen dafür, dass man ihre Romane gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Besonders der Charakter der Ich-Erzählerin Lila konnte mir in diesem Buch noch etwas mehr ans Herz wachsen, da sie durch ihren trockenen Humor und ihre sympathische Art einfach überzeugte. Für das Wohl eines anderen steckt sie auch mal zurück und beweist so, dass sie nicht das typische Straßenkind ist, welches alles für sich beanspruchen muss, sondern durchaus auch mal 5 gerade sein lassen kann. Auch lernen wir das ein oder andere Mitglied der Draconis Familie etwas besser kennen, was mich zwar überraschte, mir aber letztendlich richtig gut gefiel. "Black Blade - Das dunkle Herz der Magie" ist alles andere, als der Übergangsband, zwischen 1 und 3, vielmehr handelt es sich hierbei um eine fesselnde, faszinierende Geschichte voller Intrigen, Romantik und Action, der Lust auf den finalen Band dieser Trilogie macht. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen!
von It'sBookLove aus Essen am 14.09.2016

Lila und Devon treten beim "Turnier der Klingen" an, doch plötzlich wird das Turnier zur Nebensache. Denn irgendjemand scheint aus reiner Freude die Monster in Cloudburst Falls umzubringen und alle stellen sich die Frage: Wer ist das wahre Monster, das zu dieser schrecklichen Tat fähig ist? Und was hat... Lila und Devon treten beim "Turnier der Klingen" an, doch plötzlich wird das Turnier zur Nebensache. Denn irgendjemand scheint aus reiner Freude die Monster in Cloudburst Falls umzubringen und alle stellen sich die Frage: Wer ist das wahre Monster, das zu dieser schrecklichen Tat fähig ist? Und was hat es mit diesen mysteriösen Unfällen beim Turnier zu tun? Obwohl ich Band 1 schon vor langer Zeit gelesen habe, war es ein leichtes, sofort in diese Geschichte einzutauchen. Es gab immer wieder Rückblicke, die einem wieder all das vermeintlich Vergessene ins Gedächtnis gerufen haben. Der tolle Schreibstil tat sein übriges dazu bei, dass die Seiten nur so dahin flogen und ich in der Geschichte versunken bin. Lila tritt für die Sinclairs beim "Turnier der Klingen" an und möchte den Sieg mit Heim bringen. Als sie merkt, dass etwas nicht stimmt, stellt sie Nachforschungen an und gerät auf eine heiße Spur. Dieser Part der Geschichte war einfach so mega spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Jedes Mal, wenn Lila sich auf die Suche gemacht hat, hatte ich dieses Gefühl von Nervenkitzel, das auch sie sicher hatte. Immer wieder habe ich damit gerechnet, dass plötzlich jemand um die Ecke springt und sie auffliegt. Wie oft hätte ich einfach nur schreien wollen "Dreh um!!". Doch genau das ist es, was diese Geschichte ausmacht. Lila ist so waghalsig und stur, aber sie vertraut auf ihre Fähigkeiten. Ihr Können und ihr Talent. Schließlich ist sie ja nicht umsonst die beste Diebin der Stadt. Lila ist schlichtweg eine Überlebenskünstlerin und eine Ehrgeizige dazu. Devon tritt ein wenig in den Hintergrund in der Geschichte, obwohl er ein sehr wichtiger Charakter ist. Man merkt ihm einfach an, wie verletzt er von Lilas Zurückweisung ist und ich finde es auch besonders schade, da man weiß, dass auch Lila etwas für ihn empfindet. Ich bin echt gespannt darauf, in welche Richtung sich das zwischen ihnen in den weiteren Bänden entwickelt. Auch die Draconis tauchen wieder auf und so sehr mir diese Familie auch unsympathisch ist, so sehr mag ich Deah Draconi. Sie scheint mit ihrer Freundlichkeit, völlig aus der Art geschlagen zu sein, auch wenn sie manchmal die Zicke raushängen lässt. Die Entwicklungen des Buches waren für mich wirklich nicht so vorherzusehen und ich war von Seite zu Seite überraschter, welche Informationen noch ans Licht gelangt sind. Einen passenderen Titel hätte ich mir übrigens auch nicht ausdenken können und da ich unbedingt wissen muss wie es mit Lila weitergeht und welche Entdeckungen sie noch macht, kann ich Band 3 kaum erwarten! Obwohl ich vom ersten Band der Reihe schon begeistert war, hat es dieses Buch noch toppen können. Ein wahnsinnig spannendes und aufregendes Abenteuer, das den Leser wieder einmal in Lilis Welt entführt. Man bekommt einfach nicht genug!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Geheimnisse ans Licht kommen...
von Solara300 aus Contwig am 06.08.2016

Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil geht es wieder rund in Cloudburst Falls. Denn Lila ist immer noch damit beschäftigt im Hintergrund zu bleiben und Devons Leibwächterin zu sein. Mit was sie nicht gerechnet hätte allerdings ist, die Tatsache das die Chefin des Sinclair Clans sie angemeldet hat, für die Sinclair Familie... Kurzbeschreibung In diesem zweiten Teil geht es wieder rund in Cloudburst Falls. Denn Lila ist immer noch damit beschäftigt im Hintergrund zu bleiben und Devons Leibwächterin zu sein. Mit was sie nicht gerechnet hätte allerdings ist, die Tatsache das die Chefin des Sinclair Clans sie angemeldet hat, für die Sinclair Familie ins Turnier zu ziehen. Auf der einen Seite will Lila niemals in den Vordergrund rücken, auf der anderen Seite glaubt Devon an sie und das obwohl er einer ihrer Kontrahenten bei dem Turnier der Klingen ist. Aber als wäre das nicht schon aufregend genug, passieren seltsame Vorfälle und das nicht nur beim Turnier, sondern auch in der Stadt und die Monster haben Angst und Lila hat denn Verdacht das hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht... Cover Das Cover finde ich, passt wieder sehr gut zu der Black Blade Reihe und besticht dieses Mal durch einen Rotton. Denn hier geht es wieder rund. Gefällt mir sehr gut mit dem jungen Mädchen auf dem Cover, das für mich wieder Lila darstellt. Schreibstil Die Autorin Jennifer Estep hat weder einen spannenden und flüssigen Schreibstil der mich wieder in die Geschichte um Lila Merriweather mitnahm und ich kann nur wieder schreiben, das ich von der Idee bis hin zur Umsetzung der Geschichte begeistert bin. Denn die Geschichte schließt sich nahtlos an den Vorgänger Band an und man erfährt mehr Infos, sei es um die Beziehungen und einer neuen Bedrohung. Klasse geschrieben und ich freu mich schon auf den dritten. Meinung Wenn Geheimnisse ans Licht kommen... Dann sind wir bei der Lila Merriweather die seit ein paar Wochen im Dienste der Familie Sinclair ist, denen wiederum ein Teil der Midways gehört. Devon Sinclair ist froh über Lila als Leibwächterin an seiner Seite, aber Lila fühlt sich auf der einen Seite wohl in Devons Nähe und auf der anderen Seite würde sie am liebsten flüchten. Denn er löst sehr widersprüchliche Gefühle in ihr aus. Lila war es ja schon immer gewohnt allein für sich und ihren Lebensunterhalt da zu sein und Devon ist ein Wächter und schaut bei seiner Familie und seinen Freunden auf alle, was Lila fasziniert und gleichzeitig ängstigt, denn sie hat keine Lust vielleicht das Herz gebrochen zu bekommen. So konzentriert sie sich auf ihre Arbeit, was in dem Fall ein wütender Baumtroll ist. Was aber nicht normal ist, das merkt Lila schnell ist, das der Troll ihr etwas übermittelt das ihr das Blut gefrieren lässt, denn Lila sieht mit ihrer Seelen Sicht etwas schreckliches. Morde passieren in Cloudburst Falls und jemand hat es auf die Monster abgesehen. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, muss Lila aber gleichzeitig feststellen das Claudia Sinclair das Oberhaupt der Familie, Lila angemeldet hat zum Turnier der Klingen wo die Familien ihre beste Kämpfer hinsenden und ihr könnt mir glauben wenn ich euch sage, dass es nicht nur sehr heftig zugeht, sondern das auch noch seltsame Vorfälle bei dem Turnier passieren. Stellt sich die Frage wer hinter den Vorfällen steckt und da hat Lila alle Hände voll zu tun und gleichzeitig ihre Gefühlwelt im Griff zu behalten. Ein toller zweiter Teil der mir wieder sehr gut gefällt. Sei es Lila die langsam auftaut oder Oscar der Pixie über den ich hier wieder schmunzeln kann. Genauso wie Felix der mir schon ein bisschen leid tut, mit der Liebe zu jemand ganz bestimmten. Hach... einfach nur klasse und ich kann nur schreiben, lasst euch entführen nach Cloudburst Falls in den bekanntesten und mysteriösesten Ort Amerikas. Fazit Absolut empfehlenswert und ich liebe die Reihe!!! Wenn die Gefühlwelt durcheinandergewirbelt wird, sind wir bei Lila Merriweather. 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, geheimnisvoll und absolut lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 03.08.2016

Inhalt: Ein weiterer Tag ist im Anwesen der Sinclairs angebrochen und ausgerechnet die Herrin des Hauses trumpft mit einer absoluten Überraschung auf. Das Turnier der Klingen klopft mit lautem Schallen an die Türe und es wird Zeit, dass die Teilnehmer bekannt gemacht werden. Lila rechnet nicht damit auf der Teilnehmerliste... Inhalt: Ein weiterer Tag ist im Anwesen der Sinclairs angebrochen und ausgerechnet die Herrin des Hauses trumpft mit einer absoluten Überraschung auf. Das Turnier der Klingen klopft mit lautem Schallen an die Türe und es wird Zeit, dass die Teilnehmer bekannt gemacht werden. Lila rechnet nicht damit auf der Teilnehmerliste zu landen, doch als der letzte Name fällt stockt ihr der Atem – Es ist ihr eigener! Lila steht absolut nicht gerne im Rampenlicht und Aufmerksamkeit kann sie absolut nicht gebrauchen, vor allem, weil alle Familie an diesem Turnier vertreten sein werden. Mit dem Startschuss fallen auch die ersten mysteriösen Unfälle in Erscheinung und sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen ausscheidet. Wenn einige eher weniger vor Ehrgeiz strotzen, scheint ein besonderer genau davon nicht genug zu bekommen und mit allen Mitteln das Turnier zu sabotieren um am Ende auf dem Treppchen zu landen. Doch wer steckt dahinter? Aber auch andere Geschehnisse locken Lilas Aufmerksamkeit auf sich, denn Victor Draconi tüftelt weiterhin an einem teuflischen Plan, aber auch ein Unbekannter treibt in der Stadt und hat es auf die Monster abgesehen, die er nach und nach auf brutale Weise zu beseitigen versucht. Für Lila heißt es einen klaren Kopf zu bewahren um die Umstände aufzudecken und den Täter zu überführen. Wird sie es schaffen ohne ihre wahre Identität zu verraten und sämtliche Aufmerksamkeit von sich fern zu halten um an ihr eigentliches Ziel zu gelangen? Meine Meinung: Jennifer Estep ist für mich persönlich eine der besten Fantasy-Autorinnen, die es zur Seit gibt. Mit dem ersten Band der Black Blade - Reihe hat sie meine Aufmerksamkeit sofort erhaschen können und mich voll und ganz begeistert. Nun schwang immer die Frage mit, ob und vor allem wie es die Autorin nun schaffen will, die bisherigen Eindrücke zu toppen und meine Neugier weiterhin zu fördern. Nun letzten Endes kann ich sagen, Jennifer Estep weiß genau wie sie dies anstellt und hat meine Begeisterung voll und ganz auf ihrer Seite. Neue Wendungen, neue Protagonisten und neue Ereignisse fesselten mich ohne Zögern sofort in die Handlung und liesen mich so schnell auch nicht mehr los. Die Idee das Ganze auf einen Art Turnier-Wettstreit und darum ein Gerüst voller Ereignisse und neuen Eindrücken aufzubauen, war sehr interessant und baute ein ordentliches Maß an Spannung auf. Persönlich fieberte ich total an der Seite von Lila mit. Sie ist immer noch eine sehr taffe, schlagfertige und starke Protagonistin, die trotz ihrer Trauer, über den Verlust ihrer Mutter, ein klares Ziel vor Augen hat und sich von nichts auf der Welt davon ablenken lässt. Immer mehr wird deutlich, wie sehr der Mord an ihrer Mutter mit dem Verlauf der Handlung zusammenhängt und die Autorin bindet dieses Ereignis gekonnt in die aktuellen Geschehnisse mit ein. So entsteht ein lockerer und flüssiger Lesefluss. Obwohl die Handlung voller Fantasy steckt, hat sie dennoch ein sehr authentisches Erscheinen und man kann sich besonders dadurch auch an die Schauorte gekonnt hineinversetzen. Bis auf die Farbwahl scheint das Cover 1:1 dem ersten Band zu gleichen und dennoch hat es etwas eigenen und Besonderes an sich. Fazit: Ein spannender, geheimnisvoller und fantastischer zweiter Teil der Black Blade – Reihe aus der Feder von Jennifer Estep, den man sich absolut nicht entgehen lassen sollte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung, Kreativität, Magie, Witz, Romantik - Typisch Jennifer Estep!
von Lielan am 25.07.2016

Jennifer Esteps "Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Band ihrer "Black Blade" Jugendbuch Trilogie und ist im ivi Verlag erschienen. Die Covergestaltung gefällt mir natürlich sehr gut, denn sie ist passend zum Vorgängerband gewählt und auch an Jennifer Esteps andere Jugendbuch Reihe "Mythos Academy" angelehnt. Die... Jennifer Esteps "Das dunkle Herz der Magie" ist der zweite Band ihrer "Black Blade" Jugendbuch Trilogie und ist im ivi Verlag erschienen. Die Covergestaltung gefällt mir natürlich sehr gut, denn sie ist passend zum Vorgängerband gewählt und auch an Jennifer Esteps andere Jugendbuch Reihe "Mythos Academy" angelehnt. Die Freude über das Erscheinen dieser Fortsetzung ist riesig groß, denn bislang konnte jedes Buch dieser grandiosen Autorin auf ganzer Linie punkten. Natürlich steigert diese Faszination, an Jennifer Esteps Büchern, die Erwartungshaltung ins Unermässliche und legt die Messlatte für ihre Neuerscheinungen unendlich hoch. Gerade aus diesem Grund ist es unglaublich, unfassbar, dass die Autorinauch mit diesem Buch wieder voll und ganz überzeugen und meinen Lesegeschmack treffen konnte. Die 17-jährige Protagonistin Lila Merriweather konnte mich bereits im ersten Teil der Reihe von sich begeistern und hat in der Fortsetzung mein Leserherzchen im Sturm erobert. Lila hat sich aufgrund ihrer düsteren, absolut unrosigen Vergangenheit hinter einer Mauer aus Schlagfertigkeit, Selbstironie, Arroganz, Zweifeln versteckt und ihr einziger Gedanke hat der Rache gegolten. Aber mit und mit kommen ihre wahren Gefühle der Einsamkeit, und das Sehnen nach Freundschaft, Liebe und Anerkennung ans Licht. Lila wird weich, ihre Freundschaft zur Familie Sinclair lässt sie emotional werden, verleiht ihr aber auch mehr Stärke, da Menschen hinter ihr stehen, die sie lieben, unterstützen und auffangen können. Besonders ihre tiefgehenden Gefühle zu Devon Sinclair, zu dem sie sich bereits in Band 1 hingezogen fühlt, lassen jedes Romantikerherzchen schneller schlagen. Aber nicht nur Lila entwickelt sich weiter auch die Handlung schreitet in großen Schritten auf ein atemberaubendes Finale, im Form eines grandiosen Show Down-Endkampfes, entgegen. Die Erwartungen, mit denen ich dem Finale der Finale entgegen hibbel, sind gigantisch und werden ganz bestimmt nicht enttäuscht. Jennifer Esteps Schreibstil ist grandios kreativ und super flüssig, perfekt geeignet zum Inhalieren der seiten. Diese faszinierende, vor Kreativität sprühende, magische Welt von ihr, sollte man sich nicht entgehen lassen und so schnell wie möglich in sie eintauchen. Ich bin mal wieder hin und weg, vollkommen verzaubert und extrem süchtig und verliebt und klebe förmlich an jeder einzelnen, verfassten Zeile. Diese Reihe hat einfach alles: Spannung, Kreativität, Magie, Witz, Romantik, einen grandiosen Schreibstil und zum Verlieben geeignete Charaktere.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein weiterer Lesegenuss
von Losnl aus Siehdichum am 25.07.2016

Den zweiten Teil der Reihe „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie „, von Jennifer Estep, habe ich verschlungen, nachdem mir der erste Teil sehr gut gefiel. Willkommen in Cloudburst Falls, dem Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen... Lila Merriweather lebte bisher im Schatten, als raffinierteste... Den zweiten Teil der Reihe „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie „, von Jennifer Estep, habe ich verschlungen, nachdem mir der erste Teil sehr gut gefiel. Willkommen in Cloudburst Falls, dem Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen... Lila Merriweather lebte bisher im Schatten, als raffinierteste Diebin von Cloudburst Falls. Nun aber arbeitet sie als Leibwächterin der Familie Sinclair. Als das jährliche Turnier ansteht, wird auch Lila dazu auserkoren, am Wettkampf teilzunehmen. Im Rampenlicht der Veranstaltung fühlt sich Lila sichtlich unwohl. Aber das ist nicht die einzige Gefahr, die auf sie lauert. Zum Glück steht ihr Devon Sinclair, mit seinen magischen Fähigkeiten zur Seite. Auch mit diesem Buch hat mich die Autorin Jennifer Estep vollends überzeugt. Der wunderbar flüssige Schreibstil, hat mir einen tolle Lesestunden beschert, die nun leider auch schon vorüber sind. Sofort taucht man als Leser in diese magische Geschichte ein. Sehr detailliert und bildlich, werden die Schauplätze und Ereignisse geschildert, so dass ich mich als stiller Beobachter fühlte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Hierbei wurde alles was für mich in einen tollen Fantasy Roman gehört, gekonnt miteinander verflochten. Auf dieser Reise begegnet man Monstern, Magie, Action, die unsagbare Spannung erzeugen. Aber auch ein Hauch der Liebe ist in diesem Buch zu spüren. Lila ist sehr willensstark, mutig, taff und überzeugte mich durch ihren Mut und ihre Kraft. Im Gegensatz zum ersten Teil, hat Lila sehr an Selbstbewusstsein und Willensstärke zugelegt. Gezielt hinterfragt sie die Geschehnisse und geht diesen auf den Grund. Unterstützung bekommt sie von Devon und Felix. Die drei Freunde verstehen sich, bis auf eine paar kleinere Kabbeleien, blind. Folglich tauchen in diesem Buch auch neue Charaktere auf, wie zum Beispiel Katia. Sie nimmt ebenfalls am Turnier teil und macht auf mich einen mysteriösen Eindruck. Oftmals empfand ich ihre Nettigkeiten, als gespielt und geschauspielert. Dennoch sind die Charaktere sehr ausgereift und verständlich dargestellt. Sei es Mo, Devon oder Felix, dessen Mund niemals still steht. Ein besonderes Highlight ist für mich der Pixie Oskar! Ihn habe ich von Anfang an, in mein Herz geschlossen. Er stellt für mich das I Tüpfelchen dar, das die ganze Geschichte abrundet und mir öfter ein Lachen auf die Lippen zauberte. Die Draconi Familie wird weiterhin mit ihren Ecken und Kanten dargestellt. Verständlicher Weise, sind mir die männlichen Personen dieser Familie höchst unsympathisch. Ich bin sehr begeistert von diesem Buch und kann es kaum erwartet, den nächsten Teil in meinen Händen zu halten. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein weiterer Lesegenuss
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2016

Den zweiten Teil der Reihe „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie „, von Jennifer Estep, habe ich verschlungen, nachdem mir der erste Teil sehr gut gefiel. Willkommen in Cloudburst Falls, dem Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen... Lila Merriweather lebte bisher im Schatten, als raffinierteste... Den zweiten Teil der Reihe „Black Blade – Das dunkle Herz der Magie „, von Jennifer Estep, habe ich verschlungen, nachdem mir der erste Teil sehr gut gefiel. Willkommen in Cloudburst Falls, dem Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen... Lila Merriweather lebte bisher im Schatten, als raffinierteste Diebin von Cloudburst Falls. Nun aber arbeitet sie als Leibwächterin der Familie Sinclair. Als das jährliche Turnier ansteht, wird auch Lila dazu auserkoren, am Wettkampf teilzunehmen. Im Rampenlicht der Veranstaltung fühlt sich Lila sichtlich unwohl. Aber das ist nicht die einzige Gefahr, die auf sie lauert. Zum Glück steht ihr Devon Sinclair, mit seinen magischen Fähigkeiten zur Seite. Auch mit diesem Buch hat mich die Autorin Jennifer Estep vollends überzeugt. Der wunderbar flüssige Schreibstil, hat mir einen tolle Lesestunden beschert, die nun leider auch schon vorüber sind. Sofort taucht man als Leser in diese magische Geschichte ein. Sehr detailliert und bildlich, werden die Schauplätze und Ereignisse geschildert, so dass ich mich als stiller Beobachter fühlte und das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Hierbei wurde alles was für mich in einen tollen Fantasy Roman gehört, gekonnt miteinander verflochten. Auf dieser Reise begegnet man Monstern, Magie, Action, die unsagbare Spannung erzeugen. Aber auch ein Hauch der Liebe ist in diesem Buch zu spüren. Lila ist sehr willensstark, mutig, taff und überzeugte mich durch ihren Mut und ihre Kraft. Im Gegensatz zum ersten Teil, hat Lila sehr an Selbstbewusstsein und Willensstärke zugelegt. Gezielt hinterfragt sie die Geschehnisse und geht diesen auf den Grund. Unterstützung bekommt sie von Devon und Felix. Die drei Freunde verstehen sich, bis auf eine paar kleinere Kabbeleien, blind. Folglich tauchen in diesem Buch auch neue Charaktere auf, wie zum Beispiel Katia. Sie nimmt ebenfalls am Turnier teil und macht auf mich einen mysteriösen Eindruck. Oftmals empfand ich ihre Nettigkeiten, als gespielt und geschauspielert. Dennoch sind die Charaktere sehr ausgereift und verständlich dargestellt. Sei es Mo, Devon oder Felix, dessen Mund niemals still steht. Ein besonderes Highlight ist für mich der Pixie Oskar! Ihn habe ich von Anfang an, in mein Herz geschlossen. Er stellt für mich das I Tüpfelchen dar, das die ganze Geschichte abrundet und mir öfter ein Lachen auf die Lippen zauberte. Die Draconi Familie wird weiterhin mit ihren Ecken und Kanten dargestellt. Verständlicher Weise, sind mir die männlichen Personen dieser Familie höchst unsympathisch. Ich bin sehr begeistert von diesem Buch und kann es kaum erwartet, den nächsten Teil in meinen Händen zu halten. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Black Blade
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 17.07.2016

Klappentext: Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle«... Klappentext: Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der Black Blade Reihe und ich war wieder in dem Bann des Buches. Das Buch hat mich wieder in die Geschichte gezogen und ich fand mich mit in denn Turnieren wieder . Lila ist ein junges Mädchen das immer ehrgeiziger wird sie ist verliebt lässt dies aber nicht zu . In diesem Band entwickelt sie sich sehr weiter . Auch ihre Kräfte werden langsam immer stärker. Sie traut sich nicht zu ihren Gefühlen zu Devon zu stehen man merkt aber genau das zwischen denn beiden eine Spannung ist. In diesem Band erfährt man mehr über Lila ihre Mutter denn Tod der Mutter und die Verknüpfung zwischen ihr und dem Draconi Haus. Lila steht vor vielen Herausforderungen ,Geheimnissen und Gefahren die sie meistern muss. Devon ist sehr ehrgeizig , er hilft Lila wo er nur kann und auch bei ihm merkt man was er fühlt, empfindet. Obwohl er teils unnahbar wirkt habe ich immer mehr Zugang zu ihm bekommen . Ihn besser kennen gelernt . Oscar der Pixie von Lila ist einfach klasse . Auch zu ihm bekam man als Leser einen besseren Bezug man lernte ihn besser kennen . Ich finde ihn einfach nur toll und er hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Auch über die Draconis hat der Leser in diesem Band sehr viel erfahren . Über die einzelnen Personen die zu diesem Clan gehören sowie auch die Zusammenhänge zwischen denn Draconis und Lila. Die merkwürdigen Tote wurden sehr ausführlich und spannenden berichtet. Was es damit auf sich hat sehr detalliert behandelt. Man konnte die Ängste, Verzweiflungen der Proganisten nachvollziehen. Die Autorin hat sich in diesem Band noch mehr gesteigert als vom1. Teil. Dieser Teil war noch spannender, undurchsichtiger und fesselnder . Ein Buch was man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Das einen Verschlingt mit Haut und Haar. Ein Buch wo der Leser traurig ist wenn man es schließen muss und eins was ich defenitiv noch oft lesen muss. Das Buch hat mich gefesselt, fasziniert und wird noch lange in meinem Gedanken bleiben. Der Schreibstil war sehr Temporeich, sehr gut geschrieben und leicht zu lesen.Aber dennoch sehr detalliert beschrieben. Die Black Blade Reihe gehört für mich zu denn Higlights in diesem Jahr und es ist ein All Age Buch . Jeder Leser von jung bist alt hat an diesem Buch ein Lesevergnügen. Ein 100 % Empfehlung. 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend bis zum bitteren Ende!!!
von Angel1607 aus Peisching am 05.07.2016

Um was geht es in dem Buch? Zuallererst möchte ich auch hier darauf hinweisen, dass dies Teil 2 einer Reihe ist!!!! Es geht weiter mit unserer Heldin Lila Merriweather. Das berühmte "Turnier der Klingen" steht an und ausgerechnet Lila soll eine der Glücklichen sein, die um einen Platz auf dem Siegertreppchen... Um was geht es in dem Buch? Zuallererst möchte ich auch hier darauf hinweisen, dass dies Teil 2 einer Reihe ist!!!! Es geht weiter mit unserer Heldin Lila Merriweather. Das berühmte "Turnier der Klingen" steht an und ausgerechnet Lila soll eine der Glücklichen sein, die um einen Platz auf dem Siegertreppchen kämpfen darf! Neben dem atemberaubenden Devon, schwinger auch die Geschwister Deah und Blake Draconi die Klingen um den begehrten ersten Platz! Und wäre das noch nicht genug, überschatten mysteriöse Unfälle sowie Todesfälle das Turnier.... Jedoch wer steckt dahinter? Und wer wird sein nächstes Opfer? Wie empfand ich das Buch? Wie immer beginnen wir bei dem Cover: Es ist - wie auch schon bei Band 1 - einfach magisch. Diesmal in Rot gehalten passt es auch diesmal für mich sehr gut zur Geschichte, zur Magie die für mich hinter jeder Seite steckt... Ich war auch gleich nach den ersten Seiten sofort wieder mitten in der Geschichte. Als würde ich alte Freunde treffen, die ich seit Ewigkeiten nicht gesehen hatte. Jennifer Estep hat einen besonderen Schreibstil, durch den sie jeder einzelnen Figur ihre eigene Fantasie, Magie und einen Schwung Gefühle einhaucht in genau dem richtigen Moment und Ausmaß! Alles Ereignisse sind aufeinander abgestimmt und ergeben einen roten Faden quer durchs Buch! Mit jeder weiteren Seite wird mehr und mehr die Spannung aufgebaut, die dem Leser immer weiter und weiterlesen lässt, frei nach dem Motto "Diese eine Seite noch....". Lila und Devon, eine "neverending" Story? Wird nicht verraten! Aber ich muss sagen, dass ich Lilas Verhalten und Bedenken gut verstehe. Ihr Leben war nicht einfach, überhaupt seit dem Tod ihrer Mutter. Ich kann mir nichts Schrecklicheres vorstellen als einen geliebten Menschen so zu verlieren, sich dem Mörder ständig gegenüber zu sehen und nichts machen zu können! Aber Devon ist ein richtiger Gentlemen, der ihr genug Raum und Zeit gibt und die Hoffnung nicht aufgibt und ihr immer wieder zu beweisen versucht, dass sie keine Angst haben muss! Victor Draconi beweist auch im zweiten Teil der Trilogie wieder, welche Macht und welche Skrupellosigkeit in ihm wohnen. Jeder wird nur für seine eigenen Zwecke missbraucht und jedes Mal, wenn Lila durch ihre Seelensicht in sein kaltes Herz blickt, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Jaja, Jennifer Estep hat einen Bösewicht der Superlative für mich geschaffen. Immer wieder frage ich mich aber, was ihn dazu gemacht hat oder ob er schon immer so war.... Diese vielen kleinen und großen Aspekte sind es, die das Buch für mich zum Highlight macht! Es ist als wäre man hautnah dabei! Als würde man jedes Mal selbst in die Seele der Menschen blicken.....als würde man selbst den Spinnenseidenmantel und die Kettenhandschuhe tragen und durch die Wälder streifen...als würde man selbst in Devons Augen blicken.... Lasst euch aber selbst vom zweiten Teil verzaubern und erfahrt mehr über das Geheimnis, welches gelüftet wird und den Protas irgendwo neue Hoffnung gibt....vorallem Lila.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magische Jugendfantasy
von Martina Suhr aus Salem am 21.06.2016

Gesamteindruck Nachdem ich den ersten Band verschlungen hatte, war mir klar: dieses Buch musst du lesen! Das Cover ist dem vom ersten Teil sehr ähnlich und unterscheidet sich lediglich in der Augenfarbe, die nun braun/blau ist, und den roten Federn, die die grünen Pflanzenranken ersetzen. Ein schlichtes Cover, das mich... Gesamteindruck Nachdem ich den ersten Band verschlungen hatte, war mir klar: dieses Buch musst du lesen! Das Cover ist dem vom ersten Teil sehr ähnlich und unterscheidet sich lediglich in der Augenfarbe, die nun braun/blau ist, und den roten Federn, die die grünen Pflanzenranken ersetzen. Ein schlichtes Cover, das mich dennoch absolut überzeugt hat und dessen Bedeutung im Verlauf des Buches deutlich wird. Da es sich um den zweiten Teil einer Reihe handelt, ist es nicht verwunderlich, dass die Autorin des Öfteren kleinere Rückblicke auf den vorherigen Roman gibt. Mehr als einmal dachte ich, den Satz hast du doch schon mal gelesen. Mir persönlich gefiel das sehr gut, denn so findet man sehr schnell wieder zurück in die Handlung und auch jene Leser, die den Reihenauftakt nicht gelesen haben, könnten der Story folgen. In gewohnt souveräner Manier hat mich die Autorin von Anfang an mit ihrem Schreibstil begeistert und direkt nach Cloudburst Falls entführt. Die lebendige Erzählweise und die liebenswerten Charaktere haben mich auf der Stelle eingenommen und die Seiten regelrecht durch meine Finger gleiten lassen. Ich habe nicht nur die Zeit vergessen, sondern war auch so gefangen in der Geschichte, dass ich um mich herum kaum etwas mitbekommen habe. Der Autorin ist es gelungen mich durch ihre Worte komplett abtauchen zu lassen und die Ereignisse in Cloudburst Falls nicht nur zu lesen, sondern zu empfinden. Plotfäden, die am Ende von Teil eins noch offen waren, fügen sich nach und nach zu einem vielseitigen und bunten Geschichtsteppich zusammen, der jedoch noch genug Möglichkeiten für weitere Bände offen lässt. Man trifft alte Bekannte und einige neue Gesichter, die dem Handlungsverlauf Spannung und Abwechslung verleihen. Ein wichtiger alljährlicher Wettkampf zwischen ausgewählten Mitgliedern der Mafia-Clans heizt nicht nur die Stimmung unter den Zuschauern und Kontrahenten ein, auch der Leser fiebert bei den packenden Kampfszenen mit. Spannende Handlungsbögen und unerwartete Entwicklungen lassen während dem Lesen nie Langeweile aufkommen und machen aus diesem Buch ein kurzweiliges Lesevergnügen, das ich regelrecht „weggesuchtet“ habe. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Funktion "papego". Ich habe mir die App auf mein Smartphone geladen und konnte, wenn ich das Buch nicht mitnehmen wollte, einfach die letzte Seite mit dem Handy einscannen und mobil in Buch weiterlesen. Das war wirklich super und ist eine Innovation, die sich verbreiten sollte. Mein Fazit Auch dieser Teil hat wieder voll und ganz meine Erwartungen erfüllt. Eine gelungene Mischung aus Action, Gefühl und Intrigen machen aus Black Blade – Das dunkle Herz der Magie einen Fantasyjugendroman, der alle Altersklassen verzaubern kann. Jennifer Estep versteht sich aufs Beste darin, mit ihrer großartigen Mischung aus leicht zu lesender und flüssiger Sprache und einer mitreißenden Handlung, ihre Fans zu begeistern. Die vielseitigen Figuren haben mich emotional angesprochen und mit ihren vielen Facetten und Charaktereigenschaften dafür gesorgt, dass ich emotional mittendrin bin und mitfiebere. Leider muss ich jetzt noch ein paar Monate warten, bis ich endlich den nächsten Teil „verschlingen“ kann und endlich erfahre, wie es nach dem gemeinen Cliffhanger weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung!
von Caras Bookish Paradise am 14.06.2016

Cover Das Cover unterscheidet sich nur wenig von dem von Teil 1. Man sieht nur die schwache Silhouette eines Kopfes, bei dem man eigentlich nur Augen, Nase und Mund richtig erkennen kann. Am auffallendsten sind die regenbogenfarbenen Augen, die dadurch irgendwie magisch erscheinen. Ansonsten ist das Cover weiß und nur... Cover Das Cover unterscheidet sich nur wenig von dem von Teil 1. Man sieht nur die schwache Silhouette eines Kopfes, bei dem man eigentlich nur Augen, Nase und Mund richtig erkennen kann. Am auffallendsten sind die regenbogenfarbenen Augen, die dadurch irgendwie magisch erscheinen. Ansonsten ist das Cover weiß und nur ein paar rote Federn zieren den Rand des Covers. Meine Meinung ** Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster. ** Das Buch lässt sich super leicht und flüssig lesen und ist so spannend geschrieben, dass man durch ist ehe man sich versieht. Ich mochte schon den ersten Teil sehr und fand Band 2 noch besser. Die Handlung von Teil 1 ist bis auf die Grundfehde zwischen Sinclairs und Draconi weitestgehend abgeschlossen, daher hatte ich auch trotz der recht langen Pause zwischen Band 1 und 2 keine Probleme mich wieder in die Geschichte einzufinden. DieSpannung wird wieder vom ersten Moment an gehalten bis zur letzten Seite und der lockere Schreibstil macht das Lesen wirklich angenehm. Es gibt einige interessante Wendungen zwischen den beiden Hauptfamilien, die ich so definitiv nicht erwartet hatte. Auch über Lilas Vergangenheit und ihre Mutter erfährt man noch einiges mehr, was zu eben genannten Wendungen beiträgt. Auch auf romantischer Ebene wird einiges geboten und es wird ein wenig turbulent. Sowohl zwischen Lila und Devon aber auch zwischen Felix und Deah Draconi. Wir lernen in diesem Band durch das Turnier noch ein paar neue Charaktere kennen. Allerdings ist niemand so, wie er zunächst scheint und auch ich als Leser konnte nicht gleich zwischen Freund und Feind entscheiden, was die Sache spannend gehalten hat. Ich freue mich, nach allem, was in Band 2 passiert ist, definitiv total auf Band 3 und bin gespannt, wie es mit Lila und Devon nach diesem Ende weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe diese Reihe einfach...
von Zessi79 am 14.06.2016

Klappentext: Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen... Klappentext: Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … Meinung: Ich liebe diese Story einfach, sie ist anders, besonders... Der Schreibstil von Jennifer Estep finde ich klasse, die richtige Mischung aus Spannung, Fantasy und Humor. Ich war beim Lesen wie in einer anderen Welt. Die Protagonisten Lila und Devon finde ich einfach klasse, kann mich vollkommen in sie reinversetzen. Aber auch alle Nebencharaktere finde ich super gut beschrieben. Dieser Teil der Black Blade Reihe ist wieder sehr spannend und actiongeladen. Das Turnier der Klingen gefällt mir gut. Die Handlung des Buches hat mich positiv überrascht, denn es sind viele Dinge passiert, mit denen ich wahrlich nicht gerechnet habe. Auch dieses Buch der Reihe hat mich absolut überzeugt und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es weiter geht. Fazit: Mir hat auch diese Fortsetzung wahnsinnig gut gefallen. Kann es kaum erwarten, dass der dritte Teil der Reihe erscheint. Eine der besten Reihen, die ich bisher gelesen habe! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglablich fesselnd, unglaublich actiongeladen und voller Tempo
von Skyline Of Books am 11.06.2016

Klappentext „Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen... Klappentext „Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …“ Gestaltung Dasselbe Gesicht, aber andere Gegenstände, die es umrahmen. So erkennt man sehr schön den Zusammenhang der Reihe. Ein Mädchengesicht auf dem Cover ist zwar nicht unbedingt mein Favorit, aber da die „Mythos Academy“-Reihe der Autorin auch in Weiß gehalten wurde, sehen so alle Bücher von Jennifer Estep nebeneinander im Regal natürlich toll aus. Mir gefällt ja besonders, dass die Federn in meiner Lieblingsfarbe sind! Meine Meinung Zur „Mythos Academy“-Reihe von Jennifer Estep hatte ich immer ein recht zwiespältiges Verhältnis. Ich mochte die Ideen, die Action, die Geschichte…aber ich konnte mich einfach mit Protagonistin Gwen nicht anfreunden. Umso überraschter war ich natürlich, als ich nach Beenden von „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ eine Verbundenheit mit Lila Meriweather gespürt habe. Lila ist das genaue Gegenteil von Jennifer Esteps anderer Protagonistin. Lila ist eine Kick-Ass-Heldin, die mich mitreißen kann, die mich begeistern kann und die mir von der Haarspitze bis zur Fußsohle gefällt! Nachdem Lila im ersten Band eher ungewollt als Leibwächterin von Devon, dem Sohn der zweitmächtigsten Mafiafamilie, eingestellt wurde, muss sie sich nun mit allerlei Gefahren auseinandersetzen. Von der einfachen Diebin hin zur Lebensbeschützerin, das ist ein Aufstieg. Mehr oder minder, denn Lila durchblickt schnell, dass ihr neuer Job alles andere als leicht ist. Devon bringt sie in eine Gefahr nach der anderen: sowohl hinsichtlich ihres Lebens als auch hinsichtlich ihrer Gefühle. So muss Lila auch in diesem Band wieder ihre Magie- und Kampffähigkeiten einsetzen, um sich den verschiedenen Herausforderungen zu stellen. Jennifer Estep beweist hier wieder einmal, dass sie ein außergewöhnliches Talent für das Storytelling besitzt, denn ihre Geschichten sind immer sowohl mit Action als auch mit Gefühlen und Geheimnissen verstrickt. Ich kann ihre „Black Blade“-Bücher immer in rasender Geschwindigkeit verschlingen und dabei dennoch nicht genug von der Handlung bekommen. Dabei hat mich auch die charakterliche Kombination von Lila, Devon und Felix sehr gut unterhalten, denn es gibt auch humorvolle, bissige Kommentare und immer wieder kleine Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben. Neben den actionreichen Momenten streut Jennifer Estep aber auch immer wieder ruhigere Momente ein, in denen Lila sich mit ihren Gefühlen für Devon konfrontiert sieht. Devon ist für mich kein einfacher Charakter, denn ich durchschaue ihn noch nicht so ganz. Das hat mir aber ziemlich gut gefallen, denn gerade diese geheimnisvolle Aura, die er ausstrahlt, hat auf mich eine magische Wirkung ausgeübt. Ich wollte stets wissen, was in seinem Kopf vorgehen mag und kam nicht umhin gemeinsam mit Lila über ihn nachzudenken. So muss sie sich also nicht nur Kämpfen gegen andere Mafiafamilien oder verrückten Fantasywesen stellen, sondern auch auf zwischenmenschlicher Ebene Devon gegenüber die ein oder andere Nuss knacken. Dabei spürte ich stets genau, dass die beiden Figuren sich zueinander hingezogen fühlen, jedoch zogen sie sich oftmals einfach wieder zurück. Dieses Spiel aus Anziehung auf der einen Seite und Zurückschrecken voreinander auf der anderen Seite ist einerseits unterhaltsam, da ich mitfiebern kann, wann sie endlich zueinander finden, aber andererseits auch etwas unnötig, denn jeder sieht einfach, dass Lila und Devon zueinander gehören. Etwas schade fand ich, dass die Geheimnisse um die verschiedenen Mafiafamilien in diesem Band in den Hintergrund rückten. Lila muss an einem Turnier teilnehmen, wodurch zwar viel Action (über die ich mich sehr gefreut habe) vorprogrammiert ist, aber wodurch auch die im ersten Band angedeuteten Familienstreitigkeiten in den Hintergrund geraten sind. Da ich gerade hierauf und auf die Verbindungen zwischen den mächtigen Mafiafamilien gespannt war, fand ich es natürlich traurig, dass diesbezüglich nichts offenbart wurde. Aber ich wurde dafür entschädigt, indem es hinsichtlich Lilas Familie einige Informationen gab. Fazit Tempo, Action, Emotion und tolle Ideen haben auch den zweiten Band von Jennifer Esteps „Black Blade“-Trilogie für mich wieder zu einem spannenden Leseerlebnis gemacht, das alles in sich vereint hat, was ich mir wünsche. An „Black Blade“ gefällt mir vor allem, dass es nie langweilig wird. Es gibt Kämpfe, Geheimnisse, die untersucht werden müssen und Enthüllungen, die überraschen. Wer bis jetzt noch kein Fan von dieser Autorin ist, wird spätestens mit den „Black Blade“-Büchern ein Anhänger ihres Ideenreichtums werden! Diese Reihe empfehle ich wirklich gerne weiter und auch Leser, die von der „Mythos Academy“ nicht überzeugt worden sind, sollten definitiv einen Blick in die „Black Blade“-Trilogie wagen! Ihr werdet es nicht bereuen. 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Black Blade – Das eisige Feuer der Magie 2. Black Blade – Das dunkle Herz der Magie 3. Black Blade – Die helle Flamme der Magie

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung
von Mii's Bücherwelt am 10.06.2016

Inhalt Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen... Inhalt Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … Charaktere Lila ist eine sehr starke, junge Frau. Sie ist sehr tapfer und mutig. Lila ist einfach immer hungrig, aber auch sehr mächtig. Außerdem mag sie keine Aufmerksamkeit und fühlt sich, wenn sie diese bekommt, richtig unbehaglich. Des Weiteren ist Lila sehr mächtig und das sollen so wenig Leute wie möglich erfahren. Und sie ist sehr stur, etwas verletzend, aber eigentlich will sie ihre Freunde und Familie nur beschützen. Sie ist auch sehr ehrlich und hält sich mit ihrer Meinung nicht zurück. Und Lila ist sehr fürsorglich, geschickt und auch ein bisschen liebevoll. Devon ist ein sehr heißer, junger Mann. Er ist sehr beschützend und würde alles für seine Familie und Freunde machen. Außerdem ist er sehr liebevoll, fürsorglich und er denkt leider, dass er nichts wert ist. Er ist auch sehr mächtig und von seiner Macht soll niemand etwas erfahren. Felix ist ein sehr starker und mitfühlender junger Mann. Er ist immer für seine Freunde da und unterstützt sie, wo es nur geht. Aber Felix ist auch ein ziemliche Romeo und er flirtet mit allem, was nicht bei drei auf einem Baum ist. Felix ist genau wie Devon sehr beschützend, fürsorglich und liebevoll. Deah ist eine sehr starke, junge Frau. Sie hat es zuhause nicht gerade leicht, ihr Bruder und ihr Vater haben das Sagen und unterdrücken sie richtig. Und Deah muss ständig alles geben, damit ihr Bruder und ihr Vater sie in Ruhe lassen. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin hat mich schon wieder in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der Stil ist sehr genial und locker. Außerdem sehr einmalig und sehr abwechslungsreich. Außerdem grandios geschrieben und ich bin ohne Probleme in meinen Lesefluss gekommen und konnte das Buch richtig genießen. Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mich sehr an ihre anderen Bücher erinnert. Die Handlung ist sehr spannend und gut ausgeführt. Die Charaktere sind gut durchdacht, sowohl die 'Guten', als auch die 'Schlechten'. Und man versteht sehr gut, warum die Charaktere so handeln, wie sie es eben tun. Die Entwicklung der Charaktere ist auch nachzuvollziehen und keiner macht eine allzu überraschende Charakteränderung durch. Zur Autorin Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«. Empfehlung Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne Fantasy liest. Außerdem kann ich es euch sehr empfehlen, wenn ihr ihre anderen Reihen gelesen habt und diese euch gefallen haben. Und wenn ihr Jennifer L. Armentrout liebt, wären Jennifer Esteps Bücher auch eine Überlegung für euch wert! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ganze besondere Geschichte, die mich persönlich von der ersten Seite an begeistern konnte.
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 04.06.2016

Ich war so gespannt auf die Fortsetzung der neuen Reihe von Jennifer Estep, dass ich mich riesig gefreut habe dass dieser endlich bei mir einziehen durfte. Schon die Beschreibung hat mich einfach voller Vorfreude darauf warten lassen und so habe ich mit dem Lesen ziemlich schnell angefangen. Ich mag die... Ich war so gespannt auf die Fortsetzung der neuen Reihe von Jennifer Estep, dass ich mich riesig gefreut habe dass dieser endlich bei mir einziehen durfte. Schon die Beschreibung hat mich einfach voller Vorfreude darauf warten lassen und so habe ich mit dem Lesen ziemlich schnell angefangen. Ich mag die Schreibweise von Jennifer Estep und Ihrer Übersetzerin einfach unheimlich gerne. Sie ist flüssig, gefühlvoll, mitreisen und bildhaft. Schon nach den ersten Seiten wurde ich gefangen genommen und konnte eigentlich gar nicht aufhören mit lesen. Ich habe das Buch innerhalb zwei Abenden regelrecht verschlungen. Die einzelnen Charaktere, darunter Lila, Devon, Felix, Deah und manch andere wurden wieder einmal sehr lebhaft, bildlich und gefühlvoll beschrieben. Ich persönlich konnte sie greifen und es hat sich ein Bild in meinem Kopf manifestiert. Es ist einfach schön, wenn man sich als ein Teil der Geschichte fühlt. Wenn man die Geschichte aus der Sicht eines Protagonisten erzählt bekommt und denkt man ist der beste Freund dem man wirklich alles erzählt. ;) Die Story ist meines Erachtens in diesem Band sogar noch besser als im ersten. Mich haben viele gefühlvolle Momente eingenommen, genauso wie grausame, kämpferische und lustige Situationen. Die Autorin hat es verstanden alles mit viel Spannungen, unvorhersehbaren Wendungen und liebevollen Charakteren zu versehen. Auch die 'Bösen' bekommen ihren Raum und auch wenn sie mir keineswegs sympathisch sind wurden sie perfekt geformt. Die teilweise Auflösung zum Ende dieses zweiten Bandes hin konnte ich teilweise schon vorausahnen und dennoch hat Jennifer Estep es geschafft mich mit kleinen Umstrukturierungen zu überraschen und zu ängstigen. Hier wurde ein perfekter Spagat zwischen einem mehr als spannenden und interessanten Turnier, genau wie zwischen einer jungen Liebe und vielen politische Hintergrundthemen zu bringen. Wir erfahren viele Grunddaten, ergründen Geheimnisse, kommen grausamen Dingen auf die Spur und erleben verschiedene kleine Knospen der Liebe die es leider nicht allzu leicht haben. Nach Ende dieses bombastischen zweiten Bandes bin ich schon sehr gespannt, was uns alles im Finale erwarten wird. Denn ich bin mir sicher, dass es hierbei noch viele Verluste, Kämpfe, Opfer, aber hoffentlich auch Hoffnung, Liebe und Siege geben wird. Mein Gesamtfazit: Eine ganze besondere Geschichte, die mich persönlich von der ersten Seite an begeistern konnte. Ich bin gespannt was die Autorin noch mit ihren Charakteren vorhat und ob Lila es schafft sich, ihre Familie und Freunde zu retten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
außerordentlich gelungene Fortsetzung
von mithrandir am 03.06.2016

"Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen... "Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …(Quelle: Piper - Ivi) Meine Meinung: Nach dem ersten Band der "Black Blade"-Reihe gab es für mich kein Halten mehr. Die Fortsetzung musste unbedingt bei mir einziehen. Jennifer Estep bleibt sich auch im zweiten Band treu und überzeugt mit ihrem fesselndem Schreibstil, unglaublicher Spannung und tollen Charakteren. Ich bin ja ein absoluter Fan von Lila. Ihre freche Klappe und ihre kämpferischen Fähigkeiten finde ich einfach grandios und deswegen habe ich auch den zweiten Band in einem Rutsch verschlungen. Sie ist immer noch außerordentlich mutig und weiß, sich zu wehren. Sie hat ein gutes Herz, aber auch gelernt, dass es Momente gibt, in denen nicht alles schwarz und weiß ist und, in denen man auch außerhalb der eigenen Maßstäbe handeln muss. Gut gefallen hat mir, dass die Autorin ihre Figuren nicht zu sehr überzogen hat. Gerade in dem Moment, in dem mir Lilas Reserviertheit, ihre ständigen Versuche, andere auf Abstand zu halten, fast zuviel geworden wären, lässt Jennifer Estep eine Veränderung im Verhalten ihrer Protagonistin zu. Sie rutscht dadurch nicht ins Klischeehafte ab und zeigt ein außergewöhnliches Gespür dafür, was geht und was nicht. Also - zumindest mit Blick auf mich... Während Devon manchmal schon fast zu gut um wahr zu sein und damit der perfekte Gegenpol zu Lila ist. Wenn man bedenkt, in was für einer Welt er großgeworden ist, finde ich das schon sehr beachtlich. Schnuckelig ist er obendrein auch, so dass Lila mein vollstes Verständnis hat, wenn seine Anziehungskraft sie zwischendurch mal ablenkt. In diesem Band gibt es neben einem spannenden Turnier und der atemberaubenden Suche nach einem Mörder zudem tiefere Einblicke in Lilas Vergangenheit, mit denen ich so, in dieser Form, nicht gerechnet hätte. Dennoch hat mir die Entwicklung sehr zugesagt und ich bin in dieser Hinsicht megagespannt, was da noch kommen wird. Mein absoluter Lieblingscharakter ist übrigens immer noch Oscar, der exzentrische Pixie, der für Lilas häusliches Wohlergehen sorgt und, den ich sofort in ersten Band in mein Herz geschlossen habe. Wieder einmal enthält das Ende des Bandes einen gelungenen Teilabschluss, der mich auf der einen Seite sehr zufrieden stellt, aber gleichzeitig auch ganz viel Lust auf die Fortsetzung macht. Fazit: Mit "Black Blade - Das dunkle Herz der Magie" hat Jennifer Estep eine außerordentlich gelungene Fortsetzung ihrer Reihe präsentiert. Mittels ihres einnehmenden Sprachstils präsentiert sie eine atemberaubende Welt, in der Magie zur Realität gehört und gut durchdachte Charaktere Teil einer wundervollen und spannenden Geschichte sind. Genau so müssen Bücher sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder hervorragend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2016

Meine Meinung: Nach dem ersten Band habe ich schon sehnsüchtig auf Band zwei gewartet. Dementsprechend hatte ich auch recht hohe Erwartungen, die aber keinesfalls enttäuscht wurden. Der Einstieg ist mir gar nicht schwer gefallen. Die Autorin setzt außerdem gekonnt an wichtigen Stellen kleinere Wiederholungen ein, sodass man ganz schnell in die... Meine Meinung: Nach dem ersten Band habe ich schon sehnsüchtig auf Band zwei gewartet. Dementsprechend hatte ich auch recht hohe Erwartungen, die aber keinesfalls enttäuscht wurden. Der Einstieg ist mir gar nicht schwer gefallen. Die Autorin setzt außerdem gekonnt an wichtigen Stellen kleinere Wiederholungen ein, sodass man ganz schnell in die Welt der Geschichte zurückfinden kann. Die Geschichte an sich ist genauso spannend wie es bereits der Auftakt war. Man bekommt von allem etwas, ob Spannung, Action oder Gefühlen. Durch die Morde und den Wettkampf kommt eine gehörige Portion Spannung sowie Action in die Geschichte. Das Gefühlschaos bleibt dank der schwierigen Beziehung zwischen Lila und Devon auch nicht aus. Genau diese Mischung macht für mich ein gutes Jugendbuch aus. Die Charaktere haben mich wieder positiv überrascht. Lila konnte mich wieder vollkommen überzeugen. Sie ist eine starke Heldin, die immer wieder mit Problemen zu kämpfen hat und dabei stets den Durchblick behält. Die Charaktere sind insgesamt authentisch handelnd und vielschichtig ausgearbeitet. Der Schreibstil ist wie immer bei Jennifer Estep unkompliziert und flott lesbar. Man kann sich die Umgebungen und Figuren lebhaft vorstellen. Die Dialoge haben mir gut gefallen. Sie wirken sehr jugendlich und können den Leser gut unterhalten. Besonders gegen Ende konnte mich eine gekonnt gesetzte und unerwartete Wendung überraschen. So blieb es durchgehend spannend. Insgesamt hat mir diese Fortsetzung wieder richtig gut gefallen. Ich kann sowohl die Reihe als auch die anderen Bücher der Autorin sehr empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach genial!
von Bianca Ritter aus Bielefeld am 31.05.2016

Das Cover gefällt mir wieder gut und es passt super zum ersten Teil. Es ist recht schlicht gehalten, was mir bei der Mythos-Academy schon sehr gut gefallen hat. Ich habe nicht sehr viele weiße/helle Buchcover in meinem Regal, sodass Mythos schön hervorsticht. Und diese Augen <3 Wow. Es war einfach wieder... Das Cover gefällt mir wieder gut und es passt super zum ersten Teil. Es ist recht schlicht gehalten, was mir bei der Mythos-Academy schon sehr gut gefallen hat. Ich habe nicht sehr viele weiße/helle Buchcover in meinem Regal, sodass Mythos schön hervorsticht. Und diese Augen <3 Wow. Es war einfach wieder fantastisch. Die Story hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend, man hat mitgefiebert und es gab mehr als eine „Aufdeckung“, Überraschung oder Intrige. Sehr gut fand ich auch die kleinen „Wiederholungen“ zu Band 1. Es wurden ab und zu kleine Situationen o.Ä. aus dem ersten Teil angesprochen. Dadurch kam man wieder super in die Story rein, ohne groß überlegen zu müssen, was denn im ersten Band überhaupt passiert ist! Ich gehöre absolut zu den „Schnellvergessern“ und hatte keinerlei Probleme. Zu den Charakteren brauche ich wohl nicht mehr viel sagen. Ich mag Lila nach wie vor uuuuunheimlich gerne. Sie ist taff aber auch unsicher, stark aber auch machtlos. Sie hat einfach eine tolle Charaktermischung und grade auch ihre verletzlichen und unsicheren Seiten machen sie so realistisch. Bei Devon ist es das gleiche. Er hat einfach einen absolut liebenswürdigen Charakter. Man kann gar nicht anders als ihn ins Herz zu schließen. Auch die Liebesgeschichte hat sich hier weiterentwickelt und sie gefällt mir sehr gut. Wie man im ersten Teil schon gemerkt hat, ist es keine 0815 Story, in der nach dem halben Buch schon „ich liebe dich“ oder Ähnliches fällt. Großen Dank an die Autorin! Der Schreibstil von Jennifer Estep ist einfach wunderbar zu lesen. Man fliegt nur so durch das Buch und kann sich alles super vorstellen. Sie hat mich total gepackt und ich wollte Black Blade nicht mehr aus der Hand legen! Ein absolut fantastischer 2. Band, der dem Ersten in nichts nachsteht. Ich freue mich schon sehr auf den letzten Band. Ich vergebe wieder volle 5 Büchereulen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend vom Anfang bis zum Ende!
von Justine Szymura am 25.05.2016

Klappentext: Ich, Lila Merriweather, habe mein Leben bisher in den Schatten gelebt - schließlichbin ich die raffinierteste Diebin der Stadt. Doch als das Familienoberhaupt der Sinclairs mich dazu auserwählt, beim jährlichen Turnier der Klingen mitzumachen, finde ich mich plötzlich mitten im Rampenlicht wieder, und in großer Gefahr. Denn der... Klappentext: Ich, Lila Merriweather, habe mein Leben bisher in den Schatten gelebt - schließlichbin ich die raffinierteste Diebin der Stadt. Doch als das Familienoberhaupt der Sinclairs mich dazu auserwählt, beim jährlichen Turnier der Klingen mitzumachen, finde ich mich plötzlich mitten im Rampenlicht wieder, und in großer Gefahr. Denn der Wettkampf gestaltet sich alles andere als harmlos. Glücklicherweise stehen mir Devon Sinclair und meine magischen Fähigkeiten zur Seite. Klappentext: ivi Erster Satz: >>Für die Mafia zu arbeiten war gar nicht so toll.>Auf keinen Fall. Ich werde nicht zulassen, dass du sie verletzt. Das ist krank und falsch und verdreht und das weißt du auch.<< Meine Meinung: Bevor ich das Buch gelesen haben, hatte ich ein paar Zweifel. Es ging nicht um die Geschichte sondern darum ob ich auch wirklich sofort reinkomme, und mich nicht erst reinlesen muss. Da es schon eine Weile her ist als ich Band I gelesen habe. Aber ich muss euch sagen ich war sofort gefesselt von Lila und Devon. Da in diesem Band auch ab und an beschrieben wird was im ersten Teil passiert ist, kamen sofort die Erinnerungen an Band I wieder. Ich bin ein großer Fan von Lila Merriweather. Ich liebe ihre Art und wie sie mit den Dingen umgeht die ihr zustoßen. Ob gut oder schlecht, sie behält immer einen klaren Kopf und lässt sich nicht von ihren Gefühlen anderen gegenüber einschüchtern. Devon Sinclair kommt mir in dem Band ein wenig zu kurz. Klar, er ist immer überall dabei aber ich hätte ihn doch gerne mehr in Aktion gehabt. Grade weil ich ihn so gerne mag ^^ Welcher Protagonist mich am meisten überrascht hat war, Deah Draconi. Ja genau, eine der Draconis! Ich kann es selber gar nicht glauben. Aber jetzt sehe ich sie in einem vollkommen anderen Licht und mag sie auch wahnsinnig gerne, obwohl sie nicht grade freundlich ist. Diese Geschichte war wirklich Spannend vom Anfang bis zum Ende! Ich habe so mitgefiebert, vor allem beim Turnier. Das war einfach toll! Es gab so viele Überraschungen und Geheimnisse die Aufgedeckt wurden. Gerade deshalb hat mich das Buch nicht losgelassen, ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht :D Eine unglaublich tolle Fortsetzung der Reihe! Es ist genauso wie Jennifer L. Armentrout gesagt hat:"So muss Fantasy sein!" Devon und Lila, was wird aus ihnen? Finden sie zusammen oder nicht? Wer ist Seleste und was hat sie mit Lila gemein? Wenn ihr wissen wollt wie es weitegeht, MÜSST ihr das Buch lesen :D Fazit: Absolute Weiterempfehlung!!!! Ich liebe die Reihe und freue ich schon wahnsinnig auf den dritten Band. Geheminisse, Morde, Liebe, gebrochene Herzen und das Turnier der Klingen einfach toll!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willkommen in Cloudburst Falls, der Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen...
von All you need is a lovely book am 24.05.2016

Endlich geht die Black Blade- Reihe weiter. Mit ?Black Blade: Das dunkle Herz der Magie? konnte Jennifer Estep nahtlos an den Erfolg des ersten Bandes anschließen. Mit Lila geht es in die 2. Runde. Spannung, Action und Liebe spielen wieder eine große Rolle Da es Band 2 ist können... Endlich geht die Black Blade- Reihe weiter. Mit ?Black Blade: Das dunkle Herz der Magie? konnte Jennifer Estep nahtlos an den Erfolg des ersten Bandes anschließen. Mit Lila geht es in die 2. Runde. Spannung, Action und Liebe spielen wieder eine große Rolle Da es Band 2 ist können Spoiler enthalten sein! Broschiert: 384 Seiten Verlag: ivi (2. Mai 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3492703569 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre Originaltitel: Dark Heart of Magic Klappentext Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann ? dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster ? Meinung Der erste Band konnte mich, genauso wie damals die Mythos Academy-Reihe, sofort in ihren Bann ziehen. Umso gespannter war ich auf den zweiten Teil. Der Schreibstil ist wieder genauso locker und flüssig zu lesen, wie im vorherigen Band. Die Handlung schließt sofort ans Ende des ersten Band an. Lila ist immer noch der ?Beschützer? von Devon, auch wenn dieser eigentlich keinen braucht. Im vorherigen Band haben sich heftige Gefühle zwischen Lila und Devon entwickelt, die Lila aber nicht wahrhaben und damit auch nicht ausleben will. Devon und sie sind nur Freunde, auch wenn man schnell merkt, dass besonders Devon gerne mehr möchte. Auch in diesem Buch ist die Handlung wieder sehr spannend und actionreich. Lila und ihre Freund müssen sich mit den mystischen Tod vieler Monster, besonders der Baumtrolle, beschäftigen. Außerdem steht noch das Turnier der Klingen an, welches zwischen den Familien jedes Jahr stattfindet. Dabei treten die besten Schwertkämpfer der Häuser gegeneinander an. Zu Lilas Überraschung wird sie selber auch ausgewählt, um am Turnier teilzunehmen. Doch während des Turniers wird ihr schnell bewusst, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Besonders als einer der Teilnehmer stirbt und die Volkovs sich auf einmal mit den Draconis treffen. Was führt Victor und Blake im Schilde? Ein spannendes Abenteuer nach der Wahrheit beginnt. Dabei kommt mehr aus Lilas Vergangenheit und die ihrer Mutter zum Vorschein, als Lila selber will. Familiengeheimnisse, Spannung, Action und noch so viel mehr stecken in diesem Buch. Es ist wieder genauso gut wie der erste Band! Lila ist auf der Suche nach der Wahrheit. Sowohl über ihre Familie, als auch über das Vorhaben von Victor. Er plant etwas wirklich schlimmes! Zum Turnier der Klingen kommt auch eine alte Bekannte von Devon und Felix wieder vorbei. Katia will dieses Jahr das Turnier der Klingen unbedingt gewinnen und Deah, die Gewinnerin aus dem Vorjahr, schlagen. Außerdem hat sie ganz klar ein Auge auf Felix geworfen. Dieser ist leider nicht mehr so sehr in sie interessiert, wie früher. Die Gefühle spielen in diesem Band wieder eine ganz große Rolle. Sowohl die zwischen Felix und Deah, als auch zwischen Lila und Deah. Durch die ganzen Strapazen wird Lila einiges klar. Sie spürt außerdem wie sehr Devon sich mehr als Freundschaft wünscht. Devon ist wieder genauso klasse, wie vorherigen Band. Felix plappert immer noch wie ein Wasserfall und Lila überzeugt durch ihre einmalige Art. Humor und Sarkasmus wurden wundervoll verbaut. Die Welt in Cloudburst Falls ist wieder toll gestaltet. Einfach super! Am Ende entwickeln sich sehr interessante und spannende Wendungen. Einiges wird geklärt und neue Fragen treten auf. Ich bin schon richtig gespannt, wie es im dritten und finalen Band weitergeht! Die Cover dieser Reihe sind so schön! Wirklich sagenhaft schön. Dieser Band ist in einem schlichten Weiß mit roten Federn gehalten. Das Gesicht ist auch wieder sehr klassisch und doch aufregend gestaltet. Ich liebe diese Cover so sehr. Sie sind alle wirklich toll gelungen! Fazit Eine gelungene Fortsetzung, die genau wie der erste Band auf ganzer Linie überzeugen kann. Magie, Monster und Kämpfe sind perfekt verteilt. Auch die Gefühle kommen nicht nicht zu kurz. Für mich ein wirklich tolles Highlight und ein absolutes Must-Have für alle Fans von Jennifer Estep. Ich würde auch 1000 Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2

Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2

von Jennifer Estep

(32)
Buch
14,99
+
=
Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1

Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1

von Jennifer Estep

(37)
Buch
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen