Thalia.de

Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1

Das eisige Feuer der Magie

(38)
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.
Rezension
"Rundum gelungener Auftakt der neuen Fantasyreihe von Bestseller-Autorin Jennifer Estep. Packendes und innovatives Setting und herzerwärmende Charaktere mit viel Biss und Charme. Einfach absolut lesenswert!", book walk
Portrait
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 05.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70328-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 217/128/42 mm
Gewicht 561
Originaltitel Cold Burn of Magic
Verkaufsrang 1.859
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41026688
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    (53)
    Buch
    16,90
  • 42436438
    Drachenzeit / Talon Bd. 1
    von Julie Kagawa
    (19)
    Buch
    16,99
  • 42433447
    Die Töchter der Elfe 01. Schicksalstanz
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (9)
    Buch
    14,95
  • 42570886
    Bound to You 03. Eden
    von Jamie McGuire
    Buch
    14,99
  • 40165299
    Die Tribute von Panem 3. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    16,99
  • 42440043
    Selection Storys - Herz oder Krone
    von Kiera Cass
    (3)
    Buch
    7,99
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    17,95
  • 37879776
    Obsidian 01. Schattendunkel
    von Jennifer L. Armentrout
    (53)
    Buch
    18,99
  • 43812565
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (14)
    Buch
    12,99
  • 42419984
    Das Blut des Olymp / Helden des Olymp Bd.5
    von Rick Riordan
    (2)
    Buch
    18,99
  • 4184931
    Der Erdbeerpflücker / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.1
    von Monika Feth
    (50)
    Buch
    8,95
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (53)
    Buch
    12,95
  • 45087953
    Keep Me Safe
    von Sarah Alderson
    (4)
    Buch
    9,99
  • 33810657
    Frostherz / Mythos Academy Bd.3
    von Jennifer Estep
    (10)
    Buch
    14,99
  • 45255431
    Das verlorene Reich / Die Chroniken von Toronia Bd.2
    von J. D. Rinehart
    Buch
    16,99
  • 45165417
    Die helle Flamme der Magie / Black Blade Bd.3
    von Jennifer Estep
    (18)
    Buch
    14,99
  • 44290919
    Der Schatten der Schlange / Kane-Chroniken Bd.3
    von Rick Riordan
    Buch
    9,99
  • 42419689
    Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (15)
    Buch
    19,99
  • 39178638
    Everflame 01 - Feuerprobe
    von Josephine Angelini
    (29)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der geniale Auftakt einer tollen Reihe!“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich habe "Black Blade" auf englisch gelesen und war sofort gefesselt von der spannenden Geschichte. Lila Merriwether und ihr Leben, der Kampf der Familien und der mysteriöse Angreifer auf Devon Sinclare haben mich nicht mehr losgelassen! Ich empfehle diese Reihe allen Fans von "Die rote Königin", "Das Paladin-Project" und Romanen, Ich habe "Black Blade" auf englisch gelesen und war sofort gefesselt von der spannenden Geschichte. Lila Merriwether und ihr Leben, der Kampf der Familien und der mysteriöse Angreifer auf Devon Sinclare haben mich nicht mehr losgelassen! Ich empfehle diese Reihe allen Fans von "Die rote Königin", "Das Paladin-Project" und Romanen, die ein bisschen Magie in eine gute Geschichte einbetten!

„spannender Auftakt!“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Lia ist ein toller Charakter, sie erzählt ihre Geschichte. Wie sie als Diebin und Streicherin in einem magischen Ort wie Cloudburst Falls überlebt. Jedoch ändert sich ihr Leben schnell, als sie einwilligt dem geheimnisvollen Devon als Leibwächterin zu dienen...
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, die Geschichte zieht einen
Lia ist ein toller Charakter, sie erzählt ihre Geschichte. Wie sie als Diebin und Streicherin in einem magischen Ort wie Cloudburst Falls überlebt. Jedoch ändert sich ihr Leben schnell, als sie einwilligt dem geheimnisvollen Devon als Leibwächterin zu dienen...
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, die Geschichte zieht einen sofort in den Bann und man fiebert auf jeder Seite mit Lia mit! Eine tolle Reihe für Fans von spannender YA-Fantasy!

„All Age-Urban-Fantasy“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

"Süffiges" Fantasy/Mystery-Lesefutter ist eine Spezialität der US-Autorin Jennifer Estep.
Auch ihre neue Serie um eine jugendliche Diebin, die in Cloudburst Falls, dem magischstem Ort Amerikas lebt,entspricht diesem Muster.
Seit Lila Merriweather`s Mutter ermordet wurde, schlägt sich das junge Mädchen mit Gelegenheitsdiebstählen
"Süffiges" Fantasy/Mystery-Lesefutter ist eine Spezialität der US-Autorin Jennifer Estep.
Auch ihre neue Serie um eine jugendliche Diebin, die in Cloudburst Falls, dem magischstem Ort Amerikas lebt,entspricht diesem Muster.
Seit Lila Merriweather`s Mutter ermordet wurde, schlägt sich das junge Mädchen mit Gelegenheitsdiebstählen durch, immer bestrebt, den Ordnungskräften ihrer Heimatstadt nicht in die Quere zu kommen.Auch Lila kann Magie wirken,aber sie hält sie geheim,
denn es gibt Möglichkeiten, sie dieser zu berauben !
Als allerdings im Laden ihres Mentors( und Hehlers) Mo ein Jugendlicher der Sinclair-Familie angegriffen wird,greift das junge Mädchen doch zum Schwert! und irgendwann auch auf zu ihre Magie zurück.
Und damit hat Lila einen neuen Job,denn schon lange tobt ein Krieg zwischen den beiden mächtigsten Familien der Stadt und die Sinclairs brauchen dringend Schützenhilfe gegen die Draconis-Sippe. Ein Jahr lang soll das junge Mädchen gegen eine hohe Entlohnung Devon Sinclair als Leibwächterin beschützen,aber Devon`s Leibwächter leben erwartungsgemäß nicht so lange.....
Sympathische junge Frauen mit manchmal mangelndem Selbstwertgefühl sind typische Protagonisten in Estep`s Urban Fantasy-Romanen, Liebe bzw.ein Schuss Romantik ist immer im Spiel, aber auch die Krimihandlung kommt nicht zu kurz und ihre fantastischen Ingredienzien, wie hier die magischen Monster der Stadt ,hat die Autorin liebevoll ausgearbeitet.
(Ein "Lochness" z.B.ist ein Flussmonster, dessen reale Fähigkeiten man nicht ins Reich der Fabel verweisen sollte, Lila zahlt immer ihren Brückenzoll, andere nicht.....)
Fortsetzung folgt !

„Ein Ort voller Magie und Gefahr.“

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Cloudburst Falls ist ein magischer Ort, denn obwohl auch Menschen dort leben, überwiegen die Monster und Magier dort. Lila Merriweather lebt dort und sie verdient sich ihr Geld mit Diebesaufträgen, bis sie Devon das Leben rettet. Von da an verändert sich alles, sie soll nun seine Leibwächterin sein. Damit wird sie Mitglied der mächtigen Cloudburst Falls ist ein magischer Ort, denn obwohl auch Menschen dort leben, überwiegen die Monster und Magier dort. Lila Merriweather lebt dort und sie verdient sich ihr Geld mit Diebesaufträgen, bis sie Devon das Leben rettet. Von da an verändert sich alles, sie soll nun seine Leibwächterin sein. Damit wird sie Mitglied der mächtigen Snclair Familie und gerät somit in große Gefahr. Denn Lila selbst beherrscht auch Magie, doch das soll niemand erfahren.

Eine Welt in der Mafia und Magier die Welt beherrschen und wo jeder Schritt von dir gefährlicher ist als der vorige. Ich warte schon sehr gespannt auf den 2. Band.

„Absolut fesselnd!“

Natalie Krone, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ich bin absolut begeistert! Von diesem Roman wird man gefesselt.
Lila ist eigentlich Diebin, wird allerdings in die Fehden und Intrigen der Familien in Cloudburst Falls hinein gezogen, die für den Tod ihrer Mutter verantwortlich sind. Sie soll Leibwächterin für Devon Sinclair, dem Sohn des Familien-Oberhaupts der Sinclairs sein. Sie
Ich bin absolut begeistert! Von diesem Roman wird man gefesselt.
Lila ist eigentlich Diebin, wird allerdings in die Fehden und Intrigen der Familien in Cloudburst Falls hinein gezogen, die für den Tod ihrer Mutter verantwortlich sind. Sie soll Leibwächterin für Devon Sinclair, dem Sohn des Familien-Oberhaupts der Sinclairs sein. Sie soll den Jungen beschützen, der hauptsächlich der Grund dafür ist, dass Lila ihre Mom viel zu früh verlor. Als Devons Leibwächterin lebt sie gefährlich - jemand hat es auf ihn abgesehen...

Einfach klasse, wie Jennifer Estep eine zweite Welt neben unserer erschafft. Ich freue mich schon darauf, in den anderen Büchern noch mehr über Lilas Welt zu erfahren. Man will unbedingt wissen, wie die Hintergründe aussehen und fiebert mit. Ich lag zwar gründlich daneben mit meiner Vermutung, wer für die Anschläge auf Devon verantwortlich ist, aber das war nicht schlimm - ich war schockiert und hab mich gleichzeitig darüber gefreut, es eben NICHT durchschaut zu haben. Ich kann mich nur wiederholen - es ist einfach klasse.
Ein super Auftakt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der fantastische Auftakt zu der neuen Serie von Jennifer Estep. Hübsches Cover, toller Schreibstil und überraschende Wendungen... Der fantastische Auftakt zu der neuen Serie von Jennifer Estep. Hübsches Cover, toller Schreibstil und überraschende Wendungen...

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Der Auftakt einer neuen Urban-Fantasy Reihe von Jennifer Estep. Im modernen Amerika wimmelt es von Magie, Mafia-Clans und Monstern. Schneller als ihr Lieb ist, ist Lila mittendrin. Der Auftakt einer neuen Urban-Fantasy Reihe von Jennifer Estep. Im modernen Amerika wimmelt es von Magie, Mafia-Clans und Monstern. Schneller als ihr Lieb ist, ist Lila mittendrin.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Spannender Einstieg in Jennifer Esteps neue Fantasy-Reihe, gespickt mit viel Action und Romantik. Dies könnte ihre beste Serie werden. Spannender Einstieg in Jennifer Esteps neue Fantasy-Reihe, gespickt mit viel Action und Romantik. Dies könnte ihre beste Serie werden.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Buch voller Spannung, Witz und Magie! "Black Blade" überzeugt durch witzige Figuren und einer spannungsgeladenen Handlung. Ein absolutes Lesevergnügen! Ein Buch voller Spannung, Witz und Magie! "Black Blade" überzeugt durch witzige Figuren und einer spannungsgeladenen Handlung. Ein absolutes Lesevergnügen!

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein Mädchen mit magischen Fähigkeiten wird als Leibwächterin ausgewählt. Aber was passiert, wenn man sich in den Schützling verliebt? Ein Mädchen mit magischen Fähigkeiten wird als Leibwächterin ausgewählt. Aber was passiert, wenn man sich in den Schützling verliebt?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Spannender und fesselnder Mystic-Fantasyroman mit Fortsetzung. Die beliebte Jugendbuchautorin kann uns wieder überzeugen. Spannender und fesselnder Mystic-Fantasyroman mit Fortsetzung. Die beliebte Jugendbuchautorin kann uns wieder überzeugen.

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein faszinierendes Buch über eine Stadt voller Magie, wie man sie sich nur in Träumen vorstellen kann. Das Setting ist fantastisch, die Charaktere sympathisch. Klare Empfehlung! Ein faszinierendes Buch über eine Stadt voller Magie, wie man sie sich nur in Träumen vorstellen kann. Das Setting ist fantastisch, die Charaktere sympathisch. Klare Empfehlung!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Gelungene Jugendfantasy, die sich durch gelungene Charaktere und eine spannende Handlung auszeichnet. Hebt sich auf jeden Fall aus der Masse der Veröffenlichungen ab. Gelungene Jugendfantasy, die sich durch gelungene Charaktere und eine spannende Handlung auszeichnet. Hebt sich auf jeden Fall aus der Masse der Veröffenlichungen ab.

Ein super Auftakt einer neuen spannenden Reihe von Jennifer Estep! "Black Blade" ist ein fesselnder Roman voller Action, Spannung und vielen Monstern. Ein super Auftakt einer neuen spannenden Reihe von Jennifer Estep! "Black Blade" ist ein fesselnder Roman voller Action, Spannung und vielen Monstern.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45256815
    Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2
    von Amy Ewing
    (19)
    Buch
    16,99
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    19,99
  • 40888814
    Wie Monde so silbern / Luna Chroniken Bd.1
    von Marissa Meyer
    (7)
    Buch
    18,99
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    18,99
  • 43962007
    Witch Hunter Bd.1
    von Virginia Boecker
    (61)
    Buch
    17,95
  • 45165002
    Plötzlich Banshee
    von Nina MacKay
    (32)
    Buch
    15,00
  • 39178638
    Everflame 01 - Feuerprobe
    von Josephine Angelini
    (29)
    Buch
    19,99
  • 44187083
    Mystische Mächte / Bitter & Sweet Bd.1
    von Linea Harris
    (18)
    Buch
    12,99
  • 37879776
    Obsidian 01. Schattendunkel
    von Jennifer L. Armentrout
    (53)
    Buch
    18,99
  • 44252696
    Damirs Schwur / Diamantkrieger-Saga Bd.1
    von Bettina Belitz
    (14)
    Buch
    17,99
  • 21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (27)
    Buch
    9,99
  • 44253175
    Hokuspokus, liebe mich
    von Amy Alward
    (2)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
28
8
1
1
0

Spannender Auftakt der Trilogie
von Write Love Read am 24.10.2016

Cover: Das Cover finde ich, obwohl ein Gesicht darauf ist, was eigentlich nicht meinem derzeitigen Geschmack entspricht, super! Es gibt nicht viele weiße Cover, weshalb dieses einfach aus der Fülle an hübschen Büchern heraussticht. Dadurch, dass das Gesicht sehr zurückhaltend dargestellt wird und sonst auch nur wenige Elemente eingearbeitet wurden,... Cover: Das Cover finde ich, obwohl ein Gesicht darauf ist, was eigentlich nicht meinem derzeitigen Geschmack entspricht, super! Es gibt nicht viele weiße Cover, weshalb dieses einfach aus der Fülle an hübschen Büchern heraussticht. Dadurch, dass das Gesicht sehr zurückhaltend dargestellt wird und sonst auch nur wenige Elemente eingearbeitet wurden, ist das Cover natürlich eher schlicht, hat mich aber gleich begeistert. Hauptfiguren: Lila: Lila ist eine 17-jährige Diebin, die so einige Tricks drauf hat. Nicht nur ihre Mutter, die bereits verstorben ist, hat ihr viel gezeigt, sie hat sich auch nach ihrem Tod viel selbst beigebracht. Sie ehrt die Vergangenheit und die Legenden, die beispielsweise über die Monster erzählt werden. Nicht jeder Bewohner von Cloudburst Falls glaubt an ihre Existenz. Lila hat meist eine große Klappe und ist auch so sehr schlagfertig. Das kann sie auch, denn nicht nur mit ihrem Schwert kämpft sie besser als so manche Wache. Zunächst ist sie nur auf ihren Vorteil bedacht und wie sie am besten an Geld kommen kann, doch durch einen Angriff in Mos Laden muss sie einiges überdenken. Mo: Mo hat sich nach dem Tod ihrer Mutter um Lila gekümmert. Und auch wenn sie jetzt ihre eigenen Wege geht, ist er stets für sie da. Mo arbeitet in einem Pfandleihhaus, was nicht nur die üblichen Leihen vornimmt, sondern auch viele Gegenstände, die nicht erlaubt sind oder Diebesgut. Schließlich verdient sie so ihr Geld. Mo versorgt sie dafür mit "Aufträgen". Er ist eigentlich der einzige Vertraute von Lila. Devon: Devon ist der Sohn einer der "herrschenden" Familien in Cloudburst Falls. Viel ist über ihn nicht bekannt, er ist einfach ein Kind aus reichem Hause, das nur mit Leibwächtern vor die Tür geht. Als Lila ihn vor dem Anschlag in Mos Laden rettet, wird schnell klar, dass er Saiten in Lila berührt, die sie bisher nicht kannte und dass er anders ist als er wirkt. Schreibstil und Handlung: Den Schreibstil von Jennifer Estep kenne ich bereits aus den Büchern der Mythos Academy und war da bereits begeistert von ihrer Art zu schreiben. Sie hat einen lockeren und sehr lebendigen Schreibstil, man steckt mittendrin im Geschehen und fühlt mit den Charakteren mit. Direkt zu Beginn des Buches begleitet man Lila bei einem Einbruch. Den Auftrag hat sie wieder von Mo bekommen und sie meistert ihn mit Bravour. Sie bereitet ihre Raubzüge gründlich vor, jedoch können auch mal unvorhergesehenden Dinge geschehen. Dafür hat sie dann ihre Talente und Fertigkeiten, die sie durch ihre Mutter erlernt hat und kann so jeder Wache entkommen. In Lilas Welt gibt es normale Menschen und Magier. Sie wird von den mächtigen magischen Familien beherrscht und diese haben somit die Macht und das Geld auf ihrer Seite, was die Familien nicht unbedingt sympathisch macht. Unter den einzelnen Familien herrscht ein ständiger Kampf um Macht und wenn er bisher mit "fairen" Mitteln ausgetragen wurde, herrschen jetzt Mord, Anschläge und Intrigen vor. Lila schlittert eigentlich ungewollt in diese Welt, aus der sie sich all die Jahre erfolgreich rausgehalten hat. Leider hat Devons Mutter ihre Mittel und Wege, Lila für sich zu verpflichten. Auch gegenüber Devon weiß Lila sich nicht richtig zu verhalten. Sie kennt ihn bereits seit sie Kinder sind. Davon weiß er jedoch nichts und das soll auch so bleiben. Lila versucht nicht nur dieses Geheimnis zu wahren und muss genau abwägen, was sie macht und wem sie sich öffnet. Der erste Teil der Black Blade Trilogie ist rasant und spannend, man erfährt viel über Lilas Vergangenheit, die sie eigentlich auch niemandem anvertrauen will und lernt viel über die Bande zwischen den Familien. Durch den tollen Schreibstil fliegt man nur so durch die Geschehnisse und man ist einfach begeistert von den Überraschungen und Wendungen, die man so nicht erwartet hat. Fazit: Ein spannungsgeladener Auftakt einer Trilogie, die ich unbedingt komplett lesen muss. Ein echter Page-Turner, den ich unbedingt empfehle zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine tolle Reihe mit Suchtpotenzial
von Monika Schulze am 13.09.2016

Meine Meinung: Da ich von Jennifer Esteps erster Reihe, der Mythos Academy, schon so begeistert war, musste ich natürlich auch „Black Blade“ lesen. Auch diese Reihe ist wieder aus der Sicht der Protagonistin, Lila Merriweather, geschrieben, was ich immer sehr gut finde, da man hautnah mitbekommt, was in dem jungen Mädchen... Meine Meinung: Da ich von Jennifer Esteps erster Reihe, der Mythos Academy, schon so begeistert war, musste ich natürlich auch „Black Blade“ lesen. Auch diese Reihe ist wieder aus der Sicht der Protagonistin, Lila Merriweather, geschrieben, was ich immer sehr gut finde, da man hautnah mitbekommt, was in dem jungen Mädchen vorgeht, was sie denkt und fühlt. Außerdem finde ich Lila wieder absolut klasse als Hauptdarstellerin. Die Charaktere von Jennifer Estep sind immer irgendwie außergewöhnlich. So auch Lila, die sich seit Jahren selbst durchs Leben schlägt und mit Diebstählen über Wasser hält. Sie ist stark und taff und hat doch eine weiche Seite. Damit ist sie eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack und ich mochte sie von Anfang an. Doch auch die Story an sich fand ich richtig klasse. Es ist eine Art Mafia-Geschichte, verfeindete Familien, die um Geld und Macht in einer Stadt kämpfen. Einer Stadt voller Monster und Magie. Das brachte eine besondere Würze in die Geschichte und riss mich von Anfang an mit. Besonders gut gefiel mir, dass Lila zu keiner dieser Familien gehört, so dass es nicht nach einer typischen Romeo-und-Julia-Story aussah. Auch sonst hält sich die Autorin erst einmal mit einer Liebesgeschichte zurück, sondern legt das Hauptaugenmerk erst einmal auf die Geschehnisse in der Stadt und darauf, dass jemand Devon nach dem Leben trachtet. Ich fand es sehr interessant in die Geschehnisse innerhalb der Familie einzutauchen, die Stadt mit all ihrer Magie und ihrer Monster kennenzulernen. Es gab so viel zu entdecken und ich sog alles in mich auf, so sehr faszinierte mich diese Welt. Jennifer Estep gelang es, mit ihren Beschreibungen ein richtiges Kino in meinem Kopf entstehen zu lassen, so bildlich konnte ich mir Cloudburst Falls vorstellen. Der Schreibstil ist dabei wie von der Autorin gewohnt, einfach und mitreißend. Obwohl es viele unbekannte Begriffe gibt, ist es kein Problem, sich diese sofort einzuprägen und das Buch flüssig und in einem Rutsch durchzulesen. Am Ende löst die Autorin diesen „ersten Fall“ von Lila auf und man kann sich als Leser erst einmal entspannen. Doch sie streut schon einmal kräftig neue Hinweise, damit man sofort weiterlesen möchte, um zu erfahren, wie sich die Geschichte rund um Cloudburst Falls noch entwickelt. Ich bin jedenfalls angesteckt und werde mir sicher auch die Fortsetzungen dieser tollen Reihe gönnen. Fazit: Auch mit ihrer „Black Blade“-Reihe konnte mich die Autorin Jennifer Estep wieder voll begeistern. Die Protagonistin ist wieder eine taffe, starke Jugendliche, mit einer weichen, gefühlvollen Seite, die Welt ist so faszinierend und bildhaft gestaltet, dass sich sofort ein Kopfkino bei mir eingeschaltet hat und der Schreibstil ist flüssig und mitreißend, so dass ich dieses Lesevergnügen viel zu schnell wieder vorbei war. Ich bleib auf jeden Fall an dieser tollen Reihe dran. Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Black Blade 01
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2016

Lila Merriweather hatte es nach dem Tod ihrer Mutter nicht leicht. Vier Jahre lebt sie schon auf der Straße und klaut wertvolle Sachen aus Häusern der besonders Reichen. Ihre Aufträge bekommt sie von Mo, dem besten Freund ihrer Mutter. Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig. Devon Sinclair taucht... Lila Merriweather hatte es nach dem Tod ihrer Mutter nicht leicht. Vier Jahre lebt sie schon auf der Straße und klaut wertvolle Sachen aus Häusern der besonders Reichen. Ihre Aufträge bekommt sie von Mo, dem besten Freund ihrer Mutter. Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig. Devon Sinclair taucht in Mo’s Pfandleihe auf und wird prompt angegriffen. Lila kann dem Drang nicht widerstehen im zu helfen und ihm somit das Leben zu retten. Devons Mutter Claudia, Oberhaupt der Familie Sinclair heuert Lila daraufhin an, sein Bodyguard zu sein. Kann sie in einer Welt, in der die Familien sich bekriegen und gegeneinander Komplotte und Mordattentate schmieden, überleben? Und wird sie endlich Rache an dem Tod ihrer Mutter bekommen? Jennifer Estep ist definitiv eine meiner Lieblingsautoren. Mit diesem Buch beweist sie wieder einmal warum das so ist. Ihre Charaktere haben einfach dieses gewisse Etwas. Man kann sehr gut ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Die Story selbst ist, wie von ihr gewohnt, spannend mit einem Hauch von Magie, bei der man mit jeder Seite mehr ins Buch hineingezogen wird. Ich kann es kaum erwarten den 2. Teil in meinen Händen zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Black Blade
von einer Kundin/einem Kunden aus Steyerberg am 12.06.2016

Eigene Zusammenfassung: Lila ist ein Mädchen das am Anfang so erscheint wie jedes 17-jährige Mädchen. Aber sie ist es nicht sie lebt in ein Bibliothek geheim und allein. Sie ist aus dem Waisenhaus geflohen . Wäre da nicht Mo ihr heimlicher Helfer. Sie stiehlt für ihn und eines Tages ist... Eigene Zusammenfassung: Lila ist ein Mädchen das am Anfang so erscheint wie jedes 17-jährige Mädchen. Aber sie ist es nicht sie lebt in ein Bibliothek geheim und allein. Sie ist aus dem Waisenhaus geflohen . Wäre da nicht Mo ihr heimlicher Helfer. Sie stiehlt für ihn und eines Tages ist sie am falschen Ort oder ist es Schicksal, sie gerät in ein Attentat und kann durch ihre Fähigkeiten den Jungen retten Aber damit fängt alles an. Wollte sie sich nicht aus denn Familien heraushalten ? Die Familienclans die die Stadt regieren? Nun ist sie mittendrin und bekommt einen Job der sehr viel von ihr verlangt und auch der Sohn um denn es geht hat es ihr angetan. Ob das gut gehen kann? Kann sie sich unterordnen und so leben? Gibt sie ihre Freiheit auf für all das ? das Cover: Geheimnisvoll, magisch sinnlich! Meine Meinung: Start einer gelungenen Reihe die sehr vielversprechend beginnt und den Leser nicht enttäuscht Lila ein freiheitsliebender Mädchen von Schicksal gezeichnet und im stillen Leben. Nur nicht auffallen ist ihre Devise. Sie wirkt stark aber im inneren ist sie sehr verletzlich. Sie hat eine Magie die sie erst bändigen muss und lernen damit umzugehen. Ich habe mich sofort mit der 17-jährigen Lila gut verstanden konnte in ihr Herz blicken und ihre Handlungen sehr gut nachvollziehen. Wollen wir nicht alle ein bisschen sein wie Lila aber im inneren ihrer Seele ist sie traurig und verletzlich,dies darf aber erst nicht nach außen dringen. Devon ist ein Junge den jeder gut findet. Er ist gut aussehend, reich und wird von Bodyguards begleitet. Er wirkt unnahbar und doch irgendwie süß aber auch stark. Er wirkt wie jemand der Geheimnisse hat er kann sich nicht öffnen. Gelingt es Lila trotzdem Bezug zu ihm zu bekommen. Felix der beste Freund von Devon ein Junge denn man einfach ins Herz schließt außer das er viel spricht ist er einfach ein Schatz. Der Pixie Oscar kommt einen sehr eigenartig vor im ersten Moment. Aber als er vertrauen schafft finden Lila und ihr Zugang zueinander. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und dem Leser wird ein Film vor dem inneren Auge abgespielt. Der Leser kann sich zu 100 % auf die Charaktere einlassen und auch zwischen denn Zeilen des Buches lesen. Es hat aber noch soviel Platz das der Leser seine eigenen Gefühle in das Buch bringen kann und auch die Fantasie wird angekurbelt. Es kommt einen so vor als ob Mann in dem Buch sich befindet mit ihm zerschmelzt und eins wird. Die Autorin bringt den Leser ab und an auf die falsche Spur wer hinter denn Anschlägen steckt und es werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt im Laufe der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und sehr emotional geschrieben. Ich hatte bei diesem Buch Angst, Abenteuer , Spannung,Trauer, Liebe empfunden. Ich freue mich schon auf den 2. Teil dieser genialen Reihe. Es ist ein Leseerlebnis für alle Altersklassen ! 5 von 5 Punkten!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbarer Auftakt
von Mii's Bücherwelt am 18.05.2016

Inhalt Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht... Inhalt Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe. Charaktere Lila ist eine sehr gute gewählte Protagonistin. Sie ist sehr stark, tapfer und mutig. Aber Lila ist auch eine sehr kluge, clevere, loyale, liebevolle, treue und aufmerksame junge Frau. Außerdem sagt sie immer ihre Meinung und hält diese nicht zurück. Sie behält immer einen kühlen Kopf, egal wie gefährlich die Situation ist und sie reagiert ziemlich schnell. Devon ist ein sehr netter junge Mann, der mehr auf Lager hat, als man ihm zutraut. Er ist sehr klug und stark. Außerdem ist er sehr loyal und sehr tapfer. Auch er hat seine eigenen Meinung und hält diese nicht zurück und er ist sehr aufmerksam. Meine Meinung Der Schreibstil ist flüssig, locker, packend und spannend. Außerdem ist er sehr angenehm und ich bin sofort in meinen Lesefluss gekommen. Die Story ist sehr schlüssig und gut durchdacht. Des Weiteren ist sie genial, spannend und schön strukturiert. Sie regt auch zum Nachdenken an, aber das Ende von Band 1 ist nicht so nett... Zur Autorin Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«. Empfehlung Ich empfehle dieses Buch jedem, der die Mythos Academy Reihe und die Elemental Assassin Reihe gelesen hat und genauso liebt wie ich. Das Buch ist der wahnsinn!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2016

Black Blade, die neue Reihe von "Mythos Academy"- Autorin Jennifer Estep, glänzt wie die anderen Bücher durch einen wunderbar flüssigen Schreibstil, eine ideenreiche Geschichte und durch viel Gefühl und Spannung! Man wird von der ersten Seite an in eine Welt gezogen, die so ganz anders ist, als wir sie... Black Blade, die neue Reihe von "Mythos Academy"- Autorin Jennifer Estep, glänzt wie die anderen Bücher durch einen wunderbar flüssigen Schreibstil, eine ideenreiche Geschichte und durch viel Gefühl und Spannung! Man wird von der ersten Seite an in eine Welt gezogen, die so ganz anders ist, als wir sie kennen und die einem vollkommen in den Bann zieht! Fazit: Ein Muss für alle Fantasy-Fans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika
von All you need is a lovely book am 13.03.2016

?Black Blade: Das eisige Feuer der Magie? ist die neue Reihe meiner Lieblingsautorin Jennifer Estep. Mit der Mythos Academy-Reihe rund um Gwen und Logan konnte sie mich in ihren Bann ziehen und mit Black Blade legt sie sogar noch einen drauf. Ein Roman voller Action, Spannung und Magie. Broschiert: 368... ?Black Blade: Das eisige Feuer der Magie? ist die neue Reihe meiner Lieblingsautorin Jennifer Estep. Mit der Mythos Academy-Reihe rund um Gwen und Logan konnte sie mich in ihren Bann ziehen und mit Black Blade legt sie sogar noch einen drauf. Ein Roman voller Action, Spannung und Magie. Broschiert: 368 Seiten Verlag: ivi (5. Oktober 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3492703283 Originaltitel: Cold Burn of Magic Klappentext Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten ? ebenso wie ihre große Liebe. Meinung Durch die Mythos Academy bin ich auf die Autorin aufmerksam und dann auch zum großen Fan geworden. Logan und Gwen konnten mich von der ersten Seite begeistern. Umso mehr war ich dann auf dieses Buch gespannt. Bevor ich zu den Charakteren oder der Handlung komme, muss ich erst noch etwas loswerden. Ich hab das Buch schon im Laden stehen sehen und war wie magisch von dem Cover angezogen worden. Leider hatte ich damals nicht genug Geld dabei, sodass ich es leider stehen lassen musste. Aber seitdem ist mir das Cover im Gedächtnis geblieben. Es ist einfach so perfekt *_* Das Cover wirkt so magisch und geheimnisvoll, ist aber durch das weiß und Grün doch sehr schlicht und elegant gehalten. Einfach ein absoluter Traum und ein richtiger Hingucker. Ich bin so froh, es endlich auch zu haben. Die gesamte Handlung spielt in Cloudburst Falls. Es handelt sich um eine Stadt, in der Menschen, Magier und Monster gemeinsam leben. Die Magier haben verschiedene Talente, wie Sicht, Stärke oder Geschwindigkeit. Unter den Magiern werden die Menschen als Tölpel betrachtet, die nur dazu gut sind, Geld in die Kassen zu treiben. Innerhalb der Magier gibt es große Familien wie die Draconis, Sinclairs oder Itos. Am mächtigsten sind die Draconis knapp gefolgt von den Sinclairs. Macht, Geld und Magie spielen in den Familien eine große Rolle. So kommt es oft zu Fehden und Kämpfen, bei denen nicht seltenen Menschen sterben. Lila Merriweather ist eine sehr sympathische und taffe Protagonistin. Sie verdient sich ihr Geld als Diebin. Die gestohlene Ware bringt sie zu ihren Bekannten Mo, der das Razzle Dazzle betreibt, was eine Art Pfandleihe darstellt. Ihre Mutter wurde schon vor einiger Zeit von Wächtern einer anderen Familie getötet. Seit dem hat sie einen tiefen Hass auf die Familien und lebt allein in einer Bibliothek. Als sie eines Tages einen Jungen in der Pfandleihe von Mo vor einem Angriff von Unbekannten rettet, gerät sie in die Machtspielchen der Familien. Denn der Junge war Devon Sinclair, der Sohn vom Oberhaupt der Sinclair Familie. So muss sie, mehr oder weniger gerne, den Job als Leibwächterin für Devon übernehmen. Beide sind davon nicht sehr begeistert. Trotzdem entwickeln sich zwischen den beiden Gefühle, die Lila nicht ganz wahr haben will. Das Buch ist eine wundervolle Mischung aus Action, Spannung und Magie. Ein richtiger Traum. Lila lernt einige tolle Personen in der Familie der Sinclairs kennen. Egal ob Felix, der nie die Klappe hält, oder Oscar, ein hinterwäldlerischer Cowboypixie, alle sind sehr liebevoll ausgestaltet und tolle Nebencharaktere. Auch wenn ich relativ schnell den Plot der Geschichte aufdecken konnte, war es trotzdem sehr spannend Lila dabei zu beobachten, wie sie Stück für Stück die Puzzleteile rund um den geheimnisvollen Unbekannten, der versucht hat Devon zu entführen, zusammengesetzt hat. Spannung und Action waren in diesem Buch wirklich perfekt ausgewogen. Aber auch die Gefühle, besonders bei Lilas Flashbacks, und der Humor kamen nicht zu kurz. Der Schreibstil von Jennifer Estep ist genial. Er lässt sich sehr locker und flüssig lesen. Man wird sofort in die Handlung hineingezogen und erlebt alles hautnah mit. Fazit Ich bin von diesem ersten Buch der neuen Reihe wirklich begeistert. Der Schreibstil ist wieder toll und die Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen. Die Autorin hat es wiedermal geschafft, eine neue, magische Welt aufzubauen und damit den Leser zu begeistern. Ich freue mich schon, wenn es am 2.Mai mit den Abenteuern von Lila und den anderen weitergeht. Ein genialer Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Reise in eine tolle Welt
von Caras Bookish Paradise am 01.03.2016

Cover Auf dem Cover ist nur die schwache Silhouette eines Kopfes zu sehen, bei dem man eigentlich nur Augen, Nase und Mund richtig erkennen kann. Am auffallendsten sind die regenbogenfarbenen Augen, die dadurch irgendwie magisch erscheinen. Ansonsten ist das Cover weiß und nur ein paar grüne Ranken zieren... Cover Auf dem Cover ist nur die schwache Silhouette eines Kopfes zu sehen, bei dem man eigentlich nur Augen, Nase und Mund richtig erkennen kann. Am auffallendsten sind die regenbogenfarbenen Augen, die dadurch irgendwie magisch erscheinen. Ansonsten ist das Cover weiß und nur ein paar grüne Ranken zieren den Rand des Covers. Meine Meinung Ich fand das Buch wirklich gut, es hat einen tollen Schreibstil, der flüssig zu lesen ist. Lila ist eine sehr sympathische Protagonistin, die ich von Anfang an gemocht habe, weil sie so selbstständig und unabhängig ist, obwohl sie erst 17 Jahre alt ist. Auch Mo und Felix mochte ich sehr gerne, auch wenn Felix eine totale Quasselstrippe ist, aber genau das macht ihn irgendwie so sympathisch. Zu Devon, einem wahr gewordenen Traum, muss ich nichts mehr sagen, ich liebe einfach alles an ihm. Allerdings sind nicht alle so, wie ich sie am Anfang eingeschätzt habe und ein Charakter war dabei, der mich wirklich positiv überrascht hat. Es ist eine spannende Welt, in die uns Jennifer Estep da schickt. Eine Mischung aus alt (Schwerter und andere Waffen) und neu (Handys und die restliche Technologie). Ich war wirklich gern an Lilas Seite, vor allem das Herrenhaus der Sinclairs ist ein Traum. Das Buch war durchweg spannend und kurz bevor Lila dem großen Geheimnis auf die Spur kommt, hatte ich dieselbe Vermutung wie sie. Das Ende und Claudias Geschichte hat mich dann doch überrascht und ich fand es auf eine gewisse Art und Weise rührend. Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung, die Anfang Mai erschient, und kann es kaum erwarten, wieder nach Cloudburst Falls zu reisen und Lila und Devon zu begleiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorsicht Suchtpotenzial
von kaylie aus Münster am 22.02.2016

Klappentext Mein Name ist Lila Merriweather und ich bin sowas wie der weibliche Robin Hood der Stadt. Nur das bei mir die Armen nichts zurückbekommen. Dank meiner (geheimen!) magischen Talente kann ich so ziemlich alles stehlen, was ich will, und bekomme dafür auch noch eine statte Belohnung. Ich bin... Klappentext Mein Name ist Lila Merriweather und ich bin sowas wie der weibliche Robin Hood der Stadt. Nur das bei mir die Armen nichts zurückbekommen. Dank meiner (geheimen!) magischen Talente kann ich so ziemlich alles stehlen, was ich will, und bekomme dafür auch noch eine statte Belohnung. Ich bin jung, selbstständig und frei... jedenfalls bis ich einen Fehler mache und einem reichen Jungen das Leben rette. Jetzt soll ausgrechnet ich seine Leibwächterin werden. Und irgendwer hat es auf den Kerl abgesehen. Meine Meinung Black Blade. Ein Buch mit Suchtpotenzial: Zum Cover: Das Cover ist weiß (ein Traum). Man sieht nur die Umrisse eines weiblichen Gesichts und grüne Blätter. Der Titel ist schwarz hervorgehoben. Die ganze Geschichte: Lila, ein wirklich selbstbewusstes Mädchen, hat schon früh lernen müssen alleine auf der Welt zu kämpfen. Nachdem sie ihre Mutter verloren hat, arbeitet sie für Mo, einen Freund ihrer Mutter, als Diebin. Als sie eines Tages ihren Lohn für den letzten Auftrag abholen will, gerät sie mitten in einen Mordversuch auf Devon. Gegen aller Natur, mischt sie sich in die Geschehnisse ein. Nachdem sie ihm erfolgreich das Leben gerettet hat soll sie ihn als neue Leibwächterin dienen. Sie tritt ihren Job an und beschützt ihn mit Leib und Seele und versucht herauszufinden, wer dahinter steckt Als sie endlich erkennt, wer den Auftrag gegeben hat, scheint es allerdings zu spät zu sein.... Fakten: Die Geschichte ist aus der Sicht von Lila geschrieben. Lila, strotzt quasi vor Selbstbewusstsein und ist alles andere als auf den Mund gefallen. Ihre witzige und freche Art hat mich ziemlich oft zum lachen gebracht. Devon hingegen, ist eher der ruhige Punkt in der Geschichte. Er macht sich mehr Gedanken um seine Mitmenschen, anstatt um sich selbst. Was mich im angesichts seines drohenden Todes ziemlich beeindruckt hat. Die Charaktere wurden von Jennifer wirklich schön herausgearbeitet und jeder einzelne ist auf seine Art besonders. Das Buch ist eine Perfekte Mischung aus Romeo und Julia, Robin Hood und Magie. Genau nach meinem Geschmack. Schon auf der ersten Seite, wird man mitten ins Geschehen geworfen und mir ist es nicht gelungen das Buch wegzulegen. So habe ich meinen Sonntag damit verbracht diese Geschichte zu lesen und in mich aufzusaugen. Ich bereue keine Sekunde. Auch scheint sich eine kleine Liebesgeschichte anzubahnen und ich bin davon überzeugt im nächsten Teil noch mehr darüber lesen zu können. Mein Fazit Ein fesselndes Buch. Nicht nur das Cover ist wunderschön, auch der Inhalt hat mich zu 100% überzeugt und ich kann es kaum erwarten Band zwei in mich aufzusaugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hammer Buch! Tolle Story, klasse Schreibstil, sympathische Charaktere. Muss man gelesen haben!
von Zessi79 am 19.02.2016

Klappentext: Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls... Klappentext: Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist in Cloudburst Falls nicht viel wert ... Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe. Meinung: Es war mein erstes Buch von Jennifer Estep, aber bestimmt nicht das letzte Buch…Der Schreibstil des Buches ist wahnsinnig toll, flüssig und fesselnd zugleich. Ich konnte das Buch bereits nach ein paar gelesenen Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere waren mir sofort sympathisch und ich konnte mich super hineinversetzen, habe mit Ihnen gefühlt und gelitten. Auch die Story an sich hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Idee mit den verschiedenen Familienclans hat mir besonders gut gefallen. Das Buch war spannend bis zur letzten Seite, emotional geschrieben, aber nicht zu kitschig, was für dieses Buch meiner Meinung nach genau die richtige Mischung war. Außerdem gab es unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie es weiter geht. Fazit: Hammer Buch, ich habe es sowas von verschlungen, war innerhalb von 2 Tagen durch. Wenn ich könnte, würde ich gerne mehr als 5 Sterne vergeben. Unbedingt Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Black Blade: Das eisige Feuer der Magie
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 29.01.2016

Nachdem ich die Elemental Assassin Reihe von Jennifer Estep gelesen hatte, bin ich ein großer Fan ihres Schreibstil und ihre Charakteren geworden. So habe ich mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es eine neue Fantasy Jugendbuch Reihe von ihr gibt. Die Aufmachung des Buches passt zu den anderen... Nachdem ich die Elemental Assassin Reihe von Jennifer Estep gelesen hatte, bin ich ein großer Fan ihres Schreibstil und ihre Charakteren geworden. So habe ich mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es eine neue Fantasy Jugendbuch Reihe von ihr gibt. Die Aufmachung des Buches passt zu den anderen von ihr verlegten Büchern. Das Cover zeigt wieder ein Gesicht und ist ansonsten schlicht. Die Blätter sind ein wiederkehrender Faktor, so befinden sie sich in der Klappenbroschur und bei jedem neuen Kapitel. Lila Merriweather muss sich alleine durchschlagen. Sie hat zwar Mo,einen eher zwielichtigen Gebrauchtwarenverkäufer, aber seit dem Tod ihrer Mutter versucht sie alleine klar zukommen. So hat sie sich zu einer wahren Meisterdiebin gemausert. Sie ist ein sehr starker Charakter, stolz auf das, was sie erreicht hat und sich ihrer Fähigkeiten völlig bewusst. Sie weiß, dass das Leben nicht immer leicht ist, verliert aber trotzdem nicht den Mut. Ich empfand sie als angenehmen und sympathischen Charakter. Auch die Nebencharaktere haben mir gefallen, sie sind schön herausgearbeitet. Besonders Oscar und Felix mochte ich. Aber auch Devon ist ein guter Kerl. Ich bin gespannt, wie es zwischen ihm und Lila weitergehen wird. Und ob es wohl in Band 2, mehr als nur eine extrem dezente Romanze geben wird. Die Handlung bzw. ihre Elemente dürften Jennifer Estep Fans bekannt vorkommen. Da die mystische Welt von Cloudburst Falls, im gleichen Universum angesiedelt ist,wie auch Ashland aus der Elemental Assassin Reihe. Die Magie funktioniert auf eine ähnliche Art. Und es gibt auch allerlei skurrile Wesen. Nur wird Cloudburst Falls von verschiedenen Familien beherrscht, im Mafia Stil. Die Welt ist nicht so düster wie Ashland, sie erscheint hell und freundlich, zumindest für die Touristen ; ) Die Idee, die Magie auf so eine Art funktionieren zu lassen, fand ich schon im düsteren Ashland großartig und so gefällt es mir auch hier sehr. Außerdem habe ich eine schwäche für Monster. Ich liebe den Schreibstil von Jennifer Estep. Sie hat so eine flüssige Art zu erzählen. Sie schafft es immer wieder bei mir ein Kopfkino auszulösen. Die Verbindung zwischen Charakterzeichnung und Entwicklung, aber trotzdem genug Handlungen und Emotionen unterzubringen gelingt ihr außerordentlich gut. So wird es nie langweilig. der Spannungsbogen geht immer wieder hoch Und es macht richtig Spaß ihre Bücher zu lesen. Fazit: Eine klare Empfehlung für Estep Fans. Wer die Spinnen Bücher gelesen hat, wird ihr wohl einige Elemente wieder erkennen, aber trotzdem hatte ich meinen Spaß beim Lesen. Einen Abklatsch, wie manch andere sehe ich hier nicht. Eher eine freundlichere und hellere Variante zu der düsteren und brutalen Elemental Assassin Reihe. Mit Lila hat die Autorin eine starke und authentische Hauptprotagonistin geschaffen. Die Liebesgeschichte, die wirklich extrem dezent war, kam mir etwas zu kurz, hier hoffe ich aber auch Band 2.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Welt voller Magie, Mafia und Monster
von Angel1607 aus Peisching am 14.01.2016

Um was geht es in dem Buch überhaupt? Talente. Magie. Mafia. Monster.....die Schlagwörter, die die Geschichte genau treffen: Die 17-jährige Lila Merriweather hat ein hartes Schicksal. Ihre Mutter wurde getötet und seit diesem Tag schlägt sie sich so gut wie alleine durch eine Welt aus Magie und Mafia. Die Welt, in... Um was geht es in dem Buch überhaupt? Talente. Magie. Mafia. Monster.....die Schlagwörter, die die Geschichte genau treffen: Die 17-jährige Lila Merriweather hat ein hartes Schicksal. Ihre Mutter wurde getötet und seit diesem Tag schlägt sie sich so gut wie alleine durch eine Welt aus Magie und Mafia. Die Welt, in der sie lebt wird von Familien beherrscht, die sich gegenseitig heimlich bekämpfen. Die stärkste der Familien ist die Draconi Familie, unter der Leitung von Victor Draconi. Das personifizierte Böse. Lila verdient indes mit Diebstählen ihr täglich Brot und mittlerweile ist sie zu einer der Besten geworden. Mo, ein Freund ihrer Mutter, ist der einzige Vertraute und die einzige Hilfe. Doch eines Tages soll sich alles ändern. Nichtsahnend befindet sie sich in Mo's Pfandleihe als drei offensichtliche Magier den Laden betreten. Sie haben ein eher unschuldiges Ziel, einfach nur ein besonderes Geschenk finden. Als ein dubioser Kerl vor dem Schaufenster auftaucht, beginnt Lila skeptisch zu werden und dann geht alles ganz schnell! Ein Gruppe Männer stürmt den Laden und greift die kleine Magier-Truppe an. Lila will sich eigentlich garnicht einmischen, jedoch rettet sie instinktiv dem hübschen jungen Magier das Leben, nichtsahnend, dass sie mit dieser Tat ihr Leben vollkommen verändert. Wie erging es mir mit dem Buch? Ich bin von Anfang an ganz verliebt in das Cover! Das weiß mit den Ranken, perfekt. Und für mich auch passend zum Buch! Mein erstes Estep-Buch und ich war mega neugierig! Und ich muss sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin sofort geliebt habe. Flüssig mit dem genau dem richtigen Maß an Beschreibungen. Viele Autoren verlieren sich zu oft in der Umgebungsbeschreibung oder dergleichen, schreiben in der Weltgeschichte herum und nehmen den Büchern damit die Magie. So nicht bei Jennifer Estep! Ich habe Lila von Anfang an ins Herz geschlossen und ihr Schicksal hat mich tief berührt! Auch Mo, den ich mir mit seinen typischen Hawaii-Hemden und FlipFlops sehr gut vorstellen konnte, stellte für mich gleich die Art von Ersatz-Vater dar, die man sich für jemanden wie Lila wünscht! Und dann ist da noch Devon. Der anfangs geheimnisvolle Fremde, dem man nach dem Leben trachtet und der für mich irgendwo diese Schuld, die tief in seinem Herzen verankert ist, ausgestrahlt hat und ein großes Maß an Gutmütigkeit und noch etwas anderes. Ja, im Prinzip hat die Autorin geschafft, dass man irgendwo Lilas Talent sein Eigen nennt. Die Seelensicht. Durch ihre Beschreibungen und gut gewählten Worte hatte man bei jeder Seelensicht das Gefühl, ebenfalls ins Herz bzw. die Seele des Gegenübers blicken zu können! Traumhaft! Außerdem hat es Estep für mich geschafft, den Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten! Keine Sekunde war das Buch langweilig und schaffte immer wieder neues. Auch bleibt kein Gefühl verborgen, man lacht, man weint, man ist wütend....alles durchlebt man! Und am Ende empfinde ich mich selbst als Teil der Sinclair Familie! Die Pratogonisten sind durchwegs sympathisch, das Böse in dem Buch, verkörpert durch Victor Sinclair und seinem Sohn und dem Intreganten, dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, da ich sonst spoilern würde, hat diese Ausstrahlung, die mir selbst Gänsehaut bereitet hat. Das erste "Treffen" von Victor und Lila, Gänsehaut, ich habe regelrecht den Atem angehalten und darauf gewartet, dass Victors Blick auf Lila fällt und auf seine Reaktion gewartet! SPOILERWARNUNG! Einzig die abweisende Haltung Lilas gegenüber ihren Gefühlen für Devon hat mich etwas gestört, aber passt prima zur Geschichte. Wäre ja zu einfach, wenn eine Liebesgeschichte gleich im ersten Buch sein Happy End finden würde!!! Und doch hat es mir irgendwo weh getan, dass sie Devon von sich gestoßen hat! SPOILERWARNUNG ENDE!!! Alles in allem, finde ich den ersten Teil der "Black Blade"-Reihe atemberaubend, fesselnd und spannend! Mit vielen Momenten, in denen man den Atem anhält und auf das Beste hofft! Estep gelingt es durchwegs in dem Buch, jedes Gefühl und jede Situation mit der richtigen Schreibweise zu umrahmen und dem Leser perfekt in die Szenen einzubinden!!! Meine Lieblingsworte aus dem Buch, die mich ins Herz trafen: "Ja, bringt mich zurück ins Herrenhaus", sagte ich. "Bringt mich nach Hause."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandioser Fantasy-Auftakt mit hohem Suchtpotential!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 20.12.2015

Inhalt: Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Die 17 Jährige Lila Merriweather liebt ihr unbeschwertes Leben. Mit kleinen diebischen Gelegenheitjobs hält sie sich über Wasser, weiß den Rat und die Freundschaft ihres Ziehvaters Mo zu schätzen und doch ist ihr Leben nicht so unbeschwert wie es zu... Inhalt: Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Die 17 Jährige Lila Merriweather liebt ihr unbeschwertes Leben. Mit kleinen diebischen Gelegenheitjobs hält sie sich über Wasser, weiß den Rat und die Freundschaft ihres Ziehvaters Mo zu schätzen und doch ist ihr Leben nicht so unbeschwert wie es zu sein scheint. Lila verfügt über außergewöhnliche Talente. Ist die Seelensicht eher eine Fähigkeit von wenig belangen, aber von klaren Vorteilen, so besitzt sie auch eine Fähigkeit aus deren Existenz sie ein riesen Geheimnis macht. Die Übertragungsmagie ist eine seltene Fähigkeit, deren Aufmerksamkeit Neider auf sich ziehen kann, die vor nichts zurückschrecken sich dieser Fähigkeit zu bemächtigen. Aber als sie durch einen dummen Zufall ausgerechnet den Sohn der angesehenen Familie Sinclair das Leben rettet, katapultiert sie sich postwendend zur neuen Leibwächterin des Familianclan-Sprösslings. Nicht nur das Lila nun mit der Schickeria der Stadt zu kämpfen hat und sich in deren Lebensweise zurechtfinden muss, sondern lauern zu allem Übel an jeder Ecke Gefahren, die um das Leben ihres Schützlings trachten. Zwei fehlgeschlagene Mordversuche sind eindeutig einer zu viel und so begibt sich Lila auf die Suche nach der Ursache allen Übels… Meiner Meinung: Auf die neue Reihe der Autorin habe ich mich schon total gefreut und konnte es kaum erwarten endlich das Buch in den Händen zu halten. Ihre Mythos Academy – Reihe habe ich förmlich verschlungen und so hatte ich auch eine kleine aber feine Erwartung an den neuen Reihen-Auftakt. Jennifer Estep hat mich total überrascht und ich bin immer noch total begeistert. Geradezu fiebere ich dem zweiten Band dieser Reihe entgegen! Ihr Schreibstil ist fesselnd und flüssig. Gebannt heftet man sich an die Worte und verfolgt die aufregende Handlung rund um Lila Merriweather und ihrem Abenteuer. Die lockere Art der jungen Protagonistin macht den Einstieg in die Handlung total einfach. Sofort ist man gefangen und fiebert mit Lila total mit. Es entsteht ein sehr angenehmer Lesefluss aus dessen Fängen man sich nur schlecht lösen kann. Ehe man sich versieht ist man am Ende angekommen und kann es kaum erwarten bis der zweite Band erscheint. Lila Merriweather ist eine taffe und charismatische Einzelkämpferin, die mir im Nu ans Herz gewachsen ist. Ihre loses Mundwerk gefiel mir sofort und peppte die Handlung ordentlich auf. Wirkt sie unverletzlich und total stark, so trägt sie tief im Inneren eine schwere Last mit sich, die auf Rache hofft. Devon wirkte sehr geheimnisvoll und verletzlich, aber auch mit einer starken Schulter zum Anlehnen. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an und kann sehr gut verstehen warum sich Lila so magisch von ihm angezogen fühlt. Das Cover besticht durch seine Schlichtheit. Es hat auf seine eigene Art einen hohen Widererkennungswert und mit viel Fantasy stellt es unsere junge Hauptprotagonistin Lila da. Fazit: Ein absolut grandioser Reihenauftakt, der auf jeden Fall süchtig nach mehr macht. Ich persönlich kann es kaum erwarten wie es weitergehen wird und kann nur eine glasklare Leseempfehlung für alle „ Mythos Academy-Fans“ aussprechen und alle die es gerne noch werden wollen! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt!
von einer Kundin/einem Kunden aus lustenau in vorarlberg am 03.12.2015

Lila besitzt außergewöhnlich magische Talente, sie kann die Magie von anderen übernehmen und diese sogar verstärken. Zudem kann sie Seelen lesen und ist den Umgang mit Waffen gewohnt. Der Titel Black Blade verrät es schon, ihr Schwert ist etwas besonderes und aus Bluteisen gefertigt, wodurch die Klinge ihre dunkle... Lila besitzt außergewöhnlich magische Talente, sie kann die Magie von anderen übernehmen und diese sogar verstärken. Zudem kann sie Seelen lesen und ist den Umgang mit Waffen gewohnt. Der Titel Black Blade verrät es schon, ihr Schwert ist etwas besonderes und aus Bluteisen gefertigt, wodurch die Klinge ihre dunkle Farbe bekommt. Abgesehen davon ist sie eine Auftragsdiebin und kann jeden Auftrag ausführen, egal wie schwer dieser auch sein mag. Sie hat einen Mentor oder auch sowas wie eine Ersatz Vaterfigur namens Mo, der auf sie aufpasst aber auch von ihren Fähigkeiten profitiert. Als in Mo's Laden ein Anschlag verübt wird, rettet Lila einen jungen Mann das Leben. Doch Devon ist nicht irgendein Junge, er ist der Sohn einer der mächtigsten Familien in der Stadt. Als Lila zu seiner neuen Leibwächterin auserkoren wird, ist sie alles andere als begeistert davon. Schnell wird ihr aber klar, dass ihr gar keine andere Wahl bleibt und so beginnt ein neues und chaotisches Abenteuer für sie. In der Stadt in der Lila lebt wissen alle über die Magie Bescheid, es ist sogar ein beliebtes Touristenziel, wo man gerne hinfährt und auf den Spuren der Magiebegabten wandert. Es hat aber gleichzeitig italienischen Mafiosi Charme, denn die verschiedenen Familienoberhäupter haben in der Stadt das Sagen. Es ist ein wenig eine Mischung aus angesagten Lifestyle, schicken und noblen Viertel mit versnobten Menschen und Mythen und Legenden alter Geschichten mit Traditionen. Kurzum: das Setting ist 1a! Bei Lila fällt mir sofort das Wort Frauenpower ein - sie ist mutig, weiß sich durchzusetzen, kann kämpfen und hat einen starken Willen. Sie ist frech und zynisch aber dabei einfach sympathisch. Man mag sie sofort. Dadurch dass sie ihre Mutter durch einen Unfall verloren hat, ist sie sehr selbstständig aber auch distanziert. Sie gibt sich meistens taffer als sie eigentlich ist, aber das macht ihren Charakter eben aus. Aber auch die Nebencharakter fand ich gut gewählt und beschrieben, es ist von allem ein bisschen dabei. Zum schmunzeln, zum Lachen, zum Haare raufen und Kopf schütteln. Von der Mythos Academy bin ich ja schon den langsamen Verlauf der romantischen Seite gewohnt und das ist mir allemal lieber als diese nervigen Instant Love Geschichten! Alleine dafür schon ein Extra Sternchen. Die neue Young Adult Serie von Jennifer Estep musste ich einfach lesen. Ich hab ihre Mythos Academy verschlungen und auch den ersten Spinnen Band gelesen. Letzteres war leider überhaupt nicht mein Fall und daher war ich anfangs ein wenig skeptisch, ob mir dann Black Blade überhaupt zusagt. Aber schon nach den ersten Kapiteln war klar - das wird was! Ich bin froh der neuen Reihe eine Chance gegeben zu haben und kann mich jetzt schon auf den zweiten Band freuen, welcher übrigens im Mai 2016 erscheint. Wer eine Geschichte mit spannender Handlung, Action und Magie lesen möchte, der macht mit "Black Blade" überhaupt nichts falsch! Das Setting ist super, die Protagonistin ist eine Kämpfernatur und durch den flüssigen und bildhaften Schreibstil hat man das Buch schneller ausgelesen als man möchte. Für den Auftakt gibt es von mir 5/5 Rawr's weil ich einfach nichts auszusetzen hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grandios
von einer Kundin/einem Kunden aus Lügde am 24.11.2015

Nachdem ich die „Mythos Academy“-Reihe von Jennifer Estep schon sehr mochte, war ich unglaublich gespannt auf ihre neue Reihe „Black Blade“. Ich konnte es nicht aus den Händen legen. Jennifers Schreibstil war mal wieder grandios und total flüssig zu lesen, wie bei der Mythosacademy auch! Die Protgonisten waren mir... Nachdem ich die „Mythos Academy“-Reihe von Jennifer Estep schon sehr mochte, war ich unglaublich gespannt auf ihre neue Reihe „Black Blade“. Ich konnte es nicht aus den Händen legen. Jennifers Schreibstil war mal wieder grandios und total flüssig zu lesen, wie bei der Mythosacademy auch! Die Protgonisten waren mir von Anfang an schon symphatisch, vorallem die ganze Idee dieser Story, wie alles dazu kam, dass Lila Devon beschützen musste und die verschiedenen Verbindungen zwischen den Personen, die erst später richtig klar wurden, waren so durchdacht, dass man so nie darauf gekommen wäre. Ich liebe die ganze Geschichte. Von Anfang bis zum Ende war es actionreich. Ein Ereignis nach dem nächsten kam und immer hat man mitgefiebert, dass allen bloß nichts passiert. Ein super Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wundervoll magischer Roman!
von Book-addicted am 22.11.2015

"Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" ist der erste Band der "Black Blade" - Reihe von Jennifer Estep. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch kein einziges Buch der Autorin gelesen habe, weswegen ich mir, als dieser Roman erschien, vornahm, dies nun nachzuholen. Lila Merriweather ist überaus... "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" ist der erste Band der "Black Blade" - Reihe von Jennifer Estep. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch kein einziges Buch der Autorin gelesen habe, weswegen ich mir, als dieser Roman erschien, vornahm, dies nun nachzuholen. Lila Merriweather ist überaus sympathisches junges Mädchen, welches beim näheren hinsehen ganz schön unser Mitgefühl anspricht, obwohl sie sich ganz gut selbst zu helfen weiß. Mit ihren 17 Jahren hat sie schon einiges erlebt und wohnt nicht nur im spärlich eingerichteten Keller unter einer Bibliothek, sondern muss sich ihr Leben auch noch selbst finanzieren - durch Diebstähle. Für diese bekommt sie Aufträge von einem alten Freund ihrer Mutter, Mo, der gleichzeitig ihre einzigste Bezugsperson darstellt. Auch wenn Lila kein leichtes Leben führt und sich auch in der Schule nicht besonders wohlfühlt, was vor allem daran liegt, dass sie eine "Menschenschule" besucht, ist sie kein schlechter Mensch, denn sie versucht stets Gerechtigkeit zu üben. Der Tod ihrer Mutter vor 4 Jahren macht ihr noch immer zu schaffen und es gibt Momente in denen sie sie wahnsinnig vermisst. Lila ist eine starke Persönlichkeit, die genau weiß was sie will und weder Kosten, noch Mühen scheut, genau das zu erreichen. Gleichzeitig ist sie jedoch ein äußerst vernünftiges Mädchen, das im Zweifelsfall durchaus die richtige Entscheidung zu treffen weiß und notfalls auch ihre eigenen Bedürfnisse zurücksteckt, wenn das Risiko zu groß wird. Ich konnte mich nicht nur gut in Lila hineinversetzen und ihre Gedanken/Gefühle nachvollziehen, sondern musste sie als starke Persönlichkeit fast ein wenig bewundern. Devon Sinclair, der Junge, den Lila nach einem Vorfall beschützen muss, ist zu Anfang ein wenig geheimnisvoll, aber genau das macht ihn auch so interessant. Wie zu erwarten ist er der typische Schönling, ausnahmsweise macht er jedoch davon überhaupt keinen Gebrauch, um zu erreichen was er will. Ganz im Gegensatz zu vielen anderen Jugendbuch-"Helden" ist er nämlich genau das nicht - ein Held. Vielmehr würde ich Lila als Heldin der Geschichte bezeichnen, was Devon auf eine noch sympathischere Ebene bringt, denn er akzeptiert dies vollkommen. Devon ist ein unglaublich netter Mensch, der viel mehr Gefühl, viel mehr Empathie hat, als man es vermuten würde, doch Lila kommt ihm schnell auf die Schliche - nicht zuletzt auf Grund ihrer besonderen, magischen, Gabe. Auch die anderen Charaktere, die uns in diesem Roman begegnen, besonders Felix und Oscar, fand ich äußerst faszinierend, facettenreich und voller Ideen. Auch wenn Oscar zu Beginn sehr griesgrämig wirkt, kann man es ihm doch verzeihen und irgendwie weiß man auch, dass hinter der rauen Schale ein ganz weicher, fast schon butterweicher Kern steckt, der nur zum Vorschein gebracht werden muss. Die Geschichte an sich ist mitreißend, spannend, fesselnd, faszinierend, überraschend... mir würden noch unzählige Adjektive einfallen, um diese Wahnsinnsgeschichte zu beschreiben, aber ich glaube, es ist doch besser, wenn ihr euch selbst ein Bild davon macht. "Das eisige Feuer der Magie" ist ein Roman, der die Welt zum anhalten zwingt, den Seiten Flügeln verleiht und den Leser entführt, in eine fantastische, neue Welt, die er einfach lieben muss. Wertung: 5 von 5 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Black Blade von Jennifer Estep - Ein unglaublich tolles, fantastisches Buch!
von Katharina P. am 12.11.2015

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht... Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe. Meine Meinung: Das Cover hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Es ist einfach wunderschön. Das Gesicht, dass man nur durch leichte Schattierungen erkennen kann, der vornehmlich weiße Hintergrund und dann diese wundervollen grünen Akzente in Form von Blättern. Allein dies hat mich davon überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Doch damit nicht genug, innen setzt sich dieses tolle Bild weiter fort. Über jedem Kapitel sind diese wundervollen Blätter zu sehen. Einfach ein wundervoll gestaltetes Buch! Nun zum Inhalt...nicht nur das Cover hat mich begeistern können, sondern auch die Geschichte. Sie ist so toll, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und es in einem Zug durchgelesen habe. Dies ist die erste Geschichte, die ich von der Autorin lese und wird mit Sicherheit nicht die letzte sein! Der Schreibstil ist einfach genial und erschafft eine tolle Atmosphäre. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und war gefühlt mittendrin in der Welt von Lila. Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und süchtigmachend! Ich konnte mich den Worten nicht entziehen! Die Charaktere sind wundervoll gestaltet. Mir sind Lila, Devon, Felix, Mo und Oskar sehr ans Herz gewachsen! Vorallem mit Lila konnte ich sehr gut mitempfinden und mitfühlen - eine mutige, starke junge Frau. Ich fand es klasse, wie die "normale" Welt mit fantastischen Elementen verknüpft wurde! Mit Magie, den Monstern und den Pixies - Ich LIEBE Oscar! Jennifer Estep ist ein toller Auftakt zu einer neuen Fantasy-Reihe gelungen. Ich bin so ungeduldig und neugierig auf den zweiten Teil! Fazit: Black Blade von Jennifer Estep hat mich verzaubert, berührt und in eine Welt voller Magie, Monstern, Finsternis und tollen Charakteren entführt. Ich bin begeistert und kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Lest es, es lohnt sich!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Sicher, Märchen waren hier durchaus real - allerdings inklusive all der Monster."
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2015

Monster wie Baumtrolle oder das bekannte Loch Ness. Die Idee dieser magischsten Stadt als einer Touristenfalle und natürlich deren Betreibung durch mafiaähnliche Familien ist spitze. Lila ist eine humorvolle junge Frau, die sich als Diebin durchs Leben schlägt und über deren Vergangenheit der Leser nur stückchenweise etwas erfährt. Es... Monster wie Baumtrolle oder das bekannte Loch Ness. Die Idee dieser magischsten Stadt als einer Touristenfalle und natürlich deren Betreibung durch mafiaähnliche Familien ist spitze. Lila ist eine humorvolle junge Frau, die sich als Diebin durchs Leben schlägt und über deren Vergangenheit der Leser nur stückchenweise etwas erfährt. Es ist spannend und herrlich zugleich dieses Buch zu lesen. Mich hat es voll in seinen magischen Bann geschlagen und wenn es möglich wäre, würde auch ich als Tourist nach Cloudburst Falls reisen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gelungener Auftakt!
von Nessis Bücherregal aus Wölfersheim am 25.10.2015

„Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ ist der spannende und actionreiche Auftakt der neuen Fantasy-Reihe von Jennifer Estep. Wie auch schon bei ihren Vorgängerbüchern haben wir es hier mit toll dargestellten Kampfszenen und dem Erwachen einer zarten Liebe zu tun. Doch nehmt euch in Acht, denn hier... „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ ist der spannende und actionreiche Auftakt der neuen Fantasy-Reihe von Jennifer Estep. Wie auch schon bei ihren Vorgängerbüchern haben wir es hier mit toll dargestellten Kampfszenen und dem Erwachen einer zarten Liebe zu tun. Doch nehmt euch in Acht, denn hier kommt Lila Merriweahter: mutig, unerschrocken und tollkühn – und immer für die da, die sie liebt. Schon die Aufmachung des Covers hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich finde es sehr weiblich und doch mysteriös mit den großen grünen Augen. Die filigranen Blätterranken ziehen sich durch das ganze Buch und werden immer über den Kapiteln als Verzierung eingesetzt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Die Story wird uns in der Ich-Perspektive präsentiert, denn wer könnte die Geschichte besser erzählen als Lila selbst? Die Protagonistin hat ein reges Gefühlsleben, an dem sie aber nicht jeden teilhaben lässt, weswegen die Wahl der Perspektive für den Leser entscheidend ist. So können wir Lila oft verstehen und ihre Handlungen nachempfinden, obwohl es ihr direktes Umfeld nicht kann. Der Schreibstil ist gewohnt locker und spannend, sodass die Seiten nur so dahingeflogen sind. Auch bei der Charaktergestaltung hat sich die Autorin wieder selbst übertroffen, denn Lila erwacht bereits nach den ersten Zeilen zum Leben. Ich habe ihr ihre Gefühle vollkommen abgekauft, für mich war sie sehr authentisch und was noch wichtiger ist: Sie hat nie ihre Rolle verlassen. Sie ist sich stets treu geblieben. Ebenso sind die Nebencharaktere echte Individuen, die es in sich haben. Gerade Mo habe ich in mein Herz geschlossen, weil er einfach anders ist. Seine Vorliebe für Hawaii-Hemden hat da wohl auch eine Rolle gespielt, aber vor allem war es der geheimnisvolle Touch, der ihn umgibt. Natürlich gibt es auch ein paar Stereotypen, aber die wurden dann meist noch mit einigen Details versehen, sodass sie schon wieder gar nicht so einfach in eine Schublade zu stecken sind und einige Geheimnisse und Überraschungen parat halten. Auch die Vergangenheit von Lila und Co. hat es in sich und wird im Verlauf der Geschichte Stück für Stück aufgedeckt … … was mich direkt zur Spannungskurve bringt. Von Anfang an mitten ins Geschehen geworfen, wird es dann zunächst ruhiger, um die Situation und die Charaktere kennenzulernen. Dabei wird es aber keinesfalls langweilig, denn Lila gerät von einem Abenteuer ins nächste und muss sich während der gesamten Story immer wieder gegen die verschiedensten Widrigkeiten behauten. Ich persönlich möchte auf keinen Fall mit ihr tauschen, ihr Leben ist mir definitiv zu aufregend! Für den Leser liefern diese Kämpfe aber eine super Show, ohne dabei das Gefühl zu haben, Gleiches schon einmal gelesen zu haben. Sie sind immer wieder neu und noch aufregender als zuvor. Der magische Aspekt bzw. der Fantasyanteil hat mir sehr gut gefallen, weil er nur dezent mit der Geschichte verwoben ist. So haben wir es hier mit verschiedenen Arten von Magie zu tun, die in Cloudburst Falls alltäglich ist. Auch die Pixies (kleine geflügelte Wesen, wie eine Art Elfe) machen die Geschichte liebenswert, weil sie mystisch und doch knuffig sind und den Leser immer wieder daran erinnern, dass hier eben doch nicht alles „normal“ ist. Das Setting ist gekonnt konstruiert. Gerade das Gebilde rund um die rivalisierenden Familien konnte ich der Autorin sehr gut abkaufen. Das ist auch der Punkt, auf den ich in den Folgebänden am meisten gespannt bin, denn ich bin mir sicher, dass es hier noch viele Geheimnisse zu entdecken gibt. Ein solider erster Band, der sehr gut in die Thematik einführt und die Charaktere sofort zum Leben erweckt. Mein einziger Mini-Kritikpunkt geht dahin, dass eigentlich nicht wahnsinnig viel an Story vorhanden ist. Die Autorin kratzt noch sehr an der Oberfläche und für die nächsten Teile wünsche ich mir etwas mehr Tiefe. Insgesamt habe ich mich aber bestens unterhalten gefühlt und freue mich schon auf die Fortsetzung von Black Blade. 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dieses Buch hat einfach alles: Spannung, Kreativität, Magie, Witz, Romantik!
von Lielan am 05.10.2015

Jennifer Esteps "Das eisige Feuer der Magie" ist der Reihenauftakt ihrer neusten Jugendbuchreihe "Black Blade". Als großer Fan von Jennifer Esteps Lektüren, die mir bislang alle ausnahmslos gut gefallen haben, ist "Black Blade" natürlich ein Lese-Muss für mich gewesen. Nachdem ich die letzten Seiten ihrer "Mythos Academy" Reihe... Jennifer Esteps "Das eisige Feuer der Magie" ist der Reihenauftakt ihrer neusten Jugendbuchreihe "Black Blade". Als großer Fan von Jennifer Esteps Lektüren, die mir bislang alle ausnahmslos gut gefallen haben, ist "Black Blade" natürlich ein Lese-Muss für mich gewesen. Nachdem ich die letzten Seiten ihrer "Mythos Academy" Reihe vor einem Jahr gelesen und geliebt habe, ich unfassbar betrübt war, dass diese wundervolle Reihe ein Ende finden musste, hat mich die Nachricht einer neuen Jugendbuch-Reihe aus ihrer Feder sehr glücklich gestimmt. Und "Das eisige Feuer der Magie" konnte meiner unendlich hohen Erwartungshaltung Stand halten - ich liebe es und ich will verdammt nochmal auf der Stelle den zweiten Band! Nach den ersten Seiten habe ich Ähnlichkeiten zu Jennifer Esteps anderen Reihen "Elemental Assassins" und "Mythos Academy" gesucht. Die 17-jährige Protagonistin Lila Merriweather hat mich mit ihrer Mischung aus Schlagfertigkeit, Selbstironie und ein klitzekleines bisschen Arroganz, zuerst ein bisschen an Gin, die Protagonistin aus "Elemental Assassins" erinnert, nur eben als eine jüngere Ausgabe. Aber diese anfänglichen, eventuellen Ähnlichkeiten, haben sich nach einigen Kapiteln vollständig verflüchtigt und ich habe mich Hals über Kopf in diese neue, grandiose, liebenswerte, herzergreifende Protagonistin Lila verliebt. Hach, Jennifer Estep ist es erneut gelungen eine Protagonistin zu schaffen, die so echt und greifbar wirkt, dass man sie niemals vergessen könnte und sich auf jedes ihrer Abenteuer freuen muss. Jennifer Esteps Schreibstil ist grandios kreativ. Diese faszinierende, vor Kreativität sprühende Welt von ihr sollte man sich nicht entgehen lassen und ganz schnell dort eintauchen. Die Stadt Cloudburst Falls in der Lila lebt sprüht vor Magie. Die Menschen kommen von weltweit um die magischen Wesen zu erblicken und ein Teil dieser wundervollen mythischen Welt zu werden. Allerdings hat natürlich auch diese ihre Schattenseiten, denn es wimmelt dort nicht nur von hinreißenden Pixies, sondern eben auch von Monstern, die auf ihr Mittagessen warten. Jennifer Estep fährt nicht nur eine perfekte Fantasywelt auf, sondern punktet auch mit wundervollen Charakteren. Neben der Protagonistin Lila gibt es noch liebenswerte Nebencharaktere, die ich so schnell nicht vergessen werde und die "Black Blade" zu einer einzigartigen Reihe machen. Ich liebe jetzt schon jeden einzelnen dieser herzerwärmenden Charaktere und kann gar nicht erwarten, den weiteren Handlungsverlauf der Folgebände zu verfolgen. Aber auch storymäßig bin ich hin und weg, vollkommen verzaubert und extrem verliebt. Dieses Buch hat einfach alles: Spannung, Kreativität, Magie, Witz, Romantik. Für mich hat Jennifer Estep mit dem ersten Band ihrer "Black Blade" Reihe etwas vollkommen Neues, Eigenes, Wundervolles geschaffen - ein Buch, dass ich mir aus meinem Regal nicht mehr wegdenken mag und das definitiv den Status "Lieblingsbuch" verdient hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1

Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1

von Jennifer Estep

(38)
Buch
14,99
+
=
Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2

Das dunkle Herz der Magie / Black Blade Bd.2

von Jennifer Estep

(32)
Buch
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen