Thalia.de

Das Ende der Bequemlichkeit

7 Thesen zur Zukunft Österreichs

(2)

Österreich hat seit 1945 eine unglaubliche Erfolgsstory hingelegt und ist bisher besser durch die Krise gekommen als die meisten anderen Länder. Doch diese Erfolgsstory schreibt sich nicht von selbst fort. Bequemlichkeit, Reformmüdigkeit und mangelnder Leistungswille drohen das Land zurückfallen zu lassen, schreibt Hannes Androsch.
Der frühere Finanzminister belässt es nicht bei der Diagnose des Status Quo. Er beschäftigt sich mit den großen Linien der österreichischen Identitäts-Geschichte und bringt jene Kräfte zum Vorschein, die im Land seit Jahrhunderten bremsend fortwirken: Von der überbordenden Liebe zum Landesfürsten bis hin zum notorisch schwierigen Umgang Österreichs mit seinen herausragendsten Köpfen.
Aufbauend auf einer wechselvollen und facettenreichen Vergangenheit stellt Androsch sieben Thesen zur Zukunft des Landes auf. Und diese Zukunft ist untrennbar verbunden mit jener Europas: Warum der europäische Wohlfahrtsstaat reformiert werden muss, wie den neuen Polit-Populisten des Kontinents das Wasser abgegraben werden kann und was ein Europa ohne Euro bedeuten würde, sind deshalb Schlüsselpassagen dieser streitbaren Schrift.

Rezension
Eine schonungslose Analyse des Zustandes Österreichs.
NZZ
Der ehemalige Vizekanzler und Finanzminister liefert mitten im Wahlkampf sieben Thesen und eine kritische Zusammenfassung.
Oberösterreichische Nachrichten
Aufbauend auf einer wechselvollen und facettenreichen Vergangenheit stellt Androsch sieben Thesen zur Zukunft des Landes auf.
Die Alpenpost
Der einstige Vizekanzler und Finanzminister, der nach seiner politischen Karriere als Industrieller reich wurde und heute als Sinnbild des engagierten Bürgers gelten kann, greift weit aus in der Geschichte. [...] Erfrischend, dies aus der Feder eines einst führenden Sozialdemokraten
Salzburger Nachrichten
Portrait
Als Experte für Wirtschaft, Innen- und EU-Politik hält Dr. Hannes Androsch weltweit Vorträge, veröffentlicht Bücher und ist vielfältig wirtschafts-, wissenschafts- und gesellschaftspolitisch tätig. Er hat zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten, darunter mehrere Ehrendoktorate in Österreich, der Slowakei und den USA.
Geboren wird Hannes Androsch 1938 in Wien. Im Alter von 15 Jahren beginnt er, sich politisch zu engagieren. Noch während des Wirtschaftsstudiums wird er SPÖ-Abgeordneter im Nationalrat und kurze Zeit später Finanzminister, unter Bruno Kreisky schließlich Vizekanzler. In den 1980er-Jahren scheidet er aus der aktiven Politik aus und wendet sich der Privatwirtschaft zu.
Bis heute gilt er als einer der wenigen Elder Statesmen, die Österreich zu bieten hat. Hannes Androsch lebt in Wien und Altaussee.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 143
Erscheinungsdatum 28.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85033-753-3
Verlag Brandstätter Verlag
Maße (L/B/H) 215/142/23 mm
Gewicht 371
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42546256
    Das Ende der Behaglichkeit
    von Michael Maier
    (1)
    Buch
    19,99
  • 45030199
    Eure Dummheit kotzt mich an
    von Rayk Anders
    Buch
    14,90
  • 16564052
    Im Wendekreis der Weltwirtschaft
    von Hannes Androsch
    Buch
    19,80
  • 42473825
    Der Haifisch
    von Reinhard Schlüter
    Buch
    24,90
  • 42515626
    Thomas Bernhard
    von Manfred Mittermayer
    Buch
    28,00
  • 42847851
    Bud Spencer Was ich euch noch sagen wollte ...
    von Bud Spencer
    (1)
    Buch
    19,99
  • 39240519
    Hannover, Großbritannien und Europa
    Buch
    34,90
  • 42555317
    Putin
    von Hubert Seipel
    (5)
    Buch
    22,00
  • 46268912
    Einspruch
    von Hannes Androsch
    (1)
    Buch
    16,90
  • 45243604
    Tiere denken
    von Richard David Precht
    (2)
    Buch
    22,99
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    (1)
    Buch
    12,00
  • 45368531
    Ich bin für Dich da
    von Andreas Salcher
    Buch
    24,00
  • 45165225
    Rettet das Spiel!
    von Gerald Hüther
    Buch
    20,00
  • 39981203
    Die 4-Stunden-Woche
    von Timothy Ferriss
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45259588
    Woran glauben
    von Rudolf Taschner
    Buch
    24,90
  • 37473513
    Der Mann und das Holz
    von Lars Mytting
    (2)
    Buch
    18,00
  • 42725983
    Serviert
    von Roland Trettl
    (1)
    Buch
    22,99
  • 39179303
    Digitale Demenz
    von Manfred Spitzer
    (2)
    Buch
    12,99
  • 33793841
    Wie wir begehren
    von Carolin Emcke
    Buch
    9,99
  • 40893256
    Reden, die unsere Welt veränderten
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Wählbar
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2013

Der Geburtsjahrgang 1938 scheint ein rüstiger zu sein. Der Bundespräsident, Christiane Hörbiger, und Hannes Androsch, alles rüstige 75er. Der ehemalige Finanzminister hat auch etwas zu sagen. In sieben Thesen postuliert er seine Vorstellungen über die Zukunft des Landes. Man mag ja vielleicht keine Übereinstimmung mit ihm erzielen, aber in... Der Geburtsjahrgang 1938 scheint ein rüstiger zu sein. Der Bundespräsident, Christiane Hörbiger, und Hannes Androsch, alles rüstige 75er. Der ehemalige Finanzminister hat auch etwas zu sagen. In sieben Thesen postuliert er seine Vorstellungen über die Zukunft des Landes. Man mag ja vielleicht keine Übereinstimmung mit ihm erzielen, aber in einem dürfte Einigkeit bestehen: es muss sich was ändern, denn Stillstand ist Rückstand. Siehe Bildungspolitki....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein elder Statesman spricht ...
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2013

Den Punkten, die Androsch vorlegt, kann ich grossteils zustimmen. (Bei der Energiepolitik habe ich damit jedoch Probleme). Natürlich brauchen wir grundlegende Reformen und ein funktionierendes Bildungswesen, ist Populismus keine Antwort auf die Fragen der Zeit. Der Autor legt den Finger in die Wunde, den Vorschlag zur Heilung bleibt er... Den Punkten, die Androsch vorlegt, kann ich grossteils zustimmen. (Bei der Energiepolitik habe ich damit jedoch Probleme). Natürlich brauchen wir grundlegende Reformen und ein funktionierendes Bildungswesen, ist Populismus keine Antwort auf die Fragen der Zeit. Der Autor legt den Finger in die Wunde, den Vorschlag zur Heilung bleibt er aber, ausser in Grundzügen, schuldig, was wohl auch nicht sein Anliegen ist. Gefordert ist hier die Politik, mit dem Mut zu grundlegenden Massnahmen um Österreich fit für die Zukunft zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Ende der Bequemlichkeit

Das Ende der Bequemlichkeit

von Hannes Androsch

(2)
Buch
19,90
+
=
Niemals aufgeben

Niemals aufgeben

von Hannes Androsch

Buch
24,95
+
=

für

44,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen