Thalia.de

Das Ende der Welt, wie wir sie kannten

Klima, Zukunft und die Chancen der Demokratie

(1)

Über Klimakultur und die Erneuerung der Demokratie.

Finanz- und Wirtschaftskrise, Klimawandel, schwindende Ressourcen und der Raubbau an der Zukunft der kommenden Generationen bilden einen beispiellosen sozialen Sprengstoff. Die Analyse der sich auftürmenden Krisen zeigt, wie Demokratien dabei unter die Räder kommen, wenn sie nicht radikal erneuert werden und den Weg aus der Leitkultur der Verschwendung finden.

Portrait
Claus Leggewie, geboren 1950, Professor für Politikwissenschaft und Publizist, ist Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, wo er den Forschungsschwerpunkt KlimaKultur ins Leben rief. Von 1995 bis 1997 war er erster Inhaber des Max Weber-Chair an der New York University; er bekleidete Gastprofessuren an der Université Paris-Nanterre und am Institut für die Wissenschaften vom Menschen Wien und war 1999/2000 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin.

Harald Welzer, geboren 1958, ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit, Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Daneben lehrt er an der Universität St. Gallen. In den Fischer Verlagen sind von ihm erschienen: ›»Opa war kein Nazi«. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis‹ (zus. mit S. Moller und K. Tschuggnall, 2002), ›Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden‹ (2005), ›Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben‹ (zus. mit Sönke Neitzel, 2011), Der FUTURZWEI-Zukunftsalmanach 2015/16 (2014), ›Selbst denken‹ (2013), ›Autonomie. Eine Verteidigung‹ (zus. mit Michael Pauen, 2015) und zuletzt ›Die smarte Dikatur. Der Angriff auf unsere Freiheit‹. Seine Bücher sind in 21 Ländern erschienen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 11.02.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18518-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/20 mm
Gewicht 217
Auflage 3
Verkaufsrang 91.875
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 18772058
    Klimakriege
    von Harald Welzer
    Buch
    9,95
  • 44092732
    Sarah Moon
    von Barbara Vinken
    Buch
    45,00
  • 25996956
    Die Ursprünge der menschlichen Kommunikation
    von Michael Tomasello
    Buch
    18,00
  • 28821840
    Weltwende
    von Ervin Laszlo
    Buch
    9,95
  • 42426319
    Politik der Zukunftsfähigkeit
    von Reinhard Loske
    Buch
    12,99
  • 19889037
    Geschichte Jugoslawiens im 20. Jahrhundert
    von Marie-Janine Calic
    Buch
    39,95
  • 17450137
    Ende der Märchenstunde
    von Kathrin Hartmann
    Buch
    16,95
  • 40200690
    Was braucht der Mensch zum Leben?
    von Takao Suzuki
    Buch
    14,00
  • 42547258
    Die Energiewende
    Buch
    9,95
  • 41126384
    Die schwarze Macht
    von Christoph Reuter
    (1)
    Buch
    19,99
  • 21383093
    Fräulein Hallo und der Bauernkaiser
    von Liao Yiwu
    (1)
    Buch
    10,95
  • 942862
    Kluge Macht
    von Ernst-Otto Czempiel
    Buch
    9,90
  • 14669831
    Propaganda
    von Edward Bernays
    (3)
    Buch
    16,90
  • 16335265
    Nicht alle waren Mörder
    von Michael Degen
    (2)
    Buch
    9,95
  • 42436086
    Keine Toleranz den Intoleranten
    von Alexander Kissler
    (1)
    Buch
    17,99
  • 44567266
    Energiewende mit erneuerbaren Energien: So gelingt die Herausforderung
    von Mike Blankenberg
    Buch
    39,99
  • 45845436
    Refeudalisierung oder Überwindung des Kapitalismus?
    von Helmut Martens
    Buch
    19,80
  • 30638752
    Es gibt viel zu tun
    von Bill Clinton
    Buch
    24,90
  • 33790861
    Die Ökonomie von Gut und Böse
    von Tomás Sedlácek
    Buch
    12,99
  • 42570869
    Allein durch die Wildnis
    von Sarah Marquis
    Buch
    15,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Grenzen des Wachstums“

Marlene Frerichs, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein höchst interessantes und ziemlich beunruhigendes Buch.
Die Aussicht, daß nicht die Gier nach Rohstoffen; sondern ihre absehbare Endlichkeit das Leben und Überleben der Menschen beeinflussen werden, sollte Nationalstaaten wie einzelne Individuen zu schnellem Umdenken bewegen.
Ein höchst interessantes und ziemlich beunruhigendes Buch.
Die Aussicht, daß nicht die Gier nach Rohstoffen; sondern ihre absehbare Endlichkeit das Leben und Überleben der Menschen beeinflussen werden, sollte Nationalstaaten wie einzelne Individuen zu schnellem Umdenken bewegen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

Das Ende der Welt, wie wir sie kannten

Das Ende der Welt, wie wir sie kannten

von Claus Leggewie , Harald Welzer

(1)
Buch
9,95
+
=
Selbst denken

Selbst denken

von Harald Welzer

Buch
10,00
+
=

für

19,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen