Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Erbe der Macht - Band 2: Essenzstab (Urban Fantasy)

(13)
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 120, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 28.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958342255
Verlag Greenlight Press
Illustratoren Nicole Böhm
Verkaufsrang 7.661
eBook (ePUB)
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45357963
    Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    12,99
  • 46688775
    Unter den drei Monden
    von Ewa A.
    (2)
    eBook
    4,99
  • 46394125
    Fesselnde Begegnungen
    von Guillaume A. d' Almeida
    (15)
    eBook
    8,49
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    8,99
  • 28391064
    Die Schule der Magier - Die Rückkehr des Bösen
    von Henry Neff
    eBook
    8,99
  • 47872113
    Die Zwölf Könige
    von Bradley Beaulieu
    eBook
    13,99
  • 47792628
    Der komplette NINRAGON
    von Horus W. Odenthal
    eBook
    16,99
  • 39272294
    Welt der Toten
    von Tom C. Winter
    eBook
    7,49
  • 46263757
    Shades of Fifty
    von Sandra Schönthal
    eBook
    14,99
  • 46873771
    Dark Elements - die komplette Serie
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    34,99
  • 33814878
    Silo
    von Hugh Howey
    (2)
    eBook
    8,99
  • 45779116
    Night School
    von Lee Child
    eBook
    14,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 47589609
    Weihnachtsengel zum Verlieben
    von Claudia Weber
    eBook
    4,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 45395141
    Krieger im Schatten
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99
  • 46356346
    Dark Hope - Gefährte der Einsamkeit
    von Vanessa Sangue
    (5)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
13
0
0
0
0

Das Erbe der Macht - Band 2: Essenzstab
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 30.11.2016

Meine Meinung: Es geht spannend weiter. Jen und Alex raufen sich zusammen. Und die Schattenfrau gewinnt wieder etwas mehr an Macht. Ob die Lichtkämpfer sie auf halten können erfahren wir natürlich nicht. Man muß auf dem nächsten Teil sehnsüchtig warten. Auch der zweite Teil bleibt wieder spannend und voller Geheimnisse. Der... Meine Meinung: Es geht spannend weiter. Jen und Alex raufen sich zusammen. Und die Schattenfrau gewinnt wieder etwas mehr an Macht. Ob die Lichtkämpfer sie auf halten können erfahren wir natürlich nicht. Man muß auf dem nächsten Teil sehnsüchtig warten. Auch der zweite Teil bleibt wieder spannend und voller Geheimnisse. Der Autor weiß wie er seine Leser auf der Folter spannen kann. Schreibstil ist flott und man kann alles sehr gut verstehen und sich auch vorstellen. Jetzt wartet man sehnsüchtig auf dem dritten Teil, weil man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Essenzstab
von ZeilenZauber aus Hamburg am 24.11.2016

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Im zweiten Band lernt der Leser die letzten Figuren, die für die Handlung wichtig sind kennen. Damit dürften jetzt die wichtigsten Charaktere eingeführt sein und zeitgleich steigt die Spannung, da Gruppe der Lichtkämpfer jetzt getrennt wird. Jen und Alex erleben ihr Abenteuer beim Stabmacher und die... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Im zweiten Band lernt der Leser die letzten Figuren, die für die Handlung wichtig sind kennen. Damit dürften jetzt die wichtigsten Charaktere eingeführt sein und zeitgleich steigt die Spannung, da Gruppe der Lichtkämpfer jetzt getrennt wird. Jen und Alex erleben ihr Abenteuer beim Stabmacher und die anderen wollen den Geheimnissen des Rats auf den Grund gehen. Die Figuren gewinnen durch ihre Ecken und Kanten an Format und kommen deshalb auch lebendig daher. Auch ihre Interaktionen geben ihnen einen realistischen Touch und da sich nicht alle gleich gern mögen und es auch zu Animositäten kommt, liest es sich wie in der realen Welt. Wie immer hat der Autor Überraschungen in der Hinterhand und kommt immer dann damit um die Ecke, wenn man es am wenigstens erwartet. Dies hebt die Spannung, die eh schon recht hoch begonnen hat, noch weiter und ich frage mich, wohin das noch führen soll. Ja, es gibt auch immer wieder Momente, in denen man zum Luftholen kommt, doch im Anschluss geht es wieder knallhart spannend weiter. Die von mir gefürchteten Cliffhanger tragen ihr Übriges zur Spannung bei. Dabei muss man auch den locker-leichten Schreibstil bedenken, der den Leser nur so durch die Zeilen fliegen lässt. Es gibt von mir 5 Essenzstab-Sterne und ich bin neugierig, wie es weiter geht. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Um voll auf seine Fähigkeiten zugreifen zu können, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Doch als er und Jen nach dem Stabmacher suchen, stellen sie überrascht fest, dass dieser verschwunden ist. Eine Jagd beginnt. Gleichzeitig wollen die Lichtkämpfer im Castillo endlich erfahren, was der Rat ihnen verheimlicht. Hierfür schmieden sie einen waghalsigen Plan. Niemand ahnt, dass das Böse in ihrer aller Mitte darauf lauert, erbarmungslos zuzuschlagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 23.11.2016

Die Serie um das Erbe der Macht geht weiter und zieht den Leser wieder sofort in den Bann. Der Neuerweckte Alex braucht noch seinen Essenzstab um seinen Zauber zu potenzieren. Hierzu macht er sich mit Jen auf den Weg zu Nostradamus, dem Herrscher und Erbauer von Essenzstäben. Dieser hatte aber... Die Serie um das Erbe der Macht geht weiter und zieht den Leser wieder sofort in den Bann. Der Neuerweckte Alex braucht noch seinen Essenzstab um seinen Zauber zu potenzieren. Hierzu macht er sich mit Jen auf den Weg zu Nostradamus, dem Herrscher und Erbauer von Essenzstäben. Dieser hatte aber vorher Besuch von der rätselhaften Schattenfrau und die Suche nach dem passenden Essenzstab entwickelt sich zu einem eigenen und gefährlichen Abenteuer... Andreas Suchanek schafft es immer wieder mit seinem lebendigen und temporeichen Schreibstil mich in eine neue Welt abtauchen z lassen. Die Charaktere waren mir aus dem ersten Band zum größten Teil bekannt, ergänzt wurde die Gruppe nun noch von Chloe, die mit ihrer direkten und ehrlichen Art bei mir direkt Sympathiepunkte sammeln konnte. Im zweiten Band "Essenzstab" entwickelt sich wieder ein fesselndes Abenteuer und es werden kleine Puzzleteile zum Entschlüsseln der ganzen Geschichte geliefert. Die Spannung wird dabei immer aufrechtgehalten, so dass am Ende des zweiten Teils sich die Frage aufdrängt, wo ist der dritte? Irgendwie schafft es Andreas Suchanek eine Begeisterung in seinen Serien zu vermitteln, die eine direkte Suchtgefahr auslöst. Tolle Story und ich freue mich auf den dritten Band. Auch den zweiten Band und somit die ganze bisherige Serie kann ich nur empfehlen. Viele tolle Ideen und interessante Charaktere machen das Abenteuer um das Erbe der Macht aus meiner Sicht zu einem Lese-Highlight, welches ich mit fünf von fünf Sternen bewerte!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer ist der Verräter?
von Sabrina K. aus Friedberg am 16.11.2016

Um sich in der Welt der Lichtmagier behaupten zu können, braucht Alex einen Essenzstab. Zu diesem Zweck sucht er zusammen mit Jen den Stabmacher auf. Allerdings ist dieser verschwunden und die Sucher verläuft nicht so, wie geplant. Ihre Freunde bleiben indes nicht untätig und wollen endlich wissen, was der... Um sich in der Welt der Lichtmagier behaupten zu können, braucht Alex einen Essenzstab. Zu diesem Zweck sucht er zusammen mit Jen den Stabmacher auf. Allerdings ist dieser verschwunden und die Sucher verläuft nicht so, wie geplant. Ihre Freunde bleiben indes nicht untätig und wollen endlich wissen, was der Rat ihnen verheimlicht. Aber auch die Schattenfrau hat Pläne und so kehrt der Tod in das Castillo ein. Im Vergleich zum ersten Band hat sich der zweite deutlich gesteigert und mir eine unterhaltsame Lesestunde gewährt. Die Charaktere gewinnen deutlich an Tiefe, während immer mehr von ihrer Vergangenheit enthüllt wird. Man kommt nicht drumherum, Sympathien oder auch Antipathien zu entwickeln. Die Handlung nimmt ebenfalls Fahrt und Komplexität auf. Dabei wird der Autor auch hier seinem Ruf gerecht, den Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu quälen und nicht nur Antworten auf Fragen zu liefern, sondern gleich noch mehr Rätsel aufzuwerfen. Der Groupie in mir wurde nicht enttäuscht. Nach diesem Band stellt sich nur eine Frage: Wer ist das Wechselbalg? Theorien gibt es einige und ich bin schon ganz gespannt auf die Auflösung. Natürlich gibt es am Ende auch wieder einen gemeinen Cliffhanger, der mir persönlich fast das Herz herausgerissen hat … Im suchanekschen Universum ist es ein schwerer Fehler, sich nach nur einem Band einen Liebling auszusuchen, es könnte sein, dass dieser nicht sehr lange überlebt. So habe ich denn diesen Band mit einem entsetzen Schrei beendet und es noch lange nicht überwunden. Auch der zweite Band von „Erbe der Macht“ hat mich restlos überzeugt. Hier habe ich das „gewissen Etwas“ gefunden, dass dann zu einem Stern mehr geführt hat. Ungeduldig warte ich auf den nächsten Band und auf die Enthüllung des Wechselbalges.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es darf geraten werden
von manu63 aus Oberhausen am 12.11.2016

Im zweiten Teil seiner Reihe Das Erne der Macht Essenzstab treibt der Autor Andreas Suchanek die Geschichte weiter voran. Alexander Kent benötigt einen neuen Essenstab weil der Stab des vorherigen Trägers der Macht zerstört wurde. Als er mit Jen beim Stabmacher ankommt ist dieser verschwunden und eine gefährlicher... Im zweiten Teil seiner Reihe Das Erne der Macht Essenzstab treibt der Autor Andreas Suchanek die Geschichte weiter voran. Alexander Kent benötigt einen neuen Essenstab weil der Stab des vorherigen Trägers der Macht zerstört wurde. Als er mit Jen beim Stabmacher ankommt ist dieser verschwunden und eine gefährlicher Weg liegt vor Alex und Jen um den Stabmacher aus einer schlechten Lage zu befreien. Das Rätsel um die Schattenfrau wird noch nicht gelüftet und es gibt weitere Tote und neue Erkenntnisse. Andreas Suchanek schafft es auch im zweiten Teil die Spannung zu erhalten und magische Momente einzuflechten. Das Rätselraten rund um die Schattenfrau geht weiter und ich habe schon ein paar Verdächtige, aber einiges wäre zu offensichtlich. Ich glaube ja mal wieder an eine große Überraschung wenn die Identität der Schattenfrau und des Wechselbalg enthüllt wird. Die Spannungsbögen sind wieder gut gesetzt und die Suchanek Cliffhanger, die ich aus anderen Reihen des Autors kenne, fehlen auch hier nicht. Die Charaktere von Alex und Jen werden ausgebaut und Informationen rund um ihre Vergangenheit geben ein klareres Bild über die Protagonisten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahorn am 12.11.2016

Hatte mich Fantasy in der Vergangenheit nicht wirklich interessiert dachte ich, wenn mich einer dafür begeistern kann, dann Andreas Suchanek. Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe lesen durfte, war ich schon sehr angetan - nach "Essenzstab" bin ich ihr nun verfallen! Die Geschichte ist einfach nur toll und spannend... Hatte mich Fantasy in der Vergangenheit nicht wirklich interessiert dachte ich, wenn mich einer dafür begeistern kann, dann Andreas Suchanek. Nachdem ich den ersten Band dieser Reihe lesen durfte, war ich schon sehr angetan - nach "Essenzstab" bin ich ihr nun verfallen! Die Geschichte ist einfach nur toll und spannend geschrieben, der Leser wird von einem Abenteuer ins nächste geschubst und es wird ihm sehr schwer gemacht, dieses Buch aus der Hand zu legen! Nachdem Alex im ersten Band zum Lichtkämpfer erweckt wurde, steckt er in diesem 2. Teil schon mitten im Kampf gegen das Böse. Ihm zur Seite steht Jen, beide können sich allerdings gar nicht ausstehen und sind erstaunt, dass sie Seelenverwandt sein sollen . Nachdem ihnen Rückblicke in das frühere Leben des anderen gewährt werden, verstehen sie sich und ihre Einstellung besser. Gemeinsam können sie nun als Einheit den Kampf gegen die Schattenfrau und ihren Feldzug gegen die Lichtkämpfer aufnehmen . Der packende Schreibstil von Andreas Suchanek begeistert den Leser immer wieder neu, egal welche Buchreihe man von ihm liest. Es gelingt ihm, mit unerwarteten Wendungen die Spannung auf hohem Niveau zu halten und zu fesseln. "Das Erbe der Macht - Essenzstab" bekommt von mir klare 5 Sterne! Ich bin gespannt, wie diese Geschichte weitergeht und freue mich auf die Fortsetzung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alex wird zum Vollblutmagier - sehr spannender 2. Teil
von thora01 am 10.11.2016

Inhalt/Klappentext: Um voll auf seine Fähigkeiten zugreifen zu können, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Doch als er und Jen nach dem Stabmacher suchen, stellen sie überrascht fest, dass dieser verschwunden ist. Eine Jagd beginnt. Gleichzeitig wollen die Lichtkämpfer im Castillo endlich erfahren, was der Rat ihnen verheimlicht. Hierfür schmieden sie... Inhalt/Klappentext: Um voll auf seine Fähigkeiten zugreifen zu können, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Doch als er und Jen nach dem Stabmacher suchen, stellen sie überrascht fest, dass dieser verschwunden ist. Eine Jagd beginnt. Gleichzeitig wollen die Lichtkämpfer im Castillo endlich erfahren, was der Rat ihnen verheimlicht. Hierfür schmieden sie einen waghalsigen Plan. Niemand ahnt, dass das Böse in ihrer aller Mitte darauf lauert, erbarmungslos zuzuschlagen. Meine Meinung: Toller vor allem sehr spannender 2. Teil. Durch die sehr schöne Zusammenfassung des 1. Bandes konnte ich sofort wieder an die Geschichte anknüpfen. Für mich wirkt der Schreibstil sehr passend. Er ist etwas düster und lässt die Spannung steigen. Sehr gut gefallen haben mir die Passagen die sich mit der Vergangenheit beschäftigt haben. Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Sie wurden tiefgründiger und noch sympathischer. Das Zusammenspiel zwischen Jen und Alex gefällt mir sehr gut. Zwischen den Beiden knistert es ganz schön und ich musste sofort an das Sprichwort denken: "Was sich liebt das neckt sich". Weiters werden neue Protas in die Handlung eingefügt und machen die gesamte Story etwas unübersichtlich. Das Ende ist sehr spannungsgeladen und mit einem ganz fiesen Cliffhänger versehen. Ich kann es kaum erwarten wieder in die Welt von Jen und Alex einzutauchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Fortsetzung der Urban Fantasy Serie
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.11.2016

Nach einer kurzen Zusammenfassung bisheriger Geschehnisse geht es sogleich spannend weiter in Andreas Suchaneks neuer Urban Fantasy Serie "Das Erbe der Macht". In diesem Band werden drei neue Charaktere vorgestellt: Der Stabmacher, das bisher noch fehlende Teammitglied Chloe sowie ein weiteres unsterbliches Mitglied des Rat des Lichts. Ein starker... Nach einer kurzen Zusammenfassung bisheriger Geschehnisse geht es sogleich spannend weiter in Andreas Suchaneks neuer Urban Fantasy Serie "Das Erbe der Macht". In diesem Band werden drei neue Charaktere vorgestellt: Der Stabmacher, das bisher noch fehlende Teammitglied Chloe sowie ein weiteres unsterbliches Mitglied des Rat des Lichts. Ein starker Fokus des zweiten Bands liegt auf den Plänen und Intrigen der Schattenfrau und auf ihrem Helfer, dem Wechselbalg, welcher sich bislang unerkannt inmitten der Lichtmagier verbirgt. Band 2 wartet zwar mit weniger Action auf als Band 1, dafür jedoch mit sehr viel Hintergrundinfo und Rückblenden, welche durch den Einsatz von Mentigloben ermöglicht werden. So werden einige Rätsel gelöst, während zugleich neue aufgeworfen werden. Und während Jen und Alex von einem Hinterhalt in den nächsten zu geraten scheinen, versuchen ihre Freunde, das Rätsel um den Verräter in den eigenen Reihen auf eigene Faust zu lösen. Ein grandioses Leseerlebnis, spannend von der ersten bis zu letzten Seite. Unerwartete Wendungen sowie Perspektivenwechsel sind mal wieder ein Garant, dass keine Langeweile aufkommt und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Und natürlich fiebere auch ich nun dem 3. Band entgegen und der Auflösung des Rätsels um den mysteriösen Wechselbalg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Fortsetzung, in der man die Charaktere noch besser kennenlernt
von Write Love Read am 07.11.2016

Cover: Das Cover ist im gleichen Stil gestaltet wie das zum ersten Teil. Es wirkt wieder sehr mystisch und magisch. Es lässt darauf schließen, dass es in diesem Teil vermehrt um ein Buch und um eine Macht geht, dieses zu "beherrschen" oder dergleichen. Ein gelungenes Cover, was natürlich sehr gut... Cover: Das Cover ist im gleichen Stil gestaltet wie das zum ersten Teil. Es wirkt wieder sehr mystisch und magisch. Es lässt darauf schließen, dass es in diesem Teil vermehrt um ein Buch und um eine Macht geht, dieses zu "beherrschen" oder dergleichen. Ein gelungenes Cover, was natürlich sehr gut zu der Reihe passt. Hauptfiguren: (Hier werde ich zu jeden Teil andere Charaktere vorstellen.) Chris: Er ist ist auch im Taam der Lichtkämpfer rund um Jen und Alex. Mit ihm versteht sich Alex auf Anhieb, da Chris sehr gern das Leben genießt und oft einfach Party macht. Im Gegensatz zu seinem Zwillingsbruder Kevin, ist er extrem auf seinen Körper bedacht und macht Sport wo er nur kann. Er mag es ebenso wie Alex nicht, wenn er zu sehr durch Regeln und Umgangsformen in seinem Handeln eingeschränkt wird. Chloe: Chloe ist nicht auf den Mund gefallen und hat immer einen frechen Spruch auf Lager. Sie kehrt von einer Geheimmission zurück, die sie ohne ihr Team absolvieren musste. Sie ist sehr quirlig und hat das Herz aber am rechten Fleck. Schreibstil und Handlung: Es geht spannend weiter. Man möchte natürlich unbedingt erfahren, wer die Schattenfrau ist und wer hinter dem Wechselbalg steckt. Andreas schafft es, den Leser - nach einen kurzen Rückblick auf Teil 1 - wieder sofort zu fesseln. Man möchte einfach weiterlesen und mehr von diesen tollen Figuren und ihrem Leben erfahren. Zu Beginn erhält man eine kleine Einführung, was bisher geschah. Das hat mir sehr gefallen, denn, auch wenn seit dem 1. Teil erst 1 Monat vergangen ist, hat man doch nicht alles behalten und fand so wieder sehr gut in das Geschehen rein. Denn es geht nahtlos mit der Geschichte rund um Alex und Jen weiter. In diesem Teil erfährt man viel über die Vergangenheiten der Figuren und lernt sie dadurch noch besser kennen, aber nicht nur das Lichtkämpfer-Team wird genauer betrachtet, auch von der Schattenfrau erfährt man endlich mehr. Sehr interessant fand ich die Kammer, in der man "geprüft wird". Von Alex und vor allem von Jen werden dort Seiten aufgezeigt, die man so nicht erwartet hat. Alex und Jen sind sich nach diesen Enthüllungen mehr als unsympatisch, was einige Schwierigkeiten mit sich bringt, da sie ja in einem Team arbeiten sollen. Unter den Unsterblichen hat mir besonders Albert Einstein gefallen. Ein witziger und amüsanter Kauz, den man direkt in sein Herz schließt. Andreas überrascht aber auch wieder mit tollen neuen Ideen um mystische Gegenstände und magische Artefakte. Alles ist wirklich toll durchdacht und hat immer etwas Neues. Fazit: Auch wenn dieser Teil etwas weniger Action breithielt, ist er eine tolle und spannende Fortsetzung! Man lernt die Charaktere noch genauer kennen und kann so mit ihnen noch mehr mitfiebern. Klasse! Danke an Andreas, dass ich auch zum zweiten Teil an der Leserunde auf Lovelybooks, in deren Rahmen ich das E-Book erhalten habe, teilnehmen durfte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur - Hier fällt das Weglegen schwer.....
von Argentumverde am 06.11.2016

Nach Band 1 waren die Erwartungshaltungen an die Fortsetzung hoch. Leider führt dies meist zu einer herben Enttäuschung, nicht so bei diesem Buch. Wenn auch weniger actiongeladen, so doch nicht weniger spannend erwartet den Leser im 2ten Band einiges mehr an Informationen zu den Protagonisten. Viele Erinnerungen verstricken sich... Nach Band 1 waren die Erwartungshaltungen an die Fortsetzung hoch. Leider führt dies meist zu einer herben Enttäuschung, nicht so bei diesem Buch. Wenn auch weniger actiongeladen, so doch nicht weniger spannend erwartet den Leser im 2ten Band einiges mehr an Informationen zu den Protagonisten. Viele Erinnerungen verstricken sich mit der Gegenwart und lassen die Dinge in einem neuen Licht erscheinen. Weitere Fragen werden aufgeworfen und der Verrat in den eigenen Reihen zeigt zunehmend mehr seine Gestalt. Die Handlungen gehen so fließend ineinander über, das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, während Alex und Jen unterwegs sind um Alexanders Essenzstab zu holen und der Rest der Gruppe versucht dem Verräter auf die Spur zukommen. Nur ein wirkliches Defizit weist Band 2 leider doch auf: Es ist viel zu kurz. Am Ende des Buches angekommen möchte man eigentlich umgehend weiterlesen und wissen wie es weitergeht, der Appetit auf Band 3 ist definitiv geweckt.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Suchtfaktor!
von Franziska am 05.11.2016

"Guten Morgen, meine Damen und Herren. Und nein, ich werde Ihnen nicht meine Zunge herausstrecken." Inhalt: Der neue Lichtkämpfer Alex benötigt einen Essenzstab, also macht sich Kollegin Jen mit ihm auf den Weg zum Stabmacher. Doch dort erwartet sie eine böse Überraschung. In der Zwischenzeit versuchen die anderen Teammitglieder im... "Guten Morgen, meine Damen und Herren. Und nein, ich werde Ihnen nicht meine Zunge herausstrecken." Inhalt: Der neue Lichtkämpfer Alex benötigt einen Essenzstab, also macht sich Kollegin Jen mit ihm auf den Weg zum Stabmacher. Doch dort erwartet sie eine böse Überraschung. In der Zwischenzeit versuchen die anderen Teammitglieder im Castillo herauszufinden, welche Hinweise der Rat ihnen vorenthält. Und auch die Pläne der Schattenfrau schreiten weiter voran… Meine Meinung: In diesem Teil lernen wir vor allem Jen und Alex besser kennen, aber auch die anderen Charaktere werden dem Leser näher gebracht und die Gruppendynamik wirkt lebendiger und authentischer als noch im ersten Teil. Gleich nach den ersten Kapiteln habe ich mich schon sehr gefreut, wie viel natürlicher und vertrauter mir die Charaktere und ihr Umgang miteinander mittlerweile erscheinen. So kann der bekannte Suchanek-Humor wieder seine volle Wirkung entfalten und ich als Leser mich köstlich amüsieren. :o) Auch inhaltlich kann man nun besser folgen. Was zu Beginn der Reihe noch leicht verwirrend und etwas schwammig wirkte, bekommt jetzt einen nachvollziehbaren roten Faden. Der Autor serviert uns viele neue Erkenntnisse und diese lassen sich im zweiten Teil auch viel besser zuordnen als noch zu Beginn der Reihe. Viele kleine Hinweise oder evtl. auch falsche Fährten animieren den Leser dabei immer wieder zum Miträtseln und Spekulieren. Fazit: Meine Hoffnungen an diesen zweiten Teil wurden mehr als erfüllt und alles, was mir beim ersten Teil noch fehlte, ist nun da und rund. Die liebenswerten Charaktere mit ihren Ecken und Kanten, eine tolle und amüsante Gruppendynamik, Spannung, Geheimnisse, Rätsel = Suchtfaktor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wahnsinnig spannende Fortsetzung, es geht wieder richtig zur Sache!
von Viktoria K. am 03.11.2016

"Doch auf das, was nun geschah, waren sie nicht vorbereitet. Entsetzt starrten sie auf die Szene, die sich ihnen bot." - Zitat aus dem Buch Endlich ist es soweit, Alexander Kent wird seinen eigenen Essenzstab erhalten. Allerdings verschwindet der Stabmacher spurlos, auf der Suche nach ihm erleben Alex und Jen... "Doch auf das, was nun geschah, waren sie nicht vorbereitet. Entsetzt starrten sie auf die Szene, die sich ihnen bot." - Zitat aus dem Buch Endlich ist es soweit, Alexander Kent wird seinen eigenen Essenzstab erhalten. Allerdings verschwindet der Stabmacher spurlos, auf der Suche nach ihm erleben Alex und Jen einige Dinge, die sie stark verändern werden. Währenddessen versuchen die Lichtkämpfer im Castillo endlich an mehr Informationen zu kommen. Um an ihr Ziel zu kommen wagen sie etwas Verbotenes, das große Konsequenzen für sie haben kann. Zeitgleich wird immer klarer, dass es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Zum Cover: Wie schon das Cover vom ersten Band, finde ich auch dieses magisch. Ich liebe die Gestaltung, die Farben und Motive werden immer passend gewählt. Besonders die Schriftzeichen im äußeren Ring gefallen mir. Zum Inhalt: Wie schon im ersten Band konnte mich Andreas Suchanek mit seinem Schreibstil wieder vollkommen überzeugen. Er schreibt flüssig, locker und spannend. Er dossiert die Spannung wieder perfekt und hinterlässt immer mehr "Brotkrumen" auf dem Weg zur Lösung des Rätsels. Immer wieder Tauchen während des Lesens neue Fragen auf, die mich ständig in meinen Gedanken verfolgt haben. Es hat mir großen Spaß gemacht darüber nachzudenken und Vermutungen anzustellen. Diesmal gab es besonders viele Wendungen und Überraschungen, die die Geschichte immer mehr voran trieben. Das Ganze hat mich wieder derartig gefesselt, dass ich das Buch an einem Tag gelesen habe! Das Ende hat mich geschockt, dieser Cliffhanger ist besonders gemein! Wie schon im ersten Band wechseln wir zu verschiedenen Protagonisten und lesen aus deren Sicht (z.B. Alex, Jen, Clara, Leonardo Da Vinci etc.). Das war besonders spannend, da ich mich so gut in die Denkweisen und das Verhalten der Protagonisten hinein versetzen konnte. Verwirrt war ich niemals. Zu den Protagonisten: Es freut mich besonders, dass wir in diesem Band sehr viel über die Vergangenheit von Jen und Alex erfahren, so konnte ich das Verhalten der Beiden viel besser nachvollziehen. Jede Information habe ich förmlich aufgesogen. Auch in diesem Band entwickeln sich alle Protagonisten weiter und wir lernen Chloe, die Fehlende aus dem Team kennen. Es freut mich, dass in diesem Band eine meiner Lieblingsfiguren aus dem "realen Leben" vorkommt. Gerade mit ihm habe ich nicht als Unsterblichen gerechnet. In diesem Band, lesen wir des Öfteren aus der Sicht der Schattenfrau, wir erfahren mehr über ihr Denken und ihr Verhalten. Im Zuge dessen tauchen immer mehr Fragen auf die einen herrlich spekulieren lassen. Ihre wahren Motiv und der genaue Plan bleiben aber weiterhin im Dunkeln. Dadurch steigert sich die Spannung immer mehr und man fiebert dem dritten Band entgegen. Mein Fazit: Die Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen! Am liebsten würde ich sofort den nächsten Band lesen! Spannung, Action und eine sich rasant entwickelnde Geschichte sind hier garantiert! ACHTUNG Suchtfaktor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muss für alle Fantasy Leser
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwingenberg am 01.11.2016

Band 2 der Serie "Das Erbe der Macht" ist noch besser als Teil 1. Der Leser kennt jetzt die Figuren, der Schleier einiger Geheimnisse oder Unverständnisse wird gelüftet, die Handlungen sind vollständig nachvollziehbar und die Spannung wird immer größer. Die Protagonisten sind alle sympathisch, zu mindestens die "Guten", aber selbst... Band 2 der Serie "Das Erbe der Macht" ist noch besser als Teil 1. Der Leser kennt jetzt die Figuren, der Schleier einiger Geheimnisse oder Unverständnisse wird gelüftet, die Handlungen sind vollständig nachvollziehbar und die Spannung wird immer größer. Die Protagonisten sind alle sympathisch, zu mindestens die "Guten", aber selbst der Hauptfeind, die Schattenfrau, ist so gezeichnet, dass man als Leser vermutet, dass sie durch einen oder mehrfache Schicksalsschläge so böse und rachsüchtig geworden ist. Was natürlich die Hoffnung nährt, dass sie eventuell noch zu "heilen" wäre, bevor die ganze Welt zerstört wird. Sehr großen Spaß macht immer noch das Rätsel um die Unsterblichen. Fünf bei den "Guten" sind jetzt schon bekannt, von einem kennen die Leser immerhin schon den Vornamen. Und bei den "Bösen" sind zwei bekannt. Da hoffe ich auf noch mehr. Wie immer bei Andreas Suchanek ist die Schreibweise packend. Es macht einfach Spaß ihn zu lesen. Da ist wirklich kein Wort zuviel, aber auch kein Wort zu wenig. Ein sehr persönlicher Schreibstil, dem man anmerkt, dass er sich schon sehr lange entwickelt hat. Was mich allerdings sehr stört, ist, dass wir jetzt 6 Wochen auf Band 3 warten müssen. Für mich ist diese Pause zu lang und ich überlege, ob ich nicht warten sollte, bis die ganze Reihe erschienen ist und ich sie dann hintereinander lesen kann, Nur wie lange müsste ich dann jetzt warten? 1 Jahr oder 2 Jahre ? Wow, echt eine lange Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Erbe der Macht - Band 2: Essenzstab (Urban Fantasy)

Das Erbe der Macht - Band 2: Essenzstab (Urban Fantasy)

von Andreas Suchanek

(13)
eBook
2,49
+
=
Star Trek - New Frontier 14: Neue Zeiten

Star Trek - New Frontier 14: Neue Zeiten

von Peter David

eBook
7,99
+
=

für

10,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen