Thalia.de

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen

(Bände 1-3)

(21)
Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr -, um den Erhalt der Menschheit.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 16.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95834-226-2
Verlag Greenlight Press
Maße (L/B/H) 221/151/30 mm
Gewicht 544
Auflage 1. Auflage Hardcover-Sammelband
Verkaufsrang 40.419
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45622520
    Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
    von Nina MacKay
    (3)
    Buch
    14,90
  • 32165949
    Dunkle Flammen / Unearthly Bd. 1
    von Cynthia Hand
    (16)
    Buch
    9,99
  • 40981214
    Engelslicht
    von Lauren Kate
    (1)
    Buch
    8,99
  • 45255467
    Apocalypse Now Now. Schatten über Cape Town
    von Charlie Human
    Buch
    9,99
  • 47093030
    Karma Girl
    von Jennifer Estep
    Buch
    12,99
  • 16334405
    Schatten des Wolfes / Alpha & Omega Bd.1
    von Patricia Briggs
    (6)
    Buch
    8,95
  • 40891073
    Die Stadt der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (11)
    Buch
    16,99
  • 16326378
    Die Nacht der Magie / Stadt der Finsternis Bd.1
    von Ilona Andrews
    (14)
    Buch
    12,95
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    12,00
  • 45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    10,95
  • 44252814
    Lady Midnight
    von Cassandra Clare
    (20)
    Buch
    19,99
  • 28846192
    Die Flüsse von London / Peter Grant Bd.1
    von Ben Aaronovitch
    (40)
    Buch
    9,95
  • 45244467
    Gefährtin der Dunkelheit / Mercy Thompson Bd.8
    von Patricia Briggs
    Buch
    9,99
  • 37256199
    Der böse Ort / Peter Grant Bd.4
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    9,95
  • 40402050
    Fingerhut-Sommer / Peter Grant Bd.5
    von Ben Aaronovitch
    (6)
    Buch
    9,95
  • 30212191
    Schwarzer Mond über Soho / Peter Grant Bd.2
    von Ben Aaronovitch
    (12)
    Buch
    9,95
  • 28851541
    Moulton, C: Angelfire - Meine Seele gehört dir -
    von Courtney Allison Moulton
    (4)
    SPECIAL
    3,99 bisher 17,99
  • 45165519
    Spinnenkuss / Elemental Assassin Bd.1
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    12,99
  • 44191701
    Spinnenfeuer / Elemental Assassin Bd.6
    von Jennifer Estep
    (3)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
4
0
1
0

spannend und mysteriös
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 05.12.2016

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte... Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Zum Cover: Nicht besonders Einfallsreich, aber doch wirkungsvoll. Passt zu einer Serie. Mein Eindruck zur Story: Man taucht sofort ein in die magische Welt die uns "Nimags" verborgen bleibt. Jen und Alex sind Teil einer Gruppe von Magiern die sich gegenseitig unterstützen und aus einer schlimmen Kindheit ausgebrochen sind. Die Geschichte ist sehr komplex, verbirgt bisher noch eine Menge an Geheimnissen, deckt aber auch immer einzelne Puzzleteile auf. Der Schreibstil ist ausgereift und lässt sich flüssig lesen. Mir gefällt das Einbinden von Persönlichkeiten der Geschichte (Einstein, Johanna von Orlean, Graf von Saint Germain,.....) sehr gut, das gibt noch einen kleinen Pepp mit auf den Weg. In diesem Buch sind die ersten 3 Bände der E-book Reihe zusammengefasst und ich muss sagen, diese Magiergeschichte steht einem Harry Potter nicht nach. Was bei Potter am Anfang niedlich war und verzauberte, also das kindliche ist in dieser Reihe nicht zu finden. Sie startet mit der Jugend so um die 20. Ein wenig ernster und doch voller Charme. Ich bin schon sehr auf weitere Teile gespannt. Da kommt sicher noch einiges auf den Leser oder die Leserin zu. Daumen hoch für diese Reihe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Konkurrenz für Harry Potter
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 04.12.2016

Für die Menschen gibt es Magie nur noch in Büchern und alten Geschichte. Der Grund hierfür ist ein 166 Jahre alter Wall, der von den Magiern gebaut wurde, um die Menschen vor dem Missbrauch der Magie zu schützen. Dennoch kommt es immer wieder zu Kämpfen zwischen den Lichtkämpfern und... Für die Menschen gibt es Magie nur noch in Büchern und alten Geschichte. Der Grund hierfür ist ein 166 Jahre alter Wall, der von den Magiern gebaut wurde, um die Menschen vor dem Missbrauch der Magie zu schützen. Dennoch kommt es immer wieder zu Kämpfen zwischen den Lichtkämpfern und den Schattenkriegern. Alex, Jen, Kevin, Chloe, Chris und Clara sind eine verschworene Kampf- und Freundesgruppe, die sich gegen die Bedrohung gegen die Schattenkrieger wehren. Doch dann geschieht etwas, das das Gleichgewicht der Mächte bedroht. Alte Prophezeiungen kommen ans Licht und die Schattenfrau bedroht die Gemeinschaft der Lichtkrieger mit Tod und greift sie in ihrer scheinbar sicheren Zuflucht , dem Castillo Maravilla an. Ein Verräter scheint unter ihnen zu sein. Wem kann man noch trauen. Und was kann man tun , um die Gemeinschaft zu schützen und zu verhindern, dass der Wall zerbricht. Egal, wie sehr sie sich bemühen, die Schattenfrau ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Geschichte ist spannend und temporeich erzählt. Zu Beginn benötigt man einige Zeiten, um sich an spezielle Begriffe zu gewöhnen. Die Freundesgruppe ist sympathisch und setzt sich aus unterschiedlichen Charakteren zusammen, so dass man verschiedene Identifikationsfiguren hat. Erzählt wird in zwei unterschiedlichen Handlungssträngen. Zum einen werden die Erlebnisse von Jen und Alex , die sich außerhalb des Castillo befinden , berichtet und zum anderen die Geschehnisse innerhalb des Zufluchtsortes. Dadurch entsteht ein zusätzlicher Spannungsbogen. Wer Bücher mag, die in magischen Parallelwelten spielen, ist hier genau richtig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Andreas Suchanek – Das Erbe der Macht, Schattenchronik 1, Das Erwachen
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 04.12.2016

Andreas Suchanek ? Das Erbe der Macht, Schattenchronik 1, Das Erwachen Die beiden Lichtkämpfer Mark und Jen wurden vom Rat ausgesandt um ein sehr altes Artefakt der Macht zu bergen. Gerade als sie es in ihren Besitz gebracht haben, tauchen ominöse Wesen in langen Kutten auf und es kommt zu... Andreas Suchanek ? Das Erbe der Macht, Schattenchronik 1, Das Erwachen Die beiden Lichtkämpfer Mark und Jen wurden vom Rat ausgesandt um ein sehr altes Artefakt der Macht zu bergen. Gerade als sie es in ihren Besitz gebracht haben, tauchen ominöse Wesen in langen Kutten auf und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod. Während Jen fliehen kann, stirbt Mark. Seine Magie geht auf den nächsten Träger über: ausgerechnet der machohafte Aufreißer Alexander Kent ist der neue Erbe der Macht. Das erkennen auch die Schattenkämpfer und versuchen Alex in die Finger zu bekommen. Doch die Lichtkämpfer haben noch weit aus größere Probleme, denn die Schattenkämpfer wollen ihre alte Macht zurück und dafür sind sie bereit alles und jeden zu töten, angestachelt werden sie von einer ?Schattenfrau?, die ihr aussehen immer im Nebel verhüllt. Wäre das nicht schon allein lebensgefährlich, scheint es auch noch einen Verräter in den Reihen der Lichtbringer zu geben... Die Printausgabe ?Das Erbe der Macht, Schattenchronik 1, Das Erwachen? enthält die ersten drei Bände ?Aurafeuer?, ?Essenzstab? und ?Wechselbalg?, die fortlaufend aneinander anschließen und nicht eigenständig gelesen werden sollten, da sie aufeinander aufbauen. Andreas Suchanek konnte mich mit seinem temporeichen und flüssigem Schreibstil beeindrucken und deshalb machte mir das Lesen sehr viel Spaß, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Handlung selbst ist bildhaft und lebendig erzählt, spannend und vielseitig, es gibt viele Überraschungen und Wendungen, die Neugier erwacht und die Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind facettenreich und glaubhaft dargestellt. Ich fühlte mich ihnen Nahe und freue mich noch immer, Zeit mit ihnen in ihrer Welt zu verbringen, da die Geschichte noch nicht auserzählt wurde. Jenifer Danvers hat in mir wechselhafte Gefühle hervorgebracht, einerseits ist sie sehr sympathisch, andererseits aber auch distanziert, sodass sich ein vielseitiger Charakter ergibt, der es mir nicht immer leicht gemacht hat. Je tiefer ich in ihre Welt eintauchen konnte, desto mehr mochte und verstand ich sie. Alexander Kent dagegen war mir von Anfang an sympathisch, so offensichtlich machohaft er auch war, wurde mir sehr schnell klar, dass er hinter seiner Fassade ein liebenswerter und charmanter junger Mann ist, der es nicht leicht hatte. Besonders beeindruckt hat mich Leonardo da Vinci (im realen Leben habe ich schon viel über ihn gelesen, weil er eine interessante Persönlichkeit war), und die Sichtweise des Autoren, der es geschafft hat, Leonardo noch einmal ? fast - neu zu erfinden und ihm eine ganz spezielle Persönlichkeit zu geben. Ich mochte das Ratsmitglied sehr schnell mit seinen Geheimnissen und seinen flotten Sprüchen. Aber so könnte ich endlos weiter machen, denn auf der Seite der Lichtbringer, aber auch auf der Seite der Gegenspieler gibt es sehr viele interessante Figuren, die mich neugierig gemacht haben. Die recht düstere Grundstimmung des Romans wurde immer wieder durch die humorvollen und verbalen Schlagfertigkeiten der Personen aufgelockert. Besonders hervorheben möchte ich das Glossar im hinteren Teil des Buches, das die wichtigsten Figuren kurz beschreibt. Ein weiteres Highlight ist das Cover von Nicole Böhm. Ein absoluter Blickfang: in dunklen Farben mit bernsteingelben Symbolen und einer Hand in der ein Feuerball lodert, umringt in einem Kreis der Macht, ist es dezent aber dennoch sehr detailreich gestaltet. Und hier liegt auch mein einziger Kritikpunkt, da im inneren des Buches die Cover auch von den anderen beiden Kurzgeschichten abgebildet sind, hätte ich mir gewünscht, das diese in Farbe sind, denn auch hier sind die Cover eine Augenweide. Fazit: eine sehr spannende, mitreißende Fantasystory, auf deren Fortsetzung ich gespannt warte. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
traumhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2016

Inhalt: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte... Inhalt: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Ein Buch voll und ganz nach meinem Geschmack, wundervoll gestaltet, traumhaft geschrieben. Ich liebe dieses Genre voll und ganz und dieses Buch hat mir wieder mal gezeigt wieso! Ich kann es wirklich sehr weiterempfehlen! Sehr gefreut hat mich in dem Fall auch, dass es als Print erschienen ist... viele solcher Bücher erscheinen leider nur noch in E-Book Format! Hier sind 3 E-Books als ein Buch zusammengefasst. Sehr schön!!! Ich kann nichts bemängeln, ausser, dass es zu schnell gelesen war!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Beginn einer wundervollen, spannenden und actiongeladenen Serie!
von Viktoria K. am 01.12.2016

?Sein Bewusstsein versank in gnädiger Schwärze.? ? Zitat aus dem 3. Band Wechselbalg Ich rezensiere hier die ersten 3 Bände der Serie ?Erbe der Macht?. (Band 1: Aurafeuer, Band 2: Essenzstab, Band 3: Wechselbalg) Seit vielen Jahren wird die magische Welt durch den Wall aus purer Magie vor dem Menschen verborgen.... ?Sein Bewusstsein versank in gnädiger Schwärze.? ? Zitat aus dem 3. Band Wechselbalg Ich rezensiere hier die ersten 3 Bände der Serie ?Erbe der Macht?. (Band 1: Aurafeuer, Band 2: Essenzstab, Band 3: Wechselbalg) Seit vielen Jahren wird die magische Welt durch den Wall aus purer Magie vor dem Menschen verborgen. Im Schatten dessen tobt ein geheimer Krieg, von dem die Menschheit nichts ahnt. Jennifer Danvers, eine junge Lichtkämpferin, verliert während eines Kampfes ihren Freund und Kampfgefährten. Danach erwacht Alexander Kent als Erbe von ihm, Jen muss ihn in die magische Welt einführen. Keiner ahnt, dass mit diesem Ereignis eine Menge unangenehmer Dinge in Gang gesetzt wurden. Die Schattenkämpfer wollen den Wall mit aller Macht stürzen. Unerwartet müssen sie sich dem Bösen stellen und geraten dabei in Lebensgefahr. Auch ihn den eigenen Reihen ist das Böse zu finden. Können Jen, Alex und die anderen die Katastrophe abwenden? Der Ausgang der Geschichte ist ungewiss. Die Cover: Die verschiedenen Cover sind für mich magisch, jedes einzelne strahlt eine besondere Energie aus. Sie faszinieren mich und ziehen meinen Blick an. Die Motive wurden passend zum Titel und zum Inhalt der Bände gewählt. Die Farben und die Übergänge zu den Motiven sind stimmig. Besonders gefällt mir bei jedem Band der Ring mit den Zeichen. Zum Inhalt: Zuerst allgemein zu allen Bänden: Der Schreibstil von Andreas Suchanek ist wunderbar flüssig und locker, aber auch rasant. Die Ereignisse passieren in schneller Abfolge, die Spannung leidet darunter überhaupt nicht. Diese ist teilweise beinahe unerträglich hoch. Mit jedem Kapitel bekommt man mehr Hinweise auf das große Ganze, wie kleine Puzzleteile hat der Autor diese verstreut. Mit großem Vergnügen habe ich diese ?aufgesammelt? und schließlich ?zusammengesetzt?, es fehlen allerdings noch zu viele um alles zu verstehen. Somit ist der Ausgang ungewiss und ich fiebere dem weiterhin entgegen. Immer wieder gab es überraschende und unvorhergesehene Wendungen. Von der ersten Seite an hat mich der Autorin in seinen Bann gezogen, je mehr ich von dieser Welt las, umso weniger wollte ich diese verlassen. Die Idee zu dieser magischen Welt ist wunderbar! Außerdem ist mir bisher noch nichts Vergleichbares begegnet. (Ich lese sehr viel Fantasy.) Bekannte Persönlichkeiten wie Johanna von Orleans und viele andere einzusetzen war genial, auf diese Idee wäre ich nie gekommen. Die Bände sind alle gut durchstrukturiert und intensiv ausgearbeitet bzw. durchdacht. Man merkt, dass sich der Autor mit jedem noch so kleinen Detail auseinandergesetzt hat und sich über diese Details Gedanken gemacht hat. Überaus praktisch waren auch die Sichtwechsel zu anderen Personen, so konnte ich mich sehr gut in jene hineinversetzen. Außerdem erfahren wir auf diese Weise auch etwas über die Gegenseite. Zu Band 1: Mit diesem Band beginnt die Geschichte natürlich und wir werden in die magische Welt eingeführt. Wir erfahren wie die Lichtkämpfer leben, erfahren einiges über ihre Magie und wofür die Lichtkämpfer kämpfen. Wir lernen die Hauptfiguren und ihr Lichtkämpfer-Team kennen. Je mehr ich davon las, umso tiefer tauchte ich in diese Welt ein. Der erste Band der Reihe hat mich absolut begeistert, das Ganze beginnt actionreich und ereignisreich, außerdem ist er total spannend. Es passieren schon am Anfang unglaublich viele Dinge, die Figuren geraten sehr schnell in brenzlige Situationen und meistern diese mit Bravour. Zu Band 2: Diesen Band habe ich noch schneller verschlungen wie den ersten Band! Die Spannung hat sich in diesem Band immens gesteigert. Jede neue Information habe ich förmlich inhaliert. Das Ende dieses Bandes hat mich schon sehr schockiert, damit habe ich wirklich nicht gerechnet, der Cliffhanger war besonders gemein. In diesem Band erleben wir einiges mehr und finden näheres über die Vergangenheit von Jen und Alex heraus, außerdem entwickeln sich beide ausschlaggebend weiter. Zu Band 3: Dieser Band hat die zwei vorherigen Bände nochmal getoppt. Ich konnte kaum noch aufhören zu lesen, ständig hat mich die Geschichte in Gedanken verfolgt, die Spannung war atemberaubend. Hier sind Dinge passiert, die mich fassungslos zurückgelassen haben. Während dem Finale hatte ich Tränen in den Augen. Es war sehr emotional. Der 3.Band hat genauso wie die anderen Bände ein offenes Ende, hier ist der Cliffhanger nicht ganz so gemein, dennoch wollte ich nicht, dass es an dieser Stelle endet. Im dritten Band wir das erste große Rätsel offenbart, die Antwort darauf war für mich der absolute Schock. Niemals hätte ich damit gerechnet. Besonders liebe ich in dieser Geschichte die schlagfertigen Dialoge von Alex und Jen, immer wieder musste ich schmunzeln. Alle Figuren agieren glaubhaft, jede Figur bekam trotz des schnellen Voranschreitens der Geschichte genug Tiefe. Man konnte alle sehr gut kennenlernen, meine Lieblinge sind Chris und Alex. Ich muss sagen, bei dieser Rezension ist es mir unglaublich schwer gefallen nicht zu spoilern. Mein Fazit: Der Beginn einer wundervollen, spannenden und actiongeladenen Serie! Bei mir ist der Suchtfaktor bereits eingetreten und ich freue mich riesig auf die Folgebände. Intensive Ausarbeitung, gepaart mit vielen Emotionen, plötzlichen Wendungen und Fantasy! Einfach perfekt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von Janine Zachariae aus Groß-Zimmern am 30.11.2016

Das Buch habe ich gerade fertig gelesen und bin immer noch beeindruckt von den Ereignissen, die geschehen sind. Viel ist passiert, nachdem Alexander Kent das Erbe der Macht erhalten hatte. Plötzlich erfährt Alex alles über die Welt, wie sie... Das Buch habe ich gerade fertig gelesen und bin immer noch beeindruckt von den Ereignissen, die geschehen sind. Viel ist passiert, nachdem Alexander Kent das Erbe der Macht erhalten hatte. Plötzlich erfährt Alex alles über die Welt, wie sie wirklich ist. Mit all ihrer Magie und Zauberern und besonders mit Personen, die in der Geschichte große Rollen gespielt haben. Leonardo da Vinci, Johanna von Orleans, Albert Einstein. Sie alle sind unsterblich und gehören einem Rat an. Mit einem Mal aber überschlagen sich die Ereignisse und Alex wird direkt ins kalte Wasser geworfen und gerät in Lebensgefahr, wie so viele andere auch. Ein Verräter ist unter ihnen, jemand, der all das, was seit über Hundert Jahren aufgebaut wurde, zunichte machen will. Ob sie den Verräter entlarven? Wer ist diese mysteriöse Frau, die für viele Katastrophen in der Geschichte verantwortlich ist? Es ist eine spannende Geschichte, die in drei Teilen aufgebaut ist. Ursprünglich waren es drei einzelne Veröffentlichungen, die schließlich zu einem Ganzen zusammengefügt worden sind - ein wunderbarer Entschluss. Denn dadurch ist es jenen, die keine eBooks lesen, möglich dieses interessante Buch zu lesen. Eine Fortsetzung wird es zum Glück geben, denn mir ist das Ende einfach zu offen. Es ist eine schöne, fließende Geschichte, die teilweise an der einen oder anderen Stelle etwas gezogen hat, aber das passiert hin und wieder eben. Ich mag die Entwicklung, die einzelne Charaktere in diesem Buch durchgemacht haben - wenngleich natürlich alles eine ziemliche Ausnahme-Situation ist. Oft aber konnte ich mein Erstaunen und Verwunderung kaum zügeln, denn vieles ist wirklich unerwartet. Das Cover ist sehr schön und ich mag den Einband im Allgemeinen sehr. Für den zweiten Teil der Chronik würde ich mir vielleicht ein paar lustige Szenen mit den weltbekannten Unsterblichen wünschen. Aber das nur am Rande. Gut gemacht, Herr Suchanek. Und vielen Dank für das Vorablese-Exemplar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Erbe der Macht
von Elohym78 aus Horhausen (Westerwald) am 30.11.2016

Nach seiner Erweckung zum Magier sieht sich Alexander Kent mit einem völlig neuen Leben konfrontiert. Einer Welt, die neben der unsrigen existiert und nur durch einen Wall von ihr getrennt ist. Doch dieser Wall wird von Schattenkriegern angegriffen und die Zerstörung droht. Doch falls der Wall fallen sollte, sind... Nach seiner Erweckung zum Magier sieht sich Alexander Kent mit einem völlig neuen Leben konfrontiert. Einer Welt, die neben der unsrigen existiert und nur durch einen Wall von ihr getrennt ist. Doch dieser Wall wird von Schattenkriegern angegriffen und die Zerstörung droht. Doch falls der Wall fallen sollte, sind die Menschen den Magiern und ihren Manipulationen hilflos ausgeliefert. Und dass dies nicht geschieht, dafür setzt sich Alexander mit seinem Team und dem Rat der Unsterblichen ein. Doch ihre Bemühungen drohen zu scheitern. Das Cover ist in einem dunklen Braunton gehalten. In der Mitte erscheint eine Hand wie aus dem Nichts, in deren Mitte ein Feuerball schwebt. Auf den ersten Blick wirkt es bedrohlich, aber je mehr ich mich in der Geschichte bewegte, desto magischer und beschützender wirkte sie auf mich. Zusammen mit dem Klapptext war dieses Bild ausschlaggebend, dass ich mich für das Buch entschieden habe! Spannend, magisch, abenteuerlustig. Das sind die Worte die mir auf Anhieb einfallen, wenn ich an Andreas Suchanek denke. Bisher kannte ich keins seiner Bücher, werde dies aber garantiert ändern, da er für mich den nahezu perfekten Stil gefunden hat, um mich an sein Werk zu fesseln. Gerade die Wechsel zwischen Magie und Abenteuer, Spannung und Gefühle, machen für mich den Reiz aus, da sich Suchanek nie auf einer Stelle ausruht, sondern die Handlung stets weiterentwickelt und vorantreibt. Gut fand ich, dass die Geschichte mal in diese, mal in jene Richtung ging, aber nie in die, mit der ich eigentlich gerechnet hätte. Der Autor ließ mir wenig Zeit, eigene Gedanken zu entwickeln, da er ein immenses Tempo vorlegte und weder seinen Charakteren noch mir Ruhe ließ. Obwohl ich vermutlich noch den entspannteren Part hatte, da Andreas Suchanek die magische Umgebung bildgewaltig beschrieb, so dass ich mich ohne Probleme nicht nur in das Castillo, sondern an jeden der aktiven Orte hin versetzen konnte. Und ich muss gestehen: Dies tat ich sehr gerne! Andreas Suchanek entführte mich in eine magische Welt, die neben der unsrigen existiert. Doch die Menschheit ahnt nichts von der Magie, denn ein Wall trennt die beiden Welten, bzw. schützt die Menschen vor der Magie und den dunklen Schattenkämpfern, die sie ausnutzen und für ihre Zwecke manipulieren könnten. Der Sturz des Walls und die Freisetzung der Magie rückt jedoch plötzlich in gefahrvolle Nähe. Der Autor stellt die Parteien der Licht- und Schattenkämpfer vor und berichtet von deren Entstehung. Allein das hat mich schon gefesselt, denn der Rat der Unsterblichen besteht unter anderem aus Johanna von Orleáns, Leonardo da Vinci und Albert Einstein, was mich zu einem breiten Schmunzeln verleitet hat. Gerade diese geschichtsträchtigen Persönlichkeiten auszuwählen war in meinen Augen ein gewagtes Spiel. zuerst habe ich gedacht, dass die Wahl nicht so gut war, da die Charaktere einfach zu sehr durch die Geschichte vorbelastet sind, aber im Laufe der Geschichte wurde klar, dass es keine bessere Wahl geben konnte! Einen großen Bonuspunkt gibt es dafür, dass der Autor den Band abgeschlossen hat. Es wird zwar mehr als deutlich, dass es eine Fortsetzung geben wird, aber der Teil ist in sich abgeschlossen und endet nicht mit einem nervigen Cliffhanger. Von den Charakteren war ich mindestens genauso gefesselt wie von der Handlung an sich. Der frischgebackene Magier Alexander Kent hat ein schweres Erbe angetreten. In beiden Welten. Denn in der Realen trägt er die Verantwortung für seine Mutter und seinen Bruder. Aufgewachsen in einem Brennpunkt, versucht er sich von Kriminalität fernzuhalten und einen Job zu finden, der seine Familie durchbringt und seinem kleineren Bruder einen besseren Start ins Leben ermöglicht. Doch dies ist nicht leicht und Alex leidet unter der Situation, auch wenn er dies nicht nach außenträgt und mehr mit sich selber ausmacht. Als frischgebackener Magier steht er fast vor demselben Problem, denn auch hier muss er sich Akzeptanz schwer erarbeiten. Aber er hat einen Vorteil: Alex weiß was er kann und bringt eine höhere Grundgelassenheit mit. Mit in seinem neuen Team ist Jennifer Danvers. Bei ihrer Erweckung als Magierin äschert sie ihr Elternhaus ein und tötet ihre Familie. Mit diesem Wissen zu leben ist fast unmöglich, aber Jen gelingt es, denn sie ist stark und unbeugsam. Aber es quält sie und nagt an ihrer Seele. Die anderen Mitglieder des Teams, die Zwillinge Kevin und Chris und Clara und Chloe durfte ich bisher nur am Rande kennenlernen. Ich bekam zwar einen guten Eindruck, aber eine intensive Beziehung konnte ich nicht zu ihnen aufbauen, denke allerdings, dass dies im nächsten Teil geschehen wird. Mein Fazit Eine süchtig machende Serie! Voller Leben, Spannung und ganz wichtig, voller Magie!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 30.11.2016

Klappentext: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt,... Klappentext: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Meine Meinung: Endlich die ersten drei Teile in einem Band zusammen gefaßt. Ein tolles gebundenes Buch und ein hingucker vom feinsten. Bei dem guten Schreibstil läßt sich das Buch sehr gut lesen. Ich persönlich finde sie Geschichte sehr spannend. Es ist ein Buch für junge Menschen, was durchaus auch ältere Leser lesen können die dieses Genre lieben. Die Hauptpersonen sind symphatisch und kommen auch gut herüber. Die Geschichte ist spannend und die Zusammenhänge sind gut zusammen geführt. Es sind viele spannende Handlungen vorhanden und tubulente Szenen. Alles ergibt irgendwie einen Sinn und das macht das ganze interessant. In diesem Buch geht es um Gut und Böse, Liebe und Haß, Actionsreich und viel um geheimnisvolle Magie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rasant und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.11.2016

"Das Erbe der Macht", "Schattenchronik 1" , "Das Erwachen" ... ich bin verwirrt. Auf dem Hardcover kann ich lesen: Es beinhaltet die Romane 1-3 der monatlichen E-Book-Reihe. Soweit kann ich folgen. Ich finde auch die drei Titel "Aurafeuer", "Essenzstab" und "Wechselbalg" und fange an zu lesen. Nach... "Das Erbe der Macht", "Schattenchronik 1" , "Das Erwachen" ... ich bin verwirrt. Auf dem Hardcover kann ich lesen: Es beinhaltet die Romane 1-3 der monatlichen E-Book-Reihe. Soweit kann ich folgen. Ich finde auch die drei Titel "Aurafeuer", "Essenzstab" und "Wechselbalg" und fange an zu lesen. Nach einen Tag war ich fertig. Die Kapitel sind angenehm kurz gehalten und enden stets mit einem Cliffhanger. Aber weit gefehlt, wenn es im nächsten Kapitel mit den selben Protagonisten weitergeht. Die Spannung bleibt bestehen. Also jage ich mit den Lichtkämpfern durch die Handlung. Wahrscheinlich fühle ich mich so wie Alex, so als 'Neuerweckter'. Was muss man sich da alles anhören: Sigil, Essenz, Aura ... Da schwirrt einem schon mal ganz schön der Kopf. Doch die Handlung läßt mich nicht los. Sie ist einfach klasse. Da geht es nicht einfach nur um Kämpfe zwischen Licht und Schatten außerhalb der Menschenwelt. Nein. Es geht ebenso um menschliche Charaktere. Die einen können miteinander, die anderen nicht. Wie geht man damit um? Kann man trotzdem zusammenarbeiten? Sich auf einander verlassen? Sich Vertrauen? ... und das ist nicht immer einfach, denn Intrigen und Ränke des Feindes dringen bis in die eigenen Reihen, damit meine ich natürlich die der Lichtkämpfer, vor. Wundervolle Charakterstudien sind dem Autor da gelungen. Ob diese auch bei den Unsterblichen zutreffend sind ... ich weiß nicht. Auf jeden Fall muss ich schmunzeln, als ich lese, wer diese Unsterblichen sind. Mein Fazit: Reines Lesevergnügen. Für jeden Fantasy-Fan ein muss. Ich kann es nur empfehlen. Lesen müsst ihr es dann selbst. Ich für meinen Teil fiebere der Fortsetzung mit Spannung entgegen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein rasanter magischer Trip!
von LinaLiestHalt am 28.11.2016

"Schattenchronik 1 - Das Erwachen" umfasst die ersten drei Bände der monatlich erscheinenden Serie "Das Erbe der Macht". DIe Welt ist nicht, wie sie zu sein scheint. Verborgen vor den Augen der Menschheit herrscht ein Kampf zwischen Lichtkämpfern und Schattenkriegern um die magische Vorherrschaft. Als das Erbe der Macht in... "Schattenchronik 1 - Das Erwachen" umfasst die ersten drei Bände der monatlich erscheinenden Serie "Das Erbe der Macht". DIe Welt ist nicht, wie sie zu sein scheint. Verborgen vor den Augen der Menschheit herrscht ein Kampf zwischen Lichtkämpfern und Schattenkriegern um die magische Vorherrschaft. Als das Erbe der Macht in Alexander Kent erwacht, wird er unversehends hineingezogen in einer parallele Welt voller Gewalt und Magie. Zusammen mit seinem Team kämpft er an der Seite der Unsterblichen Johanna de Orelans und Leonardo da Vinci für das Gute in der Welt. Sie ahnen nicht, dass die Kräfte längst aus dem Gleichgewicht gekommen sind und sie auf einen Krieg zusteuern, der all das, für das sie ihr Leben aufs Spiel setzten, zu vernichten droht. Mit "Das Erbe der Macht" hat Andreas Suchanek eine neue eBook-Serie mit Fantasy für Erwachsene erschaffen. Hier geht es bisweilen grausam zu, Verluste und Rückschläge müssen hingenommen werden. Nach den ersten drei Bänden hat man die Hauptfiguren besser kennen lernen dürfen. Alex Kent, der anfangs doch sehr arrogant rüberkam, hat seine Maske fallen gelassen und schafft es durch seinen Mut und Einsatzwillen, erste wichtige Beiträge zu leisten. Auch die anderen Teammitglieder gefallen mir. Es ist ein schöner Mix aus verschiedenen Personen, die alle ihre Ecken und Kanten haben. Das Tempo ist beständig hoch, hier bleibt auch dem Leser kaum eine Verschnaufpause! Mir hat "Das Erwachen" unheimlich viel Spaß gemacht. Es war einfach nur MEGA spannend... man traute sich manchmal gar nicht weiterzulesen. Wer actionreiche, düstere Urban Fantasy mag, wird an dieser Serie sicher viel Freude haben. Ich jedenfalls bin infiziert und schon gespannt, wie es mit Alex, Jen und den anderen weiter geht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiensteinau am 28.11.2016

Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Neben der uns bekannten Welt existiert hinter dem Wall eine Welt, die nur den Auserwählte mit einer Sigile offensteht. Jahrhunderte lang wussten die Menschen - Nimags (Nichtmagier) - um die Existenz... Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Neben der uns bekannten Welt existiert hinter dem Wall eine Welt, die nur den Auserwählte mit einer Sigile offensteht. Jahrhunderte lang wussten die Menschen - Nimags (Nichtmagier) - um die Existenz von Magie und ihren Besitzern, doch vor 166 Jahren entschieden der Rat der Unsterblichen, dass sie die Menschen vor den Angriffen der Schattenkrieger schützen müssen und errichteten einen magischen Wall, der alle Erinnerungen an Magie aus den Köpfen der Nimags verbannte und die Magie der Licht- und Schattenkrieger dämpfte. Der Kampf zwischen Licht und Schatten findet fortan im Verborgenen statt. In all diese Ereignisse wird der junge Alexander Kent verwickelt, als ein Lichtkämpfer bei einem Kampf stirbt und seine Sigile auf den ahnungslosen Alex übertragen wird. Er wird in eine Welt geschleudert, die er so nicht gekannt hat. Gemeinsam mit der Lichtkämpferin Jen und ihrem Team soll er in die Welt der Magie eingeführt werden, doch sie alle ahnen nicht, dass das Böse zum großen Schlag ausholt, um den Wall ein für allemal zu zerstören. Drei Bände in einem Buch - zuvor als EBook veröffentlicht und nun auch in gedruckter Form erhältlich - führt "Das Erbe der Macht - Schattenchronik" von Andreas Suchanek in eine Welt voller Magie, dunkler Mächte und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse ein. All das erlebt der Leser aus der Sicht des Neuerweckten Lichtkämpfers Alexander Kent, der Lichtkämpferin Jen(nifer) Danvers, ihrem Team von Lichtkämpfern, der geheimnisvollen Schattenfrau und den unsterblichen Ratsmitgliedern zu denen Leonardo DaVinci, Johanna von Orléans und Albert Einstein gehören. Dem Leser wird der Einstieg in die Welt der Magie durch die Begleitung von Alexander Kent recht einfach gemacht. Als Neuerweckter weiß auch er nichts über diese Welt und lernt gemeinsam mit dem Leser die Welt kennen und seine Gabe zu schätzen. Eine sehr gelungene Einführung, die es dem Leser leichter macht, sich in dieser unbekannten Welt zurechtzufinden und an den Aufgaben gemeinsam mit dem Charakter zu wachsen. Gleichzeitig kann sich der Leser aber auch außerhalb der Entwicklung bewegen und weiß über Dinge bescheid, von denen Alex und auch die Lichtkämpfer zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung haben. Immer wieder taucht die Schattenfrau auf ohne dass man jemals ihre wahre Identität zu erkennen vermag. Ihre Pläne bleiben bis zum Schluss ungeklärt, verborgen unter einem Nebelschleier, der auch ihre Identität verbirgt und sie zur Schattenfrau macht. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Fantasy- und vor allem Magiebegeisterten. Viel Action, aber auch ruhige Momente, in denen der Leser kurz verschnaufen und ein bisschen 'Alltag' schnuppern kann, machen das Buch zu einem angenehmen und polarisierenden Vergnügen, das immer wieder für Überraschungen sorgt. Es vereint alles, was ein gutes Fantasybuch meiner Meinung nach haben sollte: Kampf zwischen Gut und Böse, Liebe, Hass, Drama, eine geballte Ladung an Magie und magischen Artefakten und eine ausgewogenen Menge an Geheimnissen, die entschlüsselt werden oder noch zu entschlüsseln sind. Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten den nächsten Band zu lesen - auch wenn das heißt, dass ich wohl in den sauren Apfel beißen werde und mich für das EBook entscheide, denn so lange warten, bis es wieder als Buch erscheint, werde ich wohl nicht können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy der besonderen Art
von ZeilenZauber aus Hamburg am 26.11.2016

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Sobald man den Auftakt dieser Fantasy-Reihe beginnt, ist man auch schon mitten in der Handlung. Damit dürfte klar sein, dass die Spannung recht hoch beginnt und ich bin positiv überrascht, dass dieser Level weiter gesteigert werden konnte, ohne langweilig zu werden. Es gibt immer wieder Ruhemomente,... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Sobald man den Auftakt dieser Fantasy-Reihe beginnt, ist man auch schon mitten in der Handlung. Damit dürfte klar sein, dass die Spannung recht hoch beginnt und ich bin positiv überrascht, dass dieser Level weiter gesteigert werden konnte, ohne langweilig zu werden. Es gibt immer wieder Ruhemomente, in denen Protagonisten wie Leser zu Atem kommen, Pläne schmieden. Danach geht es dann wieder mit voller Kraft weiter. Es gibt recht viele Hauptfiguren, die aber hübsch sukzessive eingeführt werden und so behält man auch den Überblick und lernt sie schon ein wenig kennen. Schnell ist klar, dass die unterschiedlichen Charaktere sich nicht nur ergänzen, sondern auch für Zündstoff sorgen. Hinzu kommen die Ecken und Kanten der Protagonisten und schon sind absolut lebendig und ich hatte manchmal echt Lust, sie zu rütteln oder ihnen die Leviten zu lesen. Es hat mir auch sehr gut gefallen, dass bereits ein Geheimnis gelüftet wurde, was auf jeden Fall auch eine Überraschung war und ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch der eine oder andere Twist in den folgenden Bänden auf den Leser wartet. Auch wenn bereits eine Auflösung geboten wurde, gibt es noch genug, was ungeklärt ist und mich auf den Fortgang der Handlung neugierig macht. Der Autor schreibt locker-flockig und verbindet die unterschiedlichen Handlungsstränge sehr gelungen. Die Cliffhanger sind sehr gut gewählt und obwohl der Leser mehr als die Protagonisten weiß, bleibt vieles noch im Dunklen und macht neugierig auf den Fortgang der Handlung. Von mir gibt es klare 5 Macht-Sterne plus einen Essenzstab. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr -, um den Erhalt der Menschheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Starker Reihenauftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2016

Klappentext: „Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und... Klappentext: „Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauberer, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.“ Bei „Das Erbe der Macht – Schattenchronik 1: Das Erwachen“ handelt es sich um den ersten Hardcover-Sammelband der monatlich als E-Book erscheinenden Roman-Reihe von Andreas Suchanek, welcher auf insgesamt 334 Seiten die ersten drei Teile „Aurafeuer“, „Essenzstab“ und „Wechselbalg“ umfasst. Die Umschlaggestaltung des Sammelbandes entspricht dabei dem Cover des ersten Teils „Aurafeuer“, wobei die Titelbilder der anderen beiden Bände als eine Art Anhang zumindest in schwarz-weiß am Ende des Buches abgedruckt sind. Rein optisch kommt dieser Sammelband insgesamt recht düster, gleichzeitig aber auch etwas mystisch und geheimnisvoll daher und macht dadurch schon auf den ersten Blick neugierig auf die Geschichte. Die einzelnen Teile umfassen jeweils einen Prolog und 22 bis 25 entsprechend relativ kurze Kapitel. Den Schreibstil habe ich als sehr eingängig und flüssig zu lesen empfunden, so dass man nur so von Kapitel zu Kapitel fliegt. Dem Autor ist es meiner Meinung nach hier gelungen, während des Erzählens eine wunderbare Atmosphäre zu schaffen, in der man beim Lesen nur zu gerne versinkt. Die Geschichte ist von Beginn an sehr mitreißend und fesselt den Leser an das Geschehen. Dabei ist neben der konstanten Spannung aber auch noch ausreichend Raum für Humor, was das Lesevergnügen für meinen Geschmack einfach perfekt abrundet. Zudem ist auch das Erzähltempo hier ziemlich hoch und am liebsten möchte man dieses spannende Abenteuer gar nicht mehr aus der Hand legen, ehe sich einem alle Zusammenhänge erschlossen haben – das ist hier wirklich großartig gelungen! Außerdem bleibt man insofern auch nach der Lektüre dieser ersten drei Teile absolut neugierig, wie sich die Geschichte wohl weiterentwickeln wird! Fazit: ein optisches Highlight im Regal und ein vielversprechender Reihenauftakt – mitreißend, fantasievoll, spannend und rundum unterhaltsam!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich auch als gedrucktes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwalmtal am 25.11.2016

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3) von Andreas Suchanek, erschienen im Greenlight Press Verlag. Die Welt ist ganz anders, als wir Nimags (Nichtmagier) uns das vorstellen. Vor Generationen wurde ein Wall erschaffen, der die nicht magisch begabte Bevölkerung schützen soll. Dieser Wall und damit auch... Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3) von Andreas Suchanek, erschienen im Greenlight Press Verlag. Die Welt ist ganz anders, als wir Nimags (Nichtmagier) uns das vorstellen. Vor Generationen wurde ein Wall erschaffen, der die nicht magisch begabte Bevölkerung schützen soll. Dieser Wall und damit auch die Nimags werden von den Lichtmagiern beschützt. Wir treffen auf Alexander Kent, einen jungen Mann der gerade erst berufen wurde ein Magietreibender zu sein und die anderen Lichtkämpfer unter der Leitung eines Rates aus Unsterblichen. Dieses Buch umfasst die ersten 3 Ausgaben der monatlich erscheinenden eBook Reihe „Das Erbe der Macht“. In diesen drei Teilen lernen wir die Licht- und Schattenkämpfer kennen, und erlernen mit Alex was es eigentlich heisst ein Magier zu sein. Außerdem begeben wir uns mit den Lichtkämpfern auf die Suche nach einem Verräter in ihren eigenen Reihen. Diese Reihe ist wie für mich geschaffen. Etwas Fantasie, etwas Krimi und auf keiner Seite kommt Langeweile auf. Die Protagonisten sind junge Erwachsene, wobei man auch nach den ersten 3 Bänden das Gefühl hat, gerade mal in diese fremde Welt reingeschnuppert zu haben. Man fühlt sich sehr wohl mit den Protagonisten, aber wir lernen auf jeder Seite noch etwas dazu. Dadurch wird das Buch zum Pageturner und man ist richtig froh, dass die eBook Ausgaben monatlich erscheinen. Warum ich zusätzlich noch die Printausgabe habe, obwohl ich doch die eBooks zum Teil habe? Weil sie schön ist und ich freue mich sie in meinem Regal stehen zu haben. Für wen ist diese Reihe nun geschrieben? Für Leute die Hogwarts toll fanden, aber jetzt etwas mehr erwachsenes lesen wolle und die City of Bones zwar gelesen haben, aber die Protagonisten und ihre Liebesbeziehungen etwas nervig fanden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überzeugt einen Nichtfantasyleser
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleinkarlbach am 21.11.2016

Ich gehöre zu den Lesern, die erst einmal grundsätzlich nichts lesen, was nicht zuerst als Buch und dazu noch in Papierbuchform erschienen ist. Ebooks weigere ich mich auszuprobieren, ein Buch an sich ist für mich das Wahre Lesen. Und hier finde ich mich bestätigt. Obwohl das Buch/die Bücher zuerst als... Ich gehöre zu den Lesern, die erst einmal grundsätzlich nichts lesen, was nicht zuerst als Buch und dazu noch in Papierbuchform erschienen ist. Ebooks weigere ich mich auszuprobieren, ein Buch an sich ist für mich das Wahre Lesen. Und hier finde ich mich bestätigt. Obwohl das Buch/die Bücher zuerst als Ebooks erschienen sind, werden sie nun in echter Buchform verlegt - quasi als Krönung des ganzen. So empfinde ich schon das Cover, ebenso die der zukünftigen Bücher, die ich schon in Postkartenform in meinem Briefkasten gefunden habe. Die werden garantiert nicht im Schrank verstauben. Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Die Geschichte ist spannend, eher furios geschrieben, manchmal habe ich den Faden verloren und musste nachlesen. Für die Leser, die immer in diesem Genre unterwegs sind, ist das aber sicher kein Problem. Sehr gelungen finde ich die Verknüpfung von Geschichlichem, Gegenwart und einer Magiewelt. Auf alle Fälle ein Supertipp: Das Buch unterm Weihnachtsbaum, den nächsten Band spätestens Ostern und da gibts noch Geburtstage...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der gelungene, phantasievolle Inhalt hält, was das hervorragende Cover verspricht
von Gudrun am 19.11.2016

Das Cover ist mystisch und geheimnisvoll und macht neugierig auf das, was kommt. Gut durchdacht und auch kleinste Details passen einfach. Dieses Hardcover umfasst die Bände eins bis drei der monatlich erscheinenden E-Books. Diese sind Band 1: Aurafeuer, Band 2: Essenzstab, Band 3: Wechselbalg. Bin froh, gleich dieses Buch in... Das Cover ist mystisch und geheimnisvoll und macht neugierig auf das, was kommt. Gut durchdacht und auch kleinste Details passen einfach. Dieses Hardcover umfasst die Bände eins bis drei der monatlich erscheinenden E-Books. Diese sind Band 1: Aurafeuer, Band 2: Essenzstab, Band 3: Wechselbalg. Bin froh, gleich dieses Buch in Händen zu halten, denn die Cliffhanger zwischen den einzelnen Teilen wären echte Marter gewesen, wenn ich die nicht gleich lesen hätte können. Andreas Suchanek hat eine Schreibe, die mich voll und ganz gepackt hat. Die Geschwindigkeit, die er an den Tag legt, gibt zuerst vielerlei Rätsel auf, denn der Leser wird hier mit vielen Anfangsdetails versorgt und lässt aber die Zusammenhänge noch offen. Dies macht es spannend und man möchte das Buch in einem Rutsch lesen, da man unbedingt wissen will, wie denn alles zusammenhängen mag und verknüpft ist. Die Verknüpfung von Realität und Fiktion ist mit viel charmantem-spitzbübischem Witz, Spannung und Hintergrund vollauf gelungen. Die Einbindung vieler bekannter Persönlichkeiten macht das Ganze nochmal so interessant. Schlagfertigkeit und trockener Humor geben sich die Hand und das ganze Paket macht einfach süchtig. Hier will man einfach mehr und mehr und mehr...... Mein Fazit: Der gelungene, phantasievolle Inhalt hält, was das hervorragende Cover verspricht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Details
von einer Kundin/einem Kunden aus Kempten am 05.12.2016

Inhalt: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte... Inhalt: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Meinung: Ist die Geschichte etwas vollkommen Neues und noch nie dagewesenes? Nein. Sollte man das Buch trotzdem lesen? Ja. Denn auch wenn es zu Hauf Geschichten über junge Magier und ähnliches gibt, wartet dieses Buch mit sehr schönen kleinen Details auf. Wer hätte beispielsweise nicht gerne Unterricht bei Leonardo da Vinci oder Johanna von Orleans persönlich? Die Welt in die uns Andreas Suchanek mitnimmt ist magisch. Spannung, Freundschaft und interessante Szenarien gibt es reichlich. Die Charaktere sind liebenswert gestaltet und haben alle ihre Eigenheiten. Nach und nach erfährt man mehr über die Protagonisten und beginnt ihre Handlungen zu verstehen. Hierbei bekommt der Leser die Informationen nur Häppchenweise und vertieft sich so im Fortgang der Geschichte immer mehr. Da aber längst noch nicht alle Hintergründe offen gelegt werden, muss man fast auch das folgende Buch lesen. Der gute Schreibstil des Autors passt sich schön in die Handlung ein. Leicht zu lesen, aber nicht plump, macht es Spaß zu folgen. Man bekommt ein schönes Bild der Szenarie, was aber an mancher Stelle noch etwas detaillierte sein dürfte. Ebenso geht es mir mit den Übergängen. Diese sind leider etwas ruppig und könnten eleganter gelöst werden. Kleine Kritikpunkte, die dem Lesespaß aber keinen Abbruch tun. Ich bin gespannt was mit der Truppe rund um Jen noch so passiert und werde auch die Folgebände lesen. Fazit: Eine klare Leseempfehlung für Freunde von Jugendfantasy ala Chroniken der Unterwelt, Sumpflochsaga, Shadowfalls etc.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magische Fantasie
von Hortensia13 am 04.12.2016

Alexander Kent ist frustriert und voller hasserfüllter Verzweiflung über sein Leben in einem Stadbezirk, der als ein sozialer Brennpunkt gilt. Im Moment eines Wutanfall wird er erwählt - er wird zu einem Magier. Als Erbe der Macht, auch Neuerweckter genannt, lernt er plötzlich eine magische, aber auch durchaus gefährliche... Alexander Kent ist frustriert und voller hasserfüllter Verzweiflung über sein Leben in einem Stadbezirk, der als ein sozialer Brennpunkt gilt. Im Moment eines Wutanfall wird er erwählt - er wird zu einem Magier. Als Erbe der Macht, auch Neuerweckter genannt, lernt er plötzlich eine magische, aber auch durchaus gefährliche Welt kennen. Seine Mitstreiter nehmen ihn in ihrem Kreis auf, nur Jen kann ihn nicht ausstehen. Doch dann werden alle vor eine grosse Aufgabe gestellt. Können sie miteinander dagegen ankämpfen? Die Geschichte rund um die magische Welt, die uns Nimags (Nichtmagiern) verschlossen bleibt, ist sehr fantasievoll geschrieben. Sie besteht aus drei Teilen, die in diesem Buch zusammengefasst wurden. Im Verlauf wird das Buch immer besser und lässt schlussendlich den Leser mit der Neugier auf die Fortsetzung zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch magisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 29.11.2016

Covergestaltung: Die Cover dieser Reihe haben alle den gleichen Stil und dadurch einen guten Wiedererkennungswert. Ich finde die Gestaltung gut gelungen und auch zum Inhalt passend. Inhalt und eigene Meinung: Klappentext: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!... Covergestaltung: Die Cover dieser Reihe haben alle den gleichen Stil und dadurch einen guten Wiedererkennungswert. Ich finde die Gestaltung gut gelungen und auch zum Inhalt passend. Inhalt und eigene Meinung: Klappentext: Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge! Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jenifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss. Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit. Das Erbe der Macht - Schattenwelt sind drei Bände in einem Buch - zuvor gab es sie schon als Ebook. Die Einführung in die Geschichte war leicht und durch die Begleitung von Alexander in die Welt der Magie gut gelungen. Auch er kennt diese Welt noch nicht und lernt sie erst kennen.Die Nimags, das sind Nichtmagier kennen die Welt so wie sie ist - aber sie ganz anders als sie sich vorstellen. Es ist schon einige Zeit der, da wurde eine Grenze / ein Wall errichtet, die die Menschen/Nichtmagier schützen sollen. Dieser Wall wird von den Lichtmagiern bewacht. Man lernt einige Personen / Charakter kennen und diese wurden gut dargestellt. Die Protagonisten sind junge Erwachsene. Sehr neugierig hat mich die Schattenfrau gemacht, die immer wieder auftaucht und verschwindet. Schreibstil finde ich auch ansprechend - der Autor schafft eine tolle Atmosphäre. Toll das es diese Geschichte nun auch als Printausgabe gibt, sonst wäre ich sicher nicht darauf gestoßen, denn ich lese Ebooks sehr ungern bzw. garnicht. Das Buch ist eine tolle Mischung aus Magie, Artefakte, Geheimnisse, Rätsel, Krimi, Liebe, Gut & Böse. Insgesamt sehr fantasievoll, spannend und unterhaltsam.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sigille, Essenzen und Wechselbälger
von Ruby am 27.11.2016

Alex ist ein Nimag - ein "Nichtmagier", wie normale Menschen von den Magiern bezeichnet werden. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes: Alex erbt die Essenz eines gestorbenen Magiers und kann nun auf dessen magisches Wissen und Kräfte zugreifen. Damit kommt Alex aber nicht nur hinter das Geheimnis des Walls, der... Alex ist ein Nimag - ein "Nichtmagier", wie normale Menschen von den Magiern bezeichnet werden. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes: Alex erbt die Essenz eines gestorbenen Magiers und kann nun auf dessen magisches Wissen und Kräfte zugreifen. Damit kommt Alex aber nicht nur hinter das Geheimnis des Walls, der seit langer Zeit die Welt der Magier vor den Nichtmagiern ver´steckt hält. Er gerät auch mitten in den Kampf zwischen Licht- und Schattenmagiern. Anfangs kam ich gar nicht so leicht in die Geschichte rein. Viele neue Charaktere wurden gleich zu Beginn eingeführt, und die magische Welt voller Sigille, Aurafeuer und Essenstäbe war für mich ungewohnt. Der Autor schafft es aber, die wichtigsten Begriffe immer wieder anders zu beschreiben, so dass ich der Geschichte schließlich doch gut folgen konnte. In einigen Teilen lehnt es sich stark an Harry Potter an, z.B. in der Auswahl des Zauberstabs (hier: Essenzstab) bei einem Zauberstabhersteller. Trotzdem passt es zu der Geschichte, und Andreas Suchanek bringt noch genügend eigene Ideen in sein Werk mit ein. Interessant ist auch die Zusammensetzung des Rates aus den Unsterblichen, die allesamt herausragende Persönlichkeiten aus der Geschichte waren: Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci zum Beispiel. Ich fand das Buch unheimlich spannend und obwohl ich für die Protagonisten gar nicht so viel Sympathien hatte, wollte ich dennoch wissen, wie es weiter geht und sich das Geheimnis um den Verräter und das Wechselbalg auflöst. Man kann schön miträtseln, da der Autor es meisterlich versteht, einem einen Happen nach dem nächsten hinzuwerfen. Hinzu kommt natürlich noch das fantastische Cover: Es passt perfekt zum Inhalt des Buches und ist einfach wunderschön stimmungsvoll gezeichnet. Für mich war "Das Erbe der Macht" eine schöne Mischung aus Harry Potter und Nicholas Flamel, nur mit etwas älteren Charakteren. Für Magiefans ein echter Geheimtipp!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen