Thalia.de

Das Euro-Abenteuer geht zu Ende

Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört

Der Euro vernichtet Frieden und Wohlstand
Der Euro werde gerettet, koste es, was es wolle. So lautet die Vorgabe aus Brüssel und den meisten Hauptstädten der Eurozone. In diesem Buch erfährt der Leser, dass die versuchte Rettungsaktion nicht nur astronomisch hohe Geldsummen verschlingt. Sie kostet noch viel mehr: Glaubwürdigkeit, weil Verträge und Zusagen gebrochen werden. Und sie kostet Europa die Zukunft, weil es seinen wirtschaftlichen Halt verliert.
Vor dem Bundesverfassungsgericht klagen die fünf Autoren gegen den sogenannten Euro-Rettungsschirm. In diesem Buch entlarven sie die dreistesten Euro-Lügen. Und sie analysieren in einer auch für Nichtfachleute nachvollziehbaren Form die weitreichenden Folgen der brandgefährlichen »Euro-Rettung«.
Dazu gehört nicht zuletzt die Belastung der Steuerzahler in den europäischen Geberländern. Sie müssen nach Einschätzung der Autoren Jahr für Jahr Hunderte von Milliarden Euro hart erarbeiteter Einkommen und Ersparnisse Politikern zur Verfügung stellen, die damit ihre Euro-Illusionen fortsetzten.
Die fünf Professoren Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling, Karl Albrecht Schachtschneider, Dieter Spethmann und Joachim Starbatty stellen ihrem Buch einen leidenschaftlichen Appell an die Bürger voran. Darin warnen sie, Europa könne in wenigen Jahren als Folge der Euro-Reanimation unregierbar werden. »Wenn der Ertrinkende seinen Retter mit in die Tiefe reißt, kommen beide um. Dies ist das Schicksal Deutschlands und Europas, wenn dieser Politik nicht Einhalt geboten wird«, warnen die fünf »Eurofighter«.
Die angebliche Euro-Rettung ist dabei keineswegs alternativlos, wie stereotyp aus den Staatskanzleien verlautbart wird. Selbst ein Auseinanderbrechen der Euro-Union wäre kein Unglück. Im Gegenteil: »Mit der Rückkehr zu nationalen Währungen würden für die europäische Staatenwelt die goldenen Zeiten zurückkehren. Die EU würde zum Staatenbund konkurrierender und prosperierender Volkswirtschaften«, stellt Wilhelm Hankel fest.
Um den Euro zu retten (oder seinen Niedergang noch ein paar Monate oder Jahre aufzuhalten), seien eherne Grundsätze der Währungspolitik über Bord gegangen, schreibt Wilhelm Nölling und kritisiert die EZB, die mit ihrer Geldschöpfung die Märkte überflutet habe.
Karl Albrecht Schachtschneider seziert gleichsam die Euro-Rettungspolitik seit 2010. Mit der geplanten Einführung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) werde aus der Währungsunion endgültig eine Haftungs-, Schulden- und Finanzunion – mit der Folge einer »enteignenden Inflation«, wenn nicht sogar einer Währungsreform.
Der Pakt für den Euro werde teuer für Deutschland, warnt der Unternehmer Dieter Spethmann. Die hohen Milliardenbeträge, die auf die Bundesrepublik zukämen, fehlten für Investitionen in die Realwirtschaft. Schon nach Einführung des Euro habe Deutschland die schwächste Nettoinvestitionsquote in der gesamten Währungsunion ausgewiesen.
Joachim Starbatty widerlegt die Mär, Deutschland sei der größte Profiteur der Währungsunion. Gewonnen hätten nur die leitenden Manager, nicht aber die breite Bevölkerung. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat nach Ansicht Starbattys schon heute einen festen Platz in den Geschichtsbüchern sicher: als Totengräber des Euro und der Geldwertstabilität.
Portrait
Professor Dr. jur. Dr.-Ing. E.H. Dieter Spethmann, geboren 1926 in Essen, wurde nach dem Studium der Volkswirtschaft und Rechtswissenschaft in Kiel, Bonn und Köln und beiden juristischen Staatsprüfungen 1958 Leiter der Finanz- und Beteiligungsabteilung der August Thyssen-Hütte AG, 1962 Vorstandsmitglied der Handelsunion AG, 1964 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Edelstahlwerke AG und 1970 Vorstandsmitglied der August Thyssen-Hütte AG (seit 1977 Thyssen AG), deren Vorstandsvorsitzender er von 1973 bis 1991 war. Seitdem ist er Rechtsanwalt in Düsseldorf und Mitglied mehrerer Aufsichtsräte im In- und Ausland. An der Hochschule St. Gallen hält er Gastvorlesungen.§
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86445-001-3
Verlag Kopp Verlag
Maße (L/B/H) 216/143/27 mm
Gewicht 420
Auflage 2. Auflage November 2011
Verkaufsrang 83.768
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41616216
    Nur Deutschland kann den Euro retten
    von Heiner Flassbeck
    Buch
    14,99
  • 32069270
    Die Patin
    von Gertrud Höhler
    (3)
    Buch
    21,95
  • 32801613
    Zurück zur D-Mark?
    von Peter Bofinger
    Buch
    18,00
  • 43270279
    Ohn-Macht
    von Hans-Peter Schwintowski
    Buch
    18,60
  • 3090495
    Spatial Change and Interregional Flows in the Integrating Europe
    von Johannes Bröcker
    Buch
    77,99
  • 44153115
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    von Thomas Piketty
    Buch
    16,95
  • 28851916
    The Big Short
    von Michael Lewis
    (2)
    Buch
    9,99
  • 31413694
    Europa braucht den Euro nicht
    von Thilo Sarrazin
    (6)
    Buch
    22,99
  • 29280527
    Krebs verstehen und natürlich heilen
    von Ty Bollinger
    Buch
    19,95
  • 28845173
    Die Geschichte bei Tim & Struppi
    von Joachim Körber
    Buch
    12,80
  • 32900480
    Ethik
    von Otfried Höffe
    Buch
    8,95
  • 30070368
    Der Weg aus der Euro-Krise
    von Hannes Schneider
    Buch
    19,80
  • 18688623
    Außer Dienst
    von Helmut Schmidt
    (6)
    Buch
    14,99
  • 46036602
    Der Schwarze Juni
    von Hans Werner Sinn
    (1)
    Buch
    24,99
  • 45366279
    Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
    von Günter Wöhe
    Buch
    32,90
  • 45244882
    Silicon Germany
    von Christoph Keese
    (1)
    Buch
    22,99
  • 44339646
    Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
    von N. Gregory Mankiw
    Buch
    39,95
  • 44985480
    Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung
    von Ulrike Herrmann
    Buch
    18,00
  • 45313072
    Wirtschaft verstehen
    von Thomas Ramge
    (1)
    Buch
    38,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Das Euro-Abenteuer geht zu Ende

Das Euro-Abenteuer geht zu Ende

von Wilhelm Hankel , Wilhelm Nölling , Karl Albrecht Schachtschneider , Dieter Spethmann , Joachim Starbatty

Buch
9,95
+
=
Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik

Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik

von Karl Albrecht Schachtschneider

Buch
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen