Thalia.de

Das Geheimnis der Schwestern

Roman. Deutsche Erstausgabe

(21)
Der frühe Tod der Mutter hat die Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann eng zusammengeschweißt. Doch schon immer hat Winona ihre jüngste Schwester beneidet: um ihre Schönheit und die Liebe des Vaters, um dessen Anerkennung sie selbst vergeblich ringt. Als die unbekümmerte Vivi Ann ausgerechnet Winonas großer Liebe Luke den Kopf verdreht, ist die ältere Schwester außer sich vor Schmerz und Eifersucht. Sie greift zu märgsten Mittel: Verrat. Jahre später führt ein Schicksalsschlag die Schwestern wieder zusammen …
Portrait
Kristin Hannah , Jahrgang 1960, studierte zunächst Jura, obwohl ihre Mutter ihr schon früh prophezeite, dass sie Schriftstellerin werden würde. Heute ist sie eine international erfolgreiche Bestsellerautorin, deren preisgekrönte Romane auch schon verfilmt wurden. Kristin Hannah lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einer kleinen Stadt in der Nähe von Seattle, Washington.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 14.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28370-8
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 187/120/33 mm
Gewicht 346
Originaltitel True Colors
Verkaufsrang 52.830
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13888226
    Wer dem Glück vertraut
    von Kristin Hannah
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42398731
    Liebten wir
    von Nina Blazon
    (37)
    Buch
    9,99
  • 33804789
    Zwischen uns das Meer
    von Kristin Hannah
    (10)
    Buch
    8,99
  • 32173174
    Wie Blüten im Wind
    von Kristin Hannah
    (15)
    Buch
    8,99
  • 17575277
    Immer für dich da
    von Kristin Hannah
    (3)
    Buch
    9,99
  • 15175457
    Wohin das Herz uns trägt
    von Kristin Hannah
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42435622
    Aprikosenküsse
    von Claudia Winter
    (8)
    Buch
    9,99
  • 43560827
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (19)
    Buch
    19,99
  • 32422316
    Das Lied der Hoffnung
    von Linda Holeman
    Buch
    9,99
  • 44068422
    Für immer in deinem Herzen
    von Viola Shipman
    (70)
    Buch
    14,99
  • 45244481
    Die Spuren meiner Mutter
    von Jodi Picoult
    (9)
    Buch
    19,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 42378955
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (2)
    Buch
    16,00
  • 17441041
    Die Stunde der Erben
    von Charlotte Link
    (4)
    Buch
    8,95
  • 40953004
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (24)
    Buch
    19,99
  • 33790414
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (43)
    Buch
    9,99
  • 32174033
    Die Wiederholung
    von Peter Handke
    Buch
    18,00
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (22)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der eigenen Schwester kann man alles verzeihen, oder?“

Lisa Pommerin, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann müssen ohne ihre Mutter aufwachsen. Ihr Vater hat seinen Liebling Vivi Ann und vor allem Winona findet bei ihm einfach keine Anerkennung.
Winona findet sowieso, dass der jüngsten Schwester alles nur zufliegt.
Nach vielen Jahren trifft Winona ihren ehemaligen Schulfreund Luke wieder.
Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann müssen ohne ihre Mutter aufwachsen. Ihr Vater hat seinen Liebling Vivi Ann und vor allem Winona findet bei ihm einfach keine Anerkennung.
Winona findet sowieso, dass der jüngsten Schwester alles nur zufliegt.
Nach vielen Jahren trifft Winona ihren ehemaligen Schulfreund Luke wieder. Sie verliebt sich in ihn doch dieser hat nur Augen für Vivi Ann. Auch Sie hat Interesse an Luke, doch dann tritt der Farmarbeiter Dallas in Vivi Anns Leben und stellt das komplette Leben der Schwestern auf den Kopf.

Diese Geschichte hat mich einfach gepackt. Sie ist spannend und gefühlvoll. Zudem zeigt Kristin Hannah wie stark doch das Band von Schwestern ist.

„Das Geheimnis der Schwestern“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren schon im Teenageralter ihre Mutter, die an Krebs stirbt. Alle drei haben es schwer, denn der Vater ist in seinem eigenen Kummer gefangen, den er mit Alkohol zu verdrängen versucht und kümmert sich so nicht genug um seine Töchter. Dadurch haben die drei Mädchen ein sehr enges Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren schon im Teenageralter ihre Mutter, die an Krebs stirbt. Alle drei haben es schwer, denn der Vater ist in seinem eigenen Kummer gefangen, den er mit Alkohol zu verdrängen versucht und kümmert sich so nicht genug um seine Töchter. Dadurch haben die drei Mädchen ein sehr enges Verhältnis, das nur durch die unterschiedliche Wertschätzung des Vaters gestört wird. Das Leben auf der Ranch ist nicht immer einfach, doch die jüngste Schwester Vivi Ann hat die Liebe zu den Pferden vom Vater geerbt, was er auch zeigt, indem er Vivi Ann bevorzugt und Winona, die kein Interesse an der Ranch zeigt, immer von sich wegstösst. Es kommt zu Neid und Eiversucht, die sich im Erwachsenenleben nur noch verstärkt, denn Vivi Ann fliegen alle Herzen zu, besonders die Herzen der Männer. Winona hat, durch ihre Gewichtsprobleme gehemmt, nicht so viel Erfolg. Als der frühere Nachbar Luke auftaucht, für den Winona immer geschwärmt hat und der früher ihr bester Freund war, spitzen sich die Ereignisse zu, denn Luke hat ein besonderes Intersse an Vivi Ann. Winona, die eine erfolgreiche Anwältin in der Kleinstadt ist, versucht Luke auf sich aufmerksam zu machen und scheitert kläglich. Als sie den Vorarbeiter Dallas für die Farm einstellt, ist es um Vivi Ann geschehen und Luke zieht den Kürzeren. Ist das die Chance für Winona? Durch ein schreckliches Ereignis entsteht ein großes Mißverständnis, welches Vivi Ann und Dallas trennt. Dadurch finden die Schwestern wieder zusammmen, aber finden auch alle ihr Glück?
Eine packende Familiengeschichte um Liebe, Hass, Neid und Eifersucht dreier Schwester, die nach Jahren ihren Weg finden.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
10
10
1
0
0

Winona
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2015

Drei Schwestern verlieren als junge Mädchen bzw. als Kind ihre geliebte Mutter und wachsen nun alleine bei ihrem Vater auf, der die Ranch nicht mehr so gut bewirtschaftet und auch dem Alkolhol mehr als zugetan ist. Die jüngste der Schwestern ist schon als Kind in den Augen von der... Drei Schwestern verlieren als junge Mädchen bzw. als Kind ihre geliebte Mutter und wachsen nun alleine bei ihrem Vater auf, der die Ranch nicht mehr so gut bewirtschaftet und auch dem Alkolhol mehr als zugetan ist. Die jüngste der Schwestern ist schon als Kind in den Augen von der ältesten Schwestern der Sonnenschein ihres Vater, während sie sich immer zurückgesetzt sieht bzw. fühlt. Als sie erwachsen ist und Anwältin geworden ist, während ihre eine Schwester nach außen hin eine glückliche Ehe führt und der Sonnenschein versucht die Farm am Leben zu erhalten, kehrt ihre Jugendliebe nach Hause zurück. Leider verliebt sich Luke sofort in die jüngere Schwester, was zum Desaster führt, denn Winona hat keinen von beiden je von der "Liebe" erzählt. Winona scheint alles zu verlieren die Liebe ihrer Schwestern und keine Liebe von Männern zu gewinnen. Die jüngere Schwester verliebt sich jedoch unsterblich in jemand anderen und dann wird die Geschichte dramatisch und tränenreich. Ich habe die Geschichte von Winona sehr gerne gelesen, denn sie ging mir sehr nahe. Der Roman ist nicht nur ein Liebesroman, sondern erzählt viel darüber wie das Leben so spielen kann, wenn Eifersucht, Uneinsichtigkeit, Fremdenfeindlichkeit, etc. im Spiel ist. Sprachlich ist er gut zu lesen und die Geschichte hat einen roten Faden, den man unbedingt weiterverfolgen will. Ich würde gerne noch eine Fortsetzung lesen....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden am 23.12.2013

Da habe ich doch sehr mitgefiebert und mitgelitten. Diese Schwestern gehen doch arg nahe. Es ist so viel Unausgesprochenes, dass man als Leser denkt, dass man einfach schneller lesen sollte, damit es endlich geklärt wird. Man kann aber auch gar nicht aufhören zu lesen. Es nimmt einen vollkommen gefangen.... Da habe ich doch sehr mitgefiebert und mitgelitten. Diese Schwestern gehen doch arg nahe. Es ist so viel Unausgesprochenes, dass man als Leser denkt, dass man einfach schneller lesen sollte, damit es endlich geklärt wird. Man kann aber auch gar nicht aufhören zu lesen. Es nimmt einen vollkommen gefangen. Ich werde mir jetzt ganz schnell mal ihre anderen Bücher besorgen. Dieser Stil ist so angenehm, dass ich glatt mehr davon haben muss. Ich kann es sehr empfehlen. Unter den Frauenromanen ist es ganz weit oben und ... kitschig? Och, joah. Geschmackssache. Wenn Ja, dann aber auf die schöne Art.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familiengeschichten
von LEXI am 04.10.2013

Als Winona, Aurora und Vivi Ann Grey ihre Mutter verlieren, ist es für die drei Schwestern eine Selbstverständlichkeit, deren Wunsch zu erfüllen und zusammen zu halten. Immer. Egal, was kommen mag. Pea, Bean und Sprout, wie ihre Mutter sie zärtlich zu nennen pflegte, suchen bei ihrem Vater vergeblich nach... Als Winona, Aurora und Vivi Ann Grey ihre Mutter verlieren, ist es für die drei Schwestern eine Selbstverständlichkeit, deren Wunsch zu erfüllen und zusammen zu halten. Immer. Egal, was kommen mag. Pea, Bean und Sprout, wie ihre Mutter sie zärtlich zu nennen pflegte, suchen bei ihrem Vater vergeblich nach Wärme und Zuneigung. Henry Grey ist ein harter, gefühlskalter Mann, der vor allen Dingen seine ältesten Tochter Winona durch mangelnde Anerkennung tief verletzt. Einzig Vivi Ann, die jüngste der Grey-Schwestern, vermag es dann und wann, sein starres Herz zu erweichen. Die engen Familienbande der Schwestern werden erst durch die Liebe gefährdet. Als Winona sich in Luke verliebt, dieser jedoch eine Affäre mit Vivi Ann beginnt, ziehen die ersten Wolken am Horizont auf. Eifersucht und Missgunst bestimmen das Denken und Handeln der ältesten Schwester. Als Vivi Ann jedoch Dallas Raintree begegnet, eskaliert die Situation und schreckliche Dinge geschehen. Ich habe Kristin Hannah durch ihr Buch „Ein Garten im Winter“ entdeckt. Ein Buch, das zu meinen Lesehighlights dieses Jahres zählt. Mit „Das Geheimnis der Schwestern“ liefert die Autorin wieder einmal ganz großes Gefühlskino. Kristin Hannah schildert durch besonders facettenreich gezeichnete Charaktere die drei so verschiedenen Geschwister. Sie erzählt von ihren Hoffnungen, ihren Ängsten und ihren Fehlern und Schwächen ebenso wie von den kleinen und großen Erfolgen in ihren Leben. Das Buch beginnt in der schlimmsten Phase– in jener Zeit, in der die Mutter stirbt. Nach diesem Einstieg erzählt die Autorin von den jungen Erwachsenen, die es – jede auf ihre eigene Art – schaffen, ihren Weg zu gehen. Die älteste Schwester Winona kann ihre Jugendliebe Luke nicht vergessen und stürzt sich verbissen in ihre berufliche Karriere. Wie alle Greys ist sie ein geschätztes Mitglied der Bevölkerung von Water’s Edge und leistet als Anwältin sehr gute Arbeit. Die energische und direkte Winona scheint das krasse Gegenteil von ihrer jüngsten Schwester Vivi Ann zu sein, dem verwöhnten Nesthäkchen der Familie. Doch als Vivi Ann um ihre Liebe kämpft, sich gegen jede Konvention auflehnt und unermüdliche Zähigkeit und Härte an den Tag legt, wächst sie über sich selbst hinaus. Aurora als vernünftige und harmoniesuchende Vermittlerin kämpft ihrerseits um ihre Ehe. Drei Schwestern mit verschiedenen Charakterzügen, vereint in einer dramatischen Geschichte um Liebe, Schuld und Sühne – und eine Autorin, die dies in sehr eindrucksvoller Art und Weise zu vermitteln vermag. Kristin Hannahs Protagonisten sind so menschlich, so lebensecht und natürlich gezeichnet, dass man nicht umhin kann, jede von ihnen zu mögen. Seite um Seite wird man tiefer in den Bann dieser Geschichte gezogen und das Geheimnis der Schwestern ist die Tatsache, dass Geschwisterliebe alle Barrieren und sogar tiefste Kränkungen zu überwinden vermag. Der Schreibstil dieser Autorin ist lebendig und fesselnd, die Spannung bleibt bis zum Ende der Geschichte aufrecht. Kristin Hannah bezaubert nicht nur mit interessanten Figuren, sondern auch mit einer sehr berührenden Geschichte. Fazit: ein Roman um die Geschichte einer Familie in einer amerikanischen Kleinstadt, der den Leser nicht unberührt zurück lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Geheimnis der Schwestern
von Elohym78 aus Horhausen (Westerwald) am 10.03.2013

Die drei Schwestern Winona, Vivi Ann und Aurora wachsen auf der Ranch ihrer Familie unbeschwert heran. Bis zu dem Moment, wo ihre Mutter ihrem Leiden erliegt und Winona als Älteste ihren Platz übernehmen muss. Der Verlust schweißt die Schwestern noch enger zusammen, als die Familienbande es eh schon taten.... Die drei Schwestern Winona, Vivi Ann und Aurora wachsen auf der Ranch ihrer Familie unbeschwert heran. Bis zu dem Moment, wo ihre Mutter ihrem Leiden erliegt und Winona als Älteste ihren Platz übernehmen muss. Der Verlust schweißt die Schwestern noch enger zusammen, als die Familienbande es eh schon taten. Trotzdem entwickelt sich jede für sich: Vivi Ann übernimmt die Ranch, Winona wird eine erfolgreiche Anwältin und Aurora geht in ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter auf. Das Leben könnte schöner nicht sein, bis eine Tragödie die Grundfeste der Familie erschüttert. Das Cover zeigt eine junge Frau, die am Ende eines Steges sitzt und in die Ferne blickt. Wilde Berge, die im Abendrot leicht verschwommen sind, lassen die Szene unwirklich und verträumt erscheinen. Ich finde es sehr gut zu Titel und Inhalt gewählt, da das Bild tiefe Gefühle wiederspiegelt und auch die Landschaft, in der die Geschichte spielt. Es wird deutlich, dass sich jemand wirklich Gedanken zu diesem Cover gemacht hat, was ich als angenehm und ansprechend empfinde. Kristin Hannah hat einen ruhigen und zugleich packenden Schreibstil. Mit wenigen Worten gelang es ihr, mich in den Bann des Buches zu ziehen und entführte mich in eine Welt voller Spaß, Trubel, Trauer, Liebe und Geborgenheit. Während des Lesens fühlte ich mich wohl und geborgen und konnte die ganze Zeit der Handlung problemlos folgen. Ich ließ mich gefangen nehmen und als ich das Buch beendet hatte, tat ich dies mit leiser Wehmut. Kristin Hannah schildert das Leben der drei unterschiedlichen Schwestern sehr authentisch und zum Greifen nahe. Sie bevorzugt keine der Schwestern und erzählt jedes Leben für sich, auch wenn die drei tief miteinander verwoben sind. Gerade diese Unterschiedlichkeiten, die sich auf enge Familienbande stützen, lassen das Buch lebendig und glaubhaft wirken. Sie arbeitet die einzelnen Charaktere wunderbar aus und ich konnte mit ihnen lachen, weinen, fiebern und mich treiben lassen. Mein Fazit Ein sehr bewegendes, anrührendes Buch, welches ich jedem nur empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von StraßenPrinzessin am 31.10.2012

Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die... Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die mittlere der 3 Schwestern. Vivi An oder auch Bean genannt ist 12 Jahre alt und somit die jüngste. Zu verkraften haben sie den Tod der Mutter, die alle 3 immer ihre Gartenmädchen nannte und von der sie ihren jeweiligen Spitznamen bekamen. Nach der kurzen Einführung geht es mit dem 1. Teil weiter, der im Jahr 1992 beginnt. Winona hat in all den Jahren um die Gunst ihres Vaters gekämpft, doch die wurde immer nur Vivi An zu Teil. Aurora hat sich mittlerweile abgefunden wie sich die Liebe ihres Vaters verteilt. Doch Winona kann es ihrer mittleren Schwester nicht gleich tun und somit wächst in ihr die Eifersucht auf ihre jüngste Schwester weiter und weiter, obwohl sie Zeitgleich auch weiß, dass diese nichts dafür kann. Als sich, wie in der Inhaltsangabe erwähnt, ihre Schwester Vivi An auf Luke, der großen heimlichen Liebe von Winona, einlässt, ist diese rasend vor Eifersucht. Den auch diesmal bekommt Vivi An die volle Aufmerksamkeit von einem Menschen den Winona nah am Herzen liegt. Statt etwas zu ihrer Schwester zu sagen, schweigt sie. Dem Leser wird dabei sofort klar das so etwas nicht auf lange Zeit gut geht. Und so stürzt man sich zusammen mit Winona und Vivi An ins Drama. Auch Aurora, die eig. immer zwischen ihren Schwestern vermittelt hat, kann nun nicht mehr Schlichten und steht später auch einer ihrer Schwestern bei. Die Geschichte wird von 2 Seiten aus geschildert. Einmal von Winona und einmal von Vivi An. Neben dem Erzählermodus gibt es auch einige Dialoge. Dabei sind beide Parteien zu verstehen. Ich konnte Winona ihre Verzweiflung, Wut, Einsamkeit und den Rest ihrer Emotionen nachvollziehen und teilen. Gleichzeitig konnte ich aber genauso Vivi An ihre Emotionen Nachempfinden und teilen. Beide sind sehr authentische und sympathische Charaktere und genau dadurch konnte ich mich nicht nur für eine Seite entscheiden. Beide hatten gute Gründe für ihr Handeln, auch wenn diese von ihren Gefühlen abhängig waren. Der Schreibstil ist leicht und dadurch ist die Geschichte flüssig zu lesen. In den Sätzen stecken jede Menge Emotionen, die einen verleiten immer weiter und weiter zu lesen. Auch wird für niemanden Partei ergriffen und somit muss der Leser für sich selbst entscheiden auf welcher Seite er steht bzw. ob er überhaupt nur auf einer Seite stehen kann. Des Weiteren erlebt man mit, wie Winona und Vivi An mit der Zeit Reifer werden und an ihren Aufgaben und dramatischen Situationen wachsen. Die Zeit in der Handlung vergeht rasend schnell, mal springt man von Tag zu Tag und ein anderes mal von Monat zu Monat. Meiner Meinung nach wird die Geschichte somit noch einmal authentischer, denn manche Vorgänge haben und brauchen ihre Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von StraßenPrinzessin1 am 31.10.2012

Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die... Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die mittlere der 3 Schwestern. Vivi An oder auch Bean genannt ist 12 Jahre alt und somit die jüngste. Zu verkraften haben sie den Tod der Mutter, die alle 3 immer ihre Gartenmädchen nannte und von der sie ihren jeweiligen Spitznamen bekamen. Nach der kurzen Einführung geht es mit dem 1. Teil weiter, der im Jahr 1992 beginnt. Winona hat in all den Jahren um die Gunst ihres Vaters gekämpft, doch die wurde immer nur Vivi An zu Teil. Aurora hat sich mittlerweile abgefunden wie sich die Liebe ihres Vaters verteilt. Doch Winona kann es ihrer mittleren Schwester nicht gleich tun und somit wächst in ihr die Eifersucht auf ihre jüngste Schwester weiter und weiter, obwohl sie Zeitgleich auch weiß, dass diese nichts dafür kann. Als sich, wie in der Inhaltsangabe erwähnt, ihre Schwester Vivi An auf Luke, der großen heimlichen Liebe von Winona, einlässt, ist diese rasend vor Eifersucht. Den auch diesmal bekommt Vivi An die volle Aufmerksamkeit von einem Menschen den Winona nah am Herzen liegt. Statt etwas zu ihrer Schwester zu sagen, schweigt sie. Dem Leser wird dabei sofort klar das so etwas nicht auf lange Zeit gut geht. Und so stürzt man sich zusammen mit Winona und Vivi An ins Drama. Auch Aurora, die eig. immer zwischen ihren Schwestern vermittelt hat, kann nun nicht mehr Schlichten und steht später auch einer ihrer Schwestern bei. Die Geschichte wird von 2 Seiten aus geschildert. Einmal von Winona und einmal von Vivi An. Neben dem Erzählermodus gibt es auch einige Dialoge. Dabei sind beide Parteien zu verstehen. Ich konnte Winona ihre Verzweiflung, Wut, Einsamkeit und den Rest ihrer Emotionen nachvollziehen und teilen. Gleichzeitig konnte ich aber genauso Vivi An ihre Emotionen Nachempfinden und teilen. Beide sind sehr authentische und sympathische Charaktere und genau dadurch konnte ich mich nicht nur für eine Seite entscheiden. Beide hatten gute Gründe für ihr Handeln, auch wenn diese von ihren Gefühlen abhängig waren. Der Schreibstil ist leicht und dadurch ist die Geschichte flüssig zu lesen. In den Sätzen stecken jede Menge Emotionen, die einen verleiten immer weiter und weiter zu lesen. Auch wird für niemanden Partei ergriffen und somit muss der Leser für sich selbst entscheiden auf welcher Seite er steht bzw. ob er überhaupt nur auf einer Seite stehen kann. Des Weiteren erlebt man mit, wie Winona und Vivi An mit der Zeit Reifer werden und an ihren Aufgaben und dramatischen Situationen wachsen. Die Zeit in der Handlung vergeht rasend schnell, mal springt man von Tag zu Tag und ein anderes mal von Monat zu Monat. Meiner Meinung nach wird die Geschichte somit noch einmal authentischer, denn manche Vorgänge haben und brauchen ihre Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von StraßenPrinzessin2 am 31.10.2012

Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die... Beginnen tut die Geschichte mit dem Prolog, der sich 1979 abspielt. Man bekommt einen ersten Eindruck von dem Leben der 3 Schwestern und ihrer engen Verbindung. Winona, auch von ihren Schwestern Pea genannt, ist 15 Jahre alt und die älteste. Aurora, auch Sprout genannt, ist 14 Jahre alt und die mittlere der 3 Schwestern. Vivi An oder auch Bean genannt ist 12 Jahre alt und somit die jüngste. Zu verkraften haben sie den Tod der Mutter, die alle 3 immer ihre Gartenmädchen nannte und von der sie ihren jeweiligen Spitznamen bekamen. Nach der kurzen Einführung geht es mit dem 1. Teil weiter, der im Jahr 1992 beginnt. Winona hat in all den Jahren um die Gunst ihres Vaters gekämpft, doch die wurde immer nur Vivi An zu Teil. Aurora hat sich mittlerweile abgefunden wie sich die Liebe ihres Vaters verteilt. Doch Winona kann es ihrer mittleren Schwester nicht gleich tun und somit wächst in ihr die Eifersucht auf ihre jüngste Schwester weiter und weiter, obwohl sie Zeitgleich auch weiß, dass diese nichts dafür kann. Als sich, wie in der Inhaltsangabe erwähnt, ihre Schwester Vivi An auf Luke, der großen heimlichen Liebe von Winona, einlässt, ist diese rasend vor Eifersucht. Den auch diesmal bekommt Vivi An die volle Aufmerksamkeit von einem Menschen den Winona nah am Herzen liegt. Statt etwas zu ihrer Schwester zu sagen, schweigt sie. Dem Leser wird dabei sofort klar das so etwas nicht auf lange Zeit gut geht. Und so stürzt man sich zusammen mit Winona und Vivi An ins Drama. Auch Aurora, die eig. immer zwischen ihren Schwestern vermittelt hat, kann nun nicht mehr Schlichten und steht später auch einer ihrer Schwestern bei. Die Geschichte wird von 2 Seiten aus geschildert. Einmal von Winona und einmal von Vivi An. Neben dem Erzählermodus gibt es auch einige Dialoge. Dabei sind beide Parteien zu verstehen. Ich konnte Winona ihre Verzweiflung, Wut, Einsamkeit und den Rest ihrer Emotionen nachvollziehen und teilen. Gleichzeitig konnte ich aber genauso Vivi An ihre Emotionen Nachempfinden und teilen. Beide sind sehr authentische und sympathische Charaktere und genau dadurch konnte ich mich nicht nur für eine Seite entscheiden. Beide hatten gute Gründe für ihr Handeln, auch wenn diese von ihren Gefühlen abhängig waren. Der Schreibstil ist leicht und dadurch ist die Geschichte flüssig zu lesen. In den Sätzen stecken jede Menge Emotionen, die einen verleiten immer weiter und weiter zu lesen. Auch wird für niemanden Partei ergriffen und somit muss der Leser für sich selbst entscheiden auf welcher Seite er steht bzw. ob er überhaupt nur auf einer Seite stehen kann. Des Weiteren erlebt man mit, wie Winona und Vivi An mit der Zeit Reifer werden und an ihren Aufgaben und dramatischen Situationen wachsen. Die Zeit in der Handlung vergeht rasend schnell, mal springt man von Tag zu Tag und ein anderes mal von Monat zu Monat. Meiner Meinung nach wird die Geschichte somit noch einmal authentischer, denn manche Vorgänge haben und brauchen ihre Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschön
von lilli15 aus HC am 23.09.2012

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Jede freie Minute habe ich damit verbracht bis es ausgelesen war. Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren zeitig ihre Mutter. Dieser Schicksalsschlag schweißt sie zusammen. Bis sich die schöne Vivi Ann ausgerechnet in den... Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Jede freie Minute habe ich damit verbracht bis es ausgelesen war. Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren zeitig ihre Mutter. Dieser Schicksalsschlag schweißt sie zusammen. Bis sich die schöne Vivi Ann ausgerechnet in den Mann verliebt, den schon Winona hoffnungslos verfallen ist. Kurze Zeit später lernt Vivi Ann jedoch einen Farmarbeiter kennen und verlässt Luke, der daraufhin nach Montana zieht. Somit ist er auch für Winona unerreichbar geworden. Als Vivis Mann Dallas des Mordes verdächtigt und angeklagt wird, bittet sie Winona, ihn zu verteidigen, denn sie ist eine angesehene Anwältin. Doch dieses Mal lässt sie ihre Schwester im Stich. Die Geschichte beginnt im Jahr 1979 und zieht sich bis in das neue Jahrtausend. Die Ranch und das Land wird so toll beschrieben, das man sich vorstellen kann, dort zu sein. Die Autorin versteht es meisterhaft, für keine der drei Partei zu ergreifen. Sie stellt sie mit all ihren Schwächen und Stärken dar , so das der Leser mit jeder der Schwestern mitfühlen kann, egal welche Entscheidung sie treffen. Man leidet ebenso mit Winona wie mit Vivi, welche beide einen schweren Verlust erleiden, wenn auch komplett unterschiedlicher Art. Ich lese zwar hauptsächlich Thriller, aber dieses Buch hat mich vollkommen gefesselt. Ich konnte völlig abschalten und den Alltag vergessen. Diese Art von Literatur würde ich gerne öfter lesen, den Namen der Autorin sollte man sich auf jeden Fall merken. Erwähnen möchte ich auch noch das tolle Cover, das alleine schon lässt wohl jeden im Buchladen automatisch danach greifen. Ein Buch über die Macht der Liebe und die schicksalhaften Momente im Leben und das starke Band, das Geschwister verbinden kann. Dieses Buch kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderschöner Liebesroman
von Anita Schiller aus Dresden am 17.09.2012

Winona, Aurora und Vivi Ann sind unzertrennliche Schwestern: Seit dem Tod ihrer Mutter halten die Geschwister fest zusammen und geben sich Halt, so unterschiedlich sie auch sind. Winona ist die vernünftige, zielstrebige Anwältin, die schwere Probleme mit ihren Minderwertigkeitskomplexen hat und schnell eifersüchtig auf die kleinste der Schwestern, Vivi... Winona, Aurora und Vivi Ann sind unzertrennliche Schwestern: Seit dem Tod ihrer Mutter halten die Geschwister fest zusammen und geben sich Halt, so unterschiedlich sie auch sind. Winona ist die vernünftige, zielstrebige Anwältin, die schwere Probleme mit ihren Minderwertigkeitskomplexen hat und schnell eifersüchtig auf die kleinste der Schwestern, Vivi Ann, wird. Aurora ist die Schlichterin zwischen Winona und Vivi Ann, eine diplomatische und nachsichtige Mutter von 2 Kindern. Die Jünste der Schwestern, Vivi Ann, ist der Liebling aller, aufgrund ihrer Schönheit, Unbeschwertheit und Liebe zu ihren Mitmenschen. Diese spannungsgeladene Kombination droht zu zerbrechen, als Winonas große Liebe Luke sich unsterblich in Vivi Ann verliebt. Diese erwiedert seine Liebe nur kurz und lässt sich schließlich auf eine Liebelei mit dem neuen Rancharbeiter Dallas ein. Diese Liebelei und Winonas Neid auf Vivi Ann sorgen für viele Turbulenzen, Streit und tragischen Ereignissen... Kristin Hannah erzählt hier eine wunderschöne und zugleich traurige Liebesgeschichte. Es gibt viele Handlungsstränge und Nebenhandlungen, die wunderbar geschrieben und gut nachvollziehbar sind. Sowohl die glücklichen Momente als auch die tragischen Momente gehen unter die Haut und bescheren dem Leser einige unterhaltsame Stunden, bei dem man sich die Geschehnisse auf Waters Edge, der Ranch, auf dem die drei Schwestern aufgewachsen sind, und die komplexen Charaktere wunderbar vor dem inneren Auge vorstellen kann. Für mich war der Liebesroman einer der Besten, den ich in der letzten Zeit gelesen habe. Den Leser erwartet ein Gefühlspool aus Liebe, Hass, Wut, Eifersucht, Vergebung, Ignoranz und Hoffnung, der für genügend Abwechslung und Spannung sorgt. Einen Bonuspunkt bekommt das Buch außerdem für den wunderschönen Einband. Nicht nur die farbliche Gestaltung auf dem Cover, sondern auch die farblichen Applikationen auf den Buchflächen, die normalerweise weiß sind, intensivieren den Lesegenuss. Rundum ein lesenswertes und weiterzuempfehlendes Buch für alle (wahrscheinlich eher weiblichen) Liebesromanliebhaber!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Schwestern
von Buecherwurm76 aus Kamp-Lintfort am 17.09.2012

Die Geschichte erzählt von den drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann, die bereits in jungen Jahren ihre Mutter verloren haben und nunmehr aber – jede für sich – auf eigenen Beinen stehen. Winona hat zwar einen guten Job als Anwältin, aber in ihrem Privatleben läuft es nicht so... Die Geschichte erzählt von den drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann, die bereits in jungen Jahren ihre Mutter verloren haben und nunmehr aber – jede für sich – auf eigenen Beinen stehen. Winona hat zwar einen guten Job als Anwältin, aber in ihrem Privatleben läuft es nicht so rund. Vivi Ann dagegen hat ein ausgefülltes Privatleben, ist bildhübsch und allseits beliebt. Sie lebt mit dem gemeinsamen Vater auf der traumhaft schönen Pferderanch Water´s Edge, die seit Generationen im Familienbesitz der Grey´s ist. Aurora, die mittlere der Schwestern, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Die Schwestern sind unzertrennlich, auch wenn Winona schon seit Kindertagen eine gewisse Eifersucht auf die lebenslustige und vollkommen unkomplizierte Vivi Ann verspürt. Sie versucht, ihre Gefühle unter Kontrolle zu bekommen, aber je mehr sie es versucht, desto weniger gelingt es ihr. Doch als eines Tages ein Mann ins Spiel kommt, den Winona liebt, der aber mit Vivi Ann zusammen ist, scheint die Familie an dieser Situation zu zerbrechen. Win aber – mittlerweile zerfressen von Eifersucht und Neid – leidet still und heimlich und wird schließlich für ihre Ausdauer belohnt. Die Beziehung ihrer Schwester geht ziemlich unschön zu Ende, als Vivi Ann sich Hals über Kopf in den von Winona für die Ranch angestellten Aushilfsarbeiter Dallas verliebt. Doch Dallas ist anders und passt nicht in die perfekte Vorzeigefamilie Grey. Als er dann auch noch wegen Mordes an einer Bekannten festgenommen und verurteilt wird, droht die Familie endgültig auseinander zu brechen... Bei meiner Leseprobe habe ich 3 Sterne vergeben mit dem Hintergrund, dass dieses Buch eventuell ganz nett werden könnte. Doch mit dieser Einschätzung habe ich total falsch gelegen, denn dieser Roman war das Beste, was ich seit langem gelesen habe! Die Familiengeschichte ist geprägt von heftigen Gefühlen, von Hoffnung, Eifersucht, Neid, von Intrigen, von der Liebe, von Schmerz, von Zusammenhalt und Verrat. Kristin Hannah´s Schreibstil ist lebendig und phantasievoll, ich war von Anfang an mittendrin in ihrer Geschichte und hatte ihre Ausführungen tatsächlich bildlich vor Augen. Die einzelnen Charaktere sind lebhaft und überzeugend dargestellt, mir als Leserin ist es gut gelungen, hier Sympathien bzw. Abneigungen aufzubauen und mitzufiebern, was wohl als nächstes geschehen wird. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich an verschiedenen Stellen schwer geschluckt habe, weil ich einen dicken Kloß im Hals hatte. In diesen Situationen hat Hannah ihre Gefühle so echt und überragend rüberbringen können, dass ich manchmal tatsächlich lächeln und heulen musste! Als einzigen kleinen Kritikpunkt führe ich an, dass ich den Buchtitel nicht so richtig optimal finde. Das Geheimnis der Schwestern liegt wohl in Winonas Beziehung zu Vivi Ann und somit darin, dass sie ihrer Schwester gegenüber ihre Gefühle nicht offen legen kann. Etwas verwirrend, denn um ein richtiges Geheimnis handelt es sich hier so gesehen eher nicht. Nichts desto trotz ist dieses Buch ganz ganz toll! Es hat mich begeistert, fasziniert und vor allem aber hat es mich zutiefst berührt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von raschke64 aus Dresden am 25.09.2014

Nach dem frühen Tod ihrer Mutter werden die Schwestern Winona, Aurora und Vivi quasi allein auf der Ranch groß. Der Vater vergräbt sich in Arbeit und hat mit Vivi seine absolute Lieblingstochter. Die Schwestern halten zusammen, doch im Laufe der Jahre gibt es immer mehr Konflikte. Anfangs war ich... Nach dem frühen Tod ihrer Mutter werden die Schwestern Winona, Aurora und Vivi quasi allein auf der Ranch groß. Der Vater vergräbt sich in Arbeit und hat mit Vivi seine absolute Lieblingstochter. Die Schwestern halten zusammen, doch im Laufe der Jahre gibt es immer mehr Konflikte. Anfangs war ich nicht so ganz glücklich über das Buch. Die 3 Schwestern waren mir ein bißchen zu sehr schwarz/weiß gezeichnet. Winona als die teilweise gefühlskalte und nur kopfgesteuerte Anwältin, die nur die Zahlen und den Aufstieg im Kopf hat und die vom Vater keine Anerkennung erfährt, obwohl sie so darauf hofft. Aurora steht in der Mitte, vermittelt nach allen Seiten und wirkt ein wenig wie eine graue Maus ohne eigene Meinung. Vivi ist der Sonnenschein. Nicht schlau, aber wunderschön und ihr liegen alle Männer zu Füßen. Im Laufe der Geschichte allerdings bekommen die Figuren wesentlich mehr Profil und Entwicklungsmöglichkeiten und so gerät die Geschichte nicht zu Kitsch, sondern zu einer gut erzählten Familiensaga mit der Betonung auf der Wichtigkeit von Treue, Freundschaft und Familienzusammenhalt, aber auch Treffen von Entscheidungen und nicht immer nur Rücksichtnahme. Insgesamt empfinde ich das Buch als sehr gut gelungen. Der Stil ist nicht sehr anspruchsvoll, aber keinesfalls platt. Man kann sich richtig festlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Blut ist dicker als Wasser
von coffee2go am 07.02.2013

Kurze Inhaltszusammenfassung: Drei Schwestern wachsen nach dem frühen Tod ihrer Mutter mit ihrem mürrischen Vater auf einer Pferdefarm auf. In ihrer Kindheit halten die Mädchen zusammen und stützen sich gegenseitig, denn das Leben ohne Mutter, in ärmlichen Verhältnissen und mit viel Arbeit auf der Farm ist nicht immer leicht für... Kurze Inhaltszusammenfassung: Drei Schwestern wachsen nach dem frühen Tod ihrer Mutter mit ihrem mürrischen Vater auf einer Pferdefarm auf. In ihrer Kindheit halten die Mädchen zusammen und stützen sich gegenseitig, denn das Leben ohne Mutter, in ärmlichen Verhältnissen und mit viel Arbeit auf der Farm ist nicht immer leicht für sie. Danach treten die Männer in ihr Leben und die Schwesternbande droht zu zerbrechen, denn Vivi Ann, die jüngste Schwester, wird von den Männern umschwärmt und genießt dies auch, Winona ist eifersüchtig, da sie zwar erfolgreich in ihrem Beruf, aber nicht in der Liebe ist und Aurora ist bereits verheiratet und Mutter von Zwillingen. Meine Meinung zum Buch: Kristin Hannah beschreibt sehr gefühlvoll das Aufwachsen und Erwachsenwerden von drei unterschiedlichen Schwestern nach dem frühen Tod ihrer Mutter mit einem mürrischen Vater. Für mich war interessant, wie sich die drei Schwestern, vor allem aber Vivi Ann charakterlich verändert haben, wie sei reifer geworden sind, wie sie Fehler gemacht und womöglich falsche Entscheidungen getroffen haben und sich gegenseitig verletzt und gestritten haben, aber auch wie sie immer wieder zueinander gefunden haben und nichts und niemand es geschafft hat, die Familienbande zu zerstören, obwohl es einige kritische Situationen im Leben der Schwestern gab. Vor allem Vivi Ann hat für viel Zündstoff gesorgt, indem sie sich in Luke, die große Liebe ihrer Schwester Winona verliebt hat und ihn dann enttäuscht und betrogen wieder verlassen hat, danach sich in einen Mann verliebt hat, der von den anderen nicht akzeptiert wurde und heimlich geheiratet, doch als Dallas dann ins Gefängnis musste und Vivi Ann zerbrochen und mit einem kleinen Sohn und finanziellen Belastungen alleine lies, stand die Familie hinter ihr. Winona hat sich charakterlich auch sehr verändert, von der erfolgreichen Karrierefrau, die eifersüchtig auf ihre junge hübsche Schwester Vivi Ann war, ist zu einer ausgeglichenen Frau geworden, die sich sehr für Vivi Anns und Dallas Wohl eingesetzt hat, obwohl sie Dallas nicht leiden konnte. Zugegeben der Schluss des Buches war etwas kitschig, aber trotzdem schön zu lesen. Titel und Cover: Den englischen Titel „True Colors“ finde ich passender als den deutschen Titel „Das Geheimnis der Schwestern“, denn um ein „Geheimnis“ handelt das Buch meiner Meinung nach nicht. Das Cover ist romantisch und verträumt, vor allem auch durch den Aufdruck an den Seiten und trifft den Charakter und die Stimmung des Buches ganz gut. Mein Fazit: „Das Geheimnis der Schwestern“ lüftet zwar kein wirkliches „Geheimnis“, ist aber ein sehr gefühlvolles Buch über das Erwachsenwerden von drei Schwestern, ihren Ängsten und Sorgen, ihrer Liebe, Enttäuschungen, Hoffnungen und Alltagsproblemen. Im Vordergrund steht der Zusammenhalt der Familie, nach dem Motto: Blut ist dicker als Wasser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rivalität unter Schwestern
von Sternschnuppentänzerin am 07.10.2012

Inhalt: Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren ihre Mutter schon früh; zurück bleibt ein gebrochener Vater und der Zusammenhalt untereinander. Als die hübsche und allseits beliebte Vivi Ann beginnt mit Luke auszugehen, der grossen Liebe ihrer ältesten Schwester Winona, brennen bei der alle Sicherungen durch. Die Eifersucht zerfrisst... Inhalt: Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann verlieren ihre Mutter schon früh; zurück bleibt ein gebrochener Vater und der Zusammenhalt untereinander. Als die hübsche und allseits beliebte Vivi Ann beginnt mit Luke auszugehen, der grossen Liebe ihrer ältesten Schwester Winona, brennen bei der alle Sicherungen durch. Die Eifersucht zerfrisst sie und Winona nimmt sich das Recht heraus über gut und böse zu urteilen. Noch Jahre später muss sie, sowie alle anderen, die Folgen ihrer fatalen Entscheidungen tragen. Doch schlussendlich nutzt sie ihre letzte Chance und gibt alles. Doch kann man alles, wirklich alles, wieder gut machen? Eigene Meinung: Der Roman ist angenehm und kurzweilig zu lesen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bis zur Mitte kurz davor war das Buch abzuschreiben, doch dann machte es eine positive Wandlung durch. Kristin Hannah schreibt aus verschiedenen Sichtweisen, was immer ein bisschen Abwechslung reinbringt. Ihre Beschreibungen sind liebevoll und detailliert, man kann sich vieles genau vorstellen und nachvollziehen. Vivi Ann, die Jüngste, ging mir von Anfang an ziemlich auf die Nerven, ihrer Art, ihre Handlungen, alles ist perfekt an ihr. Ab der Hälfte war das dann aber vergeben und vergessen. Vielleicht war es nur, um die Eifersucht ihrer älteren Schwester zu veranschaulichen, aber mir war es zu übertrieben. Ich denke jede Frau, die eine Schwester hat kann sich mit einer der drei identifizieren und fiebert mit ihr mit. Das Ende ist nicht überraschend, doch es lässt ein gutes Gefühl zurück. Es wird einem Bewusst, dass die wenigsten Geschichten im realen Leben so enden. Wie viele verlieren unschuldig so viele Lebensjahre? Es erinnert einem daran, dass man geniessen soll was man hat, den egal welche Form von Liebe man hat, sie ist einzigartig und sollte nicht einfach im Alltag untergehen. Zu schnell kann alles vorbei sein. Das Cover ist wunderschön und passt wirklich zur Geschichte, einzig den Titel finde ich ein wenig unglücklich gewählt. Es geht zwar um Verheimlichungen und kleinere Geheimnisse, aber dieses „Geheimnis der Schwestern“ blieb (von mir jedenfalls) unentdeckt. Ausser es geht eher um die Liebe und den Zusammenhalt untereinander, wobei ich dies wiederum anders benannt hätte. Aber es ist eine kleine Nebensache. Fazit: Ein schöner Frauenroman, über schicksalhafte Entscheidungen und die harte Realität des Lebens: wunderbar zum Abschalten und regt trotzdem ein wenig zum Nachdenken an.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gemischte Gefühle
von mia-w aus Berlin am 18.09.2012

Ziemlich untypisch für mich, habe ich mich innerhalb weniger Tage durch eine fast 500 Seiten starke Frauen-/Familienschmonzette gewühlt - und musste am Ende erstaunt feststellen, dass es sich durchaus gelohnt hat. Zugegeben: Das Buch platzt aus allen Nähten vor Plattitüden, holzschnittartigen Charakteren, an den Haaren herbeigezogenen Handlungswendungen und schwülstigen... Ziemlich untypisch für mich, habe ich mich innerhalb weniger Tage durch eine fast 500 Seiten starke Frauen-/Familienschmonzette gewühlt - und musste am Ende erstaunt feststellen, dass es sich durchaus gelohnt hat. Zugegeben: Das Buch platzt aus allen Nähten vor Plattitüden, holzschnittartigen Charakteren, an den Haaren herbeigezogenen Handlungswendungen und schwülstigen Liebes- (und leider auch Sex-) Beschreibungen, aber offenbar hat so eine Leseerfahrung ab und an auch eine reinigende Wirkung. Ich habe mich zumindest dabei ertappt, in den Zeiten zwischen der Lektüre an das Buch zu denken und einzelne Handlungsstränge in Gedanken weiterzuspinnen - womöglich fand hier in der Tat eine teilweise Identifizierung statt, und das ist ja schonmal mehr, als man von vielen anderen Büchern behaupten kann. Ein Wort zum Inhalt: Die Handlung beginnt in den späten 1970er-Jahren im mittleren Westen der USA und zieht sich bis fast in die Gegenwart. Drei Schwestern haben ihr Mutter früh verloren und wachsen mit dem gefühlskalten Vater auf der Familienranch auf, am Rand einer typischen amerikanischen Kleinstadt mit allem, was dazugehört: Dorffeste und Squaredance, Pferde und Rodeos, Klatsch und Tratsch, Engstirnigkeit und Rassismus. Auch wenn die drei ihre Schwestern-Beziehung über die zu Männern stellen, gerät die schwesterliche Solidarität natürlich mehr als einmal genau wegen Männern aus den Fugen - bis es erst zu einem kleinen und dann zu einem großen Zerwürfnis zwischen zwei Schwestern kommt. Über die Jahre schwelt der Konflikt, bis am Ende natürlich alles gut wird, wie in solchen Büchen üblich. Wie hier vielleicht deutlich wird, ist dieses Genre überhaupt nicht meines und ein Teil von mir hat auch während der überwiegenden Zeit der Lektüre lautstark protestiert - sei es über die adjektivbeladene Schreibe, die naive Überhöhung und beständige Beschwörung der "echten Liebe" oder die unbeholfenen Versuche, anhand von Kleidung und Frisuren den Verlauf der Jahre darzustellen. Dennoch hat mich dieses Buch von der ersten (na gut: zehnten) bis zur letzten Seite gefesselt, da es sich als echter Pageturner erwiesen und einen Schwung Gefühle in mir berührt hat. Mein Bedarf für Romane dieser Art ist für das nächste Jahrzehnt gedeckt, die Lektüre hat sich dennoch als Gewinn herausgestellt. Ich gebe gerne vier Punkte und empfehle dieses Buch allen Menschen weiter, die mit Büchern dieser Art mehr anfangen können als ich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von Geheimnis keine Spur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 17.09.2012

Zunächst möchte ich etwas zum Cover und zur Gestaltung des Buches anmerken. Das Cover und vor allen seine Farben gefallen mir außerordentlich gut. Was mich aber wirklich begeistert sind die Zeichnungen auf dem Buchblock. So etwas hatte ich noch bei keinem Buch und ich lese wirklich viel. Ich hoffe,... Zunächst möchte ich etwas zum Cover und zur Gestaltung des Buches anmerken. Das Cover und vor allen seine Farben gefallen mir außerordentlich gut. Was mich aber wirklich begeistert sind die Zeichnungen auf dem Buchblock. So etwas hatte ich noch bei keinem Buch und ich lese wirklich viel. Ich hoffe, dass das von anderen Verlagen aufgegriffen wird, denn es ist eine wirkliche Aufwertung des Buchäußeren. Das Buch: Zunächst möchte ich sagen, dass der Titel ziemlich verfehlt ist, denn ich wartete die ganze Zeit beim Lesen auf das Geheimnis. Nun, es gibt keines. Trotzdem ist das Buch wirklich lesenswert, denn es erzählt die Geschichte dreier Schwestern auf einfühlsame und packende Weise. Die Schwestern Aurora, Winona und ViviAnn verlieren ihre Mutter früh und bleiben mit dem Vater zurück. Dieser ist ein harter Mann, lebt nur für seine Arbeit, seine Ranch und kann den heranwachsenden Mädchen nicht im Entferntesten geben, was sie brauchen, nämlich Liebe, Verständnis und Zuwendung. So sind die Drei auf sich allein gestellt und schon früh zieht der Vater eine von ihnen vor: ViviAnn. Vor allem Winona fühlt sich zurück gesetzt, unverstanden und vernachlässigt und als ViviAnn ihr auch noch den Mann ausspannt, den sie seit ihrer Jugend liebt, ist sie am Boden zerstört.... Kristin Hannah lässt die Leserin tief in die Gefühlswelt ihrer Protagonistinnen eintauchen und beschreibt sehr schön deren Gemütslage. Auch versteht sie es, Orte und Stimmungen sehr gut zu beschreiben. Ihr Schreibstil ist klar, locker und flüssig, es kam nicht einmal während der Lektüre Langeweile bei mir auf. Ich empfehle das Buch für die kommenden kühlen, regnerischen Tage zum Eintauchen in die schön beschriebene Welt der drei Schwestern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Von Geheimnis keine Spur
von DarkReader aus Bochum am 17.09.2012

Zunächst möchte ich etwas zum Cover und zur Gestaltung des Buches anmerken. Das Cover und vor allen seine Farben gefallen mir außerordentlich gut. Was mich aber wirklich begeistert sind die Zeichnungen auf dem Buchblock. So etwas hatte ich noch bei keinem Buch und ich lese wirklich viel. Ich hoffe, dass das... Zunächst möchte ich etwas zum Cover und zur Gestaltung des Buches anmerken. Das Cover und vor allen seine Farben gefallen mir außerordentlich gut. Was mich aber wirklich begeistert sind die Zeichnungen auf dem Buchblock. So etwas hatte ich noch bei keinem Buch und ich lese wirklich viel. Ich hoffe, dass das von anderen Verlagen aufgegriffen wird, denn es ist eine wirkliche Aufwertung des Buchäußeren. Das Buch: Zunächst möchte ich sagen, dass der Titel ziemlich verfehlt ist, denn ich wartete die ganze Zeit beim Lesen auf das Geheimnis. Nun, es gibt keines. Trotzdem ist das Buch wirklich lesenswert, denn es erzählt die Geschichte dreier Schwestern auf einfühlsame und packende Weise. Die Schwestern Aurora, Winona und ViviAnn verlieren ihre Mutter früh und bleiben mit dem Vater zurück. Dieser ist ein harter Mann, lebt nur für seine Arbeit, seine Ranch und kann den heranwachsenden Mädchen nicht im Entferntesten geben, was sie brauchen, nämlich Liebe, Verständnis und Zuwendung. So sind die Drei auf sich allein gestellt und schon früh zieht der Vater eine von ihnen vor: ViviAnn. Vor allem Winona fühlt sich zurück gesetzt, unverstanden und vernachlässigt und als ViviAnn ihr auch noch den Mann ausspannt, den sie seit ihrer Jugend liebt, ist sie am Boden zerstört.... Kristin Hannah lässt die Leserin tief in die Gefühlswelt ihrer Protagonistinnen eintauchen und beschreibt sehr schön deren Gemütslage. Auch versteht sie es, Orte und Stimmungen sehr gut zu beschreiben. Ihr Schreibstil ist klar, locker und flüssig, es kam nicht einmal während der Lektüre Langeweile bei mir auf. Ich empfehle das Buch für die kommenden kühlen, regnerischen Tage zum Eintauchen in die schön beschriebene Welt der drei Schwestern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Familiengeschichte mit großen Gefühlen
von Angela.Bücherwurm aus Wülfrath am 15.09.2012

Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann wachsen auf der wunderschön gelegenen Ranch Water´s Edge - seit Jahrzehnten in Familienbesitz - in Washington auf . Viel zu früh verlieren sie ihre Mutter. Aber die Familie, insbesondere die Schwestern halten fest zusammen und geben sich gegenseitig Halt. Allerdings wird die... Die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann wachsen auf der wunderschön gelegenen Ranch Water´s Edge - seit Jahrzehnten in Familienbesitz - in Washington auf . Viel zu früh verlieren sie ihre Mutter. Aber die Familie, insbesondere die Schwestern halten fest zusammen und geben sich gegenseitig Halt. Allerdings wird die Älteste von ihnen , Winona, immer wieder von einem kleinen Stachel der Eifersucht geplagt. Sie neidet der jüngeren Vivi Ann ihr gutes Aussehen und die Fähigkeit , sich überall beliebt zu machen und ihren Willen durchzusetzen. Den Höhepunkt erreicht Winonas innerer Konflikt, als es um die Liebe zu einem Mann geht. Die Familie droht auseinanderzubrechen ... Mehr zum Inhalt sei hier nicht verraten, um die Neugier und die Spannung auf das Buch nicht vorwegzunehmen. Das Buch ist eine unterhaltsame und spannende Familiengeschichte mit großen Gefühlen und mit typischen Zutaten für Romane dieser Art : Liebe , Schmerz, Eifersucht, Verrat, Reue, Hoffnung und Vergebung. Die Charaktere sind recht glaubhaft und einfühlsam dargestellt, wenn auch an der ein oder anderen Stelle doch etwas klischeehaft. Aber das darf in einem solchen Roman meines Erachtens ruhig so sein. Der Schreibstil ist lebendig und bildhaft. Stellenweise glaubte ich schon fast selbst auf dieser Pferderanch zu sein. Was ich allerdings vergeblich in der Geschichte gesucht habe, ist das Geheimnis der Schwestern. Es gibt im Grunde genommen keins, wenn man mal davon absieht, dass Winona lange Zeit nicht mit Vivi Ann darüber sprechen kann, wen sie liebt. Daher finde ich den Titel des Buches auch nicht so glücklich gewählt. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und mir ein paar schöne, entspannende Lesestunden beschert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis der Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 14.09.2012

Das Buch hat mir gut gefallen.Schon allein des schönen Covers wegen nimmt man es gerne in die Hand. Aber die außen passend bedruckten Seiten fand ich ganz besonders schön. Da hatte jemand einen tollen Einfall. Weniger gelungen ist der Titel. Wie so oft in der deutschen Übersetzung paßt er... Das Buch hat mir gut gefallen.Schon allein des schönen Covers wegen nimmt man es gerne in die Hand. Aber die außen passend bedruckten Seiten fand ich ganz besonders schön. Da hatte jemand einen tollen Einfall. Weniger gelungen ist der Titel. Wie so oft in der deutschen Übersetzung paßt er nicht zum Buch. Mir hat sich das Geheimnis der Schwestern jedenfalls nicht erschlossen. Es gibt keines. Es handelt sich um die Geschichte der Familie Grey, die in der vierten Generation auf einer Farm lebt. Als die Mutter viel zu früh stirbt, bleiben die drei Schwestern Winona, Aurora und Vivi Ann mit ihrem Vater allein zurück. Da der Vater sich nach dem Tod seiner Frau mehr und mehr in sich selbst zurückzieht, sind die Mädchen sich selbst überlassen und bilden eine verschworene Gemeinschaft. Dies ändert sich, als die Schwestern erwachsen werden und jede versucht, ihren eigenen Weg zu gehen, was die Harmonie oft empfindlich stört. Die Autorin zeichnet die Protagonisten sehr genau, ihre Ziele, ihre Vorlieben und ihre Gefühle. Der Leser kann sich mit allen drei Geschwistern identifizieren, aber die Geschwister selbst haben es schwer, sich gegenseitig Verständnis entgegenzubringen. Sehr gut hat mir auch die Beschreibung des Lebens auf der Farm und des Umganges mit den Pferden gefallen. Es wird ein lebendiges Bild wiedergegeben vom Leben in einer Kleinstadt, wo jeder jeden kennt und wie man sich zu gemeinsamen Veranstaltungen auf der Farm trifft. Es ist der Autorin gelungen, eine spannende Familiengeschichte zu schreiben, der jedoch ein paar Seiten weniger gut getan hätte. In der Mitte des Buches flacht die Geschichte ab, zum Ende hin wird es aber noch einmal richtig spannend. Ich kann das Buch nur empfehlen, das ich ohne große Unterbrechung gelesen habe, um zu erfahren, wie die Geschichte der Schwestern endet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Drei Schwestern
von Nefret am 15.09.2012

Winona, Aurora und Vivi Ann sind Schwestern. Doch das Familienleben ist nicht immer harmonisch, da Winona sich zurückgesetzt fühlt. Als Vivi Ann dann auch noch einen Beziehung mit Winonas Jugendliebe Luke anfängt, kommt eine Katastrophe ins rollen. Kristin Hannah kannte ich bisher nur durch ihre Liebesromane und es ist schon... Winona, Aurora und Vivi Ann sind Schwestern. Doch das Familienleben ist nicht immer harmonisch, da Winona sich zurückgesetzt fühlt. Als Vivi Ann dann auch noch einen Beziehung mit Winonas Jugendliebe Luke anfängt, kommt eine Katastrophe ins rollen. Kristin Hannah kannte ich bisher nur durch ihre Liebesromane und es ist schon eine ganze Weile her, dass ich ein Buch von ihr gelesen habe. Seit einiger Zeit scheint sie sich auf Familienromane spezialisiert zu haben. Anders als bei ihren Liebesromanen stehen gleich mehrere Frauen und ihre Schicksale im Mittelpunkt. Leider bleibt so ein Teil der Handlung oberflächlich. Ich konnte beispielsweise nicht nachvollziehen, warum Dallas Vivi Anns große Liebe ist. Sicher, die Chemie stimmte zwischen den beiden, aber guter Sex allein reicht nicht aus. Besonders in der ersten Hälfte waren mir die Figuren nicht sehr sympathisch, auch wenn ich ihre Gefühle durchaus nachvollziehen konnte. Vivi Ann wirkte egoistisch, weil sie Luke für ihre Zwecke nutzte und trotzdem hinterging. Winona, eine unglückliche Frau, sprühte nicht gerade vor Charme, wenn sie sich mal wieder selbst bemitleidete. Ab der zweiten Hälfte konnte ich mich besser mit den Figuren identifizieren. Insgesamt konnte ich mehr mitfiebern. Dies ist vor allem der Figur Noah zu verdanken. „Das Geheimnis der Schwestern“ lässt sich sehr leicht lesen. Ich hatte es innerhalb weniger Stunden durch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Geheimnis der Schwestern

Das Geheimnis der Schwestern

von Kristin Hannah

(21)
Buch
9,99
+
=
Ein Garten im Winter

Ein Garten im Winter

von Kristin Hannah

(5)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen