Thalia.de

Das Geheimnis von Leben und Tod

Roman. Deutsche Erstausgabe

(3)
Felix Guichard, Professor für Sozialanthropologie an der Universität von Exeter, wird zu einem bizarren Mordfall gerufen: Die Leiche einer jungen Frau ist über und über mit okkulten Zeichnungen bedeckt, die sich niemand erklären kann. Felix’ Neugierde ist geweckt, und er beginnt nachzuforschen. Im Zuge seiner Recherchen begegnet er Jackdaw Hammond, einer ebenso betörenden wie eigenartigen jungen Frau, die einem mysteriösen Unsterblichkeitskult anzugehören scheint. Einem Kult, dessen Wurzeln ins 16. Jahrhundert zurückreichen – bis zur sagenumwobenen Gräfin Elisabeth Báthory ...



Portrait
Rebecca Alexander verliebte sich schon als Teenanger in die fantastische Literatur und schrieb ihren allerersten Roman bereits im Alter von neunzehn Jahren. Sie studierte Kreatives Schreiben an der University of Winchester und wurde für ihre Texte bereits mehrfach ausgezeichnet. Rebecca Alexander lebt mit ihrer Familie in North Devon.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 11.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31613-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 209/118/40 mm
Gewicht 560
Originaltitel Secrets of Life and Death
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42435710
    Die Gebannte / Die Alchimistin Bd.3
    von Kai Meyer
    Buch
    9,99
  • 42435770
    Marked - Eine teuflische Liebe
    von Sue Tingey
    (6)
    Buch
    12,99
  • 42379087
    Die Magierin der Tausend Inseln / Kalypto Bd.2
    von Tom Jacuba
    (18)
    Buch
    12,00
  • 42435656
    Die Alchimistin Bd.1
    von Kai Meyer
    (4)
    Buch
    9,99
  • 43802781
    Sternenleere
    von Mike Krzywik-Gross
    Buch
    14,95
  • 11428535
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    (73)
    Buch
    14,00
  • 42435696
    Die letzten Tage / Omega Days Bd. 1
    von John L. Campbell
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42435751
    Schwert des Nordens 02
    von Luke Scull
    (1)
    Buch
    15,99
  • 44153063
    Der Wächter des schlafenden Berges / Kalypto Bd.3
    von Tom Jacuba
    (10)
    Buch
    12,00
  • 42435868
    Die rubinrote Königin / Kartograph Bd. 3
    von Royce Buckingham
    Buch
    14,99
  • 42400656
    Der Sohn des Hexers / Robert Craven Bd.7
    von Wolfgang Hohlbein
    Buch
    10,00
  • 40779243
    Die Herren der Wälder / Kalypto Bd.1
    von Tom Jacuba
    (13)
    Buch
    12,99
  • 45030539
    Der Galgen von Tyburn / Peter Grant Bd.6
    von Ben Aaronovitch
    Buch
    10,95
  • 44038017
    Fremd soll er bleiben - Großdruck
    von Thea Barden
    Buch
    11,95
  • 42435729
    Die Blausteinkriege 01 - Das Erbe von Berun
    von T. S. Orgel
    (18)
    Buch
    14,99
  • 15549784
    Der Name des Windes
    von Patrick Rothfuss
    (67)
    Buch
    24,95
  • 42435813
    Der Weg der Könige
    von Brandon Sanderson
    Buch
    14,99
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45230299
    Die Stadt der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.2
    von Ransom Riggs
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Historische Fakten und Fantasy
von Katrin Roisz aus Wien am 08.02.2016

Das Geheimnis von Leben und Tod von Rebecca Alexander ist ein unglaublich gutes Buch. Historische Fakten werden mit Fantasy Elementen vermischt und das gelingt der Autorin extrem gut. Das Buch ist in zwei Handlungsstränge unterteilt. Einer spielt in der Vergangenheit, der andere in der Gegenwart. In der Gegenwart begleitet der Leser... Das Geheimnis von Leben und Tod von Rebecca Alexander ist ein unglaublich gutes Buch. Historische Fakten werden mit Fantasy Elementen vermischt und das gelingt der Autorin extrem gut. Das Buch ist in zwei Handlungsstränge unterteilt. Einer spielt in der Vergangenheit, der andere in der Gegenwart. In der Gegenwart begleitet der Leser Felix Guichard, Professor für Sozialanthropologie an der Universität von Exeter, bei den Ermittlungen zu einem Mordfall. Ein junges Mädchen wurde in einem Zug gefunden, bedeckt mit sonderbaren okkulten Zeichen, die sich keiner erklären kann. Im Laufe der Ermittlungen begegnet er Jack Hammond, einer sehr sonderbaren jungen Frau, die offenbar in den Mord sowie in das Verschwinden eines weiteren Mädchens verstrickt zu sein scheint. Die Ermittlungen von Felix führen ihn dabei direkt in die Vergangenheit des 16. Jahrhunderts wo Edward Kelley mit seinem Meister John Dee der sagenumwobenen Gräfin Elisabeth Báthory begegnete. Und da sind wir auch schon beim zweiten Handlungsstrang. Dieser ist in der Ich-Form geschrieben, aus der Sicht von Edward Kelley, der Tagebuch schreibt. Kelley und seinen Meister, den Mathematiker und Astronom John Dee, gab es wirklich. Kelley stand laut seiner eigenen Aussage mit Engeln in Kontakt und die beiden entwickelten zudem die henochische "Engelssprache". Im Buch wurden sie gerufen um der kränklichen ungarischen Gräfin zu helfen. Auch diese gab es wirklich. Sie wurde 1611 verurteilt. Angeblich brachte sie hunderte junger Frauen um und trank deren Blut. Daher bekam sie auch den Beinamen „Blutgräfin“. Kelley und Dee merken sehr schnell, dass sie wo hineingezogen werden, aus dem es kein Entkommen mehr gibt, außer mit dämonischen Mitteln. Im Laufe der Geschichte kommen sich die beiden Handlungsstränge immer näher, um zum Schluss wirklich sehr gekonnt zusammen geführt zu werden. Die Figuren, die Rebecca Alexander zeichnet, sind sehr glaubwürdig dargestellt und es hat mir eine Menge Spaß gemacht das Buch zu lesen. Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, die alle in einem grandiosen Showdown enden. Alles in allem ein Buchtipp.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alte Mythen & moderne Fantasy
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 25.01.2016

Ich finde es immer sehr spannend, wenn ein Roman historische Fakten mit uralten Mythen und moderner Fantasy verknüpft. Wenn das gut gelingt, macht es dem Leser das Unglaubliche glaubhaft und schlägt sozusagen die Brücke zwischen Realität und Fantasie. Und was soll ich sagen - meines Erachtens ist es Rebecca... Ich finde es immer sehr spannend, wenn ein Roman historische Fakten mit uralten Mythen und moderner Fantasy verknüpft. Wenn das gut gelingt, macht es dem Leser das Unglaubliche glaubhaft und schlägt sozusagen die Brücke zwischen Realität und Fantasie. Und was soll ich sagen - meines Erachtens ist es Rebecca Alexander in "Das Geheimnis von Leben und Tod" wunderbar gelungen! Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und unterhalten, ich konnte es wirklich kaum mal weglegen (und hoffe jetzt auf eine Fortsetzung). Was soll ich sagen: Schlaf wird überbewertet, manchmal ist ein gutes Buch einfach wichtiger... Die Fakten, die die Grundpfeiler der Geschichte bilden: Elisabeth Báthory gab es wirklich: sie war eine ungarische Gräfin, die im Jahr 1611 als Serienmörderin unschuldiger Kinder verurteilt wurde, woraus der Mythos der "Blutgräfin" entstand. Was damals wirklich geschah, darüber streiten sich die Gelehrten, aber die Autorin macht aus ihr in diesem Buch eine unheilvolle und dennoch merkwürdig tragische Präsenz, die im Zentrum einer originellen, frischen neuen Geschichte steht. Auch über den zu gleicher Zeit lebenden Mathematiker und Astronom John Dee sowie seinen Gehilfen Edward Kelley gibt es historische Belege. Es wird überliefert, dass Eward Kelley laut eigener Aussage als Medium mit Engeln in Verbindung stand, und dass Dee und Kelley zusammen die henochische "Engelssprache" entwickelten. Zweifelsfrei ist auch, dass Dee einmal der schwarzen Magie angeklagt wurde. Auf einer Zeitebene (spätes 16. Jahrhundert) folgt die Geschichte den Tagebüchern von Edward Kelley, der mit seinem Meister (mithilfe der Engel) die kränkliche Gräfin Báthory retten soll, aber zunehmend das Gefühl hat, in etwas Dämonisches verstrickt zu werden.... Die zweite Zeitebene (Gegenwart) folgt fiktiven Charakteren: zum Beispiel Professor Felix Guichard, der als Experte für archaische Glaubenssysteme von der Polizei zu einem Mordfall hinzugezogen wird, oder die junge Jackdaw Hammond, die am Tatort gesehen wurde und angewiesen ist auf Dinge, die die meisten Menschen entweder als abergläubigen Blödsinn oder bösartigen Okkultismus bezeichnen würden. Obwohl sie völlig unterschiedliche Dinge glauben, versuchen sie gemeinsam, ein junges Mädchen zu retten. Ich fand alle Charaktere wunderbar geschrieben, die erfundenen genauso wie die historischen! Besonders Jack hat mich mühelos überzeugt. In vielen Dingen ist sie sehr unerfahren und unschuldig, da sie notgedrungen ein sehr abgeschiedenes Leben geführt hat, und andererseits kennt sie sich aus mit archaischen Ritualen und verhandelt knallhart auf dem magischen Schwarzmarkt... Sie ist eine widersprüchliche, schwierige aber auch interessante und liebenswerte Persönlichkeit! Mich hat sehr beeindruckt, mit welch endloser Kreativität die Autorin immer wieder neue Ideen aus dem Hut zaubert, und ich fand die Geschichte sehr komplex, gut durchdacht und spannend. Wie sich die Puzzleteilchen nach und nach zusammensetzen, ist einfach genial! Auch der Schreibstil hat mich überzeugt. Atmosphäre, Sprachrhythmus und Fluss - da stimmte für mich einfach alles. Fazit: In meinen Augen ist "Das Geheimnis von Leben und Tod" eine intelligente, gut geschriebene Mischung aus Fakt und Fiktion: Serienmord im 16./17. Jahrhundert, Alchemie, angebliche Engelsvisionen, die Leiche einer jungen Frau, die mit archaischen Symbolen übersät ist, Leihzeiter und Wiedergänger... Das fand ich überraschend und zutiefst originell - und vor allem machte es mir einfach jede Menge Spaß. So muss Fantasy für mich sein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein gekonnter Mix aus Geschichte und Fantasy
von einer Kundin/einem Kunden aus Cölbe am 28.03.2016

Zunächst dachte ich, dass es sich hierbei um einen Thriller mit mystischem Einschlag handelte. Der Anfang des von Rebecca Alexander verfassten Buches fängt vielversprechend an. Eine Mädchenleiche, auf dem seltsame Symbole zu sehen sind, wird in einem Zug gefunden. Die Polizei sucht Rat bei einem Professor, der sich mit... Zunächst dachte ich, dass es sich hierbei um einen Thriller mit mystischem Einschlag handelte. Der Anfang des von Rebecca Alexander verfassten Buches fängt vielversprechend an. Eine Mädchenleiche, auf dem seltsame Symbole zu sehen sind, wird in einem Zug gefunden. Die Polizei sucht Rat bei einem Professor, der sich mit Aberglaube und Symbolen beschäftigt. Zu Anfang habe ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Ab etwa der Hälfte des Buches viel es mir schwer, mich weiter für die Geschichte begeistern zu können. Die Elemente des Kriminalfalls rücken immer weiter in den Hintergrund und die eines Fantasyromans treten immer stärker in den Vordergrund. Gekonnt ist der Mix aus historischen Rückblenden und dem aktuellen Erzählstrang. Gegenwärtige Ereignisse werden durch die Rückschauen erklärt und regen doch weiter an, das Buch weiterzulesen. Alles in Allem kein schlechtes Buch, aber auch keines, das ich ein zweites Mal lesen würde. Zu stark ist mir hier der Fantasyaspekt. Das mag aber auch daran liegen, dass ich mit einer anderen Erwartung an das Buch herangegangen bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Geheimnis von Leben und Tod

Das Geheimnis von Leben und Tod

von Rebecca Alexander

(3)
Buch
14,99
+
=
Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1

Steinernes Fleisch / Reckless Bd.1

von Cornelia Funke

(107)
Buch
19,95
+
=

für

34,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen