Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Gewicht des Himmels

Roman

(3)
Die Liebe eines Künstlers lenkt das Schicksal zweier Schwestern


Ein langer Sommer in Neuengland. Die Schwestern Alice und Natalie begegnen dem geheimnisvollen Maler Thomas Bayber. In jenen Tagen entsteht ein Porträt, dessen tragische Bedeutung erst Jahrzehnte später ans Licht kommen wird. Denn die Begegnung zwischen Alice und Thomas ist der Beginn einer tiefen Liebe und zugleich einer Lüge, die mehr als ein Leben zerstört …


Am Ende seines Lebens beauftragt der gefeierte Maler Thomas Bayber seinen engen Vertrauten Dennis Finch, ein bisher unbekanntes Gemälde aus dem Jahr 1963 zu verkaufen. Der Kunstprofessor steht vor einem Rätsel, glaubte er doch bisher, das Gesamtwerk des Malers zu kennen. Aber beim Anblick des Gemäldes ahnt er, dass es um weit mehr geht als um das Bild selbst. Denn die beiden jungen Frauen auf dem Porträt scheinen für Thomas eine größere Rolle zu spielen, als er zugibt. Kurz darauf erkrankt Thomas schwer, und für Dennis Finch beginnt eine Suche, die ihn auf die Spur zweier völlig unterschiedlicher Schwestern, einer tragischen Liebe und einer Lüge mit verheerenden Folgen führen wird.


Rezension
"Toller Schmöker über Liebe und Malerei!"
Portrait
Tracy Guzeman lebt in der Nähe von San Francisco. Ihre Kurzgeschichten erschienen in verschiedenen Literaturzeitschriften. Das Gewicht des Himmels ist ihr erster Roman und wurde auf Anhieb ein internationaler Bestseller.
Zitat
"Große Gefühle im Stil eines Detektivromans!"
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 480, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641107031
Verlag Diana Verlag
Verkaufsrang 45.920
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40991233
    Bittersweet
    von Miranda Beverly-Whittemore
    eBook
    9,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 22727616
    Dem Winde versprochen
    von Florencia Bonelli
    eBook
    8,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (2)
    eBook
    9,99
  • 30635774
    Traurig bin ich schon lange nicht mehr
    von Anne Berest
    eBook
    7,99
  • 45395264
    Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    eBook
    19,99
  • 37764544
    Als der Sommer eine Farbe verlor
    von Maria Regina Heinitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 22595542
    Vor dem Regen
    von Phillip Gwynne
    eBook
    7,99
  • 34081701
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (19)
    eBook
    8,99
  • 32107169
    Drei Minuten mit der Wirklichkeit
    von Wolfram Fleischhauer
    (1)
    eBook
    9,99
  • 33945241
    Flamingos im Schnee
    von Wendy Wunder
    (3)
    eBook
    7,99
  • 39364730
    Die Frauen der Rosenvilla
    von Teresa Simon
    (1)
    eBook
    8,99
  • 40942627
    Der Untergang Barcelonas
    von Albert Sánchez Piñol
    eBook
    9,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    8,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (3)
    eBook
    6,99
  • 45069808
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (2)
    eBook
    9,99
  • 45245087
    Crazy, Sexy, Love
    von Kylie Scott
    eBook
    9,99
  • 44872454
    Crossfire. Vollendung
    von Sylvia Day
    (7)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Fesselnder Debütroman“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Als der Maler Thomas Bayber im Sterben liegt, bittet er seinen engsten Vertrauten Dennis Finch nachzuforschen, ob die Schwestern Alice und Natalie Kessler noch leben und wo. Die Liebe des Malers in jungen Jahren hat das Leben der Schwestern und deren Schicksal beeinflusst. Aber es war eine tragische Liebe und Lügen liessen deren Leben Als der Maler Thomas Bayber im Sterben liegt, bittet er seinen engsten Vertrauten Dennis Finch nachzuforschen, ob die Schwestern Alice und Natalie Kessler noch leben und wo. Die Liebe des Malers in jungen Jahren hat das Leben der Schwestern und deren Schicksal beeinflusst. Aber es war eine tragische Liebe und Lügen liessen deren Leben anders verlaufen, als sich alle wünschten.
Dennis Finch ist Kunstprofessor und hat Thomas jahrzehntelang begleitet und alle seine Werke katalogisiert. Er ist erst seit kurzem verwitwet und führt oft Zwiegespräche mit seiner verstorbenen Frau, sehr gefühlvoll! Auf Wunsch von Thomas bittet Professor Finch noch den leicht chaotischen., aber sehr talentierten jungen Kunstkenner Stephan Jameson, ihn bei der Suche zu helfen. Natalie und Alice Kessler sind auf einem Bild von Thomas zu sehen, Schnell stellen Dennis und Stephan fest, das dies nur der Mittelteil eines Bildes ist. Sie machen sich auf die Suche nach den Schwestern und den restlichen Teilen des Bildes. Als sie alles finden, kommt es zu einem überraschenden Ende. Tracy Guzeman hat einen herausragenden Schreibstil und eine Liebe zum Detail, klasse!

„Das Gewicht des Himmels“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Thomas Bayber,ein sehr bekannter und exzentrischer Maler, hat am Ende seines Lebens seinen Freund und Förderer den Kunstkritiker Dennis Finch und den befreundeten Kunstprüfer Stephen damit beauftragt nach zwei seiner Bilder zu suchen, die er als junger Mann zwei Schwestern schenkte, mit denen er innig verbunden war. 1963 lernte er Alice Thomas Bayber,ein sehr bekannter und exzentrischer Maler, hat am Ende seines Lebens seinen Freund und Förderer den Kunstkritiker Dennis Finch und den befreundeten Kunstprüfer Stephen damit beauftragt nach zwei seiner Bilder zu suchen, die er als junger Mann zwei Schwestern schenkte, mit denen er innig verbunden war. 1963 lernte er Alice und Natalie Kessler kennen, Nachbarinnen seines Sommerhauses, zu denen er sich sehr verbunden fühlte. Doch der Kontakt wurde durch einige Missverständnisse abgebrochen. Dennis und Stephen stehen vor einer großen Aufgabe, denn die beiden Schwestern sind wie vom Erdboden verschluckt. Nur Thomas dringlichen Wunsch die Gemälde zu finden, lassen die beiden nicht aufgeben und sie sind bald einem Geheimnis auf der Spur.
Eine mitreissende und wunderbare Geschichte um Liebe, Lüge und Vergebung.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Reden ist Silber,..! Eine einzigartige Familiengeschichte über Selbstbetrug, Verrat, Liebe, Lüge und Enttäuschung. Ein detailreich geschriebener Schmöker, der sie fesseln wird. Reden ist Silber,..! Eine einzigartige Familiengeschichte über Selbstbetrug, Verrat, Liebe, Lüge und Enttäuschung. Ein detailreich geschriebener Schmöker, der sie fesseln wird.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36276372
    The Light Between Oceans
    von M. L. Stedman
    (10)
    eBook
    8,99
  • 35999843
    Was mit Rose geschah
    von Stef Penney
    eBook
    12,99
  • 33945241
    Flamingos im Schnee
    von Wendy Wunder
    (3)
    eBook
    7,99
  • 37764544
    Als der Sommer eine Farbe verlor
    von Maria Regina Heinitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • 32107169
    Drei Minuten mit der Wirklichkeit
    von Wolfram Fleischhauer
    (1)
    eBook
    9,99
  • 40991218
    Die Königin der Orchard Street
    von Susan Jane Gilman
    eBook
    10,99
  • 44020511
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Sommer 1963
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2014

Der junge Maler Bayber und die Geschwister Natalie und Alice verbringen viel Zeit miteinander. Dann macht man als Leser einen Zeitsprung und die Gegenwart. Ein Bild mit dem jungen Maler und den zwei Mädchen taucht auf. Kurze Zeit später hat Bayber einen schweren Schlaganfall. Eine Kunstspezialistin macht sich auf... Der junge Maler Bayber und die Geschwister Natalie und Alice verbringen viel Zeit miteinander. Dann macht man als Leser einen Zeitsprung und die Gegenwart. Ein Bild mit dem jungen Maler und den zwei Mädchen taucht auf. Kurze Zeit später hat Bayber einen schweren Schlaganfall. Eine Kunstspezialistin macht sich auf die Suche nach Antworten. Was geschah damals? Ein spannender Roman über ein dunkles Familiengeheimnis, dass sich Kapitel für Kapitel lüftet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
DAS ist Erzählkunst!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

..ein wunderbares, schönes und fesselndes Buch über die Verwicklungen des Schicksals, die Bande zweier Schwestern, über Liebe, Hass und Lügen die drei Leben maßgeblich verändern. Große Erzählkunst, mit Liebe zum Detail beschreibt die Schriftstellerin die Lebensgeschichten ihrer Protagonisten- ich konnte nicht aufhören!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Geheimnis eines Bildes
von Monika Schulte aus Hagen am 05.01.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Im Sommer 1963 fahren die Schwestern Alice und Natalie mit ihren Eltern in ein Ferienhaus an einen See. Alice, damals 13 Jahre alt, stromert am liebsten durch die Natur und zeichnet Vögel, ihre große Leidenschaft, die später ihr Beruf wird. Sie wird Ornothologin. Natalie ist 17 und weiß schon... Im Sommer 1963 fahren die Schwestern Alice und Natalie mit ihren Eltern in ein Ferienhaus an einen See. Alice, damals 13 Jahre alt, stromert am liebsten durch die Natur und zeichnet Vögel, ihre große Leidenschaft, die später ihr Beruf wird. Sie wird Ornothologin. Natalie ist 17 und weiß schon damals, sich immer gut in Szene zu setzen. Die Mädchen lernen den Maler Thomas Bayber kennen. In dieser Zeit entsteht eine Zeichnung. Erst Jahre später wird daraus ein Gemälde, ein Triptychon. Ein paar Jahre später, Alice ist Anfang 20 und bereits von ihrer schweren Athritis geplagt, fährt sie wieder an den See. Wieder trifft sie auf Thomas und verliebt sich in ihn. Die Beziehung bleibt nicht ohne Folgen, doch Alice ist enttäuscht von Thomas, hat sie doch etwas entdeckt, eine Lüge aufgedeckt, die sie Thomas nicht verzeihen kann. Sie fährt zurück zu ihrer Schwester, mit der sie zusammen wohnt. Zu Natalie, die sich um sie kümmert, seitdem die Eltern verstorben sind. Doch Natalie ist nicht wie früher. Irgendetwas hat sie verändert. Alice bekommt ihr Baby in einer stürmischen Nacht. Sie wacht am nächsten Tag im Krankenhaus auf. Ihr Baby ist fort, tot. Im Jahr 2007 beauftragt der gealterte und kranke Maler seinen Vertrauten Dennis Finch damit, eines seiner Bilder zu suchen, ein Bild, das Dennis nicht kennt, ein Bild, das Dennis nicht in seinem erstellten Werksverzeichnis über Thomas Bayber aufgeführt hat. Ein geheimes Bild, ein Triptychon, von dem Thomas nur noch das Mittelteil besitzt. Thomas möchte, ja, er verlangt regelrecht, dass sich Dennis Finch mit dem jungen Kunstkenner Stephen Jameson auf den Weg macht, das geheimnisvolle Bild zu suchen. Doch suchen sie nur das Bild oder vielmehr die Personen, denen es noch gehören müsste? Was bezweckt Thomas mit dieser Suche? "Das Gewicht des Himmels" ist ein Roman mit großer Anziehungskraft. Die Liebe zum Detail, die Beschreibung der Vögel, sei es, als Alice sie in der Natur beobachtet oder von Thomas auf Leinwand gebannt und dort nur für den Kenner auf Anhieb sichtbar - das ist wunderbare Erzählkunst. "Das Gewicht des Himmels" ist eine Familiengeschichte voller Geheimnisse, voller Lügen, voller Neid und Hass. Ein wunderbar spannender Roman mit überraschenden Wendungen. Die Autorin Tracy Guzeman versteht es, den Leser zu verzaubern. Das Buch ist ein wunderbarer Schmöker. "Das Gewicht des Himmels" ist der erste Roman der Autorin. Ich hoffe, dass weitere Romane folgen werden. Erschienen im Diana-Verlag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Gewicht des Himmels. Die unheilvolle Macht der Lüge.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 19.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Autorin Tracy Guzeman erzählt ihrem Roman „ Das Gewicht des Himmels“ mit ganz großer Brillianz und unglaublichem schriftstellerischem Können. Es geht um die unheilvolle Macht der Lüge, der Schuld und Vergebung. Als der gefeierte Maler Thomas Bayber seinen Freund Dennis Finch beauftragt ein altes Gemälde... Der Autorin Tracy Guzeman erzählt ihrem Roman „ Das Gewicht des Himmels“ mit ganz großer Brillianz und unglaublichem schriftstellerischem Können. Es geht um die unheilvolle Macht der Lüge, der Schuld und Vergebung. Als der gefeierte Maler Thomas Bayber seinen Freund Dennis Finch beauftragt ein altes Gemälde von ihm zu verkaufen. Beim Anblick des Kunstwerkes, welches zwei junge wunderschöne Frauen darstellt, ahnt er dass sich ein Geheimnis dahinter verbirgt. Alice und Natalie, zwei äußerst unterschiedliche Schwestern haben vor langen Jahren eine wichtige, verhängnisvolle Rolle im Leben des Künstlern gespielt. Als Bayber schwer erkrankt macht sich Finch die Mühe, zu recherchieren und zu hinterfragen was damals geschah. Ihm offenbart sich eine tragische Liebe und eine Lüge, die mehr als ein Leben zerstört. Lass nicht den Kummer deine einzige Landkarte sein, damit du den Rückweg ins Glück nicht verfehlst. Buchzitat

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein intelligenter und unterhaltender Roman!
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 19.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Thomas Bayber ist ein weltbekannter Maler. All seine Werke sind in Kunstmuseen zu sehen, oder in privatem Besitz. Sie erzielen Höchstpreise und eigentlich kennt Thomas Freund Denny Finch all diese Gemälde, schließlich hat er eben diese, in mehreren Büchern katalogisiert. Doch nun, am Ende seines Lebens, rückt Thomas mit einem... Thomas Bayber ist ein weltbekannter Maler. All seine Werke sind in Kunstmuseen zu sehen, oder in privatem Besitz. Sie erzielen Höchstpreise und eigentlich kennt Thomas Freund Denny Finch all diese Gemälde, schließlich hat er eben diese, in mehreren Büchern katalogisiert. Doch nun, am Ende seines Lebens, rückt Thomas mit einem bis dato unveröffentlichtem Werk heraus. Und damit beginnt eine große Suche, denn dieses Bild ist ein Mittelstück und die anderen beiden Kunstwerke müssten noch bei zwei Frauen liegen, die Thomas vor Jahren sehr viel bedeutet haben... Daher landen wie Leser bei einem längst vergangenem Sommer in Neuengland und dem Beginn einer tiefen und tragischen Liebe... Manchmal hält man ein Buch in den Händen, von dem man nicht sicher ist, was es am Ende bringen wird. Vergisst man es? Behält man es noch eine Zeit lang in Gedanken, oder begleitet es einen für eine sehr lange Zeit? Mit „Das Gewicht des Himmels“ von Tracy Guzeman hat mich ein Buch erreicht, dass ich noch lange zu meinen Favoriten zählen werde. Aber von vorne... Es ist die Geschichte von zwei Schwestern, einem zunächst noch unbekannten Maler und eine Liebe, die vieles zerstören wird, die aber trotzdem immer allgegenwärtig ist. Zugleich beginnt viele Jahre später die Suche nach unbekannten Kunstwerken. Und eben diese Suche wird viele Geheimnisse aufdecken und viele Dinge in ein neues Licht rücken. Schon zu Beginn des Buches hat mich der Schreibstil von Tracy Guzeman unheimlich begeistert. Schreibt die Autorin doch so, dass es die Leser regelrecht mitzieht. Dinge werden ganz genau dargelegt, all ihre Beschreibungen sind sehr bildlich und ich hatte zu jedem Zeitpunkt Personen, aber auch Gegenstände und Orte vor meinem inneren Auge. Hinzu kommt, dass dies nicht etwa hölzern wirkt, sondern vielmehr sehr flüssig und unterhaltend geschrieben ist. Beschrieben werden die Kapitel immer aus der Sicht von Alice Keppler, jener Frau, die im Jahr 1963 Thomas Bayber kennenlernte und aus der Perspektive von Denny Finch und Stephen Jameson, die sich auf die Suche nach den verschollenen Bildern machen. Dies brachte eine gute Abwechslung in die Geschichte und holte gleichzeitig einige Dinge zum Vorschein, die dieses Buch immer spannender machten. Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, ist das Cover, welches der Diana Verlag verwendet. Es ist passt zur Geschichte, gefällt mir auch optisch gut und auch die Qualität des Umschlags ist sehr gut fühlbar. Mein Fazit: „Das Gewicht des Himmels“ ist sicherlich kein Buch, welches man an einem Sommernachmittag im Freibad liest, aber für Leser/-innen, die das Besondere suchen, ist es ein sehr unterhaltender und intelligenter Roman. Mir hat es sehr gut gefallen und es tendiert dazu, mein bisheriges Buch des Jahres zu werden. Tracy Guzeman werde ich mir ganz sicher merken und hoffe daher, noch weitere Bücher von ihr lesen zu können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Folgen einer Lüge
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 19.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als die Schwestern Alice und Natalie 1963 gemeinsam mit ihren Eltern den damals 28-jährigen Maler Thomas Bayber während ihrer Sommerferien kennenlernen, ahnt noch niemand, wie sehr die Geschicke der beteiligten Personen miteinander verwoben werden. Alice ist zu der Zeit 14 und spürt bereits die Anzeichen der Krankheit, die sie... Als die Schwestern Alice und Natalie 1963 gemeinsam mit ihren Eltern den damals 28-jährigen Maler Thomas Bayber während ihrer Sommerferien kennenlernen, ahnt noch niemand, wie sehr die Geschicke der beteiligten Personen miteinander verwoben werden. Alice ist zu der Zeit 14 und spürt bereits die Anzeichen der Krankheit, die sie ihr Leben lang begleiten wird - Gelenkrheumatismus. Sie liebt Vögel und möchte Ornithologin werden, muss das Studium aber aus Gesundheitsgründen abbrechen. Sie ist inzwischen 22 und trifft wieder auf Thomas. Sie kommen sich näher. Als sie ihn jedoch bei einer gravierenden Lüge erwischt, flieht sie, nicht wissend, dass sie von ihm schwanger ist. Das Kind kommt während eines Sturmes zur Welt, überlebt es aber nicht. Natalie, die ihrer Schwester beisteht, zieht mit ihr weg und sie beginnen in Orion, einem kleinen Ort ein neues Leben. Als Natalie, inzwischen 61 Jahre, plötzlich stirbt, sieht sich Alice nicht in der Lage, allein all die Papiere durchzusehen und bittet Phinneaus um Hilfe. Was sie dort entdecken, zeigt das Ausmaß einer Lüge, die nunmehr seit 35 Jahren ihr Leben begleitet hat. Die Autorin Tracy Guzeman hat ein faszinierendes Werk vorgelegt. Sie zeigt auf, wie eine Lüge über Jahre hinweg das Leben vieler Menschen verändern kann. Abhängig von einem einzigen Menschen, der mit sich selbst nicht im Reinen ist und mit sich und der Menschheit hadert, werden viele Leben anders geschrieben. Eng verknüpft sind die Protagonisten Natalie, Alice und Thomas, deren Leben ohne Natalies Lüge anders verlaufen wäre. Alice, die ihre Schwester nicht gerade zu ihren Vertrauten zählte, ist entsetzt über den Verrat, den sie nach deren Tod erfährt. Trotzdem zeigt sie Größe und zerbricht nicht daran. Dennis und Stephen, die sich aus jeweils anderen Motiven an die Auffindung der Bilder machen, stoßen ebenfalls auf diese Lüge und versuchen, das Geheimnis zu lösen. Sie sind beide emotional sehr bei der Sache, Stephen etwas mehr, denn er hat nicht nur seine Stelle zu verlieren. Alice ist die Protagonistin, die nicht nur sympathisch ist, sondern die auch Stärke zeigt und bereit ist, zu vergeben. In dem Buch gibt es einige Charaktere, die in ihrer eigenen Welt leben, die aber bereit sind, sich mit anderen zu koordinieren. Aktiviert werden sie durch die Bitte von Thomas, die Bilder zu finden. Der Autorin ist es gelungen, tief in die Welt der Kunst des Malens einzutauchen. Sehr detailliert erklärt sie z.B. die Arbeit des Kunstkenners, die Echtheit eines Bildes zu beweisen. Das war mir zu Beginn des Buches ein wenig zu genau, so dass es an der Stelle zu Längen beim Lesen kam, die nicht hätten sein müssen. Nachdem ich diese Stellen jedoch hinter mich gelassen hatte, hat mich das Buch in einer Art gepackt, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sehr einfühlsam erzählt sie eine Geschichte über Liebe, Freundschaft, Lüge, Schuld und Vergebung. Eine Geschichte, die den Leser packt und mit fortträgt, der ihn alles aus nächster Nähe miterleben und nicht mehr los lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Künstler, zwei Schestern
von Everett am 27.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Im August 1963 verbringen die Schwester Alice und Natalie mit ihren Eltern wie jedes Jahr die Augustwochen in einem Sommerhaus. Dieses Jahr wohnt in der Nachbarschaft Thomas Bayber, ein talentierter Maler. Alice Leidenschaft sind die Vögel, mit denen sie sich fantastisch auskennt. Bei ihren Erkundungen besucht sie dann auch... Im August 1963 verbringen die Schwester Alice und Natalie mit ihren Eltern wie jedes Jahr die Augustwochen in einem Sommerhaus. Dieses Jahr wohnt in der Nachbarschaft Thomas Bayber, ein talentierter Maler. Alice Leidenschaft sind die Vögel, mit denen sie sich fantastisch auskennt. Bei ihren Erkundungen besucht sie dann auch gerne Thomas in seinem Sommerhäuschen und beide unterhalten sich prima, und es entwickelt sich eine gewissen Zuneigung. Doch dann entdeckt sie auch ein von ihm gemaltes Bild ihrer Schwester uns vieles verändert sich. Jahre später trifft Alice wieder auf Thomas. Viele Jahre später zeigt Thomas Bayber seinem Vertrauten und Kunstprofessor Dennis Finch ein Gemälde aus dem Jahr 1963, welches die beiden Schwestern zeigt. Thomas scheint es nicht so wichtig, dieses Bild zu verkaufen, fehlende Teile zu finden, sondern da steckt noch mehr dahinter. Dennis Finch und Stephen Jameson, ein junger, sehr guter Kunstkenner, der aber auf dem Abstellgleis in seiner Firma gelandet ist, machen sich zusammen auf die Suche nach den Mädchen auf dem Bild. Was ist damals im Sommer 1963 passiert, wie ist es Alice und Natalie ergangen? Das an sich ist bestimmt ein sehr interessantes Thema und eine packende Geschichte. Nur leider nicht für mich, da ich in die Geschichte absolut nicht rein kam. Immer, wenn ich annahm, nun wird es fesselnder ging es im bekannten Stil weiter, langatmig, weitschweifig, irgendwie distanziert. Auch wenn sich Alice als eine sehr starke Frau herausstellt. Sicherlich hat sich die Autorin sehr mit den Gebieten der Kunst und Ornithologie beschäftig, doch für mich fehlte es in der Umsetzung einfach an Spannung, die bei so einer Familiengeschichte ja doch durchaus vorhanden sein kann. Das Coverbild gefällt mir sehr gut, ist passend. Bei dem deutschen Titel kann ich nicht ganz einen Bezug zum Inhalt herstellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Gewicht des Himmels

Das Gewicht des Himmels

von Tracy Guzeman

(3)
eBook
8,99
+
=
Helenas Geheimnis

Helenas Geheimnis

von Lucinda Riley

(11)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen