Thalia.de

Das gibts in keinem Russenfilm

Roman

(1)

Thomas Brussig erzählt die schillernde Biographie des berühmten Schriftstellers Thomas Brussig – und schreibt nebenbei unsere Gegenwart um.

1991 erscheint in der DDR der erste Roman von Thomas Brussig. Auf einer Lesung lässt er sich zu einer pathetischen Rede hinreißen: Solange es nicht alle können, wird auch er keine Reise in den Westen unternehmen! Solange nicht jeder eines haben kann, wird auch er kein Telefon haben! Und, weil erst drei Versprechen magisch binden: Solange es verboten ist, will auch er niemals ›Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins‹ lesen! Das macht ihn schlagartig berühmt. In den folgenden Jahren wird er, der eigentlich ein kleiner Feigling ist, für einen Dissidenten gehalten, er soll Olympiabotschafter für Berlin werden, knutscht im Harz unter Eiffeltürmen aus Holz, findet sich in eine Stasi-Affäre verwickelt und beeinflusst mit seinem Schreiben und seiner Guerilla-Statistik die öffentliche Meinung im Osten wie im Westen. Doch die DDR hält sich – bis heute.

Nach ›Helden wie wir‹ und ›Am kürzeren Ende der Sonnenallee‹ erzählt Thomas Brussig die abenteuerlich schillernde Biographie des berühmten Schriftstellers Thomas Brussig und schreibt nebenbei unsere Gegenwart um: Ein zutiefst komisches und wahnwitzig ernsthaftes Spiel über fünfzig Jahre Leben in der DDR.

»Ich habe Thomas Brussig gelesen. Hätte ich ein zweites Leben, würde ich seine Romane ins Englische übertragen. Nur um zweifelnden Amerikanern zu zeigen, wie unglaublich komisch deutsche Literatur sein kann.« (Jonathan Franzen)

Rezension
'Das gibt's in keinem Russenfilm': Thomas Brussig - jetzt eine Legende Elke Schröder Neue Osnabrücker Zeitung 20150312
Portrait

Thomas Brussig,1964 in Berlin geboren, hatte 1995 seinen Durchbruch mit dem Roman ›Helden wie wir‹. Es folgten u.a. ›Am kürzeren Ende der Sonnenallee‹ (1999), ›Wie es leuchtet‹ (2004) und das Musical ›Hinterm Horizont‹ (2011). Seine Werke wurden in 30 Sprachen übersetzt. Thomas Brussig ist der einzige lebende deutsche Schriftsteller, der sowohl mit seinem literarischen Werk als auch mit einem Kinofilm und einem Bühnenwerk ein Millionenpublikum erreichte. Zuletzt erschien von ihm der Roman ›Das gibts in keinem Russenfilm‹ (2015).

Literaturpreise:

u.a.:
1999 Drehbuchpreis der Bundesregierung für "Sonnenallee" (mit Leander Haußmann)
2000 Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster
2005 Carl-Zuckmayer-Medaille

Zitat
»Das Ganze liest sich richtig gut weg. Brussig lügt eben intelligent, er kann das: bösartig sein. Und er schätzt das Absurde.«
Anja Maier, taz, 28.3.2015
»ein Meister des beiläufigen Tiefgangs und dabei zum Brüllen komisch. So auch in ›Das gibt's in keinem Russenfilm‹, Brussigs neuem großen Stück Literatur.«
Stephan Bartels, Brigitte, 18.2.2015
»›Das gibt's in keinem Russenfilm‹: Thomas Brussig - jetzt eine Legende«
Elke Schröder, Neue Osnabrücker Zeitung, 12.3.2015
»Große Klasse!«
Morgenpost am Sonntag, Sachsen, 8.3.2015
»Ein Gedankenexperiment, absurd, faszinierend und - dank Brussigs Hang zur Selbstironie - höchst amüsant.«
Stephanie Lamprecht, plan7, Hamburger Morgenpost, 5.3.2015
»Was für ein Multi-Talent ist dieser Thomas Brussig.«
Joachim Dicks, Norddeutschen Rundfunk, Martinee, 20.2.2015
»Von den ersten Zeilen an lässt Brussig keinen Zweifel aufkommen, dass er von seiner Vorliebe für den Schelmenroman, für Satire und Groteske nichts eingebüßt hat.«
Joachim Dicks, Norddeutscher Rundfunk,19.2.2015
»Er liefert eine rasante Sozialsatire, die damit punktet, dass man nie ganz sicher ist, was noch Sience-Fiction oder schon Realismus ist.«
Christian Eger, Berliner Zeitung, 19.2.2015/Kölner Stadtanzeiger, 19.2.2015
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 19.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-002298-1
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 205/125/14 mm
Gewicht 494
Auflage 3. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44066614
    Das gibts in keinem Russenfilm
    von Thomas Brussig
    (1)
    Buch
    9,99
  • 29015896
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (17)
    Buch
    8,99
  • 2920172
    Am kürzeren Ende der Sonnenallee
    von Thomas Brussig
    (5)
    Buch
    8,99
  • 40953005
    89/90
    von Peter Richter
    (5)
    Buch
    19,99
  • 40912940
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (8)
    Buch
    19,95
  • 4176636
    Populärmusik aus Vittula
    von Mikael Niemi
    (13)
    Buch
    9,99
  • 41026725
    Der Tag, als meine Frau einen Mann fand
    von Sibylle Mit einem Vorwort Berg
    (6)
    Buch
    19,90
  • 44169704
    Hotel Sylvia
    von Joachim Lottmann
    Buch
    14,95
  • 16365297
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (10)
    Buch
    9,00
  • 45217514
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (48)
    Buch
    16,00
  • 16365323
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
    von Milan Kundera
    (2)
    Buch
    10,00
  • 42541538
    Liegen lernen
    von Frank Goosen
    Buch
    9,99
  • 17571660
    Becks letzter Sommer
    von Benedict Wells
    (10)
    Buch
    12,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 40953003
    Sommernovelle
    von Christiane Neudecker
    (8)
    Buch
    16,99
  • 5689619
    Neue Vahr Süd
    von Sven Regener
    (3)
    Buch
    24,99
  • 3836606
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    (16)
    Buch
    9,99
  • 42466045
    Bilder deiner großen Liebe
    von Wolfgang Herrndorf
    Buch
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 2980323
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Dieses Buch enthält eine sehr verrückte Geschichte, unglaublich wunderbare Charaktere sowie bekannte Persönlichkeiten, eine mitreißende Sprache und noch viel mehr. Ein Lese-Muss! Dieses Buch enthält eine sehr verrückte Geschichte, unglaublich wunderbare Charaktere sowie bekannte Persönlichkeiten, eine mitreißende Sprache und noch viel mehr. Ein Lese-Muss!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr unterhaltsames, witziges Buch, das mich sehr oft zum Lachen gebracht hat. Außerdem weckt es so manche Erinnerung an die DDR Zeit. Ein sehr unterhaltsames, witziges Buch, das mich sehr oft zum Lachen gebracht hat. Außerdem weckt es so manche Erinnerung an die DDR Zeit.

„Hinreissend geflunkert!“

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine beinah komplett erlogene Biografie schreibt sich Thomas Brussig da auf den Leib! Aber eben nur beinah...die Wahrheit in kleinen Dosen und eine kleine Korrektur in der Weichenstellung der Geschichtsschreibung ergeben eine (beinah) plausible Alternative und eine der witzigsten neuzeitlichen Literaturgeschichten mit hochkomischen Eine beinah komplett erlogene Biografie schreibt sich Thomas Brussig da auf den Leib! Aber eben nur beinah...die Wahrheit in kleinen Dosen und eine kleine Korrektur in der Weichenstellung der Geschichtsschreibung ergeben eine (beinah) plausible Alternative und eine der witzigsten neuzeitlichen Literaturgeschichten mit hochkomischen Gastauftritten von Prominenz aller Couleur. Großartig gelesen von Stefan Kaminski!

„Fiktion trifft Realität“

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Brussig schreibt einen modernen Schelmenroman, aus der Sicht des Autoren selbst, als fiktive Persönlichkeit während der DDR-Zeit. Nur dass die DDR hier bis heute besteht.
Ein witziges, skurriles Gedankenexperiment.
Lakonisch und zuweilen ironisch nimmt der Autor den Literaturbetrieb, die DDR und sich selbst auf die Schippe.
Brussig schreibt einen modernen Schelmenroman, aus der Sicht des Autoren selbst, als fiktive Persönlichkeit während der DDR-Zeit. Nur dass die DDR hier bis heute besteht.
Ein witziges, skurriles Gedankenexperiment.
Lakonisch und zuweilen ironisch nimmt der Autor den Literaturbetrieb, die DDR und sich selbst auf die Schippe.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser Roman ist eine besondere Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Das Vertraute, Bekannte wird verkehrt und aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Verblüffend eindrucksvoll! Dieser Roman ist eine besondere Zeitreise durch die deutsche Geschichte. Das Vertraute, Bekannte wird verkehrt und aus einem anderen Blickwinkel gesehen. Verblüffend eindrucksvoll!

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Hatte mir mehr von dem Roman versprochen. Anfang war noch ganz okay, dann wurde es langatmig. Hatte mir mehr von dem Roman versprochen. Anfang war noch ganz okay, dann wurde es langatmig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40953005
    89/90
    von Peter Richter
    (5)
    Buch
    19,99
  • 17564378
    Am kürzeren Ende der Sonnenallee
    von Thomas Brussig
    Buch
    9,00
  • 2808191
    Russendisko
    von Wladimir Kaminer
    (8)
    Buch
    8,99
  • 5689619
    Neue Vahr Süd
    von Sven Regener
    (3)
    Buch
    24,99
  • 22767823
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (43)
    Buch
    16,95
  • 4559033
    Zonenkinder
    von Jana Hensel
    Buch
    8,99
  • 2980323
    Herr Lehmann
    von Sven Regener
    Buch
    19,99
  • 38837190
    Tschick von Wolfgang Herrndorf. Königs Erläuterungen.
    von Wolfgang Herrndorf
    eBook
    6,99
  • 16331723
    Mein Leben im Schrebergarten
    von Wladimir Kaminer
    (5)
    Buch
    7,95
  • 15442563
    Es gab keinen Sex im Sozialismus
    von Wladimir Kaminer
    (1)
    Buch
    8,95
  • 36329168
    Drei Irre unterm Flachdach
    von Bastienne Voss
    eBook
    4,99
  • 33748773
    Buh
    von Leander Haussmann
    Buch
    18,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Gedankenexperiment!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2015

In seinem neuen Roman "Das gibts in keinem Russenfilm" erzählt Thomas Brussig von sich selbst und seinem Leben. Allerdings hat es der Leser hier nicht mit einer klassischen Biografie des Autors zu tun, sondern mit einem kühnen, fiktiven Versuch, denn Brussig schreibt von seinem Leben so, als wäre die... In seinem neuen Roman "Das gibts in keinem Russenfilm" erzählt Thomas Brussig von sich selbst und seinem Leben. Allerdings hat es der Leser hier nicht mit einer klassischen Biografie des Autors zu tun, sondern mit einem kühnen, fiktiven Versuch, denn Brussig schreibt von seinem Leben so, als wäre die Mauer im Jahre 1989 nicht gefallen. Dies macht "Das gibts in keinem Russenfilm" zu einem sehr interessanten Gedankenexperiment, das viele skurrile Überraschungen und Wendungen bereithält. Brussigs Roman ist wirklich witzig und unterhaltsam, setzt allerdings auch ein wenig Hintergrundwissen um die tatsächlichen geschichtlichen Zusammenhänge voraus. Und trotz aller fiktionalen Rumspinnerei enthält "Das gibts in keinem Russenfilm" sowohl Kritik an dem in Wirklichkeit untergegangenen DDR-Regime, als auch an der kapitalistischen Gesellschaft, in der wir heute Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Witzig-ironische Abhandlung über die Biografie des Bestseller-Autors ("Am kürzeren Ende der Sonnenallee") und ein Weiterbestehen der DDR - was, wenn die Mauer nicht gefallen wäre?!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das gibts in keinem Russenfilm

Das gibts in keinem Russenfilm

von Thomas Brussig

(1)
Buch
19,99
+
=
Bettler und Hase

Bettler und Hase

von Tuomas Kyrö

(2)
Buch
9,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen