Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Jahr, in dem ich dich traf

Roman

(2)
Vier Jahreszeiten voller Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung: der neue Roman der jungen irischen Bestsellerautorin, die weltweit Millionen von Lesern begeistert.
Jasmine liebt zwei Dinge: ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll - und wer sie eigentlich ist. Matt liebt zwei Dinge: seine Familie und seinen Job als Radiomoderator. Als er beides verliert, kann es für ihn kaum noch weiter nach unten gehen. An Neujahr treffen sich die Wege von Jasmine und Matt. Beide haben zu viel Zeit, beide stehen am Wendepunkt ihres Lebens. Und Jasmine will definitiv nichts mit Matt zu tun haben, das weiß sie schon seit Jahren, auch wenn er sie gar nicht kennt. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und ungeahnter Überraschungen - ein Jahr, das alles verändert. Eine Geschichte so humorvoll, originell und einfühlsam, wie nur Cecelia Ahern sie schreibt.
Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
Wenn man jemanden nicht ausstehen kann, könnte das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein. So jedenfalls geht es Jasmine, einer beruflichen Überfliegerin mit aktueller Bruchlandung. Ihre Freistellung bekommt ihr gar nicht gut, und da gibt es auch noch diesen Nachbarn Matt. Sie trägt dem Starradiomoderator eine Sendung bitter nach, eine Sendung, in der es um Menschen mit Downsyndrom ging. Heather ist eine Frau mit Downsyndrom und Jasmines Schwester. Matt weiß von all dem nichts und hat selbst genug am Hals: Alkoholproblem, Familie weg, Job weg. Cecelia Ahern schafft es, federleicht zu erzählen, trotz manch schwerem Thema. Urkomische Szenen, herrlich bissige Sticheleien und eine zarte Annäherung über den Gartenzaun hinweg ...
Portrait
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: "P.S. Ich liebe Dich", verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie "Samantha Who?" mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman "Für immer vielleicht" wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104014234
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 2.696
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    9,99
  • 43907571
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (21)
    eBook
    16,99
  • 37353699
    Der Ghostwriter
    von Cecelia Ahern
    (3)
    eBook
    8,99
  • 30512072
    Als das Leben überraschend zu Besuch kam
    von Caroline Vermalle
    (1)
    eBook
    6,49
  • 33617872
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (7)
    eBook
    9,99
  • 43992177
    Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (11)
    eBook
    8,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 36508378
    Die Liebe deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (4)
    eBook
    9,99
  • 41198307
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42399807
    Ich hatte mich jünger in Erinnerung
    von Monika Bittl
    eBook
    9,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    4,99
  • 44140339
    Kein Sommer ohne Liebe
    von Mary Kay Andrews
    (3)
    eBook
    9,99
  • 39691333
    Von Erholung war nie die Rede
    von Andrea Sawatzki
    (1)
    eBook
    7,99
  • 43942642
    Hot As Ice - Heißkalt verliebt
    von Helena Hunting
    (7)
    eBook
    6,99
  • 22727625
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (9)
    eBook
    8,99
  • 32641074
    Was dein Herz nicht weiß
    von Samuel Park
    eBook
    7,99
  • 36610383
    Gib's mir, Schatz!
    von Ellen Berg
    (2)
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Ein wunderschönes Buch, das zum Nachdenken anregt. Man sollte nicht vorschnell über andere urteilen. Von vorne bis hinten ein stimmiges Buch, was man kaum mehr weglegen mag. Ein wunderschönes Buch, das zum Nachdenken anregt. Man sollte nicht vorschnell über andere urteilen. Von vorne bis hinten ein stimmiges Buch, was man kaum mehr weglegen mag.

Raquel Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eines der schönsten unr rührensten Liebesgeschichten des Jahres 2015. Große Gefühle, die einem ans Herz gehen. Eines der schönsten unr rührensten Liebesgeschichten des Jahres 2015. Große Gefühle, die einem ans Herz gehen.

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein teils lustiger, teils ernster und nachdenklich stimmender Roman. Cecelia Ahern unterhält mich stets sehr gut und bietet beste Sommer-Sonne-Balkon-Lektüre. Ein teils lustiger, teils ernster und nachdenklich stimmender Roman. Cecelia Ahern unterhält mich stets sehr gut und bietet beste Sommer-Sonne-Balkon-Lektüre.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Interessanter, aber gut lesbarer Stil, sehr lebensklug und zwischendurch echt witzig. Nicht in erster Linie eine Liebesgeschichte, trotzdem lesenswert! Interessanter, aber gut lesbarer Stil, sehr lebensklug und zwischendurch echt witzig. Nicht in erster Linie eine Liebesgeschichte, trotzdem lesenswert!

Gina Samuelsen, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Das Buch ist lustig und wer nicht auf schwarzen Humor steht sollte die Finger davon lassen. Eine schöne Urlaubslektüre! Das Buch ist lustig und wer nicht auf schwarzen Humor steht sollte die Finger davon lassen. Eine schöne Urlaubslektüre!

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Cecilia Ahern gehört zu den Großen in diesem Genre. Ihre Art zu schreiben versetzt den Leser in die Lage der Protagonistin und verspricht bis zum Schluss gute Unterhaltung. Cecilia Ahern gehört zu den Großen in diesem Genre. Ihre Art zu schreiben versetzt den Leser in die Lage der Protagonistin und verspricht bis zum Schluss gute Unterhaltung.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein typischer Ahern Roman. Ein Buch, das das Herz berührt und zum Träumen einlädt. Ahern schreibt gewohnt romantisch und ausdrucksvoll und fesserlt den Leser so ans Buch Ein typischer Ahern Roman. Ein Buch, das das Herz berührt und zum Träumen einlädt. Ahern schreibt gewohnt romantisch und ausdrucksvoll und fesserlt den Leser so ans Buch

Natascha Schröder, Thalia-Buchhandlung Berlin

Leider nicht so überzeugend wie sonst. Kein Vergleich zu P.S ich liebe dich!
Keine sonderlich fesselnde Geschichte. Leider durch Übersetzungsfehler nicht leicht zu lesen.
Leider nicht so überzeugend wie sonst. Kein Vergleich zu P.S ich liebe dich!
Keine sonderlich fesselnde Geschichte. Leider durch Übersetzungsfehler nicht leicht zu lesen.

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Coburg

Cecelia Ahern nicht ganz in Höchstform. Nette Story, gute Protagonisten. Gehört für mich aber nicht zwingend in jedes Bücherregal. Zum Abschalten auf jeden Fall ausreichend! Cecelia Ahern nicht ganz in Höchstform. Nette Story, gute Protagonisten. Gehört für mich aber nicht zwingend in jedes Bücherregal. Zum Abschalten auf jeden Fall ausreichend!

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Leider ist das kein typischer Ahern-Roman. Ich habe es versucht zu lesen und das Buch auch irgendwann geschafft. Die Geschichte hat mich nicht überzeugt. Leider ist das kein typischer Ahern-Roman. Ich habe es versucht zu lesen und das Buch auch irgendwann geschafft. Die Geschichte hat mich nicht überzeugt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20422842
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (6)
    eBook
    4,99
  • 41804563
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (7)
    eBook
    9,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (15)
    eBook
    9,99
  • 20422726
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    (1)
    eBook
    8,99
  • 38966528
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (75)
    eBook
    4,99
  • 22146885
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (7)
    eBook
    9,99
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    12,99
  • 40990895
    Nacht im Central Park
    von Guillaume Musso
    (10)
    eBook
    8,99
  • 33998013
    The Lucky One - Für immer der Deine/Film
    von Nicholas Sparks
    (3)
    eBook
    8,99
  • 39947262
    Das Leuchten der Stille
    von Nicholas Sparks
    eBook
    8,99
  • 31961488
    Mein Weg zu dir
    von Nicholas Sparks
    (2)
    eBook
    8,99
  • 37907211
    Ab morgen ein Leben lang
    von Gregory Sherl
    (1)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
2
0

puuuh... habe ich mir anders vorgestellt
von Karina am 10.11.2016

Also wer schon mehrere Bücher von C.A. gelesen hat, weiß, dass es wirklich unterschiedliche Geschichten/Handlungen gibt, sehr verschiedene Stile, mal so leichte Fantasy in Fabelwelten, mal in der Realität. Teilweise sind sie voll Tragik, aber trotzdem dann wieder auch lustig, spannend und mit Gefühl. Mit diesem Buch kann ich nicht... Also wer schon mehrere Bücher von C.A. gelesen hat, weiß, dass es wirklich unterschiedliche Geschichten/Handlungen gibt, sehr verschiedene Stile, mal so leichte Fantasy in Fabelwelten, mal in der Realität. Teilweise sind sie voll Tragik, aber trotzdem dann wieder auch lustig, spannend und mit Gefühl. Mit diesem Buch kann ich nicht so viel anfangen. Ich tendiere echt lieber zu guten Kritiken, versuche immer das Beste in/an dem Buch zu sehen, mag keinen Schriftsteller verreißen. Aber dieses Buch war langweilig, zäh, ich habe mich echt durchgequält. Die Protagonistin erzählt von ihrem schrecklichen Nachbarn, erzählt sich das ganze aber eigentlich selbst und spricht immer nur in der "Du-Form". ("Du hast gerade mit mir gesprochen und ich fand Dich voll blöd!"). So liest man jeden 2. bis 3. Satz, ein bisschen wie ein schlechtes Tagebuch. Ich empfehle "Die Liebe meines Lebens" und "P.S.: ich Liebe Dich" von C.Ahern, die sind wirklich gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kommt bei weitem nicht an die anderen Bücher heran
von Nicole am 26.05.2015

Voller Spannung habe ich mich hinter den neusten Ahern's Roman gemacht- erhoffte ich mir doch grosses Gefühlskino! Leider wurde ich enttäuscht; für mich kommt die Story nie und nimmer an die anderen Bücher von Cecilia heran. Weder hat sich ein Kribbeln während des Lesens eingestellt- noch ein Mitfiebern mit der... Voller Spannung habe ich mich hinter den neusten Ahern's Roman gemacht- erhoffte ich mir doch grosses Gefühlskino! Leider wurde ich enttäuscht; für mich kommt die Story nie und nimmer an die anderen Bücher von Cecilia heran. Weder hat sich ein Kribbeln während des Lesens eingestellt- noch ein Mitfiebern mit der Protagonistin. Ich fand die Story zu schwermütig und irgendwie am Thema Liebe vorbei (abgesehen von der Zuneigung zur Schwester). Die Geschichte hat mich leider nicht wirklich erreichen können. Schade.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jeder sollte es lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 25.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Dieses Buch ist einfach toll! Es beinhaltet viele Themen und macht nachdenklich. Trotzdem hat es mich so oft zum lachen gebracht. Von vorne bis hinten eine schöne Geschichte, die auf keinen Fall langweilig wird. Besser, als ich es erwartet habe und mein absolutes Lieblingsbuch von C Ahern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Unbedingt lesen!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Wieder ein absolut toller Roman der irischen Autorin Cecelia Ahern! Zum Nachdenken, schmunzeln und um das eine oder andere Tränchen zu vergießen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
wundervoll
von Luisa am 10.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Die ersten Seiten waren mühsam und ich wusste nicht, ob ich das Buch wieder zur Seite legen würde. Aber dann habe ich es nicht mehr aus der Hand bekommen. Eine wundervolle, langsam und gefühlvoll erzählte Geschichte mit Witz und Tiefgang über Brüche im Leben, Prioritäten und natürlich über die... Die ersten Seiten waren mühsam und ich wusste nicht, ob ich das Buch wieder zur Seite legen würde. Aber dann habe ich es nicht mehr aus der Hand bekommen. Eine wundervolle, langsam und gefühlvoll erzählte Geschichte mit Witz und Tiefgang über Brüche im Leben, Prioritäten und natürlich über die Liebe . Ich bin ein Fan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gardening Leave - oder eine Zwangspause wird zur Zeit der Selbstfindung
von elafisch aus Rimbach am 12.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Die meisten Menschen in unserem Leben müssen nicht aktiv etwas tun, um uns zu verändern, sie müssen einfach nur da sein." Seite 381 In Cecelia Aherns "Das Jahr in dem ich dich traf" begleitet man Jasmine, die mit ihren 33 Jahren schon mehrere Firmen aufgebaut und dann gewinnbringend verkauft hat,... Die meisten Menschen in unserem Leben müssen nicht aktiv etwas tun, um uns zu verändern, sie müssen einfach nur da sein." Seite 381 In Cecelia Aherns "Das Jahr in dem ich dich traf" begleitet man Jasmine, die mit ihren 33 Jahren schon mehrere Firmen aufgebaut und dann gewinnbringend verkauft hat, aber nun von ihrem Geschäftspartner gefeuert und zu einem Jahr "Gardening Leave" verdonnert wurde. Ein Jahr um sich über das eigene Leben und seine Mitmenschen Gedanken machen zu können. Ein Jahr in dem Jasmine tatsächlich beginnt einen Garten anzulegen und darin Trost zu finden. Ein Jahr in dem sie viel Zeit damit verbringt ihren Nachbarn zu beobachten, eine gescheiterte Existenz, wie ihre?! Ich hatte bisher noch kein Buch von Cecelia Ahern gelesen, Titel und Cover ließen mich einen locker leichten Liebesroman erwarten, auch wenn der Klappentext mich schon hätte stutzig machen können. Denn das Buch ist alles andere als locker leicht, es geht unter die Haut und regt zum Nachdenken an. Dadurch dass man Jasmine die ganze Zeit durch ihre Gedanken begleitet, kann man wunderbar nachvollziehen wie sie sich fühlt un dihre Entwicklung genau verfolgen. Neben dem verhassten Nachbar spielt auch Jasmines Schwester Heather eine wichtige Rolle. Sie hat das Down-Syndrom und Jasmine fühlt sich extrem verantwortlich für sie. Die Art und Weise wie Cecelia Ahern, durch Jasmine, Heather beschreibt gibt einem nie das Gefühl, dass es um einen "kranken" Menschen geht, sondern einfach um eine herzliche, lebensfrohe, extrem begeisterungsfähige Person, die hin und wieder etwas Unterstützung benötigt, aber dennoch überraschend selbständig ist. Cecelia Ahern räumt ganz nebenbei mit vielen Vorurteilen auf und liefert ettliche Erklärungen zum Thema Down-Syndrom. Mir hat das wirklich gut gefallen. Zu Beginn des Buches hatte ich noch befürchtet es könne sich etwas in die Länge ziehen, aber es war dann doch wirklich schön flüssig zu lesen und hat mich tatsächlich gefesselt. Immer wollte ich wissen was nun als nächstes passiert und wie es ausgeht! Und auch wenn das Thema des Buches durchaus ernsthafter Natur ist, gab es dennoch ausreichend Schmunzelmomente. Das Ende ist etwas offen gehalten, ist aber ausreichend positiv um ein gutes, hoffnungsvolles Gefühl zu hinterlassen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lese-Pflicht!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ochtendung am 22.03.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Absolute klasse! Tolles Buch. Cecelia Ahern weiß was es heißt, die Leser an die Bücher zu binden. Herzzerreißend wie die vorherigen Romane<3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend und gut
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 14.10.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bestimmt zehnmal hatte ich das Buch im Laufe der Monate in der Hand, ohne es zu kaufen. Der Anfang war nicht so "meins", und dass Jasmine den Nachbarn konstant siezt, fand ich auch seltsam. Naja, Vorige Woche habe ich es dann doch gekauft. Und in einem Rutsch gelesen, nachdem... Bestimmt zehnmal hatte ich das Buch im Laufe der Monate in der Hand, ohne es zu kaufen. Der Anfang war nicht so "meins", und dass Jasmine den Nachbarn konstant siezt, fand ich auch seltsam. Naja, Vorige Woche habe ich es dann doch gekauft. Und in einem Rutsch gelesen, nachdem ich erstmal in den Stil hereingefunden hatte. Ein paar Szenen (aber wenige!) gibt es, die die Story meines Erachtens nicht bräuchte (z.B. Besuch beim trauernden Witwer nach Autounfall). Aber es sind auch schöne, überraschende Wendungen darin. Wunderbar: wie sich Dr. Js Suche auflöst. Insgesamt spürbar Ahern-Stil, aber bei weitem nicht so extrem wie bei "Ich schreib dir morgen wieder". Meines Erachtens ist das hier eines der drei besten Bücher von ihr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöner Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das Cover finde ich typisch für Frau Ahern. Sie bleibt ihren Stil sehr treu. Das Zusammenspiel der vier Farben blau/weiß/rot/grau finde ich sehr gelungen und auch die gelbe Autorenschrift passt zum Gesamtbild und hebt sich trotzdem ab. Man sieht eine Silhouette einer Frau, mit grauer Hose und rot/weiß gestreiften... Das Cover finde ich typisch für Frau Ahern. Sie bleibt ihren Stil sehr treu. Das Zusammenspiel der vier Farben blau/weiß/rot/grau finde ich sehr gelungen und auch die gelbe Autorenschrift passt zum Gesamtbild und hebt sich trotzdem ab. Man sieht eine Silhouette einer Frau, mit grauer Hose und rot/weiß gestreiften Shirt. Sie hat eine Tasse in der Hand. Ich nehme an, dass die Frau Jasmine darstellen soll. Das Cover finde ich wirklich gut stimmig zur Geschichte. Der Titel Das Jahr in dem ich dich traf erscheint so einfach und trifft die Geschichte doch auf den Punkt. Ich habe bisher alle Bücher von Cecelia Ahern gelesen. Das Buch war allerdings etwas anders. Nach den ersten Kapiteln habe ich das Buch erst einmal beiseite gelegt, weil es mich irgendwie nicht recht fesseln wollte ich es leicht langweilig fand. Nun auch wie Jasmin im Buch, denn ihr ist auch ziemlich langweilig, nachdem sie von der Arbeit freigestellt wird und das merkt man auch in der Geschichte. Nachdem ich nach ein paar Wochen das Buch wieder in die Hand nahm, wollte ich es endlich fertig lesen, denn ich kann keine Cecelia Ahern Roman ungelesen lassen. nun mit Jasmin, der Hauptfigur im Roman, konnte ich mich im ganzen Buch nicht recht anfreunden. Fand allerdings Heather, ihre Schwester mit einem Down-Syndrom, sehr interessant und angenehm Schade dass sie keine noch größere Rolle in dem Buch gespielt hat. Matt Marshall, Jasmins Nachbar fand ich am Anfang sehr strange, aber ich muss sagen, dass er mir am Ende des Buches doch noch sympatisch wurde. Die Geschichte an sich, zieht sich leider am Anfang sehr. man muss wirklich am Ball bleiben, denn ich finde die Geschichte wird erst ab dem zweiten Drittel so richtig interessant. Deshalb leider einen Punkt Abzug.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
nette Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 12.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Cecelia Ahern schreibt typische Frauen-Romane - flüssig erzählt, obwohl eigentlich nicht viel "passiert". Man wird einfach gut unterhalten, vor allem junge Frauen um die 30.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
durchwachsen!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Brand-Erbisdorf am 30.07.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Der Inhalt klang viel versprechend. Der Anfang ist einfach zu lang - ich hatte überlegt ob ich es überhaupt zu Ende lese. Habe mich aber dann doch durch gerungen. In der Mitte war es spannend und das Ende fast voraussehbar! Und was meines Erachtens gar nicht geht ist diese,... Der Inhalt klang viel versprechend. Der Anfang ist einfach zu lang - ich hatte überlegt ob ich es überhaupt zu Ende lese. Habe mich aber dann doch durch gerungen. In der Mitte war es spannend und das Ende fast voraussehbar! Und was meines Erachtens gar nicht geht ist diese, ja wie drückt man es aus, Sie-Form wenn vom >>ihm<< (Nachbar) geredet wird. Schwer zu erfassen. Ich habe versucht statt "Sie" "Er" zu lesen aber es ist doch sehr schwer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Buch das einfach nicht enden will
von einer Kundin/einem Kunden aus Röhrnbach am 29.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe noch nie so lange für ein Buch gebraucht wie für dieses. Nach den ersten ca. 50 Seiten dachte ich wirklich darüber nach es als unvollendet ins Bücherregal zu stellen. Aber dann dachte ich mir, nein gib Frau Ahern eine Chance und lies es zu Ende. Die Geschichte... Ich habe noch nie so lange für ein Buch gebraucht wie für dieses. Nach den ersten ca. 50 Seiten dachte ich wirklich darüber nach es als unvollendet ins Bücherregal zu stellen. Aber dann dachte ich mir, nein gib Frau Ahern eine Chance und lies es zu Ende. Die Geschichte ist ganz nett, es wird aber viel zu viel ausgeholt und um den heißen Brei herum geschrieben. Das Buch könnte bestimmt um 100 Seiten kürzer sein. Wird mein letztes von dieser Autorin gewesen sein. Sorry, aber das war nix.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders als Erwartet
von S. R. am 19.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Cecilia Ahern ist eine gute Schriftstellerin. Der Kritik von "Irish Independent" kann ich nur Zustimmen "...Cecilia Ahern schreibt auf einer ganz neuen Flughöhe". Leider hat sie das getan! Ihre Romane waren sonst unglaublich ich hab diese teilweise an nur einem Tag durchgelesen, nur bei diesem klappt es einfach nicht. Diese... Cecilia Ahern ist eine gute Schriftstellerin. Der Kritik von "Irish Independent" kann ich nur Zustimmen "...Cecilia Ahern schreibt auf einer ganz neuen Flughöhe". Leider hat sie das getan! Ihre Romane waren sonst unglaublich ich hab diese teilweise an nur einem Tag durchgelesen, nur bei diesem klappt es einfach nicht. Diese Höflichkeitsform in diesem Buch macht mich wahnsinnig. Vielleicht ist es auch einfach nur seltsam übersetzt worden, was ich mir theoretisch nicht vorstellen kann. Aber so wie es ist macht es keinen Spaß weiter zu lesen. Ich hab schon versucht es gedanklich anders zu lesen als es geschrieben ist, doch das ist leichter gesagt als getan. Ich hab nicht mal die Hälfte durch und keine Lust mehr. Natürlich muss jeder Leser das für sich entscheiden, doch ich kann nur eins sagen. Wenn Ihr die anderen Bücher toll fandet und zum lachen und weinen zugleich, dann solltet ihr die Finger eventuell von diesem Buch lassen. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß mit dieser Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Jahr, das alles verändert
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 10.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Das Leben entschleunigen: einen Schritt zurücktreten, tief durchatmen und mal darüber nachdenken, ob man seine eigenen Träume lebt oder die Träume der anderen. Cecelia Ahern erzählt davon in einem Buch, für das man als Leser selbst ein wenig entschleunigen muss; man muss ihm Zeit geben und sich ganz offen... Das Leben entschleunigen: einen Schritt zurücktreten, tief durchatmen und mal darüber nachdenken, ob man seine eigenen Träume lebt oder die Träume der anderen. Cecelia Ahern erzählt davon in einem Buch, für das man als Leser selbst ein wenig entschleunigen muss; man muss ihm Zeit geben und sich ganz offen und unvoreingenommen auf die Geschichte einlassen, aber dann ist es meiner Meinung nach sehr lohnend. Ich hatte noch nie etwas von der Autorin gelesen, hatte aber die vage Vorstellung im Hinterkopf, dass sie leichtherzige Liebesgeschichten schreibt. Deswegen habe ich auch genau das von "Das Jahr, in dem ich dich traf" erwartet - und wurde vom völlig unerwarteten Tiefgang (positiv) überrascht. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Jasmine und Matt. Jasmine ist bisher erfolgsorientiert durchs Leben gehetzt, aber jetzt wird sie dazu verdonnert, ein ganzes Jahr lang zuhause zu verbringen. Ihr bisheriger Chef hat ihr zwar gekündigt, bezahlt sie aber weitere 12 Monate lang, um zu verhindern, dass sie direkt zu einem Konkurrenzunternehmen wechselt. Und so hat sie auf einmal alle Zeit der Welt, weiß aber nichts damit anzufangen. Sie fühlt sich nutzlos. Überflüssig. Abgeschoben. Matt ist ein erfolgreicher DJ mit einer beliebten Radio-Show. Dummerweise ist er auch ein Alkoholiker, der nachts öfters mit kreischenden Bremsen in die Einfahrt schlingert, um danach brüllend gegen die Tür zu hämmern. Seine Frau hat genug davon, also geht sie und nimmt die Kinder mit. Und dann geht es für ihn auch beruflich den Bach runter. Er ist am Ende. Und da sind sie also nun. Zwei gestrandete Menschen, die sich schon seit langer Zeit direkt gegenüber wohnen, sich aber jetzt erst zögerlich kennenlernen. Dabei können sie sich nicht ausstehen. Und sich selber eigentlich auch nicht. Auch der Leser hat es am Anfang schwer mit den beiden, denn sie haben durchaus gravierende Fehler und Schwächen. Ehrlich gesagt habe ich anfangs halb befürchtet, dass es daraus hinausläuft, dass die zwei sich verlieben und sich gegenseitig wundersamer Weise zu besseren Menschen machen, aber so einfach macht es sich die Autorin Gott sei dank nicht. Hier gibt es keine Patentrezepte und keine einfachen Lösungen, nur die Irrungen und Wirrungen zweier schwieriger Menschen auf dem Weg zu sich selbst. Mir sind sie immer mehr ans Herz gewachsen, trotz all ihrer Macken und weniger sympathischen Eigenschaften. Denn beide haben durchaus ihre gute Seiten, die man erst entdecken muss. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen. Da gibt es zum Beispiel Rebecca, Jasmines Schwester, die trotz Downsyndrom entschlossen und selbstbestimmt durchs Leben geht, oder Matts mürrischen Teenagersohn Fionn, der verständlicherweise sehr wütend auf seinen Vater ist. Die verschiedenen Figuren werden lebensecht und mit liebevollen Details beschrieben, und ich fand es großartig zu verfolgen, wie sie sich alle so nach und nach kennen und lieben lernen. Denn irgendwie ist es dann doch ein Buch über die Liebe, nur nicht so, wie ich es erwartet hatte. Ja, es gibt auch romantische Liebe, aber im Mittelpunkt steht in meinen Augen die Liebe zwischen Schwestern, zwischen Vater und Sohn, zwischen alten Freunden, zwischen neuen Freunden... Der Schreibstil ist ungewöhnlich. Die Autorin ist ein echtes Risiko damit eingegangen, Jasmin die Geschichte so erzählen zu lassen, als würde sie sie Matt erzählen, in der "Du"-Form. Das fand ich erst irritierend, habe mich aber schnell daran gewöhnt, und irgendwie passt es auch und macht Sinn. Denn dieses Jahr, in dem sich Jasmine und Matt treffen, wird für sie zu einem Jahr des Umbruchs und der Veränderung, und ohne einander hätten sie den Weg durch das Chaos sicher nicht so bewältigt. Fazit: Das Buch war für mich eine freudige Überraschung. Es ist eine Geschichte über die Sackgassen im Leben, die fatalen Entscheidungen, die scheinbar unüberwindlichen Hindernisse - und über das Umkehren, das Neuorientieren und das Ankommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Leider nicht so überzeugend, wie gewohnt.
von Kate am 09.05.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Seit „P.S. Ich liebe dich“ bin ich ein großer Fan von Cecelia Ahern. Ich habe jedes Buch im Regal stehen und liebe ihre Geschichten einfach. Deshalb wollte ich „Das Jahr, in dem ich dich traf“ wirklich mögen. Und teilweise mochte ich es auch, aber eben nur teilweise. Bisher hat... Seit „P.S. Ich liebe dich“ bin ich ein großer Fan von Cecelia Ahern. Ich habe jedes Buch im Regal stehen und liebe ihre Geschichten einfach. Deshalb wollte ich „Das Jahr, in dem ich dich traf“ wirklich mögen. Und teilweise mochte ich es auch, aber eben nur teilweise. Bisher hat Cecelia Ahern mich mit jeder ihrer Geschichten verzaubert. Am Ende des Buches gab es immer diese Hach- und Seufzmomente. Zwischen den Seiten war so viel Gefühl und einfach nur Magie, die mich gefangen genommen hat. Wegen diesen Momenten ist Frau Ahern einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Doch leider, leider, leider habe ich diese Momente bei „Das Jahr, in dem ich dich traf“ nicht finden können. Es gab zwar stellenweise einige Passagen, die mich an die alte Cecelia Ahern erinnert haben, aber es führt kein Weg dran vorbei: Dieses Buch war das schlechteste Buch, dass ich von Frau Ahern gelesen habe. „Das Jahr, in dem ich dich traf“ ist immer noch eine nette Geschichte, keine Frage. Aber es konnte mich nicht packen. Zwischenzeitlich habe ich das Buch zur Seite legen müssen, weil ich mich schon dazu zwingen musste weiter zu lesen. Der Funke wollte einfach nicht rüber springen. Der Geschichte hat es an Leben gefehlt. Die Seiten waren fast wie tot. Nur zwischendurch gab es einige Momente, die ein paar Fünkchen gesprüht haben. Auch wenn mich „Das Jahr, in dem ich dich traf“ nicht wie sonst begeistern konnte, werde ich Cecelia Ahern treu bleiben und hoffe und freue mich schon jetzt auf das nächste Buch der Autorin, welches mich mit Sicherheit wieder begeistern wird. Fazit „Das Jahr, in dem ich dich traf“ von Cecelia Ahern ist leider das bisher schwächste Buch der Autorin. Leider konnte mich die Geschichte nicht auf Dauer packen, daher nur - und leider mit beiden Augen zu - 3 Punkte. Ich hoffe, auf das nächste Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Das Jahr, in dem ich dich traf

Das Jahr, in dem ich dich traf

von Cecelia Ahern

(2)
eBook
9,99
+
=
Die sieben Schwestern

Die sieben Schwestern

von Lucinda Riley

(20)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen