Thalia.de

Das Labyrinth jagt dich / Labyrinth Bd.2

Thriller

(1)

Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihre größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen ist bereit, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

"Aus dem Labyrinth gibt es kein Entkommen, es hat mir den Schlaf geraubt. Spannender geht's nicht." Ursula Poznanski

"Das Labyrinth erwacht" (Band 1 der Trilogie) wurde ausgezeichnet mit den Leserpreisen "Segeberger Feder" und "Ulmer Unke" sowie nominiert für die Leserpreise "Buxtehuder Bulle" und "Goldene Leslie".

Rezension
"Aus dem Labyrinth gibt es kein Entkommen, es hat mir den Schlaf geraubt. Spannender geht's nicht." Ursula Poznanski
Portrait

Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher, die er teilweise unter Pseudonym veröffentlicht. Bisher war er hauptsächlich in der Fantasy heimisch, nun erzählt er mit dem Labyrinth-Zyklus eine mitreißende Geschichte, die die Grenzen der Genres sprengt. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.09.2015
Serie Labyrinth 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50792-7
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 205/137/32 mm
Gewicht 382
Verkaufsrang 13.443
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43867185
    Das Labyrinth erwacht / Labyrinth Bd.1
    von Rainer Wekwerth
    Buch
    12,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (53)
    Buch
    9,95
  • 42462814
    Die Chroniken des Magnus Bane
    von Sarah Rees Brennan
    (3)
    Buch
    14,99
  • 39182613
    Helden des Olymp 04: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (7)
    Buch
    18,99
  • 42649192
    Lügenschwester
    von Claudia Puhlfürst
    (5)
    Buch
    14,95
  • 26213836
    Diebe im Olymp / Percy Jackson Bd.1
    von Rick Riordan
    (15)
    Buch
    8,99
  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    29,99
  • 20961011
    Der Verdacht / Top Secret Bd.7
    von Robert Muchamore
    (1)
    Buch
    8,99
  • 32017757
    Magierlicht / Sturmjäger von Aradon Bd.2
    von Jenny-Mai Nuyen
    Buch
    8,99
  • 30570924
    Killing Mr Griffin
    von Lois Duncan
    (1)
    Buch
    7,99
  • 32724565
    Plötzlich Fee 05 - Das Geheimnis von Nimmernie
    von Julie Kagawa
    (5)
    Buch
    12,99
  • 18821098
    Der Tote im Dorfteich
    von Franziska Gehm
    (2)
    Buch
    7,95
  • 42433233
    Solange wir lügen
    von E. Lockhart
    (11)
    Buch
    14,99
  • 40974276
    Der Libellenflüsterer / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.7
    von Monika Feth
    (1)
    Buch
    10,99
  • 43755557
    Theo Boone und der entflohene Mörder / Theo Boone Bd.5
    von John Grisham
    Buch
    14,99
  • 28796425
    Der Weg des Kämpfers / Samurai Bd.1
    von Chris Bradford
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40480645
    Der Joker
    von Markus Zusak
    (10)
    Buch
    8,99
  • 31997624
    Die Welt, wie wir sie kannten / Die letzten Überlebenden Bd.1
    von Susan Beth Pfeffer
    (9)
    Buch
    9,99
  • 15517350
    Wer ist Violet Park?
    von Jenny Valentine
    (7)
    Buch
    8,95
  • 42436233
    Der Hinterhalt / Bodyguard Bd.3
    von Chris Bradford
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Zweiter Teil einer Trilogie. Weiterhin unendlich spannend. Unbedingt lesen. Zweiter Teil einer Trilogie. Weiterhin unendlich spannend. Unbedingt lesen.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Endlich wissen wir,wie es mit den übrigen Jugendliche weiter geht. Welche Welten werden noch kommen und wer schafft es weiter? Sehr spannend und immer wieder überraschend! Endlich wissen wir,wie es mit den übrigen Jugendliche weiter geht. Welche Welten werden noch kommen und wer schafft es weiter? Sehr spannend und immer wieder überraschend!

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Insgesamt etwas spannender als der erste Teil, aber immer noch ohne Protagonist, mit dem man richtig sympathisiert. Das gewisse Etwas fehlt, der Auflösung kommt man nicht nahe. Insgesamt etwas spannender als der erste Teil, aber immer noch ohne Protagonist, mit dem man richtig sympathisiert. Das gewisse Etwas fehlt, der Auflösung kommt man nicht nahe.

Stefan Tinkloh, Thalia-Buchhandlung Münster

Gute Idee, schlecht umgesetzt. U.a. drücken die unrealistische Handlungsweisen der Protagonisten auf die Atmosphäre. Nicht zu empfehlen. Gute Idee, schlecht umgesetzt. U.a. drücken die unrealistische Handlungsweisen der Protagonisten auf die Atmosphäre. Nicht zu empfehlen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39182771
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (13)
    Buch
    29,99
  • 45256825
    Ihr seid nicht allein / YA-Thriller Bd.2
    von Robison Wells
    Buch
    9,99
  • 45256827
    Du kannst keinem trauen / YA-Thriller Bd.1
    von Robison Wells
    Buch
    9,99
  • 42541880
    Die Eleria-Trilogie
    von Ursula Poznanski
    eBook
    24,99
  • 35149261
    Maze Runner - In der Brandwüste / Die Auserwählten Trilogie Bd.2
    von James Dashner
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39740220
    The Maze Runner Trilogy
    von James Dashner
    (2)
    Buch
    20,95 bisher 28,49
  • 40068430
    Maze Runner 03. Die Auserwählten - In der Todeszone
    von James Dashner
    (4)
    Buch
    9,99
  • 45305930
    Das Labyrinth ist ohne Gnade / Labyrinth Bd.3
    von Rainer Wekwerth
    Buch
    12,99
  • 43867185
    Das Labyrinth erwacht / Labyrinth Bd.1
    von Rainer Wekwerth
    Buch
    12,99
  • 39264002
    Time*Out / Out Trilogie Bd.3
    von Andreas Eschbach
    Buch
    12,99
  • 33808290
    Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
    von James Dashner
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35332269
    Das Buch aus Blut und Schatten
    von Robin Wasserman
    (6)
    Buch
    18,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Die Jagd geht weiter
von NiWa aus Euratsfeld am 23.10.2015

Es handelt sich um den 2. Band der Labyrinth-Trilogie. Fünf junge Erwachsene sind übrig geblieben und stecken nach wie vor im perfiden Weltenspiel des Labyrinths fest. Wieder müssen sie die rettenden Portale erreichen, die sie doch nur in die nächste Todesfalle katapultieren. Nachdem diese fünf Jugendlichen die bedrohliche Steppe und die... Es handelt sich um den 2. Band der Labyrinth-Trilogie. Fünf junge Erwachsene sind übrig geblieben und stecken nach wie vor im perfiden Weltenspiel des Labyrinths fest. Wieder müssen sie die rettenden Portale erreichen, die sie doch nur in die nächste Todesfalle katapultieren. Nachdem diese fünf Jugendlichen die bedrohliche Steppe und die feindliche Winterstadt aus Band 1 hinter sich gelassen haben, erwartet sie im Labyrinth schon die nächste Welt und zu ihrem Erstaunen sind sie voneinander getrennt. Diesmal muss jeder für sich den Weg zu den Toren finden und darf darauf hoffen, dass er dabei zumindest einen der anderen aus der Gruppe begegnet. Nachdem mich im 1. Teil die Grundidee des Labyrinths zwar für sich gewonnen, jedoch nicht zu 100 % überzeugt, hatte, musste ich trotzdem unbedingt erfahren wie es weitergeht, weil mich eine brennende Frage quält: Was steckt dahinter? Die Jugendlichen wurden ohne Erinnerung an sich selbst oder ihre Herkunft in den todbringenden Mechanismus gesteckt, dabei lernen sie sich und die anderen erst in dieser unmittelbaren Gefahr kennen, aber diesmal blitzen immer mehr Erinnerungen auf, die sie in den wenigen Verschnaufpausen nicht zur Ruhe lassen kommen. Damit habe ich schon angedeutet, dass es im 2. Teil rasant weitergeht. Die Protagonisten schlagen sich wieder mit gefährlichen zwei Welten herum und landen zu guter Letzt in Welt Nummer 5, die so richtig mein Interesse weckt und mir bisher als hinterhältigste von allen erscheint. Im Unterschied zu Band 1 kommt mir die Handlung runder vor und es stehen eher die Überlegungen zum Labyrinth als die Beziehungen der Charaktere im Vordergrund, was mir persönlich einfach besser gefällt. Wie auch im Vorgänger nimmt man als Leser abwechselnd die Perspektiven der verschiedenen Personen ein und überlegt gemeinsam mit ihnen, wo und warum sie hier gelandet sind oder gar, woher sie überhaupt kommen. Dieses Mal erfährt man allerdings schon etwas mehr. Es lodern laufend Erinnerungen auf, manche meinen sogar, sich an konkrete Ereignisse und Personen erinnern zu können, wobei sie sich trotzdem nicht sicher sind, denn es fällt nach wie vor schwer zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Die Grundlage der Trilogie ist meiner Meinung eine sehr spannende Idee, über die ich schon richtig gebrütet habe. Was könnte das Labyrinth sein? Ist es eine gnadenlose Treibjagd, veranstaltet von den reichsten Zehntausend, ein Experiment, durchgeführt von Aliens oder gar eine Therapie, als letzte Hoffnung für schwer traumatisierte Jugendliche? Hier lässt Rainer Wekwerth enormen Spielraum für die eigene Vorstellungskraft, daher freue ich mich auf den Abschlussband und hoffe sehr, dem Geheimnis hinter dem Labyrinth endlich auf den Grund zu kommen. Die Labyrinth-Trilogie: 1) Das Labyrinth erwacht 2) Das Labyrinth jagt dich 3) Das Labyrinth ist ohne Gnade

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erstklassige Fortsetzung!
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 12.07.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Buchinhalt: Nach ihrer spektakulären Odyssee durch die ersten beiden Welten haben es die fünf verbleibenden Jugendlichen durch die Tore geschafft. Tian und Kathy sind zurück geblieben, doch Zeit für trübe Gedanken bleibt keine. León, Mary, Jeb, Jenna und Mischa finden sich in einer künstlichen, steril-weißen Umgebung wieder; in verschachtelten Räumen,... Buchinhalt: Nach ihrer spektakulären Odyssee durch die ersten beiden Welten haben es die fünf verbleibenden Jugendlichen durch die Tore geschafft. Tian und Kathy sind zurück geblieben, doch Zeit für trübe Gedanken bleibt keine. León, Mary, Jeb, Jenna und Mischa finden sich in einer künstlichen, steril-weißen Umgebung wieder; in verschachtelten Räumen, deren Wände sich verändern und über die Zahlenreihen wandern. Mischa erkennt, wie man Türen öffnet und so findet die Gruppe schließlich zusammen. Schließlich kommt es zum Kampf zwischen León und Mischa. Doch auch so beeinflusst das Labyrinth die Psyche der Jugendlichen: man kann bald nicht mehr richtig zwischen Realität und Einbildung unterscheiden und als man die Tore erreicht, muß eine weitere Person zurück bleiben. Die Welt, in die die Gruppe danach kommt, ähnelt Leóns Welt: Bandenkriege bestimmen das Bild und wieder sind die Jugendlichen auf der Flucht. Diese führt durch die Abwasserkanäle und verlangt der Gruppe alles ab. Jeder wächst über sich hinaus – doch dann fällt ein Schuss…. Persönlicher Eindruck: Was für eine grandiose Fortsetzung! In nur einer Nacht habe ich den zweiten Teil der „Labyrinth“-Reihe verschlungen, ich konnte einfach nicht anders. Nahtlos geht die packende Handlung weiter und man wird sofort in den Bann des eigenartigen Labyrinthes gesaugt. Die Dramatis Personae haben seit der ersten Welt eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht und wieder ist es León, der mein Lieblingscharakter der Geschichte ist. Trotz aller Tätowierungen und seiner Vergangenheit in einer Gang hat er das Herz auf dem rechten Fleck und Werte wie Hilfsbereitschaft und Verantwortung haben bei ihm das Einzelkämpfertum abgelöst. Auch die anderen Figuren, wie Jeb, Mary oder Mischa zeigen ganz neue Charakterzüge – sowohl in positive wie auch negative Richtung. Alles ist offen und so ist man auf jeder Seite als Leser dabei, selber eine Lösung und einen Ausweg aus dem Labyrinth zu suchen. Der Spannungsbogen der Geschichte steigert sich bis zum Schluß, Rainer Wekwerth erzeugt eine unglaublich explosiv-packende Stimmung, der man sich als Leser nicht entziehen kann. Was ist Wirklichkeit? Was ist Einbildung? Man hat auf jeder Seite den Eindruck, selbst Mitglied der Gruppe zu sein und daher ist es nahezu unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. Spannende und unerwartete Wendungen, geniale Schachzüge und ein zumindest für mich schicksalsträchtiges Ereignis am Ende der vierten Welt werfen die Frage auf, ob wirklich alles so endgültig ist oder noch eine Chance auch für alle in den Welten Zurückgebliebenen besteht. Offen gebliebene Fragen und ein genialer Cliffhanger erzeugen ungeheure Lust und nahezu ein Bedürfnis, sofort weiter lesen zu wollen. „Das Labyrinth jagt dich“ ist eine absolute Leseempfehlung, es geht nicht besser!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Alexandra Zilske aus Münster am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend und überraschend geht´s weiter, actiongeladen und mitreißend stolpern wir weiter durch das Labyrinth. Eine gelungene Fortsetzung

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Fortsetzung
von Stefanie Kallart aus Augsburg am 05.09.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten Band an. Es fällt einem aber nicht schwer wieder in die Geschichte zu finden, sollte es eine Weile her sein, dass man das erste Buch gelesen hat. Die Geschichte bleibt spannend und man bangt an der Seite der letzten fünf Überlebenden,... Der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten Band an. Es fällt einem aber nicht schwer wieder in die Geschichte zu finden, sollte es eine Weile her sein, dass man das erste Buch gelesen hat. Die Geschichte bleibt spannend und man bangt an der Seite der letzten fünf Überlebenden, wer wohl durch die immer weniger werdenden Portale kommen wird. Dabei warten in den verschiedenen Welten wieder ganz unterschiedliche Herausforderungen und auch die Vergangenheit der Überlebenden wird immer mehr offenbart.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Seitenzauber am 21.11.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zu Beginn der Geschichte sind sieben Jugendliche in einem Labyrinth aufgewacht. Nun im zweiten Teil der Trilogie sind es aber nur noch fünf: Mary, Leon, Jeb, Jenna und Mischa. Der zweite Band knüpft sofort an den ersten Teil an, so dass sich die übrigen fünf in der dritten Welt... Zu Beginn der Geschichte sind sieben Jugendliche in einem Labyrinth aufgewacht. Nun im zweiten Teil der Trilogie sind es aber nur noch fünf: Mary, Leon, Jeb, Jenna und Mischa. Der zweite Band knüpft sofort an den ersten Teil an, so dass sich die übrigen fünf in der dritten Welt befinden. Diese Welt hat es aber in sich, denn sie hat keine Türen und man kommt nur weiter, indem man Rätsel löst. Jeder ist alleine und auf sich selbst gestellt, bis alle fünf dann endlich aufeinandertreffen und in die nächste Welt gelangen, aber mit einem weniger. Auch hier geht es sofort rund. Dort treffen sie auch auf andere Menschen, jedoch herrscht dort zurzeit ein Bandenkrieg. Die Jugendlichen können nur für eine kurze Zeit verschnaufen, dann geht es wieder rasant weiter, sie kämpfen ums Überleben, aber um in die nächste Welt zu gelangen, muss wieder jemand zurückbleiben.... Bereits der erste Teil der Trilogie hat mich sehr begeistert, deshalb hatte ich hohe Ansprüche an den zweiten Teil, die auch erfüllt wurden. Ich habe mich zwar anfangs ein bisschen schwer getan in die Geschichte hineinzukommen, war dann aber umso mehr überrascht wie mich die ganze Story letztendlich mitgerissen hat. Da die Gruppe immer kleiner wird, lernt man die übrigen Personen langsam immer besser kennen. Und auch diese selbst, erhalten im Laufe der Geschichte immer mehr Bruchstücke aus ihrer Vergangenheit und ihrem alten Leben zurück, die sie aber teilweise nicht zusammensetzen können. Es entwickeln sich auch immer stärkere Gefühle zwischen den Jugendlichen selbst, welche mich manchmal nicht überzeugt haben oder auch teilweise unpassend waren. Die Charaktere die zum Schluss noch übrig sind mag ich alle sehr, denn alle zusammen haben sich stark entwickelt, der eine mehr, der andere weniger. Die größte Entwicklung hatte für mich Mary, da sie vom zierlichen, ruhigen Mädchen zu einer selbstbewussten Frau geworden ist, die sich auch nun selbst etwas zutraut. Das Ende dieses Teils lässt hoffen, dass der dritte und letzte Band so schnell wie möglich erscheint. Ich hoffe, dass man in Teil drei noch mehr über die Jugendlichen erfährt und dass sich das Rätsel um das geheimnisvolle Labyrinth endlich lösen wird. Ich habe mich selbst als Teil der Gruppe gefühlt, da mich das Buch so in seinen Bann gezogen hat. Spannung pur und das bis zur letzten Seite - ein Mittelteil, der es in sich hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannungsgeladen, temporeich, süchtig machend
von Manja Teichner am 15.11.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Von den ursprünglich 7 Jugendlichen sind noch 5 übrig, Jenna, Jeb, Micha, Leon und Mary. Sie alle haben es in die 3. Welt geschafft. Doch diese Welt hat viele Räume ohne Fenster und Türen. Und keiner von ihnen weiß ob die anderen auch da sind. Auf unterschiedlichste Weise finden... Von den ursprünglich 7 Jugendlichen sind noch 5 übrig, Jenna, Jeb, Micha, Leon und Mary. Sie alle haben es in die 3. Welt geschafft. Doch diese Welt hat viele Räume ohne Fenster und Türen. Und keiner von ihnen weiß ob die anderen auch da sind. Auf unterschiedlichste Weise finden sie den Weg weiter und schließlich treffen sie aufeinander. Doch sie kämpfen nicht mehr miteinander, sondern gegeneinander. Das Labyrinth stiftet Verwirrung und Angst. Jeder der 5 möchte die 4 neuen Portale erreichen, keiner möchte zurückbleiben. Doch wer wird es schaffen? Und wer bleibt zurück? Der Jugendthriller „Das Labyrinth jagt dich“ stammt vom Autor Rainer Wekwerth. Es ist der zweite Teil der „Labyrinth – Trilogie“ und die Handlung knüpft nahtlos an den ersten Teil „Das Labyrinth erwacht“ an. Von diesem ersten Teil war ich schlichtweg begeistert, umso größer waren meine Erwartungen an diesen zweiten Teil. Die Charaktere sind bereits gut bekannt aus dem ersten Teil. Sie haben sich alle weiterentwickelt, manche mehr, manche weniger. Jeb und Jenna haben ihre Liebe zueinander entdeckt. Allerdings schwächelt Jeb ein wenig. Er würde am liebsten alles hinschmeißen, bleibt aber wegen Jenna dabei. Micha war bisher eher unauffällig. Hat er sich im ersten Teil in den Dienst aller gestellt, so denkt er nun auch mal an seine eigenen Ziele. Leon war bisher eher ein Einzelkämpfer mit ziemlich harter Schale. Nun aber bekommt diese Schale langsam Risse und er wird immer mehr ein Teamplayer. Aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Die extremste Wandlung hat in meinen Augen Mary durchgemacht. Im ersten Teil war sie die Schwächste der Gruppe, jetzt aber wird sie immer stärker und selbstbewusster. Allerdings macht ihr ihre Vergangenheit sehr zu schaffen. Der Schreibstil des Autors ist gewohnt flüssig und jugendlich gehalten. Man rast quasi durch das Buch, auch wenn man es nicht möchte, denn immerzu will man wissen was weiter passiert. Geschildert wird das Geschehen aus den unterschiedlichen Perspektiven der 5 Jugendlichen. Man fühlt und leidet mit ihnen mit und bekommt so ein all umfassendes Bild. Die Handlung selber ist spannend und fesselt den Leser. Die Spannungskurve setzt bereits hoch an und steigert sich im Verlauf immer weiter. Man kommt kaum zu Luft holen. Die geschaffenen Welten sind wunderbar beschrieben, sie wirken real und erschreckend. Immer wieder werden Bruchstücke der Vergangenheiten der Jugendlichen eingeworfen, es ist wie ein Puzzle das sich nach und nach zusammensetzt. Komplett wird es aber nicht. Es gibt immer wieder komplett unvorhersehbare Wendungen und nicht selten habe ich mich bei der Frage ertappt, was das Labyrinth eigentlich wirklich möchte. Das Ende ist ein ziemlicher Cliffhanger, der viele Fragen ungeklärt lässt. Wenn man das Buch zugeschlagen hat möchte man am liebsten den 3. Teil sofort lesen um zu wissen wie es ausgeht. Dieser 3. Teil wird wohl im Sommer 2014 erscheinen und „Das Labyrinth ist ohne Gnade“ heißen. Fazit: „Das Labyrinth jagt dich“ von Rainer Wekwerth ist ein spannungsgeladener 2. Teil der „Labyrinth – Trilogie“. Die fesselnde temporeiche Handlung und eine geniale Grundidee überzeugen vollends und machen regelrech süchtig! Unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Todesangst, Mordgelüste, Überlebenskampf, hoffnungslose Liebegeschichten, echte Freundschaft.
von Lielan am 23.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die Reihe gehört definitiv zu meinen Liebsten! Die Handlung setzt gleich am Ende vom ersten Band an und der Leser ist somit wieder gleich mittendrin im Überlebenskampf. Natürlich lässt Rainer dem Leser keine winzigkleine Verschnaufpause, das Buch hat wirklich jeden Raum in unserer Wohnung kennen gelernt, weil ich... Die Reihe gehört definitiv zu meinen Liebsten! Die Handlung setzt gleich am Ende vom ersten Band an und der Leser ist somit wieder gleich mittendrin im Überlebenskampf. Natürlich lässt Rainer dem Leser keine winzigkleine Verschnaufpause, das Buch hat wirklich jeden Raum in unserer Wohnung kennen gelernt, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Auf der letzten Seite findet der Leser, welcher sich in einem Gemisch aus Angstschweiß, Panikattacken, Fingernägelknabbern oder wie auch immer er mit ultra spannenden Büchern umgeht, befindet, die netten und extrem aufbauenden Wörtchen "Band 3 erscheint im Sommer 2014". Ich glaube man hat mich noch 10km entfernt schreien gehört. Wie bitteschön lieber Herr Wekwerth soll ich diese Sucht nach Ihrem Labyrinth über ein halbes Jahr im Zaum halten? Das Buch ist in mehrere Teile unterteilt, pro Teil gelangen die Charaktere in eine neue Welt, die sie durchschreiten müssen. Am Ende jeder Welt erwartet sie allerdings immer ein Portal weniger als die Anzahl der vorhandenen Personen. Diese Tatsache steigert die Spannung natürlich ins Unermessliche. Die Jugendlichen, die den ersten Band überlebt haben und sich in die Handlung des zweiten Bandes vorgekämpft haben, sind mir natürlich sehr ans Herz gewachsen. Und von Seite zu Seite fällt es schwerer, einen, dieser doch jeder für sich unglaublich tollen und einzigartigen Charaktere, gehen zu lassen. Bei manchen Entscheidungen und Wendungen in der Handlung habe ich Rainer wirklich gehasst. Fassungslosigkeit und Trauer können den sehr gefühlvollen und Charakternahen Leser in Rainers Büchern schnell übermannen. Trotzdem wird man aus diesen doch sehr frustrierenden Tiefen des Buches schnell wieder hinaus katapultiert und von den Spannungsströmen gänzlich mitgerissen. "Das Labyrinth jagt dich" steht voll und ganz im Zeichen der großen Gefühle. Neben Angst, Schweiß, Tränen und Depressionen, begleitet die Charaktere nun auch ein ständiger Herzschmerz. Lieber Rainer, du meinst es echt nicht gut mit deinen Charakteren, also wirklich, hätten sie nicht einfach gefühlskalte Roboter sein können ;). Nein, Spaß beiseite, das wäre schließlich absolut unmenschlich und Rainers Reihe baut schließlich auf menschliche Gefühle und die daraus resultierenden Handlungen. Abgesehen von den Charakteren hatte ich selbst allerdings auch stellenweise Angstschweisausbrüche und diese Albträume, bis ich mit mir selbst vereinbart habe "Hey Julia, du bist doch gar nicht in Rainers Labyrinth, alles ist gut!". Also liebe Leser, ihr seht, "Das Labyrinth" hält nicht nur Jeb, Jenna, León, Kathy, Tian, Mary und Mischa gefangen. Zurück zu der Liebessache: Es haben sich nun Päärchen gebildet und natürlich kämpfen diese nun nicht mehr nur um ihr eigenes Leben, sondern auch um das ihrer großen Liebe. Hach, gerade mein Romantikerherz müsste nun schmilzen, aber stattdessen hat dieses einiges einzustecken, denn Rainer macht es den Charakteren auch hier alles andere als einfach (und mir natürlich auch nicht). Wenn er im Abschlussband jeglichen Liebesfunken ersticken wird, werde ich ihn wohl persönlich ausschimpfen müssen!! Ich hoffe sehr, dass mich nach dieser Gefühlsachterbahn und dem ganzen Herzschmerz ein Versönungsgeschenk, mindestens ein Herzpflaster und im besten Fall ein Happy End (auch wenn dieses momentan noch in weiter Ferne steht) erwarten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung und Action mit einem Touch Romantik!
von Sharons Bücherparadies am 01.10.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Da es der zweite Teil des Buches ist, ist zu empfehlen vorher den ersten Band "Das Labyrinth erwacht" zu lesen. Der erste Teil des Buches erinnerte mich noch sehr an den Film "Cube", doch hier geht es weiter, viel weiter hinaus als im ersten Teil. Die Spannung geht hier... Da es der zweite Teil des Buches ist, ist zu empfehlen vorher den ersten Band "Das Labyrinth erwacht" zu lesen. Der erste Teil des Buches erinnerte mich noch sehr an den Film "Cube", doch hier geht es weiter, viel weiter hinaus als im ersten Teil. Die Spannung geht hier ins Unermessliche und ich fühlte mich teilweise selber "gejagt", denn das was dem Leser hier geboten wurde, raubt einem dem Atem. Es lauerten soviele Gefahren und Rätsel, dass an ein Weglegen dieses wunderbaren Buches einfach nicht zu denken war. Im Gegensatz zum Vorgänger kommt auch hier die Liebe ins Spiel. Man merkte deutlich, dass Rainer Wekwerth in diesem Buch viel Wert auf das Thema "Liebe" legte und dem Leser die Protagonisten näher bringen möchte, was auch super klappte. Es war verblüffend, was der ein oder andere Charakter trotz aller Gefahren und schlimmer Dinge, die in diesen Welten dort lauerten, fühlte, ja sogar bereit war sein Leben zu geben. Man konnte teilweise richtig mitfühlen. Desweiteren merkte man wie sich das Puzzle nach und nach zusammen setzte. Fragen, die vielleicht beim ein oder anderen Leser im ersten Band aufkamen, wurden hier beantwortet. Der Schreibstil war auch wie im ersten Band flüssig und jugendlich. Es wird ausreichend Spannung und Action geboten. Die Charaktere können einem einfach nur Leid tun. Sie müssen soviel durchmachen und wissen, dass es nur einen geben wird, der es schaffen kann. Schnell wird untereinander klar, wer zusammen gehört und doch hat jeder Protagonist seine eigene Geschichte und durchlebt seine eigenen Ängste. Auch Teil 2 ist ein absolutes MUST READ! Ein Buch, was einen nicht so einfach schlafen lässt, was einem teilweise den Verstand und den Atem raubt. Spannungsreich und Actiongeladen mit einem Touch von Romantik! - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 5/5 Gesamt: 5/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinnig spannend!
von mithrandir am 16.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zwei Welten liegen bereits hinter León, Mary, Jeb, Jenna und Mischa. Zwei Jugendliche ihrer anfänglichen Gruppe sind tot - zurückgelassen in den vorangegangenen Welten. Doch die fünf haben keine Zeit zum Trauern, denn sie befinden sich bereits in einer neuen Herausforderung, die alles Vergangene in den Schatten stellt. In kleinen... Zwei Welten liegen bereits hinter León, Mary, Jeb, Jenna und Mischa. Zwei Jugendliche ihrer anfänglichen Gruppe sind tot - zurückgelassen in den vorangegangenen Welten. Doch die fünf haben keine Zeit zum Trauern, denn sie befinden sich bereits in einer neuen Herausforderung, die alles Vergangene in den Schatten stellt. In kleinen Bruchstücken müssen sie sich ihrer Vergangenheit stellen, mitsamt allen Sorgen, Ängsten und Schuldgefühlen. Ihre Urinstinkte, ihr Überlebenswille treibt sie voran, doch sind sie auch bereit, alles dafür zu tun, derjenige zu sein, der als einziger durch das allerletzte Tor geht? Die Anforderungen haben sie zusammengeschweißt. Gefühle sind aufgekommen. Wie weit wird jeder von ihnen gehen? Meine Meinung: Ohne Atempause gelangen die fünf Jugendlichen in die nächste Welt, in der sie die überlebenswichtigen Tore finden müssen und auch mir als Leserin war keine Ruhephase vergönnt. Atemberaubend spannend geht es weiter und ich hockte gebannt mit meinem Buch auf meinem Lesesessel, unfähig mit dem Lesen aufzuhören. Der Verlust von Kathy und Tian hat die Gruppe geprägt; die Angst sitzt ihnen allen im Nacken. Während Jeb und Jenna ihrem vorherigen Rollenverhalten größtenteils treu bleiben, scheinen die anderen drei sich durch die Erlebnisse arg verändert zu haben. Der unauffälllige Mischa zeigt ganz neue Facetten an sich und der toughe León entblößt immer mehr Risse an seiner harten Schale. Doch die größte Wandlung hat meiner Meinung nach Mary erfahren. Zu Beginn ihrer Reise erschien sie als das schwächste Glied der Gruppe, die es nur dem Wohlwollen der anderen verdankt, noch am Leben zu sein, aber inzwischen hat sie sich in eine starke, junge Frau verwandelt, obwohl die Dämonen ihrer Vergangenheit ihr weiter zusetzen. Rainer Wekwerths Ideenreichtum hinsichtlich der Beschreibung seiner unterschiedlichen Welten hat mich erneut tief beeindruckt. Jede für sich ist außergewöhnlich und einzigartig, jeweils mit einer besonderen Bedeutung für mindestens einen der Kandidaten. Sie haben für mich Gestalt angenommen und gemeinsam mit den Jugendlichen bin ich vor den Gefahren geflohen, die sich an vielen Ecken auftaten. Insbesondere die letzte Welt, die sich den dreien, die zum Ende dieses Bandes die Tore passieren, eröffnet und von der wir im letzten, finalen Teil der Trilogie bestimmt noch viel mehr erfahren werden, hat mich besonders in Panik versetzt. Ein absolutes Horrorszenario - und doch kann ich es gar nicht erwarten, endlich davon lesen zu dürfen. Fazit: Wahnsinnig spannend präsentiert sich "Das Labyrinth jagt dich" und ist damit eine großartige Fortsetzung des erfolgreichen Starts der Trilogie. Bildreich wurde ich durch eine fantastische Welt gejagt, die mit sehr komplexen und toll dargestellten Charakteren punkten kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fortsetzung des mörderischen „Spiels“
von Michael Lehmann-Pape am 16.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Zwei Welten des „Labyrinth“ haben die jugendlichen Protagonisten des Buches bereits hinter sich gebracht. Mit Opfern. Denn auf jeder Ebene des Labyrinths gibt es immer ein Portal, einen Ausgang weniger, als es „Spieler“ sind. Wa das Labyrinth ist, wie sie dort hinein gelangen konnten, woher die in sich völlig verschiedenen... Zwei Welten des „Labyrinth“ haben die jugendlichen Protagonisten des Buches bereits hinter sich gebracht. Mit Opfern. Denn auf jeder Ebene des Labyrinths gibt es immer ein Portal, einen Ausgang weniger, als es „Spieler“ sind. Wa das Labyrinth ist, wie sie dort hinein gelangen konnten, woher die in sich völlig verschiedenen „Spielwelten“ kommen, wer diese „Seelenfresser“ sind, die sie verfolgen und deren Kreischen ihnen den letzten Rest Lebensmut zu nehmen vermag, noch tappen die übrig gebliebenen Jugendlichen völlig im Dunkeln. „Sie suchen die Gegend ab. Nach uns. Eine Falsche Bewegung und wir sind geliefert“. Trotz ihres sich Vorfindens in einer, als erstes „Spielfeld“ dieses Buches, nur rein weißen Welt in geschlossenen, kleinen Räumen und mathematischen Aufgaben, die es anscheinend zu lösen gilt. Ein Druck baut sich auch in diesem zweiten Band der Reihe deutlich und mehr auf, den Werweth für den Leser spürbar vermittelt. Druck durch „das Spiel“ selbst, die gnadenlose Hatz gegen die Zeit, jene „Portale“ rechtzeitig zu finden. Denn sonst steht der sofortige Tod im Raum, die konkrete „Welt“ (Spielebene) in der sich die jungen Leute befinden, fällt nach Ablauf der Zeit auseinander. Druck durch die Verfolgung durch unbekannte Mächte und die gefährlichen Aufgaben, die den Weg zu den Portalen säumen. Druck aufeinander, denn so langsam bilden sich engere Verbindungen, gar Lieben heraus und alle wissen: Nur zusammen können die Aufgaben bewältigt werden, aber am Ende wird ein Platz zu wenig sein, einer oder eine wird zurückgelassen werden müssen. Die anderen sind Freund und Feind zugleicht. Und Druck baut sich innerlich auf, denn die perfide Eigenschaft des Labyrinthes ist es, die Jugendlichen, die durchweg ohne Erinnerung an ihr Leben vor dem Erwachen im Labyrinth sind, mit sich selbst, mit ihren eigenen, tiefsten Ängsten zu konfrontieren. Verschiedene Ebenen, die Werkwerth gut vermittelt, für die er jeweils genügend Raum lässt, um all diesen Druck spüren zu lassen. Wobei er in diesem zweiten Band deutlich den Schwerpunkt mit darauf setzt, den Protagonisten nahe zu kommen, ihre speziellen Persönlichkeiten mehr und mehr auszuloten. Sei es Mischa, der dem Gang Mitglied Leon mehr entgegenbringt als nur Bewunderung, sei es Leon, der immer kurz vor der Explosion seiner inneren Wut steht, sei es Jenna, die zusammenhalten will, sei es Jeb, dessen Kraft schwächer und schwächer wird oder Mary, die an einem dunklen Geheimnis aus ihrer Kindheit heraus immer noch schwer zu tragen hat. Und zudem öffnet Werkwerth hier und da erste, leichte Andeutungen in den Raum wirft, was es mit dieser ganzen Geschichte und dem Labyrinth auf sich haben könnte. Auch wenn das Grundsystem des Buches das alte Spiel des „immer einer weniger“ (wie in „Cube“ und vielen anderen Geschichten) aufnimmt, hat diese Geschichte doch einen ganz eigenen Reiz und ein hohes Tempo, das für Spannung und Unterhaltung bestens sorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Labyrinth schlägt wieder zu
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 02.09.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Die 5 Überlebenden haben es geschafft, sich bereits durch 2 Welten zu kämpfen. Weitere Welten und Abenteuer warten auf sie. Sie wissen, dass in jeder Welt vor dem neuen Tor Einer von ihnen zurückbleiben muss. Sie erwachen getrennt von einander in einer neuen Welt, einer Welt, die sie nicht kennen und... Die 5 Überlebenden haben es geschafft, sich bereits durch 2 Welten zu kämpfen. Weitere Welten und Abenteuer warten auf sie. Sie wissen, dass in jeder Welt vor dem neuen Tor Einer von ihnen zurückbleiben muss. Sie erwachen getrennt von einander in einer neuen Welt, einer Welt, die sie nicht kennen und die ihnen Vieles und Einigen sogar Alles abverlangen. Aber sie geben nicht auf, sie kämpfen und gehen ihren Weg. Inzwischen gibt es auch Beziehungen untereinander, Liebe und Vertrauen gibt es, aber auch Neid. Was werden sie tun, wenn die Tore vor ihnen erscheinen und es wird eins zu wenig sein? Zum ersten Mal kommt es zum Kampf um ein Tor … Was war ich froh, als ich endlich den Nachfolgeband von „Das Labyrinth erwacht“ in Händen halten konnte. Die Spannung und Neugier war inzwischen ins Unermessliche gestiegen, so dass ich auch nicht lange mit dem Lesen gewartet habe. Der Autor lässt die Protagonisten in einer unwirklichen Welt zu sich kommen. Jeder ist allein für sich, ohne Essen und Trinken. Sie sind völlig auf sich allein gestellt und sehen sich Aufgaben gegenüber, die ihnen fast ihre Grenzen zeigen. Wo einer mit den Herausforderungen gut klar kommt, da ist ein anderer am Ende seiner Kraft. So unwirklich und fremd die erste Welt ist, so realitätsnah, schaudernd und beängstigend ist die zweite Welt. Hier müssen sich die Protagonisten wieder auf ihre Teamfähigkeit besinnen und den Feinden gemeinsam entgegentreten. Kämpfe auf Leben und Tod sind an der Tagesordnung und zeigen auch hier den 4 Überlebenden ihre Grenzen deutlich auf. Rainer Wekwerth hat es wieder geschafft, mich in seine Fantasien der einzelnen Welten mitsamt den Protagonisten hineinzuziehen. Fasziniert beobachtete ich seinen Ideenreichtum über das, was in den Welten passiert. Das ist so einzigartig und glaubhaft dargestellt, dass man als Leser gar nicht auf die Idee kommt, die Welten wären nur erfunden. Die Beschreibungen sind so detailliert, dass ich das Gefühl hatte, ich bräuchte mich nur umzusehen und würde genau alles so erblicken, wie es beschrieben wurde. Auch wenn man schon aus Teil 1 dachte, man wäre mit den Protagonisten eins, muss man erkennen, dass dem nicht so ist. Die einzelnen Charaktere wurden weiter vertieft und mittels der langsam erwachenden Erinnerungen erlebt auch der Leser einen Teil ihrer Vergangenheit mit und kann sich noch besser in die Protagonisten hineinversetzen. Es passieren auch unerklärliche Sachen, die sicher erst in Band 3 ihre Auflösung finden. Ich hätte da eine Theorie parat, die ich natürlich nicht sagen werde. Selbst die Liebe kommt in diesem Mittelband der Trilogie nicht zu kurz. Es ist ein Nehmen und Geben, bis zur selbstlosen Aufopferung. Ein fantastischer Anschluss an den Vorgänger, der ein absolutes Muss zum Lesen darstellt. Spannung, Liebe, Neid, Hass und Selbstlosigkeit sind Gegenstand des Buches mit über sich hinauswachsenden Charakteren. Absolut empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Schatten deiner Vergangenheit holen dich immer ein!
von his-and-her-books am 27.08.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Meinung: Endlich konnte ich „Das Labyrinth jagt dich“ in den Händen halten. Der erste Band hatte mich ja schon sehr begeistert. Gespannt habe ich nun auf die Fortsetzung gewartet und dieser entgegengefiebert. Zu neugierig war ich darauf, welche weiteren Schikanen Rainer Wekwerth sich für seine Protagonisten ausgedacht hat. Bereits nach... Meinung: Endlich konnte ich „Das Labyrinth jagt dich“ in den Händen halten. Der erste Band hatte mich ja schon sehr begeistert. Gespannt habe ich nun auf die Fortsetzung gewartet und dieser entgegengefiebert. Zu neugierig war ich darauf, welche weiteren Schikanen Rainer Wekwerth sich für seine Protagonisten ausgedacht hat. Bereits nach wenigen Seiten war ich wieder mitten in der Geschichte. Ich fand mich in einer sterilen, beklemmenden und einengenden Welt wider. Eine gewisse Hoffnungslosigkeit in der bestehenden Situation war deutlich spürbar und waberte wie unsichtbarer Nebel förmlich von Seite zu Seite mit. Ich fühlte mit den Protagonisten, wie erdrückend diese Atmosphäre war. Ideenlos verstrickte ich mich in immer neue Möglichkeiten, dieser Sackgasse zu entkommen und litt zusehends mit den 5 Jugendlichen. Die Charaktere und deren Darstellung haben mir ja bereits im ersten Band sehr gut gefallen. Auch in „Das Labyrinth jagt dich“ müssen sie wieder alles geben und entwickeln sich in unterschiedliche Richtungen. Herr Wekwerth lässt seine Geschichte in Vergangenheitsform aus Sicht der verschiedenen Protagonisten in dritter Person erzählen. Der mitunter eingebaute Konjunktiv hebt die Spannung und konnte stets die Neugier auf den weiteren Verlauf der Handlung wecken. Der Autor scheint sich aus einem schier unerschöpflichen Ideenfundus bedienen zu können. Von einem zu Beginn noch überschaubaren Actionlevel trug mich Rainer Wekwerth durch seinen flüssigen und mitreißenden Schreibstil mit jeder weiteren Seite von einer Spannungswoge zur nächsten und so hetzte ich irgendwann förmlich durch die Seiten, immer in Erwartung, Antworten zu erhalten. Natürlich hat es der Autor nicht versäumt, unvorhersehbare Wendungen einzubauen, mich damit zu überraschen und auf falsche Fährten zu locken. Aber so langsam weiß ich ja, dass Herr Wekwerth ein Meister in diesen Dingen ist. Ein Epilog, der mir Einblicke in die zu erwartende Zukunft des Labyrinths und evtl. Überlebender gewährt hat, heizte meine Neugier auf den abschließenden Teil der Trilogie sogar noch an. Ich freue mich schon heute darauf, wenn ich den dritten Band endlich in den Händen halten darf. Aber vorerst hat Herr Wekwerth mit „Das Labyrinth jagt dich“ wiederum ein abgerundetes Werk abgeliefert, das nahezu das Niveau des ersten Teils erreichen kann und mir einen schönen Lesegenuss beschert hat. Urteil: „Das Labyrinth jagt dich“ konnte mit einer konsequent gut umgesetzten Grundidee und einer stetig rasanter werdenden Handlung überzeugen. Diese Fakten gemischt mit dem ohnehin fesselnden Schreibstil des Autors ließen mich durch die Seiten fliegen. Für die schönen Lesestunden mit diesem Buch vergebe ich deshalb 5 Bücher. Für alle Fans gut durchdachter und fesselnder Geschichten, die steigende Spannungskurven verkraften, sich nicht zu sehr an Charaktere klammern müssen und rasanten Handlungssträngen nicht abgeneigt sind. Alle, die den ersten Teil mochten, sollten dieses Buch sowieso als Must-Read betrachten! ©his-and-her-books.blogspot.de

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 2 der Trilogie.
von kvel am 12.05.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Nach wie vor gilt seit der ersten Welt, dass die Protagonisten eine konkrete Aufgaben zu erfüllen haben: Nämlich zu überleben. Es gilt weiterhin, dass es insgesamt sechs Welten gibt, die sie durchlaufen müssen, um zu einem Tor und damit in die nächste Welt zu gelangen. Aber: Jede Welt hat jeweils ein... Inhalt: Nach wie vor gilt seit der ersten Welt, dass die Protagonisten eine konkrete Aufgaben zu erfüllen haben: Nämlich zu überleben. Es gilt weiterhin, dass es insgesamt sechs Welten gibt, die sie durchlaufen müssen, um zu einem Tor und damit in die nächste Welt zu gelangen. Aber: Jede Welt hat jeweils ein Tor weniger als sie Anzahl an Personen sind. D.h. ganz am Ende ihrer Reise wird es nur ein Einziger schaffen und den "Preis des Lebens" gewinnen. Nach dem ersten Band der Trilogie müssen die "Überlebenden" der ursprünglich 7 Jugendlichen nun die Welten 3 und 4 "durchlaufen". Meine Meinung: Der Mittelteil-Roman dieser Trilogie ist ebenfalls wieder super spannend in einem leichten und flotten Schreibstil geschrieben. Gut fand ich wieder, dass die "Probleme" der Protagonisten behandelt werden: Denn inzwischen haben sich zwei Pärchen gefunden, die sich ihre gegenseitige Zuneigung eingestanden haben, und damit ist die Konstellation auf jeden Fall klar, dass sich nämlich die Pärchen gegenseitig wohl bis zum Ende unterstützen werden. Dies ist auch den anderen klar und sie müssen sich überlegen, wie sie damit umgehen wollen. Die Aussage aus Band 1 "Fürchtet euch vor euren Ängsten" gilt natürlich auch für diesen Band. Den letzten Band werde ich auf jeden Fall lesen, weil ich unbedingt wissen möchte, wie sich die Situation vor dem letzten Tor entwickeln wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Labyrinth jagt dich / Labyrinth Bd.2

Das Labyrinth jagt dich / Labyrinth Bd.2

von Rainer Wekwerth

(1)
Buch
12,99
+
=
Das Labyrinth ist ohne Gnade (3)

Das Labyrinth ist ohne Gnade (3)

von Rainer Wekwerth

(7)
Buch
16,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen