Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Lächeln der Frauen

Roman

(11)
Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf …
Rezension
»Nicht nur die Liebesgeschichte fasziniert. Der junge Autor Nicolas Barreau entpuppt sich auch als kundiger Reiseführer.«, Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 24.07.2014
Portrait
Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde. Weitere sehr erfolgreiche Bücher folgten.
Zitat
»Wünschen Sie sich keine Blumen zum Valentinstag. Lassen Sie sich >Das Lächeln der Frauen< schenken, einen Roman, der sich liest wie eine gelungene Mischung aus >Cyrano de Bergerac<, >Chocolat< und >Gut gegen Nordwind<.« Brigitte . »Die Geschichte von Aurélie ist wie ein Soufflé. Raffiniert zubereitet, zart und locker, aber man weiß, wie heimtückisch Soufflés sein können. Sie fallen auch schon mal ganz gern ohne Vorwarnung in sich zusammen. Aber das passiert zum Glück nicht, und genau das macht das Buch zu einer großen Freude.« Christine Westermann, Westdeutscher Rundfunk »Eine äußerst unterhaltsame, intelligente und überaus charmante Lektüre« News.at
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783492959988
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 11.942
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32519487
    Die Frau meines Lebens
    von Nicolas Barreau
    (2)
    eBook
    8,99
  • 32436236
    Sommer, Sonne und dein Lächeln
    von Nora Roberts
    (2)
    eBook
    4,99
  • 44187634
    Rockstars küsst man nicht
    von Kylie Scott
    (1)
    eBook
    8,99
  • 43791263
    Plötzlich Friesin
    von Vanessa Richter
    (3)
    eBook
    4,99
  • 20422808
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    eBook
    9,99
  • 31687415
    Das Mädchen auf den Klippen
    von Lucinda Riley
    (13)
    eBook
    8,99
  • 42885538
    Pretty Girls
    von Karin Slaughter
    (23)
    eBook
    14,99
  • 33037630
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (19)
    eBook
    9,99
  • 38635280
    Menu d'amour
    von Nicolas Barreau
    (1)
    eBook
    8,99
  • 31687510
    Belladonna
    von Karin Slaughter
    (11)
    eBook
    7,99
  • 35424204
    Eines Abends in Paris
    von Nicolas Barreau
    (2)
    eBook
    9,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (8)
    eBook
    9,99
  • 20293018
    Wenn ich bleibe
    von Gayle Forman
    (4)
    eBook
    7,99
  • 30188765
    Feuer
    von Karen Rose
    (4)
    eBook
    9,99
  • 39945385
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (4)
    eBook
    7,99
  • 40942482
    Der Psychiater
    von John Katzenbach
    (1)
    eBook
    9,99
  • 28475681
    VIRALS - Tote können nicht mehr reden
    von Kathy Reichs
    (3)
    eBook
    7,99
  • 28064678
    Verwesung
    von Simon Beckett
    (18)
    eBook
    9,99
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Großartige Atmosphäre“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Leserin wird so richtig hineingezogen, in diese ebenso leichte wie lebendige Geschichte. Ein durch und durch französisches Flair verbreitet sich, das mich sehr an "Amelie" oder auch "Chocolat" erinnert hat. Dieses Buch macht einfach nur Spaß!

Die Leserin wird so richtig hineingezogen, in diese ebenso leichte wie lebendige Geschichte. Ein durch und durch französisches Flair verbreitet sich, das mich sehr an "Amelie" oder auch "Chocolat" erinnert hat. Dieses Buch macht einfach nur Spaß!

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Kommen Sie doch einfach mit nach Paris und begleiten Sie das Leben von Aurélie! Mit hinreißender Leichtigkeit des französischen Charmes geschrieben! Das ist Urlaub für den Kopf! Kommen Sie doch einfach mit nach Paris und begleiten Sie das Leben von Aurélie! Mit hinreißender Leichtigkeit des französischen Charmes geschrieben! Das ist Urlaub für den Kopf!

„Nicht nur für Paris-Fans“

Maren Oberwelland

„Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet.“ Schon mit diesem ersten Satz nimmt der Autor, selbst Buchhändler, jeden Liebhaber guter Bücher gefangen. Der erste Satz eines Buches ist es auch, der Aurélie, die Hauptfigur in Nicolas Barreaus Roman, das Leben rettet. Gerade von ihrem Freund verlassen, entdeckt sie in einer „Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet.“ Schon mit diesem ersten Satz nimmt der Autor, selbst Buchhändler, jeden Liebhaber guter Bücher gefangen. Der erste Satz eines Buches ist es auch, der Aurélie, die Hauptfigur in Nicolas Barreaus Roman, das Leben rettet. Gerade von ihrem Freund verlassen, entdeckt sie in einer Buchhandlung dieses eine besondere Buch, das von ihr selbst zu handeln scheint. Nun hat Aurélie nur noch einen Wunsch: Den Autor dieses Buches kennen lernen. Doch wie so oft verlaufen die Dinge anders als geplant!
Neben der Liebesgeschichte die sich daraus entspinnt ist „Das Lächeln der Frauen“ auch eine wunderbare Beschreibung Paris‘. Barreau selbst schreibt dazu in seinem Nachwort: „Vieles an meinem Buch ist erfunden, manches ist wahr. Aber alle Cafes, Bars und Restaurants gibt es wirklich.“ Darüber hinaus trägt die unverwechselbare Sprache, die Sophie Scherrer gekonnt ins Deutsche übersetzt hat, zum französischen Charme dieses Romans bei.
Am besten beschreibt es jedoch Christine Westermann in ihrer Buchbesprechung: „Die Geschichte von Aurélie ist wie ein Souffle. Raffiniert zubereitet, zart und locker, aber man weiß wie heimtückisch Souffles sein können. Sie fallen auch schon mal ganz gern ohne Vorwarnung in sich zusammen. Aber das passiert zum Glück nicht und genau das macht das Buch zu einer großen Freude.“

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Wunderbar! Wunderbar!

„Eine Geschichte, die bezaubert“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

"Das Lächeln der Frauen" zaubert ein Lächeln auf die Lippen, lädt ein mit Aurelie durch die Welt zu gehen und ist ein Buch für jede Handtasche und jeden Nachttisch! Bitte mehr als einmal lesen und immer wieder den Zauber der Geschichte spüren. "Das Lächeln der Frauen" zaubert ein Lächeln auf die Lippen, lädt ein mit Aurelie durch die Welt zu gehen und ist ein Buch für jede Handtasche und jeden Nachttisch! Bitte mehr als einmal lesen und immer wieder den Zauber der Geschichte spüren.

Michéle Schwarz, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Eine wunderbare Geschichte die mich zum lachen und zum weinen gebracht hat. Ich liebe dieses Buch! Eine wunderbare Geschichte die mich zum lachen und zum weinen gebracht hat. Ich liebe dieses Buch!

Julia Neudeck, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Esprit und ungewöhnlicher Einfälle. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Esprit und ungewöhnlicher Einfälle.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Wunderbar romantisch ohne jeglichen Kitsch und dazu noch mit herrlich französischem Flair! Wunderbar romantisch ohne jeglichen Kitsch und dazu noch mit herrlich französischem Flair!

Herrliche französische Liebesgeschichte mit ganz viel Humor und ganz viel Romantik. Ein leichtes Buch für warme Sommerabende. Übrigens mit den Rezepten aus dem Buch zum Nachkochen. Herrliche französische Liebesgeschichte mit ganz viel Humor und ganz viel Romantik. Ein leichtes Buch für warme Sommerabende. Übrigens mit den Rezepten aus dem Buch zum Nachkochen.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine wundervolle Liebesgeschichte. Absolut zu empfehlen. Eine wundervolle Liebesgeschichte. Absolut zu empfehlen.

Katharina Bodden, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Ein total romantischer Roman der einen durch die Schönheit führt und einiges an Irrungen und Wirrungen zu bieten hat. Ein Buch das man nicht mehr weg legen will. Ein total romantischer Roman der einen durch die Schönheit führt und einiges an Irrungen und Wirrungen zu bieten hat. Ein Buch das man nicht mehr weg legen will.

„Paris und die Liebe - was will man mehr“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wundervolle Liebesgeschichte, märchenhaft anmutend wie J.Harris "Chocolat", Pariser Flair à la Anna Gavalda und spitzzüngig wie Daniel Glattauer. Dazu französische Chansons und ein Glas Pinot blanc! Sequenzen von Filmen, wie Ratatouille, Bella Martha und Email für Dich schossen mir bei Lesen durch den Kopf - ein wirklich wunderbares Eine wundervolle Liebesgeschichte, märchenhaft anmutend wie J.Harris "Chocolat", Pariser Flair à la Anna Gavalda und spitzzüngig wie Daniel Glattauer. Dazu französische Chansons und ein Glas Pinot blanc! Sequenzen von Filmen, wie Ratatouille, Bella Martha und Email für Dich schossen mir bei Lesen durch den Kopf - ein wirklich wunderbares Lese-Erlebnis!

Und für mich die schönste Idee des Buches - die Gedankenwand. Bezaubernd!

„Romantisch“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine romantische Liebesgeschichte, die in der Stadt der Liebe spielt - was will man mehr?
Aurelie wurde von ihrem Freund verlassen und wandert unglücklich durch Paris. Da entdeckt sie emhr durch Zufall ein Buch - und das soll ihr Leben verändern, denn die Protagonistin dieses Buches hat verblüffende Ähnlichkeit mit Aurelie selber.
Eine romantische Liebesgeschichte, die in der Stadt der Liebe spielt - was will man mehr?
Aurelie wurde von ihrem Freund verlassen und wandert unglücklich durch Paris. Da entdeckt sie emhr durch Zufall ein Buch - und das soll ihr Leben verändern, denn die Protagonistin dieses Buches hat verblüffende Ähnlichkeit mit Aurelie selber. Nun möchte sie unebdingt den Autor kennen lernen, doch das stellt sich als gar nicht so einfach heraus...
Eine witzige, charmante und romantische Liebesgeschichte, bei der man mitfiebert und hofft, dass Aurelie ihr Glück findet.

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Sehr schöner, atmosphärischer Paris-Roman! Sehr schöner, atmosphärischer Paris-Roman!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Aurélie,ganz frisch single betritt eine Buchhandlung um dem Regen zu entkommen und hält ein Buch in der Hand,das GENAU ihr Leben beschreibt Aurélie,ganz frisch single betritt eine Buchhandlung um dem Regen zu entkommen und hält ein Buch in der Hand,das GENAU ihr Leben beschreibt

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Eine junge Restaurantbesitzerin irrt voller Liebeskummer durch Paris und findet in einer Buchhandlung einen Roman, der genauso sie beschreibt. Doch wer ist der Autor? Geheimnisvoll Eine junge Restaurantbesitzerin irrt voller Liebeskummer durch Paris und findet in einer Buchhandlung einen Roman, der genauso sie beschreibt. Doch wer ist der Autor? Geheimnisvoll

„Romantik pur“

Nicole Otto, Thalia-Buchhandlung Plauen

Restaurantbesitzerin Aurélie wird von einem auf den anderen Tag von ihrem Freund verlassen.
Krank vor Liebeskummer irrt sie durch Paris.
Sie flüchtet vor einem übereifrigen Polizisten ( er glaubt sie würde sich aus purer Verzweiflung von einer Brücke stürzen ) in eine kleine verträumte Buchhandlung. Dort findet sie ein Buch welches
Restaurantbesitzerin Aurélie wird von einem auf den anderen Tag von ihrem Freund verlassen.
Krank vor Liebeskummer irrt sie durch Paris.
Sie flüchtet vor einem übereifrigen Polizisten ( er glaubt sie würde sich aus purer Verzweiflung von einer Brücke stürzen ) in eine kleine verträumte Buchhandlung. Dort findet sie ein Buch welches ihr Leben rettet. Der Roman beschreibt nicht nur ihr kleines Restaurant sondern auch sie selbst.
Sie macht es sich zur Aufgabe den Autoren persönlich kennen zu lernen und wird dabei auf eine harte Gedulds- und Gefühlsprobe gestellt.

Unglaublich komisch, verführerisch, witzig und romantisch.

„Das Lächeln der Frauen“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Aurélie hat nach dem Tode ihres Vater das kleine Restaurant im Herzen von Paris übernommen und ist nach der plötzlichen Trennung von ihrem Freund Claude todtraurig. Ein Besuch in einer kleinen Buchhandlung und der Fund eines Buches, das ihr kleines Restaurant und eine schöne Liebesgeschichte mit ihr in der Hauptrolle erzählt. Ihr größter Aurélie hat nach dem Tode ihres Vater das kleine Restaurant im Herzen von Paris übernommen und ist nach der plötzlichen Trennung von ihrem Freund Claude todtraurig. Ein Besuch in einer kleinen Buchhandlung und der Fund eines Buches, das ihr kleines Restaurant und eine schöne Liebesgeschichte mit ihr in der Hauptrolle erzählt. Ihr größter Wunsch ist es nun, den Autor kennenzulernen, was sich als großes Problem herausstellt.
Eine kleine, leichte Liebesgeschichte mit vielen Irrungen und Wirrungen und im Hintergrund das romantische Paris.

„Erfrischend!“

Andrea Hofmann, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Eine bezaubernde Liebesgeschichte die in Paris spielt und jeden, der dieses Genre mag, verzaubern sollte.
Immer wieder zaubert dieser Roman einem mit Leichtigkeit beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht. Sehr unterhaltsam, charmant geschrieben, sympathische Charaktere, kurz, eine perfekte Sommerlektüre, die man sich auch gerne ein paar
Eine bezaubernde Liebesgeschichte die in Paris spielt und jeden, der dieses Genre mag, verzaubern sollte.
Immer wieder zaubert dieser Roman einem mit Leichtigkeit beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht. Sehr unterhaltsam, charmant geschrieben, sympathische Charaktere, kurz, eine perfekte Sommerlektüre, die man sich auch gerne ein paar Mal öfter durchliest um für kurze Zeit abzutauchen!

„Ein Buch voller Poesie“

Özlem Özdogan, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein wunderschönes und romantisches Buch, dass Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Der Schreibstil ist herrlich, so voller Leichtigkeit. Ein Buch für die Seele! Ein wunderschönes und romantisches Buch, dass Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Der Schreibstil ist herrlich, so voller Leichtigkeit. Ein Buch für die Seele!

„Sehr französisch und très charmant“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nicolas Barreau hat eine ganz zauberhafte, leichte und humorvolle Liebesgeschichte geschrieben, mit der er jetzt endgültig seinen Durchbruch geschafft hat.

Er erzählt die Geschichte von Aurélie, Robert Miller und André. Aurélie ist eine junge Französin, die am Anfang des Buches gerade den Tod ihres Vaters, der ein bezauberndes, kleines
Nicolas Barreau hat eine ganz zauberhafte, leichte und humorvolle Liebesgeschichte geschrieben, mit der er jetzt endgültig seinen Durchbruch geschafft hat.

Er erzählt die Geschichte von Aurélie, Robert Miller und André. Aurélie ist eine junge Französin, die am Anfang des Buches gerade den Tod ihres Vaters, der ein bezauberndes, kleines Restaurant in Paris betrieben hat, betrauert. Als sie dann eines Abends nach Hause kommt, muss sie feststellen, dass auch noch ihr Freund Claude sie für eine andere verlassen hat. Für Aurélie bricht eine Welt zusammen. Sie wandert einen Tag ziellos durch Paris. Es regnet. Und als sie trübsinnig von einer Brücke in die Seine schaut, denkt ein aufmerksamer Polizist, dass sie Selbstmord begehen will. Sie flüchtet sich in eine kleine Buchhandlung. Obwohl sie eigentlich keine Leserin ist, ersteht sie einen kleinen Roman mit dem Titel „Das Lächeln der Frauen“ von einem englischen Autoren namens Robert Miller. Sie geht nach Hause und liest das Buch in einer einzigen Nacht durch. Am Ende des Romans hat sie wieder neuen Mut gefasst und will dem Autoren danken als auch ihn kennenlernen. Sie wendet sich an den Verlag, der das Buch in Frankreich herausgegeben hat. Hier kommt jetzt der Cheflektor André Chabanais ins Spiel. Aurélie wendet sich an ihn, um die Adresse des Autors herauszubekommen. Er verweigert sie ihr, denn er weiß, was hinter dem Roman steckt. Außerdem hat er sich auf den ersten Blick in Aurélie verliebt. Daraus entspinnt sich eine ausgesprochen charmante Liebesgeschichte mit Irrungen und Wirrungen.

Dieser entzückende Roman ist komplett in der Ich-Form geschrieben. Zwischen dem 1. Und dem 2. Kapitel verwirrt dies etwas, aber nur kurz. Denn die Geschichte wird sowohl von Aurélie als auch von André erzählt. Vielleicht wäre es hier noch schöner gewesen, wenn der Verlag für die beiden Hauptpersonen unterschiedliche Schrifttypen gewählt hätte. Und so wechselt jedes Kapitel die Erzählperspektive, so dass wir beide Seiten kennenlernen. Es ist eine herrliche Geschichte, die immer auch mal wieder kleine Seitenhiebe auf den Literaturbetrieb verteilt. Ich hoffe doch sehr, dass sie irgendwann in nächster Zeit einmal verfilmt wird, denn sie ist so spritzig wie guter französischer Champagner, humorvoll und romantisch!

„Wundervoll!!!“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Ulm

Lassen Sie sich von Barreau ins wunderschöne Paris entführen! Das Lächeln der Frauen hat mich mit seinen sympathischen Charakteren und spannenden Verwicklungen total verzaubert. Eine tolle Liebesgeschichte zum Mitträumen!!! Lassen Sie sich von Barreau ins wunderschöne Paris entführen! Das Lächeln der Frauen hat mich mit seinen sympathischen Charakteren und spannenden Verwicklungen total verzaubert. Eine tolle Liebesgeschichte zum Mitträumen!!!

„Das Lächeln der Frauen“

Susanne Schiminsky, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Unverkennbar aus der Feder von Nicolas Barreau.Dieses Buch zaubert auch dem Leser so manches Lächeln auf die Lippen.Aurélie ist unglücklich, wie nie zuvor.Erst vor kurzer Zeit starb ihr Vater und nun wird sie auch noch von ihrem Freund verlassen.An jenem verhängnisvollem Tag im November flüchtet sie in eine Buchhandlung und kauft ein Unverkennbar aus der Feder von Nicolas Barreau.Dieses Buch zaubert auch dem Leser so manches Lächeln auf die Lippen.Aurélie ist unglücklich, wie nie zuvor.Erst vor kurzer Zeit starb ihr Vater und nun wird sie auch noch von ihrem Freund verlassen.An jenem verhängnisvollem Tag im November flüchtet sie in eine Buchhandlung und kauft ein Buch, in dem ihre eigene Geschichte zu stehen scheint.Wie kann das sein? Aurélie geht der Sache auf den Grund.Die Geschichte ist so schön geschrieben, man bekommt das" Pariser Flair "buchstäblich zugehaucht.

„Genial umgesetzte Liebesgeschichte mit Hindernissen“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Aurelies langjährige Liebesbeziehung geht jäh zu Ende und sie ist am Boden zerstört. In einer kleinen Buchhandlung, wohin sie flüchtet, findet sie das Buch: "Das Lächeln der Frauen" indem sie eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Nach einer durchlesten Nacht, versöhnt sie sich mit dem Leben und möchte unbedingt den Autoren, Robert Miller, Aurelies langjährige Liebesbeziehung geht jäh zu Ende und sie ist am Boden zerstört. In einer kleinen Buchhandlung, wohin sie flüchtet, findet sie das Buch: "Das Lächeln der Frauen" indem sie eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Nach einer durchlesten Nacht, versöhnt sie sich mit dem Leben und möchte unbedingt den Autoren, Robert Miller, ihr Lebensretter, kennen lernen. Dummerweise scheitert jeder Versuch an Andre, der Lektor, der seinen Autoren strickt abschirmt. Aber warum? Zauberhafte Geschichte, gefühlvoll und mit Humor erzählt, die ein perfektes Drehbuch abgäbe. Exzellent gelesen von Andreas Fröhlich und Stefanie Stappenbeck. Eins der besten Hörbücher die ich kenne!

„Eines der Besten Hörbücher überhaupt!“

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Ich kann diese Hörbuch gar nicht genug huldigen. An einem Abend hatte ich es fertig angehört und bin seitdem restlos begeistert von dieser romantischen, französisch charmanten, warmherzigen und humorvollen Geschichte.
Eine wunderbare Geschichte, die durch zwei hervorragende Sprecher noch an Qualität gewinnt. Dieses Hörbuch ist wirklich
Ich kann diese Hörbuch gar nicht genug huldigen. An einem Abend hatte ich es fertig angehört und bin seitdem restlos begeistert von dieser romantischen, französisch charmanten, warmherzigen und humorvollen Geschichte.
Eine wunderbare Geschichte, die durch zwei hervorragende Sprecher noch an Qualität gewinnt. Dieses Hörbuch ist wirklich jedem zu empfehlen, denn dieses Hörbuch verdient jeden einzelnen Hörer, und jeder Hörer verdient ein solches Hörbuch! Traumhaft!!!

„"Das Lächeln der Frauen" von N. Barreau“

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Aurèlie fällt in ein tiefes Loch, als sie von ihrem langjährigen Lebensgefährten Claude verlassen wird.
Durch einen Zufall gelangt sie in eine kleine Pariser Buchhandlung, wo sie das Buch ersteht, welches ihr Leben verändern soll.
Bei der Lektüre stellt sie fest, dass der englische Autor ihr und ihrem kleinen Restaurant eine ungeahnte
Aurèlie fällt in ein tiefes Loch, als sie von ihrem langjährigen Lebensgefährten Claude verlassen wird.
Durch einen Zufall gelangt sie in eine kleine Pariser Buchhandlung, wo sie das Buch ersteht, welches ihr Leben verändern soll.
Bei der Lektüre stellt sie fest, dass der englische Autor ihr und ihrem kleinen Restaurant eine ungeahnte Hauptrolle in seinem Buch zukommen lässt. Augenblicklich verliebt sie sich in ihn und macht sich auf, den Autor kennenzulernen. Hierbei erlebt sie viele überraschende, romantische und auch niederdrückende Momente.


Das Lächeln der Frauen – eine wunderschöne Liebesgeschichte!
Romantisch, mit viel Liebe zum Detail.
Da bekommt man glatt selber Schmetterlinge im Bauch und freut sich bzw. leidet mit der Akteurin.
Einfach zum dahin Schmelzen!!!

„Wunderschön!“

Joanna Thomas, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Ein Lektor der sich als Autor ausgibt.
Ein Buch was einer jungen Köchin das Leben rettet.
All dies im wunderschönen Herzen Paris, machen diesen Roman zu einer der schönsten Liebesgeschichten die ich seit langem gelesen habe.
Wunderschön!
Ein Lektor der sich als Autor ausgibt.
Ein Buch was einer jungen Köchin das Leben rettet.
All dies im wunderschönen Herzen Paris, machen diesen Roman zu einer der schönsten Liebesgeschichten die ich seit langem gelesen habe.
Wunderschön!

„Barreau at his best!“

Janina Laube, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Der dritte Roman von Nicolas Barreau ist so unglaublich, fantastisch, wundervoll....Ich kann es nicht in Worte fassen. Man lacht, weint und fühlt mit Aurelie Bredin. Wunderschöne Sprache und mitreissende Story. Für alle die gerne Liebesgeschichten mit Tiefgang lesen! Der dritte Roman von Nicolas Barreau ist so unglaublich, fantastisch, wundervoll....Ich kann es nicht in Worte fassen. Man lacht, weint und fühlt mit Aurelie Bredin. Wunderschöne Sprache und mitreissende Story. Für alle die gerne Liebesgeschichten mit Tiefgang lesen!

„Barreau at his best“

Stefanie Willaredt, Thalia-Buchhandlung Bonn

Der neue Roman von Nicolas Barreau ist wieder eine zauberhafte Liebesgeschichte, die in Paris spielt. Aurelie wird von ihrem Freund verlassen - fast ist man versucht zu sagen : Gottseidank! Traurig geht sie durch die verregneten Strassen Paries und findet Unterschlupf in einer Buchhandlung. Dort entdeckt sie das Buch " Das Lächeln der Der neue Roman von Nicolas Barreau ist wieder eine zauberhafte Liebesgeschichte, die in Paris spielt. Aurelie wird von ihrem Freund verlassen - fast ist man versucht zu sagen : Gottseidank! Traurig geht sie durch die verregneten Strassen Paries und findet Unterschlupf in einer Buchhandlung. Dort entdeckt sie das Buch " Das Lächeln der Frauen".
Diese Buch wird Aurelies Leben grundlegend ändern. Ein wuderbares, stimmungsvolles Buch!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Romantisch, spannend und mit französischem Charme gespickt. Einfach ein wundervolles Buch für alle, die Frankreich und Bücher lieben. Romantisch, spannend und mit französischem Charme gespickt. Einfach ein wundervolles Buch für alle, die Frankreich und Bücher lieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Super Schmöker für einen verregneten Tag mit einem kleinen Gefühl von Fernweh im Bauch! Super Schmöker für einen verregneten Tag mit einem kleinen Gefühl von Fernweh im Bauch!

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Eine lockere, flott geschriebene Liebesgeschichte ohne Kitsch und Melodramatik. Dafür mit Herz und Witz! Eine lockere, flott geschriebene Liebesgeschichte ohne Kitsch und Melodramatik. Dafür mit Herz und Witz!

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Wieder etwas für´s Herz. Eine leichte französische Liebesgeschichte. Sehr entspannend und ideal, um mal kurz vom Alltag abzuschalten. Wieder etwas für´s Herz. Eine leichte französische Liebesgeschichte. Sehr entspannend und ideal, um mal kurz vom Alltag abzuschalten.

„Bezaubernde Liebesgeschichte“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Schöne Liebesgeschichte aus Paris. Barreau erzählt von den Personen des Romans liebevoll und ihnen zugewandt. Das Buch selbst ist keine „große“ Literatur, aber ein unterhaltsames, heiteres Lesevergnügen mit viel französischem Charme. Schöne Liebesgeschichte aus Paris. Barreau erzählt von den Personen des Romans liebevoll und ihnen zugewandt. Das Buch selbst ist keine „große“ Literatur, aber ein unterhaltsames, heiteres Lesevergnügen mit viel französischem Charme.

„Pariser Flair“

N. Wolf, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Aurélie Bredin hat etwas, wovon viele nur träumen können. Sie besitzt ein kleines, pittoreskes Restaurant namens Le Temps des Cerises in der Rue Princesse. Sie ist glücklich und genießt ihr Leben. Doch etwas wirft einen Schatten auf ihr Leben, denn ihrem Traummann ist sie in der Stadt der Liebe noch nicht begegnet. Mehr noch... was Aurélie Bredin hat etwas, wovon viele nur träumen können. Sie besitzt ein kleines, pittoreskes Restaurant namens Le Temps des Cerises in der Rue Princesse. Sie ist glücklich und genießt ihr Leben. Doch etwas wirft einen Schatten auf ihr Leben, denn ihrem Traummann ist sie in der Stadt der Liebe noch nicht begegnet. Mehr noch... was die Männer angeht, so wird sie regelrecht vom Pech verfolgt! Eines Tages, als Aurélie wieder einmal bitter enttäuscht und ihr Herz gebrochen wurde, fällt ihr ein Buch mit dem Titel " Das Lächeln der Frauen" in die Hand. Aurélie kann ihr Glück kaum fassen, denn sie scheint die Protagonistin in diesem Roman zu sein. Doch wie ist das möglich? Ist ihr der Autor Robert Miller schon einmal begegnet? Sie muß es herausfinden, denn das kann nur Schicksal sein...

Dieser sowohl erfrischende als auch witzige Roman hat Alles, um einen Regentag mit Wärme zu erfüllen. Nach der Lektüre hat man ein Lächeln im Gesicht und ist glücklich... jedoch lernt man auch etwas dabei:
Lügen haben kurze Beine!!!

„Verwirrspiel der Liebe“

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Ein hinreißender Liebesroman, ein wunderschöner Paris-Roman: Aurélie hat nach dem Tod ihres Vaters dessen kleines Restaurant übernommen, das sie mit Hingabe führt. Doch sie hat kein Glück in der Liebe. Unglücklich lässt sie sich durch die Stadt treiben, bis sie zufällig in einer Buchhandlung auf ein Buch mit dem Titel „Das Lächeln der Ein hinreißender Liebesroman, ein wunderschöner Paris-Roman: Aurélie hat nach dem Tod ihres Vaters dessen kleines Restaurant übernommen, das sie mit Hingabe führt. Doch sie hat kein Glück in der Liebe. Unglücklich lässt sie sich durch die Stadt treiben, bis sie zufällig in einer Buchhandlung auf ein Buch mit dem Titel „Das Lächeln der Frauen“ stößt. Sie beginnt zu lesen und siehe da: ein Satz verweist auf ihr eigenes Restaurant. Verwundert versucht sie herauszufinden, wer das Buch geschrieben hat. Es entwickelt sich nun ein humorvolles und intelligentes Verwirrspiel um den Autor des Romans im Roman, Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen ineinander. Barreau erzählt eine einfallsreiche, niveauvolle Geschichte mit überraschenden Wendungen. Eine Hauptrolle spielt die Stadt Paris, denn Schauplatz und Handlung sind kunstvoll miteinander verwoben.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine erfrischend witzige Geschichte, die in einem sehr romantischen Frankreich spielt, wie man es sich vorstellt. Eine erfrischend witzige Geschichte, die in einem sehr romantischen Frankreich spielt, wie man es sich vorstellt.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein beinahe zu federleichter Roman, der in seinen besten Momenten einen Amelie-Charme verströmt. Eine niedliche Geschichte für zwischendurch, die mich lächeln lieߟ. Ein beinahe zu federleichter Roman, der in seinen besten Momenten einen Amelie-Charme verströmt. Eine niedliche Geschichte für zwischendurch, die mich lächeln lieߟ.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33780893
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    eBook
    10,99
  • 41115054
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (6)
    eBook
    14,99
  • 39749920
    Vielleicht morgen
    von Guillaume Musso
    (2)
    eBook
    8,99
  • 25604590
    Chocolat
    von Joanne Harris
    eBook
    8,99
  • 30643562
    Nachricht von dir
    von Guillaume Musso
    (13)
    eBook
    8,99
  • 35123752
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (16)
    eBook
    9,99
  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (8)
    eBook
    9,99
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (6)
    eBook
    5,99
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    12,99
  • 41772655
    Die schönste Art, sein Herz zu verlieren
    von Mamen Sánchez
    (1)
    eBook
    8,99
  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (5)
    eBook
    13,99
  • 32353656
    Das Herzenhören
    von Jan-Philipp Sendker
    (6)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
4
2
1
0

einfach nur schön!
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 09.09.2012

"Das Lächeln der Frauen" begann ich mit einem Lächeln und beendete es - viel zu schnell! - mit einem Lächeln. Nicolas Barreau hat einen Roman geschrieben, bei dem man dahinschmilzt. Er wird aus zwei Perspektiven erzählt: Aus der Sicht der Restaurantbesitzerin Aurélie Bredins und aus der Sicht des Lektors... "Das Lächeln der Frauen" begann ich mit einem Lächeln und beendete es - viel zu schnell! - mit einem Lächeln. Nicolas Barreau hat einen Roman geschrieben, bei dem man dahinschmilzt. Er wird aus zwei Perspektiven erzählt: Aus der Sicht der Restaurantbesitzerin Aurélie Bredins und aus der Sicht des Lektors André Chabains. Aurélie wird von ihrem Freund sitzen gelassen und voller Trauer marschiert sie ziellos durch Paris. Das Schicksal treibt sie in eine kleine, heimelige Buchhandlung. Und obwohl sie keine Leserin ist kauft sie sich dort einen Roman: "Das Lächeln der Frauen", geschrieben von einem Robert Miller. Dieser Roman trifft sie ins Herz, denn Robert Miller schreibt in humorvoller Weise über die Franzosen, über das Leben in Paris - und über SIE! Sie setzt nun alles daran, Robert Miller zu treffen, was gar nicht so einfach ist... An dieser Stelle tritt nun André auf den Plan, der sich auf Lektoratssitzungen im Verlag mit seinem hartnäckigen Chef herumschlagen muss, denn der möchte Robert Miller für eine Lesung und ein Zeitungsinterview in Paris haben. Das Problem: Der Autor lebt sehr zurückgezogen in England und tritt nicht gerne in der Öffentlichkeit auf. Dann kommt auch noch Aurélie hinzu mit ihrem Wunsch den Autor kennen zu lernen - und das Schicksal nimmt seinen Lauf. In humorvoller, sehr französischer Art und Weise - regelrecht poetisch - erzählen Auélie und Andrè eine turbulente Liebesgeschichte. Französische Ausdrücke, Flüche und Zitate kommen ebenfalls darin vor.. Einige davon wurden nicht übersetzt, womit ich mit meinem Schulfranzösisch (das schon einige Jahre zurück liegt) keine Probleme hatte. Ich weiß allerdings nicht, wie sich der Roman für jemanden liest, der absolut kein Französisch kann. Mir haben die Beschreibungen über die Leichtigkeit des Pariser Lebens gefallen, Paris an sich wird detailliert beschrieben und die Romanfiguren sind alle durch kurze, treffende Charakterisierungen sympathische Menschen. Mir wurde das Lesen nie langweilig, zumal es eine überraschende Wendung gab. Für Freunde der Französischen Küche gibt es im Anhang auch noch ein paar Rezepte, die ich (irgendwann) unbedingt mal nachkochen muss. Fazit: Ein gelungener Roman und jetzt muss ich unbedingt auch noch die anderen Bücher von Nicolas Barreau lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Paris und die Liebe
von Ulrike Seine aus Rheine am 02.04.2013

Ein herrlich französicher Roman über die Liebe und natürlich Paris, die Stadt der Liebe. Entdecken Sie Paris, lassen Sie sich entführen, genießen Sie einfach diese Geschichte mit Aurélie. Und es gibt natürlich noch zwei weitere wunderbare Romane von Nicolas Barreau für Sie - Die Frau meines Lebens- und -Du findest mich... Ein herrlich französicher Roman über die Liebe und natürlich Paris, die Stadt der Liebe. Entdecken Sie Paris, lassen Sie sich entführen, genießen Sie einfach diese Geschichte mit Aurélie. Und es gibt natürlich noch zwei weitere wunderbare Romane von Nicolas Barreau für Sie - Die Frau meines Lebens- und -Du findest mich am anderen Ende der Welt-. Einfach nur schön!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Romantisch, erfrischend & bezaubernd
von Marija Milicevic aus Innsbruck am 24.10.2012

Nachdem Aurelie von ihrem Freund verlassen wird, läuft sie ziellos durch Paris, landet in einer Buchhandlung und findet das perfekte Buch für sie. Von der ersten Seite an erkennt sie sich in diesem Buch wieder. Aurelie möchte unbedingt den Autor dieses Buches kennen lernen und so fängt es an..... Nachdem Aurelie von ihrem Freund verlassen wird, läuft sie ziellos durch Paris, landet in einer Buchhandlung und findet das perfekte Buch für sie. Von der ersten Seite an erkennt sie sich in diesem Buch wieder. Aurelie möchte unbedingt den Autor dieses Buches kennen lernen und so fängt es an.. Eine spannende Geschichte in der Stadt der Liebe. parfait !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Paris je'taime
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 11.04.2013

Das war mein erstes Buch von Nicolas Barreau und ich muss sagen es wird nicht das letzte sein.Neben der Liebe zu Paris schlägt bei Barreau auch immer die Liebe zum Wort und zu den Büchern durch. Das merkt man auf jeder Seite! Eine wunderschöne Liebesgeschichte, abwechselnd aus der Sie-... Das war mein erstes Buch von Nicolas Barreau und ich muss sagen es wird nicht das letzte sein.Neben der Liebe zu Paris schlägt bei Barreau auch immer die Liebe zum Wort und zu den Büchern durch. Das merkt man auf jeder Seite! Eine wunderschöne Liebesgeschichte, abwechselnd aus der Sie- und Er Perspektive verfasst. Sommerlich leicht und schön zu lesen! Bestens geeigenet um eine Kurzreise nach Paris zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Lächeln der Frauen - eBook
von LilaMaus am 25.03.2016

Eine wirklich herzliche Geschichte. Ein schöner Schreibstil. Es fesselt jedoch nicht. Man kann es von Kapitel zu Kapitel weglegen. Ich mag lieber, wenn ich es nicht erwarten kann wie es weitergeht. Ein sehr schönes Ende! 4 Sterne, empfehlenswert !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nett aber belanglos und eindimensional
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2013

Sorry liebe Vorgängerinnen aber aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Schöne Idee aber nicht ganz so gekonnte Ausführung. Für mich blieben alle beteiligten Figuren eindimensional und ich habe es bis zum letzten Buch-Drittel nicht geschafft, mir ein Bild von ihnen zu machen. Wenn überhaupt war die zickige... Sorry liebe Vorgängerinnen aber aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Schöne Idee aber nicht ganz so gekonnte Ausführung. Für mich blieben alle beteiligten Figuren eindimensional und ich habe es bis zum letzten Buch-Drittel nicht geschafft, mir ein Bild von ihnen zu machen. Wenn überhaupt war die zickige Freundin der "Hauptdarstellerin" noch am interessantesten. Ich habe kein hochanspruchsvolles Buch erwartet und wollte mich einfach nur schön unterhalten. Ehrlich gesagt habe ich mich so gelangweilt, dass ich das Buch unausgelesen wieder zugeklappt habe. Schade, da war mein Anspruch wohl zu hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Süß!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2012

Mit "Das Lächeln der Frauen" hat der junge Franzose Barreau eine süße, Liebesgeschichte auf Papier gebannt. Verlagslektor Andre und Restaurantbesitzerin Aurelie sind zwei Bewohner von Paris, deren Wege sich wie durch einen Wink des Schicksals kreuzen. Schade für den sofort verzauberten Andre, dass sich Aurelie auf einen seiner Autoren... Mit "Das Lächeln der Frauen" hat der junge Franzose Barreau eine süße, Liebesgeschichte auf Papier gebannt. Verlagslektor Andre und Restaurantbesitzerin Aurelie sind zwei Bewohner von Paris, deren Wege sich wie durch einen Wink des Schicksals kreuzen. Schade für den sofort verzauberten Andre, dass sich Aurelie auf einen seiner Autoren fixiert hat. Der Roman war nett geschrieben, aber für mich persönlich leider viel zu vorhersehbar. Nachdem der Leser die Personen kennengelernt hat, strickt sich die Handlung nach einem einfachen Muster. Fertig habe ich es trotzdem gelesen, einfach weil ich Andre, Aurelie und auch den mysteriösen Autor Robert Miller sehr sympathisch fand und ich Barreaus Beschreibungen von Paris wundervoll finde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Paris und die Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2014

Ein Mann, der sich in eine Frau verliebt, die ihr Auge wiederum auf einen anderen geworfen hat, und das Ganze spielt dann auch noch in Paris - klassischer kann eine Liebesgeschichte wohl kaum gestrickt sein. Wer Liebesromane mag, für den ist "Das Lächeln der Frauen" genau das Richtige, nämlich... Ein Mann, der sich in eine Frau verliebt, die ihr Auge wiederum auf einen anderen geworfen hat, und das Ganze spielt dann auch noch in Paris - klassischer kann eine Liebesgeschichte wohl kaum gestrickt sein. Wer Liebesromane mag, für den ist "Das Lächeln der Frauen" genau das Richtige, nämlich eine romantische Geschichte, die man in einem Zug durchlesen kann. Gespickt ist das Ganze mit Beschreibungen der wohl romantischsten Stadt der Welt, die das Fernweh wecken. Diese Szenen haben mir an dem Roman am besten gefallen, der sonst doch ziemlich vorhersehbar war. Wenn aber die Stadt oder zum Beispiel das Restaurant der Protagonistin beschrieben wird, dann entsteht eine konkrete Vorstellung im Kopf, die einen am liebsten gleich die Koffer packen lassen würde. Deshalb ist dieses Buch sicherlich auch eine schöne Reiselektüre für den nächsten Paris-Städtetrip.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustiger Einfall - würd auch gern in einem Buch vorkommen!
von Elisabeth Wiederin aus Innsbruck am 28.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte selbst ist lustig, traurig, ein bißchen spannend, aber zwischendurch auch ein wenig langatmig - am tollsten sind die französischen Rezepte, die am Ende des Buches angeführt sind!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ich liebe es
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Herzliche Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe! Die Restaurantbesitzerin Aurelie ist überzeugt, dass es keine Zufälle gibt. An jenem verhängnisvollen Tag, als Aurelie todunglücklich ist, weil ihr Freund sie verlassen hat, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Beim Durchblättern stößt sie nicht nur auf die Beschreibung... Herzliche Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe! Die Restaurantbesitzerin Aurelie ist überzeugt, dass es keine Zufälle gibt. An jenem verhängnisvollen Tag, als Aurelie todunglücklich ist, weil ihr Freund sie verlassen hat, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Beim Durchblättern stößt sie nicht nur auf die Beschreibung ihres Restaurants, sondern auch ihrer selbst. Aurelie will unbedingt den Autor kennenlernen, der sie durch seine Geschichte aus ihrem Liebeskummer befreit hat. Doch ihr Wunsch erweist sich schwieriger als gedacht. "Das Lächeln der Frauen" ist ein bezaubernder, witziger und leicht zu lesender Roman mit ganz viel Gefühl. Und das in der romantischsten Stadt der Welt! Ich konnte mich kaum von der Lektüre lösen und hätte die Geschichte am Liebsten gleich bis zum Ende gelesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach nur schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Avry am 23.08.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur der Titel, auch ich hatte während der gesamten Lektüre ein Lächeln auf den Lippen. Zeitweise spannend, gefühlvoll, intrigant... aber insgesamt einfach nur schön. Ich freu mich schon auf das nächste Buch dieses Autors.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eigentlich liest Aurélie, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat, nicht besonders viel oder gerne,
von Bianca Dobler aus Wien am 10.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

aber sie glaubt auch nicht an den Zufall, umso bestimmter sucht sie nach dem geheimnisvollen Autor des Buches, das ihr an diesem schicksalhaften Tag in der kleinen Pariser Buchhandlung ins Auge stach. Der Verfasser von „Das Lächeln der Frauen „ kennt nicht nur ihr Restaurant, sondern sorgt mit... aber sie glaubt auch nicht an den Zufall, umso bestimmter sucht sie nach dem geheimnisvollen Autor des Buches, das ihr an diesem schicksalhaften Tag in der kleinen Pariser Buchhandlung ins Auge stach. Der Verfasser von „Das Lächeln der Frauen „ kennt nicht nur ihr Restaurant, sondern sorgt mit seinen Worten auch dafür, dass Aurélie nicht mehr sterben, aber sich vielmehr bedanken möchte. Doch der Schriftsteller ist scheu und alle Versuche ihn zu kontaktieren werden von seinem groben Lektor abgeblockt, bis schließlich doch ein Brief in ihrem Postkasten liegt und die folgenden Begegnung verlauft vollkommen anders als Aurélie sich das je erträumt hätte...? Dieses Buch ist eine dieser Raritäten, die einen gefangen nehmen. Eines zum immer wieder lesen, für Romantiker und Realisten, für Menschen, die nicht mehr an die wahre Liebe glauben wollen und solche, die sonst nur Kochbücher lesen. Der junge Pariser Autor schafft es einfach jeden Leser auf seine Seite zu ziehen und es bleibt nur zu hoffen, dass er noch lange mit solcher Eindringlichkeit weiterschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
zauberhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als Aurelie Bredin überraschend von ihrem Freund verlassen wird, stürzt ihre Welt zusammen. Da fällt ihr zufällig in einer Buchhandlung ein Roman in die Hände und stellt fest, dass darin ihr eigenes Restaurant und eine Frau die ihr gleicht, vorkommt. Aurelie glaubt nicht an Zufälle und deshalb will sie... Als Aurelie Bredin überraschend von ihrem Freund verlassen wird, stürzt ihre Welt zusammen. Da fällt ihr zufällig in einer Buchhandlung ein Roman in die Hände und stellt fest, dass darin ihr eigenes Restaurant und eine Frau die ihr gleicht, vorkommt. Aurelie glaubt nicht an Zufälle und deshalb will sie unbedingt den Autor kennenlernen. Doch das ist gar nicht so einfach und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Ein wunderbar reizender Liebesroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nette aber seichte Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Das Lächeln der Frauen" war für mich weder sehr gut noch sehr schlecht. Es gab einige amüsante Szenen und ab und zu wurde es auch mal schön romantisch. Alles in allem ein recht schöner Roman, wenn man gerade nicht nach anspruchsvoller Literatur sucht, sondern nur ein paar Stündchen abschalten... "Das Lächeln der Frauen" war für mich weder sehr gut noch sehr schlecht. Es gab einige amüsante Szenen und ab und zu wurde es auch mal schön romantisch. Alles in allem ein recht schöner Roman, wenn man gerade nicht nach anspruchsvoller Literatur sucht, sondern nur ein paar Stündchen abschalten möchte ohne dabei geistig allzu sehr gefordert zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Vorhersehbare Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 26.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Umschlag ist ansprechend, der Klappentext ebenfalls und als leicht lesbare Urlaubslektüre ist das Buch gut geeignet. Jedoch kann der Verlauf der Geschichte rasch erahnt werden und ist meiner Meinung nach nicht besonders originell. Abwechslungsreich wird das Buch dadurch, dass die beiden Hauptpersonen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht... Der Umschlag ist ansprechend, der Klappentext ebenfalls und als leicht lesbare Urlaubslektüre ist das Buch gut geeignet. Jedoch kann der Verlauf der Geschichte rasch erahnt werden und ist meiner Meinung nach nicht besonders originell. Abwechslungsreich wird das Buch dadurch, dass die beiden Hauptpersonen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht erzählen. Zudem sind einzelne Szenen in Paris schön beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von Anja Matthies aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein ganz toller und romantischer Roman. Man möchte sich am liebsten sofort in den Flieger Richtung Paris begeben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luca Cerrone aus Moers am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Schöne Geschichte, toller Schreibstil. Für jeden zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ein gutes Buch ist auf jeder Seite gut"
von Gabi R. - GabisBuecherChaos am 15.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

sagt der Verleger der Éditions Opale auf Seite 58 in der Lektoratsrunde und ich muss ihm uneingeschränkt Recht geben. Und ich sage sogar noch, dass "Das Lächeln der Frauen" ein sehr gutes Buch ist, auf jeder Seite. Das stelle ich bei Büchern, die länger auf dem SuB liegen immer öfter fest, wenn ich... sagt der Verleger der Éditions Opale auf Seite 58 in der Lektoratsrunde und ich muss ihm uneingeschränkt Recht geben. Und ich sage sogar noch, dass "Das Lächeln der Frauen" ein sehr gutes Buch ist, auf jeder Seite. Das stelle ich bei Büchern, die länger auf dem SuB liegen immer öfter fest, wenn ich sie dann endlich in die Hand nehme um sie zu lesen. Auch wenn die Geschichte eher alltäglich ist und in der Art und Weise schon oft in Romanen vorkam, schafft es Nicolas Barreau den Leser von der ersten Seite an zu fesseln, baut eine Spannung auf, die teilweise fast unerträglich ist und am Ende kommt es, wie es kommen muss. Aurélie besitzt ein kleines feines Restaurant in der Stadt der Liebe, hat es erst vor kurzem von ihrem viel zu früh verstorbenen Vater übernommen. Alles läuft - bis auf die Trauer um ihren geliebten Vater - gut, bis ihr Freund sie verlässt. Feige hinterlässt er ihr einen Brief und Aurélie spaziert einen ganzen Tag lang durch Paris, trotz Regen und versucht, den einen oder anderen dunklen Punkt ihres Lebens zu erhellen. Als Nichtleserin stößt sie auf eine schnuckelige Buchhandlung in der sie ein *nettes* Buch mitnimmt. Und es in einem Rutsch durchliest ..... Lasst euch gefangen nehmen von Aurélie und einigen Wochen in ihrem Leben, ich werde jedenfalls noch mehr von Nicolas Barreau lesen. 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pro & Contra: Das Lächeln der Frauen
von Lulu Wab am 28.03.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Pro französischer Charme, toller Schreibstil (poetisch, klug, amüsant, dicht an den Charakteren), aus einfachen Dingen traumhaft schöne Liebesgeschichte entwickelt, fantastische Buchidee Contra beide Personen erzählen aus der Ich-Perspektive -> Verwirrung! Fazit Was für ein zauberhaftes Buch! In einer sehr angenehmen Länge erzählt Nicolas Barreau die wundervolle Liebesgeschichte von Aurélie und André. Wie könnte ich hier auch nur... Pro französischer Charme, toller Schreibstil (poetisch, klug, amüsant, dicht an den Charakteren), aus einfachen Dingen traumhaft schöne Liebesgeschichte entwickelt, fantastische Buchidee Contra beide Personen erzählen aus der Ich-Perspektive -> Verwirrung! Fazit Was für ein zauberhaftes Buch! In einer sehr angenehmen Länge erzählt Nicolas Barreau die wundervolle Liebesgeschichte von Aurélie und André. Wie könnte ich hier auch nur einen Punkt abziehen, wo ich doch so schnell mein Herz an die Straßen und Bücher von Paris verloren habe? Lest dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Lächeln der Frauen
von Daniela P. am 21.04.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Aurélie, 32 Jahre alt, lebt in Paris und führt ihr eigenes Restaurant. Von einem Tag auf den anderen eröffnet ihr ihr Freund (per Brief), dass er die Frau seines Lebens getroffen habe und ihre Beziehung beenden möchte. Vom Kummer überwältigt (und auf der Flucht vor einem über-fürsorglichen Polizisten) zieht... Aurélie, 32 Jahre alt, lebt in Paris und führt ihr eigenes Restaurant. Von einem Tag auf den anderen eröffnet ihr ihr Freund (per Brief), dass er die Frau seines Lebens getroffen habe und ihre Beziehung beenden möchte. Vom Kummer überwältigt (und auf der Flucht vor einem über-fürsorglichen Polizisten) zieht es Aurélie in eine Buchhandlung, wo ihr das Buch "Das Lächeln der Frauen" von Robert Miller in die Hände fällt. Wie es der Zufall so will, spielt der Roman in ihrem Restaurant. Aurélie will natürlich den Autor finden und gerät an seinen Cheflektoren des Pariser Verlags. Doch wie soll er ihr erklären, dass dieser englische Autor gar nicht existiert? Ein wunderschöner und witziger Roman. Vor allem für Buchbranchen- und/oder Pariskenner ein Genuss. Très charmant et ravissant cette livre!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1

Wird oft zusammen gekauft

Das Lächeln der Frauen

Das Lächeln der Frauen

von Nicolas Barreau

(11)
eBook
9,99
+
=
Du findest mich am Ende der Welt

Du findest mich am Ende der Welt

von Nicolas Barreau

(1)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen