Thalia.de

Das Leben ist eine Karawanserei, hat zwei Türen, aus einer kam ich rein, aus der anderen ging ich raus

Ausgezeichnet mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 1991. Roman

(3)
Portrait
Emine Sevgi Özdamar, geboren am 10. August 1946 in der Türkei.
Mit 12 Jahren erste Theaterrolle am Staatstheater Bursa im Bürger als Edelmann von Molière.
1965 bis 1967 Aufenthalt in Berlin, Arbeit in einer Fabrik.
1967 bis 1970 Schauspielschule in Istanbul.Erste professionellen Rollen in der Türkei als Charlotte Corday im Marat-Sade von Peter Weiss und als Witwe Begbick in Mann ist Mann von Bert Brecht.
1976 an der Volksbühne Ost-Berlin.Mitarbeit bei dem Brecht-Schüler und Regisseur Benno Besson und bei Matthias Langhoff.
1978 bis 1979 Paris und Avignon.Mitarbeit an Benno Bessons Inszenierung Kaukasischer Kreidekreis von Bert Brecht. Aufgrund der vorangegangenen Theaterarbeit Doktorandin an der Pariser Universität Vincennes.
1979 bis 1984 Engagement als Schauspielerin beim Bochumer Schauspielhaus unter der Intendanz von Claus Peymann.Im Auftrag des Schauspielhauses Bochum entstand ihr erstes Theaterstück Karagöz in Alemania, erschienen im Verlag der Autoren, Frankfurt. 1986 im Frankfurter Schauspielhaus unter eigener Regie aufgeführt.
Verschiedene Theaterrollen:Lieber Georg von Thomas Brasch, Regie Karge/Langhoff; Mutter von Bert Brecht; Weihnachtstod, Buch und Regie Franz Xaver Kroetz, Kammerspiele München; Im Dickicht der Städte von Bert Brecht, Freie Volksbühne Berlin; Faust, Regie Einar Schleef, Frankfurter Schauspielhaus; Die Trojaner von Berlioz, Regie Berghaus, Frankfurter Oper; Drei Schwestern von Anton Tschechow, Théâtre de la Ville, Paris, Regie Matthias Langhoff, Die Troerinnen von Euripides, Théâtre Amandière, Paris, Regie Matthias Langhoff.
Verschiedene Filmrollen:Darunter Freddy Türkenkönig , Regie Konrad Zabrautzky; Yasemin, Regie Hark Bohm; Airport, Rückflug nach Teheran, Regie Werner Masten; Eine Liebe in Istanbul, Regie Jürgen Haase; Happy Birthday, Türke, Regie Doris Dörrie; Die Reise in die Nacht, Regie Matti Geschonneck.
Seit 1982 freie Schriftstellerin.
Bibliographie
• 1982 erstes Theaterstück Karagöz in Alemania, erschienen im Verlag der Autoren, Frankfurt.• 1991 zweites Theaterstück Keloglan in Alemania, die Versöhnung von Schwein und Lamm, Verlag der Autoren, Frankfurt.• 2001 drittes Theaterstück Noahi, Verlag der Autoren, Frankfurt. Noahi bearbeitet die Arche-Noah-Geschichte im Rahmen des Projektes Mythen für Kinder und wird im Frankfurter Schauspielhaus uraufgeführt.• Erster Erzählband Mutterzunge, Rotbuch-Verlag, 1990.• Der Erzählband Mutterzunge gehört zu den Best Books of Fiction published 1994 in America (Publisher’s Weekly).• Erster Roman Das Leben ist eine Karawanserei hat zwei Türen aus einer kam ich rein aus der anderen ging ich raus, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln, 1992. Der Roman erscheint außer in Deutschland auch in Frankreich, England, Griechenland, Katalonien, Finnland, den Niederlanden, Spanien, Polen, der Türkei, Norwegen und Kanada.• Ingeborg Bachmann Preis 1991• Walter Hasenclever-Preis 1993• Stipendium des Deutschen Literaturfonds 1992• New York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds 1995• International Book of the Year, London Times Literary Supplement, 1994• Zweiter Roman Die Brücke vom Goldenen Horn, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln, 1998 (auch als KiWi 554)• Arbeitsstipendium der Landeshauptstadt Düsseldorf• Adalbert von Chamisso-Preis 1999• Preis der LiteraTour Nord 1999• Im Frühjahr 2001 erschien ihr neuer Erzählband Der Hof im Spiegel• Künstlerinnenpreis des Landes NRW im Bereich Literatur / Prosa, 2001• Dritter Roman Seltsame Sterne starren zur Erde, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2003• Literaturpreis der Stadt Bergen-Enkheim, Stadtschreiberin 2003• Erhielt am 21. November 2004 den Kleist-Preis• Kunstpreis Berlin 2009 des Landes Berlin, von der Sektion Literatur der Akademie der Künste als Fontane-Preis verliehen • Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille 2010• Alice-Salomon-Poetik-Preis 2012
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum 01.01.1992
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-02319-0
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 190/125/25 mm
Gewicht 292
Auflage 8. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40401997
    Friedhof der Unschuldigen
    von Andrew Miller
    (2)
    Buch
    9,90
  • 3850387
    Das Glück der anderen
    von Stewart Onan
    (1)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (52)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    22,00
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (42)
    Buch
    19,90
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    19,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (53)
    Buch
    19,95
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
0
0
3

ich fand es entsetzlich
von Blacky am 01.02.2013

Inhalt: Dieser Roman der türkischen Schauspielerin Emine Sevgi Özdamar schildert Kindheit und Jugend eines Mädchens in der Türkei und zeichnet zugleich das Porträt eines Landes, in dem Tradition und Moderne aufeinanderprallen. Nach obiger Inhaltsangabe hatte ich mir etwas ganz anders vorgestellt. Nach der Lektüre enstand bei mir der Eindruck, das ganze... Inhalt: Dieser Roman der türkischen Schauspielerin Emine Sevgi Özdamar schildert Kindheit und Jugend eines Mädchens in der Türkei und zeichnet zugleich das Porträt eines Landes, in dem Tradition und Moderne aufeinanderprallen. Nach obiger Inhaltsangabe hatte ich mir etwas ganz anders vorgestellt. Nach der Lektüre enstand bei mir der Eindruck, das ganze müsse sich entweder vor ca 200 Jahren abgespielt haben (von historischem Roman war aber keine Rede) oder die Türkei ist ein vollkommen zurückgebliebenes Land was ich -auch wenn ich noch nie dort war- doch stark bezweifle. Es ist mir sehr schwer gefallen überhaupt weiterzukommen. Es fallen Begriffe wie scheißen, pissen und ficken ("Ich ficke dich, ich ficke deine Tochter"), Vier Mädchen im Alter von 10 Jahren werden beschrieben wie sie mit heruntergelassener Hose auf einem Bett liegen und sich gegenseitig befingern, da frage ich mich "Geht's noch?" Was an diesem ganzen "Mist" Tradition und was Moderne sein soll erschließt sich mir immer noch nicht. Ich habe das ganze nur als absolut fentsetzlich empfunden und kann nur dringend abraten. Schade um das schöne Geld für diesen "Schmarren".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Aus der Perspektive eines Kindes
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 18.02.2008

Das Leben ist eine Karawanserei und hat zwei Türen: keine davon fand ich. In freudiger Erwartung begann ich zu lesen. Der merkwürdige Geburtsvorgang ... na ja, vielleicht eine Hürde zu Beginn. Es kommen Brustwarzen, Schwanz am Arsch und Zeilen wie diese: "Bismillahirrahmanirrahim" (S. 17). Verstanden? Ich nicht. Noch immer dachte ich: das... Das Leben ist eine Karawanserei und hat zwei Türen: keine davon fand ich. In freudiger Erwartung begann ich zu lesen. Der merkwürdige Geburtsvorgang ... na ja, vielleicht eine Hürde zu Beginn. Es kommen Brustwarzen, Schwanz am Arsch und Zeilen wie diese: "Bismillahirrahmanirrahim" (S. 17). Verstanden? Ich nicht. Noch immer dachte ich: das kann sie nicht durchhalten; das macht sie nur um als großartige Literatur zu gelten. Doch sie hält es durch. Die Vergleiche sind blumig bis unglaubwürdig. Die Szenen ebenso. Gelegentlich gelingen ihr allerdings wunderbare Bilder. Seite 100 ist bei einem Langweilerbuch so etwa die Grenze, bis zu der ich lese. Großzügig las ich eine Seite weiter und diesen Dialog: "Wird mein Vater ins Paradies gehen, Großmutter?" "Ja.""Wird meine Mutter ins Paradies gehen, Großmutter?" "Ja." Ich will niemand langweilen: das Frage-Antwort-Spiel wird noch fünfmal wiederholt (S. 101-102). Langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Kinderaugen, vielleicht für Kinder
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 18.02.2008

Das Leben ist eine Karawanserei und hat zwei Türen: keine davon fand ich. In freudiger Erwartung begann ich zu lesen. Der merkwürdige Geburtsvorgang ... na ja, vielleicht eine Hürde zu Beginn. Es kommen Brustwarzen, Schwanz am Arsch und Zeilen wie diese: "Bismillahirrahmanirrahim" (S. 17). Verstanden? Ich nicht. Noch immer dachte ich: das... Das Leben ist eine Karawanserei und hat zwei Türen: keine davon fand ich. In freudiger Erwartung begann ich zu lesen. Der merkwürdige Geburtsvorgang ... na ja, vielleicht eine Hürde zu Beginn. Es kommen Brustwarzen, Schwanz am Arsch und Zeilen wie diese: "Bismillahirrahmanirrahim" (S. 17). Verstanden? Ich nicht. Noch immer dachte ich: das kann sie nicht durchhalten; das macht sie nur um als großartige Literatur zu gelten. Doch sie hält es durch. Die Vergleiche sind blumig bis unglaubwürdig. Die Szenen ebenso. Gelegentlich gelingen ihr allerdings wunderbare Bilder. Seite 100 ist bei einem Langweilerbuch so etwa die Grenze, bis zu der ich lese. Großzügig las ich eine Seite weiter und diesen Dialog: "Wird mein Vater ins Paradies gehen, Großmutter?" "Ja.""Wird meine Mutter ins Paradies gehen, Großmutter?" "Ja." Ich will niemand langweilen: das Frage-Antwort-Spiel wird noch fünfmal wiederholt (S. 101-102). Langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Leben ist eine Karawanserei, hat zwei Türen, aus einer kam ich rein, aus der anderen ging ich raus

Das Leben ist eine Karawanserei, hat zwei Türen, aus einer kam ich rein, aus der anderen ging ich raus

von Emine Sevgi Özdamar

(3)
Buch
9,99
+
=
Die Brücke vom Goldenen Horn

Die Brücke vom Goldenen Horn

von Emine Sevgi Özdamar

(1)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen