Thalia.de

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

Roman. Originalausgabe

(4)
Storch lass nach! Das Mamiversum schlägt zurück.


Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu Recherchezwecken ausquetschen könnte. Also schließen die beiden Frauen einen Pakt: Eve führt Alice in die unbekannte Mütterwelt, das Mamiversum, ein, im Gegenzug coacht Alice ihre Nachbarin in Sachen Lebensglück. Das Happy End könnte für beide in greifbare Nähe rücken … doch irgendwas ist ja immer!



Portrait
Daniela Nagel, geboren 1977 in Köln, hat Neuere Deutsche Literatur und Philosophie studiert. Als Drehbuchautorin schrieb sie unter anderem mehrere Folgen für die ZDF-Serie Streit um drei. Zurzeit verfasst sie Werbetexte für das Magazin Kino & Co. Daniela Nagel lebt mit Mann und fünf Kindern in Köln.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 20.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-38089-3
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 190/120/27 mm
Gewicht 261
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32671935
    Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück
    von Nelly Arnold
    (1)
    Buch
    8,99
  • 30643934
    Cinderella auf Sylt
    von Emma Bieling
    (9)
    Buch
    12,99
  • 32018153
    Ohne Mann bin ich wenigstens nicht einsam
    von Nelly Arnold
    (1)
    Buch
    8,99
  • 16377943
    Lieblingsstücke
    von Susanne Fröhlich
    (4)
    Buch
    9,99
  • 6574291
    Blaue Wunder
    von Ildikó von Kürthy
    (25)
    Buch
    9,99
  • 44253295
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch
    9,99
  • 37821758
    Land in Sicht
    von Kristina Steffan
    (4)
    Buch
    8,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 17591324
    Schwerelos
    von Ildikó von Kürthy
    (18)
    Buch
    8,99
  • 40926946
    Herz über Kopf
    von Jo Platt
    (5)
    Buch
    9,99
  • 28851964
    Mini Shopaholic / Shopaholic Bd. 6
    von Sophie Kinsella
    (4)
    Buch
    8,99
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (60)
    Buch
    9,99
  • 13836612
    Für jede Lösung ein Problem
    von Kerstin Gier
    (76)
    Buch
    9,90
  • 40952767
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch
    19,99
  • 3044214
    Die Zauberfrau
    von Hera Lind
    (4)
    Buch
    8,90
  • 2832830
    Eins, zwei, drei und du bist frei
    von Janet Evanovich
    (17)
    Buch
    8,99
  • 45246073
    Nach einer wahren Geschichte
    von Delphine de Vigan
    (42)
    Buch
    23,00
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Junge Lektorin plant Ratgeber für coole Mamis, doch leider hat sie von der Thematik nicht die leiseste Ahnung.Also muss ihre chaotische Drillings-Mutter-Nachbarin herhalten.Lustig Junge Lektorin plant Ratgeber für coole Mamis, doch leider hat sie von der Thematik nicht die leiseste Ahnung.Also muss ihre chaotische Drillings-Mutter-Nachbarin herhalten.Lustig

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35146525
    Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch
    von Sabine Zett
    (3)
    Buch
    8,99
  • 37060049
    Lotte Macchiato
    von Nelly Tolle
    (2)
    eBook
    4,99
  • 28851964
    Mini Shopaholic / Shopaholic Bd. 6
    von Sophie Kinsella
    (4)
    Buch
    8,99
  • 16377943
    Lieblingsstücke
    von Susanne Fröhlich
    (4)
    Buch
    9,99
  • 39187936
    Drum küsse, wer sich ewig bindet
    von Susan Mallery
    Buch
    9,99
  • 44253295
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch
    9,99
  • 37333059
    Die Mütter-Mafia
    von Kerstin Gier
    (4)
    Buch
    8,99
  • 31019584
    Suche: Köchin, biete: Liebe / Dani Buchanan Bd. 1
    von Susan Mallery
    (1)
    Buch
    4,99
  • 4180900
    Jeder Fisch ist schön - wenn er an der Angel hängt
    von Susanne Fröhlich
    Buch
    8,90
  • 37821710
    Verwechseljahre
    von Hera Lind
    Buch
    8,99
  • 2904720
    Die Laufmasche
    von Kerstin Gier
    (5)
    Buch
    7,99
  • 5708496
    F(r)ischhalteabkommen
    von Susanne Fröhlich
    Buch
    8,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Toll!!!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 13.01.2015

Klappentext: Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu... Klappentext: Die junge Lektorin Alice plant einen Ratgeber für coole Mütter. Dumm nur, dass sie von Kindern nicht den blassesten Schimmer hat! Ihre Nachbarin Eve, Mutter von Drillingen, ist für Alice das Paradebeispiel für alles, was uncool ist – gestresst, chaotisch, unorganisiert. Doch Eve ist die Einzige, die Alice zu Recherchezwecken ausquetschen könnte. Also schließen die beiden Frauen einen Pakt: Eve führt Alice in die unbekannte Mütterwelt, das Mamiversum, ein, im Gegenzug coacht Alice ihre Nachbarin in Sachen Lebensglück. Das Happy End könnte für beide in greifbare Nähe rücken … doch irgendwas ist ja immer! Der erste Satz: Die Keller von oben ist genau so eine Mutter, wie ich garantiert nie eine werden möchte. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich wahnsinnig gespannt, denn der Klappentext und das Cover haben mich sofort überzeugt! Man beginnt zu lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Der Leser lernt Eve und Alice kennen, zwei Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eve die verheiratete Hausfrau und Mutter vierjähriger Drillinge und Alice die Singlefrau deren Karriere gerade erst richtig beginnt. Doch wie so oft im Leben haben diese beiden Frauen mehr gemeinsam als sie zunächst zugeben möchten. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderbar locker und flüssig. Der Erzählstil wechselt immer wieder zwischen Eve und Alice, dies gefiel mir richtig gut denn so bekommt der Leser einen wunderbaren Überblick über die Gefühlswelt der beiden Protagonistinnen. Tja und genau diese Gedankenwelt ist bei Eve mehr als schwarz, Sie zweifelt an sich selbst, fühlt sich ausgenutzt und von ihren Mann darf sie auch keine Unterstützung erhoffen, schließlich ist sie ja nur zu Hause und hütet die Kinder. Alice verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Arzt Sebastian und beginnt einen Fehler der sich später als ihr größtes Glück herausstellen wird. Die Protagonisten sind liebevoll und authentisch beschrieben, besonders aber Eve und Alice habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Der Autorin ist hier wirklich ein kleines Meisterwerk gelungen, authentisch, aus dem Leben und wahnsinnig amüsant hat mich dieses Buch bestens unterhalten. Ich hatte vor lachen sogar Tränen in den Augen. Ich bin begeistert und freue mich nun schon auf das nächste Werk dieser sympatischen Autorin! Das Cover: Das Cover ist sehr farbenfroh gehalten es fällt sofort auf. Mir gefällt es richtig gut und es passt hervorragend zur Story! Fazit: Mit Das Leben ist kein Kindergeburtstag ist der Autorin ein wundervolles, amüsantes und mitreißendes Buch gelungen das vor allem durch seine beiden Hauptprotagonisten überzeugt! Von mir gibt es ganz klar 5 Sterne!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kein typischer Frauenroman
von marielu am 14.03.2014

Die alleinstehende, kinderlose Lektorin Alice lebt im gleichen Haus wie Eve, Mutter von Drillingen. Bei gelegentlichen Begegnungen im Treppenhaus, findet Alice Eve bemitleidenswert, da diese anscheinend ihre Kinder nicht im Griff hat und sich gehen lässt, obwohl diese ja den ganzen Tag zu Hause ist. Sie selbst würde doch spielend... Die alleinstehende, kinderlose Lektorin Alice lebt im gleichen Haus wie Eve, Mutter von Drillingen. Bei gelegentlichen Begegnungen im Treppenhaus, findet Alice Eve bemitleidenswert, da diese anscheinend ihre Kinder nicht im Griff hat und sich gehen lässt, obwohl diese ja den ganzen Tag zu Hause ist. Sie selbst würde doch spielend Kind und Karriere unter einem Hut bekommen. Als Alice beschließt einen Mütterratgeber zu schreiben und sie dazu Anschauungsmaterial benötigt, nimmt sie Kontakt zu Eve auf und freundet sich so nach und nach mit Eve an. Von dieser Freundschaft profitieren Beide, denn Eve beginnt über ihre Zukunft nachzudenken und Alice wird unverhofft schwanger. Die Kapitel sind kurz gehalten und wechseln jeweils aus der Sicht von Alice und Eve in der Ich-Form ab. Das Buch lässt sich flüssig lesen und in die abwechselnde Sichtweise der Protagonistinnen kommt man gut rein. Die Autorin beschreibt die nicht nur humorvoll und realitätsnah das Leben einer Singlefrau sondern auch das einer dreifachen Mutter. Sie lässt uns an den Gefühlen, Gedanken, Ängste und Zweifel von Eve und Alice rege teilnehmen und hat dies hervorragend hinbekommen. An mehreren Stellen erkannte ich mich wieder und das Buch hat mich bei einigen Passagen zum Nachdenken angeregt. Da nicht alle Punkte ganz geklärt sind freue ich mich jetzt schon auf eine Fortsetzung des Buches

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Leben ist kein Kindergeburtstag… ein Trauerspiel aber auch nicht! Witzig, spritzig und einfach lesenswert!
von Jasmine Mohrhardt aus Mosbach am 19.07.2013

Daniela Nagel erzählt uns in ihrem Debütroman „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“ von dem alltäglichen Wahnsinn einer Mutter und den vielen Vorurteilen zwischen Müttern und Kinderlosen. Dazu verpackt sie das Ganze in die verwobene Geschichte zweier unterschiedlicher Frauen, die doch mehr gemeinsam haben, als sie auf den ersten Blick... Daniela Nagel erzählt uns in ihrem Debütroman „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“ von dem alltäglichen Wahnsinn einer Mutter und den vielen Vorurteilen zwischen Müttern und Kinderlosen. Dazu verpackt sie das Ganze in die verwobene Geschichte zweier unterschiedlicher Frauen, die doch mehr gemeinsam haben, als sie auf den ersten Blick vielleicht denken. Erschienen ist das Buch im Mai im Blanvalet Verlag und umfasst rund 350 Seiten. **** Alice ist jung, erfolgreich in ihrem Job als Lektorin und bislang überzeugter Single. Eve dagegen ist seit Jahren verheiratet, Mutter von Drillingen und Hausfrau. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Nachbarinnen nicht viel gemeinsam zu haben. Das ändert sich jedoch als Alice beschließt einen Ratgeber zu schreiben über das Leben mit Kindern und der Tatsache, dass Frau dennoch erfolgreich sein kann ohne Einschränkungen. Eve dient ihr als Paradebeispiel dafür wie es eben nicht sein sollte. Doch die beiden Frauen lernen sich nach und nach kennen und werfen die Vorurteile allmählich über Bord. Alice will von Eve erfahren wie es ist mit Kindern zu leben, dafür hilft sie Eve ihren Alltag zu optimieren und ihre Magisterarbeit nachzuholen. Doch beide Frauen haben auch ihre ganz eigenen Probleme im Buch. Alice zum Beispiel wird bereits nach kurzer Zeit mit ihrem Traummann schwanger, Eve befürchtet, dass sie womöglich Brustkrebs hat und ihre langjährige Ehe vor dem Aus steht. Werden die beiden ihre Probleme meistern? Schaffen sie ihre sich vorgenommenen Ziele? **** Das Buch lässt sicher nicht nur Mütter dauerhaft Schmunzeln. Ich war von der ersten Seite an richtig gefangen von den zwei gegensätzlichen Protagonistinnen, die sich jeweils pro Kapitel abwechseln. Zum einen die lebenslustige, etwas blauäugige Alice und als krasser Gegensatz dazu die zynische, etwas deprimierte Eve. Der Schreibstil der Autorin fesselt einen einfach mit jeder Silbe. Witzig spritzig erzählt sie uns die verwobenen Lebensgeschichten dieser zwei Frauen. Angefangen von ihren kleinen und großen Problemen über die Krisen bis zum alltäglichen Wahnsinn zwischen Müttermafia und Bitterfotzen. Man fiebert mit beiden mit und bekommt sich stellenweise nicht mehr ein vor Lachen. Keine Seite war langweilig und man stellt schnell fest, dass hier jemand aus Erfahrung schreibt und zusätzlich noch gründlich Recherche betrieben hat. In diesem Buch ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ich würde gerne mehr von Alice und Eve erfahren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mutter, Vater, Kind(er)
von vielleser18 aus Hessen am 07.07.2013

Inhalt: Sie wohnen im gleichen Haus, aber anscheinend ist das ihre einzige Gemeinsamkeit. Eve, verheiratet, Mutter von Drillingen, ist vollauf mit ihrem Alltag beschäftigt und zur Zeit nicht nur überfordert, sondern mit ihrem Leben unzufrieden. Alice, single und kinderlos, beruflich erfolgreich, möchte nun auch noch ein Buch schreiben, ausgerechnet über... Inhalt: Sie wohnen im gleichen Haus, aber anscheinend ist das ihre einzige Gemeinsamkeit. Eve, verheiratet, Mutter von Drillingen, ist vollauf mit ihrem Alltag beschäftigt und zur Zeit nicht nur überfordert, sondern mit ihrem Leben unzufrieden. Alice, single und kinderlos, beruflich erfolgreich, möchte nun auch noch ein Buch schreiben, ausgerechnet über Mütter und die Vereinbarkeit von Karriere und Kind. Doch dann merken die Alice und Eve, dass sie sich gegenseitig nicht nur viel geben können, sondern sich richtig gut verstehen. Doch das Leben der zwei Frauen wird noch gewaltig durcheinander gebracht...... Cover: Kunstvoll gestaltet, wie die meisten aktuellen Frauenromane leider mit viel Pink , aber passend zum Inhalt mit einer Frau mit Kinderwagen und Aktentasche. Blauer Himmel mit ein paar Wölcken und vielen bunten Blumen.... Meinung: Der Debütroman von Daniela Nagel bringt einem das Leben nicht nur von der Mehrfachmamma Eve, sondern auch von der Karrierefrau Alice, der es bald nicht mehr nur um die Karierre geht, näher, denn der Roman wird abwechselnd aus beider Perspektive erzählt. Kurze, knackige Kapitel, dann wieder der Umschwung zu der anderen Protagonistin. Wer ist glücklicher oder zufriedenen ? Ist es ein Leben mit KIndern oder ohne ? Nur Mutter, Doppelrolle als Mutter und Berufstätige, nur Karriere ? Gibt es ein entweder und oder überhaupt ? Fragen, die sich nicht nur die Leserinnen stellen. Dazu kernige Alltagskomik auf Spielplätzen, Krabbelgruppen und auf Kirmesbesuchen. Daniela Nagel bringt es mit diesem Roman auf den Punkt, "Recht machen kann man es (als Mutter) sowieso niemanden. Also sollte man es so machen, wie es für einen selbst am besten ist. Und es die anderen genauso machen lassen. Sich über andere Mütter aufzuregen ist doch nur eine der schlechteren Möglichkeiten, das eigene Profil zu stärken. Wie sagt der Kölner noch ? Jeder Jeck ist anders jeck. Das sollten sich besonders Mütter zugestehen." "Das Leben ist kein Kindergeburtstag" ist daher nicht nur ein unterhaltsamer, kurzweiliger und lustiger Frauen/Mütterroman, sondern zugleich noch ein Ratgeber mit viel Humor und Liebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

Das Leben ist kein Kindergeburtstag

von Daniela Nagel

(4)
Buch
8,99
+
=
Törtchen & Kleingebäck (Minikochbuch)

Törtchen & Kleingebäck (Minikochbuch)

Buch
3,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen