Thalia.de

Das Leben meiner Mutter

Starnberger See, 1857. Oskar Maria Grafs erfolgreichster Roman in einer eleganten Sonderausgabe.
Geboren 1857, gestorben 1934. Ludwig II., Bismarck, Hitler, der Krieg 1870/71 und der 1. Weltkrieg, die industrielle Revolution und die Weimarer Republik - Resl Heimrath verbrachte ihr Leben in einer Zeit voller Umbrüche. Von Kindheit an war ihr Alltag harte Arbeit und Mühe. Das änderte sich nicht, als sie den Bauernhof ihrer Familie verließ und den Bäckermeister Max Graf heiratete. Sie bekam elf Kinder, von denen acht erwachsen wurden, und blieb trotz aller Ängste, die sie in Kriegs- und Gefahrenzeiten ausstand, der ruhende Pol des  Bäckerhauses am Starnberger See. Oskar Maria Graf hat mit diesem Porträt seiner Mutter nicht nur eine Chronik dörflichen Lebens in Oberbayern geschaffen, sondern auch einen sozial- und zeitkritischen Roman von großer poetischer Kraft.

Portrait
Oskar Maria Graf gehört zu den großen deutschen Volksschriftstellern. 1894 in Berg bei Starnberg geboren ging er 1938 ins Exil nach Amerika, wo er 1967 in New York starb. Grafs Geschichten zeichnen sich vor allem durch wortgewaltige, urwüchsige Komik aus.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 992
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28874-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 147/95/43 mm
Gewicht 441
Verkaufsrang 60.263
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„lebendig gewordene Geschichte“

Julia Obermaier, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Durch die Lebensgeschichte seiner Mutter erzählt Oskar Maria Graf vom einfachen und harten Dasein der bayerischen Landbevölkerung. Zeitgeschichtliche Ereignisse bis zum Nationalsozialismus werden aus der Sicht der einfachen Leute beschrieben, was Geschichte lebendig werden lässt. Zum großen Hörgenuss wird dieses Hörbuch durch die authentische Durch die Lebensgeschichte seiner Mutter erzählt Oskar Maria Graf vom einfachen und harten Dasein der bayerischen Landbevölkerung. Zeitgeschichtliche Ereignisse bis zum Nationalsozialismus werden aus der Sicht der einfachen Leute beschrieben, was Geschichte lebendig werden lässt. Zum großen Hörgenuss wird dieses Hörbuch durch die authentische Lesung von Gustl Bayrhammer. Fünf Sterne!

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.