Thalia.de

Das letzte Königreich. Uhtred 01

Historischer Roman. Deutsche Erstausgabe

(25)
Mit den Drachenbooten kommt der Tod
Nordengland im Jahre 866: Mit zehn Jahren erlebt der Fürstensohn Uhtred den Einfall der Wikinger. Sein ungestümer Mut in der Schlacht beeindruckt den Anführer der Dänen so sehr, dass er Uhtred verschont und als Ziehkind aufnimmt. Mit den Jahren wird der Junge fast einer von ihnen. Nach Raub- und Eroberungszügen voller Blut und Gewalt droht auch Wessex, das letzte der fünf angelsächsischen Königreiche, an die Eroberer zu fallen. Doch da wechselt Uhtred wieder die Seiten.
Die Uhtred-Romane, Band 1
Rezension
Das England des neunten Jahrhunderts und der Meister zupackenden Geschichtenerzählens - diese Kombination ist einfach himmlisch! Telegraph "Vielleicht der größte Autor historischer Abenteuergeschichten, den die Gegenwart kennt." Washington Post
Portrait

Bernard Cornwell, geboren 1944, machte nach dem Studium Karriere bei der BBC. Nach Übersiedlung in die USA entschloss er sich, einem langgehegten Wunsch nachzugehen, dem Schreiben. Im englischen Sprachraum gilt er als unangefochtener König des historischen Abenteuerromans. Bernard Cornwells Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt, die Gesamtauflage liegt bei mehr als 20 Millionen Exemplaren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 474
Erscheinungsdatum 02.01.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24222-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 192/116/43 mm
Gewicht 426
Originaltitel The Last Kingdom
Auflage 22
Verkaufsrang 3.891
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14608152
    Die Herren des Nordens / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 3
    von Bernard Cornwell
    (8)
    Buch
    10,99
  • 18690193
    Das brennende Land / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 5
    von Bernard Cornwell
    (11)
    Buch
    10,99
  • 42154149
    Schwert und Feuer
    von Robert Lyndon
    Buch
    9,99
  • 40927144
    Der leere Thron / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 8
    von Bernard Cornwell
    (3)
    Buch
    10,99
  • 15165965
    Die Artus-Chroniken 01. Der Winterkönig
    von Bernard Cornwell
    (6)
    Buch
    9,99
  • 30577549
    Wölfe
    von Hilary Mantel
    (7)
    Buch
    12,00
  • 2807060
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (15)
    Buch
    10,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (3)
    Buch
    9,99
  • 47723049
    Sharpes Rache
    von Bernard Cornwell
    Buch
    10,00
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (33)
    Buch
    9,99
  • 42378901
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (2)
    Buch
    14,99
  • 37478511
    Der Heidenfürst / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 7
    von Bernard Cornwell
    (3)
    Buch
    10,99
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch
    9,99
  • 30567254
    Der sterbende König / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 6
    von Bernard Cornwell
    (4)
    Buch
    10,99
  • 28943792
    Die Jesuitin von Lissabon
    von Titus Müller
    Buch
    9,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    22,00
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein spannender, gut recherchierter historischer Roman“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Bernard Cornwells Roman versetzt den Leser in das frühmittelalterliche England, das durch die Eroberungsfeldzüge der Dänen bedroht ist. Erzählt wird aus der Sicht des jungen Uthred, Sohn eines nordenglischen Fürsten, der in den Kämpfen zwischen alle Fronten gerät.
Wer spannend erzählte und gut recherchierte historische Geschichten
Bernard Cornwells Roman versetzt den Leser in das frühmittelalterliche England, das durch die Eroberungsfeldzüge der Dänen bedroht ist. Erzählt wird aus der Sicht des jungen Uthred, Sohn eines nordenglischen Fürsten, der in den Kämpfen zwischen alle Fronten gerät.
Wer spannend erzählte und gut recherchierte historische Geschichten mag, bei denen detailreich geschilderte Schlachten eine wichtige Rolle spielen, ist bei Bernard Cornwell genau richtig.
Ein Leseabenteuer der Extraklasse, spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Ein packender Wikingerroman!“

Sven Schloz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Da ich mich schon immer sehr für die Wikinger interessiert habe, durfte die Wikingerreihe von Bernard Cornwell in meinem Regal natürlich nicht fehlen. Die Handlung spielt in England im 9. Jahrhundert. Es ist die Zeit der Wikingereinfälle in das sich im Aufbau befindende englische Königreich. Der Junge Uthred wird bei einem Angriff der Da ich mich schon immer sehr für die Wikinger interessiert habe, durfte die Wikingerreihe von Bernard Cornwell in meinem Regal natürlich nicht fehlen. Die Handlung spielt in England im 9. Jahrhundert. Es ist die Zeit der Wikingereinfälle in das sich im Aufbau befindende englische Königreich. Der Junge Uthred wird bei einem Angriff der Wikinger von ihnen gefangengenommen und wächst unter ihnen auf. Im Verlauf des Buches muss er sich jedoch wieder für die englische Seite entscheiden und steht nun seinen ehemaligen "Landsleuten" gegenüber.
Durch Cornwells historische Authenzität und seinen fesselnden Sprachstil ist dieser Auftakt sehr gelungen. Unbedingt weiterlesen, es lohnt sich!

„Ein Muss für alle Liebhaber der historischen Romane!“

Jeanette Reichelt, Thalia-Buchhandlung Berlin

Als Kind von 10 Jahren wird Uthred während eines Überfalls durch die Dänen eine Waise und zugleich heimatlos. Er wächst bei seinen Feinden auf und wird aufgrund seines starken Charakters bald einer von ihnen. Nach mehreren Eroberungs- und Raubzügen haben die Dänen nur noch ein Ziel: das letzte noch unangetastete Königreich Wessex zu Als Kind von 10 Jahren wird Uthred während eines Überfalls durch die Dänen eine Waise und zugleich heimatlos. Er wächst bei seinen Feinden auf und wird aufgrund seines starken Charakters bald einer von ihnen. Nach mehreren Eroberungs- und Raubzügen haben die Dänen nur noch ein Ziel: das letzte noch unangetastete Königreich Wessex zu erobern. Hingerissen von seiner eigentlichen nationalen Zugehörigkeit wechselt Uthred jedoch die Seiten hin zum englischen König Alfred.
Ein umfangreich recherschierter Roman über die Zeit der Wikinger, in welchem grobschlächtige, raue und derbe Kerle auf einen warten.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der Auftakt zu einer faszinierenden Serie über die Wikinger. Sehr lese Der Auftakt zu einer faszinierenden Serie über die Wikinger. Sehr lese

Maximilian Schmidt, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der erste Teil der großen Wikinger-Saga. Eine faszinierende Reise auf die britische Insel während des 9. Jahrhunderts, und der blutigen Invasion der "Nordmänner" auf die Christen. Der erste Teil der großen Wikinger-Saga. Eine faszinierende Reise auf die britische Insel während des 9. Jahrhunderts, und der blutigen Invasion der "Nordmänner" auf die Christen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der Auftakt der Uhtred-Reihe glänzt mit einer gut recherchierten historischen Grundlage und einem jungen Fürstensohn, der von Wikingern gefangen genommen wird. Der Auftakt der Uhtred-Reihe glänzt mit einer gut recherchierten historischen Grundlage und einem jungen Fürstensohn, der von Wikingern gefangen genommen wird.

Nina Warnke, Thalia-Buchhandlung Rostock

Ein spannender Auftakt zur Uhtred-Saga. Nichts für schwache Gemüter, die seichte Unterhaltung suchen, aber historisch umso interessanter. Absolute Empfehlung!
Ein spannender Auftakt zur Uhtred-Saga. Nichts für schwache Gemüter, die seichte Unterhaltung suchen, aber historisch umso interessanter. Absolute Empfehlung!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der 1. Teil der Sachsen-Saga. Die Geschichte spielt in der Zeit des 9. Jahrhunderts in England. Die Hauptfigur beschreibt hier sehr spannend sein Leben unter den Dänen. Fesselnd. Der 1. Teil der Sachsen-Saga. Die Geschichte spielt in der Zeit des 9. Jahrhunderts in England. Die Hauptfigur beschreibt hier sehr spannend sein Leben unter den Dänen. Fesselnd.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Der erste Teil der Saga um Uhtred und seine Rolle bei der Entstehung Englands. Ein spannender Epos voller Kämpfe, Intrigen und Ehre. Der erste Teil der Saga um Uhtred und seine Rolle bei der Entstehung Englands. Ein spannender Epos voller Kämpfe, Intrigen und Ehre.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Erster Band der Serie um die frühe Geschichte Britanniens. Sehr spannend, bis ins Detail ausgefeilte Szenen und unglaublich fein ausgearbeitete Charaktere. Lesenswert! Erster Band der Serie um die frühe Geschichte Britanniens. Sehr spannend, bis ins Detail ausgefeilte Szenen und unglaublich fein ausgearbeitete Charaktere. Lesenswert!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Toller historischer Roman. Gut recherchiert spielt die Handlung vor der Kulisse einer kriegerischen Zeit. Eher ein Männerbuch. Toller historischer Roman. Gut recherchiert spielt die Handlung vor der Kulisse einer kriegerischen Zeit. Eher ein Männerbuch.

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Der Auftakt zu Cornwells großer Wikingersaga um Uthred, den Helden, dessen Kindheit hier im Mittelpunkt steht. Der Auftakt zu Cornwells großer Wikingersaga um Uthred, den Helden, dessen Kindheit hier im Mittelpunkt steht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40803630
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Buch
    9,99
  • 28852487
    Die Eingeschworenen 01 - Raubzug
    von Robert Low
    (3)
    Buch
    8,99
  • 32017649
    Im Zeichen des Adlers
    von Simon Scarrow
    (3)
    Buch
    8,99
  • 33754490
    Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Buch
    12,99
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (33)
    Buch
    9,99
  • 14578196
    Die Blutritter
    von Robyn Young
    (3)
    Buch
    12,00
  • 40952781
    Die Blutsfeinde
    von Robyn Young
    Buch
    9,99
  • 37822383
    Die Blutschrift
    von Robyn Young
    Buch
    9,99
  • 14267276
    Der weiße Reiter / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 2
    von Bernard Cornwell
    (10)
    Buch
    10,99
  • 40779114
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    (3)
    Buch
    19,99
  • 35058655
    Das Schwert des Normannen
    von Ulf Schiewe
    (4)
    Buch
    9,99
  • 37478511
    Der Heidenfürst / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 7
    von Bernard Cornwell
    (3)
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
19
5
1
0
0

Die Däneninvasion in Britannien
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottingbrunn, Niederösterreich am 05.03.2007

Bernard Cornwell lernte ich schon lieben, als ich seine Artustrilogie verschlang. Und auch mit diesem Buch konnte er mich wieder voll und ganz überzeugen. "Das letzte Königreich" bildet den Auftakt zu einer Serie rund um die Entstehung des Danelag auf der britischen Insel. Es ist auch die Geschichte des... Bernard Cornwell lernte ich schon lieben, als ich seine Artustrilogie verschlang. Und auch mit diesem Buch konnte er mich wieder voll und ganz überzeugen. "Das letzte Königreich" bildet den Auftakt zu einer Serie rund um die Entstehung des Danelag auf der britischen Insel. Es ist auch die Geschichte des Aufstiegs des ersten englischen Königs Alfred, des einzigen britischen Monarchen der den Beinamen "der Große" trägt. Der Icherzähler der Geschichte, Uhtred, wird mit gerade mal zehn Jahren Zeuge wie die Dänen über England herfallen. Sein Vater ist Aldermann (vergleichbar einem Grafen) in Northumbria als die Dänen vor der Küste gesichtet werden. Kurz darauf wird seinem Bruder der Kopf abgeschlagen und seinem Vater vor das Tor der Burg gelegt. Im folgenden Kampf um die Stadt Eoferwic gehen sein Vater und alle seine Gefolgsleute in der Schlacht unter. Das Gemetzel überleben nur zwei Engländer, ein Priester dem die Flucht gelingt und eben Uhtred der von einem der dänischen Grafen, nämlich Ragnar, gefangen genommen wird. Ragnar nimmt sich des jungen Engländers an und macht ihn zu seinem Adoptivsohn. Uhtred steht zwischen den Fronten und weiß nicht wo er hingehört. Er ist Engländer und liebt sein Land, aber er liebt auch seinen Ziehvater und dessen Familie. Cornwell greift zu den gleichen erzählerischen Tricks die bereits seine Artusgeschichte zu einem herausragenden Epos machte: * Der Protagonist erzählt die Geschichte retrospektiv am Ende seines Lebens und beginnt damit in seinen Jugendjahren. * Der Erzähler ist ein wichtiger Teil der Historie, der nicht nur immer wieder Wendungen herbeiführt sondern auch ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft ist. * Er steht häufig mitten in den Schlachtenszenen und seine Beschreibungen der Szenerien sind glaubhaft und schildern ungeschönt die Grauen des Krieges. Cornwell ist ein begnadeter Erzähler historischer Romane. Seine Sprache ist den Werken immer wunderbar angemessen und sein Erzählstil ist einzigartig. Er lässt die dunkle Geschichte des Mittelalters immer wieder aufblitzen und seine Berichte über die Schlachten erfordern schon einen guten Magen. Aber er ist einfach brillant, seine Figuren haben unglaublichen Tiefgang, sind niemals schwarz-weiß gezeichnet und fügen sich perfekt in den historischen Kontext ein. So wie ich einst die Artustrilogie empfahl halte ich es auch mit diesem Roman bzw. der ganzen Serie. Eine klare Empfehlung. Aber Achtung das Warten auf den nächsten Teil könnte Ihre Geduld überstrapazieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Solider, aber unspektakulärer historischer Roman
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 08.09.2008

Mit „Das letzte Königreich“ legt Autor Bernard Cornwell den ersten Band seiner Sachsen-Saga vor, welche die Ereignisse rund um den Einfall der Wikinger im England des späten 9. Jahrhunderts behandelt. In England ein Bestseller, hatte die Veröffentlichung dieses Romans auch im deutschsprachigen Raum viel Lob und begeisternde Kritiken zur... Mit „Das letzte Königreich“ legt Autor Bernard Cornwell den ersten Band seiner Sachsen-Saga vor, welche die Ereignisse rund um den Einfall der Wikinger im England des späten 9. Jahrhunderts behandelt. In England ein Bestseller, hatte die Veröffentlichung dieses Romans auch im deutschsprachigen Raum viel Lob und begeisternde Kritiken zur Folge. Um es vorab zu sagen: Diese Begeisterung vermag ich nach Lektüre des Buchs nur bedingt zu teilen, denn es gibt doch einige Kritikpunkte, die mich stören. Als ersterer wäre da Uhtred zu nennen, zu dem ich bis zum Schluss aufgrund mangelnder Tiefe des Charakters keine Beziehung herstellen konnte. Gefühle, Gedanken und Wünsche der Figur blieben mir schlichtweg verborgen. Auch die Idee, den Zwiespalt des unter Dänen aufgewachsenen jungen Engländers in den Mittelpunkt der Geschichte zu stellen, birgt zwar einiges Potenzial, von dem Cornwell allerdings viel zu wenig ausgeschöpft hat. Uhtreds ständiges Wechseln der Seiten (Erst schlachtet er ohne Gewissen Engländer ab, dann zieht er ebenso enthusiastisch für diese in den Krieg) ist schlichtweg unglaubwürdig und kann auch mit dem Verlust seiner Vaterfigur nicht erklärt werden. Hier zeigt Rebecca Gablés „Das zweite Königreich“ wie man es besser machen kann. Das gerade die Hauptfiguren eines historischen Romans den Schlüssel zur Story sind, sie es sind, die die Vergangenheit zum Leben erwecken, scheint Cornwell entgangen zu sein. Stattdessen liest sich der Roman größtenteils wie die Reise von einer Schlacht zur nächsten, in denen gehackt und gemetzelt wird, bis irgendwann die Aufmerksamkeit des Lesers verlieren zu gehen droht. Da hilft auch die überproportionale Benutzung des Wortes „Schildwall“ nicht. Das der Roman letztendlich trotzdem ein „gut“ von mir erhält, liegt an Cornwells detaillierten Recherchen und der gelungenen Verbindung der fiktiven mit den historischen Personen. Insgesamt ist „Das letzte Königreich“ ein solider, wenngleich auch unspektakulärer historischer Roman, für dessen Nachfolger ich mir eine erhebliche Steigerung erhoffe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Genial
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2012

Wer historische Romane mit geschichtlichen Hintergrund mag, ist hier genau richtig. Wer Romantik sucht, sucht hier vergebens. Schlachtszenen und Kämpfe werden sehr detailiert wieder gegeben und es geht oft blutig und brutal zu. Zwar werden Frauen erwähnt aber eine Liebesgeschichte gibt es nicht. Witzig und teilweise auch schwierig die damaligen Namen... Wer historische Romane mit geschichtlichen Hintergrund mag, ist hier genau richtig. Wer Romantik sucht, sucht hier vergebens. Schlachtszenen und Kämpfe werden sehr detailiert wieder gegeben und es geht oft blutig und brutal zu. Zwar werden Frauen erwähnt aber eine Liebesgeschichte gibt es nicht. Witzig und teilweise auch schwierig die damaligen Namen der Städte, Flüsse und einiger Personen in England. Im Nachwort erzählt Bernhard Cornwall was fiktiv und was historisch belegt ist. Ich habe diesen ersten Teil verschlungen und den 2ten Teil (Der weiße Reiter) zur Hälfte durch. Weil ich wissen muss wie es mit Uthred und seinen Abenteuern weiter geht, werde ich mir auch die anderen Bände anschaffen. Fazit: Toller Schriftsteller, flüssiger Schreibstil, ich bin begeistert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller historischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2012

Auch für mich einer der besten historischen Romane die ich gelesen habe. Eine Karte und ein Verzeichnis mit den historischen Ortsnamen am Anfang des Buches lassen einen noch tiefer in die Geschehnisse des Buches eintauchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erster Teil einer längeren Reihe
von Rissa am 31.05.2011

Dies ist der erste Teil einer Reihe, deren sechster Band gerade in englischer Sprache vor der Veröffentlichung steht. Diese Romanreihe handelt von Uhtred, einem angelsächsischen Jungen, der nach dem Tod seines Vaters bei Dänen (Wikingern) aufwächst und zum Krieger erzogen wird und im späteren Verlauf des ersten Bandes auf Alfred,... Dies ist der erste Teil einer Reihe, deren sechster Band gerade in englischer Sprache vor der Veröffentlichung steht. Diese Romanreihe handelt von Uhtred, einem angelsächsischen Jungen, der nach dem Tod seines Vaters bei Dänen (Wikingern) aufwächst und zum Krieger erzogen wird und im späteren Verlauf des ersten Bandes auf Alfred, den König der Westsachsen trifft, in dessen Dienst er tritt. Dieses Buch hat mir vor allem deshalb gefallen, weil es so ganz anders ist als viele andere historische Romane, die man zur Zeit in den Buchhandlungen findet. Dies liegt zum einen daran, dass dieser Roman aus der Ich-Perspektive rückblickend geschrieben ist. So etwas sieht man eher selten. Zudem gibt es momentan sehr viele Romane, bei denen eine Liebesgeschichte im Zentrum steht. Dies ist bei diesem Buch nicht der Fall - der Erzähler erwähnt Frauen, doch erspart er uns lange Liebeserklärungen und auch ausschweifende Beschreibungen von Sexszenen. Stattdessen wird mehr Wert auf die Schilderungen der Ausbildung zum Kämpfer und der ersten Schlachten gelegt, die für manch zartbesaiteten Gemüter wohl auch abschreckend sein können. Mich haben sie aber sehr überzeugt! Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch auch viele Anhänger in der männlichen Leserschaft gefunden hat und finden wird, die sonst historischen Romanen eher skeptisch gegenüberstehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Sachsen-Saga beginnt
von René Rudolph aus Berlin am 05.03.2011

Eine sehr gut aufgebaute und in sich schlüssige Handlung, auch wenn nicht alles zu 100% den Fakten der Geschichtsschreibung entspricht. Dies sei dem Auto jedoch gestattet,da er so auf phantastische Art und Weise eine unglaublich gute Athmosphäre schafft. Der Leser wird gefesselt und sympathisiert mit den Nordmännern, die einem... Eine sehr gut aufgebaute und in sich schlüssige Handlung, auch wenn nicht alles zu 100% den Fakten der Geschichtsschreibung entspricht. Dies sei dem Auto jedoch gestattet,da er so auf phantastische Art und Weise eine unglaublich gute Athmosphäre schafft. Der Leser wird gefesselt und sympathisiert mit den Nordmännern, die einem vereinigten und christianiserten England als Feinde Alfreds des Großen im Wege stehen. Die Hauptfigur ist der Sachse Uthred von Bebbenburg, der bei den Dänen aufgewachsen ist und dieses Volk mehr liebt als sein eigenes. Mehr sei an dieser Stelle nicht gesagt,viel Spaß beim lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Historischer Roman für Männer
von Kristin Mielke aus Zwickau am 20.02.2011

Für alle, die von historischen Frauenromanen die Nase voll haben, kommt hier eine historische Reihe für Männer. Diese Buch ist der Auftakt zu einer packenden Entwicklungsgeschichte der Normannen in England - blutrünstig und gnadenlos, spannend und fesselnd ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswerte Geschichtslekion
von Maria Leisibach aus Basel am 14.07.2010

Nach diversen mehr oder weniger eindringlichen Empfehlungen habe ich mich an die Sachsen-Reihe herangewagt. Meine Skepsis schwand sofort und Begeisterung erschien. Die Leichtigkeit und doch ernste Art der Erzählweise zieht einen sofort in den Bann. Obwohl blumig und teilweise ausschweifend ist es nie zuviel. Uthreds Vater, der Aldermann der Bebbanburg zieht... Nach diversen mehr oder weniger eindringlichen Empfehlungen habe ich mich an die Sachsen-Reihe herangewagt. Meine Skepsis schwand sofort und Begeisterung erschien. Die Leichtigkeit und doch ernste Art der Erzählweise zieht einen sofort in den Bann. Obwohl blumig und teilweise ausschweifend ist es nie zuviel. Uthreds Vater, der Aldermann der Bebbanburg zieht Ende des neunten Jahrhunderts in den Krieg. Er nimmt den Zehnjährigen mit, er soll das Leben lernen. Es kommt wie es kommen muss: Der Vater fällt, der habgierige Onkel macht seinen Anspruch auf Uthreds Erbe geltend und trachtet ihm fortan nach dem Leben, die Dänen besiegen die Engländer. Der Junge gerät in die Gefangenschaft der Wikinger. So wächst er unter den rohen Männern auf, lernt mit ihnen zu leben und hat in Ragnar bald eine neue Vaterfigur gefunden. Doch seine Burg und sein England vergisst er nie. Ein Keim des Widerstands wächst in ihm... Ein Märchen für Erwachsene die sich gerne in vergangene (wahre) Zeiten entführen lassen und viel Schlachtenlärm und rohe Sitten vertragen. Sehr zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vielleicht das großartigste Buch, historischer Abenteuergeschichten, das die Gegenwart kennt.
von Lukas Glaser aus Sandl am 30.01.2010

Nordengland im Jahre 866. Aus dem Dunst des Morgengraunes der über dem Meer liegt, schälen sich die Umrisse der dänischen Drachenschiffe heraus. Die Eindringlinge, die von den Engländern auch Wikinger genannt werden, bringen Habgier, Raub und Tod auf die großbritannische Insel. Die englischen Verteidiger können trotz ihrer zahlenmäßigen Übermacht... Nordengland im Jahre 866. Aus dem Dunst des Morgengraunes der über dem Meer liegt, schälen sich die Umrisse der dänischen Drachenschiffe heraus. Die Eindringlinge, die von den Engländern auch Wikinger genannt werden, bringen Habgier, Raub und Tod auf die großbritannische Insel. Die englischen Verteidiger können trotz ihrer zahlenmäßigen Übermacht die Eindringlinge nicht zurückhalten und die englischen Königreiche werden nacheinander erobert. Mit zehn Jahren erlebt der Fürstensohn Uhtred den Einfall der Wikinger. Sein ungestümer Mut in der Schlacht beeindruckt den Anführer der Dänen so sehr, dass er Uhtred verschont und als Ziehkind aufnimmt. Mit den Jahren wird der Junge fast einer von ihnen. Endlich mal ein richtig kriegerischer historischer Roman, bei dem man grosse Liebesszenen vergeblich sucht. Eine Geschichte die schonunglos und hart erzählt wird, genauso wie es sich zu dieser Zeit abgespielt haben muss. Der Hass der Dänen auf die Engländer, die blutigen Kämpfe, die Lebensart und vor allem der Kampf mit dem Schiff ist so genial beschrieben. Aber auch das Zwischenmenschliche kommt nicht zu kurz. Mit Uhtred ist die Hauptperson der Geschichte erstklassig besetzt, sein innerer Kampf ob er nun doch den Dänen angehört ist faszinierend beschrieben, vor allem wenn man bedenkt, wie jung er eigentlich noch ist, ist seine Person sehr beeindruckend.Was soll man noch großartiges dazu sagen? Der Lerneffekt ist ebenfalls sehr groß. Dieser erste Teil macht definitiv Lust auf mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Wikinger kommen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.01.2010

Dick ist es das Buch, doch schnell findet man sich zwische Wikingern wieder die keiner Auseindersetzung aus dem Weg gehen und keinem Trinkhorn. Schnell ist die Geschichte fertig gelesen und ich bin froh das es noch weiter Bände gibt. Den Cornwell schaffte es nicht nur die Geschichte von England... Dick ist es das Buch, doch schnell findet man sich zwische Wikingern wieder die keiner Auseindersetzung aus dem Weg gehen und keinem Trinkhorn. Schnell ist die Geschichte fertig gelesen und ich bin froh das es noch weiter Bände gibt. Den Cornwell schaffte es nicht nur die Geschichte von England an seinen Anfängen unter Alfred (später der Große genannt) zu erzählen sondern auch eines jungen Mannes der zwischen seiner alten und seiner neuen Welt hin und her gerissen ist. Wie wird sich Uthred entscheiden? Nachlesen und geniessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einblick in die Welt der Wickinger
von einer Kundin/einem Kunden aus Borgsdorf am 09.12.2009

Dieser Roman ist spannend,fesselnd und informativ gleichzeitig.Die Zeit der Wickingerüberfälle aus der Sicht eines Jungen und herranwachsenden Kriegers mitzuerleben ist für alle Freunde der Nordmänner ebenso lehrreich wie faszinierend und hat mich,ebenso wie die Leute denen ich diese Saga empfohlen, an den Autor gebunden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das letzte Königreich
von Thorben Hahn aus Kiel am 20.08.2009

Verheißungsvoller Auftakt zur einer mittlerweile vier Bände umfassenden Wikinger-Saga. Der englische Fürstensohn Uthred erlebt den Einmarsch Dänischer Nordmänner in England. Aus der Sicht des Jungen wird die Geschichte erzählt, wie er von den "Wikingern" aufgenommen und großgezogen wird. Fortan schlagen zwei Herzen in seiner Brust, das Dänische, weil er von... Verheißungsvoller Auftakt zur einer mittlerweile vier Bände umfassenden Wikinger-Saga. Der englische Fürstensohn Uthred erlebt den Einmarsch Dänischer Nordmänner in England. Aus der Sicht des Jungen wird die Geschichte erzählt, wie er von den "Wikingern" aufgenommen und großgezogen wird. Fortan schlagen zwei Herzen in seiner Brust, das Dänische, weil er von den Dänen ausgebildet und in die Familien aufgenommen wird, und das englische Herz, weil seine englische Familie von den Dänen umgebracht wurde. Ausgeprochen detailreich und unterhaltsam schildert Cornwell die Zeit und das Leben der Wikinger. Die stolzen Nordmänner werden dabei nicht nur einseitig als barbarisches und abergläubisches Seefahrervolk dargestellt, sondern aus der Sicht Uhtreds auch als kluge Krieger und Eroberer, findige Händler und liebevolle Familienmenschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und informativ!!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2009

Diese Buch gibt einen spannenden aber auch lehrreichen Einblick in die Entstehungsgeschichte des englischen Königreichs.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
extrem spannend!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2008

das beste was ich je gelesen habe

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bernard cornwell ist super
von einer Kundin/einem Kunden aus berlin am 21.10.2007

das buch mal wieder von bernard cornwell ist ein kracher. ich habe das buch so schnell gelesen da ich es nie aud die finger bekam

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2007

super geschrieben und überaus packend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow
von Claudia am 09.03.2007

Ein sehr guter Roman, gut geschrieben, total spannend und ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Für Menschen, die gerne geschichtliches an Geschichten gebunden lesen absolut empfehlenswert

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
SUPER
von einer Kundin/einem Kunden am 28.02.2007

Das Buch fesselt absolut; viel zu Schade zum weglegen. Endlich mal ein Roman aus dieser Zeit ! Ich brache nun unbedingt mehr.... mals sehen, was der Autor noch so drauf hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Gut, aber nicht top.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 26.03.2011

Vielleicht ist das eher eine Story für Männer. Mein Mann ist zumindest begeistert und verfolgt Uhtred nun schon seit vielen Jahren. Für mich zu viel Schlachtszenen - wobei der erste Band hier wohl noch derjenige ist, bei dem am wenigsten "geschlachtet" wird. Uhtred, der Protagoonist wächst ja erst... Vielleicht ist das eher eine Story für Männer. Mein Mann ist zumindest begeistert und verfolgt Uhtred nun schon seit vielen Jahren. Für mich zu viel Schlachtszenen - wobei der erste Band hier wohl noch derjenige ist, bei dem am wenigsten "geschlachtet" wird. Uhtred, der Protagoonist wächst ja erst zum Kämpfer heran. Wie auch immer: ein guter historischer Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Durchaus Lesenswert
von Steffen Ruth am 22.07.2008

Ich habe die drei Bände („Das letzte Königreich“, „Der weiße Reiter“, „Die Herren des Nordens“) gelesen. Insofern bezieht sich meine Kritik auf diese drei Romane, die man meines Erachtens als ein Werk betrachten sollte, obgleich es ja noch nicht fertig ist! Die Geschichte spielt zur Zeit der großen Wikingereinfälle in... Ich habe die drei Bände („Das letzte Königreich“, „Der weiße Reiter“, „Die Herren des Nordens“) gelesen. Insofern bezieht sich meine Kritik auf diese drei Romane, die man meines Erachtens als ein Werk betrachten sollte, obgleich es ja noch nicht fertig ist! Die Geschichte spielt zur Zeit der großen Wikingereinfälle in England. Im Jahr 866 erlebt der 10 jährige Uthred wie dänische Drachenschiffe in seine Heimat einfallen, brandschatzen, plündern und zu guter letzt dort siedeln. In der Schlacht um Eoferwick (York) stirbt Uthreds Vater, der Aldermann von Bebbanburg (Bamburgh Castle) im Schildwall. Uthred, der durch seinen Mut die Aufmerksamkeit des ruhmreichen Schwert-Dänen Ragnar erregt, wird von diesem entführt. Fortan wächst Uthred unter dem Schutz Ragnars bei den Dänen auf, lernt deren Sitten, Gebräuche und Religion kennen und zu schätzen. Hier wird Uthred das, was das ganze Werk prägt. Er wird zum Krieger. Denn die Handlung dreht sich immer wieder und sehr oft um Schlachten. Uthred ist eigentlich ständig am kämpfen und es ist gar nicht zu überschauen, wie viele Menschen er umgebracht hat. Zu Beginn kämpft er für die Dänen. Dann für Wessex. Schließlich für König Guthred in Northumbrien, wo er zwischenzeitlich sogar zum Sklaven wird. Sein großes Ziel ist aber Bebbanburg. Uhtred ist der rechtmäßige Erbe, jedoch herrscht seit seiner Verschleppung sein Onkel über Bebbanburg. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das Schicksal Uthred dorthin führt. Es hat Spaß gemacht, die Bücher zu lesen, überragend finde ich sie jedoch nicht. Für mich sind die Charaktere zu einfach, zu eindimensional dargestellt. Die Handlung dreht sich eigentlich nur um Schlachten und um Kampf. Aber vielleicht war das zu dieser Zeit so. Trotzdem war ich immer gespannt darauf, wie es mit Uthred weitergeht. Alles in allem sind alle drei Bände lesenswert und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das letzte Königreich. Uhtred 01

Das letzte Königreich. Uhtred 01

von Bernard Cornwell

(25)
Buch
10,99
+
=
Der weiße Reiter / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 2

Der weiße Reiter / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 2

von Bernard Cornwell

(10)
Buch
10,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen