Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

The Light Between Oceans

Das Licht zwischen den Meeren - Roman

(10)
Sie brachen alle Regeln und folgten ihrem Herzen. Was danach passierte, wird das Ihre brechen!

1926, Janus Rock. Auf einer abgelegenen Insel im Westen Australiens arbeitet Tom Sherbourne als Leuchtturmwärter. Mit seiner Frau Isabel führt er ein erfülltes Leben fern einer Welt im Umbruch. Nur eines trübt ihr Glück: Ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Bis sie eines Morgens am Strand ein Ruderboot entdecken, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Während Tom die Küstenwache alarmieren will, schließt Isabel das kleine Mädchen in die Arme – und für immer in ihr Herz. Gegen Toms Willen nehmen sie das Kind als ihr eigenes an und nennen es Lucy.
Zwei Jahre später kehren sie aufs Festland zurück – und müssen erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat.
Rezension
"Die australische Autorin M. L. Stedman hat einen packenden Roman geschrieben, der einem die Tränen in die Augen treiben kann."

"Aber alle Dämme brachen im letzten Drittel von M.L. Stedmans Debütroman, denn der verzweifelte Entschluss der Sherbournes, das Baby als ihr eigenes auszugeben, führt direkt in eine Katastrophe, die einem das Herz zerreißt."

"Emotional und herzergreifend - so, dass man es kaum aus den Händen legen kann."
Portrait
M. L. Stedman ist im Westen Australiens geboren und aufgewachsen. Zur Zeit lebt sie in London. Das Licht zwischen den Meeren ist ihr Debütroman, der international für Furore sorgte und in 35 Sprachen übersetzt wurde.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641089290
Verlag Limes Verlag
Verkaufsrang 2.842
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38301908
    Eine Handvoll Worte
    von Jojo Moyes
    (26)
    eBook
    12,99
  • 22727616
    Dem Winde versprochen
    von Florencia Bonelli
    eBook
    8,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    8,49
  • 34291226
    Bleib nicht zum Frühstück!
    von Susan Elizabeth Phillips
    (1)
    eBook
    7,99
  • 20423441
    Ostfriesenblut
    von Klaus-Peter Wolf
    (4)
    eBook
    9,99
  • 31193224
    Ich fühle was, was du nicht siehst
    von Susan Mallery
    (1)
    eBook
    8,99
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    9,99
  • 42379137
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (7)
    eBook
    8,49
  • 42749167
    Das böse Kind
    von Sabine Kornbichler
    (1)
    eBook
    9,99
  • 41115177
    Chroniken der Unterwelt 06. City of Heavenly Fire
    von Cassandra Clare
    (3)
    eBook
    14,99
  • 37621767
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (32)
    eBook
    14,99
  • 43018945
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (28)
    eBook
    12,99
  • 32914295
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (10)
    eBook
    8,99
  • 44140291
    Die Hohen Berge Portugals
    von Yann Martel
    eBook
    19,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    (17)
    eBook
    6,99
  • 41198455
    Die Rosenfrauen
    von Cristina Caboni
    eBook
    8,99
  • 36028837
    Das Geheimnis von Orcas Island
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    5,99
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    12,99
  • 20423051
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (2)
    eBook
    9,99
  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (26)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Schwere Entscheidung“

Katrin Windmeier, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Tom lebt als Leuchtturmwärter mit seiner Frau auf einer Insel vor der Küste Australiens. Zu ihrem Glück fehlt ihnen nur ein Kind. Eines Tages wird ein Boot mit einem Toten und einem Baby angespült. Das Ehepaar beschliesst das Baby als sein eigenes Kind auszugeben. Als sie einige Zeit später zurück aufs Festland kommen stellt sich heraus Tom lebt als Leuchtturmwärter mit seiner Frau auf einer Insel vor der Küste Australiens. Zu ihrem Glück fehlt ihnen nur ein Kind. Eines Tages wird ein Boot mit einem Toten und einem Baby angespült. Das Ehepaar beschliesst das Baby als sein eigenes Kind auszugeben. Als sie einige Zeit später zurück aufs Festland kommen stellt sich heraus das diese Entscheidung ein großer Fehler war.Ein sehr spannendes und emtionales Buch.

„Unglaublich schön!“

Kristin Seidler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Für alle, die gerne Familiengeschichten lesen und sich auch mal darin verlieren möchten.
Spannend, romantisch und einfach herzzerreißend schön.

Für Lucinda Riley und Katherine Webb Leser.
Für alle, die gerne Familiengeschichten lesen und sich auch mal darin verlieren möchten.
Spannend, romantisch und einfach herzzerreißend schön.

Für Lucinda Riley und Katherine Webb Leser.

„Ein Licht zwischen den Romanen des Herbstes“

Lydia Bickel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ist eine Entscheidung, die man aus Liebe trifft, automatisch richtig?
Vor allem auch dann, wenn genau diese Entscheidung das Leben eines anderen zerstört?

Tom und Lucy leben zufrieden auf Janus Rock vor der Küste Australiens. Um ihre Liebe zu krönen wünschen sie sich nichts mehr als ein gemeinsames Kind. Doch ihr Wunsch bleibt
Ist eine Entscheidung, die man aus Liebe trifft, automatisch richtig?
Vor allem auch dann, wenn genau diese Entscheidung das Leben eines anderen zerstört?

Tom und Lucy leben zufrieden auf Janus Rock vor der Küste Australiens. Um ihre Liebe zu krönen wünschen sie sich nichts mehr als ein gemeinsames Kind. Doch ihr Wunsch bleibt unerfüllt bis eines Tages ein Boot angeschwemmt wird...

Dieser wunderbare Roman ist meine Entdeckung des Herbstes. Nicht nur sprachlich sondern auch mit einer traumhaften Kulisse und seiner tief greifenden Geschichte hat er mich begeistert.

„Egoistisch? Verzeihlich?“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

M.L.Stedman hat einen hervorragenden Debutroman geschrieben. Schon der Handlungsort in einem Leuchtturm in Australien ist den meisten von uns unbekannt. Wer kann sich vorstellen, hier monatelang allein zu leben, den Unbillen von Wetter und Meer ausgesetzt?
Isabel wagt es, als Ehefrau mit dem Leuchtturmwärter Tom in dem Leuchtturm von
M.L.Stedman hat einen hervorragenden Debutroman geschrieben. Schon der Handlungsort in einem Leuchtturm in Australien ist den meisten von uns unbekannt. Wer kann sich vorstellen, hier monatelang allein zu leben, den Unbillen von Wetter und Meer ausgesetzt?
Isabel wagt es, als Ehefrau mit dem Leuchtturmwärter Tom in dem Leuchtturm von Tom zu leben. Sie lieben einander sehr, wünschen sich ein Kind. Aber Isabel hat mehrere Fehlgeburten und die Hoffnung aufgegeben. Da bringt das Schicksal ihnen ein Ruderboot mit einem toten Mann und einem Neugeborenen an ihre Küste. Tom will den Vorfall melden, aber Isabel bittet ihn so sehr, den Säugling zu behalten. So begraben sie den Toten und nennen ihr Kind Lucy. Sie können auch den Menschen, die ihnen Nachschub bringen, Lucy glaubhaft als eigenes Kind ausgeben. Zwei Jahre später sind sie wieder auf dem Festland.Sie hören erschrocken, daß die leibliche Mutter von Lucy ihr Kind verzweifelt sucht. Wie werden sie sich entscheiden, geben sie ihre geliebte Lucy wieder zurück oder behalten sie sie? Lesen Sie selbst, ein außergewöhnliches Buch , ideal für einen verregneten Herbsttag!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Wer Romane zum Abtauchen und Träumen sucht, ist hier genau richtig! Taschentücher bereitlegen, es ist sehr emotional! Wer Romane zum Abtauchen und Träumen sucht, ist hier genau richtig! Taschentücher bereitlegen, es ist sehr emotional!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ein Ehepaar am Abgrund. Kann der falsche Weg richtig sein? Oder der richtige Weg falsch? Ein Familiendrama, das unter die Haut und vor allem ans Herz geht! Ein Ehepaar am Abgrund. Kann der falsche Weg richtig sein? Oder der richtige Weg falsch? Ein Familiendrama, das unter die Haut und vor allem ans Herz geht!

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein unerfüllter Kinderwunsch führt ein Ehepaar fast an den Abgrund. Fesselnde Familiengeschichte. Ein unerfüllter Kinderwunsch führt ein Ehepaar fast an den Abgrund. Fesselnde Familiengeschichte.

Anna Katharina Schulte, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Das beste Buch,was ich in den letzten Jahren gelesen habe. Die Geschichte vereint Liebe, Emotionen, Spannung, Schicksal. Einfach wunderbar.
Das beste Buch,was ich in den letzten Jahren gelesen habe. Die Geschichte vereint Liebe, Emotionen, Spannung, Schicksal. Einfach wunderbar.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Intensiv und ruhig erzähltes Drama um eine fatale Entscheidung. Intensiv und ruhig erzähltes Drama um eine fatale Entscheidung.

„Das Licht zwischen den Meeren“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Australien nach dem ersten Weltkrieg:
Der junge Leuchtturmwärter Tom Sherbourne führt mit seiner Frau ein abgeschiedenes, aber glückliches Leben auf der kleinen Insel Janus Rock. Beide wünschen sich ein gemeinsames Kind, um so schmerzvoller sind die wiederholten Fehlgeburten seiner Frau.
Eines Tages strandet ein Ruderboot mit einem
Australien nach dem ersten Weltkrieg:
Der junge Leuchtturmwärter Tom Sherbourne führt mit seiner Frau ein abgeschiedenes, aber glückliches Leben auf der kleinen Insel Janus Rock. Beide wünschen sich ein gemeinsames Kind, um so schmerzvoller sind die wiederholten Fehlgeburten seiner Frau.
Eines Tages strandet ein Ruderboot mit einem toten Mann und einem verängstigten, aber gesundem Baby.

Können beide das Baby behalten und als ihr eigenes großziehen?
Lesen Sie selbst!

„Manchmal muss man seinem Herz folgen“

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte um das kleinen Baby das in einem Ruderboot gefunden und von Tom und Isabel als ihr eigenes aufgenommen wurde, um dann später festzustellen, dass es ein Fehler war, war so traurig und gefühlvoll beschrieben. Eigentlich reichen ein paar Sätze zu diesem Buch gar nicht aus um in die Tiefe zu gehen, die das Buch einem bietet.

Kann
Die Geschichte um das kleinen Baby das in einem Ruderboot gefunden und von Tom und Isabel als ihr eigenes aufgenommen wurde, um dann später festzustellen, dass es ein Fehler war, war so traurig und gefühlvoll beschrieben. Eigentlich reichen ein paar Sätze zu diesem Buch gar nicht aus um in die Tiefe zu gehen, die das Buch einem bietet.

Kann an ein Buch lieben, wenn einem der Großteil an Charakteren unsymmpathisch ist? Mit dieser Frage musste ich mich bei diesem Buch jetzt bereits mehrfach auseinandersetzen. Selten ist es mir so schwer gefallen Charaktere ins Herz zu schließen. Meistens passiert es ja ganz einfach so, ohne das man es merkt. Bei "Das Licht zwischen den Meeren" war das irgendwie ganz anders. Irgendwie stand sich da ein so ungleiches Paar gegenüber, bei dem ich mit dem weiblichen Part so gar nicht warm werden konnte. Auf der einen Seite hatten wir Tom Sherbourne, denn ich am Ende des ganzen Buches wohl als die Selbstloseste Personen des ganzen Buches bezeichnen würde. Der eine Frau wie Isabel gar nicht verdient hatte. Und trotzdem ist er bis zum ganz bitteren Ende an ihrer Seite geblieben.

Jedenfalls bleibt mir nichts anderes zu sagen, als dass mich dieses Buch ganz verzaubert und fasziniert hat. Von mir gibts Volle Punktzahl für dieses Drama.

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Eine Geschichte zum dahin schmelzen! Eine Geschichte zum dahin schmelzen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36373596
    Das Haus am Leuchtturm
    von Kimberley Wilkins
    eBook
    9,99
  • 34301254
    Eine zweite Chance
    von Karin Alvtegen
    (2)
    eBook
    8,99
  • 35427665
    Das Gewicht des Himmels
    von Tracy Guzeman
    (3)
    eBook
    8,99
  • 33815298
    Ziemlich beste Freundinnen
    von Astrid Ruppert
    eBook
    7,99
  • 41089987
    Die Widerspenstigkeit des Glücks
    von Gabrielle Zevin
    (4)
    eBook
    8,99
  • 17202612
    Schiffsmeldungen
    von Annie Proulx
    eBook
    8,99
  • 27887250
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (12)
    eBook
    9,99
  • 33074505
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (1)
    eBook
    7,99
  • 39364751
    Der Ruf des blauen Flusses
    von Nicole Alexander
    (1)
    eBook
    8,99
  • 39364541
    Die Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    (8)
    eBook
    8,99
  • 41198707
    Die Kleiderdiebin
    von Natalie Meg Evans
    (1)
    eBook
    8,99
  • 42742010
    Die Töchter der Tuchvilla
    von Anne Jacobs
    (2)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
9
1
0
0
0

Liebe, Sehnsucht, Einsamkeit...
von einer Kundin/einem Kunden aus Großhansdorf am 08.01.2014

Was für eine Geschichte. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von M. L. Stedman. Ein echtes "page-turner". Der Schreibstil ist einfach aber flüssig. Was für eine tolle Idee...Insel Janus Rock, in fernen Australien, tosendes Meer, unberechenbares Wetter...traumhafte Kulisse! Der Leuchtturm als Zeuge aller Emotionen der Hauptpersonen. Liebe, Sehnsucht, Einsamkeit..diese... Was für eine Geschichte. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von M. L. Stedman. Ein echtes "page-turner". Der Schreibstil ist einfach aber flüssig. Was für eine tolle Idee...Insel Janus Rock, in fernen Australien, tosendes Meer, unberechenbares Wetter...traumhafte Kulisse! Der Leuchtturm als Zeuge aller Emotionen der Hauptpersonen. Liebe, Sehnsucht, Einsamkeit..diese Faktoren spielen eine große Rolle in der Tragik der Geschichte. Die Geschichte von Tom, Izzy und Lucy zeigt, dass das Leben nicht einfach nur schwarz oder weiß ist, sondern auch verschiedene Schattierungen aufweist. Die Handlungen der Hauptpersonen sind nachvollziehbar und sehr lebensecht beschrieben. Alles im Allem ein gelungenes Buch das ich weiterempfehlen möchte. Was ich sehr interessant fand war die vielen Details über die Wartung und das Leben auf ein Leuchtturm zu erfahren. Nun hat mich das Leuchtturmfieber gepackt. Sehr interessante Beschreibungen der Arbeit des Leuchtturmwärters. Lesen! Unbedingt! Kann jemand mir ein weiterer Leuchtturm-Roman empfehlen? Danke!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Totales Gefühlscaos
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 26.12.2013

Das Buch reisst den Leser direkt in die Geschichte rein. Manchmal muss man Schmunzeln manchmal ist man sehr gerührt. Das Buch hat wirklich den Abhängigkeiten Faktor, fängt man an kann man nicht wieder aufhöhren zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Richtig oder Falsch
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2013

Eine berührende Geschichte in der Liebe, Hoffnung, Zweifel und ein auf und ab von Gefühlen und Schicksalsschlägen zu Wort kommen. Der Roman ist einfach und schön zu lesen. Empfehlenswert auf jeden Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ist richtig?
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2013

Ein herzergreifendes Buch mit sehr viel Emotionen. Die Figuren wirken so real und gefühlsecht. Isabella und Tom leben auf der Insel Janus Rock. Tom arbeitet als Leuchtturmwärter. Sie sind sehr Glückliche miteinander nur ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Ihr Leben veränderte sich schlagartig, als ein Boot anschwemmt mit einem toten... Ein herzergreifendes Buch mit sehr viel Emotionen. Die Figuren wirken so real und gefühlsecht. Isabella und Tom leben auf der Insel Janus Rock. Tom arbeitet als Leuchtturmwärter. Sie sind sehr Glückliche miteinander nur ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Ihr Leben veränderte sich schlagartig, als ein Boot anschwemmt mit einem toten Mann darin und einem neugeboren. Isabella schloss die Kleine sofort ins Herz. Gegen Tom`s Wilen nahmen sie das kleine Mädchen bei sich auf. Sie ahnen aber nicht was für Folgen das haben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2013

Ein Debutroman, der unter die Haut geht. Tolle Geschichte mit vielen Emotionen, starken Charakteren. Ein Roman, der bewegt, der uns nicht mehr loslässt und der die Frage aufwirft, welche Entscheidung ist die richtige? Wie würden wir uns in so einer Situation verhalten? Wem vergönnt man mehr das Glück, Mutter zu sein und... Ein Debutroman, der unter die Haut geht. Tolle Geschichte mit vielen Emotionen, starken Charakteren. Ein Roman, der bewegt, der uns nicht mehr loslässt und der die Frage aufwirft, welche Entscheidung ist die richtige? Wie würden wir uns in so einer Situation verhalten? Wem vergönnt man mehr das Glück, Mutter zu sein und ein Kind großzuziehen? Wie verändert sich dadurch das Leben der Beteiligten? Der Kummer und die starke Verzweiflung der Frauen berühren tief und die Autorin versteht es meisterhaft, den Leser Anteil nehmen zu lassen an deren Schicksal. Dieser Roman ist wirklich gelungen und eine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 05.02.2014

Ein super spannendes Buch, hat mich von Anfang bis Ende voll gefesselt. Eine ergreifende Geschichte mit vielen Überraschungen. Kann ich nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe mit einer Lüge?
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2016
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Tom ist Leuchtturmwärter. Seine Frau Isabel und er führen ein schicksalhaftes Leben auf der einsamen Insel namens "Janus Rock". Ihr sehnlichster Wunsch ist es, ein gemeinsames Baby zu bekommen. Doch nach mehreren Fehlgeburten ist Isabel am Ende ihrer Kräfte. Wie das Schicksal es so will, wird nach einem... Tom ist Leuchtturmwärter. Seine Frau Isabel und er führen ein schicksalhaftes Leben auf der einsamen Insel namens "Janus Rock". Ihr sehnlichster Wunsch ist es, ein gemeinsames Baby zu bekommen. Doch nach mehreren Fehlgeburten ist Isabel am Ende ihrer Kräfte. Wie das Schicksal es so will, wird nach einem heftigen Sturm ein Ruderboot mit einer männlichen Leiche und einem gesunden, brüllenden Baby angetrieben. Wer ist dieser tote Mann? Wem gehört dieses entzückende, kleine Wesen? Isabel schließt das Baby sofort in ihr Herz und überredet Tom es zu behalten. Wie wird diese Entscheidung ihr Leben verändern? Ein sehr emotionaler und dramatischer Roman, der einen sofort mitfühlen lässt und zu tiefst berührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
emotional
von Schneeflöckchen am 29.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Inhalt Tom Sherbourne arbeitet als Leuchtturmwärter auf Janus Rock, einer abgelegenen Insel im Westen Australiens. Er führt mit seiner Frau Isabel ein gemeinsamens Leben auf der Insel. Nur ihr Wunsch nach einem Kind bleibt ihnen unerfüllt. Doch an einem Morgen entdecken Tom und Isabel ein Ruderboot am Strand.... Inhalt Tom Sherbourne arbeitet als Leuchtturmwärter auf Janus Rock, einer abgelegenen Insel im Westen Australiens. Er führt mit seiner Frau Isabel ein gemeinsamens Leben auf der Insel. Nur ihr Wunsch nach einem Kind bleibt ihnen unerfüllt. Doch an einem Morgen entdecken Tom und Isabel ein Ruderboot am Strand. Darin liegt die Leiche eines Mannes und ein neugeborenes Baby. Sofort schließt Isabel das Baby in ihr Herz und nennt es sogar Lucy. Gegen Toms Willen, die Küstenwache zu alarmieren, will sie das Baby als ihr eigenes annehmen. Nachdem sie zwei Jahre später aufs Festland zurückkehren, erfahren sie, dass ihre Entscheidung schwerwiegende Folgen herbeigeführt hat. Das Leben eines anderen Menschen ist nämlich zerstört worden. Meinung Am Anfang ist mir der Einstieg etwas schwer gefallen, da die Sprache teilweise anspruchsvoll ist. Dennoch gewöhnt sich der Leser recht schnell daran. Im ersten Teil der Geschichte erfährt der Leser über die Kriegszeit von Tom. Im zweiten Teil der Geschichte hingegen wird detailliert sein Leben mit Isabel auf Janus Rock vorgestellt. Auch das Kennen lernen der beiden wird auf eine sanfte Weise beschrieben. Ebenso wird die leibliche Mutter Hannah in die Geschichte eingeführt. Im dritten und letzten Kapitel erfährt der Leser, welche Auswirkungen die Entscheidung auf das Leben der drei Charaktere hat. Des Weiteren gibt das Buch dem Leser das Gefühl, dass er Tom in seinem Leben begleitet. Die Gefühle und Gedanken der Charaktere Tom, Isabel und Hannah sind sehr ausführlich beschrieben, so dass der Leser mitfühlen und sich in die Personen hineinversetzen kann. Darüber hinaus enthält die Geschichte gefühlvolle Szenen, in den der Leser einfühlsam werden kann. Es kann schnell passieren, dass der Leser dabei emotional geprägt wird – zum Weinen nahe. Dabei wird der Leser mit in die Geschichte einbezogen und zum Nachdenken angeregt. Fazit Eine mitreißende und herzzerreißende Geschichte, die ich jedem empfehlen würde. Für mich hat das Buch die 5 Sterne überzeugend verdient!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Licht zwischen den Meeren
von einer Kundin/einem Kunden aus Aukrug am 25.08.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Ein sehr lesenswertes Buch über Recht und Gerechtigkeit, dass unter die Haut geht. Ich habe es sehr genossen und habe es schon mehrfach verschenkt,

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie würde ich handeln?
von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Durch mehrere Fehlgeburten (alleine auf der Leuchtturminsel!), ist das junge Ehepaar sehr verzweifelt. Doch nach einem Sturm wird ein Boot mit einem toten Mann und einem gesunden Baby angespült. Wie würdest du handeln? Die Autorin versteht es Emotionen in Worte zu fassen. Geht einem sehr nahe. Absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was ist richtig oder falsch?
von einer Kundin/einem Kunden aus Löchgau am 20.04.2015
Bewertetes Format: Einband: Klappenbroschur

Diese Frage stellt sich beim Lesen dieses Buches laufend. Es ist nicht einfach zu entscheiden, welches der richtige Weg ist. Überhaupt wenn es um Kinder geht. Faszinierend finde ich, wie die Autorin sich in die anderen Personen eindenkt und einfühlt. Sehr bewegend. Dieses Buch regt stark zum Nachdenken an... Diese Frage stellt sich beim Lesen dieses Buches laufend. Es ist nicht einfach zu entscheiden, welches der richtige Weg ist. Überhaupt wenn es um Kinder geht. Faszinierend finde ich, wie die Autorin sich in die anderen Personen eindenkt und einfühlt. Sehr bewegend. Dieses Buch regt stark zum Nachdenken an und lässt den Leser spüren, was Leben ausmacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend und sehr empfehlenswert!
von MissRichardParker am 13.01.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem 1. Weltkrieg führt Tom Sherbourne ein glückliches Leben als Leuchtturmwärter auf einer abgeschiedenen und einsamen Insel vor Australien. Er gilt als Kriegsheld, kann damit aber überhaupt nichts anfangen und die Erlebnisse nagen an ihm. Als er auf dem Festland Isabel kennen lernt, die sich in ihn verliebt... Nach dem 1. Weltkrieg führt Tom Sherbourne ein glückliches Leben als Leuchtturmwärter auf einer abgeschiedenen und einsamen Insel vor Australien. Er gilt als Kriegsheld, kann damit aber überhaupt nichts anfangen und die Erlebnisse nagen an ihm. Als er auf dem Festland Isabel kennen lernt, die sich in ihn verliebt und mit ihm auf der Insel leben will, ist sein Glück perfekt. Das Leben auf der rauhen aber wunderschönen Insel geniessen die beiden in vollen Zügen und Tom macht seinen Job als Leuchtturmwärter hervorragend. Doch als Isabel mehrere Fehlgeburten erleidet verfällt sie in eine tiefe Depression. Eines Tages wird ein Boot an die Insel angespült. Darin ein toter Mann und ein gesundes Baby. Isabel ist völlig hin und weg und sieht das als ein Zeichen des Schicksals. Sie nimmt das Baby sofort an, als sei es ihr eigenes und auch wenn Tom grosse Zweifel hat, das richtige zu tun, fügt er sich Isabels innigem Wunsch das Kind gross zu ziehen und als ihr eigenes auszugeben. Tom meldet den Vorfall nicht wie vorgeschrieben. Doch als die Familie einen Landurlaub hat, werden Sie damit konfrontiert, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen völlig zerstört hat. Wie kann das Paar mit diesem Wissen leben...? Ein sehr tiefgründiges, gefühlvolles und mitreissendes Buch, welches ohne Kitsch auskommt und ich kaum weg legen konnte ohne mir danach ständig Gedanken zu machen... Was ist richtig? Was ist falsch? Wie verhält man sich in so einer Situation? Wie kann man Menschen, die aus Liebe gehandelt haben verurteilen? Man spürt die Verzweiflung förmlich, die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Das Umfeld auf der Leuchtturminsel Janus Rock kann man sich so gut vorstellen beim lesen und den salzigen Geruch des Meeres kann man förmlich riechen. Zu dem Buch fällt mir ein Spruch ein: Wir sind verantwortlich für das was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun. Die Entscheidungen die wir im Leben treffen, werden uns immer begleiten. Ein sehr sehr sehr empfehlenswertes Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tiefgründig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Pirmasens am 07.12.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Licht eines Leuchtturms weist den Seefahrern im Dunkeln den richtigen Weg, aber kann dieses Licht auch dabei helfen eine richtige Entscheidung zu treffen? Lucy und Tom führen ein glückliches Leben auf einer einsamen Insel. Nur eins trübt ihr gemeinsames Glück: Lucy kann keine Kinder bekommen. Als eines Tages... Das Licht eines Leuchtturms weist den Seefahrern im Dunkeln den richtigen Weg, aber kann dieses Licht auch dabei helfen eine richtige Entscheidung zu treffen? Lucy und Tom führen ein glückliches Leben auf einer einsamen Insel. Nur eins trübt ihr gemeinsames Glück: Lucy kann keine Kinder bekommen. Als eines Tages ein Ruderboot in dem ein toter Mann und ein kleines Baby liegen, angespült wird, glaubt Lucy das dies eine Fügung des Schicksals sei. Entgegen der Bedenken ihres Mannes melden sie den Vorfall nicht und ziehen das Kind als ihr eigenes auf. Mit den schweren Folgen rechnen Beide nicht... Der Roman hat verschiedene Erzählebenen. Bevor man Näheres zu dem Fund des Baby's erfährt, wechselt die Geschichte in die Vergangenheit und die Autorin bringt einem näher wie Tom überhaupt Leuchtturmwärter wurde. M.L. Stedman hat einen wunderschönen und tiefgründigen Roman geschrieben, der noch einmal deutlich macht wie schwerwiegend eine einzige Entscheidung sein kann. Außerdem schafft sie es dem Leser die äußeren Umstände, welche auf der Insel herrschen perfekt näher zu bringen, sodass man sich dorthin versetzt fühlt. "Das Licht zwischen den Meeren" zeigt auf wie schwer selbst eine Entscheidung aus Liebe sein kann und überzeugt mit einem großartigen Schreibstil. Tiefgründig, Spannend und einfach nur schön zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Licht zwischen den Meeren
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der vom ersten Weltkrieg schwer traumatisierte Tom zieht mit seiner Gattin Isabel auf das Eiland Janus Rock, um dort als Leuchtturmwärter seinen Dienst zu versehen. Ihr Glück ist, bis auf den unerfüllten Kinderwunsch, perfekt. Nach drei Fehlgeburten scheint Gott ein Zeichen in Form eines Babys, das neben einem Toten... Der vom ersten Weltkrieg schwer traumatisierte Tom zieht mit seiner Gattin Isabel auf das Eiland Janus Rock, um dort als Leuchtturmwärter seinen Dienst zu versehen. Ihr Glück ist, bis auf den unerfüllten Kinderwunsch, perfekt. Nach drei Fehlgeburten scheint Gott ein Zeichen in Form eines Babys, das neben einem Toten in einem Boot angespült wird, zu senden. Die Eheleute stehen vor der Entscheidung nach dem Gesetz, oder aber nach dem Herzen zu handeln. Ein sehr emotionales Buch. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich konnte es nicht weglegen!!
von Katinka Engels aus Varel am 03.11.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als ich dieses Buch in die Hand nahm, dachte ich, es könnte mir zu kitschig sein, aber das Gegenteil war der Fall. Ich konnte es nicht mehr weglegen. Das junge Ehepaar Sherbourne lebt auf Janus Rock, einer kleinen Insel mit einem Leuchtturm. Tom ist nach dem Krieg Leuchtturmwärter geworden und... Als ich dieses Buch in die Hand nahm, dachte ich, es könnte mir zu kitschig sein, aber das Gegenteil war der Fall. Ich konnte es nicht mehr weglegen. Das junge Ehepaar Sherbourne lebt auf Janus Rock, einer kleinen Insel mit einem Leuchtturm. Tom ist nach dem Krieg Leuchtturmwärter geworden und die beiden sind sehr glücklich. Alles was ihnen fehlt, sind Kinder. Doch die junge Isabel erleidet nur Fehlgeburten. Eines Tages wird ein Boot an die Insel gespült, darin eine männliche Leiche und ein Baby. Der Leuchtturmwärter muss jede Kleinigkeit und auch sowas melden. Er muss es einfach tun. Es ist seine Pflicht. Doch an diesem Tag bleibt eine Lücke im Logbuch und es schließt sich eine in Isabels Herz, denn sie behalten das Baby. Doch was das für die beiden Jahre später bedeuten wird, ahnen sie nicht!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefühlvoller und herzzerreißender Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Tom und Isabel leben fernab auf der Leuchtturminsel Janus. Sie sind glücklich, aber mehrere schreckliche Schicksalsschläge stellen ihre Liebe auf eine harte Probe. Nach Isabels dritter Fehlgeburt kommt es der leidenden Frau wie ein von Gott gesandtes Geschenk vor, als ein Ruderboot mit einem Baby an den Strand gespült... Tom und Isabel leben fernab auf der Leuchtturminsel Janus. Sie sind glücklich, aber mehrere schreckliche Schicksalsschläge stellen ihre Liebe auf eine harte Probe. Nach Isabels dritter Fehlgeburt kommt es der leidenden Frau wie ein von Gott gesandtes Geschenk vor, als ein Ruderboot mit einem Baby an den Strand gespült wird. Der Vater des Kindes ist tot, doch das kleine Mädchen lebt. Aus Liebe zu Isabel lässt sich Tom umstimmen, den Vorfall nicht zu melden und das Kind zu behalten; nichts ahnend welche Folgen diese Entscheidung mit sich bringt,… Ein wundervoller und herzzerreißender Roman bei dem Freude und Leid so nahe beieinander liegen. Man fühlt mit allen Charakteren mit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Äußerst bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Isabel wünscht sich sehnlichst ein Kind, doch dieser Wunsch wird ihr nicht erfüllt und sie erleidet mehrere Fehlgeburten. Als eines Tages ein Boot mit einem Toten und einem schreienden Baby angetrieben wird, stehen Isabel und ihr Mann Tom vor einer schweren Entscheidung... Die Geschichte ist sehr bewegend und schildert eindrucksvoll... Isabel wünscht sich sehnlichst ein Kind, doch dieser Wunsch wird ihr nicht erfüllt und sie erleidet mehrere Fehlgeburten. Als eines Tages ein Boot mit einem Toten und einem schreienden Baby angetrieben wird, stehen Isabel und ihr Mann Tom vor einer schweren Entscheidung... Die Geschichte ist sehr bewegend und schildert eindrucksvoll die tiefe Liebe und die Verzweiflung ob des ausbleibenden Kindersegens. Kein Kitsch, große Gefühle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Glück des Einen ist das leid des Anderen
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 18.09.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als ich das Cover dieses Buches sah, dachte ich an ein seichtes unterhaltsames Buch zum Entspannen. Doch wie so oft im Leben, sollte man sich nicht von Äußerlichkeiten leiten lassen. Denn dieses Buch ist nicht nur in einer ansprechenden und anspruchsvollen Sprache geschrieben, sondern überrascht mit einer Geschichte, die... Als ich das Cover dieses Buches sah, dachte ich an ein seichtes unterhaltsames Buch zum Entspannen. Doch wie so oft im Leben, sollte man sich nicht von Äußerlichkeiten leiten lassen. Denn dieses Buch ist nicht nur in einer ansprechenden und anspruchsvollen Sprache geschrieben, sondern überrascht mit einer Geschichte, die nicht nur zum Nachdenken anregt, sondern auch polarisieren könnte. Angesiedelt ist diese Geschichte in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts in Australien,genauer gesagt, auf einer kleinen Leuchtturminsel, Janus Rock und einem kleinen Ort namens Partageuse. Tom, einer der Hauptfiguren des Romans, kommt nach dem 1. Weltkrieg scheinbar unversehrt aus dem 1.Weltkrieg zurück. Doch seine Verwundungen liegen tiefer. Nicht nur das zerrüttete Verhältnis zu seinem Vater, sondern auch die Erlebnisse im Krieg haben ihn verwundbar und sensibel gemacht und so kommt ihm das Angebot als Leuchtturmwärter auf Janus Rock zu arbeiten wie gerufen. Hier hofft er Ruhe zu finden, um die Geister der Vergangenheit zu bezwingen. Als er bei einem Landaufenthalt die lebenslustige und selbstbewusste Isabel kennenlernt, sagt er nicht nein, als sie ihm einen Heiratsantrag macht. Die Beiden richten sich ihr Leben auf der Leuchtturminsel ein und verstehen sich gut. Nur Kinder bleiben ihnen versagt. Nach mehreren Fehlgeburten und einer Totgeburt, haben Isabel und Tom die Hoffnung aufgegeben eine Familie gründen zu können. Als während eines starken Sturms ein kleines Boot auf der Insel angeschwemmt wird, finden Tom und Isabel eine toten Mann und ein ein paar Wochen altes Kind darin. Isabel überredet ihren Mann das Kind zu behalten und den Toten zu begraben. Tom fühlt sich nicht wohl mit dieser Entscheidung und stellt sie immer wieder infrage, doch wenn er sieht wie ,glücklich seine Frau endlich ist und wie das kleine Mädchen nicht nur ihr ans Herz wächst, verflüchtigen sich diese Gedanken, bis sie herausbekommen, dass die Mutter ihrer "Tochter" lebt und sie seit dem Tod ihres Mannes und dem vermeintlichen Tod ihrer Tochter, nur noch ein Schatten ihrer selbst ist. Als sie sie dann auf einer Feierlichkeit persönlich kennenlernen überschlagen sich die Ereignisse. Ja, wie würde ich mich entscheiden? Dieser Gedanke ist mir sehr oft gekommen beim Lesen dieses Buches und was ist, wenn das Kind schon längere Zeit in einer anderen Familie gelebt hat. Steht das Kindeswohl vor dem Wohl der Mutter ? Viele Fragen wirft dieser zuletzt schon sehr emotionale Roman hervor. Und aus diesem Grunde glaube ich auch, dass es viele verschiedene Meinungen zu diesem Thema geben wird und das vermutet man nun wirklich nicht hinter diesem Buchcover. Auch die einzelnen Beschreibungen der Charaktere haben mir gut gefallen, allen voran Tom, dessen Gewissensbisse häufig offenbart wurden, aber auch, unter welchem Druck Isabel steht, dass sie " nicht in der Lage ist, ein gesundes Kind zur Welt zu bringen". Welche Gefühle müssen in einem Menschen vorgehen, wenn er sich diesem Druck aussetzt. Mir hat dieses Buch gut gefallen. Auch der Sprachstil war für mich sehr ansprechend und so kann ich dieses Buch allen empfehlen, die etwas Besonderes suchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr emotional
von Anne Poitzsch aus Weinböhla am 27.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der Krieg ist zu Ende und Tom Sherbourne kehrt nach Australien zurück. So kommt er nach Port Partageuse, um in die Gegebenheiten eines Leuchtturmwärters eingeführt zu werden und dann seinen Dienst im Leuchtturm von Janus Rock, einer kleinen Insel 150km vom Festland entfernt, zu beginnen. Noch auf dem Festland... Der Krieg ist zu Ende und Tom Sherbourne kehrt nach Australien zurück. So kommt er nach Port Partageuse, um in die Gegebenheiten eines Leuchtturmwärters eingeführt zu werden und dann seinen Dienst im Leuchtturm von Janus Rock, einer kleinen Insel 150km vom Festland entfernt, zu beginnen. Noch auf dem Festland wird er einigen wichtigen Persönlichkeiten von Paratgeuse vorgestellt. Dabei trifft er auf Isabell Graysmark. Trotz Altersunterschied von 10 Jahren verlieben sich die beiden ineinander, heiraten und leben gemeinsam auf Janus Rock. Das einzige, was den beiden zum perfekten Glück fehlt, ist ein Kind. Zwar wird Isabell mehrfach schwanger, erleidet allerdings einige Fehl- bzw. Totgeburten. Zwei Wochen nach der letzten Totgeburt ist sie so verzweifelt, dass sie glaubt, sich das Schreien eines Babys einzubilden. Dennoch geht sie dem Schrei nach und findet in einer angeschwemmten Jolle ein kleines Mädchen, sowie die Leiche eines Mannes. Sofort verliebt sich Isabell in das kleine Mädchen und versorgt es, damit es aufhört zu schreien. Tom selber kümmert sich erst einmal um die Leiche, deckt diese ab und geht dann zu Isabell. Er möchte sich an die Vorschriften halten, die besagen, dass er jeden Fund sofort melden muss. Auch wenn die Kommunikation in dieser Zeit schwierig ist und nur über Morse funktioniert, ist er dazu verpflichtet. Ebenso muss er alles, was passiert, in ein Logbuch eintragen. Isabel bittet ihn darum, bis zum nächsten Tag mit der Meldung zu warten, sie möchte erst einmal für das Wohl des Kindes sorgen. Nach langer Diskussion willigt Tom ein. Doch auch am nächsten Tag sieht die Situation nicht anders aus. Isabel will das Kind behalten. Sie ist der Meinung, das niemand es vermissen wird. Der Vater ist tot, die Mutter vermutlich ertrunken, da nur eine Strickjacke in der Jolle zurückgeblieben ist. Die beiden streiten sich, doch Tom möchte Isabel endlich wieder glücklich sehen und gegen seine Vernunft willigt er ein, das Kind als sein eigenes auszugeben. Was die beiden nicht ahnen ist, das sie damit das Leben der leiblichen Mutter zerstören. Denn ihr Schicksal erfahren sie zwei Jahre später, als sie auf Landurlaub sind und ihre kleine Tochter Lucy nun taufen lassen möchten. Wieder meldet sich Tom’s Gewissen. Isabel fleht ihn an alles zu belassen, wie es ist. Doch ist es richtig, dass sie glücklich als Familie auf Janus Rock leben und ein anderer Mensch aufgrund ihrer Entscheidung leidet? Eine sehr emotionale Geschichte. Auf der einen Seite steht Tom, der sich nach dem Krieg nichts mehr wünscht, als ein geregeltes, einfaches Leben zu führen. Die Ordnung und die Regeln geben ihm den Halt und die Stabilität, die er im Kriege verloren hat. Doch auf der anderen Seite steht Isabel. Durch die ständigen Verluste ihrer ungeborenen Kinder ist sie gezeichnet. Ihr ist es egal, was Regeln besagen, denn die Liebe eines Menschen kann dazu führen, den Verstand auszuschalten. Ich kann sowohl Tom’s, als auch Isabel’s Situation verstehen. Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, wofür ich mich entschieden hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen mag
von Heidrun Berents aus Emden am 07.10.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Am Ufer einer kleinen Insel, nur bewohnt von dem Leuchtturmwärter Tom und seiner Frau Isabel, wird ein Boot mit einem toten Mann und einem schreienden Baby angeschwemmt. Isabel nimmt das Kind in den Arm und möchte es nicht mehr hergeben. Auch ihr Mann kann es ihr nicht nehmen. Trotz... Am Ufer einer kleinen Insel, nur bewohnt von dem Leuchtturmwärter Tom und seiner Frau Isabel, wird ein Boot mit einem toten Mann und einem schreienden Baby angeschwemmt. Isabel nimmt das Kind in den Arm und möchte es nicht mehr hergeben. Auch ihr Mann kann es ihr nicht nehmen. Trotz des Unbehagens, das er bei dieser Entscheidung verspürt, beschließen sie, das Kind zu behalten und die vorgeschriebene Meldung über das angetriebene Boot zu unterlassen. Die Jahre gehen ins Land und das Mädchen, das sie Lucy nennen, bringt viel Glück in ihr Leben. Doch das Unbehagen nagt an Tom – solange bis er dem schließlich nachgibt und der Mutter des Babys eine Nachricht zukommen lässt, dass ihr Kind lebt und dass es dem Mädchen gutgeht. Das Schicksal nimmt seinen Lauf und lässt sich nicht wieder rückgängig machen. ‘Das Licht zwischen den Meeren‘ beschäftigt sich mit der Frage, wie weit kann ich mich von meinem eigenen Gewissen entfernen, um eines anderen oder auch meines eigenen Glückes willen. Es ist dabei ein sehr gut geschriebenes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

The Light Between Oceans

The Light Between Oceans

von M. L. Stedman

(10)
eBook
8,99
+
=
Der Engelsbaum

Der Engelsbaum

von Lucinda Riley

(24)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen