Thalia.de

Das Lied der Störche

Roman

(2)
Alte Heimat
Ostpreußen 1920: Frederike verbringt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit auf dem Gut ihres Stiefvaters in der Nähe von Graudenz. Bis sie eines Tages erfährt, dass ihre Zukunft mehr als ungewiss ist: Ihr Erbe ist nach dem großen Krieg verloren gegangen, sie hat weder Auskommen noch Mitgift. Während ihre Freundinnen sich in Berlin vergnügen und ihre Jugend genießen, fühlt sich Frederike ausgeschlossen. Umso mehr freut sie sich über die Aufmerksamkeit des Gutsbesitzers Ax von Stieglitz. Wäre da nur nicht das beunruhigende Gefühl, dass den deutlich älteren Mann ein dunkles Geheimnis umgibt ...
Ein berührende Familien-Saga die auf wahren Begebenheiten beruht.
Portrait
Ulrike Renk, 1967 in Detmold geboren, studierte in Aachen Anglistik, Soziologie und Literaturwissenschaften.§Heute lebt sie mir ihrer Familie am Niederrhein.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 19.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3246-9
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 205/133/42 mm
Gewicht 496
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 757
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244205
    Das Haus in der Nebelgasse
    von Susanne Goga
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45312964
    Das Brombeerzimmer
    von Anne Töpfer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45254425
    Das Sacher
    von Rodica Doehnert
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 45134647
    Die Frau am See
    von Sara Gruen
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35146106
    Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45230336
    Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
    von Elisabeth Kabatek
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45230269
    Das verbotene Haus
    von Annette Dutton
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45312921
    Die Feuerheilerin
    von Ursula Neeb
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462630
    Die Winterprinzessin
    von Sandra Lessmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45313079
    Der Jahrhunderttraum / Jahrhundertsturm Bd. 2
    von Richard Dübell
    (17)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45243528
    Schicksalsjahre
    von Jan Guillou
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40188969
    Das Medaillon
    von Gina Mayer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 46135010
    Winter eines Lebens
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37822249
    Das Haus am Alsterufer
    von Micaela Jary
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45312954
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45118895
    Die Töchter des Roten Flusses
    von Beate Rösler
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 47662230
    Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45230260
    Das Haus der geheimen Versprechen
    von Kimberley Wilkins
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42457909
    Zurück nach Tara
    von Kate Alcott
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

empfehlenswert - spannende Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Meerbusch am 22.01.2017

Klappentext: Ostpreußen 1920: Frederike verbringt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit auf dem Gut ihres Stiefvaters in der Nähe von Graudenz. Bis sie eines Tages erfährt, dass ihre Zukunft mehr als ungewiss ist: Ihr Erbe ist nach dem großen Krieg verloren gegangen, sie hat weder Auskommen noch Mitgift. Während ihre... Klappentext: Ostpreußen 1920: Frederike verbringt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit auf dem Gut ihres Stiefvaters in der Nähe von Graudenz. Bis sie eines Tages erfährt, dass ihre Zukunft mehr als ungewiss ist: Ihr Erbe ist nach dem großen Krieg verloren gegangen, sie hat weder Auskommen noch Mitgift. Während ihre Freundinnen sich in Berlin vergnügen und ihre Jugend genießen, fühlt sich Frederike ausgeschlossen. Umso mehr freut sie sich über die Aufmerksamkeit des Gutsbesitzers Ax von Stieglitz. Wäre da nur nicht das beunruhigende Gefühl, dass den deutlich älteren Mann ein dunkles Geheimnis umgibt ... Frederike, genannt Freddy, die Protagonistin des Buches zieht, nachdem ihre Mutter 1920 den Gutsbesitzer Erik von Fennhusen geheiratet hat, zusammen mit ihrer Familie auf das Gut nach Ostpreußen. Nicht nur für die 11jährige Freddy eine große Umstellung, auch für die Familie, sie hat bislang in Berlin gelebt und zieht nun aufs Land. Auf dem Gut läuft vieles völlig anders, sie und ihre Geschwister bekommen nun Unterricht von einem Hauslehrer und auch die Gepflogenheiten sind auf dem Gut völlig anders als in der Stadt. Schon in den ersten Tagen kommt Ax von Sieglitz zu Besuch, ihn verbindet mit ihrem Stiefvater eine besondere Freundschaft… Das Buch schildert sehr gut die Gesellschaft der damaligen Zeit auf einem Gut, ein Original ist die Köchin, deren ostpreußischer Dialekt den Leser immer wieder zum Schmunzeln bringt, auch die den Haushalt federführende Mamsell wird sehr gut charakterisiert und veranschaulicht sehr gut das damalige Zusammenleben, die Schwierigkeiten zwischen den doch höher gestellten Landadel und den Bediensteten des Gutes. Sehr gutbeschrieben und nachvollziehbar auch die Schwierigkeiten nach dem ersten Weltkrieg durch den durch den Versailler Vertrag entstandenen polnischen Korridor, der Ostpreußen zu einer Exklave machte. Die Probleme der Inflation du Arbeitslosigkeit, Preisverfall. Das Buch beschreibt das Heranwachsen der Kinder, die Veränderungen der damaligen Zeit zwischen 1920 und 1928, immer wieder aufgelockert durch nette und zum Schmunzeln bringende Anekdoten der Familie, man fühlt sich hineinversetzt in die damalige Zeit. Als Freddy nach ihrer Ausbildung in Bad Godesberg nach Hause zurückkehrt hat auch sie sich verändert, ist reifer geworden und stellt vieles in Frage. Ax von Stieglitz umwirbt sie, doch nicht so, wie sie es sich vorstellt, im Hintergrund spinnt ihre Mutter die Fäden und Freddy denkt immer wieder darüber nach, warum er sich ihr nicht so wirklich offenbart…. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es liest sich flüssig ich war als Leser immer mitten im Geschehen, ich würde mich freuen, wenn es, wie bereits angedeutet, eine Fortsetzung gehen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gutsleben zum Greifen nah
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2017

Zuerst möchte ich mich beim Aufbau Digital Verlag sehr herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Auf das Buch wurde ich zunächst über Titel und Cover aufmerksam und auch der Klappentext las sich sehr vielversprechend. Zunächst fiel es mir schwer, in den Text hineinzufinden, da im ersten Kapitel sehr viele Rückblenden... Zuerst möchte ich mich beim Aufbau Digital Verlag sehr herzlich für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Auf das Buch wurde ich zunächst über Titel und Cover aufmerksam und auch der Klappentext las sich sehr vielversprechend. Zunächst fiel es mir schwer, in den Text hineinzufinden, da im ersten Kapitel sehr viele Rückblenden stattfinden. Hier ist auch der Stil etwas holprig, doch schon ab dem zweiten Kapitel gestaltet er sich sehr flüssig. Wunderbar anschaulich wird das Leben auf dem Gut in der Provinz geschildert. Ich konnte mich gut in die unbeschwerte Kindheit auf dem Land hineinversetzen. Man erlebt Feste, Jagden, Geburten von Tieren, das Führen eines großen Haushalts, das Verwalten eines Gutes etc. aus nächster Nähe mit. Die Autorin muss wirklich fabelhaft recherchiert haben. Frederike, die Hauptfigur, ist mit ihren elf Jahren (so alt ist sie im ersten Teil) sehr klug und reif. So begreift sie rasch, dass ihr aufgrund der familiären Konstellation eine unsichere Zukunft bevorsteht. Sie wird entweder heiraten oder auf einem fremden Gut als Mamsell arbeiten müssen. Der Grund, warum ich nur vier Sterne vergebe, ist, dass die Liebesgeschichte und jegliche Spannung erst bei den letzten 10% beginnen. Bis dahin passiert viel, jedoch ohne Höhen und Tiefen. Dann endet es – nun, das will ich nicht verraten, aber richtig packen konnte mich die Geschichte leider nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Lied der Störche

Das Lied der Störche

von Ulrike Renk

(2)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Das Versprechen der australischen Schwestern

Das Versprechen der australischen Schwestern

von Ulrike Renk

(17)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen