Thalia.de

Das Nussstrudelkomplott

Kriminalroman

(3)
»Allergietod durch Nuss-Kuss« - ist es Zufall, dass Helene diese Schlagzeile genau dann entdeckt, als ihr Mann sie wieder einmal betrügt? Mit einem einzigen Kuss wäre sie ihn los, denn auch er leidet an dieser ungünstigen Allergie. Doch wie verführt man einen ignoranten Gatten? Als sich Helene daran macht, ihren Mordplan in die Tat umzusetzen, muss sie feststellen, dass sie nicht die Einzige ist, die ihrem Mann ans Leder will . . .
Portrait
Beate Ferchländer wurde 1961 in Scheibbs, Niederösterreich, geboren. Beruflich verschlug es sie als Lehrerin ins Weinviertel. Sie lebt mit ihrem Mann in Poysdorf, wo sie am Wochenende auch gern ihre beiden erwachsenen Kinder bekocht. »Das
Nussstrudelkomplott« ist ihr erster Kriminalroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 21.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-802-9
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 203/136/22 mm
Gewicht 305
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Mausi, Monster und Mordpläne
von einer Kundin/einem Kunden aus Hernstein am 18.11.2016

Ein Regiokrimi? Ja. Bieder und mit einem Haufen dröger Landpolizisten bevölkert? Ganz und gar nicht! Hier zelebriert eine gut gelaunte Autorin eine lustvolle Hinrichtung. Person der Handlung: die betrogenen Ehefrau, Diplomatengattin, die von ihrem Mann für dumm gehalten wird und angeblich an allem schuld ist, was ihm unangenehm ist.... Ein Regiokrimi? Ja. Bieder und mit einem Haufen dröger Landpolizisten bevölkert? Ganz und gar nicht! Hier zelebriert eine gut gelaunte Autorin eine lustvolle Hinrichtung. Person der Handlung: die betrogenen Ehefrau, Diplomatengattin, die von ihrem Mann für dumm gehalten wird und angeblich an allem schuld ist, was ihm unangenehm ist. Er führt sie auch gern vor, das Trutscherl. Doch das vernachlässigte Frauchen hat schon lange genug vom überheblichen Herrn Botschafter, der ihr als Kindersatz noch einen Kampfhund aufhalst. Als er sich auch noch ihre beste Freundin krallt, ist endgültig Schluss mit lustig. Beate Ferchländer spielt mit vielen Klischees. Doch wie sie sich darüber lustig macht und ein paar völlig unterschiedliche Frauentypen zu einer verschworenen Feindesfront für den Botschafter vereint, ist großes Kopfkino. Eine ordentliche Prise Humor verfeinert die Strudelgeschichte und der locker-flockige Erzählstil der Autorin, vor allem in ihren inneren Monologen mit der Mutter, macht das Lesevergnügen perfekt. Einziges kleines Minus: der Titel des Krimis. Passt überhaupt nicht zur lockeren Story. Fazit: Auch ohne Blut und mit Humor kann man feine Krimis schreiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...leichter Krimi...
von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2016

Eine Frau will ihren Mann töten. Möglichst unauffällig versteht sich. Was passt das besser als die Nussallergie des Gatten? Das erste Buch von dieser Autorin. Ich fand es witzig, bissig und spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender und origineller Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.08.2016

Leicht zu lesen und spannend. Ich wuerde sagen es haelt mit den bekannteren Autoren wie Rossmann und Komarek mit. Am Anfang fiel es mir etwas schwer die Hauptaktoerin "ins Herz" zu schliessen, aber nach einigen Kapiteln war das Mitgefühl da. Great story line.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Nussstrudelkomplott

Das Nussstrudelkomplott

von Beate Ferchländer

(3)
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=
Waidmannsdank

Waidmannsdank

von Alexandra Bleyer

(7)
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=

für

21,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen