Thalia.de

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders

(3)
Unter menschenunwürdigen Bedingungen kommt Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) im Jahre 1738 auf einem Fischmarkt in Paris zur Welt. Ein besonderes und außergewöhnliches Kind: Ein Mensch ohne eigenen Geruch, aber gesegnet mit der sensibelsten Nase der Welt. Ausgestattet mit dem bemerkenswert guten Geruchssinn treibt es den Sonderling bald in die Arme des berühmten Parfumeurs Baldini (Dustin Hoffman). Schnell übertrifft der talentierte Junge seinen Lehrmeister in der Kunst des Duftmischens. Doch Grenouille will mehr. Er reist nach Grasse, in die Hauptstadt der Parfumkunst. Beseelt von dem Gedanken menschliches Aroma zu konservieren und damit den vollkommensten aller Düfte zu kreieren, ermordet er zahlreiche junge Mädchen, deren geheimnisvolle Gerüche ihn betören. In seinem Wahn nach dem perfekten Parfum, zieht sich die Spur seiner getöteten Opfer durch das ganze Land. Als er eines Tages der wunderschönen Laura (Rachel Hurd-Wood) aus adeligem Hause begegnet, weiß er, was ihm zum Höhepunkt seiner Duftkomposition noch gefehlt hat. Lauras Vater, der Kaufmann Richis (Alan Rickman), ahnt, dass seine Tochter in Lebensgefahr schwebt...
Portrait
Patrick Süskind, geb. 1949 in Ambach am Starnberger See, hat in München und in Aix-en-Provence mittlere und neuere Geschichte studiert und seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern verdient.
Tom Tykwer wurde 1965 in Wuppertal geboren. Bereits als Jugendlicher drehte er eigene Super-8-Filme, leitete mit 23 ein Programmkino, war mit 29 Jahren Mitbegründer der Produktionsfirma "X-Filme", und 1998 gelang ihm mit Lola rennt der erfolgreichste deutsche Film der neunziger Jahre.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Regisseur Tom Tykwer
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4011976310082
Genre Drama;Kriminalfilm;Thriller
Studio Highlight Communications (Deutschland)
Originaltitel Perfume: The Story of a Murderer
Spieldauer 147 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
Verkaufsrang 2.307
Film (Blu-ray)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14250050
    Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
    (14)
    Film
    5,99
  • 40952024
    Nicholas Sparks Collection
    Film
    8,99
  • 45958365
    Star Trek Beyond (3D Blu-ray)
    Film
    24,99
  • 31385342
    Über den Dächern von Nizza
    Film
    13,99
  • 43812543
    Streif - One Hell of a Ride
    Film
    19,99
  • 15958349
    Casablanca
    Film
    6,99
  • 40321179
    Honig im Kopf
    (23)
    Film
    7,99
  • 14250040
    Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders - Premium Edition
    (9)
    Film
    15,99
  • 47692387
    Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders - 4K
    Film
    35,99
  • 42773522
    The Covenant - Im Auftrag des Teufels 2
    Film
    8,99
  • 43218651
    The Gang - Auge um Auge
    Film
    13,99
  • 14937911
    Alexander - Revisited
    Film
    8,99
  • 15793722
    Sophie Scholl - Die letzten Tage - Star-Selection
    (1)
    Film
    5,99
  • 43482880
    Poor Boy's Game
    Film
    8,99
  • 44184341
    Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 2
    (5)
    Film
    12,99
  • 42790971
    Based On: Music
    Film
    8,99
  • 43248874
    Der kleine Lord
    Film
    9,99
  • 40978498
    Das Ouija Experiment
    Film
    6,99
  • 28838727
    Beastly
    (12)
    Film
    5,99
  • 44020615
    James Bond - Spectre
    (1)
    Film
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das flüchtige Reich der Gerüche“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Jean-Baptiste Grenouille hat eine besondere Gabe. Er kann Tausende von Gerüche wahrnehmen und diese auch unterscheiden. Als er sich auf die Suche nach dem perfekten Duft begibt, überschreitet er dabei alle Grenzen der Menschlichkeit. Am Anfang war ich skeptisch, wie dem Regisseur es gelingen will, das flüchtige Reich der Gerüche aus Jean-Baptiste Grenouille hat eine besondere Gabe. Er kann Tausende von Gerüche wahrnehmen und diese auch unterscheiden. Als er sich auf die Suche nach dem perfekten Duft begibt, überschreitet er dabei alle Grenzen der Menschlichkeit. Am Anfang war ich skeptisch, wie dem Regisseur es gelingen will, das flüchtige Reich der Gerüche aus dem Klassiker von Patrick Süßkind umzusetzen. Jedoch hat mich der Film schnell überzeugt, dass es ihm mehr als gelungen ist. Durch eine wahre Bilderflucht und deren gewaltige Überzeugungskraft wird der fehlende Geruchsinn des Zuschauers mehr als ersetzt. Meisterhaft wird hier die Geschichte eines Mörders erzählt und fesselt den Zuschauer bis zur letzten Sekunde. Ein prägendes Filmerlebnis, das sich niemand entgehen lassen sollte.

„Perfekte Romanumsetzung!“

René Herrmann-Zielonka, Thalia-Buchhandlung Regensburg (Donau EKZ)

Das Parfüm von Patrick Süskind ist ein Klassiker und wird sogar in manchen Schulklassen als Pflichtlektüre gelesen. Die Umsetzung dieses tollen Buches in einen Film ist zu 100% perfekt gelungen. Es erwarten den Zuschauer 142 Minuten Spannung und eine absolut fesselnde Handlung.

Selten wurde ein Buch so detailliert und brillant übernommen
Das Parfüm von Patrick Süskind ist ein Klassiker und wird sogar in manchen Schulklassen als Pflichtlektüre gelesen. Die Umsetzung dieses tollen Buches in einen Film ist zu 100% perfekt gelungen. Es erwarten den Zuschauer 142 Minuten Spannung und eine absolut fesselnde Handlung.

Selten wurde ein Buch so detailliert und brillant übernommen und man kommt aus dem Staunen kaum noch heraus. Die "Orgie" zum Ende des Filmes wirkt zwar ein wenig verstörend dargestellt, aber wenn man das Buch gelesen hat, merkt man, daß es nicht besser dargestellt werden konnte.

Also Popcorn raus und eintauchen in die Welt der Parfümerie!

„Willkommen in der Welt der Düfte!“

Chiara Broschart, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Jean-Baptiste Grenouille wird auf einem Viktualienmarkt in Paris des 18. Jahrhunderts geboren.
Er besitzt keinen eigenen Körpergeruch, weshalb ihn die Menschen meiden.
Mithilfe seines außergewöhnlichen Geruchsinns möchte er sich einen eigenen Duft schaffen und kreiert dabei ein unvergessliches Parfum.
Doch dafür geht er über Leichen…
Jean-Baptiste Grenouille wird auf einem Viktualienmarkt in Paris des 18. Jahrhunderts geboren.
Er besitzt keinen eigenen Körpergeruch, weshalb ihn die Menschen meiden.
Mithilfe seines außergewöhnlichen Geruchsinns möchte er sich einen eigenen Duft schaffen und kreiert dabei ein unvergessliches Parfum.
Doch dafür geht er über Leichen…

Ein fesselnder Film zu einem unvergesslichen Buch.

„Die Geschichte eines Mörders...“

B. Keller, Thalia-Buchhandlung Bonn (Metropol)

Wunderbare fimische Umsetzung eines ebenso wunderbaren Buches. Wer hätte gedacht, dass man einen Roman, der sich in der Welt der Gerüche abspielt, so kongenial verfilmen kann?! Es ist gelungen! Dank großartiger Kulisse und noch großartiger Darsteller.
Ein absolutes Filmereignis, in dem besonders Alan Rickman als verzweifelter Vater
Wunderbare fimische Umsetzung eines ebenso wunderbaren Buches. Wer hätte gedacht, dass man einen Roman, der sich in der Welt der Gerüche abspielt, so kongenial verfilmen kann?! Es ist gelungen! Dank großartiger Kulisse und noch großartiger Darsteller.
Ein absolutes Filmereignis, in dem besonders Alan Rickman als verzweifelter Vater hervorsticht.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Buch oder Film - das ist hier die Frage
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2009

DAS PARFUM ist mit äusserst opulenten und anspruchsvollen Bildern einer der sinnlichsten Filme aller Zeiten. Grenouilles duftvolle Reise durch Frankreich wurde als betörender Bilderrausch inszeniert. Knackpunkt ist das etwas unglückliche Drehbuch, an dem auch Regisseur Twyker mitschrieb. Dabei drängt sich der Gedanke auf, dass Andrew Birkin die Quintessenz des... DAS PARFUM ist mit äusserst opulenten und anspruchsvollen Bildern einer der sinnlichsten Filme aller Zeiten. Grenouilles duftvolle Reise durch Frankreich wurde als betörender Bilderrausch inszeniert. Knackpunkt ist das etwas unglückliche Drehbuch, an dem auch Regisseur Twyker mitschrieb. Dabei drängt sich der Gedanke auf, dass Andrew Birkin die Quintessenz des Buches von Patrick Süskind nicht wirklich verstanden hat. Ben Whishaw kann in der Rolle des Jean-Baptiste Grenouille absolut überzeugen. Als eigentümliches Roadmovie eines Wanderers durch die karge Einsamkeit des Zentralmassivs, durch die blühenden Lavendelfelder der Provence, durch die engen Gassen alter, und überfüllter Städte. Es ist ein Leinwand-Roman, der auch in den ausgedehnten Erzähl-Parts dank der sonoren Stimme Otto Sanders niemals langweilt. Ein historischer Kriminalfilm, dessen opulentes Finale Kinogeschichte schreiben wird: In Grasse, der Hauptstadt der Düfte, wartet die Todesstrafe auf den vielfachen Jungfernmörder, und der Mob giert schon nach Blut. Tom Tykwer steht mit seiner Literaturverfilmung vor einem heiklen Problem. Die gesamten positiven Aspekte können nicht darüber hinwegtäuschen, dass dem Film ganz bestimmte Punkte fehlen. Er schafft es nur zu Teilen, den Zauber, die Faszination und auch den Ekel zu erzeugen, der den „Genuss“ des Buches ausmacht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Wirklich "dufte" !!
von Vigo aus Jever am 16.04.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

Ich habe zwar das Buch nicht gelesen, zum Film aber muß ich sagen, das sich die Produktionskosten und aller Aufwand gelohnt haben. Die Bilder, vor allem das alte Paris, sind richtig gut gelungen.Ü Überhaupt hält der Film eine interessante Balance aus der Schönheit zahlreicher Landschaftsaufnahmen und stinkenden, verschmutzten Städtevierteln.... Ich habe zwar das Buch nicht gelesen, zum Film aber muß ich sagen, das sich die Produktionskosten und aller Aufwand gelohnt haben. Die Bilder, vor allem das alte Paris, sind richtig gut gelungen.Ü Überhaupt hält der Film eine interessante Balance aus der Schönheit zahlreicher Landschaftsaufnahmen und stinkenden, verschmutzten Städtevierteln. Die Darsteller können allesamt überzeugen. Die Geschichte ist faszinierend, schön, traurig und verstörend zugleich. Als Zuschauer hat man es teilweise schwer sich zu entscheiden, ob man mit Jean-Baptiste mitfühlen oder ob man ihn verachten soll. Das Finale ist zudem einfach nur als grandios zu bezeichnen und gänsehautfördernd.Otto Sanders Erzählstimme, mit der einige Szeniarien und Kapitel eingeleitet bzw. begleitet werden, klingt so warm, das man an alte Märchenschallplatten erinnert wird.Ein rundum gelungenes Meisterwerk.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
super Süskind....
von Michael Kühn aus dem Westerwald am 05.01.2010
Bewertetes Format: Medium: DVD

Das Parfum von Patrick Süskind mit Ben Whishaw als Baptiste Grenouille in der Hauptrolle. Vorneweg das Buch ist lebhafter wie der Film. Die düstere Leichenfledderer-Geschichte, eins brutalen Serienkiller kommen nur durch die überzogenen grausamen Darstellung in Szene. Die Darstellung Grenouilles werde im Vergleich zum Buch bagatellisiert (Unmensch wird zum... Das Parfum von Patrick Süskind mit Ben Whishaw als Baptiste Grenouille in der Hauptrolle. Vorneweg das Buch ist lebhafter wie der Film. Die düstere Leichenfledderer-Geschichte, eins brutalen Serienkiller kommen nur durch die überzogenen grausamen Darstellung in Szene. Die Darstellung Grenouilles werde im Vergleich zum Buch bagatellisiert (Unmensch wird zum Courmacher), sodass die Manier der Hauptperson Einbußen nahmen. Die Beschreibung der Parfüme wurde zu ungenau und oberflächlich behandelt, im Buch schnuppert man an jeder Seite. Zuviel Wert wurde auf die Liebesgeschichte gelegt, was einen bekennenden Süskindfan irritiert. Mit brachialen Bild und Soundeffekten, brach man auch dieses Siegel nicht. Gelungen sind Charaktere und zeitgeschichtliche Hintergründe und entschädigen ein wenig, den so hoch angepriesenen Film. Wer eine gute Nase hat, vergnügt sich mit dem Buch, wer sich berieseln lassen will den Film.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Der absolute Wahnsinn
von Ingo Breuner aus Recklinghausen am 11.03.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

Dieser Film ist ein meisterliches Kunstwerk zwischen Genie und Wahnsinn. Man wird förmlich in seinen Bann gezogen und scheint dem Duft des Parfums zu erliegen. Bildgewaltig und absolut authentisch wird man ins Paris des 18. Jahrhunderts zurück versetzt und ist fasziniert vom Genie des Hauptdarstellers trotz all dem Ekel,... Dieser Film ist ein meisterliches Kunstwerk zwischen Genie und Wahnsinn. Man wird förmlich in seinen Bann gezogen und scheint dem Duft des Parfums zu erliegen. Bildgewaltig und absolut authentisch wird man ins Paris des 18. Jahrhunderts zurück versetzt und ist fasziniert vom Genie des Hauptdarstellers trotz all dem Ekel, das der Film mit sich bringt. Faszinierend auch ganz ohne Special Effects. Ein Film, den man gesehen haben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
...ein gelungener Spagat
von Don Alegre aus Bayern am 07.01.2010
Bewertetes Format: Medium: DVD

Ohne jegliche Effekthascherei zeigt dieser Film mit begeisternden Kostümen und vor der tief ergreifend inszenierten Kulisse einer, vor dem Zeitalter der Industrialisierung historisch realen Dunkelheit und Beklemmung eine fast transzendental einzuordnende Abhandlung über einen gesellschaftlich emotionslosen, naiven und besessenen Protagonisten, über einen Mörder in tiefster Überzeugung. Unter Auslassung von Brutalität... Ohne jegliche Effekthascherei zeigt dieser Film mit begeisternden Kostümen und vor der tief ergreifend inszenierten Kulisse einer, vor dem Zeitalter der Industrialisierung historisch realen Dunkelheit und Beklemmung eine fast transzendental einzuordnende Abhandlung über einen gesellschaftlich emotionslosen, naiven und besessenen Protagonisten, über einen Mörder in tiefster Überzeugung. Unter Auslassung von Brutalität und das Thriller-Genre umgehend konzentriert sich die, in erster Linie visuelle dargestellte Handlung bei Einsetzung von sparsamen aber effektiven, filmischen Hilfsmitteln auf die Entwicklung von Grenouille inmitten der Gesellschaft des französischen Bürgertums im 18ten Jahrhundert und schafft so eine wortkarge, fast anmutende Studie über Charakter und Ethik dank der exzellenten Leistungen der eingebundenen Schauspieler, allen voran Ben Wishaw, Dustin Hofmann und Alan Rickman. ... ein gelungener Spagat zwischen zwei so verschiedenen Medien wie Buch und Film mit wunderschönen Bildern, hervorragenden optischen Suggestionen, packender Atmosphäre und einem thematisch klarem Konzept; ein audio-visuelles Vergnügen im Reich der Sinne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Irre, man leidet mit...
von Silke aus Erfurt am 16.04.2008
Bewertetes Format: Medium: DVD

Da ich das Buch gelesen haben und begeistert war, war der Film ein Muss für mich. Ich vergleiche immer gerne das Buch mit dem Film. Ihr wisst schon erst Buch, dann Film. manchmal wird man arg enttäuscht, aber diese Umsetzung ist echt gut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Rätselhafte Geschichte
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 17.11.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

Sehr anspruchsvolle Geschichte mit einen existenzial-philosophischem Hintergrund. Hat mich zu tiefst berührt und bewegt. Es ist kein Film dem man sich nur anschauen soll; man sollte schon in die Tiefe der gesamten Geschichte der Hauptfigur eintauchen um die Botschaft zu entziffern. Für jedem mag diese Botschaft anders klingeln, mir... Sehr anspruchsvolle Geschichte mit einen existenzial-philosophischem Hintergrund. Hat mich zu tiefst berührt und bewegt. Es ist kein Film dem man sich nur anschauen soll; man sollte schon in die Tiefe der gesamten Geschichte der Hauptfigur eintauchen um die Botschaft zu entziffern. Für jedem mag diese Botschaft anders klingeln, mir sagt sie daß kein Mensch vom Grund auf ausnahmslos nur Böse oder nur Gut sei. Ohne Weiteres haben wir hier mit einem pathologischem Zustand eines dennoch zum Guten tendierenden Menschen zu tun, der die Welt nur auf dem Wege des Duftes betrachtet,und sich dabei selbst verliert, oder findet? Die Verfilmung finde ich einzigartig. Ein Film dem man in der Tat riechen kann.Das Ende ist dennoch sehr geheimnisvoll und läßt zahlreiche Fragen noch offen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 4
Ein Fest für Auge und Ohr - und beinahe auch für die Nase :-)
von tancarino aus Düsseldorf am 17.05.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

Was für ein Film! Erst Mitte der 90er Jahre bekam ich per Zufall das Buch von Patrick Süskind in die Hände und konnte es kaum aus der Hand legen - was für ein Buch, was für eine Kunst, die Welt der Düfte mit Worten zu umschreiben! Nur zu gut kann... Was für ein Film! Erst Mitte der 90er Jahre bekam ich per Zufall das Buch von Patrick Süskind in die Hände und konnte es kaum aus der Hand legen - was für ein Buch, was für eine Kunst, die Welt der Düfte mit Worten zu umschreiben! Nur zu gut kann ich nachvollziehen, daß dieser Stoff lange Zeit als unverfilmbar galt. Umso erfreuter war ich, als es endlich soweit war. Auch in den Fernsehnachrichten berichtete man darüber, als die Dreharbeiten begonnen hatten. Da sah man Levendelpflücker auf den Feldern bei Grasse und Vorfreude auf das fertige Werk stellte sich ein. Ich muß gestehen, daß ich mich nicht ins Kino bequemte, obwohl der Film in seiner Opulenz sicher für die ganz große Leinwand gemacht ist. Statt dessen kaufte ich kürzlich die DVD und war überwältigt. Solch ein Film von deutschen Machern - ein Meisterwerk! Hier muß ich der ersten Rezension widersprechen. Was Schmarrn ist und was nicht, muß wohl jeder für sich entscheiden und man sieht wohl zweifellos, daß die Mehrheit ein differenziertes Bild hat. Ich kann eine Weltherrschaft von Jean-Baptiste Grenouille nicht ganz sehen - ihm geht es um die Sammlung aller Düfte - nicht um die Sammlung aller Macht. Und nach dieser Philosophie dürfte es eine ganze Filmegattung nicht geben, denn wie wir alle nur zu gut wissen, sind es gerade die kranken und durchgeknallten Charaktere (siehe Hannibal Lecter und Kollegen...), die einen Film ausmachen. Eine besondere Erwähnung verdient natürlich Dustin Hoffmann, der in einer kleineren Rolle als Parfumeur Baldini brilliert. Herrlich komisch, aber glaubhaft, verkörpert er diesen quasihochstapelnden Duftkünstler - der mit großer Mühe aus den Meisterwerken seiner Konkurrenten drei Zutaten herausschnüffeln kann. Die Szene am Arbeitstisch beim Testen von "Amor und Psyche" ist einfach grotesk-genial! Gelungen ist auch die Szene, in der Baldini das erste von Grenouille gemischte Parfum testet, quasi die Verbesserung von "Amor und Psyche". Wie stellt man sich vor, daß jemand von einem Duft sozusagen in den Himmel entschwebt? Tykwers kreisender Blumengarten und die zirpende Schönheit lassen einen die Empfindung ahnen... Mit Alan Rickman als Kaufmann Richis ist eine weitere Figur genial besetzt! Für mich ist das Werk in seiner schwelgenden Bildersprache, der Visualisierung von Gerüchen, seiner Differenzierung zwischen schmutzig-fauligem Unterschichtenleben und der oberflächlich gepflegten herrschenden Klasse, der sphärenhaften Musik der Berliner Philharmoniker ein einziger Hochgenuß. Gratulation zu dieser Überraschung! Der Beweis, daß Europa zu großem Kino fähig ist, wurde erneut erbracht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 2
Hätte ich mir nie so vorgestellt. Tolle Verfilmung.
von Stefanie Zöllner aus Köln am 17.02.2009
Bewertetes Format: Medium: DVD

Eine Rückblende führt auf den Fischmarkt von Paris, wo am 17. Juli 1738 eine Fischverkäuferin Jean-Baptiste Grenouille entbindet. Seine Mutter kümmert sich nicht um ihn und vermutet, er sei eine „Halb“- oder Totgeburt wie zahlreiche ihrer Kinder zuvor. Als das Baby zu schreien beginnt, versucht Jean-Baptistes Mutter vergeblich vor... Eine Rückblende führt auf den Fischmarkt von Paris, wo am 17. Juli 1738 eine Fischverkäuferin Jean-Baptiste Grenouille entbindet. Seine Mutter kümmert sich nicht um ihn und vermutet, er sei eine „Halb“- oder Totgeburt wie zahlreiche ihrer Kinder zuvor. Als das Baby zu schreien beginnt, versucht Jean-Baptistes Mutter vergeblich vor der Menge zu fliehen, von der sie des versuchten Kindesmords bezichtigt wird. Kurz darauf wird sie durch den Strang hingerichtet. Das Kind landet bei Madame Gaillard, die Kostkinder gegen Bezahlung aufnimmt. Ein Junge nähert sich ihm, da nimmt das Baby seinen Zeigefinger, um an ihm intensiv zu schnuppern. Die Kinder beschließen, das Baby zu ersticken, aber Madame Gaillard kann dies verhindern. Grenouille wird älter und erschließt sich die Welt über seinen Geruchssinn. Er wird sich bald seines großen Talents bewusst, Düfte mit seiner Nase aufzunehmen. Mit dreizehn Jahren verkauft Madame Gaillard Grenouille an den Gerber Grimal. Unmittelbar danach fällt sie einem Raubmord zum Opfer. Als Grenouille innerhalb des Betriebs aufsteigt, darf er Ware in die Stadt ausliefern. In den Straßen von Paris begegnet ihm ein Universum von Düften. Grenouilles Geruchssinn verfeinert sich, und er entdeckt, dass der Duft eines jungen Mädchens, das Mirabellen verkauft, es ihm besonders angetan hat. Grenouille folgt ihr, sie schreit, und er drückt ihr seine Hand auf den Mund. Grenouille bemerkt, dass er das Mädchen erstickt hat. Er riecht intensiv an ihrem Körper. Als Grenouille eine Ladung Leder beim italienischen Parfümeur Giuseppe Baldini abgeben möchte, gelangt er in dessen Laden. Ein Konkurrent hat ein Parfum namens „Amor et Psyche“ auf den Markt gebracht. Baldini wird von einem Kunden beauftragt, einen neuen Duft zu kreieren, der genauso gut sein soll wie „Amor et Psyche“. Baldinis Gehilfe hat ein Fläschchen besorgt, doch Baldini hat für den Duft nur abschätzige Bemerkungen übrig. Baldini zieht sich in sein Laboratorium zurück, um den Duft zu kopieren. Inspirieren lässt er sich dabei von „Amor et Psyche“, von dem er selbst ein Fläschchen in einer Schublade liegen hat. Er versucht zu ergründen, welche Essenzen darin verborgen sind und schreibt dafür eine Liste. Grenouille gelingt es, den Duft genau nachzumachen und er bittet Baldini, bei ihm in die Lehre gehen zu können.Grenouille verhilft der Duftstoffhandlung Baldinis zu neuem Glanz. Er erlernt bei Baldini viele Verfahren und Techniken zur Herstellung von Düften, darunter die Destillation. Doch bald muss er die Grenzen erkennen, als es ihm nicht gelingt, aus Glas, Kupfer oder Baldinis Katze Düfte zu destillieren. Als er erkrankt, erzählt ihm Baldini von der südfranzösischen Stadt Grasse, in der die besten Parfümeure der Welt arbeiten. Grenouille erholt sich von seiner Krankheit und verlässt mit seinem Gesellenbrief, den ihm Baldini gegen 100 Parfümformeln verfasst, Paris. Während Grenouille nach Süden zieht, stürzt das sich auf einer Brücke über der Seine befindliche Haus Baldinis in der Nacht ein. Auf dem Weg nach Grasse entdeckt Grenouille einen Duft, der köstlicher ist als der des ermordeten Mädchens in Paris: Ein junges Mädchen fährt in einer Kutsche vorbei. Grenouille folgt ihr nach Grasse bis zu ihrem Haus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
viel schlechter als das Buch
von Blacky am 04.05.2009
Bewertetes Format: Medium: DVD

Beschreibung: Unter menschenunwürdigen Bedingungen kommt Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) im Jahre 1738 auf einem Fischmarkt in Paris zur Welt. Ein besonderes und aussergewöhnliches Kind: Ein Mensch ohne eigenen Geruch, aber gesegnet mit der sensibelsten Nase der Welt. Ausgestattet mit dem bemerkenswert guten Geruchssinn treibt es den Sonderling bald in die... Beschreibung: Unter menschenunwürdigen Bedingungen kommt Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) im Jahre 1738 auf einem Fischmarkt in Paris zur Welt. Ein besonderes und aussergewöhnliches Kind: Ein Mensch ohne eigenen Geruch, aber gesegnet mit der sensibelsten Nase der Welt. Ausgestattet mit dem bemerkenswert guten Geruchssinn treibt es den Sonderling bald in die Arme des berühmten Parfumeurs Baldini (Dustin Hoffman). Schnell übertrifft der talentierte Junge seinen Lehrmeister in der Kunst des Duftmischens. Doch Grenouille will mehr. Er reist nach Grasse, in die Hauptstadt der Parfumkunst. Beseelt von dem Gedanken menschliches Aroma zu konservieren und damit den vollkommensten aller Düfte zu kreieren, ermordet er zahlreiche junge Mädchen, deren geheimnisvolle Gerüche ihn betören.In seinem Wahn nach dem perfekten Parfum, zieht sich die Spur seiner getöteten Opfer durch das ganze Land. Als er eines Tages der wunderschönen Laura (Rachel Hurd-Wood) aus adeligem Hause begegnet, weiss er, was ihm zum Höhepunkt seiner Duftkomposition noch gefehlt hat. Lauras Vater, der Kaufmann Richis (Alan Rickman), ahnt, dass seine Tochter in Lebensgefahr schwebt... Da ich das Buch gelesen habe, bevor ich den Film gesehen habe, war der Film für mich ehrer enttäuschend. Die eigentliche Aussage des Buches, kommt hier nicht wirklich rüber. Stellenweise mutet der Film sogar etwas langwrilig an, was bei dem Buch überhaupt nicht der Fall ist. Für alle die überlegen kann ich nur sagen : Das Buch ist absolut empfehlenswert, den Film kann man sich auch schenken.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
super Buchverfilmung!
von Barbara aus Wien am 22.10.2008
Bewertetes Format: Medium: DVD

Ich habe selten eine so gelungene Buch-Verfilmung gesehen! Ich bin echt fasziniert wie gut die Gefühle und Eindrücke in diesem Film transportiert werden. Vor allem da ich mir schwer vorstellen konnte dass es möglich ist einen super Film über Gerüche zu drehen. Da dies ja (außer dem Tastsinn) der einzige... Ich habe selten eine so gelungene Buch-Verfilmung gesehen! Ich bin echt fasziniert wie gut die Gefühle und Eindrücke in diesem Film transportiert werden. Vor allem da ich mir schwer vorstellen konnte dass es möglich ist einen super Film über Gerüche zu drehen. Da dies ja (außer dem Tastsinn) der einzige Sinn ist den man durch einen Film nicht berühren kann. Aber ich wurde positiv überrascht! Super Film!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Film zum Buch - grandiose Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 06.09.2008
Bewertetes Format: Medium: DVD

Vor Jahren schon habe ich das Buch von Patrick Süskind gelesen und so war es nur eine logische Schlussfolgerung, dass ich auch den Film sehen wollte. Oft ist man enttäuscht, wenn man den Film zum Buch schaut, da ja doch sehr viele Szenen rausgeschrieben werden müssen, wenn man nicht... Vor Jahren schon habe ich das Buch von Patrick Süskind gelesen und so war es nur eine logische Schlussfolgerung, dass ich auch den Film sehen wollte. Oft ist man enttäuscht, wenn man den Film zum Buch schaut, da ja doch sehr viele Szenen rausgeschrieben werden müssen, wenn man nicht beabsichtigt, einen 40-Stunden-Film aus einem Buch zu machen. Die Verfilmung ist den Machern in diesem Falle äußerst gelungen. Die dunkle, fast mystische Stimmung, in der ich damals beim Lesen des Buches war, wurde auch im Film sehr gut rüber gebracht. Natürlich besticht der Film nicht durch Spannung, denn er ist ja kein Krimi im eigentlichen Sinne, aber er besticht durch das Können der Schauspieler. Jean-Baptiste Grenouille kommt sehr glaubhaft rüber. Fast bekommt man Mitleid mit diesem Mörder, den aber während des ganzen Films ein Zauber umgibt, den man kaum in Worte fassen kann. Ich habe mich ganz oft selber dabei ertappt, an meiner Haut zu riechen um die "Sucht nach Düften" von Grenouille nachempfinden zu können. Ich möchte fast sagen, ich habe "Seite an Seite" mit Grenouille gelebt, auch wenn ich diese Sucht natürlich nicht habe. Aber die Faszination der Düfte ging auch auf mich über. Natürlich wurden einige Szenen umgeschrieben um den Film "rund" zu machen; dies tut aber dem Ablauf der Geschichte keinesfalls einen Abbruch an. Alles in allem eine tolle Umsetzung des Buches, die weitaus mehr als 5 Sterne verdient hätte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erst das Buch lesen - dann den Film !
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2008
Bewertetes Format: Medium: DVD

Sehr empfehlenswert! Wer das Buch gelesen hat, weis mehr Hintergründe; der Film zeigt nicht alles so ausführlich, wie einem das Buch verleit an Geschehen......!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht schlecht
von einer Kundin/einem Kunden am 28.08.2009
Bewertetes Format: Medium: DVD

Das Buch: bombastisch! Der Film: o.k., mehr aber auch nicht! Es war sehr gewagt "Das Parfüm" zu verfilmen. Großes Lob für den Mut, aber da das Buch fast ausschließlich mit Eindrücken, Emotionen und Stimmungen arbeitet ist eine annehmbare Umsetzung sehr schwierig. Für alle die den Film gesehen und das Buch noch nicht... Das Buch: bombastisch! Der Film: o.k., mehr aber auch nicht! Es war sehr gewagt "Das Parfüm" zu verfilmen. Großes Lob für den Mut, aber da das Buch fast ausschließlich mit Eindrücken, Emotionen und Stimmungen arbeitet ist eine annehmbare Umsetzung sehr schwierig. Für alle die den Film gesehen und das Buch noch nicht gelesen haben, empfehle ich das, selbst, wenn der Film nicht gefallen hat. Das Buch haut einen um!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intertessante geschichte!
von Lil-Jx3 am 02.06.2009
Bewertetes Format: Medium: DVD

Ich fand den Film toll. In vielen Filmen is das schema: Mord, mord, mord, ....,gefängnis, tod..... Aber in "das parfum" hat alles einen hintergrund un jede handlung hat einen sinn. Obwohl Jean-Baptiste grenouille im film ein mörder war, hatte ich gewisserweise mitleid mit ihm, was ja iwie krankhaft ist wenn man... Ich fand den Film toll. In vielen Filmen is das schema: Mord, mord, mord, ....,gefängnis, tod..... Aber in "das parfum" hat alles einen hintergrund un jede handlung hat einen sinn. Obwohl Jean-Baptiste grenouille im film ein mörder war, hatte ich gewisserweise mitleid mit ihm, was ja iwie krankhaft ist wenn man bedenkt was er mit den frauen gemacht hat. Und ich fand auch das ende hart als er erkannt hat dass er trotz allem allein is.... Ich kann den film nur weiterempfehlen, er fesselt einen regelrecht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
genial gemacht
von spilki aus Bielefeld am 16.05.2007
Bewertetes Format: Medium: DVD

ohne viel worte möchte ich meine begeisterung ausdrücken. wer das buch mag, wird den film lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 2

Wird oft zusammen gekauft

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders

mit Alan Rickman , Albert Pérez , Alvaro Roque , Andrés Herrera , Anna Diogene

(3)
Film
8,99
+
=
Minions

Minions

(1)
Film
13,99
+
=

für

22,29

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen