Thalia.de

Das peinlichste Jahr meines Lebens

Der nackte Wahnsinn. Roman

(1)

Willkommen im Leben von Michael Swarbrick –
es könnte nicht schlimmer sein!

Michael Swarbricks Leben könnte nicht schlimmer sein. Sein perverser Freund Paul Beary reißt ihn in die Sache mit der Mädchenumkleide rein, sein idiotischer großer Bruder knutscht mit dem Mädchen seiner Träume rum, und als er früher als geplant vom Schwimmtraining nach Hause kommt muss er entdecken, dass seine Eltern heimliche Nudisten sind.

Eine Kette von Ereignissen, die er selbst nicht beeinflussen kann, scheint darauf aus zu sein, sein Leben zu ruinieren. Aber stattdessen denken seine Lehrer, dass er Schwierigkeiten hat, mit seinen Gefühlen umzugehen. Also ist er gezwungen, sich regelmäßig mit der Beratungslehrerin Miss O´Malley zu treffen, die denkt, dass ein möchtegerncooler Psychologe von der Uni seine Probleme lösen kann.
Und so beginnt Michaels „Geplauder mit Chas“, dem Psycho, was zunächst tatsächlich genauso demütigend und peinlich ist wie es klingt…

Rezension
Julia Gerd-Holling, Literatur-Expertin von Thalia, sagt:
Aus dem Teenageralter bin ich zwar längst raus, doch das macht gar nichts - denn die Peinlichkeiten des Lebens kennen wir doch alle ziemlich gut. Zugegeben, bei Michael, dem jungen «Helden» des Buches, tauchen so viele auf einmal auf, und das in Salzsäurekonzentration, dass einem schwindlig wird. Aber da muss er durch ... auch wenn er am liebsten schreiend weglaufen würde, weil seine Eltern sich als Nudisten outen, nackt frühstücken und Mamas Busen auch schon mal in Michaels Schüssel Choco Pops mit Milch landet. Auch wenn sein älterer Bruder ein echter Ar... ist, der Michael auch noch seine heimliche Liebe Lucy abspenstig macht; und auch, weil sein dicker Freund Paul sich eigentlich nur für eins interessiert: spannen, obszöne Witze reißen und jeden Fehltritt mit dem Handy aufnehmen. Uah! Michael tickt aus und muss zum Psychologen. Der heißt Chas und entpuppt sich als schlimmer Fall von juveniler Verblödung («Yo, Mikey, was läuft?»). Doch was steckt hinter Michaels Horror vor Nackten und seiner Angst vor Huftieren, insbesondere Eseln? Nun, Chas will das herausfinden - muss dafür aber selbst einiges einstecken. Ja, Teenager können grausam sein ... und verdammt witzig.
Portrait

Mark Lowery wuchs in Preston auf und hat als Teenager selbst so Einiges erlebt. Heute wohnt er in Cambridge, hat eine Freundin und mittlerweile zwei kleine Kinder. Die meiste Zeit arbeitet er als Lehrer.
Nach »Das peinlichste Jahr meines Lebens« ist »Die ganze nackte Wahrheit« der zweite Roman von Mark Lowery.

Zitat
»zum Schlapplachen«
Vital, 7/2013
Mark Lowery hat komödiantisches Talent. Das zeigt er in seinem anrührend amüsanten Roman um peinliche Momente im Leben eines Teenagers.«
Maxi, 1.6.2013
»Die Geschichte ist nicht nur einfach witzig, sie ist auch gut erzählt, sehr temporeich.«
Gesa Müller, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 25.4.2013
»so situationskomisch wie hilflos sympathisch«
Stadtmagazin Indigo, 1.6.2013
»Selten wurden Klischees schöner durch den Kakao gezogen als in Mark Lowerys Debütroman«
Sebastian Fischer, Oberhessische Presse, 29.5.2013
»die wahnsinnig übertriebenen Charaktere machen den Roman zu einem Lesegenuss. Der verklemmte Michael, seine antiautoritären Eltern und die verrückten Therapeuten – […] ein Potpourri an skurrilen Karikaturen.«
dpa, 22.5.2013
»lohnenswerte Lektüre«
Ulrich Sonnenschein, Hessischer Rundfunk, hr2 kultur, 8.5.2013
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 26.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19347-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/17 mm
Gewicht 207
Originaltitel Socks are not enough
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33793721
    Sommerprickeln
    von Mary Kay Andrews
    (6)
    Buch
    9,99
  • 33793633
    Das peinlichste Jahr meines Lebens
    von Mark Lowery
    (9)
    Buch
    14,99
  • 44066676
    Die ganze nackte Wahrheit
    von Mark Lowery
    Buch
    9,99
  • 42492542
    Immer wieder du und ich
    von Juliet Ashton
    (8)
    Buch
    9,99
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 30607914
    Millionär
    von Tommy Jaud
    (3)
    Buch
    9,99
  • 29015896
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (17)
    Buch
    8,99
  • 18854276
    Harold
    von Einzlkind
    (12)
    Buch
    16,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    9,99
  • 39237897
    Manchmal ist der Teufel auch nur ein Mensch / Jakob Jakobi Bd. 2
    von Hans Rath
    (5)
    Buch
    14,95
  • 40952645
    Alleine ist man weniger zusammen
    von Paul Bokowski
    Buch
    12,99
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    von Gavin Extence
    (38)
    Buch
    19,99
  • 14576098
    Tage des Monsuns
    von Laila El Omari
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44127707
    Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute
    von Patrick Salmen
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30607913
    Vollidiot
    von Tommy Jaud
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (5)
    Buch
    8,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95

Buchhändler-Empfehlungen

„ein verrücktes Jahr...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Die Eltern sind heimliche Nudisten und wollen sich nicht länger verstecken , sondern damit an die Öffentlichkeit, eigentlich ist das ein Grund zum Auswandern und um am besten niemals mehr zurück zu kommen ....aber für Michael ist das noch lange nicht alles, was an Katastrophen auf ihn wartet.... die zu bewältigen erfordert psychologische Die Eltern sind heimliche Nudisten und wollen sich nicht länger verstecken , sondern damit an die Öffentlichkeit, eigentlich ist das ein Grund zum Auswandern und um am besten niemals mehr zurück zu kommen ....aber für Michael ist das noch lange nicht alles, was an Katastrophen auf ihn wartet.... die zu bewältigen erfordert psychologische Hilfe mit dem sogenannten Chas. Diese Therapiestunden sind nicht nur therapeutisch von Interesse, sie sind witzig und manchmal auch höchst philosophisch und helfen am Ende allen Beteiligten dieses Jahr zu überstehen und daran zu wachsen. Ein schöner Blickwinkel diese verrückte Welt zu betrachten...

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Familie kann sooo peinlich sein, vor allem wenn man ein verliebter Teenager ist! Dazu Freunde, die zumindest auf den ersten Blick alles zunichte machen. Absolut witzig erzählt!! Familie kann sooo peinlich sein, vor allem wenn man ein verliebter Teenager ist! Dazu Freunde, die zumindest auf den ersten Blick alles zunichte machen. Absolut witzig erzählt!!

Isabel Meiert, Thalia-Buchhandlung Varel

Ein unterhaltsames Buch, das man einfach weglesen kann und sich gut unterhalten fühlt. Ein unterhaltsames Buch, das man einfach weglesen kann und sich gut unterhalten fühlt.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr unterhaltsam !! Sehr unterhaltsam !!

„Bericht eines Unglücksraben“

Elvira Sperling, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Michael ist 14, von nicht gerade schmeichelhafter Statur, hat einen perversen Freund, einen Bruder, der ihn schikaniert und der ausgerechnet mit dem Mädchen geht, das Michael am meisten bewundert. Zu allem Überfluß outet sich seine Mutter als Nudistin. Das alles führt zu Ereignissen, die er nicht mehr beeinflussen kann und an denen Michael ist 14, von nicht gerade schmeichelhafter Statur, hat einen perversen Freund, einen Bruder, der ihn schikaniert und der ausgerechnet mit dem Mädchen geht, das Michael am meisten bewundert. Zu allem Überfluß outet sich seine Mutter als Nudistin. Das alles führt zu Ereignissen, die er nicht mehr beeinflussen kann und an denen ihm die Schuld gegeben wird.Und so landet er beim Psychologen. Da Michael nicht reden will, schreibt er alles auf...Dieses Buch ist der anrührende und komische Bericht eines Pubertierenden vom Erwachsenwerden.

„Wie haben wir das nur überlebt?“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

Wie haben wir das nur überlebt: Pubertät! Ein wunderbar witziger Roman über die Phase unseres Lebens, wenn die Eltern schwierig (und/oder Nudisten) werden. Wie haben wir das nur überlebt: Pubertät! Ein wunderbar witziger Roman über die Phase unseres Lebens, wenn die Eltern schwierig (und/oder Nudisten) werden.

„Schlimmer geht nimmer!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Michael Swarbrick hat das schlimmste Jahr seines Lebens hinter sich. Um das Ganze zu verarbeiten soll er Gespräche mit der Vertrauenslehrerin seiner Schule führen. Sie schägt ihm dann eine Art Therapie vor, er soll mit Chas reden, ein alternder Psychologe der ihm äußerst unsympathisch ist.

Witziges Buch über das Erwachsenwerden
Michael Swarbrick hat das schlimmste Jahr seines Lebens hinter sich. Um das Ganze zu verarbeiten soll er Gespräche mit der Vertrauenslehrerin seiner Schule führen. Sie schägt ihm dann eine Art Therapie vor, er soll mit Chas reden, ein alternder Psychologe der ihm äußerst unsympathisch ist.

Witziges Buch über das Erwachsenwerden mit all seinen Facetten aber auch über das sich finden und sich akzeptieren wie man ist.
Wir erleben schräge typen, absurde Situationen und witzige Dialoge.

Auch für Jugendliche ab 14!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6395236
    Vollidiot
    von Tommy Jaud
    (78)
    Buch
    7,99
  • 29015896
    Hummeldumm
    von Tommy Jaud
    (17)
    Buch
    8,99
  • 15721195
    Millionär
    von Tommy Jaud
    (20)
    Buch
    9,99
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (64)
    Buch
    10,99
  • 32440334
    Die Tagebücher des Adrian Mole: Die schweren Jahre nach 39
    von Sue Townsend
    eBook
    8,99
  • 26017881
    Linksaufsteher
    von Matthias Sachau
    (28)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Alles geht schief
von Alike Hinsenkamp aus Lingen (Ems) am 30.09.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Mark Lowery schreibt darüber, wovor die meisten pubertierenden Jugendlichen Angst haben. Michael ist einer von ihnen. Er tritt von einem Fettnäpfchen ins Nächste und alles ist ihm nur noch Peinlich. Er kann ja nichts dafür, dass sich seine Eltern als „Nudisten“ outen und am liebsten alles nur noch nackt erledigen.... Mark Lowery schreibt darüber, wovor die meisten pubertierenden Jugendlichen Angst haben. Michael ist einer von ihnen. Er tritt von einem Fettnäpfchen ins Nächste und alles ist ihm nur noch Peinlich. Er kann ja nichts dafür, dass sich seine Eltern als „Nudisten“ outen und am liebsten alles nur noch nackt erledigen. Außerdem schaut sich sein Freund Paul im Schwimmunterricht die Mädchen ganz genau an und Michael wird natürlich verdächtigt. Dann ist da noch sein Bruder, der mit dem Mädchen anbändelt, wofür Michael am schwärmen ist. Er hilft wo er kann und wird doch nur vom Bruder verraten. Er wäre der „Spanner“. Sein Leben ist ruiniert und ein sehr flotter berufsjugendlicher Therapeut (knapp 50 und wie ein surfer verkleidet) soll ihm helfen. Schlimmer kann es nicht werden. Durchaus mit Ironie und voller Humor werden die jugendlichen Leser mitten hinein in die peinlichen Gefühle, die dieses Alter mit sich bringt hineingeführt. Der Autor stellt das Lachen in den Vordergrund. Auch der erwachsenen Leser wird zurück in diese Zeit versetzt. Eine anregende und witzige Geschichte, die man gut lesen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Leiden zu Zeiten der Pubertät
von Gabriele Brohm aus Karlsruhe am 01.06.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Der 13jährige Michael hat es wirklich nicht leicht. Dank seines einzigen, jedoch stark verpeilten Freundes, durchwatet er alle Fettnäpfchen die sich ihm in den Weg stellen. Für weitere Peinlichkeiten sorgen sein Testosteron-gesteuererter großer Bruder, und Eltern über deren Verhalten er sich nur noch fremdschämen kann. Wer braucht da noch... Der 13jährige Michael hat es wirklich nicht leicht. Dank seines einzigen, jedoch stark verpeilten Freundes, durchwatet er alle Fettnäpfchen die sich ihm in den Weg stellen. Für weitere Peinlichkeiten sorgen sein Testosteron-gesteuererter großer Bruder, und Eltern über deren Verhalten er sich nur noch fremdschämen kann. Wer braucht da noch Feinde. Eigentlich ist der Roman ein fetziges Jugendbuch voller Situationskomik, aber den größten Lesespaß werden mit Sicherheit alle junggebliebene Erwachsene haben. Ein Lesevergnügen zum Ablachen für Jungs ab 12 Jahren, alle Fans der Greg-Tagebücher und für Erwachsene, die noch wissen dass die Pubertät wirklich die peinlichste Zeit im Leben sein kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Michael, lieber Michael ..
von Theresa G. aus Wörgl am 17.08.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Michael ist 13 und hat alles andere als ein leichtes Leben. Seine Elter sind Nudisten, sein Bruder ist mit seinem Schwarm zusammen und er steht mittendrin und kann eigentlich nichts dafür. Er tritt aber hin und wieder selber in ein Fettnäpfchen hinein wo er dann so schnell nicht... Michael ist 13 und hat alles andere als ein leichtes Leben. Seine Elter sind Nudisten, sein Bruder ist mit seinem Schwarm zusammen und er steht mittendrin und kann eigentlich nichts dafür. Er tritt aber hin und wieder selber in ein Fettnäpfchen hinein wo er dann so schnell nicht mehr rauskommt. Wie Michael es schafft, damit klar zu kommen und warum er eigentlich in einer Therapiestunde sitzt - lest selbst. Abenteuerliches Buch, bei dem mir das ein oder andere Grinsen in mein Gesicht gezaubert wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der arme Michael... :-D
von Melissa Gahrmann aus Rheine am 15.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Peinlich berührt! Michael Swarbricks leben könnte schlimmer nicht sein. Sein Leben will ihn ruinieren, denn er tapt von einem Schlamassel ins nächste und dabei spielen sein perverser Freund und sein großer Bruder nicht nur eine kleine Rolle. Der Autor stellt definitiv das Lachen in den Vordergrund. Eine sehr humorvoll erzählte Geschichte... Peinlich berührt! Michael Swarbricks leben könnte schlimmer nicht sein. Sein Leben will ihn ruinieren, denn er tapt von einem Schlamassel ins nächste und dabei spielen sein perverser Freund und sein großer Bruder nicht nur eine kleine Rolle. Der Autor stellt definitiv das Lachen in den Vordergrund. Eine sehr humorvoll erzählte Geschichte über das Jugendliche Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn alles daneben geht
von Michael Lehmann-Pape am 12.05.2013
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ein Jugendbuch ist es, das Mark Lowery vorlegt. Mit besonderen Erlebnissen, die vor allem um das Eine kreisen, was pubertierende Jugendliche zutiefst fürchten: Ein ständiger Rutsch hinein in Fettnäpfchen und Peinlichkeiten. Entblößend, das vor allem, und zudem hoch ungerecht, denn eigentlich kann Mark Swarbrick gar nichts dafür. Was kann er... Ein Jugendbuch ist es, das Mark Lowery vorlegt. Mit besonderen Erlebnissen, die vor allem um das Eine kreisen, was pubertierende Jugendliche zutiefst fürchten: Ein ständiger Rutsch hinein in Fettnäpfchen und Peinlichkeiten. Entblößend, das vor allem, und zudem hoch ungerecht, denn eigentlich kann Mark Swarbrick gar nichts dafür. Was kann er dafür, dass seine Eltern sich als „Nudisten“ outen und seine Mutter sich endlich frei fühlt. So frei, dass sie gerne auch nackt im Supermarkt einkaufen würde (wobei Michaels Vater wohl eher aus ehelicher Pflicht mit hinein gezwungen wird). Wie schrecklich für Michael, selber „all das „hautnah sehen zu müssen“ und zu erleben, dass selbst seine morgendliche Schüssel Frühstück nicht vom Busen der Mutter verschont wird. Wer will seine Eltern schon so erleben? Kein Wunder, dass Michael darüber nicht spricht und alles dafür tut, Fremde nicht mehr ins Haus zu lassen. Was kann er dafür, das sein engster Freund Paul Beary sich beim Schwimmunterricht auf den Boden des Beckens legt, um Mädchen zu betrachten und Michael direkt mit unter Verdacht gerät? Auch die Sache bei der Mädchenumkleide, da wollte er nur aus Loyalität helfen! Was kann er dafür, dass sein Bruder mit dem Mädchen verbändelt ist, für dass er selber heimlich schwärmt, er sogar Wache steht, als der Bruder „Fensterlt“, natürlich erwischt wird und vom eigenen Bruder noch angeschwärzt wird. Als Spanner eben. Da ist sein Ruf, sein ganzes Leben mittlerweile fast ruiniert und dann wird er auch noch zu Gesprächen mit einem sehr flotten, berufsjugendlichen Therapeuten (knapp 50, wie ein Surfer gekleidet und mit einem „Yo Mann, was läuft?“ die Sitzungen beginnend) genötigt. Und doch atmet Michael ganz ruhig durch, badet die Peinlichkeiten aus und lässt sein Ziel, Lucy King endlich näher zu kommen (auf un-peinliche Art natürlich) nicht aus den Augen. Durchaus mit Ironie und voller Humor führt Mark Lowery den jugendlichen Leser mitten hinein in die peinlichen Gefühle, die dieses Alter mit sich bringt und stellt das Lachen in den Vordergrund, obwohl er nicht versäumt, die Emotionen eines „im Boden versinken wollen“ wach zu rufen. Und führt den erwachsenen Leser zurück in diese Zeit des eigenen Lebens, um aber auch den erwachsenen Blick der schnellen Urteile ein stückweit zu relativieren. Manchmal schießt er dabei allerdings über das Ziel hinaus. Die Figur des Therapeuten, im Buch ein Symbol des „Erwachsenwerdens Erwachsener“, ist in solcher Art überzogen im zur Schau gestellten Jugendwahn, dass diese Person einfach nur lächerlich wirkt und die „Verwandlung“ kaum ernsthaft wahrgenommen wird. Dies ist allerdings der einzig schwächere Punkt dieser ansonsten treffenden und humorvoll erzählten Geschichte. Alles in allem eine anregende, witzige und, was Peinlichkeiten angeht, auch erleichternde Lektüre, die locker vor sich hin fließt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das peinlichste Jahr meines Lebens

Das peinlichste Jahr meines Lebens

von Mark Lowery

(1)
Buch
9,99
+
=
Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4

Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4

von Walter Moers

(73)
Buch
14,00
+
=

für

23,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen