Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das rote Licht des Mondes

Historischer Kriminalroman

(3)
Ruhrort, 1854. Das Zeitalter der Industrialisierung ist angebrochen: Fabrikanlagen wachsen aus dem Boden, der Handel mit Rohstoffen blüht. Arbeiter strömen aus allen Richtungen herbei, die Stadt ist im Wandel.
Die 35-jährige Carolina Kaufmeister ist fest entschlossen, die Zeiten des Umbruchs zu nutzen, um auch ihr Leben zu verändern. Ihr Vater, ein angesehener Spediteur und Reeder, liegt im Sterben. Wohl wissend, dass ihr als Unverheiratete nur ein Platz im Haushalt des Bruders Georg bleibt, träumt sie dennoch davon, sich ihren Unterhalt als Kleidermacherin zu verdienen. Zu ihrer großen Freude erteilt ihr der Vater auf dem Sterbebett die Erlaubnis - doch Georg verweigert ihr das elterliche Erbe. Mittellos und allen Konventionen zum Trotz kämpft Lina um ihre Selbständigkeit.
Als sie eines nebligen Abends auf die grausam zugerichteten Leichen zweier Mädchen stößt, bietet sich ihr ein Bild des Entsetzens: Beiden raubte man die Herzen, dem älteren sogar ein Kind aus dem Leib. Wer kann diese schrecklichen Morde begangen haben? Ein Mensch - oder handelt es sich etwa um das Werk des Teufels? Während die Bürgen der Stadt in Untätigkeit verharren, findet man weitere Frauenleichen ohne Herz.
Gemeinsam mit Robert Borghoff, dem neuen Commissar der Stadt, begibt sich die mutige Lina auf die Spur des Mörders. Doch der hat sie längst im Visier. Je näher die beiden der Wahrheit kommen, desto enger schließt sich der Kreis ...
Portrait
Silvia Kaffke, geboren 1962 in Duisburg, studierte Publizistik und Germanistik. Im Jahre 2000 debütierte sie mit ihrem Kriminalroman «Messerscharf». Sie erhielt dafür den Kulturförderpreis für Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf. Silvia Kaffke lebt in Duisburg-Ruhrort.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644200319
Verlag Rowohlt E-Book
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33816587
    Im Licht des Mondes
    von Nora Roberts
    eBook
    7,99
  • 20423123
    Venezianische Verlobung
    von Nicolas Remin
    (1)
    eBook
    9,49
  • 20423507
    Das Lied des Glockenspielers
    von Maren Winter
    eBook
    8,99
  • 29339058
    Messerscharf
    von Silvia Kaffke
    (1)
    eBook
    8,99
  • 29487096
    Der blaue Tod
    von Boris Meyn
    eBook
    8,99
  • 24954495
    Goldstein
    von Volker Kutscher
    (1)
    eBook
    9,99
  • 33709664
    Blutleer
    von Silvia Kaffke
    eBook
    4,99
  • 42726477
    Die Hebamme und der Gaukler
    von Beate Maly
    eBook
    7,99
  • 20423206
    Die Schwestern vom Roten Haus
    von Petra Oelker
    (1)
    eBook
    9,99
  • 29302057
    Schatten über dem Paradies
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    6,99
  • 20422793
    Tod im Beginenhaus
    von Petra Schier
    (1)
    eBook
    8,99
  • 29339065
    Die ungehorsame Tochter
    von Petra Oelker
    eBook
    8,99
  • 28837104
    Warum ruft der blöde Prinz denn nicht mehr an?
    von Oliver Stöwing
    (1)
    eBook
    8,99
  • 33945288
    Die verlorenen Spuren
    von Kate Morton
    (9)
    eBook
    8,99
  • 20423510
    Schnee in Venedig
    von Nicolas Remin
    eBook
    9,99
  • 40976039
    Waterloo
    von Bernard Cornwell
    eBook
    10,99
  • 29039653
    Kuriose und amüsante Kriminalfälle
    von Horst Behrendt
    eBook
    7,49
  • 20422763
    Die Inselvogtin
    von Sandra Lüpkes
    eBook
    9,99
  • 24491066
    Die Nacht des Narren
    von Norbert Klugmann
    eBook
    9,99
  • 20422884
    Mit dem Teufel im Bunde
    von Petra Oelker
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mord im "Ruhrpott"“

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein historischer Roman aus dem Ruhrpott. 1854 in Duisburg Ruhrort, eine Frauengeschichte gegen jede Tradition. Eine Frau die von ihrer Familie verstoßen wird, sich aber mutig dem Leben stellt. Unheimliche Mörder treiben ihr Unwesen in Ruhrort, und die Spuren weisen auf die reichen Fabrikanten der Stadt. Ein spannender Thriller, eine Ein historischer Roman aus dem Ruhrpott. 1854 in Duisburg Ruhrort, eine Frauengeschichte gegen jede Tradition. Eine Frau die von ihrer Familie verstoßen wird, sich aber mutig dem Leben stellt. Unheimliche Mörder treiben ihr Unwesen in Ruhrort, und die Spuren weisen auf die reichen Fabrikanten der Stadt. Ein spannender Thriller, eine unheimliche Geschichte um einen Geheimbund. Echtes Lesefutter für lange Abende...

„Deutsche Geschichte mal anders“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die Zeit der Industrialisierung in Europa ist für mich eine der spannendsten Epochen unserer Geschichte. Und dieses Buch gibt einen detailierten Einblick in diese Zeit und beschreibt die Entstehung des Ruhrpotts. Die einschneidenden Veränderungen des Lebens, und nicht immer zum Besseren, werden in diesem Roman sehr realistisch beschrieben. Die Zeit der Industrialisierung in Europa ist für mich eine der spannendsten Epochen unserer Geschichte. Und dieses Buch gibt einen detailierten Einblick in diese Zeit und beschreibt die Entstehung des Ruhrpotts. Die einschneidenden Veränderungen des Lebens, und nicht immer zum Besseren, werden in diesem Roman sehr realistisch beschrieben. Im besonderen die Rolle der Frauen in dieser sich umstrukturierenden Gesellschaft wird beleuchtet. Eine Zeit voller Chancen und neuer Möglichkeiten, aber auch des Leids und der bitteren Armut.

„Spannende Heimatkunde “

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

1854 Ruhrort, der Beginn der Industrialisierung. Lina Kaufmeister, freiheitlsiebende Frau, flieht aus dem Haushalt ihres Bruders, der nach dem Tod ihres Vaters ihr Vormund ist. Sie macht sich als Schneiderin selbstständig, was sich natürlich nicht gehört. Lina findet das erste Mordopfer, mischt sich in die Ermittlungen ein und trifft 1854 Ruhrort, der Beginn der Industrialisierung. Lina Kaufmeister, freiheitlsiebende Frau, flieht aus dem Haushalt ihres Bruders, der nach dem Tod ihres Vaters ihr Vormund ist. Sie macht sich als Schneiderin selbstständig, was sich natürlich nicht gehört. Lina findet das erste Mordopfer, mischt sich in die Ermittlungen ein und trifft dabei auf Commissar Robert Borghoff. Beide sind in ihrer Denkweise ihrer Zeit weit voraus. Silvia Kaffke schreibt einen spannenden Krimi, beschreibt das Leben und die Armut in Ruhrort, einfach toll!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Spannend und historisch korrekt, dazu eine Prise Romantik zwischen Lina und dem Commissar - das passt! Mein Tipp, auch für Nicht-Ruhrgebietler!
Von dieser Autorin will man mehr.
Spannend und historisch korrekt, dazu eine Prise Romantik zwischen Lina und dem Commissar - das passt! Mein Tipp, auch für Nicht-Ruhrgebietler!
Von dieser Autorin will man mehr.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein ganz toller historischer Kriminalroman, der in Duisburg- Ruhrort und Grafschaft Moers spielt. Es gibt auch eine tolle Fortsetzung, unbedingt lesen!!!! Ein ganz toller historischer Kriminalroman, der in Duisburg- Ruhrort und Grafschaft Moers spielt. Es gibt auch eine tolle Fortsetzung, unbedingt lesen!!!!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein richtig guter historischer Krimi im Ruhrgebiet zur Zeit der Industrialisierung. Klassische Spannung, guter Plot. Lebendig. Ein richtig guter historischer Krimi im Ruhrgebiet zur Zeit der Industrialisierung. Klassische Spannung, guter Plot. Lebendig.

Spannende Geschichte einer starken Frau, die sich von der Vormundschaft ihres Bruders freikaempft, um daraufhin in einen spannenden Kriminalfall verwickelt zu werden. Spannende Geschichte einer starken Frau, die sich von der Vormundschaft ihres Bruders freikaempft, um daraufhin in einen spannenden Kriminalfall verwickelt zu werden.

„Ruhrgebietler aufgepasst!“

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Hier kommt ein historischer Krimi, der in Duisburg zur Zeit der Fertigstellung des Phoenix-Werkes spielt.
Flüssig und spannend geschrieben, faszinierend für alle die sich für die Stahl- und Kohle-Vergangenheit des Ruhrgebiets interessieren und mit diesem Buch die Gründerzeit miterleben können. Historische Persönlichkeiten wie z. B.
Hier kommt ein historischer Krimi, der in Duisburg zur Zeit der Fertigstellung des Phoenix-Werkes spielt.
Flüssig und spannend geschrieben, faszinierend für alle die sich für die Stahl- und Kohle-Vergangenheit des Ruhrgebiets interessieren und mit diesem Buch die Gründerzeit miterleben können. Historische Persönlichkeiten wie z. B. Franz Haniel werden ebenso lebendig wie die eigentliche Industrialisierung der Region.
Das alles wird verpackt in einen spannenden Kriminalfall, denn ein brutaler Mörder treibt sein Unwesen und tötet schwangere Frauen, um ihnen nicht nur die Herzen sondern auch die Babies aus dem Leib zu schneiden. Ob der neue Commissar Borghoff den Mörder finden wird, müssen Sie sich selbst "erlesen". Viel Vergnügen!

„Das rote Licht des Mondes“

Sonja Maletzki, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der Roman spielt in Duisburg-Ruhrort, Mitte des 19. Jahrhunderts. Grausame Morde an kleinen Kindern versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken. "Ein Werk des Teufels" munkelt man, aber die junge Lina Kaufmeister will nicht daran glauben und ermittelt auf eigene Faust. Nicht nur interssant für alle Ruhrgebietler (es geht um die Der Roman spielt in Duisburg-Ruhrort, Mitte des 19. Jahrhunderts. Grausame Morde an kleinen Kindern versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken. "Ein Werk des Teufels" munkelt man, aber die junge Lina Kaufmeister will nicht daran glauben und ermittelt auf eigene Faust. Nicht nur interssant für alle Ruhrgebietler (es geht um die Entwicklung der grossen Städte, die Industrialisierung und natürlich um bekannte Schauplätze und Personen aus der Duisburger Stadtgeschichte), sondern auch für jeden der einen tollen Schmöker und sehr gut recherchierten historischen Krimi lesen möchte!!!

„„Im roten Licht des Mondes erwacht das Ruhrort des Jahres 1854 zum leben.““

Cathrin Clas, Thalia-Buchhandlung Kleve

Mit Lina Kaufmeister hat die Autorin eine sehr sympathische, unkonventionelle, selbstbewusste aber trotzdem zeitgemäße Hauptprotagonistin erfunden die hin und wieder den gesellschaftlichen Verhältnissen die Stirn bietet.
Lina ist gebildet, wunderschön und doch mit 35 Jahren noch unverheiratet, da sie wegen eines Hüftleidens hinkt.
Sie
Mit Lina Kaufmeister hat die Autorin eine sehr sympathische, unkonventionelle, selbstbewusste aber trotzdem zeitgemäße Hauptprotagonistin erfunden die hin und wieder den gesellschaftlichen Verhältnissen die Stirn bietet.
Lina ist gebildet, wunderschön und doch mit 35 Jahren noch unverheiratet, da sie wegen eines Hüftleidens hinkt.
Sie ist der Liebling des Vaters und kümmert sich um dessen Haushalt, in dem auch ihr Bruder und dessen Familie lebt.
Lina kommt sich aber auf Grund dessen in ihren eigenen zuhause wie eine Angestellte vor und lässt sich von ihrem Vater die Mündigkeit bescheinigen um nach dessen Tod ein eigenes Leben führen zu können.
Doch ihr Bruder, der nach dem Tod ihres Vaters der offizielle Vormund von ihr ist, weiß dieses zu verhindern.
Da die einzige andere Möglichkeit, die Lina aber schon lange aufgegeben hat, eine heirat wäre, muss sie weiter als Haushalterin unter den Fittichen ihres Bruders leben.
Als Lina eines Abends auf dem Nachhauseweg die Leichen zweier grausam zugerichteten Mädchen findet, trifft Sie auf den neuen Kommissar der Stadt, Robert Borghoff.
Sie unterstützt ihn mit ihren Kenntnissen über die Ruhrorter Familien und durch ihre Zusammenarbeit lernen die beiden sich besser kennen.
Aber ihr Drang nach Unabhängigkeit wird immer größer uns so zieht Lina bei Nacht und Nebel aus dem Haus ihres Bruders aus, mietet sich eine kleine Wohnung und verdient sich ihren Unterhalt als Schneiderin. Ihre Arbeit bringt sie in die Häuser wohlhabender Ruhrorter Familien, wo sie einer Verschwörung auf die Spur kommt. Ohne es zunächst zu ahnen kommt Lina in tödliche Gefahr…
„Das rote Licht des Mondes“ ist ein spannender Roman, der Kriminal-, Gesellschafts- und Familienroman toll miteinander verknüpft. Man taucht direkt von Anfang an in jenes Ruhrort von 1854 ein und meint fast den Kohlestaub in der Luft zu spüren.
Ein wirklich tolles Buch, hat mir unglaublich gut gefallen!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Spannender historischer Krimi aus dem Ruhrgebiet. Sehr interessante Mischung aus detailgetreuer Schilderung des Alltagsleben im 19. Jahrhundert und spannendem Thriller. Spannender historischer Krimi aus dem Ruhrgebiet. Sehr interessante Mischung aus detailgetreuer Schilderung des Alltagsleben im 19. Jahrhundert und spannendem Thriller.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein spannender, atmosphärisch dichter Krimi. Gut zu lesen, Mitfiebern garantiert, sympathische Helden. Ein spannender, atmosphärisch dichter Krimi. Gut zu lesen, Mitfiebern garantiert, sympathische Helden.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lina vertritt die Stellung der Frau im aufkommenden Industriezeitalter, die Morde halten die taffe "alte" Jungfer nicht auf. Bitte mehr von ihr! Lina vertritt die Stellung der Frau im aufkommenden Industriezeitalter, die Morde halten die taffe "alte" Jungfer nicht auf. Bitte mehr von ihr!

Wer historische Romane mit Ruhrpott Charme mag, sollte zu diesem Buch greifen. Lina, verstoßene Tochter aus gutem Haus, rutscht in einen grausigen Mordfall. Fantastisch! Wer historische Romane mit Ruhrpott Charme mag, sollte zu diesem Buch greifen. Lina, verstoßene Tochter aus gutem Haus, rutscht in einen grausigen Mordfall. Fantastisch!

„Eine starke Frau setzt sich durch“

Sabine Geburzky, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

1854. Das heutige Duisburg. Eine spannende Geschichte um Macht, Geld, Verantwortung und Vorurteile. Im Mittelpunkt steht eine starke Frau, Carolina Kaufmeister, von allen „Fräulein Lina“ genannt, mit 35 Jahren noch unverheiratet. Tauchen Sie ein in die Welt der Industriebarone und in eine Kriminalgeschichte. 1854. Das heutige Duisburg. Eine spannende Geschichte um Macht, Geld, Verantwortung und Vorurteile. Im Mittelpunkt steht eine starke Frau, Carolina Kaufmeister, von allen „Fräulein Lina“ genannt, mit 35 Jahren noch unverheiratet. Tauchen Sie ein in die Welt der Industriebarone und in eine Kriminalgeschichte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24268652
    Die Henkerstochter
    von Oliver Pötzsch
    (5)
    eBook
    8,99
  • 38665570
    Der Teufel von New York
    von Lyndsay Faye
    (5)
    eBook
    7,99
  • 24607153
    Das dunkle Netz der Lügen
    von Silvia Kaffke
    eBook
    9,99
  • 30934436
    Die Teerose
    von Jennifer Donnelly
    (5)
    eBook
    9,99
  • 18176336
    Goldbrokat
    von Andrea Schacht
    (1)
    eBook
    8,99
  • 36845165
    Das Lied des Falken
    von Andrea Schacht
    (3)
    eBook
    8,99
  • 42881141
    Feuer der Vergeltung
    von C.J. Sansom
    eBook
    8,99
  • 42882552
    Der Anwalt des Königs
    von C.J. Sansom
    eBook
    9,99
  • 41786262
    Die Entführung der Delia Wright
    von Lyndsay Faye
    eBook
    7,99
  • 15532108
    Der letzte Harem
    von Peter Prange
    (9)
    Buch
    9,95
  • 17414154
    Die Hebamme
    von Kerstin Cantz
    eBook
    7,99
  • 38902455
    Die Protestantin
    von Gina Mayer
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Unterhaltung auf zweifach interessante Weise
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 30.01.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das geschichtliche Alltagsgeschehen um die "sitzengebliebene alte Jungfer" ist ebenso lesenswert, wie der durchaus moderne Fall (daher ja Kriminalroman) einer Sekte, die mit Skrupellosigkeit sondergleichen ein heiliges Kind "erschaffen" will. Toll!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Teufel! Es sind Teufel hier in Ruhrort!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 24.10.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ruhrort im Jahr 1854. Die aufstrebende Stadt wird von einigen grausamen Leichenfunden erschüttert. Junge Frauen oder Kinder, denen man die Herzen aus dem Leib geschnitten hat – und teilweise noch mehr. Lina Kaufmeister, Tochter aus gutem Hause, die zwei der Opfer gefunden hat, hat ihre ganz eigene Meinung zu... Ruhrort im Jahr 1854. Die aufstrebende Stadt wird von einigen grausamen Leichenfunden erschüttert. Junge Frauen oder Kinder, denen man die Herzen aus dem Leib geschnitten hat – und teilweise noch mehr. Lina Kaufmeister, Tochter aus gutem Hause, die zwei der Opfer gefunden hat, hat ihre ganz eigene Meinung zu dem möglichen Täter. Aber der einzige, der ihr glaubt, ist Commissar Robert Borghoff. Worauf die beiden dann bei den Ermittlungen stoßen, ist schlimmer als alles, was sie sich vorstellen konnten… Was für ein Buch! Ich bin total begeistert! Auf dem Buchdeckel steht „Kriminalstory und Liebesgeschichte“. Das ist es, in der Tat. Als Krimi ist das Buch super, spannend und mit überraschenden Entwicklungen. Dazu war mir der ermittelnde Commissar von Anfang an schwer sympathisch und ich habe richtig mit ihm mitgefiebert! Liebesgeschichte gibt es sogar streng genommen mehr als eine, schön geschrieben und romantisch. Aber Details verrate ich natürlich nicht! Was der Buchdeckel nicht erwähnt ist, dass dieses Buch auch toll über das Leben in der damaligen Zeit berichtet. Über die Unterschiede zwischen Bürgern und Arbeitern, über die Moralvorstellungen und vor allem über die Rolle der Frau in dieser Zeit. Absolut unfassbar ist für mich die Vorstellung, dass eine erwachsene und gebildete Frau mit einem Bruder als Vormund leben musste, nur weil sie nicht verheiratet war! Lina Kaufmann ist eine Frau, die sich damit nicht abfinden will und die aus ihrer Rolle ausbricht – und dadurch reichliche Schwierigkeiten bekommt! Diese Thematik wird sogar sehr umfassend behandelt, eine Zeitlang dachte ich, dass die Kriminalstory dabei zu kurz käme. Aber dann habe ich es verstanden… Lina, die nach den Leichenfunden zunächst total schockiert war, erlebt eine Phase, in der sie von ihren eigenen Problemen so in Anspruch genommen wird, dass sie kaum noch an die Morde denkt. Umso schlimmer wird es dann, als weitere Taten folgen. Das Buch enthält auch eine Karte, auf der die damaligen Straßen, Plätze und die Wohnhäuser der Hauptpersonen eingezeichnet sind. So was mag ich sehr, ich schau beim Lesen immer mal wieder drauf. Und da ich nur wenige Minuten von Ruhrort entfernt wohne, hat es noch mal so viel Spaß gemacht. Fazit: Spannend, gruselig, sympathische Charaktere, Romantik, Zeitgeschichte… Für mich ein wunschlos-glücklich-Buch und die Fortsetzung („Das dunkle Netz der Lügen“) muss ich kurzfristig auch noch lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das rote Licht des Mondes
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 02.05.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nicht jeder liebt den historischen Roman, auch ich gehöre dazu. Aber es gibt immer wieder Bücher, die mich einfach fesseln. So auch der historische Kriminalroman " Das rote Licht des Mondes " von Silvia Kaffke. Mich hat anfangs nur der sehr poetische Titel neugierig gemacht. Der Roman spielt im... Nicht jeder liebt den historischen Roman, auch ich gehöre dazu. Aber es gibt immer wieder Bücher, die mich einfach fesseln. So auch der historische Kriminalroman " Das rote Licht des Mondes " von Silvia Kaffke. Mich hat anfangs nur der sehr poetische Titel neugierig gemacht. Der Roman spielt im Jahre 1854 in Ruhrort/Ruhrgebiet während der Industrialisierung, diese Zeit war sehr spannungsgeladen und impulsiv. Alles war im Umbruch und wurde neu überdacht, so auch die Stellung der Frau in der Gesellschaft. Die Tochter Carolina, des angesehenen Spediteurs und Reeders Kaufmeister sieht in dem Umbruch, die Gunst der Stunden, ihr Leben zu verändern. Sie nimmt es in Kauf, auf sich allein gestellt, nach neuen Wegen zu suchen. Es ist eine schwere Zeit für die junge Frau. Als sie eines Abends die Leichen zweier Mädchen entdeckt, die auf unvorstellbare grausame Art um Leben gekommen sind ermittelt sie, anfangs allein, dann später gemeinsam mit dem neuen Kommissar der Stadt, Robert Borghoff. Lina gelingt es nicht nur mit dem Ermittler hinter das grausame Geheimnis dieser schreckelichen Morde zu kommen, nein die erfährt auch die Liebe. Ein Buch welches ich nicht nur den Freunden historischer Krimis empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toll und spannend!
von Leseratte 75 am 25.02.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein toller historischer Krimi,auch wenn andere es kritisieren das die Kriminalhandlung zu kurz kommt! Würde gerne noch mehr von Lina und Robert Borghoff lesen. Habe den Roman fasst in einem durchgelesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unheimlich geht es zu am Rhein. Wer all den Lorelei-Geschichten überdrüssig ist, kann in diese düster-atmosphärische Kriminalgeschichte abtauchen und erfolgreich mitermitteln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das rote Licht des Mondes

Das rote Licht des Mondes

von Silvia Kaffke

(3)
eBook
9,99
+
=
Das dunkle Netz der Lügen

Das dunkle Netz der Lügen

von Silvia Kaffke

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen