Thalia.de

Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

Historischer Roman. Originalausgabe

(30)
Rezension
Grußwort von Daniel Wolf, Autor von "Das Salz der Erde":

Liebe Leserin, lieber Leser!
Geht es Ihnen auch so? Wenn ich einen historischen Roman lese, tauche ich ab in eine fremde Welt, vergesse die Wirklichkeit um mich herum, fiebere mit den Figuren mit – und merke gar nicht, dass ich dabei auch etwas lerne! Eine großartige Erfahrung, von der ich mich leiten ließ, als ich „Das Salz der Erde“ schrieb. Spannende Charaktere, ein packender Plot und sauber recherchierte Fakten – das sind für mich die Zutaten eines guten historischen Romans. Aber überzeugen Sie sich selbst: Folgen Sie mir in die Handelsstadt Varennes-Saint-Jacques am Ende des 12. Jahrhunderts, lernen Sie Michel, Isabelle, Aristide, Bischof Ulman und all die anderen Helden und Schurken von „Das Salz der Erde“ kennen – es wird eine Reise ins Mittelalter, die Sie so bald nicht vergessen werden!
Übrigens: Wenn Sie lieber Hörbücher mögen, sind Sie bei Johannes Steck genau richtig. Einen besseren Sprecher für „Das Salz der Erde“ hätte ich mir nicht wünschen können, er hat es geschafft, die Figuren des Romans und die ferne Welt des Mittelalters zum Leben zu erwecken.

Viel Spaß beim Lesen und Hören wünscht Ihnen
Ihr Daniel Wolf
Portrait
Daniel Wolf ist das Pseudonym von Christoph Lode. Der 1977 geborene Schriftsteller arbeitete zunächst u.a. als Musiklehrer, in einer Chemiefabrik und in einer psychiatrischen Klinik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit den historischen Romanen „Das Salz der Erde“ und „Das Licht der Welt“ gelang ihm der Sprung auf die Bestsellerlisten. Er lebt mit seiner Frau und zwei Katzen in Speyer.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 1147
Erscheinungsdatum 10.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47947-4
Reihe DIE FLEURY-ROMANE
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 190/123/50 mm
Gewicht 716
Verkaufsrang 593
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43980111
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (3)
    Buch
    9,99
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (21)
    Buch
    12,95
  • 33791072
    Im Rausch der Freiheit
    von Edward Rutherfurd
    (8)
    Buch
    14,99
  • 39214069
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    6,00
  • 44127604
    Bucht der Schmuggler
    von Ulf Schiewe
    (11)
    Buch
    9,99
  • 40779114
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    (3)
    Buch
    19,99
  • 45217428
    Krone des Schicksals
    von Richard Dübell
    (1)
    Buch
    22,90
  • 46135010
    Winter eines Lebens
    von Jeffrey Archer
    Buch
    9,99
  • 42462567
    Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44199789
    Die dunklen Krieger / Sachsen-Uhtred Saga Bd. 9
    von Bernard Cornwell
    (3)
    Buch
    10,99
  • 39179684
    Das Hurenschiff
    von Martina Sahler
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 42462679
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (4)
    Buch
    14,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99
  • 4595782
    Der Ruf der Trommel / Highland-Saga Bd.4
    von Diana Gabaldon
    (7)
    Buch
    13,00
  • 45255480
    Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    (3)
    Buch
    22,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das weiße Gold des Mittelalters“

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Michel de Fleury weiß, dass die Zukunft seiner Stadt im Handel steckt. Angeregt durch die italienischen Stadtstaaten setzt er alles, seine Freundschaft, seine große Liebe und sein Leben, ein, um seine Heimatstadt in eine bessere Zukunft zuführen. Der Roman begleitet Michel während seines ganzen Weges vom Sohn eines Hörigen bis, na ja, Michel de Fleury weiß, dass die Zukunft seiner Stadt im Handel steckt. Angeregt durch die italienischen Stadtstaaten setzt er alles, seine Freundschaft, seine große Liebe und sein Leben, ein, um seine Heimatstadt in eine bessere Zukunft zuführen. Der Roman begleitet Michel während seines ganzen Weges vom Sohn eines Hörigen bis, na ja, ich will hier ja nicht zu viel verraten. Nur so viel: bei diesem Roman handelt es sich mal wieder um einen beeindruckenden historischen Roman über das deutsche Mittelalter, den man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man sich für diese Epoche interessiert. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und spiegeln alle möglichen Facetten des Lebens im Mittelalter wieder, so dass ein umfassendes Bild dieser Zeit und ihrer Bewohner gezeichnet wird. Auch wenn die Geschichte manchmal etwas langatmig geschrieben ist, lohnt es sich dranzubleiben.

„Salz der Erde“

Franz-Ludwig Martin, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Oberlothringen im 12. Jahrhundert.
Gut recherchiert; spannend geschrieben.
Endlich wieder ein historischer Roman von Format.
Packend von der ersten bis zur letzten Seite.
Oberlothringen im 12. Jahrhundert.
Gut recherchiert; spannend geschrieben.
Endlich wieder ein historischer Roman von Format.
Packend von der ersten bis zur letzten Seite.

„Absolut fesselnd“

Marion Weihe, Thalia-Buchhandlung Neuss



Das war mal ein historischer Roman, der es echt in sich hatte. So fesselnd und anregend geschrieben habe ich schon lange keinen mehr gelesen.

Er kann sich ohne weiteres mit den Bestsellern von Rebecca Gable oder Ken Follet messen.

Also, keine Scheu vor "unbekannten" Schriftstellern. Sie werden von diesem Buch genau so begeistert


Das war mal ein historischer Roman, der es echt in sich hatte. So fesselnd und anregend geschrieben habe ich schon lange keinen mehr gelesen.

Er kann sich ohne weiteres mit den Bestsellern von Rebecca Gable oder Ken Follet messen.

Also, keine Scheu vor "unbekannten" Schriftstellern. Sie werden von diesem Buch genau so begeistert sein wie ich.

„Spannender Geschichtsunterricht“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Großartiger Roman über das Leben des Kaufmanns Michel de Fleury im mittelalterlichen Lothringen. Endlich mal wieder ein Historischer Roman, der mich so gefesselt hat, dass ich das Hörbuch gleich hinterher gehört habe. Ein lesenswertes Buch, das es durchaus mit den Romanen von Ken Follett und Rebecca Gable aufnehmen kann. Ich hoffe Großartiger Roman über das Leben des Kaufmanns Michel de Fleury im mittelalterlichen Lothringen. Endlich mal wieder ein Historischer Roman, der mich so gefesselt hat, dass ich das Hörbuch gleich hinterher gehört habe. Ein lesenswertes Buch, das es durchaus mit den Romanen von Ken Follett und Rebecca Gable aufnehmen kann. Ich hoffe es kommt bald Nachschub!

„Das Salz der Erde“

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein wunderbar mitreissender historischer Roman aus dem Hochmittelalter Deutschlands und Frankreichs. Im Mittelpunkt steht der Kaufmann Michel, der um seinen Berufsstand des Kaufmanns, um seine große Liebe Isabelle und sein Recht hart kämpfen muß. Man begleitet Michel durch Höhen und Tiefen seines Lebens, an verschiedene Orte des Reiches Ein wunderbar mitreissender historischer Roman aus dem Hochmittelalter Deutschlands und Frankreichs. Im Mittelpunkt steht der Kaufmann Michel, der um seinen Berufsstand des Kaufmanns, um seine große Liebe Isabelle und sein Recht hart kämpfen muß. Man begleitet Michel durch Höhen und Tiefen seines Lebens, an verschiedene Orte des Reiches und ganz wundervoll fand ich, dass der kleine Ort Altrip am Rhein, auch mein Heimatort, eine besondere Rolle, nämlich als Isabelles mehrjähriger Wohnort, spielt. Hat mich sehr gefreut, Herr Wolf!!!!

„Episch !“

Sonja von Esebeck, Thalia-Buchhandlung Ottersberg

Oberlothringen im Hochmittelalter: Michel de Fleury ist ein junger Kaufmann, der nach dem Tod seines Vaters in seinen Heimatort Varennes-Saint-Jacques zurückkehrt um dort den Salzhandel der Familie zu übernehmen. Die Stadt wird rücksichtslos beherrscht und ausgebeutet von dem korrupten Bischof Ulman und dem kaltblütigen Ritter Aristide Oberlothringen im Hochmittelalter: Michel de Fleury ist ein junger Kaufmann, der nach dem Tod seines Vaters in seinen Heimatort Varennes-Saint-Jacques zurückkehrt um dort den Salzhandel der Familie zu übernehmen. Die Stadt wird rücksichtslos beherrscht und ausgebeutet von dem korrupten Bischof Ulman und dem kaltblütigen Ritter Aristide de Guillory.
Michel ist entsetzt über die allgegenwärtige Unterdrückung, Willkür und Armut und macht es sich zur Aufgabe, Varennes aus diesen Zwängen befreien, um den Bürgern Freiheit und ein besseres Leben zu ermöglichen. Im Kampf gegen die Obrigkeiten muss er jedoch sein persönliches Glück opfern, gelangt immer wieder an den Rand des Ruins, verliert nahe stehende Menschen und gerät selbst wiederholt in Lebensgefahr …

Daniel Wolf hat eine mitreißende Geschichte gestrickt und diese mit real existierenden Persönlichkeiten und Ereignissen verknüpft. Flüssig und unterhaltsam geschrieben erfährt der Leser zudem viele Einzelheiten über das Leben im Hochmittelalter, über den Einfluss von Adel und Klerus, die Rolle der Handwerksgilden und gängige politische Machenschaften.
Mit viel Liebe zum Detail, gelingt es dem Autor, den Spannungsbogen auf nahezu 1140 Seiten fortwährend zu halten, indem er die Charaktere sehr genau und lebendig zeichnet und immer wieder überraschende Wendungen in das Geschehen einfügt. Alle begonnen Handlungsstränge werden zu einem runden Ende geführt und die Entwicklung der Geschichte ist von Anfang bis Ende gut durchdacht.

Ein Buch, das viele farbenfrohe und fesselnde Lesestunden verspricht. Ein echtes Muss für alle, die historische Romane in XXL lieben.

„Durchhaltevermögen gefragt“

Gabriele Langhammer, Thalia-Buchhandlung Plauen

Angesiedelt hat der Autor seinen Roman in einer fiktiven Stadt wo der Leser erleben kann wie das aufstrebende Bürgertum um seine Rechte kämpft. Es geht um die Knechtung der Hörigen, das Festhalten an Tradition und dem wachsenden Unmut unter den Gilden. Beschrieben wird ein umfassendes Zeit-und Sittenbild Ende des 12. Anfang des 13. Angesiedelt hat der Autor seinen Roman in einer fiktiven Stadt wo der Leser erleben kann wie das aufstrebende Bürgertum um seine Rechte kämpft. Es geht um die Knechtung der Hörigen, das Festhalten an Tradition und dem wachsenden Unmut unter den Gilden. Beschrieben wird ein umfassendes Zeit-und Sittenbild Ende des 12. Anfang des 13. Jahrhunderts

„Schöner historischer Schmöker“

Sarah Aksamit, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Wer gerade darunter leidet, dass weder Ken Follett noch Rebecca Gable ein neues Buch veröffentlicht haben, findet hier das passende "Methadon".
Nicht ganz so schöne Figuren wie bei Gable, die Handlung deutlich an Follett orientiert... aber unbedingt ein spannender, kurzweiliger und solider Vertreter des historischen Romans.
Hat Spaß
Wer gerade darunter leidet, dass weder Ken Follett noch Rebecca Gable ein neues Buch veröffentlicht haben, findet hier das passende "Methadon".
Nicht ganz so schöne Figuren wie bei Gable, die Handlung deutlich an Follett orientiert... aber unbedingt ein spannender, kurzweiliger und solider Vertreter des historischen Romans.
Hat Spaß gemacht, gerne wieder Herr Wolf!

Susanne Friedrich, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Daniel Wolf hat es geschafft mich in die Geschichte um Michel de Fleury eintauchen zu lassen. Ich war gefesselt von der vielschichtigen Lebensgeschichte des Händlers in Lothringen! Daniel Wolf hat es geschafft mich in die Geschichte um Michel de Fleury eintauchen zu lassen. Ich war gefesselt von der vielschichtigen Lebensgeschichte des Händlers in Lothringen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Meiner Meinung nach kann das Buch locker mit den historischen Romanen von Rebecca Gablé mithalten. Spannend, kurzweilig, informativ - eine klare Kaufempfehlung! Meiner Meinung nach kann das Buch locker mit den historischen Romanen von Rebecca Gablé mithalten. Spannend, kurzweilig, informativ - eine klare Kaufempfehlung!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr gut recherchierte und äusserst gut geschriebener Roman. Sehr gut recherchierte und äusserst gut geschriebener Roman.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Ohne große Worte: Rebecca Gablé in männlicher Form. Ohne große Worte: Rebecca Gablé in männlicher Form.

Sarah Engels, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Eine gelungene Darstellung über das düstere Mittelalter mit seinen Intrigen und Machtkämpfen. Das Leben der Armen und Reichen in allen Zügen kommt dabei auch nicht zu kurz! Eine gelungene Darstellung über das düstere Mittelalter mit seinen Intrigen und Machtkämpfen. Das Leben der Armen und Reichen in allen Zügen kommt dabei auch nicht zu kurz!

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Ich liebte Mittelaltergeschichten schon als Kind. Daniel Wolf verbindet eine spannende Geschichte mit historischen Ereignissen, einfach toll. Ich liebte Mittelaltergeschichten schon als Kind. Daniel Wolf verbindet eine spannende Geschichte mit historischen Ereignissen, einfach toll.

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Für Fans von Rebecca Gablé und Elizabeth Chadwick. Die Schicksale einer Gemeinde in Oberlothringen im Hochmittelalter, die Willkür der Herrschenden, hier erlebt man alles hautnah! Für Fans von Rebecca Gablé und Elizabeth Chadwick. Die Schicksale einer Gemeinde in Oberlothringen im Hochmittelalter, die Willkür der Herrschenden, hier erlebt man alles hautnah!

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Für alle Fans von Rebecca Gablé und Ken Follett. Trotz des Umfangs auf keiner Seite langweilig! Für alle Fans von Rebecca Gablé und Ken Follett. Trotz des Umfangs auf keiner Seite langweilig!

„Ein Streifzug durch die Geschichte“

Gabriele Boelen, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Michel übernimmt die Geschäfte seines verstorbenen Vaters, darunter einen lukrativen Salzhandel.In Mailand hat er eine gute Ausbildung erhalten und erfahren wie wichtig Recht und Gerechtigkeit sind. Dieses möchte er auch für seine Heimatstadt Varennes erreichen. Doch Kirche und grausame Ritter herrschen in der Stadt , sodass Michel Michel übernimmt die Geschäfte seines verstorbenen Vaters, darunter einen lukrativen Salzhandel.In Mailand hat er eine gute Ausbildung erhalten und erfahren wie wichtig Recht und Gerechtigkeit sind. Dieses möchte er auch für seine Heimatstadt Varennes erreichen. Doch Kirche und grausame Ritter herrschen in der Stadt , sodass Michel mit seinen Reformen kaum eine Chance hat. Er gibt nicht auf und kämpft mit einigen Verbündeten für Freiheit,Recht und Gerechtigkeit. Das Salz der Erde ist ein klassischer historischer Roman. Gehen Sie mit Michel auf eine Zeitreise durch das Mittelalter

Wildner Laura, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Historisch fundiert, packende Charaktere und eine unerwartete Handlung. Für alle Liebhaber von Ken Follett ein absolutes Muss! Historisch fundiert, packende Charaktere und eine unerwartete Handlung. Für alle Liebhaber von Ken Follett ein absolutes Muss!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2990567
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (65)
    Buch
    12,99
  • 2902502
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (33)
    Buch
    9,99
  • 26146466
    Der Medicus / Familie Cole Bd. 1
    von Noah Gordon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35146217
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (24)
    Buch
    26,00
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch
    9,99
  • 4173490
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (6)
    Buch
    10,95
  • 40779114
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    (3)
    Buch
    19,99
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (21)
    Buch
    12,95
  • 2810784
    Der König der purpurnen Stadt
    von Rebecca Gablé
    (4)
    Buch
    24,90
  • 28963661
    Der dunkle Thron - Band 4
    von Rebecca Gablé
    (34)
    Buch
    24,99
  • 35291032
    Die Burg der Könige
    von Oliver Pötzsch
    (16)
    Buch
    19,99
  • 30612244
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    (2)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
20
10
0
0
0

Historischer Schmöker
von Monika Waldherr aus Wörgl am 14.06.2013

Durchaus vergleichbar mit Ken Follett oder Rebecca Gable, entführt uns Daniel Wolf in das Hohe Mittelalter. Der ehrgeizige Kaufmann Michel versucht sein Heimatstädtchen Varennes in die Unabhängigkeit zu führen. Liebe, Intrigen und Abenteuer, es ist alles dabei was das Herz von Lesern historischer Romane höher schlagen lässt. Sehr empfehlenswert!... Durchaus vergleichbar mit Ken Follett oder Rebecca Gable, entführt uns Daniel Wolf in das Hohe Mittelalter. Der ehrgeizige Kaufmann Michel versucht sein Heimatstädtchen Varennes in die Unabhängigkeit zu führen. Liebe, Intrigen und Abenteuer, es ist alles dabei was das Herz von Lesern historischer Romane höher schlagen lässt. Sehr empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Bombastisch!
von Philipp Rohn aus Pforzheim am 12.06.2013

"Das Salz der Erde" von Daniel Wolf hat mich mit voller Wucht aus einer länger anhaltenden Leseflaute geholt. Das Buch ist dick, hätte aber ohne Weiteres noch länger sein dürfen, da durch die atmosphärisch dichte Erzählweise nicht das kleinste bisschen Langeweile aufkommt. Großartige Charaktere und geschichtliches Detailwissen wurden in... "Das Salz der Erde" von Daniel Wolf hat mich mit voller Wucht aus einer länger anhaltenden Leseflaute geholt. Das Buch ist dick, hätte aber ohne Weiteres noch länger sein dürfen, da durch die atmosphärisch dichte Erzählweise nicht das kleinste bisschen Langeweile aufkommt. Großartige Charaktere und geschichtliches Detailwissen wurden in einem genialen Plot verwoben, der einen mit allen Sinnen in die Welt des Salzhändlers Michel de Fleury entführt. Mehr davon, bitte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Einfach unglaublich klasse!
von Marion Olßon aus Reutlingen am 09.06.2013

Ein unglaublich spannender und mitreißender Roman, der im Mittelalter spielt. Farbenprächtig und bildgewaltig wird der Leser in die Welt der Kaufleute und Händler entführt. Er leidet mit wenn die Bösen obsiegen und er freut sich wenn die Guten triumphieren. Ein Historien-Roman, der sich nicht verstecken muss und einfach unglaublich... Ein unglaublich spannender und mitreißender Roman, der im Mittelalter spielt. Farbenprächtig und bildgewaltig wird der Leser in die Welt der Kaufleute und Händler entführt. Er leidet mit wenn die Bösen obsiegen und er freut sich wenn die Guten triumphieren. Ein Historien-Roman, der sich nicht verstecken muss und einfach unglaublich gut ist. Ich habe den Wälzer nur so verschlungen und war schon ein wenig traurig, als das Buch nach 1148 Seiten zu Ende war. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Habe schon angefangen, ist spannend.
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 29.09.2016

Das Buch fängt spannend an, ich habe es aber noch nicht ausgelesen. Es lässt sich gut lesen. Gut ist hinten die Erklärung einiger Begriffe und vorne im Buch die Aufzählung der Hauptpersonen und wer die Personen im Buch sind. So etwas finde ich immer gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mittelalterroman á la Ken Follet! Großartig!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2015

Als Michel de Fleury nach seiner Ausbildung zum Kaufmann aus Mailand in seine Heimatstadt Varennes Saint Jaques zurückkehrt, beginnt eine Lebensgeschichte, die turbulenter nicht sein könnte. Ein eitler Bischof macht der Kaufmannsgilde das Leben schwer, der Handel kommt nur schleppend voran und die Stadtbevölkerung leidet darunter. Michel verliebt sich... Als Michel de Fleury nach seiner Ausbildung zum Kaufmann aus Mailand in seine Heimatstadt Varennes Saint Jaques zurückkehrt, beginnt eine Lebensgeschichte, die turbulenter nicht sein könnte. Ein eitler Bischof macht der Kaufmannsgilde das Leben schwer, der Handel kommt nur schleppend voran und die Stadtbevölkerung leidet darunter. Michel verliebt sich außerdem in die Schwester seines einstigen Jugendfreunds Gaspar, doch ein Streit zwischen den beiden zwingt die Liebenden zu einer heimlichen Liebesbeziehung. Zusätzlich droht ein weiterer Kreuzzug, der viele Leben kosten wird. In diesem Wirrwarr steckt der junge Kaufmann Michel de Fleury mit einem Traum, der sein Leben bestimmen wird: seine Stadt in die Freiheit zu führen! Daniel Wolf versteht es das Leben in einer hochmittelalterlichen Stadt für den Leser greifbar zu machen. Sowohl der Alltag eines Kaufmanns als auch die gesellschaftlichen Umstände des 12. Jahrhunderts werden umfassen geschildert, verpackt in einer mitreißenden Geschichte voller Machtspielchen, Leidenschaft und dem Wunsch nach Freiheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Buch des Jahres
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 22.09.2014

"Das Salz der Erde" von Daniel Wolf ist momentan mein Buch des Jahres. Endlich mal wieder ein "richtiger" historischer Roman. Als ich das Buch das 1. Mal sah, weckte das ansprechende Cover sofort meine Neugier. Das Cover stimmt sehr gut auf den Inhalt ein. Die ca. 1100 Buchseiten sind innerhalb... "Das Salz der Erde" von Daniel Wolf ist momentan mein Buch des Jahres. Endlich mal wieder ein "richtiger" historischer Roman. Als ich das Buch das 1. Mal sah, weckte das ansprechende Cover sofort meine Neugier. Das Cover stimmt sehr gut auf den Inhalt ein. Die ca. 1100 Buchseiten sind innerhalb kürzester Zeit gelesen gewesen. Und obwohl das Buch bereits so viele Seiten hat, hätte ich noch gerne immer weiter gelesen. Daniel Wolf erzählt von der 1. Seite an sehr packend und sehr anschaulich, so dass man sofort in die Geschichte eintaucht, mitgerissen wird und nicht mehr loslassen kann. Ich habe mich zu keiner Zeit gelangweilt. Besonders gut hat mir die Verknüpfung historischer Fakten mit der Phantasie des Autors gefallen. Dem Buch liegt eine gründliche Recherche zugrunde. So erfährt der Leser sehr detailliert und interessant dargestellt sehr viel über das Leben gegen Ende des 12. bzw. Anfang des 13. Jahrhunderts. Dazu gehören z.B. Die Aufgaben einer Kaufmannsgilde aber auch allgemeine Sorgen und Ängste sowie Freuden. Die Spannung des Buches entsteht vor allem durch das ständige "Auf und Ab", freudigen Ereignissen folgen direkt Schicksalsschläge oder umgekehrt. Genau wie im echten Leben konnte man nicht erkennen was als nächstes geschehen würde. Auch die Charaktere sind sehr liebevoll und glaubwürdig dargestellt. Egal ob Gut oder Böse, jeder erlebt Freudiges oder Schicksalsschläge. Zusätzlich entwickeln sich die Charaktere im Verlauf des Romans fort. Das alles lässt sie lebendig, menschlich und authentisch erscheinen. Obwohl "Das Salz der Erde" etwas anspruchsvoller ist, lässt es sich flüssig und zügig lesen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Orts- und Zeitangabe und erleichtert dem Leser so die Orientierung. Am liebsten würde ich mehr als die 5 möglichen Sterne vergeben. Fazit: Was für ein gelungenes Debüt! In "Das Salz der Erde" erzählt Daniel Wolf sehr packend und authentisch wie das Bürgertum um seine Rechte kämpft. Alles wirkt sehr lebendig. Ein dicker historischer Schmöker, der viel interessantes über die Handlungszeit erzählt und absolut nie langweilig war, sondern packend bis zur allerletzten Seite. Unbedingte Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erwartungen erfüllt
von Manfred aus Bad Münstereifel am 26.01.2014

Nach "Der Medicus" und Ken Follets "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" hatte ich einen hohen Anspruch. Der ist voll erfüllt worden. Ein sehr gutes Buch; empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine eindrucksvolle Geschichte über eine auufregende Epoche
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2013

Daniel Wolf ist mit seinem Roman "Das Salz der Erde " , ein tolles Debüt gelungen. Die Geschichte spielt im 12. Jahrhundert an der Mosel. Er erzählt der Aufstieg des Hauses Fleury , mit all seinen Hähen und Tiefen. Den Kampf Michaels um seine große Liebe Isabell und um das Wohlergehen seiner... Daniel Wolf ist mit seinem Roman "Das Salz der Erde " , ein tolles Debüt gelungen. Die Geschichte spielt im 12. Jahrhundert an der Mosel. Er erzählt der Aufstieg des Hauses Fleury , mit all seinen Hähen und Tiefen. Den Kampf Michaels um seine große Liebe Isabell und um das Wohlergehen seiner Heimatstadt. Es geht um Ränkespiele , Macht , Intriegen , Mord und um Ränkespiele und auch um Kurroption des Klerus. Mit einem großem Historischen Hintergrund. Die Geschichte fesselt und fazieniert einem von der ersten bis zur letzen Seite. Er er gibt seinen Personen Körper und Seele . Sehr bewegend und warmherzig erzählt . Ich möchte hier nicht viel verraten , den so würde ich den Lesern die Spannung nehmen, und hoffe das wir noch mehr von ihm zu lesen bekömmen. Ein Sehr guter Historischer Roman !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein mitreißendes Epos
von einer Kundin/einem Kunden aus dem Saarland am 04.10.2013

Rezension: Eigentlich schrecke ich vor solch dicken Büchern, wie “Das Salz der Erde” von Daniel Wolf es ist, immer erst einmal zurück. Die Seiten sind extrem dünn und das Buch trotzdem noch ein richtiger Schinken – aber es hat sich gelohnt, denn schon nach kurzer Zeit konnte ich diese packende... Rezension: Eigentlich schrecke ich vor solch dicken Büchern, wie “Das Salz der Erde” von Daniel Wolf es ist, immer erst einmal zurück. Die Seiten sind extrem dünn und das Buch trotzdem noch ein richtiger Schinken – aber es hat sich gelohnt, denn schon nach kurzer Zeit konnte ich diese packende Geschichte nicht mehr zur Seite legen. Daniel Wolfs Schreibstil ist eigentlich recht schnörkellos und besonnen – doch er fesselt den Leser mit der Geschichte an sich, die bis ins kleinste Detail ausgebaut und durchdacht wurde. Wir begleiten den Protagonisten Michel de Fleury von 1173 bis 1206 – also 33 Jahre lang durch sein Leben und durch diese lange Zeit fällt der Abschied, wenn das Buch zu Ende ist, richtig schwer. Michel de Fleury und sein kleiner Bruder Jean fliehen als Kinder mit ihrem Vater Rémy in die fiktive Stadt Varennes-Saint-Jaques in Oberlothringen, in der alles besser werden soll. Und wirklich wird zu Anfang alles besser – der Vater wird Kaufmann und Jahre später kehrt Michel gezwungenermaßen nach seiner Ausbildung in Italien zurück, um das Geschäft des Vaters zu übernehmen und in die Kaufmannsgilde einzusteigen, ohne deren Mitgliedschaft er nichts verkaufen darf. Womit er nicht gerechnet hat, sind einige Personen, die ihm im Laufe seines Lebens immer wieder Steine in den Weg werfen – nämlich Ulman, der Bischof der Stadt, Géroux, Vorsteher der Gilde und vor allem der Ritter Aristide de Guillory. Michel muss kämpfen – um sein Geschäft, um die Freiheit der Stadt und zudem auch noch um seine Angebetete – Isabelle Caron, die Schwester seines besten Freundes. Neben den ganzen politischen und wirtschaftlichen Geschehnissen hat mich – als typisches Mädchen, wenn es um so etwas geht – die tragische Liebesgeschichte zwischen Michel und Isabelle völlig mitgenommen. Ich möchte nicht zuviel vorwegnehmen, aber obwohl für manche “politisch und wirtschaftlich” total langweilig klingt – das ist es hier nicht. Charaktere, die man ins Herz schließt sterben, Siege die man mit Michel (gefühlt) gemeinsam errungen hat sind plötzlich nichts mehr wert – die Ungerechtigkeit schlägt nur so um sich. Liebhaber von historischen Romanen kommen bei “Das Salz der Erde” voll und ganz auf ihre Kosten, da diese Geschichte einfach alles hat um gefesselt zu werden und mitzufiebern: Intrigen, Ungerechtigkeit, viel Menschlichkeit und eine tragische Liebesgeschichte. Fazit: Ein mitreißendes Epos, das um die Wende vom 12. ins 13. Jahrhundert spielt, mit Charakteren, die einem ans Herz wachsen und mit denen man gemeinsam Siege davonträgt und Niederlagen einsteckt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz tolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Götzens am 15.09.2013

Auch ich war von dieser Geschichte wie meine Vorschreiber restlos begeistert. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und war sehr enttäuscht, als dieses zu Ende ging. Kann sich mit genannten sehr bekannten Schriftstellern und deren Büchern sehr gut vergleichen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend von der ersten bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Aesch am 11.09.2013

Ich finde dieses Buch sehr spannend geschrieben. Es entführt einem in eine ganz andere Zeit. Ich konnte jeweils fast nicht aufhören zu lesen und am Schluss fand ich es schade, dass es schon zu Ende war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Medicus, Säulen der Erde, Die Päpstin...
von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 31.08.2013

Man wagt ja kaum, Vergleiche zu ziehen... aber beim Schmökern des wunderbaren Romanes von Daniel Wolf musste ich an Lese-Erlebnisse vor langer Zeit denken. Toll recherchiert, spannend, mit Liebe, Drama, bösen Rittern, Fürsten und Kirchenoberen und deutliche Beschreibungen des mittelalterlichen Alltags. Toll, bitte lesen und abtauchen in alte Zeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Salz der Erde
von Daniela Wiedmer aus Bautzen am 08.08.2013

Es wird geliebt, gekämpft, gehandelt - und der Leser ist mittendrin im Geschehen. Fast atemlos folgt man den sympathischen Hauptfiguren und ihren bösen Gegenspielern und lernt die Kaufmanns-Gilde und das harte Leben in einer lothringischen Stadt vor rund 800 Jahren kennen. Ein Mittelalter-Roman wie man ihn sich wünscht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz toll
von Susanne Eckl aus Dettingen unter Teck am 04.08.2013

Ich habe schon unheimlich viele historische Romane gelesen und es gibt nicht viele richtig Gute. Dieses Buch ist ein "must have" für Fans dieser Sparte. Als Leser darf man eintauchen und will erst wieder nach oben, wenn man das Ende gelesen hat. Ein toller Autor! Ich freue mich auf "Mehr"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Sprung ins Hochmittelater
von Katja am 27.07.2013

Ein super spannender Historischer Roman, an die Geschichte und die Geschichten der Menschen, die in diesem Zeitalter lebten teils fiktiv und teilweise mit historischen Hintergrund angelehnt, wird man vom 21 Jhd urplötzlich ins 12 Jhd reingezogen und kann sich dem Sog und dem Bann nicht entziehen. Es bleibt von... Ein super spannender Historischer Roman, an die Geschichte und die Geschichten der Menschen, die in diesem Zeitalter lebten teils fiktiv und teilweise mit historischen Hintergrund angelehnt, wird man vom 21 Jhd urplötzlich ins 12 Jhd reingezogen und kann sich dem Sog und dem Bann nicht entziehen. Es bleibt von der ersten Seite an spannend und man wünscht sich, nicht mal bei der Hälfte angekommen, schon einen zweiten und dritten Teil her! Auf das er sich erfüllt und weiteren Lesemäusen und Ratten schlaflose Nächte bereitet! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Salz der Erde
von Kati Wascher aus Bad Zwischenahn am 18.07.2013

Mit diesem Titel hat Daniel Wolf ein wortgewaltiges Mittelalter-Epos abgeliefert. 1147 Seiten, die man schneller inhaliert hat, als vermutet. Hervorragend recherchierte Hintergründe, eine mitreißende Geschichte: fesselnde Unterhaltung pur! Sehr gerne mehr davon!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 27.08.2016

Klappentext: Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der Junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert - es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschliesst, Varennes nach dem Vorbild... Klappentext: Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der Junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert - es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschliesst, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schliesslich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ... Cover: Das Cover findet ich sehr schön gestaltet. Die Schrift, die zu sehen ist, ist bisschen auf alt gemacht. Was ich sehr passend finde. Inhalt. Oberlothringen: Remy flieht mit seinen Kindern, in einer Nacht und Nebel Aktion, nach Varennes. Wo er nach nach einem Jahr Aufenthalt die Rechte eines freien Bürgers erhält. Nach 14 Jahren schickte Remy seinen Sohn nach Mailand, wo er zum Kaufmann ausgebildet werden soll. Nach drei Jaren erreicht ihn ein Brief von seinem Bruder, indem er ihm mitteilt das der Vater verstorben ist. Michel übernimmt daraufhin das Geschäft seines Vaters. Aber es ist garnicht so einfach in der Handel zu betreiben, da die Zölle und Steuern ziemlich hoch sind, Daher setzt sich Michel für die Rechte der Kaufleute ein. Damit zieht es aber die Aufmerksamkeit der Ministerialen und des Adels auf sich. Nicht gerade einfach für Michel, weiterhin Handel zu treiben, wo ihm die Widersacher fortan das Leben so schwer wie möglich zu machen... Doch es gibt ein Traum von Michel den es sich lohnt weiter zu verfolgen. Meinung: Das war mein erster Historischer Roman. Da ich immer von den vielen Seiten abgeschreckt wurde, hab nie den Mut gefunden solch ein Roman zu lesen. Der Schreibstil war leicht zu lesen und zu verstehen. Die Hauptcharaktere waren sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Es gab Längen aber auch Abschnitte wo viel zu fiel auf ein paar Seiten beschrieben wurde. Ansonsten fand ich den Roman sehr gut. Fazit: Da das mein erster Historischer Roman war, fand ich ihn sehr gut. Ich freue auf weitere Romane von Daniel Wolf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lebendig und lebensecht
von Judith Stefanie Dennstedt aus BAD ISCHL am 11.11.2014

Ich hab dieses Buch erst kürzlich "verschlungen" und bin begestert! Ich hab ein Schwäche für historische Bücher, aber Dieses Buch ist so "lebensecht und lebend" geschrieben, dass man total mitlebt und mitfühlt mit Michel und den anderen Figuren. Den Lehensherren möchte man eigentlich eigenhändig erwürgen so wie er mit... Ich hab dieses Buch erst kürzlich "verschlungen" und bin begestert! Ich hab ein Schwäche für historische Bücher, aber Dieses Buch ist so "lebensecht und lebend" geschrieben, dass man total mitlebt und mitfühlt mit Michel und den anderen Figuren. Den Lehensherren möchte man eigentlich eigenhändig erwürgen so wie er mit dem Volk umspringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
freue mich
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2013

Tolles buch und sehr gut recherchiert! auch der film scheint super zu sein. Der Roman kann sich absolut messen mit anderen dieser Klasse! kann es nur weiterempfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Farbenprächtiges Mittelalter
von Daniela aus Wien am 12.11.2013

Allen in allen kann ich mich den vorangegangen Kommentaren nur anschließen. Ein wunderbarer Roman über Liebe, Freundschaft und Freiheit. Absolut top und absolut zu empfehlen. In einem Punkt stimme ich allerdings nicht überein: nicht zu vergleichen mit Gable oder Follett. Da liegen meiner Meinung nach schon noch Welten dazwischen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

Das Salz der Erde / Fleury Bd.1

von Daniel Wolf

(30)
Buch
9,99
+
=
Das Licht der Welt / Fleury Bd.2

Das Licht der Welt / Fleury Bd.2

von Daniel Wolf

(6)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen