Thalia.de

Das silberne Zeichen

Historischer Roman. Originalausgabe

(2)
Falscher Glanz.
Die Reliquienhändlerin Marysa steht kurz vor der ersehnten Hochzeit. Doch ihre Unruhe ist groß - der Zukünftige kehrt nicht von seiner Reise zurück. Wie lange kann sie geheim halten, dass sie sich in anderen Umständen befindet? Auch endet bald die von der Zunft auferlegte Frist für ihre Neuvermählung, um weiterhin als Meisterin arbeiten zu dürfen.
Als wäre das nicht Unglück genug, ist plötzlich Marysas guter Ruf in Gefahr: Das Silber, das ihr zur Fertigung von Pilgerzeichen übergeben wurde, entpuppt sich als versilbertes Messing. Marysa steht plötzlich als Betrügerin da.
Ein spannender Historischer Kriminalroman und ein farbiges Gemälde des mittelalterlichen Aachen.
Portrait
Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Lektorin und Autorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 333
Erscheinungsdatum 01.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25486-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 188/115/30 mm
Gewicht 303
Originaltitel The Silver Insignia
Auflage 2
Verkaufsrang 29.040
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16418826
    Die Eifelgräfin
    von Petra Schier
    (9)
    Buch
    9,99
  • 35058932
    Der Duft der Muskatblüte
    von Laila El Omari
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30567191
    Das Haus in der Löwengasse
    von Petra Schier
    (15)
    Buch
    8,99
  • 26019495
    Die Gewürzhändlerin
    von Petra Schier
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42435840
    Die silberne Nadel
    von Andrea Schacht
    (3)
    Buch
    9,99
  • 32174299
    Die Himmelsmalerin
    von Pia Rosenberger
    Buch
    9,99
  • 42462608
    Blut und Seide
    von Marita Spang
    (11)
    Buch
    9,99
  • 44153336
    Die Brunnenmeisterin
    von Peter Dempf
    Buch
    10,00
  • 33789903
    Das Aschenkreuz / Begine Serafina Bd. 1
    von Astrid Fritz
    (2)
    Buch
    9,99
  • 32173024
    Die Vergolderin
    von Helga Glaesener
    (2)
    Buch
    9,99
  • 21111431
    Der Fluch der Hebamme
    von Sabine Ebert
    (20)
    Buch
    10,99
  • 30578698
    Das Geheimnis der Medica
    von Johanna Geiges
    Buch
    9,99
  • 35146106
    Hansetochter
    von Sabine Weiss
    (6)
    Buch
    10,00
  • 15517122
    Die Madonna von Murano
    von Charlotte Thomas
    (9)
    Buch
    11,00
  • 42154149
    Schwert und Feuer
    von Robert Lyndon
    Buch
    9,99
  • 40779114
    Die Täuferin
    von Jeremiah Pearson
    (3)
    Buch
    19,99
  • 27766029
    Die russische Herzogin
    von Petra Durst Benning
    (1)
    Buch
    9,99
  • 35146787
    Die Pestmagd
    von Brigitte Riebe
    (3)
    Buch
    9,99
  • 37362095
    Das Versprechen der Liebe
    von Alissa Johnson
    Buch
    9,99
  • 23013344
    Isern Hinnerk
    von Dietrich Alsdorf
    Buch
    12,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Das silberne Zeichen
von dorli am 14.01.2014

Marysa wartet schon seit Wochen händeringend auf Christophers Rückkehr, denn sowohl ihre Schwangerschaft wie auch die in Kürze ablaufende Frist zum Erhalt ihrer Werkstatt fordern eine möglichst baldige Hochzeit. Damit nicht genug. Marysa erhält den Auftrag, Reliquiare herzustellen, in die vom Marienstift bereitgestellte Silberzeichen eingearbeitet werden sollen. Nach Fertigstellung der... Marysa wartet schon seit Wochen händeringend auf Christophers Rückkehr, denn sowohl ihre Schwangerschaft wie auch die in Kürze ablaufende Frist zum Erhalt ihrer Werkstatt fordern eine möglichst baldige Hochzeit. Damit nicht genug. Marysa erhält den Auftrag, Reliquiare herzustellen, in die vom Marienstift bereitgestellte Silberzeichen eingearbeitet werden sollen. Nach Fertigstellung der ersten Pilgerzeichen erweist sich das Silber als Fälschung - ein Betrug, der Marysas Werkstatt zur Last gelegt wird. Auch in diesem dritten Band ihrer Aachen-Trilogie lässt Petra Schier den Leser in eine fesselnde mittelalterliche Welt versinken. Eine wunderbare Kulisse, herrliche Dialoge und die altbekannten Figuren machen diese Geschichte zusammen mit ganz viel Spannung zu einem tollen Leseerlebnis. Der Krimi ist mitreißend und spannungsgeladen. Unregelmäßig eingeflochtene, kurze Kapitel lotsen den Blick auf unterschiedliche Verdächtige und lassen den Leser bis zum Schluss über die Identität des Täters grübeln. Eine unterhaltsame Würze erhält Roman durch Einblicke in das tägliche Leben, ob es sich dabei um die Höhe der Morgengabe, eine schlafwandelnde Magd oder auch um Hartwigs Dauerbemühen geht, Marysa doch noch die Werkstatt abzuluchsen. Hitzige Wortgefechte zwischen Marysa und Hartwig und temperamentvolle Äußerungen von Jolánda bleiben nicht aus. Rund um die Krimihandlung hat die Autorin aber nicht nur das Alltagsgeschehen arrangiert, sondern lässt den Leser auch wieder an interessante Begebenheiten der Aachener Stadtgeschichte teilhaben. So geht es diesmal um Zwistigkeiten bezüglich der Zuständigkeit der Gerichte von Kirche und Stadt, im Besonderen um die Möglichkeit des Marienstifts, Straftätern Asyl zu gewähren. Wie auch in den beiden vorherigen Bänden gibt es auch hier historische Nachbemerkungen, ein Glossar sowie eine Karte von Aachen und ein Rezept, das zum Nachkochen einlädt. Nicht nur die Auflösung dieses Krimis ist schlüssig und stimmig, die gesamte Trilogie hat einen runden, sehr schönen Schluss und lässt mich zufrieden zurück.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut gelungener historischer Roman
von L. Piechaczek am 08.05.2011

Das ist er also nun, der dritte Teil der Geschichten um Marysa und ihrem geheimnisvollen Freund Christoph. Und, vorweg, sehr gelungen ist dieses Buch. Marysa harrt in Aachen der Ankunft ihres Freundes Christoph. Dieser hat Aachen verlassen, um Dokumente beizubringen, die seine Person und seine Herkunft bestätigen. Marysa kann... Das ist er also nun, der dritte Teil der Geschichten um Marysa und ihrem geheimnisvollen Freund Christoph. Und, vorweg, sehr gelungen ist dieses Buch. Marysa harrt in Aachen der Ankunft ihres Freundes Christoph. Dieser hat Aachen verlassen, um Dokumente beizubringen, die seine Person und seine Herkunft bestätigen. Marysa kann seine Ankunft kaum erwarten, ist sie doch schwanger von ihm. Doch was wäre Marysa ohne Kriminalgeschichte. Nicht lange dauert es und schon findet sich Marysa in einem Geflecht von Lügen und Intrigen wieder. Und wieder ist sie, als erfolgreiche Frau, Zielscheibe des Hasses und des Zorns der Männer in ihrer Umgebung. Wer ist für sie Freund, wer Feind? Selbst als Christoph endlich heimkehrt und sich die Geschichte eigentlich zum Guten wenden sollte, gelingt es Petra Schier noch zahlreiche Verwicklungen aufzubauen und falsche Fährten zu legen. Marysa kommt in ihrem Leben halt nicht auf dem einfachen Weg zu ihrem Glück; nein sie muß Irrungen standhalten und Wirrungen aushalten. Das aber auch eingebettet in einer starken Familie, die sie hält. Und somit ist es eine interessante Krimigeschichte, die den Leser mit fiebern läßt. Und es ist vor allen Dingen eine Krimigeschichte, die man Petra Schier im historischen Kontext abnimmt. Petra Schier gelingt es in dieser Trilogie von Anfang an mit einer adäquaten Sprache Spannung aufzubauen. Es bedarf keiner besonders ausgeklügelten Todesfälle, keiner noch so kompliziert aufgebauten Geschichten um eine Spannung, eine Fesselung des Lesers an die Geschichte zu erreichen. Petra Schier erreicht das mit grundsoliden Charakteren, starken Hauptfiguren und einem profunden Kenntnisstand über die Stadt Aachen im Mittelalter. Das sind die Stärken von >Das silberne Zeichen<. Aber nicht nur von diesem Roman, sondern von der Konzeption der gesamten Reihe um Marysa und Christoph. Der Leser fiebert halt mit, er ist in der Geschichte. Die Figur der Marysa, diese Frau des 15. Jahrhunderts, ist in ihrer Konzeption eigentlich schon als modern zu bezeichnen; und dennoch in der Zeit des Mittelalters glaubhaft. Und immer wieder gelungen in den Romanen um Marysa ist das Umfeld. Die Stadt Aachen im 15. Jahrhundert wird lebendig vor den Augen des Lesers. Es zeigt sich dort, daß Petra Schier eine profunde Kennerin der Zeit ist. Die Schilderung ist stimmig und atmosphärisch dicht. Und so bleibt als Fazit dieses Romans um Marysa, sowie bezüglich der ganzen Reihe, der Leser erhält außerordentlich lesenswerte historische Romane.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das silberne Zeichen

Das silberne Zeichen

von Petra Schier

(2)
Buch
8,99
+
=
Der gläserne Schrein

Der gläserne Schrein

von Petra Schier

(1)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen