Thalia.de

Das Tortenprotokoll

Roman

(4)

Der Tod der Großmutter lässt Friederike in ihren Heimatort zurückkehren. Dort hat sich wenig verändert: ein Elternhaus ohne Worte, emotionale kälte, Familienmitglieder, die ihren Schmerz mit Rationalität betäuben. Der Tod hat in diesem Haus keinen Platz.
Während der Vorbereitungen zum Begräbnis sucht Friederike mit ihrer Jugendliebe Tobias im Haus der Großmutter nach Erinnerungen und Geborgenheit. Unter nutzlos gewordenen Dingen findet sie ein altes Protokollheft, das neben Tortenrezepten auch den Hinweis auf ein anderes Leben enthält, eines, von dem niemand weiß.
Marianne Jungmaier hat die Sprache zu ihrem Werkzeug gemacht. Mit ihren Worten lässt sie ganze Welten entstehen, die eine unglaubliche Sogwirkung haben. Ein beeindruckendes Romandebüt über das österreichische Rezept, sich die Vergangenheit und deren Schmerz mit Torten und Tascherln vom Leib zu halten.

Portrait
1985 in Linz geboren, studierte Digitales Fernsehen, Filmwissenschaften und Journalismus. Seit 2011 freischaffende Autorin. Arbeitet mit Sprache und anderen Kunstformen wie Fotografie. Reisen und Aufenthalte u.a. in Südindien, Italien, Großbritannien, Tschechien. Lebt in Berlin und anderswo. Zuletzt erschien „Harlots im Herzen“ (Hochroth Verlag). „Das Tortenprotokoll“ ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-218-00996-6
Verlag Kremayr & Scheriau
Maße (L/B/H) 206/131/23 mm
Gewicht 326
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42546284
    Monsieur Jean und sein Gespür für Glück
    von Thomas Montasser
    Buch
    18,00
  • 22866403
    Im Kasten
    von Jens Sparschuh
    Buch
    18,99
  • 42353665
    Der Name meines Bruders
    von Larry Tremblay
    (1)
    Buch
    17,95
  • 44147449
    Hinter dem Regenbogen
    von Nadia Hashimi
    (1)
    Buch
    22,00
  • 42381277
    Elizabeth wird vermisst
    von Emma Healey
    Buch
    10,99
  • 42436520
    Der Junge, der mit dem Herzen sah
    von Virginia Macgregor
    (4)
    Buch
    14,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 40990869
    Wie ein fernes Lied
    von Micaela Jary
    (11)
    Buch
    9,99
  • 42425951
    Eine Handvoll Rosinen
    von Daniel Zipfel
    (2)
    Buch
    19,90
  • 44198112
    Die fremde Schwester
    von Lauren Willig
    Buch
    16,99
  • 42445635
    Lady Africa
    von Paula McLain
    (7)
    Buch
    19,95
  • 42473171
    Frank
    von Richard Ford
    (3)
    Buch
    19,90
  • 43684027
    Assalide
    von Julius Wolff
    Buch
    64,90
  • 42469638
    Ich heiße nicht Miriam
    von Majgull Axelsson
    (1)
    Buch
    20,00
  • 45233649
    Sommernomaden
    von Marianne Jungmaier
    (1)
    Buch
    19,90
  • 31696736
    Wie Barney es sieht
    von Mordecai Richler
    (1)
    Buch
    22,00
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (53)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Kuchen und Torten statt Liebe
von leseratte1310 am 28.08.2015

Friederike ist seinerzeit aus ihrem Heimatort nach Berlin geflüchtet. In ihrem Elternhaus geht man nicht liebevoll miteinander um. Der Tonfall ist knapp und überhaupt nicht herzlich. Daher hat sie sich bei der Großmutter immer wohlgefühlt, die Friederike gewähren ließ. Sie hatte dort viel Freiheit, aber geliebt fühlte sie sich... Friederike ist seinerzeit aus ihrem Heimatort nach Berlin geflüchtet. In ihrem Elternhaus geht man nicht liebevoll miteinander um. Der Tonfall ist knapp und überhaupt nicht herzlich. Daher hat sie sich bei der Großmutter immer wohlgefühlt, die Friederike gewähren ließ. Sie hatte dort viel Freiheit, aber geliebt fühlte sie sich dort auch nicht. Als Friederike per Mail kurz und nüchtern mitgeteilt wird, dass die Großmutter gestorben ist, fährt sie zurück in das Dorf, mit dem sie keine angenehmen Erinnerungen verbindet. Ihre Eltern sind so kühl wie immer. Sie trifft auch ihren Jungendfreund Tobias wieder, der in dem kleinen Ort geblieben ist. Als sie zusammen das Haus der Großmutter ausräumt, stößt sie auf das Tortenprotokoll ihrer Großmutter, ein altes Rezeptbuch, welches nicht nur Rezepte, sondern auch Briefe enthält. So erfährt Friederike, dass ihre Großmutter ihr fremd war. Sie erfährt, dass ihre Großmutter einen Mann geliebt hat, zu dem sie sich aber wegen der Familie nicht bekannte. Mit Tobi begibt sie sich auf die Suche nach dem unbekannten Mann. Man sollte annehmen, dass eine Familie zusammenrückt, wenn ein Todesfall eintritt. Nicht aber hier in dieser Familie. Trauer scheint es nicht zu geben, Tränen schon gar nicht. Der Ton ist rau, fast wie auf dem Kasernenplatz. Gefühle zeigt niemand. Stattdessen gibt es Kuchen und Torte. Die Atmosphäre ist sehr bedrückend. Für Friederike ist die kurze Zeit in ihrem Heimatdorf eine Zeit, in der sie eine Entscheidung treffen muss. Will sie weiterhin eine Beziehung zu ihrer Familie pflegen, die in der Realität gar nicht existiert? Das Buch erzählt uns diese Geschichte mit leisen und melancholischen Worten, es weckt Gefühle, gerade weil in Friederikes Familie Gefühle abwesend sind. Eine Geschichte mit Tiefgang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Tortenprotokoll
von miss.mesmerized am 17.08.2015

Eine unpersönliche Email teilt Friederike mit, dass ihre Großmutter verstorben ist. Zweifelnd macht sie sich auf den Weg in die Heimat. Außer mit der Oma verbindet sie kaum positive Gefühle und Erinnerungen mit dem Ort. Schon der Empfang ist unterkühlt – die Eltern haben noch nie anders kommuniziert als... Eine unpersönliche Email teilt Friederike mit, dass ihre Großmutter verstorben ist. Zweifelnd macht sie sich auf den Weg in die Heimat. Außer mit der Oma verbindet sie kaum positive Gefühle und Erinnerungen mit dem Ort. Schon der Empfang ist unterkühlt – die Eltern haben noch nie anders kommuniziert als mit gebellten Anweisungen, Zuwendung war Mangelware. Einzig der Nachbarsjunge Tobias, mit dem sie Kindheit und Jugend in Freundschaft und Liebe verbracht hat, gibt ihr Halt. Beim Ausräumen des Hauses stößt Friederike auf das alte Rezeptbuch der Großmutter, das Tortenprotokoll, und dort finden sich neben unzähligen Rezepten auch Briefe, die Zeugnis einer anderen, unbekannten Seite der Frau offenlegen: offenbar gab es im Leben der Witwe nach dem Tod des Mannes noch eine andere Liebe, von der niemand etwas wusste. Die Tage zwischen Tod und Beerdigung werden zu einer Zerreißprobe für diese hochgradig dysfunktionale Beziehung. Marianne Jungmaier gelingt es unglaublich gut, dies in Worte zu fassen. Besonders die Interaktion der Figuren zeigt, wie gestört das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern und auch zwischen den Schwestern ist. Dazu passt das geheime Leben der Großmutter, das langsam erforscht wird. Vieles wird nicht gesagt, nicht erklärt, aber das ist auch nicht erforderlich, es ist die Atmosphäre, die aus diesem Roman spricht und eine junge Frau vor eine schwere Entscheidung stellt: so weitermachen oder nicht? Kein klassischer coming-of-age Roman und doch steht für mich hier die Beziehung und Auflösung dieser zwischen Protagonistin und ihren Eltern im Vordergrund. Fazit: gelungene Umsetzung schwieriger innerfamiliärer Beziehungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2015

Friederike lebt in der Stadt. In ihr Heimatdorf zieht es sie nur selten. Die Beziehung zu ihren Eltern war nicht gerade von Herzlichkeit geprägt. Die einzige regelmäßige Verbindung zu ihrem Dorf läuft übers Internet. Tobias, ihr bester Freund, ihre Jugendliebe, lebt immer noch da. Er versorgt Friederike mit Neuigkeiten... Friederike lebt in der Stadt. In ihr Heimatdorf zieht es sie nur selten. Die Beziehung zu ihren Eltern war nicht gerade von Herzlichkeit geprägt. Die einzige regelmäßige Verbindung zu ihrem Dorf läuft übers Internet. Tobias, ihr bester Freund, ihre Jugendliebe, lebt immer noch da. Er versorgt Friederike mit Neuigkeiten und Stimmungsberichten aus ihrem Heimatdorf. Der Tod der Großmutter ist nun aber Anlaß, dass Friederike in ihr Elternhaus zurückkehrt. Es hat sich wenig verändert. Mit Tobias durchstöbert sie das Haus der Großmutter. Sie findet ein altes Protokollheft. Neben den unzähligen Tortenrezepten finden sich darin auch Erinnerungen von ihrer Oma. Und die erzählen eine ganz eigene Geschichte....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn die Wahrheit zu spät scheint!
von Tina Bauer aus Essingen am 22.09.2015

Der Tod der Großmutter bringt Frederike zurück in ihre alte Heimat. Sie reist aus Berlin zu ihren Eltern um die Beerdigung zu organisieren und findet zusammen mit ihrem alten Jungendfreund mehr über die Großmutter heraus, als so manchem lieb ist. Während Frederike versucht, sich mit dem Tod anzufreunden wird ihr... Der Tod der Großmutter bringt Frederike zurück in ihre alte Heimat. Sie reist aus Berlin zu ihren Eltern um die Beerdigung zu organisieren und findet zusammen mit ihrem alten Jungendfreund mehr über die Großmutter heraus, als so manchem lieb ist. Während Frederike versucht, sich mit dem Tod anzufreunden wird ihr allerdings immer klarer, das sie an diesen Ort nicht mehr zurückkehren wird und es entsteht eine Art tiefste Verbundenheit mit der Großmutter und eine erlösende Abnabelung aus ihrem Elternhaus. Eine wunderschön melancholische Geschichte, bei der ich mich tatsächlich das ein oder andere Mal zusammen mit meiner Großmutter wiedergefunden habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Tortenprotokoll

Das Tortenprotokoll

von Marianne Jungmaier

(4)
Buch
19,90
+
=
So fängt das Schlimme an

So fängt das Schlimme an

von Javier Marías

Buch
24,99
+
=

für

44,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen