Thalia.de

Das tote Herz

Psychothriller

(2)
Nach einem lebensgefährlichen Zusammenbruch erhält der erfolgreiche Architekt Nicolas Kober ein Spenderherz. Was er nicht weiß: Das Herz gehörte dem sogenannten „Fotografen“, einem Frauenserienmörder. Schon bald bemerkt Kober eine irritierende Veränderung an sich, hat sonderbare Träume und Phantasien. Hat er nicht nur das Herz des Fotografen geerbt, sondern auch dessen grausame Neigungen? Dann lernt Kober Solveig Jacobsen kennen, das letzte Opfer des Fotografen, das schwer verletzt überlebt hat. Und er fühlt sich sofort stark zu ihr hingezogen ...



Portrait

Rainer Würth, geboren 1967, schreibt Romane, Erzählungen, literarische Reisebücher und Gedichte. Der gelernte Journalist hat mehrere literarische Auszeichnungen erhalten. Seine Reportagen und Reisefeuilletons liest man u. a. in Die Welt, Neue Zürcher Zeitung, taz, Der Tagesspiegel, abenteuer und reisen, Stuttgarter Zeitung oder in Die Presse. Nach den beiden regionalen Kriminalromanen "Krötenwanderung" und "Wildwechsel" hat er mit "Das tote Herz" einen fesselnden Thriller vorgelegt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48450-8
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/118/30 mm
Gewicht 254
Verkaufsrang 91.537
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165517
    Es beginnt am siebten Tag
    von Alex Lake
    Buch
    15,00
  • 44253469
    All die bösen Dinge
    von Mary-Jane Riley
    Buch
    9,99
  • 28852172
    Der Seele weißes Blut / Louis & Salomon Bd.1
    von Sabine Klewe
    (2)
    Buch
    8,99
  • 40143477
    Die Psychiaterin
    von Stefanie Mutz
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45230359
    Raubtiere / Pescoli & Alvarez Bd.6
    von Lisa Jackson
    Buch
    9,99
  • 44127764
    Wenn du mich tötest
    von Karen Winter
    (30)
    Buch
    9,99
  • 45230343
    Lügennacht / Trilogie der Lügen Bd.2
    von Linwood Barclay
    Buch
    12,99
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (20)
    Buch
    22,99
  • 1911698
    Jenseits von Mitternacht
    von Sidney Sheldon
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (128)
    Buch
    22,00
  • 44253480
    Winter der Toten
    von John Connell
    Buch
    9,99
  • 37477848
    Die Toten, die niemand vermisst / Sebastian Bergman Bd.3
    von Michael Hjorth
    Buch
    9,99
  • 45161486
    Die Vermissten
    von Caroline Eriksson
    (5)
    Buch
    13,00
  • 45008340
    Krähenmutter
    von Catherine Shepherd
    (7)
    Buch
    9,99
  • 44253359
    Totenkind
    von Belinda Bauer
    (1)
    Buch
    9,99
  • 44358640
    Hafturlaub
    von Petra Ivanov
    Buch
    14,95
  • 45244812
    Der Traummacher / Nils Trojan Bd.6
    von Max Bentow
    (3)
    Buch
    14,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (15)
    Buch
    22,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

"Totes" Herz entwickelt Eigenleben
von Theda Schmidt am 13.10.2016

Man liest es ja schon im Klappentext, drum verrate ich nicht zu viel: Es geht um das transplantierte Herz eines Serienmörders, welches den Organempfänger langsam verändert. Alles in mir wehrt sich gegen den Gedanken! Krass! … Nicht möglich! Nicht möglich? Völlig an den Haaren herbeigezogen? – Wohl eher nicht!... Man liest es ja schon im Klappentext, drum verrate ich nicht zu viel: Es geht um das transplantierte Herz eines Serienmörders, welches den Organempfänger langsam verändert. Alles in mir wehrt sich gegen den Gedanken! Krass! … Nicht möglich! Nicht möglich? Völlig an den Haaren herbeigezogen? – Wohl eher nicht! Im Internet werde ich sehr schnell fündig: Organempfänger berichten nicht selten über Veränderungen der Persönlichkeit, neue Vorlieben, ja sogar über „Erinnerungen“ aus dem Leben des Organspenders. In diesem Zusammenhang werden Begriffe wie „Gedächtnis der Zellen“ ernsthaft diskutiert. Das Thema scheint durchaus relevant. Der Roman beginnt mit einem Prolog, der das zentrale Verbrechen aus der psychologischen Sicht des Täters und aus direkter Nähe beschreibt, in knapper und sehr klarer Sprache. Die folgende Handlung ist multiperspektivisch geschrieben, womit ich in diesem Fall meine: aus der Sicht unterschiedlicher Personen: des Organempfängers, dem Architekten Kober („Ich“); dann in der dritten Person aus der Sicht des „Fotografen“ (des Serienmörders), später taucht seine Sicht indirekt in der „Ich-Sicht“ Kobers auf; weiter erwähnenswert die Sicht des Ermittlers und Polizeipsychologen Peter Stein; und last but not least die Sicht des letzten, den Unfall überlebenden Opfers des Fotografen, der jungen Solveig Jacobsen. Diese Erzählweise ist sehr intensiv und lässt mich das Geschehen aus unterschiedlicher Perspektive und dabei jeweils aus großer Nähe miterleben. Ich kann mich in die einzelnen Personen intensiv hineindenken und –fühlen. Was macht die Geschichte so unglaublich spannend? Eigentlich habe ich das Gefühl, schon ganz bald zu wissen, was da passiert, und es kommt mir irgendwie unglaublich vor: „Kann so etwas wirklich passieren?“ Aber die Erzählweise zieht mich tiefer und tiefer hinein ins Geschehen. Eine ganz wichtige Rolle spielt für mich die Sprache: sehr klar, meistens kurze, oft sogar verkürzte Sätze, aber nicht nur, der Sprachfluss ist sehr angenehm zu lesen. Dann die unterschiedlichen Blickwinkel der einzelnen Protagonisten, die schnell wechseln und mich das Geschehen parallel aus verschiedenen Sichten und deshalb sehr intensiv (und schnell!) miterleben lassen. Das finde ich toll gemacht! bei erster kritischer Reflexion fand ich, dass die ursprüngliche Persönlichkeit Kobers zu kurz kommt, dass praktisch kein „Kampf“ der Persönlichkeiten stattfindet (Würth bezieht sich in einem Interview immerhin auf Mr. Jekyll und Mr. Hyde, auch ein Roman, wo „zwei Seelen ach in einer Brust wohnen“). Kobers ursprüngliche Seele kommt mir etwas zu kurz. Im ersten Kapitel wird beschrieben, wie er erkrankt und dass er unter panischer Klaustrophobie leidet. Nach seiner Transplantation fühlt er nicht mehr wie vorher. Das wird – anhand von Situationen – klar beschrieben, aber kein Kampf, keine Auseinandersetzung. Das ist mir zunächst zu wenig. Später denke ich dann, dass Würth sich dadurch, dass er jeweils ganz aus der Sicht einer Person schreibt, seine eigene Meinung völlig zurückhält. Er beschreibt, bleibt „sachlich“, und auch das trägt irgendwie zur Stimmung und auch zur Spannung des Romans bei. Ich fühle mich nicht manipuliert, und bin doch sehr „gespannt“. Zwei kleine Ungereimtheiten gibt es aber für mich: Bei der persönlichen Entwicklung des „Fotografen“ frage ich mich, wie es möglich ist, dass ein so auffälliges Kind… mehr will ich hier nicht sagen… nicht therapiert wurde…? Na ja, es gibt Sachen… Dann sind dem Prolog noch zwei Zitate vorangestellt, eines aus der Bibel (Lazarus Auferweckung) und eines aus „Das ovale Porträt“ von Edgar Allan Poe. Ich finde, das zweite Zitat hätte gereicht. Nicht aus Pietät, aber das erste passt nicht. Beides tut aber dem Lesen des Romans keinen Abbruch, überhaupt nicht. Ich möchte Ihnen „Das tote Herz“ von Rainer Würth wärmstens ans Herz legen, ein großartig geschriebenes, außergewöhnliches Buch, ein interessantes Thema, einfach sehr, sehr spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Weeze am 19.09.2016

„Das tote Herz“ von Rainer Würth ist insgesamt ein spannender Psychothriller in dem es auch schon mal blutig zugehen kann, der allerdings mit einigen Schwächen zu kämpfen hat. Der erfolgreiche Architekt Kober erhält nach einem lebensgefährlichen Zusammenbruch ein Spenderherz und hat nachfolgend sonderbare Träume und Phantasien. Was er nicht weiß... „Das tote Herz“ von Rainer Würth ist insgesamt ein spannender Psychothriller in dem es auch schon mal blutig zugehen kann, der allerdings mit einigen Schwächen zu kämpfen hat. Der erfolgreiche Architekt Kober erhält nach einem lebensgefährlichen Zusammenbruch ein Spenderherz und hat nachfolgend sonderbare Träume und Phantasien. Was er nicht weiß ist, dass ihm das Herz des sogenannten „Fotografen“ implantiert wurde – einem Frauenserienmörder, dessen letztes Opfer Solveig schwer verletzt den Autounfall überlebt hat und zu dem sich Kober nun stark hingezogen fühlt. Die Kapitel und auch die Schreibweise sind knapp gehalten. Der Autor schreibt oft in sehr kurzen Sätzen, die beinahe schon abgehackt wirken. Dadurch liest sich das Buch allerdings auch teilweise recht rasant und baut schon durch diese Stilmittel ein gutes Tempo auf. Stellenweise ist mir Satzbau und Sprache jedoch zu umgangsprachlich, so dass mich das im Lesefluss leider manchmal etwas gestört hat. Es finden viele Perspektivwechsel statt, die sich jedoch gut nachvollziehen lassen. Da sind zum einen unterschiedliche Ich-Erzähler, die den Leser in die Rollen dieser Personen schlüpfen lassen und den sich langsam steigernden Wahn hautnah miterleben lassen. Außerdem ist ein allwissender Erzähler vertreten, der interessante Einblicke in Kopf und Denkweise des Polizeipsychologen gewährt. Leider wird jedoch in keiner Perspektive verraten, wie sich Kober und Solveig überhaupt kennen lernen. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass in dem Buch ein Kapitel fehlt, weil die beiden plötzlich und unerwartet zusammen sind. Außerdem scheint sich Kober übertrieben schnell von der Herztransplantation zu erholen und der Polizeipsychologe über gespenstische Intuition zu verfügen. Wenn auch bereits beim Lesen des Klappentextes feststand, dass es sich bei diesem Psychothriller um eine fiktive Geschichte handeln würde, hätte ich mir für das Zusammentreffen mancher Protagonisten etwas mehr Raffinesse und Glaubwürdigkeit gewünscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das tote Herz

Das tote Herz

von Rainer Würth

(2)
Buch
9,99
+
=
Zerschnitten

Zerschnitten

von Paul Cleave

(2)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen