Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Traummann-Projekt (Chick-Lit, Humor, Frauen, Liebe)

(10)
Über "Das Traummann-Projekt"
Martin Weber, 35 Jahre, ist ein echt netter Kerl, nur leider weder Til Schweigers noch Matthias Schweighöfers Zwillingsbruder. Statt Alpha-Tier eher ein Z-Tierchen, arbeitet der schüchterne, unauffällige Dauersingle im Wortsparmodus als Ingenieur. Seine heimliche Leidenschaft ist Nina – seine Kollegin und bald auch Mitbewohnerin. Doch wie soll er ihr Herz erobern, wenn sie in ihm nur einen Freund sieht?
Kein Problem! Lea Hussmann stellt ihm einfach Gabriela an die Seite. Die sprechende Navi-App mit südamerikanischem Akzent lotst ihn sicher ins Ziel – und gibt Vollgas in Sachen Liebe ...
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 17.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960871194
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48039861
    Alte Frauen und jüngere Männer
    von Gloria Hole
    eBook
    4,99
  • 47822061
    Prinz der verlorenen Herzen
    von Tara Lain
    eBook
    6,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    eBook
    4,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    eBook
    8,99
  • 45395169
    Sternenfunken
    von Nora Roberts
    eBook
    8,99
  • 48311872
    New York Bastards - In deinem Schatten
    von K. C. Atkin
    eBook
    4,99
  • 40931336
    Sylt oder Selters
    von Claudia Thesenfitz
    eBook
    8,99
  • 48311766
    Soulless
    von T. M. Frazier
    eBook
    6,99
  • 46070933
    Das Erbe der Wintersteins
    von Carolin Rath
    eBook
    6,99
  • 48779020
    Und jetzt lass uns tanzen
    von Karine Lambert
    eBook
    13,99
  • 46855628
    Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    eBook
    6,99
  • 45245109
    Wie die Luft zum Atmen
    von Brittainy C. Cherry
    eBook
    9,99
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    eBook
    9,99
  • 45345206
    Ich fühle was, was du nicht siehst
    von Susan Mallery
    eBook
    9,99
  • 52327809
    Heißkalt verlobt / Hot as Ice Bd.4
    von Helena Hunting
    eBook
    6,99
  • 46339105
    King - Er wird dich besitzen
    von T. M. Frazier
    eBook
    6,99
  • 48066119
    Seit du bei mir bist
    von Nicholas Sparks
    eBook
    15,99
  • 46339106
    King - Er wird dich lieben
    von T. M. Frazier
    eBook
    6,99
  • 54333586
    The Rough - Dunkle Symphonie (Exklusiv vorab lesen)
    von Cecilia Tan
    eBook
    8,99
  • 47838229
    Wildblumensommer
    von Kathryn Taylor
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
5
1
0
0

Per App zum Traummann
von Isabellepf aus Gaggenau am 27.01.2017

Der humorvolle Chick-Lit Roman "Das Traummann Projekt", beschreibt die Typverwandlung eines netten und einfühlsamen Kerls, der zum Traummann mutiert, und dabei seine grosse Liebe findet, geschrieben von Lea Musshoff. Die Geschichte handelt von Martin, ein eher schüchterner und zurückgezogener Informatiker, der leider so gar nichts mit Till Schweiger oder einem... Der humorvolle Chick-Lit Roman "Das Traummann Projekt", beschreibt die Typverwandlung eines netten und einfühlsamen Kerls, der zum Traummann mutiert, und dabei seine grosse Liebe findet, geschrieben von Lea Musshoff. Die Geschichte handelt von Martin, ein eher schüchterner und zurückgezogener Informatiker, der leider so gar nichts mit Till Schweiger oder einem Alpha-Tier gemeinsam hat. Als ständiger Dauersingle, hat er es auch bei den Frauen nicht einfach und selbst seine Arbeitskollegin und beste Freundin Nina, sieht in ihm nur einen netten und einfühlsamen Freund der in schweren Zeiten tröstet und einfach immer da ist. Doch sein insgeheimes Ziel ist es, irgendwann Nina als seine Freundin, Frau und Mutter seiner Kinder zu nennen. Als sein Vater ins Altersheim zieht und Martin das Haus für sich alleine hat, wittert er seine Chance, Nina zu sich zu holen um ihr etwas näher zu sein. Doch leider hat er die Rechnung ohne Matthias gemacht. Er ist der beliebte Arbeitskollege von Martin, wird von den Frauen reihenweisse umscharrt und ist seit neustem der Mann an Ninas Seite. Beide ziehen bei Martin mit ein, und auch Ninas Zwillingsschwester, die das absolute Gegenteil von ihr ist, findet Unterschlupf im Keller. Als sich dann auch noch sein Smartphone zu Wort meldet, glaubt Martin völlig durchzudrehen. Eine nur für ihn hörbare App, namens Gabriella, möchte aus dem zurückgezogenen Martin ein Gewinner und Traummann machen. Das Projekt Traummann nimmt trotz ständiger Hindernisse, allmählich an Fahrt an. Die Geschichte ist zu Beginn, verständlich aufgebaut, und auch der Schreibstil ist flüssig und gut leserlich. Man lernt Martin, als einen naiven und schwachen Typen kennen, der bisher nicht allzuviel Freude mit sich und seinem Leben geniessen konnte. Er tut alles für seine Nina, die natürlich dankend und ohne mit er Wimper zu zucken seine Hilfe annimmt. Die Idee mit der Handyapp, die sich für Martin als Hilfreicher Therapeut entpuppt, finde ich super umgesetzt. Allerdings wird mir die Geschichte am Schluss etwas zu flach, wirkt leicht aufgesetzt und ist irgendwie vorhersehbar. Trotz allem, ein lesenswerter und amüsanter Chick-Lit Roman der auch witzig und charmant rüberkommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine fast Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes und seines Therapeuten.
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnsberg am 07.01.2017

Bei „Traumprojekt“, geht es um den 35-jährigen Martin, der seit 5 Jahren in Nina, seine Arbeitskollegin und beste Freundin heimlich verliebt ist. Kurzerhand entschließt sich Martin, Nina bei sich wohnen zu lassen nur dumm dass Nina, Matthias ebenfalls Martins Arbeitskollege gleichzeitig ihren neuen Lover, und ihr Zwillingsschwester Hannah im... Bei „Traumprojekt“, geht es um den 35-jährigen Martin, der seit 5 Jahren in Nina, seine Arbeitskollegin und beste Freundin heimlich verliebt ist. Kurzerhand entschließt sich Martin, Nina bei sich wohnen zu lassen nur dumm dass Nina, Matthias ebenfalls Martins Arbeitskollege gleichzeitig ihren neuen Lover, und ihr Zwillingsschwester Hannah im Schlepptau hat. Doch wie soll er ihr Herz erobern, wenn sie in ihm nur einen Freund sieht? Kein Problem! Lea Hussmann stellt ihm einfach Gabriela an die Seite. Die sprechende Navi-App mit südamerikanischem Akzent, lotst ihn sicher ins Ziel und gibt Vollgas in Sachen Liebe, stylen und cool rüberkommen... Eine fast Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes und seines Therapeuten. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Man kommt zwar gut rein aber das Buch hat mich nicht gefesselt. Martin und Matthias fand ich jetzt als Namen leider beide zusammen nicht gerade sehr glücklich gewählt. Die sprechende Navi-App oder Handy mit südamerikanischem Akzent, fand ich persönlich, sehr komisch, unpassend und unrealistisch. Ab der Hälfte war das Buch etwas besser, aber mir hat irgendwie was gefehlt, mehr Spannung. Das Highlight kam mir irgendwie zu spät. Die Aufklärung der sprechende Navi-App leider auch. Ich hätte das Buch aus einer ganz anderen Sicht gesehen, wenn ich den Grund gekannt hätte. Das Cover ist an sich sehr schön, passt aber meiner Meinung nach nicht 100% zum Inhalt. Wie ich so aus dem Netz herausgelesen habe, ist dieses Buch die Neuauflage des bereits letzten Jahres erschienenen Buches „Tarzan-Therapie“. Das hätte auch besser zum Inhalt gepasst. Dann muss ich aber sagen, wäre für mich wahrscheinlich das Buch nicht mehr interessant gewesen, es in der Hand zu nehmen und wenn doch wäre ich wahrscheinlich nicht so enttäuscht gewesen. Cover und Titel machen eben was aus. Fazit: Es war jetzt nicht meins, wegen der sprechende Navi-App, aber es war auch kein Geheimnis das es sie gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mann und seine Gefühle
von Magische Farbwelt am 10.12.2016

Ganz überraschend war das Buch zu Ende, einfach so. Mit dem Schluss hatte ich nämlich nicht gerechnet. Also schon irgendwie, aber ich dachte, da kommt noch etwas. Aber ich denke, das ist genau so gewollt. Denn der Leser hat ja auch eine eigene Phantasie und kann sich ausmalen, wie... Ganz überraschend war das Buch zu Ende, einfach so. Mit dem Schluss hatte ich nämlich nicht gerechnet. Also schon irgendwie, aber ich dachte, da kommt noch etwas. Aber ich denke, das ist genau so gewollt. Denn der Leser hat ja auch eine eigene Phantasie und kann sich ausmalen, wie die Geschichte weiter gehen könnte. Lea Musshoff schreibt mit ihrem Roman „Das Traummann-Projekt“ endlich mal eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes. Ganz ehrlich: Bisher ist mir persönlich so etwas noch nicht untergekommen. Die Liebesgeschichte rund um den Protagonisten Martin und seine Angebetete Nina ist witzig und überaus skurril. Martin ist ein Mauerblümchen und hofft immer auf einen Durchbruch in seiner Beziehung – oder auch Nicht-Beziehung – zu Nina. Und immer funkt etwas dazwischen. Total witzig, so dass ich auch immer wieder laut lachen musste – auch letztens erst im Wartezimmer meiner Physiotherapiepraxis. Der Roman „Das Traummann-Projekt“ ist unbeschwert zu lesen. Die Entwicklung, die Martin durchläuft, ist fast erwartungsgemäß für mich gewesen, doch hat die Story niemals mit Langeweile gedroht. Die Navi-App, die plötzlich in Martins Leben tritt, scheint zunächst mehr als fraglich für mich, da ich an solch übersinnlichen Erscheinungen nicht glaube. Aber sie lockert die gesamte Erzählung unheimlich auf. Und schließlich hilft sie Martin, sich von dem besagten Mauerblümchen in einen durchaus selbstbewusst(er)en Mann zu transformieren. Der Roman „Das Traummann-Projekt“ von Lea Musshoff besticht durch Witz, Charme und einem gewissen Maß an Moral. Die Geschichte liest sich quasi von selbst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mal keine Liebesgeschichte rund um die Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Ilmenau am 01.12.2016

Meine Meinung: Dieses Buch ist die Neuauflage des bereits letzten Jahres erschienenen Buches „Tarzan-Therapie“. Endlich mal eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes und seines Psychologen. Der Protagonist namens Martin bekommt, wahrscheinlich der heutigen technologischen Entwicklung geschuldet, Flirt-Tipps von seinem Smartphone. Ebenfalls ein Novum! Das bringt dem Buch die... Meine Meinung: Dieses Buch ist die Neuauflage des bereits letzten Jahres erschienenen Buches „Tarzan-Therapie“. Endlich mal eine Liebesgeschichte aus der Sicht eines Mannes und seines Psychologen. Der Protagonist namens Martin bekommt, wahrscheinlich der heutigen technologischen Entwicklung geschuldet, Flirt-Tipps von seinem Smartphone. Ebenfalls ein Novum! Das bringt dem Buch die witzige Würze. Dafür aber fehlt es ihm ein wenig an Spannung. Das Ende erscheint für mich ein wenig unpassend. Nach all den Ereignissen und Vorfällen (die ich hier ja nicht nennen kann, um nicht alles zu verraten) hätte ich mir eine weisere Entscheidung von Martin erhofft. Ansonsten ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und man liest sich schnell durch das Buch. Mein Fazit: Ein Buch für leichtes Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leichte Unterhaltung
von manu63 aus Oberhausen am 15.02.2017

Das Traummann Projekt ist eine leichte Geschichte aus dem Chick Lit Genre und wurde von der Autorin Lea Musshoff verfasst. Darin geht es um Martin Weber, 35 Jahre alt und seit etlichen Jahren in seine Kollegin Nina verliebt. Da er leider nicht zu den Alphamännchen zählt nimmt sie ihn... Das Traummann Projekt ist eine leichte Geschichte aus dem Chick Lit Genre und wurde von der Autorin Lea Musshoff verfasst. Darin geht es um Martin Weber, 35 Jahre alt und seit etlichen Jahren in seine Kollegin Nina verliebt. Da er leider nicht zu den Alphamännchen zählt nimmt sie ihn als potentiellen Partner gar nicht wahr. Martin sieht seine Chance gekommen als in seinem Haus Wohnraum frei wird und er Nina einziehen lassen möchte. Doch diese kommt nicht alleine sonder bringt ihren neuen Partner sowie ihre Zwillingsschwester mit. Da mischt sich plötzlich Gabriela ein, eine sprechende Navi-App die ihn mit einigen Kniffen zu einem Traummann machen möchte. Nach anfänglichen Bedenken lässt sich Martin darauf ein und erlebt so einige Überraschungen die seien Leben ändern. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht lesbar, die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt so das man den Protagonisten gut folgen kann. Richtig warm geworden bin ich jedoch nicht mir den einzelnen Personen, da war dann schon das eine oder andere etwas überzogen und ich fand Martin auch ein wenig zu schwach dargestellt und was er an Nina finden konnte habe ich auch nicht so ganz verstanden. Wenn man eine leichte Lektüre erwartet wird man sicherlich nicht enttäuscht, aber eine herausragende Story war es nicht. Leichte und gut weglegbare Lektüre für zwischendurch war es aber auf jeden Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Traummann-Projekt
von Tanja L. am 23.01.2017

In dem Buch „Das Traummann-Projekt“ von Lea Musshoff lernt der Leser die sprechende Navi-App Gabriela kennen, die dem schüchternen Martin zum Traummann verhilft. Martin ist ein sehr netter aber schüchterner Mann, der unsterblich in seine Arbeitskollegin Nina verliebt ist. Leider ist er bei ihr bisher nicht über den Status bester... In dem Buch „Das Traummann-Projekt“ von Lea Musshoff lernt der Leser die sprechende Navi-App Gabriela kennen, die dem schüchternen Martin zum Traummann verhilft. Martin ist ein sehr netter aber schüchterner Mann, der unsterblich in seine Arbeitskollegin Nina verliebt ist. Leider ist er bei ihr bisher nicht über den Status bester Freund hinaus gekommen und dann zieht Nina unglücklicher weise auch noch mit ihrem Freund in Martins Haus ein. Doch dann taucht plötzlich aus dem Nichts Gabriela, die sprechende Navi-Stimme auf und gibt Martin nützliche Tipps in Bezug auf sein Styling und Verhalten. Gabriela hat allerdings nicht nur Auswirkungen auf Martin. Seine Veränderungen veranlassen sogar seinen Therapeuten zum Umdenken. Wenn ihr Martin kennenlernen möchtet, es euch interessiert, wer Gabriela ist, wie sie Einfluss auf Martin nimmt und ob Martins Veränderungen letztlich in Bezug auf Nina erfolgreich sind, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ganz gut. Das Buch lässt sich angenehm lesen und es lässt den Leser an der einen oder anderen Stelle schmunzeln. Obwohl ich sehr gut in die Geschichte rein gekommen bin und ich die Idee mit Gabriela, der sprechenden Navi-Stimme die Martin zum Traummann verhilft ,sehr originell fand, konnte mich das Buch nicht richtig fesseln. Die Handlungen und Orte werden sehr schön beschrieben und gefallen mir ganz gut. Besonders die sprechende Navi-App hat zur Unterhaltung beigetragen. Sie sagt dem viel zu lieben und naiven Martin regelmäßig gekonnt und auf direktem Weg die Meinung. Hier waren mir die Beschreibungen an manchen Stellen allerdings etwas zu genau, wodurch sich das Buch zeitweise etwas gezogen hat. Mit Martin konnte ich mich leider nicht wirklich identifizieren. Er war mir viel zu nett, naiv und ist Nina meiner Meinung viel zu sehr hinterhergelaufen. Aber auch Nina hat meine Sympathie nicht gerade für sich gewonnen. Sie was mir irgendwie zu oberflächlich und hat Martin für mein Empfinden zu sehr benutzt. Ihre Schwester hat mir da schon viel besser gefallen. Das Ende hat mir letztlich ganz gut gefallen, hätte aber etwas besser eingeleitet werden können. Die letzten Ereignisse kamen für meine Verhältnisse zu schnell und sind nicht richtig eingeleitet worden. Fazit: Zusammenfassend handelt es sich um eine humorvolle Geschichte mit Potential, die man gut lesen kann. Die Geschichte bietet in jedem Fall eine kurzweilige Unterhaltung für ein paar gemütliche Stunden auf dem Sofa.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine App für die Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 09.01.2017

Martin Weber ist 35 Jahre alt und Single. Warum denn eigentlich? Ach ja richtig, Martin ist zwar ein ganz Netter, aber das war es dann auch schon. Außerdem gibt es ja da noch Nina. Sie ist eine Kollegin, die er seit 5 Jahren kennt. Irgendwie glaubt ja Martin immer... Martin Weber ist 35 Jahre alt und Single. Warum denn eigentlich? Ach ja richtig, Martin ist zwar ein ganz Netter, aber das war es dann auch schon. Außerdem gibt es ja da noch Nina. Sie ist eine Kollegin, die er seit 5 Jahren kennt. Irgendwie glaubt ja Martin immer noch daran, dass das was mit Nina werden könnte. Und die Zeigen stehen erst mal gut. Sie wird seine neue Mitbewohnerin. Aber leider hat Nina schon einen anderen Partner. Und dieser ist auch ein Kollege von Martin und das geborene Alphamännchen. Man könnte auch sagen, er geht über Leichen, zumindest wenn es um Projekte und beruflichen Erfolg geht. Zum Glück gibt es da Gabriela. Gabriela ist die sprechende Navi App mit viel südländischem Temperament und will das Liebesleben von Martin in Schwung bringen. Martin zweifelt schon seine Psyche an, aber auch der Umtausch des Handys lässt Gabriela nicht schweigen. Und Martin gibt nach! Mit einigen einfachen Veränderungen wird aus Martin ein ganz anderer Typ. Ein Typ, den auch Nina auf einmal anders wahr nimmt. Aber haben sich die 5 Jahre Warten für Martin wirklich gelohnt? Dieses Buch ist ein Frontalangriff auf die Bauchmuskeln. Der südländische Dialekt und der leicht überkorrekte Martin. Das passt super zusammen! An keiner Stelle wird es langweilig und die Autorin hat es auch gut geschafft immer wieder ein bisschen Spannung in das Buch einzubauen. Ich kann mir Martin richtig gut vorstellen, wie er in einem alten Polo sitzt und mit Gabriela kommuniziert. Und ich kann mir auch gut vorstellen, wie ich an diesem Auto vorbei laufe und einfach nur den Kopf schüttel. Ich gebe hier gerne 4 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Traummann-Projekt
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 17.12.2016

Martin, 35, der „gute Kumpel-Typ“ liebt seine beste Freundin und Kollegin Nina seit fünf Jahren aus der Ferne. Täglich nimmt er sich vor, sie zu erobern und ihr seine Liebe zu gestehen. Martin tut alles für Nina. Als Martins Vater ins Pflegeheim zieht und Nina eine Wohnung braucht, ist die... Martin, 35, der „gute Kumpel-Typ“ liebt seine beste Freundin und Kollegin Nina seit fünf Jahren aus der Ferne. Täglich nimmt er sich vor, sie zu erobern und ihr seine Liebe zu gestehen. Martin tut alles für Nina. Als Martins Vater ins Pflegeheim zieht und Nina eine Wohnung braucht, ist die Chance zum Greifen nahe: Nina soll bei Martin einziehen. Das macht Nina auch sehr gerne, im Gepäck den neuen Freund und ebenfalls Kollegen Matthias und die Zwillingsschwester Hannah... So hat sich Martin das nicht gedacht, sein Therapeut ist ratlos. Da fängt plötzlich das Smartphone in Form von „Gabriella“, heißblütige Spanierin an, Martins Leben zu ändern.... Anscheinend gab es das Buch vorher schon mal unter einem anderen Namen. Ich finde der Autorin ist es super gelungen die Verwandlung von Martin, dem schüchternen braven „Weichei“ in einen selbstbewussteren zielgerichteten Mann zu erzählen. Ich habe ganz viel gelacht. Klar war „das Archiv“ am Anfang die Neugierde pur und ja ich lag richtig mit meiner Vermutung. Nina ist für mich eine sehr selbstbezogene Frau, die wahrscheinlich gar nicht merkt, was sie ihrem Umfeld antut. Hannah ist mir sofort ans Herz gewachsen. Ganz toll fand ich die Zwischenszenen mit dem Therapeuten. Das Buch hat mir sehr viel Freude bereitet. Anfangs war es etwas schwer zu lesen, bis man in Martins Gedanken drin ist. Ein Liebesroman aus Sicht eines Mannes ist eh sehr selten, von daher noch löblicher. DANKE

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziger Chick - Lit mal aus Sicht des Mannes
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 01.12.2016

Martin Weber, 35 Jahre, ist ein echt netter Kerl, nur leider weder Til Schweigers noch Matthias Schweighöfers Zwillingsbruder. Statt Alpha-Tier eher ein Z-Tierchen, arbeitet der schüchterne, unauffällige Dauersingle im Wortsparmodus als Ingenieur. Seine heimliche Leidenschaft ist Nina – seine Kollegin und bald auch Mitbewohnerin. Doch wie soll er ihr... Martin Weber, 35 Jahre, ist ein echt netter Kerl, nur leider weder Til Schweigers noch Matthias Schweighöfers Zwillingsbruder. Statt Alpha-Tier eher ein Z-Tierchen, arbeitet der schüchterne, unauffällige Dauersingle im Wortsparmodus als Ingenieur. Seine heimliche Leidenschaft ist Nina – seine Kollegin und bald auch Mitbewohnerin. Doch wie soll er ihr Herz erobern, wenn sie in ihm nur einen Freund sieht? Kein Problem! Lea Musshoff stellt ihm einfach Gabriela an die Seite. Die sprechende Navi-App mit südamerikanischem Akzent lotst ihn sicher ins Ziel – und gibt Vollgas in Sachen Liebe ... Zum Cover: Es gefällt mir sehr gut. In seiner schlichten Form gibt es bereits Andeutungen auf das Buch. Meine Meinung zur Story: Das Buch ist bereits unter anderem Titel (Tarzan-Therapie) vor einem Jahr erschienen und wurde nun modifiziert und neu aufgelegt. Da ich die Vorauflage nicht gelesen habe, kann ich nicht bewerten in wiefern diese Auflage sich verbessert oder verschlechtert hat. Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen. Mal ein Chick - Lit aus Sicht des Mannes. Mir gefällt die Idee mit dem "Therapeutischen" Handy wunderbar und die Entwicklung von Martin vom "Waschlappen", der zwar absolut nett zu sein scheint, aber keinerlei Ambitionen und Selbstwert zu haben scheint, zum beachtenswerten Mann ist gelungen. Für den Leser bzw. die Leserin ist es sicher verwunderlich, dass Martin es überhaupt nicht zu checken scheint, dass Nina ihn nur ausnutzt, wahrscheinlich merkt Nina das nicht mal selbst in ihrer Selbstverliebtheit. Für Martin, der die rosarote Brille auf hat erschließt sich das natürlich nicht. Im ersten Drittel des Buches wollte ich einfach immer nur wissen, was sich im Keller im "Archiv" denn nun verbirgt. Ich verrate hier natürlich nicht, was es ist, aber ich hätte auch richtig geraten. Was mich auch amüsiert hat, ist die Nebengeschichte vom realen Therapeuten, der sich mit Martin mitentwickelt und sich einen neuen Lebensinhalt schafft. Etwas irritiert hat mich das letzte Viertel des Buches, dass das Ende etwas abrupt erscheinen lässt. Als wenn die Seiten nicht reichen würden um das Ende ausklingen zu lassen. Deshalb der eine Punkt Abzug. Fazit: Eine aufgefrischte Thematik im Bereich Chick-Lit, die mich zum schmunzeln angeregt hat und ich als lesenswert erachte mit einem leider etwas zu abgekürzten Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
etwas zu langatmig
von einer Kundin/einem Kunden aus Limbach-Oberfrohna am 06.12.2016

Martin Weber, 36 Jahre, Ingenieur ist unsertblich in Lisa seine Kollegin verliebt. Diese liebt allerding Matthias. Da Martns Vater im Pflegeheim ist und das Haus für Martin zu groß ist, bietet er Lisa ein Zimmer zur Vermietung an. Diese zieht natürlich promt mit Matthias ein und zu allem Unglück soll... Martin Weber, 36 Jahre, Ingenieur ist unsertblich in Lisa seine Kollegin verliebt. Diese liebt allerding Matthias. Da Martns Vater im Pflegeheim ist und das Haus für Martin zu groß ist, bietet er Lisa ein Zimmer zur Vermietung an. Diese zieht natürlich promt mit Matthias ein und zu allem Unglück soll auch noch Hannah ihre schwierige Zwillingsschwester mit unterkommen. Martin wird auf eine harte Probe gestellt. Wird er seine Traumfrau bekommen? Das Buch fing gut an, an manchen Stellen hing dann der Spannungsbogen etwas durch. Einige Stellen waren zum Lachen. Ich denke die Storry war ganz gut aber zu langatmig. Daher gebe ich nur 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Traummann-Projekt (Chick-Lit, Humor, Frauen, Liebe)

Das Traummann-Projekt (Chick-Lit, Humor, Frauen, Liebe)

von Lea Musshoff

(10)
eBook
1,99
+
=
Die Päpstin

Die Päpstin

von Donna W. Cross

(79)
eBook
7,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen