Thalia.de

Das Uhrenstellinstitut

Roman

(1)
Das Selbstporträt eines türkischen Mannes ohne Eigenschaften: Hayri Irdal ist bereits als Kind von Uhren fasziniert. Durch die Begegnung mit dem Lebenskünstler Halit wird er plötzlich zu einem einflussreichen Menschen. Gemeinsam gründen sie das Uhrenstellinstitut, einen gigantischen und doch ganz und gar überflüssigen Verwaltungsapparat, der für die korrekte Einstellung sämtlicher Uhren im Land zu sorgen hat. "Das Uhrenstellinstitut" steht gleichrangig neben klassischen Werken der Weltliteratur. Es ist möglicherweise der bedeutendste Roman der Türkei im 20. Jahrhundert - mit Sicherheit ist es der komischste.
Rezension
Es "ist aber nicht zuletzt auch eine intelligente, abgefeimte, unterhaltsame Satire auf die Modernisierung der Türkei vom ruckhaften Übergang des zusammenbrechenden morschen Osmanischen Reiches hin zu einer gelenkten, erklärtermaßen modernen Republik." Alexander Kluy, Berliner Literaturkritik, September/Oktober 2008
"Die Lektüre (macht) sofort klar, daß Tanpinar wohl völlig zu Recht als der wichtigste türkische Romancier des 20. Jahrhunderts gilt. ... Da vermengt sich ein farbiger orientalischer Erzählreigen mit herrlich hinrissigen Welterklärungen, die im Ton wissenschaftlicher Theorien vorgetragen werden, und dann wieder fließt mystischer Tiefsinn mal ernst, mal augenzwinkernd in diese "uhrige" Suada über Sein und Zeit. ... (Es) ist ein wunderbares Wortgeraschel, verhuscht, verrutscht, dahingenuschelt (als wäre es fast für den Vorleser Elias Canetti geschrieben) - ein sekundengenau getackteter Tonfall teils angemaßter, teils echter Kleinbürger-Würde, wie er genau zum Vizedirektor eines Uhrenstellinstituts paßt. ... Auf jeden Fall ist Ahmet Hamdi Tanpinars Uhr-komischer Roman aber ein Stück Weltliteratur, das zum Glück nicht ganz richtig tickt und bei dessen Lektüre man konsequenterweise die Zeit vergisst." Alexander Altmann, Lesart 03/08
"Das Resultat ist eine der abgefahrensten Grotesken der Weltliteratur, ein Werk, das in dem halben Jahrhundert seit seinem Entstehen zu seiner ganzen Bedeutungsfülle regelrecht nachgereift ist. ... (Er) hat mit dem "Uhrenstellinstitut" eine große Parabel geschaffen, die einen Schlüssel zur Deutung nicht nur der modernen Türkei, sondern der ganzen, dem schönen Schein und der fixen Idee verfallen Welt liefert." Stefan Weidner, Die Zeit, 16.10.08
"...eine feinsinnige-ironische Farce über Bürokratie und einen harmlosen, sympathischen, begriffstutzigen Narren namens Hayri Irdal." Rheinischer Merkur, 08.01.09
Portrait
Ahmet Hamdi Tanpinar, geboren 1901, veröffentlichte schon 1921 seine ersten Gedichte. Nach einem Studium der Literaturwissenschaft arbeitete er zunächst als Gymnasiallehrer. Schließlich kehrte er nach Istanbul zurück und unterrichtete u.a. türkische Literatur am American College. 1939 wurde er Professor für türkische Sprache und Literatur und hatte bis zu seinem Tod 1962 den Lehrstuhl für moderne Literatur am Turkologischen Institut inne.
Tanpinar war einer der angesehensten Literaturwissenschaftler der Türkei; ein sensibler, westlich gebildeter Autor, der die kulturellen Werte der osmanischen Tradition nicht aufgeben wollte. Seit man in der Türkei die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte unverkrampfter betreibt, haben seine Romane, Kultstatus gewonnen.
Gerhard Meier, geboren 1957, übersetzt aus dem Türkischen und Französischen und lebt seit 1986 bei Lyon. Er wurde 2014 mit dem "Paul-Celan-Preis" für "herausragende Übersetzungen ins Deutsche" geehrt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 426
Erscheinungsdatum 20.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23062-0
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 197/128/46 mm
Gewicht 645
Originaltitel Saatleri Ayarlama Enstitüsü
Verkaufsrang 14.319
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15574648
    Seelenfrieden
    von Ahmet Hamdi Tanpinar
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 44494965
    Die Haltlosen
    von Oguz Atay
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45411110
    Die Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45244508
    Sternenfunken
    von Nora Roberts
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 37051191
    Gerritsen, T: Heißkalte Angst
    von Tess Gerritsen
    SPECIAL (Taschenbuch)
    3,99 bisher 12,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45244093
    Ein Mann für alle Nächte
    von Rachel Gibson
    Buch (Klappenbroschur)
    8,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Meisterwerk über das alte Istanbul bzw. die alte Türkei und seine Menschen
von Stephanus aus Ingolstadt am 25.12.2014

achdem ich vor einiger Zeit Orhan Pamuks tolles Buch über Istanbul gelesen hatte und immer wieder Ahmet Hamid Tanpinar darin beschrieben wird habe ich mir dieses Buch gekauft (da es fast das einzige Buch des Autors ist das in Deutsch erhältlich ist) und bin sehr glücklich diesen Autor nun... achdem ich vor einiger Zeit Orhan Pamuks tolles Buch über Istanbul gelesen hatte und immer wieder Ahmet Hamid Tanpinar darin beschrieben wird habe ich mir dieses Buch gekauft (da es fast das einzige Buch des Autors ist das in Deutsch erhältlich ist) und bin sehr glücklich diesen Autor nun für mich entdeckt zu haben. Tanpinar entwirft, um die Hauptfigur Hayri Irdal ein Bild von Istanbul und der türkischen Gesellschaft von den letzten Jahren des Osmanischen Reiches, über den ersten Weltkrieg bis zu den Jahren der Wirren und Demokratisierungen. Hayri Irdal erscheint dabei wie ein Mann ohne Eigenschaften, der noch ganz in der alten Zeit verhaftet ist. Zunächst trifft er in seiner Kindheit und Jugend allerhand merkwürdige Gestalten, zu denen er jeweils eine ganz besondere Beziehung entwickelt. Nach dem Militäreinsatz und der Heirat mit seiner ersten Frau, die dann stirbt wird er aus der Bahn geworfen und findet zunächst keinen Halt mehr bei seiner zweiten Frau und streift arbeitslos und sinnsuchend durch Istanbul. Erst durch die Idee eines Uhrenstellinstituts von Halit Ayarci nimmt sein Leben einen völlig anderen Lauf und eine Wendung zum Guten. In einer herrlichen Sprache voll Farbe und Bildern lässt der Autor den Leser Teil seiner Geschichte und der Geschichte der Türkei werden. Es wimmelt dabei von Anspielungen und Gesellschaftskritik aber auch von wunderbaren Szenen aus einem heute schon verlorenen Istanbul. Viele Skurilitäten und Absurditäten stellen eine überspitzte Anspielung auf die verlorenen Menschen in der Türkei und dem Aufbau von demokratischen Institutionen (mit all seinen Wirrungen und Verbürokratisierungen) dar. Besonders die Hauptfigur ist famos gelungen und trägt aus der Ich-Erzählperspektive dieses tolle Buch weiter. Wer Orhan Pamuk und dessen Erzählstil mag wird auch bei diesem Buch seine Freude und viele schöne Lesestunden haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Uhrenstellinstitut

Das Uhrenstellinstitut

von Ahmet Hamdi Tanpinar

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=
Kinderarbeit - ein Tabu

Kinderarbeit - ein Tabu

von Georg Wimmer

Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
+
=

für

44,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen