Thalia.de

Das Versprechen der Wüste

Roman

(6)

Oman 1958: Voller Erwartungen bricht die britische Archäologin Joan Seabrook mit ihrem Verlobten Rory in die arabische Welt auf. Endlich wird sie ihr großes Idol, die betagte Entdeckerin Maude Vickery, treffen. Doch die Ankunft ist ernüchternd: Das Land befindet sich im Krieg, Maude reagiert abweisend und auch Rory zieht sich zunehmend von Joan zurück. Erst der britische Kommandant Charles Elliot nimmt sich ihrer an und legt ihr die prächtige Welt des Orients zu Füßen. Bis sie ein folgenschweres Versprechen gibt. Ein Versprechen, das Joan mitten hineinzieht in die gefährlichen Geheimnisse der Wüste ...


Rezension
"Katherine Webb ist die neue, lesenswerte Königin des historischen Spannungsromans" (Headline) "Ein wunderbarer, wärmender Schmöker für dunkle Herbstabende!" DONNA Frauenmagazin
Portrait
Katherine Webb, geboren 1977, wuchs im ländlichen Hampshire auf und studierte Geschichte an der Durham University. Nach dem großen internationalen Bestseller »Das geheime Vermächtnis«, folgten zahlreiche Romane, die in England und Italien spielen. Die Autorin wählt für "Das Versprechen der Wüste" erstmalig einen Schauplatz, der die Leser in den arabischen Oman entführt. Sie lebt in der Nähe von Bath, England.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-29184-3
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 221/152/43 mm
Gewicht 730
Originaltitel The English Girl
Verkaufsrang 4.466
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45119856
    Das Land der roten Sonne
    von Harmony Verna
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 42436571
    Italienische Nächte
    von Katherine Webb
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244121
    Glückssterne
    von Claudia Winter
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47878135
    Italienische Nächte
    von Katherine Webb
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45217578
    Das Jahr der Delfine
    von Sarah Lark
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 2926137
    Bleib nicht zum Frühstück!
    von Susan Elizabeth Phillips
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 44253295
    Eine Handvoll Heldinnen
    von Hera Lind
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253313
    Das fremde Mädchen
    von Katherine Webb
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45230276
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (17)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45569726
    Tränen auf deinen Wangen
    von Kerry Greine
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165207
    Friesenherzen und Winterzauber
    von Tanja Janz
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252556
    Die Eismacher
    von Ernest van der Kwast
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (22)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (524)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44455740
    Die Wege der Macht
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannende Reise in das Arabien des letzten Jahrhunderts“

Brigitta Jahn, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Eine gut erzählte,unterhaltsame Geschichte auf zwei Zeitebenen über zwei unterschiedliche Frauen mit Abenteuergeist.
1958:Die junge Archäologin Joan trifft bei einem Besuch im fernen Oman auf die exzentrische Maude Vickery,die Anfang des 20.Jahrhunderts allein die Wüste durchquert hatte.Nach und nach freunden sich die Zwei an und Joan
Eine gut erzählte,unterhaltsame Geschichte auf zwei Zeitebenen über zwei unterschiedliche Frauen mit Abenteuergeist.
1958:Die junge Archäologin Joan trifft bei einem Besuch im fernen Oman auf die exzentrische Maude Vickery,die Anfang des 20.Jahrhunderts allein die Wüste durchquert hatte.Nach und nach freunden sich die Zwei an und Joan lernt die Gründe für die Verbitterung und selbstgewählte Isolierung der alten Pionierin kennen.
Als sich der jungen Frau eine Gelegenheit bietet,selbst als erste Europäierin einen verbotenen Berg zu besteigen,nutzt sie diese und gerät zwischen die Fronten der dort stationierten britischen Armee und einheimischen Rebellen.
Fazit:spannender Abenteuerroman über eine unkonventionelle Frau im letzten Jahrhundert.Manche Handlungsstränge werden etwas oberflächlich abgehandelt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Eine abenteuerliche Reise
von zauberblume am 22.01.2017

"Das Versprechen der Wüste" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Katherine Webb gelesen habe und ich muss sagen, ich bin restlos begeistert. Sie entführt uns ihrem abenteuerlichen Roman in den arabischen Oman. Und hier tauchen wir in eine völlig andere Welt ein. Die Geschichte: Oman 1958:... "Das Versprechen der Wüste" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Katherine Webb gelesen habe und ich muss sagen, ich bin restlos begeistert. Sie entführt uns ihrem abenteuerlichen Roman in den arabischen Oman. Und hier tauchen wir in eine völlig andere Welt ein. Die Geschichte: Oman 1958: Voller Erwartungen bricht die britische Archäologin Joan Seabrook mit ihrem Verlobten Rory in die arabische Welt auf. Endlich wird sie ihr großes Idol, die betagte Entdeckerin Maude Vickery, treffen. Doch die Ankunft ist ernüchternd: Das Land befindet sich im Krieg, Maude reagiert abweisend und auch Rory zieht sich zunehmend von Joan zurück. Erst der britische Kommandant Charles Elliot nimmt sich ihrer an und legt ihr die prächtige Welt des Orients zu Füßen. Bis sie ein folgenschweres Versprechen gibt. Ein Versprechen, das Joan mitten hineinzieht in die gefährlichen Geheimnisse der Wüste … Von der ersten Zeile an hat mich die Geschichte gefangengenommen. Ich bin mit Joan in Arabien angekommen und war beeindruckt von dieser Welt, in der andere Gesetze herrrschen. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort begeistert. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen, sogar die Hitze war förmlich zu spüren. Und dann unsere äußerst sympthatische Protagonistin Joan. Ich war beeindruckt, wie sich sich im Lauf der Zeit in diesem Land verändert hat. Sie ist eine mutige junge Frau geworden, die alles daran gesetzt hat, ihren Traum zu erleben. An manchen Stellen hatte ich ja richtiges Gänsehautfeeling. Es waren schon sehr waghalsige Unterfangen auf die Joan eingelassen hat. Und dann ihr Verlobter Rory. Irgendwie kam er mir nicht so abenteuerlustig vor und ständig hat ihn auch irgendetwas bedrückt. Er schien sich in seiner Haut einfach nicht wohlzufühlen. Besonders spannend fand ich auch die Zeitreise, die wir mit Maude machen durften. Ihre Wüstenabenteuer waren ja etwas wirklich außergewöhnliches. Aber auch Maude wird von einem Geheimnis umgeben. Und es dauert fast mehr als ein halbes Jahrhundert bis Maudes Geheimnis ans Tageslicht kommt. Bis dahin gibt es jedoch einige Hindernisse zu überwinden, bei denen es um Leben und Tod geht. Eine wirklich abenteuerliche,spannende und bewegende Geschichte, die mir äußerst unterhaltsame und aufregende Lesestunden beschert hat. Ein absolutes Traumbuch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite restlos begeistert hat. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne. Das wunderbare Cover ist für mich auch ein echter Hingucker und passt hervorragend zur Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für mich rundum gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 08.12.2016

Das Versprechen der Wüste von Katherine Webb ist ein Buch welches mich von Anfang an gefangen hatte .Trotz der nicht gerade geringen Zahl an Seiten habe ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen gehabt . Ein Buch über zwei Frauen mit für sie schier unbewältigbaren Zielen ,die aber ihren Weg gehen... Das Versprechen der Wüste von Katherine Webb ist ein Buch welches mich von Anfang an gefangen hatte .Trotz der nicht gerade geringen Zahl an Seiten habe ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen gehabt . Ein Buch über zwei Frauen mit für sie schier unbewältigbaren Zielen ,die aber ihren Weg gehen und diese erreichen . Zum Inhalt . Maskat 1958 ,die junge Britin Joan ist mit ihrem Verlobten angereist um das Land ihrer Träume und ihr großes Vorbild zu treffen . Maude Vickery eine Frau die einst die Welt bereiste und erkundete und darüber Bücher schrieb . Doch alles verläuft anfangs anders als erhofft ,Joan wird von ihren Idol rüde zurück gewiesen und auch die Erlaubnis zur weiteren Erkundung des Landes wird ihr verwehrt. Doch dann bestellt Maude sie überraschend erneut zu sich und freundet sich mit ihr an ,was Joan zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß ... Es liegt eine spannende Zeit vor ihr voller Gefahren die ihr aber ihr Ziel unbewusst näher bringen .... Zum Buch Das Buch ist mit 544 Seiten schon eine etwas langwierige Lektüre ,was aber beim Lesen nicht auffällt da die Geschichte sehr interessant geschrieben ist und so die Seiten nur dahin fliegen ,bei mir war es jedenfalls so . Die Kapitel teilen sich auf in eigentlich zwei Geschichten . Abwechselnd lesen wir hier Mauds Geschichte die ca um 1939 beginnt und Jonas Geschichte die 1958 diese in Maskat trifft . Also eine Geschichte die miteinander verwoben ist auf außergewöhnliche und interessante Art . Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen die Charaktere und Orte mit viel Liebe und wirklich authentisch beschrieben so das es einfach Spaß macht in diese Geschichte einzutauchen . Die Hauptpersonen Des einen wäre da Joan die anfangs recht ängstlich und noch einen nicht wirklich Erwachsenen Eindruck macht ,sich bevormunden lässt und selten ausspricht was sie wirklich denkt nur um einem Streit aus dem Weg zu gehen Doch im laufe der Geschichte wächst sie regelrecht mit ihren Aufgaben. Des weiteren wäre da Maude ,die alte gebrechliche und verbitterte Person ,oft zynisch und mit viel Sarkasmus die sich oft unsympathisch wirken ließ die aber auch ihre klaren und lieben Momente hatte ,doch im Nachhinein wird es dann verständlich warum sie so geworden ist . Aber nicht nur diese beiden bereichern das Buch es gibt noch unzählige Nebencharaktere die auch bedeutende Rollen zugeteilt bekommen und mit genauso viel Liebe zur Person erarbeitet und in die Handlung eingewebt wurden . Meine Meinung. Für mich ein rundum gelungenes Buch ,mit einer sehr starken Geschichte ,tollen Charakteren und allem was man sich von einem guten Buch wünscht .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Versprechen der Wüste - Katherine Webb
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.02.2017

Um es gleich vorweg zu sagen: Gott sei Dank war das einschläfernde "Italienische Nächte" nur ein Ausreißer und mit ihrem neuen Roman "Das Versprechen der Wüste" hat Katherine Webb sich wieder gefangen. Es reicht zugegebenermaßen nicht an die ersten drei Bücher von ihr heran, aber gefiel mir denn noch... Um es gleich vorweg zu sagen: Gott sei Dank war das einschläfernde "Italienische Nächte" nur ein Ausreißer und mit ihrem neuen Roman "Das Versprechen der Wüste" hat Katherine Webb sich wieder gefangen. Es reicht zugegebenermaßen nicht an die ersten drei Bücher von ihr heran, aber gefiel mir denn noch so gut, dass ich gestern den ganzen Nachmittag und Abend damit verbracht habe, es zu Ende zu lesen - immerhin 300 Seiten am Stück. Worum geht es genau? Joan und ihr Verlobter Rory sind nach Arabien gereist, weil Joan seit ihrer Kindheit von diesem Land fasziniert ist. Sie hat vor allem die Reiseberichte von Maude Vickery gelesen, die noch immer dort lebt. Joan besucht ihr Idol und nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten freunden sich die beiden ungleichen Frauen an. Arabien ist jedoch leider nicht mehr das Land, das Maude vor 50 Jahren erkundet hat. Touristen haben stark eingeschränkten Bewegungsspielraum und es sieht so aus, als könnte Joan nicht, wie von ihr erträumt, den Spuren ihrer Heldin Maude durch die Wüste folgen. Dafür tut sich ein anderes Abenteuer auf: Maude bittet Joan, sich als Dienerin zu verkleiden und einen gewissen Salim im Gefängnis zu besuchen und ihm Lebensmittel, Kleidung und geheime Botschaften zu überbringen. Da Joan sich in der britischen Residenz, in der sie sich fast die ganze Zeit aufhalten muss, langweilt und es zwischen ihr und ihrem Verlobten nicht zum Besten steht, lässt sie sich entgegen ihrer Ängste auf das Abenteuer ein. Dadurch erwacht in ihr ein Kampfgeist, von dem sie selbst nicht ahnte, dass sie ihn besitzt. Sie geht nun regelmäßig ins Gefängnis und setzt sich zum Ziel, sowohl die Wüste zu sehen, als auch den "Grünen Berg", der von der britischen Armee und Rebellen stark umkämpft ist, als erste Weiße zu besteigen. Dabei ahnt sie nicht, dass sie längst in ein politisches Komplott verstrickt ist, das sie und ihre Gastgeber Kopf und Kragen kosten könnte. Ich war zunächst skeptisch wegen meiner Enttäuschung über "Italienische Nächte", aber schon nach wenigen Seiten merkte ich, die alte Katherine Webb ist wieder da. Ich war sofort im Lesesog und trotz des unsympathischen ersten Auftritts von Maude Vickery wusste ich, ich will mehr über diese Frau wissen. Anfangs sind die Kapitel, die von Joan handeln, ein wenig öde, aber es passiert ja auch nichts, weil Joan selbst öde ist. Ich fand, dass die Autorin es gut geschafft hat, die Zeit um 1900, die geprägt ist von heldenhaften Europäern, die die Welt erkunden wollen, spannend und anziehend zu beschreiben. Auch die Faszination der Wüste konnte sie gut rüberbringen, obwohl die arabischen Länder für mich nichts sind, was mich urlaubstechnisch oder kulturhistorisch anspricht. Nach und nach wurde auch die Geschichte um Joan interessant, weil sie plötzlich aus sich herauskam. Eine gut gezeichnete Entwicklung, meiner Meinung nach. Die anderen Figuren, bis auf Abdullah, Salim und Nathaniel, bleiben leider ein wenig blass und kraftlos trotz der wie üblich gut nachvollziehbaren Schilderungen ihrer Persönlichkeit und psychologischen "Strickweise". Wie gewohnt, ist es kein Buch voller actiongeladener Spannung, wo man von einem Höhepunkt zum nächsten springt. Alles entfaltet sich gleichmäßig und wird nach und nach aufgebaut. Wenn der Einstieg also etwas schwerfällt, empfehle ich, trotzdem dran zu bleiben, denn es lohnt sich. Katherine Webb hat wieder eine schöne, tänzerische Sprache an den Tag gelegt, wenn auch nicht mehr so elegant wie in den ersten Büchern. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Den einen Stern ziehe ich ab dafür, dass ich vereinzelte Dinge nicht ganz glaubwürdig fand. Die 50er Jahren waren doch noch recht streng und in manchen Punkten nicht so offen, wie es hier dargestellt wird. Anfangs heißt es noch, Joan dürfe nicht allein durch die Stadt streifen, doch dann turnt sie ja quasi ständig allein draußen rum. Auch in Maudes Zeit gab es einen Widerspruch die gesellschaftlichen Normen betreffend, den ich hier nicht ausführen kann, ohne etwas zu verraten. Das kam mir jedenfalls nicht so geglückt vor. Und wie gesagt, im Vergleich zu den ersten drei Büchern ist es gut, aber nicht so super toll wie diese.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungenes Versprechen
von Lesendes Federvieh aus München am 08.01.2017

Joan reist zusammen mit ihrem Verlobten Rory im Jahr 1958 in den Oman. Doch es herrschen unruhige Zeiten, denn das Land befindet sich im Krieg. Dort besucht sie ihren Bruder Daniel, der hier stationiert ist. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum sie die Reise in den Oman... Joan reist zusammen mit ihrem Verlobten Rory im Jahr 1958 in den Oman. Doch es herrschen unruhige Zeiten, denn das Land befindet sich im Krieg. Dort besucht sie ihren Bruder Daniel, der hier stationiert ist. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum sie die Reise in den Oman angetreten hat. Hier lebt ihr großes Idol, die hochbetagte Entdeckerin Maude Vickery. Joan hofft, sie treffen zu können. Doch der Besuch bei Maude ist zunächst sehr ernüchternd für sie. Erst allmählich wird Maude zugänglicher. Auch mit ihrem Verlobten Rory scheint etwas nicht zu stimmen. Joan ist verunsichert. Erst als sie dem britischen Kommandanten Charlie Elliott begegnet, der es ihr ermöglicht die herrliche Landschaft des Orients zu sehen, gewinnt sie an Selbstvertrauen. Als Maude sie dann um einen folgenschweren Gefallen bittet, nimmt ihr bisher unscheinbares Leben eine abenteuerliche Wendung... Als ich das Buch zu lesen begann, war ich mir auf den ersten paar Seiten nicht ganz sicher, ob mich das Thema "Wüste" wirklich fesseln kann. Doch nach dem ersten Kapitel ist der Funke übergesprungen und ich war total begeistert von der Geschichte. Katherine Webb hat mit ihren beiden Heldinnen Maude und Joan zwei absolut authentische Charaktere mit Ecken und Kanten sowie Hochs und Tiefs geschaffen. Auch die übrigen Personen sind so gut beschrieben, dass man direkt mit ihnen in die Handlung schlüpft. Durch ihre bildgewaltige Sprache wurde für mich als Leserin der Oman mit seinen schroffen Gebirgen und der riesigen, unwirtlichen Wüste zum Leben erweckt. Man konnte beim Lesen den orientalischen Flair und die Anziehungskraft der Wüste ganz deutlich spüren, so fiel es mir total leicht mich in Maude und Joan hineinzuversetzen und sie auf ihrem abenteuerlichen Weg zu begleiten. Das hat mir super gefallen. Im Buch werden die Erlebnisse von Maude und Joan in zwei Erzählsträngen perfekt miteinander verwoben. Gerade durch die abwechselnde Schilderung der Entwicklungen in der Vergangenheit und den Geschehnissen im Jahr 1958 konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es jeweils weitergeht. Dabei hätte ich nicht gedacht, dass Katherine Webb es bis zum Schluss schafft, die Spannung immer noch um ein paar Takte hochzuschrauben. Klasse. Insgesamt betrachtet ist "Das Versprechen der Wüste" ein gelungener Schmöker für schöne Lesestunden. Wer gerne in fremde Welten eintaucht ist hier genau richtig. Ich fand die Lesereise in den Orient interessant, abenteuerlich und absolut gelungen. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2 Frauen in Oman
von Katzenpersonal Kleeblatt aus Berlin am 08.02.2017
Bewertetes Format: Hörbuch-Download

Für Joan Seabrook geht ein Traum in Erfüllung, als sie gemeinsam mit ihrem Verlobten Rory die Gelegenheit erhält, in den Oman zu gehen. Dort will sie nicht nur ihren Bruder Daniel besuchen, der dort als Soldat stationiert ist, sondern sie will auch ihr großes Idol Maude Vickery treffen. Diese... Für Joan Seabrook geht ein Traum in Erfüllung, als sie gemeinsam mit ihrem Verlobten Rory die Gelegenheit erhält, in den Oman zu gehen. Dort will sie nicht nur ihren Bruder Daniel besuchen, der dort als Soldat stationiert ist, sondern sie will auch ihr großes Idol Maude Vickery treffen. Diese ist eine bekannte und inzwischen gealterte Entdeckerin des Oman, hat diesen bereist und ihn entdecken dürfen. Es kommt auch zu einem Treffen, aber Joan kommt von diesem sehr ernüchtert wieder zurück. Maude gab sich ihr gegenüber sehr abweisend und hat ihr auf den Kopf zugesagt, was sie von deren Entdeckerlust hält. Es wird weitere Treffen geben und die beiden Frauen freunden sich ein wenig an. Dann wird Maude sie eines Tages um einen Gefallen bitten... Die Autorin Katherine Webb entführt den Leser in die arabische Welt, in den Oman ins Jahr 1958. Während Joan voller Elan in den Oman fährt, mit der Hoffnung, dass sie diesen bereisen und erkunden darf, muss sie feststellen, dass im Land Krieg herrscht und sie ihre Wünsche zurückschrauben muss. Ihr einziger Hoffnungsschimmer liegt nunmehr an einem Treffen mit ihrem Vorbild Maude Vickery, die sie seit jeher bewundert. Während sie diese ab und an besuchen darf, entfremdet sich ihr Verlobter ihr gegenüber immer mehr und obwohl sie hinter den Grund kommt, hält sie an ihm fest. Erst der britische Kommandant Charlie Elliott macht es ihr möglich, dass sie sich im Land umsehen und sie auch Abenteuer erleben kann. Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt. Der eine Erzählstrang liegt im Jahr 1958 und spiegelt die gegenwärtigen Ereignisse um Joan und Maude dar. Ein weiterer Erzählstrang spielt zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in dem man Maude als junge Frau erleben kann, wie sie die Wüste durchquerte. Das allein war schon eine gewaltige Leistung, dass sie eine Frau war, machte die Sache noch interessanter. Aus der anfänglich ein wenig naiven Joan wird im Laufe der Geschichte eine selbstbewusste junge Frau, die weiß, was sie will und das auch durchzusetzen versteht. Bei einigen Dingen in ihrem Leben braucht sie zwar einen kleinen Anstupser, aber einmal in die Spur gebracht, bringt sie die Dinge auch zu Ende. Als Leser ist man bei allem nahe dabei, erkundet mit den Frauen den Oman und steht ihnen bei ihren Entscheidungen zur Seite. Auch wenn das Buch einige Längen hat, ist man gepackt von der Geschichte, die einen nicht mehr loslässt. Man möchte wissen, wie sie ausgeht und verschlingt die Seiten. Mit dem Handlungsort Oman ist die Autorin einmal andere Wege gegangen als in ihren vergangenen Büchern, die bislang immer in England spielten. Sie hat sich mit dem Oman auseinandergesetzt und sehr gut recherchiert, was sich auch im Buch wiederspiegelt. Die Autorin vermittelt in ihrem Buch auch ein wenig arabisches Zeitgeschehen, das man so, zumindest ich, nicht kannte. Ich habe dieses Buch als Hörbuch erleben dürfen und somit den Stimmen von Anna Thalbach und Gabriele Blum lauschen dürfen. Die beiden geben Joan und Maude ihre Stimme und machen so das Gehörte ein wenig plastischer. Es ist ein Vergnügen, ihnen zuzuhören. Ein etwas anderer Roman der Autorin, fernab von England, aber nicht weniger spannend als ihre herkömmlichen Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Versprechen der Wüste

Das Versprechen der Wüste

von Katherine Webb

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3

von Lucinda Riley

(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen